Sie sind auf Seite 1von 3

1. Der Gewerbetreibende Müller entnimmt aus seiner Geschäftskasse 1.

190,- € für den Kauf eines PCs für seinene Sohn

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

2. Der Unternehmer Geyer entnimmt aus seinem Warenbestand einen Anzug für seinen
Privathaushalt, 250,- € netto Zeitwert
Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

3. Der vorsteuerabzugsberechtigte Unternehmer Braus verwendet seinen betrieblichen PKW


laut Fahrtenbuch zu 40% für private Zwecke. Folgende Kosten sind in diesem Monat ent-
standen: Afa 400,- €, KFZ-Steuern und -Versicherungen 120,- €, Benzin 150,- €, Reparaturen 220€

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

4. Der Gewerbetreibende Mulze lässt durch seinen Angestellten sein Gartentor reparieren
Es entstehen hierbei Lohn- und Lohnnebenkosten in Höhe von 280 €

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto


5. Der Unternehmer Schontag kauft einen PKW für 35.700€ incl. 19% USt. Der Bruttolistepreis betrug zum
Zeitpunkt der Erstzulassung 47.785€. Er nutzt das Fahrzeug zu 70% betrieblich.
Buchen Sie nach der 1%-Regelung die Privatentnahme für ein gesamtes Geschäftsjahr

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

6. Unternehmer Schaum legt aus seinem Privatbestand in sein Unternehmen Ware in Höhe von 2.380,- € incl. USt. ein.

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

7. Der Unternehmer Zwei zahlt seine Private Telefonrechnung aus der Kasse, brutto 119,- €

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto

8. Der Gewerbetreibende Grau erhält eine Warenlieferung für sein Unternehmens und zahlt
diese sofort von seinem privaten Bankkonto. Warenwert 2.000,- € zzgl. 19% USt.

Kontonr. Sollkonto Betrag (€) Kontonr. Habenkonto