Sie sind auf Seite 1von 1

Aufgabe d.

deutschen Sprachgeschichte
den 28. September 2020
Beantworten Sie die Fragen deutlich mit langen Sätzen.

1. Welches Wort kommt erst, Deutsch oder Germanen? Begründen Sie


bitte Ihre Antwort.
2. Was Schrieb Tacitus über die Germanen?
3. Wer wäre der erste deutsche Schriftsteller?
4. Welche Rolle beeinflußte die deutsche Sprachentwicklung?
5. Was war das Zentrum der Wissenschaft in der Althochdeutschen
Zeit? Erklären Sie Ihre Antwort deutlich.

Antwort

1. Germanen ist kommt zuerst und dann Deutsch kommt später. Julius
Caesar war der erste, der die "Germanen" vor dem Jahrhundert
benutzte. Deutsch werden von Diutisc abgeleitet, die aus
Althochdeutsch stammt.
2. "De Origine et situ Germanorum" von Tacitus über den germanischen
Stamm. Die Germania beschrieb von ihm als einzelne Stämme, die am
nächsten an den römischen Ländern wohnen und an den äußersten
Ufern der Ostsee enden. Er erwähnte, physisch haben sie große und
starke Körper. Ihre Regierung und Führung basiert auf Verdienst und
Egalität.
3. Johann Wolfgang von Goethe.
4. Die Entwicklung der deutschen Sprache begann zur Zeit Karls des
Großen. Dann kam Martin Luther, der die Bibel übersetzte. Die
Entwicklung der deutschen Sprache wird nicht nur wegen der Religion,
sondern auch wegen der Herrscher.
5. Klöster war das Zentrum der Wissenschaft. In Althochdeutschen Zeit,
Christentum hat einen starken Einfluss. Aber, Die Bibel verwendet
immer noch Latein. Die Bibel muss also übersetzt werden.