Sie sind auf Seite 1von 2

Vortrag 1: Landeskunde

Ich begrüße Sie ganz herzlich. Mein Name ist Nguyen Thi Nguyet Minh. Ich freue mich, dass ich
euch den Abschnitt "Definition von kirchlichen Festen und Weihnachten" vorstellen kann.
Zuerst spreche ich über die Definition von kirchlichen Festen, dann rede ich über Weihnachten.
Jetzt beginne ich mit der Definition von kirchlichen Festen. Es gibt keine genaue Definition von
kirchlichen Festen. Aber so wie ich es verstehe, werden kirchliche Feste abgehalten, um die
wichtigsten Ereignisse der Lebens- und Leidensgeschichte Jesu zu gedenken. Es gibt keine klare
Trennung zwischen evangelischen, katholischen und orthodoxen Feiertagen. Und es gibt rund 20
kirchliche Feste im Jahr z.B. Adventszeit, St. Nikolaus, Weihnachten, Ostern usw. wie Sie in diesem
Kreis sehen können. Deshalb wiederholen sich die Kirchliche Feste im Laufe der Jahre und bilden
einen jährlichen Zyklus
Im nächsten Teil möchte ich über ein wichtiges weltweites Fest sprechen. Es ist Weihnachten.
In diesem Abschnitt werde ich zuerst über die Zeit, den Ort und den Ursprung von Weihnachten,
dann über die Weihnachtsbräuche und schließlich über das Essen und Getränke von Weihnachten
sprechen.
In den meisten Familien ist Weihnachten neben den Geburtstagen das wichtigste Fest. Auch viele
Menschen, die keinen engen kirchlichen Bezug haben, feiern es und genießen das Zusammensein.
Weihnachten wird am 24. und 25. Dezember von Millionen Christen auf der ganzen Welt gefeiert, um
an die Geburt von Jesus Christus zu erinnern. Der Name "Weihnachten" leitet sich von der Phrase "ze
den wihen nahten" in der mittelhochdeutschen Wendung ab, was auf Neuhochdeutsch so viel wie “zu
den Heiligen Nächten” bedeutet. Deshalb spielt das Wort "Weihnachten" darauf an: Es ist eine
geweihte, die heilige Nacht, in der Jesus als Sohn Gottes geboren wurde.
Ein weiterer Punkt ist die Weihnachtsbräuche. Traditionell gehen die Leute vor Weihnachten oft auf
den Weihnachtsmarkt, um einzukaufen und die Weihnachtsatmosphäre zu genießen. Ich war auch auf
dem Weihnachtsmarkt und dies ist ein Bild von mir auf dem Hamburger Weihnachtsmarkt. Die Stände
sind wunderschön eingerichtet. und es gibt vielfältige Süßigkeiten,Tannenbäume, wein usw
Das nächste Bild ist ein Foto, das ich von einem Weihnachtsmarkt in der Tschechischen Republik
gemacht habe. Das Highlight des Fotos ist der Weihnachtsbaum. Zu Weihnachten schmücken die
Menschen den Weihnachtsbaum oft mit Sternen, funkelnden Gegenständen und sogar Süßigkeiten.
Christen haben Weihnachtsbaum als Symbol des Lebens, sein Licht als Licht der Hoffnung und den
Schmuck in weihnachtlichen Farben als Zuversicht auf einen Neuanfang verstanden
Am 24. Dezember nehmen alle Familienmitglieder an dem Krippenspiel-Gottesdienst in der Kirche
teil und beten für das Gute.
Darüber hinaus wird Weihnachten oft als das Fest der Liebe und Familie bezeichnet, weil an diesem
Tag Menschen oft Verwandte treffen, zusammen kochen, reden usw.
Traditionell sind Christkind und Weihnachtsmann regional unterschiedliche Gabenbringer für die
Bescherung der Kinder. Aber heute werden diese Geschenke von den Eltern der Kinder vorbereitet.
Der Teil, den ich am interessantesten finde, sind die Bescherung. In den Weihnachtsferien geben
sich die Leute oft gegenseitig Geschenke. Nach dem Vorbild Jesu ist Sinn und Zweck das Schenken
und Beschenktwerden, bei dem es jedoch nicht nur um materielle und Geldgeschenke geht, sondern
darum, Freude, Zeit und Mitgefühl zu schenken.
Zum Schluss befasse ich dann mit dem Essen und Getränke von Weihnachten.
Das typische Weihnachtsgetränk in Deutschland ist Glühwein. Dieser wird üblicherweise mit
Rotwein, Kandiszucker und einer Gewürzmischung aus Zimt, Nelken, Sternanis und Orangenschalen
gekocht. Außerdem gibt es noch Weihnachtscocktails, Eierlikör usw
Das typische Weihnachtsessen in Deutschland sind Kartoffelsalat und Würstchen; Geflügel, wie
Gänsebraten oder Ente; Schwein, zum Beispiel als Schweinebraten usw.
Letztes Weihnachten habe ich mit meiner Gastfamilie den Gänsebraten gegessen und fand ihn
besonders lecker.
Das war mein Vortrag. Und Unsere nächste Rednerin ist Bich Ngoc. Sie wird uns über weiterer
Feste informieren.