Sie sind auf Seite 1von 1

1.

ANALYSE DER TEXTFUNKTION

 DEFINITION:
Der Terminus "Textfunktion" kann definiert werden  als der
Sinn, den ein Text in einem Kommunikationsprozess erhält,
bzw. als  der Zweck, den ein Text im Rahmen einer
Kommunikationssituation erfüllt. 

 Ein Kommunikationsprozess wird gebildet durch zumindest zwei 


Kommunikationspartner, die in einen kommunikativen Kontakt
treten, indem  sie Äußerungen bzw. Texte produzieren und
rezipieren. Jeder  Kommunikationsprozess läuft in einer durch Ort
und Zeit bestimmten  Kommunikationssituation ab.

 Für einen Text können zwar durchaus mehrere Funktionen


charakteristisch  sein, der Kommunikationsmodus des Textes
insgesamt aber wird in der Regel  nur durch eine Funktion bestimmt.
Diese dominierende Kommunikationsfunktion  bezeichnen wir als
Textfunktion.

 Als theoretisch-begriffliche Grundlage für  eine adäquate Explikation


des Begriffs der Textfunktion betrachten wir die  
SPRECHAKTTHEORIE (J. L. Austin, J. R. Searle, D.
Wunderlich u. a.).
 So  lässt sich eine handlungstheoretisch fundierte Definition der
Textfunktion  gewinnen.