Sie sind auf Seite 1von 4

SCHRIFTLICHER AUSDRUCK

Einleitung:

 Aufhänger: Zitat, Studie, Sprichwort, Aktualität


 Überleitung zum Thema + Fragestellung
 Weitere Vorgehen

Redemittel zur Einleitung:

- Heutzutage…
- (Laut einer Studie…)
- Es stellt sich die Frage ob…
- Dieses Thema wird derzeit kontrovers diskutiert.
- Im Folgenden werde ich diese Frage erörtern, meine eigene Meinung
äußern und abschließend ein kurzes Fazit ziehen.

(Weiteres siehe „TELC Prüfungsvorbereitung“ S. 58-60)

Hauptteil:

 Beginn mit der Position, deren Meinung man nicht ist


 Erste Position: 1. Argument + Beispiel, 2. Argument + Beispiel, …
 Zweite Position: 1. Argument + Beispiel, 2. Argument + Beispiel, …

Redemittel für den Hauptteil:

- Befürworter sind der Meinung, dass…


- Kritiker vertreten den Standpunkt, dass
- Ein Vorteil/Nachteil ist, dass…
- Einer der wichtigsten Gründe der dafür/dagegen spricht ist, dass…
- *Wichtig: die Sätze sollen nicht gleich klingen* Satzanfänge: Aufgrund
dessen, Außerdem, Ferner, Des Weiteren,
- Zum Beispiel …
- Beispielsweise …
- Dafür lässt sich *** als Beispiel nennen.
- Ein gutes Beispiel dafür ist …

(Weiteres siehe „TELC Prüfungsvorbereitung“ S. 60 - 64)

Schluss:

 Eigene Meinung/persönliche Erfahrungen


 Fazit/Zusammenfassung
( manchmal kann man auch eine Lösung oder einen Ausblick auf die
Zukunft geben)

Redemittel für den Schluss:


- Ich bin der Meinung/Auffassung/Ansicht, dass…
- Meiner Meinung nach
- Ich bin überzeugt davon, dass…
- Ich denke nicht, dass…
- Ich bin mir unsicher, ob…

- Abschließend lässt sich sagen, dass


- Schließlich
- Zusammenfassend kann man sagen, dass
- Betrachtet man die Argumente, kommt man zu dem Schluss, dass
- Alles in allem zeigt sich, dass
- Um abschließend zur Ausgangsfrage zurück zu kommen: …

(Weiteres siehe „TELC Prüfungsvorbereitung“ S. 65 - 66)

_________________________________________________________________

Beispiel: „Freier Eintritt in Museen“

Vorgehensweise:

1. Schritt: Das Thema verstehen (genau lesen, Bedeutung der Wörter


überlegen)
2. Schritt: Pro- und Kontraargumente sammeln und ordnen (überlegen was
die eigene Meinung ist)
3. Schritt: Aufhänger finden + Einleitung formulieren
4. Einleitung, Hauptteil und Schluss in Reinschrift schreiben

Pro Kontra
- Leute, die interessiert sind, aber es - die Museen würden weniger Geld
sich eigentlich nicht leisten können, einnehmen (3)
haben so die Möglichkeit ins Museum - sie brauchen aber Geld für:
zu gehen (1) Mitarbeiter,
- Die Regierung würde auf diese Ausstellungsobjekte, Werbung,
Weise Kunst und Kultur unterstützen Erhaltung des Gebäudes,
- Städte mit kostenlosen Museen sind - Die Qualität des Museums und der
für Touristen attraktiver Ausstellungen würde niedriger
- mehr Menschen würden ihre werden (1)
Freizeit im Museum verbringen und - Die Besucher, die nichts zahlen
so weiterbilden (2) mussten, gehen vielleicht
- Vielleicht würden auch Menschen rücksichtloser mit den Objekten um
ins Museum gehen, die (2)
normalerweise zu Hause bleiben
würden
- das Museum gewinnt an Beliebtheit
(3)

Aufgabenstellung Thema „Freier Eintritt in Museen“:

„Die Erhaltung und Präsentation von Museumsobjekten ist sehr teuer,


deswegen müssen Eintrittsgelder erhoben werden, die dann dem Museum zu
Gute kommen.“

„Museumseintritte sollten frei sein, um allen Menschen die Möglichkeit zu


geben sich weiterzubilden und einen freien Zugang zu Kunst und Kultur zu
haben.“

Beispiel für eine Einleitung:

Kultur und Geschichte sind ein wichtiger Bestandteil unserer Allgemeinbildung.


Ein Ort der Kunst, Kultur, Geschichte und Weiterbildung ist das Museum. Es
stellt sich die Frage, ob der Eintritt in Museen und somit der Zugang zur
Weiterbildung, kostenlos sein sollte. Bei diesem Thema gehen die Meinungen
aus einander. Im Folgenden werde ich diese Frage erörtern, meine eigene
Meinung äußern und abschließend ein kurzes Fazit ziehen.