Sie sind auf Seite 1von 1

Photoshop CS2 Übung

KUNST AUFRÄUMEN

Ursus Wehrli, ein Schweizer Komiker, Kabarettist und freischaffender Künstler, nimmt
in seinem Buch „Kunst aufräumen“ die Werke berühmter Künstler aufs Korn und räumt
deren Werke gründlich auf! Klee, Mondrian, Picasso oder Jawlenski werden neu
geordnet - platzsparend und übersichtlich! Was dabei herauskommt, ist erstaunlich. Es
entstehen neue Kunstwerke, die sich in Originalität und Ästhetik durchaus mit ihren
"unordentlichen" Vorbildern messen können. (www.keinundaber.ch)

Kandinskys Roten Fleck aufräumen von Ursus Wehrli 2004 (Quelle: www.ursusnadeschkin.ch)

In dieser Übung werden Kunstwerke aufgeräumt. In der Übung lernen wir:


Objekte ausschneiden (Lasso-Werkzeug etc.), verschieben und transformieren

1. Wähle als Ausgangsdatei das Bild des Künstlers Kandinsky aus (Datei öffnen).
2. Überlege dir nach welcher Ordnung du das Bild aufräumen könntest (Farbe, Form,
Größe..)
3. Dubliziere die Ausgangsdatei und erstelle, wenn nötig, einen Hintergrund mithilfe des
Kopierstempels oder indem du Berreiche des Hintergrundes dublizierst.
4. Öffne wieder die Ausgangsdatei und erstelle von jedem Bildelement, das aufgeräumt
werden soll, eine Auswahl, indem du es mit einem Lassowerkzeug ausschneidest.
(Werkzeugleiste → Lasso-Werkzeug, Polygon-Lasso oder Magnetisches Lasso).
Probiere verschiedene Lasso aus. Bei gleichmäßig rechteckigen oder runden
Elementen kann auch das Auswahlrechteck bzw. Auswahlellipse verwendet werden.
Ist der Farbton des Elementes gleichmäßig, kann man auch den Zauberstab
ausprobieren (Hier kann in der Optionsleiste der Toleranzwert verändert werden).
5. Das ausgewählte Objekt per Drag’n Drop in die neu erstellte Datei ziehen
(Werkzeugleiste → Verschieben-Werkzeug → mit gedrückter linker Maustaste in Bild
ziehen und loslassen).
ACHTUNG! Für jedes ins Bild gezogene Objekt wird eine neue Ebene erstellt.
Überlege dir also welche Elemente zuerst aufgeräumt werden, damit kein Chaos bei
den Ebenen herrscht!
6. Im Menü unter Bearbeiten → Transformieren können die Elemente auch gedreht
werden, um sie ordentlich aufzuräumen!
7. Sind alle Elemente zu deiner Zufriedenheit aufgeräumt, überprüfe die Anordnung und
Bezeichnung der Ebenen.