Sie sind auf Seite 1von 165

Einleitung

Wenn du jemals davon geträumt hast, kohlenhydratarme, zuckerfreie Desserts


zu genießen, die einfach zuzubereiten sind UND auch noch himmlisch
schmecken...dann werden deine Träume mit diesem Rezeptbuch erfüllt!

Die Idee für dieses Buch kam mir, nachdem ich erlebt habe, wie eine
ausgewogene Low Carb-Ernährung die Gesundheit, das Wohlbefinden und das
Aussehen meiner Coaching-Kunden und von mir selbst positiv beeinflusst hat.
Viele meiner Kunden fragten mich nach gesunden, zuckerfreien Dessert-
Rezepten und waren begeistert von meinen süßen Kreationen.

Und so entstanden mit der Zeit meine "66 himmlisch leckeren Low Carb-
Desserts" - das ideale Rezeptbuch für jeden, der sich natürlich gesund
ernähren und trotzdem nicht auf köstliche Süßspeisen verzichten möchte.

In diesem Buch findest du Dessert-Rezepte für jeden Geschmack - wie Double


Chocolate Mandel-Brownies, Beeren-Tarte mit Zitronencreme, Chocolate Chip
Cookies oder Softeis mit Karamellsoße. Jedes der Rezepte ist frei von
herkömmlichem Zucker, Getreide, Milchprodukten, Soja und künstlichen
Zusatzstoffen. Einige der Rezepte sind sogar vegan oder können ohne
tierische Produkte abgewandelt werden. Schau dir hierzu das eBook "Zutaten
gesund austauschen" an, das du ebenfalls als Download erhalten hast.

Ich hoffe, dass du und deine Lieben diese Desserts genauso lieben, wie ich
das Erstellen und Zubereiten der Rezepte.

Alles Liebe,

Tina
-1-
Über mich
Christina Helmis ist eine studierte Biochemikerin, zertifizierte Ernährungs-
beraterin und begeisterte Low Carb-Köchin aus dem norddeutschen Hamburg.
Sie entdeckte ihre Leidenschaft für die gesunde Küche und Desserts vor mehr
als 15 Jahren durch ihre Großmutter. Nachdem sie aufgrund ihrer gesund-
heitlichen Probleme diverse Ernährungsformen ausprobiert und dutzende
Ernährungsberatungen hinter sich hatte, beschloss sie, ihre Gesundheit und ihr
Glück selbst in die Hand zu nehmen. Seitdem sie entdeckt hat, wie sehr ihr
eine zuckerfreie und möglichst natürliche Ernährungsweise geholfen hat, ihren
Körper zu heilen und ihre Gesundheit zurückzuerlangen, hilft sie anderen
Menschen, gesund zu werden, mehr Energie zu haben und sich in ihrem
Körper wohl zu fühlen.

"Folge mir auf Instagram (@tinas__kitchen), Facebook und auf meinem Blog
für mehr Ernährungstipps für einen gesünderen Lebensstil, köstliche Rezepte
und vieles mehr!"

- Tina, www.tinas.kitchen

-2-
Meine Ernährungs-Philosophie
»Das hier ist keine Diät, es ist dein Lebensstil.«
Auch wenn der Titel dieses Buchs darauf hindeuten mag, dass ich eine strikte
Ernährungsweise befürworte, befolge ich keine Diät oder eine klassische Low
Carb-Ernährung, wie du sie vielleicht kennst. Ich habe für mich ein paar eigene
Grundsätze aufgestellt, nach denen ich mich richte. Einen eigenen Namen für
diese Ernährung gibt es nicht, aber die Hauptsache ist doch, dass sie gut tut
und gut schmeckt, oder? Hier eine kleine Übersicht meiner Ernährungs-
Philosophie:

Gesunde Ernährung ist keine Diät: Diäten haben in der Regel gemeinsam, dass
sie nur auf einen kurzen Zeitraum ausgerichtet sind und dich bei der
Lebensmittelauswahl stark einschränken. Stattdessen möchte ich dir zeigen,
wie du langfristig gesündere Entscheidungen triffst, die sowohl deinen Körper 
als auch deinen Geschmack begeistern.

Low Carb ist das, was du daraus machst: Anstatt von vornherein alle
Kohlenhydrate als "böse" zu verurteilen, möchte ich dein Bewusstsein dafür
stärken, welche Kohlenhydrate deinen Körper nähren und welche ihm schaden
können. Für mich bedeutet Low Carb nicht, natürliche Lebensmittel, wie
Karotten oder sämtliches Obst aus deiner Ernährung zu streichen, sondern
Dinge wie herkömmlichen Zucker, Getreide oder Milchprodukte. Warum? Diese
Produkte liefern deinem Körper keine essenziellen Nährstoffe, sind heutzutage
stark verändert und verarbeitet und bereiten vielen Menschen gesundheitliche
Probleme (z.B. Verdauungsbeschwerden, Hautprobleme, chronische
Erschöpfung, Entzündungen). Auch wenn ich kein Verfechter von akribischem
Kalorienzählen oder allgemeinen Empfehlungen für die Menge an
aufgenommenen Nährstoffen bin, findest du die Nährwertangaben neben
jedem Rezept in diesem Buch. Für viele Menschen ist dies eine gute Hilfe zum
Einstieg. Es dient allein als Orientierung und vielleicht auch als Vergleich zu
anderen, herkömmlichen Desserts. Hierbei gebe ich ausschließlich die Netto-
Kohlenhydrate (Gesamt-Kohlenhydrate minus Ballaststoffe) an, da es sich
hierbei um die vom Körper verwertbaren Kohlenhydrate handelt.

-3-
Natürlich lecker: Lebensmittel enthalten in ihrer unverarbeiteten Form die
meisten Nährstoffe und keine unnötigen oder sogar schädlichen Zusatzstoffe.
Daher solltest du versuchen, weitestgehend auf Fertigprodukte zu verzichten
und selbst zu kochen. Dadurch reduzierst du automatisch deinen Konsum von
Konservierungsstoffen, Geschmacksverstärkern, Zuckern und Süßstoffen.

Qualität vor Quantität: Ich bin zwar keine Veganerin oder Vegetarierin, aber ich
möchte wissen, dass die Tiere (und deren Produkte), die ich esse, aus
nachhaltiger Aufzucht kommen und ein gutes Leben hatten. Auch unter dem
Aspekt, dass Lebewesen, die ihr ganzes Leben eingepfercht in einem engen,
dreckigen "Todestrakt" verbracht haben, mehr Stresshormone und andere
biochemische Botenstoffe produzieren, die wir dann mit der Nahrung
aufnehmen. Wirf am besten einen Blick hinter die Kulissen und schau dir an,
wo deine Lebensmittel wirklich herkommen. Vielleicht kannst du tierische
Produkte - so wie ich es größtenteils tue - von Bio-Bauern aus der Umgebung
beziehen, bei denen du siehst, wie die Tiere aufwachsen. Auch bei Online-
Bestellungen, z.B. von Collagen-Pulver oder Gelatine, mache ich mir vorher ein
Bild vom Unternehmen und deren Werten. Im Zweifelsfall verzichte ich lieber
auf ein Gericht, dass Produkte tierischen Ursprungs enthält oder versuche
diese zu ersetzen.

Füll deinen Teller mit Pflanzen: Auch wenn das hier ein Dessert-Kochbuch ist,
sollte der Großteil deiner Mahlzeiten aus Gemüse (je bunter, desto besser) und
pflanzlichen Fetten, wie Olivenöl, Kokosöl oder Nüssen bestehen. Beim
Gemüse solltest du vor allem zu stärkearmen Sorten, wie Kohl, Blattgemüse,
Pilzen, Zucchini & Co. greifen.

Achtsames Essen: Egal ob beim Frühstück, Abendessen oder Desserts - gib


deinem Körper das, was er braucht und hör auf dein Bauchgefühl. Dazu gehört
auch das Vertrauen auf dein Sättigungsgefühl und das Maßhalten, wenn du
satt bist. Ob du den Teller dabei leer machst oder dir Nachschlag nimmst,
spielt keine Rolle. Vergiss auch nicht, deine Speisen gut zu kauen und dich
beim Essen nicht durch Smartphone, aufwühlende Gespräche & Co. ablenken
zu lassen. Dieser Moment gehört nur dir und dem Essen.

-4-
Iss das, was dir guttut: Intuitiv wissen wir alle, dass eine Streuselschnecke
vom Bäcker nährstofftechnisch nicht so gut ist wie ein selbstgemachter Salat.
Trotzdem überkommt es einen häufig, dass man sich dabei ertappt, sich
etwas zu "gönnen", weil wir gerade viel Stress haben, uns etwas belastet oder
wir uns belohnen wollen. Hierbei hat es mir sehr geholfen, mich mit den
Auswirkungen von Lebensmitteln auf meinen Körper zu beschäftigen.
Schließlich möchte ich mich durch meine Nahrung fit, voller Energie und wohl
in meinem Körper fühlen - und nicht träge, erschöpft, aufgebläht und
unzufrieden sein. Dabei können zwei Dinge hilfreich sein: Zum einen die
knallharten, wissenschaftlichen Fakten (Suche dir hier vertrauenswürdige
Quellen/Vorbilder als Richtlinie), aber auch die individuellen Reaktionen deines
Körpers auf bestimmte Lebensmittel. Wenn du spürst, dass du dir mit
bestimmten Lebensmitteln oder Speisen schadest, solltest du einen Weg
finden, um diese in Zukunft zu vermeiden.

Hab Spaß an der Sache: Gesunde Ernährung und Kochen sollte vor allem eins,
nämlich Spaß machen. Du solltest dich nicht dazu zwingen, bestimmten
Regeln zu folgen oder Ernährungs-Trends nachzujagen, in denen du dich nicht
wiederfindest. Das Herauszufinden geht nicht immer von heute auf morgen,
aber je aufgeschlossener und achtsamer du damit umgehst, desto einfacher
wird es dir fallen. Das bedeutet auch, einfach mal ein paar neue Dinge
auszuprobieren, zum Beispiel andere Mehlsorten, die du bisher noch nicht
kanntest, oder ein veganes Gericht. Schau hierzu auch unbedingt in das eBook
"Zutaten gesund austauschen", das du mit deiner Bestellung erhalten hast.
Hier bekommst du noch ein paar wichtige Tipps, wie du Zutaten ersetzen
kannst. Zu guter Letzt: Lass dein Leben nicht von deiner Ernährung diktieren -
versuche immer, die bestmögliche Entscheidung in jeder Situation zu treffen,
aber mach dich nicht verrückt, wenn dir ein Ausrutscher passiert: "Das hier ist
keine Diät, sondern ein gesunder Lebensstil"...

PS: Im Anschluss an die Rezepte findest du noch ein paar wichtige Hinweise
zu bestimmten Zutaten. Schau sie dir am besten einmal an, bevor du mit dem
Kochen und Backen loslegst, damit du die bestmöglichen Ergebnisse erzielst.

-5-
Die bittersüße Wahrheit
Zucker ist heutzutage aus unserem Alltag kaum wegzudenken und findet sich
in so gut wie allen verarbeiteten Lebensmitteln - vor allem dort, wo wir ihn
nicht erwarten würden: Salatdressings, Ketchup, Müsli, Suppen, Brot und vieles
mehr! Mittlerweile hat unser Zuckerkonsum dramatische Ausmaße
angenommen und wir stehen laut Statistiken kurz davor, 200 Millionen Tonnen
Zucker pro Jahr zu verbrauchen. Dass Zucker süchtiger machen soll als
Kokain, eine Insulinresistenz fördert und zu Blutzuckerschwankungen führt, ist
inzwischen durch zahlreiche Studien belegt...aber wie können wir uns ein für
alle Mal von diesem allgegenwärtigen Gift losreißen?

Seit ich 2012 meinen Konsum von herkömmlichem Zucker drastisch reduziert
habe, fühle ich mich wie befreit. Frei von meinen ständigen Heißhunger-
attacken auf Süßes, Stimmungsschwankungen, einem Energielevel, das
zwischen Hyperaktivität und chronischer Müdigkeit schwankte,
Hautproblemen, einer aus dem Gleichgewicht geratenen Darmflora usw.
Vielen Menschen fällt es sehr viel schwerer, Zucker von ihrem Speiseplan zu
streichen als Getreide oder Milchprodukte. Daher möchte ich dir ein paar 
Alternativen zeigen, die deine Desserts zuckersüß machen und ohne die
negativen Auswirkungen von Zucker auskommen.

1) Gemahlene Stevia-Blätter
Die Steviapflanze wird seit mehr als 1.500 Jahren von den Guaraní in Brasilien und
Paraguay verwendet, die sie als ka'a he'ê, was "süßes Kraut" bedeutet, bezeichnen. In
Deutschland ist sie seit einigen Jahren vor allem als weißes Stevia-Extrakt oder
gemischt mit anderen künstlichen Zuckeraustauschstoffen, wie Sucralose oder
Maltodextrin, bekannt. Hiervon rate ich dir allerdings ab, da es hierbei mehr um ein
Chemieexperiment als um ein natürliches Süßungsmittel handelt.

Mein Tipp: Verwende gemahlene Stevia-Blätter, die du an ihrer grünen Farbe erkennst.
Und keine Sorge...da du nur winzig kleine Mengen hiervon verwendest, werden deine
Desserts nicht grün! Und in Kombination mit anderen Süßungsmitteln wirst du auch
keinen unangenehm bitteren Geschmack bei deinen Speisen feststellen. Versprochen!

-6-
2) Monk Fruit-Extrakt
Die Mönchsfrucht bzw. Monk Fruit (Momordica grosvenori) gehört zur Familie der
Kürbisgewächse. Ihren Namen erhielt sie, da sie bereits im 13. Jahrhundert von
Mönchen in den südchinesischen Bergen geerntet und seitdem als medizinisches
Heilmittel eingesetzt wurde.

Die Monk Fruit enthält natürliche Antioxidantien, die eine 200-300x so starke Süßkraft
besitzen wie Haushaltszucker. Diese Mogroside werden aus dem Saft der reifen
Früchte extrahiert und als Monk Fruit-Extrakte mit verschiedenen Süßungsgraden
verkauft. Alternativ kannst du auch direkt gemahlene Monk Fruit kaufen, diese hat
jedoch einen dezenten (nicht unangenehmen) Eigengeschmack. In Deutschland ist
dieses Süßungsmittel noch kaum bekannt, was sich innerhalb der nächsten Jahre
sicherlich ändern wird.

Bis dahin hast du die beste Möglichkeit, reine Monk Fruit-Extrakte ohne Zusätze auf
einem der bekannten Online-Marktplätze zu kaufen. Achte beim Kauf darauf, dass es
sich um ein Produkt ohne künstliche Zusätze handelt und dass die Süßkraft mit dem
prozentualen Gehalt an Mogrosiden steigt. Da Monk Fruit-Extrakt in Deutschland erst in
den nächsten Jahren als Zusatzstoff für Lebensmittel zugelassen werden soll (so wie
es bei Stevia auch vor wenigen Jahren noch der Fall war), wird es hier häufig als
Putzmittel oder Kosmetik-Produkt angeboten. Die Sicherheit der Produkte ist allerdings
durch dutzende Studien belegt und es ist in vielen Ländern bereits zugelassen.

3) Erythrit
Erythrit ist ein natürlich vorkommender Zuckeralkohol, der in der Natur beispielsweise
in einigen Obstsorten, Pilzen oder fermentierten Produkten zu finden ist. Erythrit wird
vom Körper zwar nahezu vollständig absorbiert, jedoch nicht verdaut und wird daher
als kalorienfrei bezeichnet. Erythrit gilt als am besten verträglicher Zuckeralkohol,
jedoch solltest du die tägliche Dosis langsam steigern und auf deinen Körper hören.
Wenn du Verdauungsprobleme hast oder feststellst, schränke deinen Konsum hiervon
lieber etwas ein.

In diesem Buch verwenden wir vor allem Puder-Erythrit, da du so die einzelnen Körner
nicht im Endprodukt spürst (Erythrit löst sich nicht so gut auf wie Zucker). Du kannst es
selbst aus Erythrit herstellen, das du in einer Küchenmaschine mahlst oder Puder-
Erythrit fertig kaufen. Dieses solltest du vor der Verwendung allerdings ebenfalls in
einer Küchenmaschine mahlen oder es sieben, da sich durch den Kontakt mit Luft
Klumpen bilden. Achte beim Kauf darauf, dass das Erythrit aus nachwachsenden,
Gentechnik-freien Rohstoffen gewonnen wird.
-7-
4) Selbstgemachtes Proteinpulver
In einigen meiner Rezepte findest du die Zutat Proteinpulver. Hiermit meine ich jedoch
nicht die stark verarbeiteten und voller chemischer Zusatzstoffe steckenden Produkte,
die du im Supermarkt oder online erhältst. Wenn du ein gekauftes Proteinpulver
verwenden möchtest, achte darauf, dass es ausschließlich die empfohlenen
Süßungsmittel und möglichst keine künstlichen Zusätze enthält.

Eine Alternative, die ich für mich entdeckt habe, ist die eigene Herstellung von
Proteinpulver aus natürlichen Zutaten. Hier meine Rezeptur für Vanille-Proteinpulver
(dieses habe ich auch in den Rezepten verwendet):
45 g Collagen-Pulver, 30 g gelbes Erbsenprotein, 10 g Sonnenblumenkernmehl, 10 g
gemahlene Chiasamen, 1 TL Vanillemark, 35 g Puder-Erythrit, eine Prise gemahlene
Stevia-Blätter und/oder Monk Fruit-Extrakt.

Für das Schoko-Proteinpulver fügst du dieser Mischung 20 g ungesüßtes Kakaopulver


und etwas mehr Stevia und Monk Fruit hinzu. Der große Vorteil: Du weißt genau, was in
deinem Proteinpulver enthalten ist und kannst die Rohstoffe nach deinem Geschmack
auswählen und anpassen. Zum Beispiel kannst du für ein veganes Proteinpulver das
Collagen streichen und durch mehr Erbsenprotein und Sonnenblumenkernmehl
ersetzen. Werde hier einfach kreativ und finde deine ideale Mischung!

In den Dessert-Rezepten findest du häufig eine Kombination aus 2-3 Süßungsmitteln.


Warum das so ist? Weil die Süßungsmittel sich ideal ergänzen: Stevia bringt für sich
allein einen leicht bitteren Nachgeschmack mit und auch die Monk Fruit hat je nach
verwendeten Produkt einen gewissen Beigeschmack. Erythrit hingegen zeichnet sich
durch ein kühlendes Mundgefühl aus, kommt allerdings von der Konsistenz und
Verarbeitungsweise mehr an "echten" Zucker heran. Wenn du ausschließlich Stevia und
Monk Fruit zum Backen verwenden würdest, würde sich das Endergebnis drastisch
verändern.

Zu guter Letzt: Proteinpulver. Es fügt deinen Desserts eine Auswahl an natürlichen


Proteinquellen sowie Aromen (Vanille oder Schokolade) hinzu, verbessert die
Backeigenschaften und dient natürlich auch als Süßungsmittel. Daher empfehle ich dir,
all diese Süßungsmittel auf Lager zu haben, um die besten Ergebnisse zu erzielen.
Anfangs investiert du natürlich etwas für diese Auswahl, jedoch halten sich Monk Fruit
und Stevia durch ihre hohe Süßkraft sehr lange und du kannst deinen Zuckerkonsum
drastisch reduzieren, ohne auf himmlisch leckere Desserts verzichten zu müssen.

-8-
Top 6 Küchenhelfer
1) Leistungsstarker Mixer
Vor allem für die Zubereitung von Cremes und Mousse, aber auch zum
Zerkleinern kommt der Mixer zum Einsatz. Sollte dein Mixer von der Leistung
eher im Mittelfeld liegen, solltest du Nüsse vor dem Mixen 30 Minuten in
kochendem Wasser einlegen.

2) Küchenmaschine (Food Processor)


Mit einer Küchenmaschine kannst du harte Zutaten zerkleinern, Teig kneten
und oft die Funktion von einem Pürierstab übernehmen. Zum Zerkleinern von
Nüssen und Co. verwendest du eine S-förmige Klinge, zum Verarbeiten von
Teig einen Rühraufsatz.

3) Elektrischer Handmixer
Zum Rühren und Kneten von Teig ideal geeignet - in den meisten Fällen kannst
du die Arbeit aber auch per Hand mit einem Teigschaber, Schneebesen oder
deinen Händen übernehmen.

4) Pürierstab
Wenn es darum geht, weiche Zutaten oder flüssige Mischungen gleichmäßig
zu einer glatten Creme zu verarbeiten, ist das der Helfer deiner Wahl!

5) Backformen aus Metall/Glas


Da sich die Plastikbestandteile von Silikon-Formen bei hohen Temperaturen
lösen können, bin ich komplett auf die Verwendung von Backformen aus
Metall oder Glas umgestiegen. Der Vorteil von Springformen beim Backen: Du
kannst Kuchen und Torten sehr viel leichter aus der Form lösen, ohne diese zu
beschädigen.

6) Papier-Muffinformen
Auch hier versuche ich auf Silikon zu verzichten und verwende Formen aus
Papier oder ein Muffin-Backblech aus Metall.

-9-
Inhaltsverzeichnis
Für's Kuchenbuffet
15 Kirsch-Streuselkuchen
18 Zitronen-Mohn-Kuchen
20 No Apple Pie
23 Mandel-Butterkuchen
25 Death by Chocolate-Cake
27 Blaubeer-Limetten-Eistorte
29 Kokos-Tarte
31 Notella-Streuselkuchen
33 Weiße Schokolade Himbeer-Käsekuchen
36 Karottenkuchen mit Kokoscreme
38 Beeren-Tarte mit Zitronencreme

Kleine Leckerbissen
42 Double Chocolate Mandel-Brownies
44 Pekan Crunch Muffins
46 Brownie-Cheesecake Schnitten
48 Blaubeer-Muffins
50 Mexikanische Brownies
52 Beeren-Käseküchlein
54 Coconut Blondies
56 Kaffee Streusel Muffins
58 Kirsch-Kekstörtchen

- 10 -
Für Krümelmonster
61 Schoko-Sandwichkekse
63 Erdnuss-Cookies
65 Orangen-Cantuccini
67 Kokosmakronen
69 Shortbread mit Zitronenglasur
71 Chocolate Chip Cookies
73 Gewürz-Lebkuchen
75 Engelsaugen
77 Walnusskekse mit Salzkaramell

Leckeres zum Löffeln


80 Schokopudding mit Mandel-Crumble
82 Kürbismousse
84 Oma's Keksteig
86 Haselnuss-Chiapudding
88 Zitronenmousse
90 Brombeer Panna Cotta
92 Tiramisu im Glas
94 Schoko-Lasagne
97 Lila Wolken-Creme

Klein, aber oho!


100 Avocado-Schokotrüffel
102 Cashew-Kokos-Riegel

- 11 -
104 Orangen-Proteinbällchen
106 Erdnuss-Energieriegel
108 Pumpkin Spice Donut Holes
110 Zitronencreme-Schnitten
112 Minzcreme-Schoko-Fudge
114 Cashew Himbeer Cups
116 Pekan Karamell-Crunchies
118 Schoko-Erdnuss-Proteinriegel
120 Marzipankartoffeln

Ice, Ice Baby

123 Softeis mit Karamellsoße

125 Mandel-Eistörtchen

127 Erdbeercreme-Popsicles

129 Cookies and Cream-Eiscreme

131 Mokka-Eisriegel

133 Kokos-Schoko-Eiscreme

135 Limetten-Käsekuchen Popsicles

137 Minz-Eiscreme mit Schokosplittern

139 Kokos-Eistörtchen

Lieblings-Süßigkeiten

142 Karamell-Schoko Keksriegel

145 Bunte Marshmallows

147 Haselnuss-Pralinés

- 12 -
149 Erdnussbutter Cups

151 Pfefferminz-Schoko Taler

153 Haselnuss-Schoko Toffees

155 Milchcreme-Schnitten

158 Kokosbällchen

- 13 -
Für's Kuchenbuffet
Kirsch-Streuselkuchen
Zitronen-Mohn-Kuchen
No Apple Pie
Mandel-Butterkuchen
Death by Chocolate-Cake
Blaubeer-Limetten-Eistorte
Kokos-Tarte
Notella-Streuselkuchen
Weiße Schokolade Himbeer-Käsekuchen
Karottenkuchen mit Kokoscreme
Beeren-Tarte mit Zitronencreme
Kirsch-Streuselkuchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min Kuchen
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std vorheizen. Eine eckige Backform (ca. 20 x 20 cm)
mit Backpapier auslegen und leicht einfetten. Den
Ergibt: 9 Stücke Kürbis mit Schale und Kernen auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20-
Nährwerte pro Stück: 25 Minuten in den Ofen geben, bis das
Fruchtfleisch weich ist. Die Kerne mit einem
Kalorien Protein
Löffel entfernen und 60 g vom Fruchtfleisch in
261 kcal 12 g
eine Schüssel geben.
Fett Netto-Kohlenhydrate
20 g 5g 2) Kokosöl, Kokosmilch und Vanille-Extrakt zum
Kürbis geben und mit einem Pürierstab zu einer
glatten Creme pürieren. Die restlichen Zutaten bis
Zutaten: auf die Sauerkirschen in einer zweiten Schüssel
Kuchen mischen. Die Kürbis-Mischung hinzufügen und
¼ kleiner Hokkaido-Kürbis mit einem elektrischen Handmixer verrühren, bis
60 g Kokosöl, geschmolzen ein homogener, fester Teig entsteht. Wenn der
Teig zu fest ist, 1-2 EL Kokosmilch hinzufügen.
60 ml Vollfett-Kokosmilch
Mit Erythrit, Monk Fruit und Vanille-Extrakt
1 TL Vanille-Extrakt
abschmecken.
120 g teilentöltes Mandelmehl
80 g Kokosraspeln 3) Den Teig in die vorbereitete Backform geben
1 ½ TL Backpulver  und mit einem Teigschaber glattstreichen. Die
80 g Puder-Erythrit Sauerkirschen darüber verteilen und etwas in den
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Teig drücken.
150 g tiefgefrorene Sauerkirschen,
aufgetaut

- 15 -
Kirsch-Streuselkuchen
Zutaten: Zubereitung:
Streusel Streusel
60 g teilentöltes Mandelmehl 1) Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel
½ EL Kokosmehl verrühren, bis ein krümeliger Teig entsteht. Wenn
2 EL Puder-Erythrit der Teig zu weich ist, 1-2 Esslöffel Mandelmehl
¼ TL Vanille-Extrakt unterrühren. Mit Erythrit und Monk Fruit
½ EL Mandelmus abschmecken.
30 g Kokosöl, geschmolzen
2) Die Streusel auf dem Kuchenboden verteilen
und mit einem Löffel leicht andrücken. Den
Glasur
Kuchen für 20-25 Minuten in den Ofen geben, bis
40 g Puder-Erythrit
die Streusel auf dem Kuchen goldbraun sind. Mit
2 EL Vollfett-Kokosmilch
einem Zahnstocher prüfen, ob der Teig
durchgebacken ist.

3) Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und


vollständig abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen
in 9 Stücke schneiden.

Glasur
1) Alle Zutaten in einer kleinen Schüssel zu einer
glatten, klebrigen Creme verrühren. Über den
Kuchenstücken verteilen.
 

- 16 -
Zitronen-Mohn-Kuchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 20 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 1 Std 40 Min
Kuchen
Ergibt: 16 Stücke 1) Die Kokosmilch-Dose öffnen und von der
festen Creme, die sich oben abgesetzt hat, 150 g
Nährwerte pro Stück: abnehmen. In einer Schüssel mit 1 TL
Zitronensaft, Apfelessig und Avocadoöl
Kalorien Protein
verrühren, bis eine glatte Creme entsteht.
224 kcal 12 g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
17 g 2g vorheizen. Eine Gugelhupf-Backform einfetten.
Das Kokosöl mit einem elektrischen Handmixer
mit Erythrit und Monk Fruit 2 Minuten locker
Zutaten: aufschlagen.
Kuchen
1 Dose Vollfett-Kokosmilch 3) Die Eier, die Kokosmilch-Mischung, 2 ½ EL
(400 ml) Zitronensaft, Zitronenschale und das Zitronenöl
unterrühren. Die restlichen Zutaten in einer
1 TL + 2 ½ EL Zitronensaft
zweiten Schüssel mischen und in zwei Portionen
½ TL Apfelessig
unter die feuchten Zutaten rühren, bis ein
¼ TL Avocadoöl
homogener Teig entsteht. Mit Erythrit, Monk Fruit,
170 g weiches Kokosöl Zitronensaft und Zitronenschale abschmecken.
100 g Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt 4) Den Teig in die Gugelhupf-Backform füllen und
4 große Bio-Eier (Raumtemperatur) 40-45 Minuten in den Ofen geben, bis die
2 EL geriebene Bio-Zitronenschale Oberseite goldbraun ist. Die Form mit Alufolie
1 TL Zitronenöl (optional) abdecken und 20-25 Minuten weiter backen. Mit
320 g teilentöltes Mandelmehl einem Zahnstocher prüfen, ob der Kuchen
2 TL Backpulver durchgebacken ist.
3 EL Mohn
5) Aus dem Ofen nehmen und für 20 Minuten in
¼ TL Vanillemark
der Form abkühlen lassen. Einen Kuchenteller
½ TL rosa Himalaya-Salz
umgedreht auf die Backform legen, den Kuchen
damit wenden und die Form entfernen.

- 18 -
Zitronen-Mohn-Kuchen
Zutaten: Zubereitung:
Zitronenglasur Zitronenglasur
80 g Puder-Erythrit 1) Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren. Die
1 ½ EL Zitronensaft Glasur auf dem warmen Kuchen verteilen.
Eine Prise Vanillemark Vollständig abkühlen lassen und in 16 Stücke
schneiden.
 

- 19 -
No Apple Pie
Vorbereitung: 40 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 45 Min Füllung
1) In einer kleinen Schüssel die Gelatine mit 3 EL
Gesamt: 2 Std 25 Min Zitronensaft verrühren und 5 Minuten quellen
lassen. Die Zucchini schälen und in gleichmäßige,
Ergibt: 12 Stücke etwa 1 cm große Würfel schneiden. Das Kokosöl
in einem großen Topf bei mittlerer Hitze
Nährwerte pro Stück: schmelzen. Den restlichen Zitronensaft,
Spekulatius-Gewürz, Vanillemark, Salz, Erythrit
Kalorien Protein
und Monk Fruit hinzufügen und unter Rühren
298 kcal 20 g
weiter erwärmen.
Fett Netto-Kohlenhydrate
21 g 5g 2) Die gequollene Gelatine unterrühren, bis sie
sich aufgelöst hat. Die Zucchinistücke hinzufügen
und die Mischung zum Kochen bringen. Bei
Zutaten: mittlerer Hitze ohne Deckel 40-45 Minuten
Füllung schwach köcheln lassen, bis sich das Volumen
1 EL Pulver-Gelatine auf weniger als ein Drittel reduziert hat. Mit
6 EL Zitronensaft Spekulatius-Gewürz, Monk Fruit und Erythrit
abschmecken.
1,3 kg Zucchini
100 g Kokosöl
3) Die Füllung vom Herd nehmen und 20 Minuten
4 TL Spekulatius-Gewürz
abkühlen lassen, während der Boden zubereitet
¼ TL Vanillemark wird.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
110 g Puder-Erythrit Boden
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Den Boden einer Tarteform mit hohem
Rand (ca. 25 cm Durchmesser) mit Backpapier
auslegen und die Ränder und den Boden
einfetten.

- 20 -
No Apple Pie
Zutaten: Zubereitung:
Boden 2) In einer großen Schüssel Mandelmehl, Monk
375 g teilentöltes Mandelmehl Fruit, Erythrit und Salz mischen. Das Kokosöl und
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt die Eier unterrühren, bis ein trockener, krümeliger
3 EL Puder-Erythrit Teig entsteht. Mit den Händen weiter kneten, bis
Eine Prise rosa Himalaya-Salz das ganze Mehl in den Teig eingearbeitet ist.
100 g Kokosöl, geschmolzen
3) Die Gelatine und das Wasser hinzufügen und
2 mittelgroße Bio-Eier
mit einem elektrischen Handmixer unterrühren.
1 EL Pulver-Gelatine
3/4 des Teigs auf dem Boden der Tarteform
2 EL kaltes Wasser
verteilen und an den Rändern hochziehen. Den
Teig mit den Fingern fest andrücken und mit einer
Gabel an mehreren Stellen in den Boden pieksen.
Für 10-12 Minuten in den Ofen geben, bis der Teig
an den oberen Rändern goldbraun wird. Aus dem
Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen.

4) Den restlichen Teig zwischen zwei Lagen


Backpapier möglichst dünn ausrollen und Sterne
oder andere Motive aus dem Teig ausstechen.

Zusammensetzen der Tarte


1) Die lauwarme Füllung in der Tarteform
verteilen. Die Sterne am Rand der Füllung
verteilen und jeweils eine Spitze am Rand
festdrücken.

2) Für 20-25 Minuten in den Ofen geben, dann die


Tarte mit Alufolie abziehen und weitere 5-10
Minuten backen, bis der Rand der Tarte und die
Sterne leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen
nehmen und vollständig abkühlen lassen. In 12
Stücke schneiden.

- 21 -
Mandel-Butterkuchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 45 Min Kuchen
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std 5 Min vorheizen. Den Boden einer Springform (ca. 23
cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.
Ergibt: 12 Stücke
2) Die Mandeln auf einem mit Backpapier
Nährwerte pro Stück: ausgelegten Backblech verteilen, so dass sie
nicht überlappen und 4-5 Minuten in den Ofen
Kalorien Protein
geben, bis sie goldbraun sind. Aus dem Ofen
305 kcal 21 g
nehmen und beiseitestellen.
Fett Netto-Kohlenhydrate
22 g 3g 3) Kokosöl, Erythrit und Monk Fruit in einer
Schüssel mit einem elektrischen Handmixer
1 Minute zu einer lockeren Creme verrühren.
Zutaten: Mandelmehl, Backpulver und Salz hinzufügen und
Kuchen unterrühren, bis ein krümeliger Teig entsteht.
60 g gehobelte Mandeln
80 g weiches Kokosöl 4) Die restlichen Zutaten hinzufügen und so lange
verrühren, bis ein homogener, klebriger Teig
70 g Puder-Erythrit
entsteht. Den Teig in der vorbereiteten Spring-
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
form verteilen und 30-33 Minuten in den Ofen
400 g teilentöltes Mandelmehl
geben. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob der
½ EL Backpulver Teig in der Mitte durchgebacken ist.
¼ TL rosa Himalaya-Salz
4 große Eier (Raumtemperatur) 5) Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und 10
150 ml Kokoscreme Minuten in der Form abkühlen lassen. Mit einem
30 ml ungesüßte Mandelmilch Messer die Ränder rundherum lösen und die
½ EL Apfelessig Springform öffnen.
1 EL Zitronensaft
 
1 TL Vanille-Extrakt
½ TL geriebene Zitronenschale

- 23-
Mandel-Butterkuchen
Zutaten: Zubereitung:
Glasur Glasur
3 EL geschmolzenes Kokosöl 1) Alle Zutaten in einer Schüssel verrühren und
2 EL Puder-Erythrit die Glasur bis auf 1 EL mit einem Pinsel auf den
1 TL Mandel-Vanille-Würzöl noch warmen Kuchen streichen. Die Mandeln
1 TL Zitronensaft darüber verteilen und etwas in die Glasur
drücken. Die restliche Glasur darüber verteilen.
 

- 24-
Death by Chocolate-Cake
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 35 Min 1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Eine Springform (ca. 18 cm
Gesamt: 55 Min Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den
Boden und die Seiten der Form einfetten.
Ergibt: 10 Stücke
2) Die Eier trennen. Die Schokolade mit Kokosöl
Nährwerte pro Stück: und Kokoscreme in einem Wasserbad schmelzen.
Vom Herd nehmen und Kakaopulver, Salz und
Kalorien Protein
Vanille-Extrakt unterrühren. Für 10 Minuten
243 kcal 5g
abkühlen lassen.
Fett Netto-Kohlenhydrate
23 g 3g 3) Das Eiklar mit einem elektrischen Handmixer
leicht steifschlagen. Die Eigelbe mit Erythrit und
Stevia in einer großen Schüssel mit einem
Zutaten: elektrischen Handmixer 4 Minuten verrühren. Die
3 mittelgroße Bio-Eier Schokoladencreme in zwei Portionen auf
(Raumtemperatur) niedriger Stufe unterrühren.
170 g Bitterschokolade mit mind.
4) Das Eiklar vorsichtig unterheben und den Teig
90% Kakaoanteil
mit Erythrit und Stevia abschmecken. In der
100 g Kokosöl
vorbereiteten Form verteilen und mit einem
1 EL Kokoscreme
Teigschaber glattstreichen. Die Springform auf
45 g ungesüßtes Kakaopulver ein mit Backpapier ausgelegtes Blech geben, falls
½ TL rosa Himalaya-Salz etwas Teig ausläuft.
1 TL Vanille-Extrakt
100 g Puder-Erythrit 5) Für 24-28 Minuten in den Ofen geben (24
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Minuten für eine saftige Konsistenz, 28 Minuten
für eine kuchenartigere Konsistenz). Zum Prüfen,
ob der Kuchen fertig ist, einen Zahnstocher in die
Teigmitte stecken – dieser sollte etwas feucht,
aber nicht komplett durchnässt sein. Den Kuchen
aus dem Ofen nehmen, vollständig in der Form
abkühlen lassen und in 10 Stücke schneiden.

- 25 -
Blaubeer-Limetten-Eistorte
Vorbereitung: 25 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 2 Std 10 Min Boden
1) Die Mandeln in eine Küchenmaschine mit S-
Gesamt: 2 Std 35 Min Klinge oder einen leistungsstarken Mixer geben
und kurz pulsieren, bis sie fein gehackt sind. Die
Ergibt: 12 Stücke Mandelstücke 4 Minuten in einer Pfanne ohne
Fettzugabe auf mittlerer Stufe rösten. Aus der
Nährwerte pro Stück: Pfanne nehmen und in einer Schüssel mit den
restlichen Zutaten verrühren. Wenn nötig 1 EL
Kalorien Protein
Wasser dazugeben, damit der Teig zusammen-
267 kcal 5g
hält.
Fett Netto-Kohlenhydrate
25 g 3g 2) Den Teig auf dem Boden einer mit Backpapier
ausgelegten Springform (ca. 18 cm
Durchmesser) verteilen, 2-3 cm an den Seiten
Zutaten: hochziehen und mit einem Löffel fest andrücken.
Boden Ins Tiefkühlfach geben, während die Creme
180 g Mandeln zubereitet wird.
40 g Kokosöl, geschmolzen
Limettencreme
2 EL Puder-Erythrit
1) Die Avocados halbieren, die Kerne entfernen
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
und das Fruchtfleisch (ca. 250 g) mit einem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
Pürierstab pürieren. Die restlichen Zutaten bis auf
1/3 der Limettenschale und das Kokosöl
Limettencreme hinzufügen und so lange pürieren, bis eine glatte
2 mittelgroße, reife Avocados Creme entsteht.
60 ml Vollfett-Kokosmilch
2 ½ EL Limettensaft 2) Das abgekühlte Kokosöl in zwei Portionen auf
30 g Vanille-Proteinpulver niedriger Stufe unterrühren. Mit Erythrit, Stevia,
80 g Puder-Erythrit Limettensaft und Limettenschale abschmecken.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Die Limettencreme auf dem Boden verteilen und
mit einem Teigschaber glattstreichen. Die Torte
¼ TL Vanillemark
ins Tiefkühlfach geben, während die Marmelade
120 g Kokosöl, geschmolzen
zubereitet wird.
(Raumtemperatur)
Schalenabrieb von 2 Bio-Limetten  

- 27-
Blaubeer-Limetten-Eistorte
Zutaten: Zubereitung:
Blaubeer-Marmelade Blaubeer-Marmelade
70 g Blaubeeren 1) Die Blaubeeren mit dem Limettensaft in einem
Ein Spritzer Limettensaft kleinen Topf zum Kochen bringen und 5 Minuten
1 EL Puder-Erythrit auf niedriger Stufe schwach köcheln lassen. Mit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Erythrit und Stevia abschmecken und die Beeren-
1 TL gemahlene Chiasamen Mischung pürieren. Chiasamen unterrühren und
die Marmelade 10 Minuten abkühlen lassen.

2) Die Marmelade mit einem Löffel in Klecksen


auf der Limettencreme verteilen und mit einem
Messer ein Muster durch die Creme ziehen. Die
restliche Limettenschale darüber verteilen.

3) Die Springform mit Wachspapier abdecken und


für 1 ½-2 Stunden ins Tiefkühlfach geben, bis die
Limettencreme leicht gefroren ist. In 12 Stücke
schneiden und im Kühlschrank aufbewahren.
 

- 28-
Kokos-Tarte
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 15 Min Boden
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std 30 Min vorheizen. Alle Zutaten bis auf die Eier mit einem
elektrischen Handmixer verrühren und mit den
Ergibt: 12 Stücke Händen weiterkneten. Die Eier unterrühren, bis ein
homogener Teig entsteht. Mit Erythrit und Monk
Nährwerte pro Stück: Fruit abschmecken.

Kalorien Protein
2) Den Boden einer Tarteform (ca. 23 cm
270 kcal 6g
Durchmesser) mit herausnehmbarem Boden mit
Fett Netto-Kohlenhydrate Pergamentpapier auslegen und die Ränder
25 g 3g einfetten. Den Teig in der Form verteilen und fest
mit den Fingern andrücken. Dabei sowohl den
Boden als auch die Seiten mit Teig bedecken.
Zutaten: Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
Boden
85 g Kokosmehl 3) Für 12-15 Minuten in den Ofen geben, bis der
2 EL Puder-Erythrit Boden an den Rändern goldbraun ist. Aus dem
Ofen nehmen und 20 Minuten abkühlen lassen.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
Kokosfüllung
¼ TL Vanillemark
1) Alle Zutaten in eine große Rührschüssel geben
100 g festes Kokosöl und mit einem elektrischen Handmixer verrühren,
2 große Bio-Eier bis eine glatte Creme entsteht. Mit Erythrit und
Monk Fruit abschmecken. Auf dem vorgebacke-
Kokosfüllung nen Boden verteilen und 40-45 Minuten in den
2 große Bio-Eier Ofen geben. Falls der Boden dabei zu dunkel wird,
2 TL Apfelessig die Oberseite der Tarte mit Alufolie abdecken.
270 ml Vollfett-Kokosmilch  
55 g Kokosöl, geschmolzen 2) Aus dem Ofen nehmen und vollständig
abkühlen lassen, bevor die Tarte in Stücke
¼ TL Vanillemark
geschnitten wird. Die Tarte nach dem
80 g Kokosraspeln
Anschneiden im Kühlschrank aufbewahren. 
20 g Vanille-Proteinpulver
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
5 EL Puder-Erythrit
- 29-
Notella-Streuselkuchen
Vorbereitung: 25 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 45 Min Kuchen
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std 10 Min vorheizen. Eine eckige Backform (ca. 20 x 20 cm)
mit Backpapier auslegen.
Ergibt: 12 Stücke
2) Mandelmehl, Proteinpulver, Zimt, Erythrit und
Nährwerte pro Stück: Monk Fruit in einer Schüssel mischen. Das
flüssige Kokosöl unterrühren, bis ein homogener
Kalorien Protein
Teig entsteht. Mit Zimt, Erythrit und Monk Fruit
258 kcal 14 g
abschmecken. 3/4 des Teigs in der vorbereiteten
Fett Netto-Kohlenhydrate Backform verteilen und mit einem Löffel
20 g 3g festdrücken.

3) Für 10-13 Minuten backen, bis der Teig an den


Zutaten: Rändern goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen
Kuchen und 20 Minuten abkühlen lassen.
200 g teilentöltes Mandelmehl
50 g Vanille-Proteinpulver Notella-Creme
1) Währenddessen die Haselnüsse auf einem mit
1 TL Ceylon-Zimt
Backpapier ausgelegten Backblech 8-10 Minuten
70 g Puder-Erythrit
in den Ofen geben, bis sie angenehm duften. Die
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Nüsse 10 Minuten abkühlen lassen. In ein
90 g Kokosöl, geschmolzen sauberes Geschirrtuch geben und mit den
Händen die Schalen „abrubbeln“, bis die Schalen
Notella-Creme von den Nüssen getrennt sind.
150 g Haselnüsse
30 g Kakaobutter 2) Die geschälten Nüsse in einen
50 g Puder-Erythrit leistungsstarken Mixer oder eine
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Küchenmaschine mit S-Klinge geben. Darin 2-3
15 g Schokoladen-Proteinpulver Minuten mit der Kakaobutter auf höchster Stufe
mixen, bis ein cremiges Mus entsteht.
20 g ungesüßtes Kakaopulver
¼ TL Vanillemark

- 31-
Notella-Streuselkuchen
Zubereitung:
3) Die restlichen Zutaten hinzufügen und weitere
1-2 Minuten mixen, bis eine glatte, glänzende
Creme entsteht. Mit Erythrit und Monk Fruit
abschmecken. Auf dem Kuchenboden verteilen
und mit einem Teigschaber glattstreichen. Den
restlichen Kuchenteig mit den Fingern über der
Creme zerbröseln.

4) Für 10-15 Minuten in den Ofen geben, bis die


Streusel goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen
und in der Form abkühlen lassen, bevor der
Kuchen angeschnitten wird.

- 32-
Weiße Schokolade Himbeer-Käsekuchen

Vorbereitung: 45 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std 50 Min 1) Die Macadamianüsse in eine Schüssel geben,
mit Wasser bedecken und über Nacht quellen
Gesamt: 4 Std 35 Min lassen.

Ergibt: 12 Stücke Boden


1) Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze
Nährwerte pro Stück: vorheizen. Mandelmehl, Erythrit, Monk Fruit,
Leinsamen, Backpulver und Salz in einer Schüssel
Kalorien Protein
mischen. Kokosöl und Vanille-Extrakt in einer
349 kcal 13 g
zweiten Schüssel mit einem elektrischen
Fett Netto-Kohlenhydrate Handmixer verrühren. Zu den trockenen Zutaten
30 g 4g geben und vollständig unterrühren, bis ein
homogener Teig entsteht.

Zutaten: 2) Den Teig zwischen zwei Lagen Backpapier


Boden etwa 5-6 mm dick ausrollen und mit einem
240 g teilentöltes Mandelmehl Pizzaroller in 16-20 Rechtecke schneiden. Das
40 g Puder-Erythrit Backpapier mit den Keksen auf ein Backblech
legen und 18-22 Minuten in den Ofen geben, bis
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
die Kekse an den Rändern goldbraun sind. Aus
2 TL gemahlene Leinsamen
dem Ofen nehmen und 20 Minuten abkühlen
1 TL Backpulver
lassen.
¼ TL rosa Himalaya-Salz
110 g Kokosöl, geschmolzen 3) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
1 TL Vanille-Extrakt hochschalten. Die Keks-Rechtecke in eine
2 mittelgroße Eiklar Küchenmaschine mit S-Klinge geben und kurz
pulsieren, bis sie fein gemahlen sind. Das Eiklar
Füllung hinzufügen und untermischen, bis ein klebriger
140 g ungesalzene Macadamia- Teig entsteht.
nüsse
4) Den Boden einer Springform (ca. 18 cm
2 TL Pulver-Gelatine
Durchmesser) mit Backpapier auslegen und den
3 EL kaltes Wasser
Boden und die Seiten einfetten. Den Teig auf dem
3 EL kochendes Wasser
Boden der Form verteilen und mit einem Löffel
250 ml Kokoscreme fest andrücken.

- 33-
Weiße Schokolade Himbeer-Käsekuchen

Zutaten: Zubereitung:
65 g Kakaobutter, geschmolzen Für 10-12 Minuten in den Ofen geben, bis der Teig
½ TL Apfelessig goldbraun und knusprig ist. Aus dem Ofen
3 EL Zitronensaft nehmen und abkühlen lassen.
1 TL Vanille-Extrakt
50 g Puder-Erythrit Füllung
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt 1) Die Macadamianüsse in ein Sieb abgießen, mit
Wasser spülen und abtropfen lassen. Die Gelatine
¼ TL Vanillemark
in einer kleinen Schüssel mit dem kalten Wasser
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
verrühren und 5 Minuten quellen lassen.
Anschließend das kochende Wasser unterrühren,
Himbeersoße
bis die Gelatine aufgelöst ist.
150 g frische Himbeeren
1 TL Zitronensaft
2) Alle Zutaten in einen leistungsstarken Mixer
1 EL Puder-Erythrit geben und so lange mixen, bis eine glatte Creme
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt entsteht. Mit Erythrit, Monk Fruit und Vanillemark
½ TL Pfeilwurzelstärke abschmecken. Die Creme auf dem abgekühlten
Boden verteilen und für mindestens 3 Stunden in
den Kühlschrank geben.

Himbeersoße
1) Die Himbeeren mit Zitronensaft, Erythrit und
Monk Fruit einen kleinen Topf geben und und 6-8
Minuten bei mittlerer Hitze erwärmen. Die Stärke
mit 1 EL Wasser verrühren, unter die
Himbeersoße rühren und die Mischung unter
Rühren erhitzen, bis sie etwas eindickt. Mit
Erythrit und Monk Fruit abschmecken.

2) Die Soße durch ein feines Sieb in eine Schüssel


streichen, um die Kerne zu entfernen. Abkühlen
lassen und auf dem Käsekuchen verteilen. In 12
Stücke schneiden.
 

- 34-
Karottenkuchen mit Kokoscreme
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 50 Min
Karottenkuchen
Ergibt: 16 Stücke 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Den Boden einer Springform (ca. 23
Nährwerte pro Stück: cm Durchmesser) mit Backpapier auslegen.

Kalorien Protein
2) In einer großen Rührschüssel Kokosöl, Würzöl,
279 kcal 12 g
Eier, Erythrit und Monk Fruit mit einem
Fett Netto-Kohlenhydrate elektrischen Handmixer 1 Minute schaumig
24 g 3g aufschlagen.

3) In einer zweiten Schüssel Mandelmehl,


Zutaten: Vanillemark, Backpulver, Zimt und Salz mischen.
Karottenkuchen Die trockenen zu den feuchten Zutaten geben und
160 g weiches Kokosöl mit einem Teigschaber zu einem krümeligen Teig
1 EL Zimt-Mandel-Würzöl verrühren. Die geraspelten Karotten und 100 g
gehackte Pekannüsse unterrühren, bis ein
4 große Eier (Raumtemperatur)
homogener Teig entsteht. Mit Monk Fruit und
70 g Puder-Erythrit
Erythrit abschmecken.
Eine Prise gemahlene Monk Fruit
250 g teilentöltes Mandelmehl 4) Den Teig in die Backform geben, mit einem
¼ TL Vanillemark Teigschaber glattstreichen und 30-35 Minuten
2 TL Backpulver backen. Mit einem Zahnstocher prüfen, ob der
2 TL Ceylon-Zimt Teig in der Mitte durchgebacken ist. Aus dem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
150 g fein geraspelte Karotten
150 g gehackte Pekannüsse  

- 36-
Karottenkuchen mit Kokoscreme

Zutaten: Zubereitung:
Kokoscreme Kokoscreme
1 Dose Vollfett-Kokosmilch 1) Die feste Kokoscreme, die sich oben auf der
(400 ml) Kokosmilch abgesetzt hat (ca. 200 g), abnehmen
25 g Vanille-Proteinpulver und in eine Rührschüssel geben. Die restlichen
1 EL Puder-Erythrit Zutaten hinzufügen und mit einem elektrischen
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Handmixer zu einer lockeren Creme aufschlagen.
Mit Monk Fruit und Erythrit abschmecken.
¼ TL Vanillemark

2) Den Karottenkuchen auf einen großen


Kuchenteller geben, die Kokoscreme darauf
verteilen und die restlichen Pekannüsse darüber
streuen. In 16 Stücke schneiden.
 

- 37-
Beeren-Tarte mit Zitronencreme
Vorbereitung: 35 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 45 Min Zitronencreme
1) Erythrit und Eier in einem kleinen Kochtopf mit
Gesamt: 2 Std 20 Min einem Schneebesen verrühren. Zitronensaft und
Zitronenschale unterrühren und die Mischung auf
Ergibt: 10 Stücke niedriger bis mittlerer Stufe 6-10 Minuten
erhitzen, aber nicht kochen lassen. Dabei
Nährwerte pro Stück: gelegentlich umrühren. Die Creme sollte dabei
eindicken, so dass sie die Konsistenz von
Kalorien Protein
weichem Pudding hat.
137 kcal 8g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Das Kokosöl unterrühren und mit Zitronen-
9g 4g schale, Erythrit und Monk Fruit abschmecken. Die
Creme in eine Schüssel geben und luftdicht
verschlossen mit einem Wachstuch abdecken,
Zutaten: das mit einem Gummiband befestigt wird. 30
Zitronencreme Minuten bei Raumtemperatur abkühlen lassen,
5 EL Puder-Erythrit dann für 1 Stunde in den Kühlschrank geben.
2 mittelgroße Bio-Eier
Boden
3 EL Zitronensaft
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
1 TL geriebene Bio-Zitronenschale
vorheizen. Den Boden einer Tarteform (ca. 23 cm
1 EL Kokosöl
Durchmesser) mit herausnehmbarem Boden mit
Pergamentpapier auslegen und die Ränder
Boden einfetten.
100 g teilentöltes Mandelmehl
35 g Kokosmehl 2) Alle Zutaten in einer großen Schüssel mit
25 g Puder-Erythrit einem elektrischen Handmixer verrühren, dann
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt mit den Händen weiterkneten, bis ein homogener,
1 mittelgroßes Bio-Ei fester Teig entsteht. Den Teig in der vorbereiteten
2 EL festes Kokosöl Form verteilen und fest mit den Fingern
andrücken. Dabei sowohl den Boden als auch die
Seiten mit Teig bedecken. Mit einer Gabel an
verschiedenen Stellen in den Boden pieksen.

- 38-
Beeren-Tarte mit Zitronencreme

Zutaten: Zubereitung:
Zum Anrichten 3) Für 13-15 Minuten in den Ofen geben, bis der
150 g kleine Erdbeeren, geviertelt Boden an den Rändern goldbraun ist. Aus dem
100 g Himbeeren Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
50 g Blaubeeren
1 EL gehobelte Mandeln Zum Anrichten
1) Den Boden aus der Form heben und die
Zitronencreme darauf streichen. Die Beeren
darüber verteilen. Die Mandeln in einer Pfanne
ohne Fettzugabe 4 Minuten rösten und über die
Beeren streuen.
 

- 39-
Kleine Leckerbissen
Double Chocolate Mandel-Brownies
Pekan Crunch Muffins
Brownie-Cheesecake Schnitten
Blaubeer-Muffins
Mexikanische Brownies
Beeren-Käseküchlein
Coconut Blondies
Kaffee Streusel Muffins
Kirsch-Kekstörtchen
Double Chocolate Mandel-Brownies

Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 50 Min Brownies
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std 10 Min vorheizen. Eine eckige Backform (ca. 20 x 20 cm)
mit Backpapier auslegen und leicht einfetten. Den
Ergibt: 9 Stücke Kürbis mit Schale und Kernen auf ein mit
Backpapier ausgelegtes Backblech legen und 20-
Nährwerte pro Stück: 25 Minuten in den Ofen geben, bis das
Fruchtfleisch weich ist.
Kalorien Protein
209 kcal 7g
2) Während der Kürbis im Ofen ist, die Gelatine
Fett Netto-Kohlenhydrate mit Mandelmilch verrühren und 5 Minuten quellen
17 g 4g lassen. Den Kürbis aus dem Ofen nehmen, die
Kerne mit einem Löffel entfernen und 130 g vom
Fruchtfleisch in eine Schüssel geben. Die
Zutaten: Gelatine-Mischung, Kokosöl und Mandelmus zum
Brownies noch heißen Kürbisfleisch geben und mit einem
½ kleiner Hokkaido-Kürbis Pürierstab zu einer glatten Creme pürieren.
1 TL Pulver-Gelatine
3) Die restlichen Zutaten in einer zweiten
150 ml ungesüßte Mandelmilch
Schüssel mischen. Die Kürbis-Creme hinzufügen
60 g Kokosöl, geschmolzen
und mit einem elektrischen Handmixer verrühren,
60 g Mandelmus
bis ein homogener, fester Teig entsteht. Wenn der
30 g Kokosmehl Teig zu fest ist, 1-2 EL Mandelmilch hinzu-fügen.
30 g ungesüßtes Kakaopulver Mit Erythrit und Stevia abschmecken.
30 g Schokoladen-Proteinpulver
½ TL Backpulver 4) Den Teig in die vorbereitete Backform geben
80 g Puder-Erythrit und mit einem Teigschaber glattstreichen. Für 25-
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter 30 Minuten in den Ofen geben, bis sich an den
¼ TL Vanillemark Rändern eine leichte Kruste bildet. Mit einem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Zahnstocher in die Brownies pieksen. An diesem
sollte nur wenig Teig kleben bleiben, dann sind
die Brownies fertig. Aus dem Ofen nehmen und
vollständig abkühlen lassen.
 

- 42-
Double Chocolate Mandel-Brownies

Zutaten: Zubereitung:
Schokocreme Schokocreme
60 ml Vollfett-Kokosmilch 1) Die Kokosmilch in einem kleinen Topf zum
50 g Kakaomasse, fein gehackt Kochen bringen. Die Kakaomasse in eine kleine
15 g Schoko-Proteinpulver Schüssel geben und die kochende Kokosmilch
2 EL Puder-Erythrit darüber gießen. Für 5 Minuten stehen lassen,
dann die restlichen Zutaten unterrühren. Mit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
Erythrit und Stevia abschmecken.

2) Den Brownie-Teig in 9 Stücke schneiden und


die Schokoladen-Creme über den abgekühlten
Brownies verteilen.
 

- 43-
Pekan Crunch Muffins
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 20 Min Muffins
1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 30 Min vorheizen. Die Eier mit dem Erythrit 2 Minuten mit
einem Handmixer schaumig schlagen. Die
Ergibt: 10 Stück restlichen Zutaten bis auf die Pekannüsse auf
niedriger Stufe unterrühren, bis ein glatter Teig
Nährwerte pro Stück: entsteht.

Kalorien Protein
2) Den Teig auf 10 Papier-Muffinformen aufteilen,
228 kcal 16 g
mit den gehackten Nüssen bestreuen und mit
Fett Netto-Kohlenhydrate einem Löffel etwas in den Teig drücken. Für 17-
16 g 4g 20 Minuten in den Ofen geben, bis die Muffins
aufgegangen sind und die Nüsse eine goldbraune
Farbe haben. Aus dem Ofen nehmen und
Zutaten: vollständig abkühlen lassen.
Muffins
4 mittelgroße Bio-Eier Topping
50 g Puder-Erythrit 1) Walnussmus mit Zimt verrühren und über den
abgekühlten Muffins verteilen.
20 g Walnussmus
20 ml Kokosmilch
 
140 g teilentöltes Mandelmehl
60 g Vanille-Proteinpulver
30 g Kokosmehl
2 TL Backpulver
1 TL Ceylon-Zimt
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
100 g Pekannüsse, fein gehackt

Topping
30 g Walnussmus
¼ TL Ceylon-Zimt

- 44-
Brownie-Cheesecake Schnitten
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std 20 Min Cheesecake-Teig
1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
Gesamt: 3 Std 40 Min stellen.

Ergibt: 8 Stück 2) Am nächsten Tag die Dose öffnen und 110 g


von der festen Kokoscreme, die sich oben
Nährwerte pro Stück: abgesetzt hat, abnehmen. In einer Schüssel mit
den restlichen Zutaten verrühren, bis ein fester
Kalorien Protein
Teig entsteht und mit Erythrit abschmecken.
172 kcal 9g
Wenn die Creme zu flüssig ist, 1-2 TL Kokosmehl
Fett Netto-Kohlenhydrate hinzufügen.
13 g 2g
Brownie-Teig
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Zutaten: vorheizen. 8 Vertiefungen eines Riegel-
Brownie-Teig Backblechs einfetten oder alternativ ein Muffin-
4 mittelgroße Bio-Eier Backblech verwenden.
1 TL Vanille-Extrakt
2) Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem
1 ½ TL Backpulver
elektrischen Handmixer verrühren, bis ein glatter
30 g Schoko-Proteinpulver
Teig entsteht. Mit Erythrit und Stevia
45 g ungesüßtes Kakaopulver
abschmecken. Die Hälfte des Teigs auf die 
80 g Puder-Erythrit eingefetteten Riegel-Formen aufteilen.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
3) Die Käsekuchen-Creme in einem schmalen
Cheesecake-Teig Streifen mittig auf dem Brownie-Teig verteilen.
1 Dose Vollfett-Kokosmilch Den restlichen Brownie-Teig darüber geben. Für
(400 ml) 18-22 Minuten in den Ofen geben, bis die
30 g festes Mandelmus Schnitten an den Rändern knusprig werden. Aus
15 g Kokosmehl dem Ofen nehmen und 1 Stunde bei Raumtempe-
ratur abkühlen lassen. Anschließend mindestens
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
2 Stunden in den Kühlschrank geben.
20 g Puder-Erythrit

- 46-
Brownie-Cheesecake Schnitten

Zutaten: Zubereitung:
Topping Topping
25 g Kokosmus 1) Das Kokosmus in einem Wasserbad
Eine Prise Vanillemark schmelzen. Mit Vanillemark, Erythrit und Stevia
1 EL Puder-Erythrit unterrühren abschmecken. Die Riegel vorsichtig
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter aus den Formen lösen und die Vanillecreme mit
5 g Kakaomasse, fein geraspelt einem Teelöffel über den Riegeln verteilen. Die
Kakaomasse über die Schnitten streuen.
 

- 47-
Blaubeer-Muffins
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 20 Min 1) Den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze
vorheizen. In einer großen Rührschüssel Eier,
Gesamt: 30 Min Mandelmus, Mandelmilch und Zitronensaft mit
einem elektrischen Handmixer verrühren.
Ergibt: 10 Stück
2) Mandelmehl, Erythrit, Monk Fruit, Vanillemark,
Nährwerte pro Stück: Zitronenschale, Backpulver und Salz hinzufügen
und verrühren, bis ein glatter Teig entsteht. 2/3
Kalorien Protein
der Blaubeeren vorsichtig unterheben und den
158 kcal 11 g
Teig mit einem Eiskugel-Portionierer oder einem
Fett Netto-Kohlenhydrate Esslöffel auf 10 Papier-Muffinformen aufteilen.
10 g 4g
3) Die restlichen Blaubeeren auf den Muffins
verteilen und etwas in den Teig drücken. Für 20-
Zutaten: 22 Minuten in den Ofen geben und mit einem
3 mittelgroße Bio-Eier Zahnstocher prüfen, ob die Muffins durchge-
120 g weiches Mandelmus backen sind. Aus dem Ofen nehmen und
2 EL ungesüßte Mandelmilch vollständig abkühlen lassen.
1 EL Zitronensaft
 
125 g teilentöltes Mandelmehl
40 g Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
¼ TL Vanillemark
¾ TL geriebene Bio-Zitronenschale
1 ½ TL Backpulver
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
150 g frische Blaubeeren

- 48-
Mexikanische Brownies
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min 1) Den Ofen auf 170 °C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Eine eckige Backform (ca. 20 x 20 cm)
Gesamt: 55 Min mit Backpapier auslegen.

Ergibt: 9 Stücke 2) Die Kakaonibs auf einem mit Backpapier


ausgelegten Backblech verteilen und 8-10
Nährwerte pro Stück: Minuten in den Ofen geben, bis ihre Oberfläche
glänzt. Aus dem Ofen nehmen und 5 Minuten
Kalorien Protein
abkühlen lassen.
218 kcal 12 g
Fett Netto-Kohlenhydrate 3) Währenddessen Kokosöl, Kokosmilch,
16 g 2g Proteinpulver, Kakao und Eier in einer mittleren
Schüssel mit einem elektrischen Handmixer
verrühren. In einer zweiten Schüssel
Zutaten: Proteinpulver, Erythrit, Stevia, Mandelmehl, Salz,
50 g Kakaonibs Gewürze und Kaffeegranulat miteinander
60 g Kokosöl, geschmolzen mischen. Zur Kakaocreme geben und verrühren,
80 ml Vollfett-Kokosmilch bis ein klebriger, fester Teig entsteht. Die Hälfte
der Kakaonibs unterrühren und den Teig mit
50 g ungesüßtes Kakaopulver
Gewürzen, Stevia und Erythrit abschmecken.
3 mittelgroße Bio-Eier
30 g Schokoladen-Proteinpulver
4) Den Teig in der vorbereiteten Backform
4 EL Puder-Erythrit verteilen und die restlichen Kakaonibs darüber
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter streuen. Mit einem Löffel etwas in den Teig
100 g teilentöltes Mandelmehl drücken.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
¼ TL Vanillemark 5) Die Brownies 25-30 Minuten in den Ofen
2 TL Ceylon-Zimt geben. Mit einem Zahnstocher in die Mitte des
½ TL Chili-Pulver Teigs stechen – an diesem sollte nur wenig Teig
¼ TL gemahlene Muskatnuss kleben bleiben. Aus dem Ofen nehmen und vor
dem Anschneiden vollständig abkühlen lassen
½ TL Kaffeegranulat
(am besten über Nacht). In 9 Stücke schneiden.
 

- 50-
Beeren-Käseküchlein
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std  1) Die Cashewkerne für die Füllung in einer
Schüssel mit kochendem Wasser bedecken und
Gesamt: 1 Std 30 Min 20 Minuten quellen lassen.

Ergibt: 10 Stück Boden


1) Die Mandeln und Kokosraspeln in einer Pfanne
Nährwerte pro Stück: ohne Fettzugabe 2 Minuten auf mittlerer Stufe
rösten.
Kalorien Protein
216 kcal 6g
2) Alle Zutaten bis auf das Kokoswasser in einen
Fett Netto-Kohlenhydrate leistungsstarken Mixer oder eine Küchen-
19 g 5g maschine geben und so lange pulsieren, bis ein
grobkörniges Mehl entsteht. Das Kokoswasser
hinzufügen und erneut mixen, bis ein krümeliger,
Zutaten: klebriger Teig entsteht. Wenn nötig 1 EL
Boden Kokoswasser hinzufügen, falls der Teig noch zu
70 g gehackte Mandeln trocken ist und nicht zusammenklebt.
70 g Kokosraspeln
3) Je 2 TL vom Teig fest auf dem Boden einer
2 EL Puder-Erythrit
Papier-Muffinform andrücken. Mit dem restlichen
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Teig wiederholen, bis 10 Formen gleichmäßig
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
gefüllt sind.
¼ TL Vanillemark
2 EL Kokoswasser Käsekuchen-Füllung
1) Die Cashewkerne in ein Sieb abgießen, mit
Käsekuchen-Füllung Wasser spülen und abtropfen lassen.
100 g Cashewkerne  
40 g Vanille-Proteinpulver
50 g Erdbeeren
50 g Brombeeren
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
2 EL Kokoswasser
1 EL Limettensaft
60 g Kokosöl, geschmolzen
- 52-
Beeren-Käseküchlein
Zubereitung:
2) Alle Zutaten bis auf das Kokosöl in einen
leistungsstarken Mixer oder eine Küchen-
maschine geben und so lange mixen, bis eine
feste glatte Creme entsteht. Das Kokosöl
hinzufügen und erneut mixen, so dass die Creme
lockerer wird. Mit Erythrit und Monk Fruit
abschmecken.

3) Die Füllung gleichmäßig auf die Muffinformen


aufteilen und 1 Stunde ins Tiefkühlfach, bis die
Füllung fest ist. Die Küchlein vor dem Verzehr aus
den Formen lösen.
 

- 53-
Coconut Blondies
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze 
vorheizen. Eine 20 x 20 cm Backform mit
Gesamt: 45 Min Backpapier auslegen und den Boden und die
Seiten leicht einfetten.
Ergibt: 12 Stücke
2) Kokosmus und Kokosöl in einem Wasserbad
Nährwerte pro Stück: schmelzen, bis eine glatte Creme entsteht. Mit
einem elektrischen Handmixer in einer Schüssel
Kalorien Protein
mit Mandelmilch, Monk Fruit, Vanillemark und
183 kcal 4g
Salz verrühren. Backpulver, Kokosmehl und
Fett Netto-Kohlenhydrate Proteinpulver unterrühren. Zum Schluss 25 g
17 g 3g Kokoschips und 15 g Kakaonibs unterheben, so
dass sie gleichmäßig im Teig verteilt sind. Den
Teig mit Vanillemark, Erythrit und Monk Fruit
Zutaten: abschmecken.
230 g Kokosmus
10 g Kokosöl 3) Den Teig in der vorbereiteten Backform
150 ml ungesüßte Mandelmilch verteilen. Die restlichen Kokoschips und
Kakaonibs darüber streuen und mit einem Löffel
5 EL Puder-Erythrit
in den Teig drücken.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
¼ TL Vanillemark
4) Die Blondies 30-35 Minuten in den Ofen geben.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Mit einem Zahnstocher in die Mitte des Teigs
1 TL Backpulver stechen – daran sollte wenig bis kein Teig kleben
20 g Kokosmehl bleiben. Aus dem Ofen nehmen und vor dem
25 g Vanille-Proteinpulver Anschneiden vollständig abkühlen lassen. In 12
25 g + 2 EL ungesüßte Kokoschips Stücke schneiden.
15 g + 1 EL Kakaonibs  

- 54-
Kaffee Streusel Muffins
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 15 Min Muffins
1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 35 Min vorheizen. Den Kürbis in kleine Würfel schneiden
und in einen Topf mit Wasser geben. Zum Kochen
Ergibt: 8 Stück bringen und 7-8 Minuten köcheln lassen, bis der
Kürbis weich ist. In ein Sieb abgießen und
Nährwerte pro Stück: abtropfen lassen.

Kalorien Protein
2) Die Walnüsse in einer Küchenmaschine mit S-
167 kcal 10 g
Klinge oder in einem leistungsstarken Mixer
Fett Netto-Kohlenhydrate zerkleinern, bis ein feines Mehl entsteht. In einer
12 g 3g großen Rührschüssel mit Proteinpulver,
Kokosmehl, Backpulver, Kaffeegranulat,
Spekulatius-Gewürz, Erythrit und Monk Fruit
Zutaten: mischen.
Muffins
120 g geschälter Hokkaido-Kürbis 3) Den gekochten Kürbis, Eier und Kokosmilch zu
70 g Walnüsse einer glatten Creme pürieren. Zu den trockenen
Zutaten geben und mit einem elektrischen
35 g Schokoladen-Proteinpulver
Handmixer unterrühren, bis ein glatter Teig
15 g Kokosmehl
entsteht. Mit Kaffeegranulat, Spekulatius-Gewürz,
1 TL Backpulver
Monk Fruit und Erythrit abschmecken. Den Teig
2 TL Kaffeegranulat auf 8 Papier-Muffinformen aufteilen und für 15-18
¾ TL Spekulatius-Gewürz Minuten in den Ofen geben.
4 EL Puder-Erythrit  
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
2 mittelgroße Bio-Eier
2 EL Vollfett-Kokosmilch

- 56-
Kaffee Streusel Muffins
Zutaten: Zubereitung:
Streusel Streusel
20 g Kokosöl, geschmolzen 1) Während die Muffins im Ofen sind, alle Zutaten
60 g teilentöltes Mandelmehl in einer kleinen Schüssel verrühren, bis ein
1 EL Puder-Erythrit krümeliger Teig entsteht. Die Streusel
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt gleichmäßig über den Muffins verteilen, sobald
1 TL Ceylon-Zimt diese 3 Minuten im Ofen sind. Mit einem Löffel
leicht in den Teig drücken.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz

2) Nach Ablauf der Backzeit mit einem


Zahnstocher prüfen, ob der Teig in der Mitte der
Muffins durchgebacken ist. Aus dem Ofen
nehmen und die Muffins auf dem Blech
vollständig abkühlen lassen.
 

- 57-
Kirsch-Kekstörtchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 35 Min Kirschfüllung
1) Die Gelatine mit 2 EL Wasser verrühren und 5
Gesamt: 55 Min Minuten quellen lassen. Die Kirschen mit Wasser,
Limettensaft, Gewürzen, Erythrit und Monk Fruit
Ergibt: 7 Stück in einen kleinen Topf geben und zum Kochen
bringen. Auf niedriger bis mittlerer Stufe 10
Nährwerte pro Stück: Minuten schwach köcheln lassen, dabei
gelegentlich umrühren.
Kalorien Protein
247 kcal 15 g
2) Die Gelatine unterrühren, bis sie sich aufgelöst
Fett Netto-Kohlenhydrate hat. Anschließend das Mandelmus unterrühren
17 g 5g und die Kirschcreme mit Gewürzen, Erythrit und
Monk Fruit abschmecken. Vom Herd nehmen und
abkühlen lassen, während die Törtchen zubereitet
Zutaten: werden. 
Kirschfüllung
250 g TK-Sauerkirschen, aufgetaut Kekstörtchen
2 EL Wasser 1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. In einer kleinen Schüssel
½ TL Limettensaft
Leinsamenmehl, Wasser, Kokosöl und
1 TL Ceylon-Zimt
Mandelmus miteinander verrühren und 5 Minuten
¼ TL Muskatnuss
quellen lassen.
¼ TL gemahlener Kardamom
¼ TL gemahlene Nelken 2) Mandelmehl, Erythrit, Monk Fruit, Salz und
2 EL Puder-Erythrit Vanillemark in einer Schüssel miteinander
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt mischen. Die Leinsamen-Mischung unterrühren,
1 TL Pulver-Gelatine bis ein fester, formbarer Teig entsteht. Wenn die
40 g Mandelmus Mischung zu trocken ist, 1-2 TL geschmolzenes
Kokosöl hinzufügen, bis sich der Teig formen
Kekstörtchen lässt. Mit Erythrit und Monk Fruit abschmecken.
20 g gemahlene Leinsamen
30 ml Wasser
40 g Kokosöl, geschmolzen
50 g Mandelmus

- 58-
Kirsch-Kekstörtchen
Zutaten: Zubereitung:
150 g teilentöltes Mandelmehl 3) Den Teig auf 7 eingefettete Mini-Tarteformen
4 EL Puder-Erythrit oder 9 Vertiefungen eines Muffin-Backblechs
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt aufteilen. Mit den Fingern gleichmäßig auf dem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Boden und an den Seiten der Form festdrücken.
¼ TL Vanillemark
4) Für 9-12 Minuten in den Ofen geben, bis der
Boden goldbraun ist. Für 15 Minuten bei
Raumtemperatur abkühlen lassen, vorsichtig aus
den Förmchen lösen und die Kirschfüllung auf die
Törtchen aufteilen.
 

- 59-
Für Krümelmonster
Schoko-Sandwichkekse
Erdnuss-Cookies
Orangen-Cantuccini
Kokosmakronen
Shortbread mit Zitronenglasur
Chocolate Chip Cookies
Gewürz-Lebkuchen
Engelsaugen
Walnusskekse mit Salzkaramell
Schoko-Sandwichkekse
Vorbereitung: 25 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 25 Min Schokokekse
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 50 Min vorheizen. In einer großen Schüssel Mandelmehl,
Gelatine, Stärke, Kakaopulver, Erythrit, Monk Fruit,
Ergibt: 13 Stück Salz und optional Aktivkohle-Pulver für eine
schwarzbraune Farbe der Kekse mischen. In einer
Nährwerte pro Stück: zweiten, kleineren Schüssel Kokosöl und
Mandelmilch mit einem elektrischen Handmixer
Kalorien Protein
verrühren.
115 kcal 5g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Die feuchten zu den trockenen Zutaten geben
9g 2g und zu einem glatten Teig verrühren. Mit Erythrit
und Monk Fruit abschmecken. Den Teig zu einer
Kugel formen, in Wachspapier einwickeln und 15
Zutaten: Minuten in den Kühlschrank geben.
Schokokekse
100 g teilentöltes Mandelmehl 3) Den gekühlten Teig zwischen zwei Lagen
10 g Pulver-Gelatine Backpapier auf ca. 4 mm Dicke ausrollen. Dabei
entstehende Risse im Teig vorsichtig mit den
20 g Pfeilwurzelstärke
Fingern verschließen. Das obere Backpapier
25 g ungesüßtes Kakaopulver
abziehen und mit einem Plätzchen-Ausstecher
3 EL Puder-Erythrit
oder einem schmalen Glas kleine Kreise (ca. 2,5
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt cm Durchmesser) ausstechen.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
Eine Prise Aktivkohle-Pulver 4) Die Teigreste entfernen und optional ein
(optional) zweites Mal ausrollen und Kekse ausstechen.
60 g Kokosöl, geschmolzen Insgesamt solltest du 24-26 Kekse heraus-
3 EL ungesüßte Mandelmilch bekommen. Das Backpapier mit den Keksen auf
ein Backblech geben. Für 9-11 Minuten backen,
bis die Kekse am Rand knusprig werden. Aus dem
Ofen nehmen und die Kekse auf dem Backblech
vollständig abkühlen lassen.

- 61-
Schoko-Sandwichkekse
Zutaten: Zubereitung:
Vanillecreme Vanillecreme
50 g Kokosmus 1) Kokosmus und Kokosöl in einem Wasserbad
1 TL Kokosöl schmelzen. Die restlichen Zutaten unterrühren,
¼ TL Vanillemark bis eine glatte Creme entsteht. Mit Vanillemark,
3 EL ungesüßte Mandelmilch Erythrit und Monk Fruit abschmecken.
2 TL Puder-Erythrit
2) Je 1 TL der Creme auf der Hälfte der
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
abgekühlten Kekse verteilen. Einen zweiten Keks
daraufsetzen.
 

- 62-
Erdnuss-Cookies
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 15 Min 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Alle Zutaten bis auf die Erdnusskerne
Gesamt: 30 Min in einer Schüssel mit einem elektrischen
Handmixer verrühren, bis ein klebriger, fester Teig
Ergibt: 14 Stück entsteht. Die Schüssel für 5 Minuten in den
Kühlschrank stellen. Wenn der Teig zu klebrig ist
Nährwerte pro Stück: und sich nicht formen lässt, 1-2 TL Kokosmehl
unterrühren.  
Kalorien Protein
87 kcal 5g
2) Die Erdnüsse grob hacken und unterheben.
Fett Netto-Kohlenhydrate Den Teig mit Erythrit und Stevia abschmecken.
6g 1g
3)  Den Teig mit einem Löffel in kleinen Häufchen
auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech
Zutaten: verteilen und leicht andrücken. Die Kekse mit
120 g festes Erdnussmus einer Gabel über Kreuz eindrücken, so dass ein
1 großes Bio-Ei X-Muster auf den Keksen entsteht. Die Gabel vor
20 g Vanille-Proteinpulver jedem Keks in flüssiges Kokosöl tauchen, damit
sie nicht am Teig festklebt.
20 g Kokosmehl
½ TL Pulver-Gelatine
4) Für 15-20 Minuten in den Ofen geben, bis die
¼ TL rosa Himalaya-Salz
Kekse goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen
3 EL Puder-Erythrit und vollständig abkühlen lassen.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
40 g ungesalzene Erdnusskerne

- 63-
Orangen-Cantuccini
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Mandelmehl, Proteinpulver,
Gesamt: 1 Std 20 Min Backpulver, Erythrit, Monk Fruit und Tonka-
Bohnenpulver in einer Schüssel mischen.
Ergibt: 22 Stück Orangensaft, Eiklar und Orangenschale mit
einem elektrischen Handmixer verrühren. Die
Nährwerte pro Stück: feuchten zu den trockenen Zutaten geben und
erst mit dem Mixer verrühren, dann mit den
Kalorien Protein
Händen weiterkneten, bis ein fester Teig entsteht.
50 kcal 5g
Zum Schluss die gehackten Paranüsse unter-
Fett Netto-Kohlenhydrate kneten.
3g 1g
2) Den Teig halbieren und beide Teighälften zu
einem länglichen Strang (ca. 15 x 6 cm) formen.
Zutaten: Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und
170 g teilentöltes Mandelmehl für 18-22 Minuten backen, bis der Teig goldbraun
20 g Vanille-Proteinpulver und noch etwas weich ist.
1 TL Backpulver
3) Das Blech aus dem Ofen nehmen, den Teig 30
4 EL Puder-Erythrit
Minuten abkühlen lassen und beide Teigstränge
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
in jeweils fingerdicke Scheiben schneiden.
¼ TL gemahlene Tonka-Bohne
40 ml frisch gepresster Orangensaft 4) Die Scheiben mit der Schnittkante nach oben
1 großes Bio-Eiklar auf dem Backblech verteilen. Für 10-12 Minuten
1 TL geriebene Bio-Orangenschale bei 175°C Ober-/Unterhitze in den Ofen geben.
50 g gehackte Paranüsse Aus dem Ofen nehmen und vollständig abkühlen
lassen.

- 65-
Kokosmakronen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 35 Min 1) Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier
Gesamt: 55 Min auslegen.

Ergibt: 20 Stück 2) Das Eiklar mit einem elektrischen Handmixer


steifschlagen, so dass sich die Spitzen noch
Nährwerte pro Stück: leicht bewegen, wenn die Schüssel bewegt wird.
60 g Erythrit und eine Prise Monk Fruit in 2
Kalorien Protein
Portionen unter ständigem Rühren hinzufügen.
81 kcal 1g
Vanille-Extrakt und Salz unterrühren.
Fett Netto-Kohlenhydrate
8g 1g 3) Die Kokosraspeln vorsichtig unterheben, so
dass der Eischnee nicht zusammenfällt. Den Teig
mit einem Esslöffel oder einem mittelgroßen
Zutaten: Eiskugel-Portionierer auf das vorbereitete
2 große Bio-Eiklar Backblech geben und mit den Händen zu einem
60 g + 1 EL Puder-Erythrit kompakten Häufchen formen. Für 15-18 Minuten
Monk Fruit-Extrakt in den Ofen geben, bis die Oberfläche der
Makronen goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen.
1 TL Vanille-Extrakt
¼ TL rosa Himalaya-Salz
4) Kakaomasse und Kokosöl in einem Wasserbad
200 g Kokosraspeln
schmelzen. Das restliche Erythrit und eine Prise
35 g Kakaomasse Monk Fruit unterrühren und abschmecken. Die
5 g Kokosöl Schokosoße 10 Minuten abkühlen lassen und
über den Kokosmakronen verteilen. Für 20
Minuten in den Kühlschrank geben, bis die
Schokolade fest ist.

- 67-
Shortbread mit Zitronenglasur
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min Shortbread
1) Das Mandelmehl in einer Pfanne ohne
Gesamt: 1 Std Fettzugabe 6-7 Minuten auf mittlerer Stufe
rösten. Dabei mehrmals umrühren und darauf
Ergibt: 22 Stück achten, dass es nicht anbrennt. In eine Schüssel
geben, Stärke und Salz unterrühren und 15
Nährwerte pro Stück: Minuten abkühlen lassen.

Kalorien Protein
2) Das Kokosöl in einer zweiten Schüssel mit
92 kcal 4g
einem elektrischen Handmixer 1 Minute locker
Fett Netto-Kohlenhydrate aufschlagen. Erythrit, Monk Fruit und Vanille-
8g 1g Extrakt unterrühren, bis sich das Erythrit
vollständig aufgelöst hat.

Zutaten: 3) Die Mandel-Mischung in zwei Portionen


Shortbread hinzufügen und mit dem Mixer auf niedrigster
150 g teilentöltes Mandelmehl Stufe unterrühren. Mit den Händen weiterkneten,
1 TL Pfeilwurzelstärke bis ein homogener, leicht krümeliger Teig
entsteht. Wenn der Teig sehr krümelig ist und
¼ TL rosa Himalaya-Salz
sich nicht formen lässt, 1 EL weiches Kokosöl
110 g weiches Kokosöl
unterrühren. Den Teig in ein Wachstuch wickeln
75 g Puder-Erythrit
und 20-30 Minuten in den Kühlschrank geben, bis
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt der Teig etwas fester, aber immer noch formbar
½ TL Vanille-Extrakt ist.

Zitronenglasur 4) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze


15 g Kokosöl, geschmolzen vorheizen. Den Teig zwischen zwei Lagen
30 g Kokosmus, geschmolzen Backpapier etwa 4-5 mm dick ausrollen und in
10 g Vanille-Proteinpulver Herzform ausstechen. Den überschüssigen Teig
1/2 TL Zitronensaft entfernen und das Backpapier mit den Keksen auf
ein Backblech geben. Den restlichen Teig erneut
¼ TL geriebene Zitronenschale
ausrollen und die Plätzchen ebenfalls auf dem
1 EL Puder-Erythrit
Backblech verteilen.
15 g gehackte Pistazienkerne

- 69-
Shortbread mit Zitronenglasur
Zubereitung:
5) Für 10-15 Minuten in den Backofen geben, bis
die Kekse goldbraun sind. Die genaue Backzeit
richtet sich nach der Größe der Kekse, daher
immer ein Auge darauf haben, damit sie nicht
verbrennen. Aus dem Ofen nehmen und abkühlen
lassen, bevor sie verziert werden.

Glasur
1) Alle Zutaten bis auf die gehackten
Pistazienkerne in einer Schüssel verrühren. Mit
einem Backpinsel auf eine Hälfte der Kekse
streichen und darüber die Pistazienkerne streuen.
 

- 70-
Chocolate Chip Cookies
Vorbereitung: 25 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min 1) Kakaomasse und Kakaobutter in einem
Wasserbad schmelzen. 1 EL Erythrit und eine
Gesamt: 50 Min Prise Monk Fruit unterrühren und abschmecken.
Die Schokosoße in einer rechteckigen, mit
Ergibt: 20 Stück Pergamentpapier ausgelegten Form verteilen und
15 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
Nährwerte pro Stück:
2) Mandelmehl, Kokosmehl, Pfeilwurzelstärke,
Kalorien Protein
Salz, Backpulver und Gelatine in einer Schüssel
126 kcal 4g
mischen. Das Kokosöl mit einem elektrischen
Fett Netto-Kohlenhydrate Handmixer mit 110 g Erythrit und einer Prise
11 g 2g Monk Fruit locker aufschlagen, bis das Erythrit
aufgelöst ist. Ei und Vanille-Extrakt unterrühren.

Zutaten: 3) Die Mandelmehl-Mischung mit dem Mixer auf


50 g Kakaomasse niedriger Stufe in zwei Portionen hinzufügen. Die
20 g Kakaobutter festgewordene Schokolade in kleine Würfel
1 EL + 110 g Puder-Erythrit hacken. Unter den Teig rühren und mit Erythrit
und Monk Fruit abschmecken. Den Teig zu einer
Monk Fruit-Extrakt
Kugel formen und in ein Wachstuch einwickeln.
120 g teilentöltes Mandelmehl
Für 20-30 Minuten in den Kühlschrank geben, bis
15 g Kokosmehl
der Teig fest, aber formbar ist.
1 EL Pfeilwurzelstärke
½ TL rosa Himalaya-Salz 4) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorhei-
1 TL Backpulver zen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den
1 TL Pulver-Gelatine Teig in 20 Portionen teilen und auf dem
160 g weiches Kokosöl Backblech verteilen. Mit einem Löffel etwas
1 TL Vanille-Extrakt andrücken, so dass die Teigportionen eine runde
1 mittelgroßes Bio-Ei Keksform erhalten. Je flacher der Teig, desto
(Raumtemperatur) knuspriger werden die Kekse. Für 9-12 Minuten in
den Ofen geben und das Blech nach 5 Minuten
einmal drehen. Die Kekse sind fertig, wenn sie
leicht gebräunt sind. Aus dem Ofen nehmen und
vollständig abkühlen lassen.

- 71-
Gewürz-Lebkuchen
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min Lebkuchen
1) Mandelmehl, Stärke, Backpulver und Gewürze
Gesamt: 1 Std in einer Schüssel mischen. Das Kokosöl in einer
zweiten Schüssel mit einem elektrischen
Ergibt: 25 Stück Handmixer mit Erythrit, Yacon-Sirup und Monk
Fruit 1 Minute locker aufschlagen. Anschließend
Nährwerte pro Stück: das Ei unterrühren.

Kalorien Protein
2) Die Mandelmehl-Mischung in zwei Portionen
73 kcal 4g
hinzufügen und den Mixer dabei auf niedriger
Fett Netto-Kohlenhydrate Stufe laufen lassen. Mit Gewürzen, Erythrit und
5g 1g Monk Fruit abschmecken. Den Teig zu einer
Kugel formen und in ein Wachstuch einwickeln.
Für 20-30 Minuten in den Kühlschrank geben, bis
Zutaten: der Teig fest, aber formbar ist.
Lebkuchen
200 g teilentöltes Mandelmehl 3) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
2 TL Pfeilwurzelstärke vorheizen. Den Teig zwischen zwei Lagen
Backpapier etwa 6-7 mm dick ausrollen (oder
1 TL Backpulver
dünner für knusprigere Lebkuchen) und mit einem
1 ½ TL Ceylon-Zimt
Plätzchen-Ausstecher Lebkuchen-Männer/-
1 TL Ingwerpulver
Sterne/-Herzen ausstechen. Den überschüssigen
¼ TL gemahlene Nelken Teig entfernen und das Backpapier mit den
¼ TL gemahlene Muskatnuss Keksen auf ein Backblech geben. Den restlichen
Eine Prise gemahlener Pfeffer Teig erneut ausrollen und die Lebkuchen
¼ TL rosa Himalaya-Salz ebenfalls auf dem Backblech verteilen.
100 g weiches Kokosöl
80 g Puder-Erythrit 4) Für 10-18 Minuten in den Backofen geben, bis
2 TL Yacon-Sirup (optional für die die Kekse goldbraun sind. Die genaue Backzeit
Farbe) richtet sich nach der Größe der Kekse, daher
immer ein Auge darauf haben, damit sie nicht
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
verbrennen. Die Kekse aus dem Ofen nehmen und
1 mittelgroßes Bio-Ei
vor dem Verzieren vollständig abkühlen lassen.
(Raumtemperatur)

- 73-
Gewürz-Lebkuchen
Zutaten: Zubereitung:
Glasur Glasur
50 g Puder-Erythrit 1) Erythrit, Kokoscreme und Rote Bete Pulver in
1 ½ EL Kokoscreme einer Schüssel mischen. So viel Wasser
¼ TL Rote Bete Pulver hinzufügen, bis die gewünschte Konsistenz
Wasser zum Verdünnen erreicht ist.

2) Die Glasur in einen Spritzbeutel mit einer


feinen Tülle oder in einen Gefrierbeutel geben.
Die Glasur nach unten drücken und falls der
Gefrierbeutel verwendet wird, die untere Ecke mit
einer Schere abschneiden. Die Lebkuchen mit
Gesichtern, Knöpfen usw. verzieren.
 

- 74-
Engelsaugen
Vorbereitung: 25 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min Kekse
1) Mandelmehl, Proteinpulver, Backpulver, Salz
Gesamt: 1 Std 5 Min und Vanillemark miteinander mischen. In einer
zweiten Schüssel das Ei mit einem elektrischen
Ergibt: 20 Stück Handmixer mit Kokosöl, Erythrit und Monk Fruit
verrühren, bis eine lockere Creme entsteht. Die
Nährwerte pro Stück: trockenen zu den feuchten Zutaten geben und zu
einem homogenen Teig verrühren. Den Teig zu
Kalorien Protein
einer Kugel formen, in ein Wachstuch einwickeln
89 kcal 8g
und 30 Minuten in den Kühlschrank geben.
Fett Netto-Kohlenhydrate
5g 1g 2) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Jeweils 1 TL vom Keksteig abnehmen,
zu einem Ball formen und auf ein mit Backpapier
Zutaten: ausgelegtes Blech setzen. Den Teigball mit der
Kekse Handfläche leicht andrücken und mit dem kleinen
220 g teilentöltes Mandelmehl Finger in der Mitte eine Vertiefung eindrücken.
30 g Vanille-Proteinpulver Wenn dabei Risse im Teig entstehen, diese mit
den Fingern verschließen.
1 TL Backpulver
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
3) Die Kekse für 10-12 Minuten backen, bis sie
¼ TL Vanillemark
goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen und
1 großes Bio-Ei (Raumtemperatur) vollständig abkühlen lassen.
70 g weiches Kokosöl
3 ½ EL Puder-Erythrit Himbeergelee
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt 1) Alle Zutaten bis auf die gemahlenen
Chiasamen in einem kleinen Topf bei mittlerer
Himbeergelee Hitze 6-8 Minuten erwärmen, bis die Himbeeren
200 g Himbeeren weich sind. Vom Herd nehmen, die Beeren mit
1 ½ EL Puder-Erythrit einer Gabel zerdrücken und mit Erythrit und Monk
Fruit abschmecken.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
1 TL Zitronensaft
2 TL gemahlene Chiasamen

- 75-
Engelsaugen
Zubereitung:
2) Ein feinmaschiges Sieb auf eine kleine
Schüssel setzen. Die Himbeercreme mit einem
Löffel durch das Sieb streichen, um die Kerne zu
entfernen. Die Chiasamen unterrühren und das
Gelee vollständig abkühlen lassen.

3) Je ½ TL des Gelees in die Vertiefung der Kekse


geben. 

- 76-
Walnusskekse mit Salzkaramell
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min Walnusskekse
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std vorheizen.

Ergibt: 16 Stück 2) Alle Zutaten bis auf die Eier in eine


Küchenmaschine oder einen leistungsstarken
Nährwerte pro Stück: Mixer geben und so lange mixen, bis die
Walnüsse ganz fein gemahlen sind. In
Kalorien Protein
eine Schüssel geben und die Eier mit einem
126 kcal 5g
Teigschaber unterrühren, bis ein klebriger Teig
Fett Netto-Kohlenhydrate entsteht. Mit Erythrit und Stevia abschmecken.
11 g 2g
3) Mit einem kleinen Eiskugel-Portionierer oder
einem Esslöffel 16 runde Teighäufchen auf ein
Zutaten: mit Backpapier belegtes Blech geben.
Walnusskekse
200 g + 16 Walnusskerne 4) Für 10-13 Minuten in den Ofen geben, bis die
30 g Schokoladen-Proteinpulver Kekse schön aufgegangen sind und die Oberseite
knusprig ist. Aus dem Ofen nehmen und 15
1 EL Pfeilwurzelstärke
Minuten abkühlen lassen, bevor die Kekse bewegt
¼ TL Vanillemark
werden.
1 TL Backpulver
4 EL Puder-Erythrit Salzkaramell
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter 1) Cashewmus und Kokosöl in einem Wasserbad
Eine Prise rosa Himalaya-Salz schmelzen und vom Herd nehmen. Mit Erythrit,
2 mittelgroße Bio-Eier Stevia, Salz und Kurkuma verrühren und
abschmecken. Die Creme 15-20 Minuten in den
Salzkaramell Kühlschrank geben, bis sie etwas dickflüssiger
25 g Cashewmus wird.
10 g Kokosöl
2) Je ½ TL Karamell auf jeden Keks geben und 
1 EL Puder-Erythrit
einen Walnusskern darauf setzen.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
¼ TL rosa Himalaya-Salz
Eine Prise Kurkuma (optional für die
Farbe)
- 77-
Leckeres zum Löffeln
Schokopudding mit Mandel-Crumble
Kürbismousse
Oma's Keksteig
Haselnuss-Chiapudding
Zitronenmousse
Brombeer Panna Cotta
Tiramisu im Glas
Schoko-Lasagne
Lila Wolken-Creme
Schokopudding mit Mandel-Crumble

Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 15 Min Schokopudding
1) Die Avocados halbieren, die Kerne entnehmen
Gesamt: 25 Min und 200 g vom Fruchtfleisch in eine Küchen-
maschine oder einen leistungsstarken Mixer
Ergibt: 3 Portionen geben. Die Mandelmilch dazugeben und so lange
mixen, bis keine Avocadostücke mehr sichtbar
Nährwerte pro Portion: sind. Die restlichen Zutaten hinzufügen und
erneut mixen, bis eine glatte Creme entsteht. Mit
Kalorien Protein
Erythrit und Stevia abschmecken.
318 kcal 16 g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Den Pudding auf 3 Dessert-Gläser aufteilen
24 g 4g und in den Kühlschrank geben, während der
Crumble zubereitet wird.

Zutaten: Mandel-Crumble
Schokopudding 1) Den Ofen auf 175°C Ober-/Unterhitze
2 mittelgroße, reife Avocados vorheizen.
150 ml ungesüßte Mandelmilch
2) Alle Zutaten in eine Küchenmaschine mit S-
20 g ungesüßtes Kakaopulver
Klinge oder einen leistungsstarken Mixer geben
40 g Schokoladen-Proteinpulver
und kurz pulsieren, bis ein krümeliger Teig
2 EL Puder-Erythrit
entsteht.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
3) Den Teig auf einem mit Backpapier
Mandel-Crumble ausgelegten Backblech verteilen und 10-12
25 g teilentöltes Mandelmehl Minuten in den Ofen geben, bis die Streusel
15 g Kokosöl, geschmolzen goldbraun sind. Aus dem Ofen nehmen, 5
½ TL Zimt Minuten abkühlen lassen und auf dem
10 g ungesalzene Macadamianüsse Schokopudding verteilen.
1 ½ EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
Eine Prise rosa Himalaya-Salz

- 80-
Kürbismousse
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 25 Min 1) Beide Kokosmilch-Dosen über Nacht in den
Kühlschrank stellen.
Gesamt: 40 Min
Kürbismousse
Ergibt: 3 Portionen 1) Den Ofen auf 190°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Den Kürbis mit der Schnittkante nach
Nährwerte pro Portion: unten auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech
legen und 25-30 Minuten in den Ofen geben, bis
Kalorien Protein
das Kürbisfleisch weich ist.
289 kcal 8g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) 150 g vom weichen Kürbisfleisch mit einem
24 g 10 g Löffel herauskratzen und in ein hohes Rührgefäß
geben. Mit einem Pürierstab pürieren.

Zutaten: 3) Die feste Creme, die sich oben in der Dose


Kürbismousse abgesetzt hat, mit einem Löffel abnehmen (ca.
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml) 220 g) und mit den restlichen Zutaten zum
300 g Hokkaido-Kürbis, ohne Kerne Kürbispüree geben. Mit einem elektrischen
Handmixer 1-2 Minuten zu einem luftigen Mousse
30 g Vanille-Proteinpulver
aufschlagen. Mit Gewürzen, Erythrit und Monk
¾ TL Ceylon-Zimt
Fruit abschmecken. Das Mousse auf 3 Dessert-
¼ TL Ingwerpulver
gläser aufteilen.
¼ TL Muskatnuss
Eine Prise gemahlene Nelken Topping
2 EL Puder-Erythrit 1) Von der festen Creme, die sich oben in der
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Dose abgesetzt hat, 60 g mit einem Löffel
herausnehmen und mit Vanillemark, Erythrit und
Topping Monk Fruit in ein hohes Rührgefäß geben. Mit
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (200 ml) einem elektrischen Handmixer 30 Sekunden
¼ TL Vanillemark Minute zu einer lockeren Creme aufschlagen.
1 TL Puder-Erythrit
2) Die Pekannüsse fein hacken und 3 Minuten in
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
einer Pfanne ohne Fettzugabe auf mittlerer Stufe
15 g Pekannüsse
rösten. Mit der Kokossahne auf dem Mousse
Eine Prise Ceylon-Zimt verteilen und mit Zimt bestreuen.

- 82-
Oma’s Keksteig
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 45 Min 1) Kakaomasse, 10 g Kokosöl und 1 EL Erythrit in
einem Wasserbad schmelzen. Die Schokocreme
Gesamt: 55 Min in eine kleine, rechteckige Form füllen und 15
Minuten ins Tiefkühlfach geben.
Ergibt: 8 Portionen
2) Das restliche Kokosöl im Wasserbad auf
Nährwerte pro Portion: niedriger Stufe erwärmen, bis es weich wird und
die Konsistenz von Margarine hat. Das weiche
Kalorien Protein
Kokosöl in einer Schüssel mit einem
259 kcal 17 g
elektrischen Handmixer mit dem restlichen
Fett Netto-Kohlenhydrate Erythrit 1 Minute aufschlagen.
19 g 2g
3) Vanillemark, Proteinpulver, Collagen-Pulver,
Mandelmehl, Salz und Monk Fruit in einer
Zutaten: Schüssel mischen. Mit der Mandelmilch zur
30 g Kakaomasse Kokosöl-Mischung geben und verrühren, bis ein
10 g + 110 g Kokosöl klebriger, fester Teig entsteht.
1 EL + 3 EL Puder-Erythrit
4) Die Schokolade aus dem Tiefkühlfach nehmen
¼ TL Vanillemark
und in kleine Würfel hacken. Vorsichtig unter den
45 g Vanille-Proteinpulver
Keksteig rühren und den Teig mindestens 30
45 g Collagen-Pulver
Minuten in den Kühlschrank geben.
125 g teilentöltes Mandelmehl
¼ TL rosa Himalaya-Salz
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
125 ml ungesüßte Mandelmilch

- 84-
Haselnuss-Chiapudding
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 45 Min Chiapudding
1) Alle Zutaten bis auf die Erdbeeren in einen
Gesamt: 55 Min leistungsstarken Mixer oder eine
Küchenmaschine geben und so lange mixen, bis
Ergibt: 2 Portionen eine homogene Creme entsteht.

Nährwerte pro Portion: 2) Den Pudding auf 2 Schälchen aufteilen und


mindestens 30 Minuten in den Kühlschrank
Kalorien Protein
geben. Mit Gewürzen, Stevia und Erythrit
372 kcal 16 g
abschmecken und wenn nötig 1-2 EL
Fett Netto-Kohlenhydrate Mandelmilch unterrühren. Die Erdbeeren auf dem
28 g 7g Pudding verteilen.

Topping
Zutaten: 1) Während der Pudding im Kühlschrank ist, alle
Chiapudding Zutaten miteinander verrühren und in einer
300 ml ungesüßte Mandelmilch kleinen, mit Pergamentpapier ausgelegten Form
25 g Haselnussmus verteilen. Für 15 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
Die festgewordene Schokolade fein hacken und
35 g Chiasamen
über dem Chiapuddding verteilen.
20 g Schokoladen-Proteinpulver
15 g ungesüßtes Kakaopulver
¼ TL Vanillemark
¼ TL gemahlene Tonka-Bohnen
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
60 g Erdbeeren, geviertelt

Topping
15 g Kokosöl, geschmolzen
1 TL Schokoladen-Proteinpulver
1 TL ungesüßtes Kakaopulver
1 TL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

- 86-
Zitronenmousse
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 1 Std 10 Min
2) Am nächsten Tag die feste Kokoscreme, die
Ergibt: 2 Portionen sich oben auf der Dose abgesetzt hat (ca. 200 g),
abnehmen und in eine Schüssel geben.
Nährwerte pro Portion:
3) Die restlichen Zutaten bis auf das Eiklar
Kalorien Protein
hinzufügen und mit einem elektrischen
250 kcal 9g
Handmixer 30-60 Sekunden aufschlagen, bis eine
Fett Netto-Kohlenhydrate lockere Creme entsteht. Mit Zitronensaft,
22 g 4g Zitronenschale, Erythrit und Monk Fruit ab-
schmecken. Die Creme mindestens 1 Stunde in
den Kühlschrank geben.
Zutaten:
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 g) 4) Für ein besonders fluffiges Mousse das Eiklar
1 EL Zitronensaft direkt vor dem Verzehr mit einem elektrischen
1 TL geriebene Bio-Zitronenschale Handmixer steifschlagen und vorsichtig mit
einem Teigschaber unter die Creme heben. Das
2 EL Puder-Erythrit
Zitronenmousse auf 2 Dessertgläser aufteilen.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
20 g Vanille-Proteinpulver
¼ TL Kurkuma
1 großes Bio-Eiklar (optional)

- 88-
Brombeer Panna Cotta
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std Panna Cotta
1) Die Gelatine in einer großen Schüssel mit dem
Gesamt: 3 Std 20 Min kalten Wasser verrühren und 5 Minuten quellen
lassen. Währenddessen die Kokosmilch in einem
Ergibt: 4 Portionen Topf zum Kochen bringen und 2 Minuten
schwach köcheln lassen.
Nährwerte pro Portion:
2) 2 EL der heißen Kokosmilch mit der Gelatine
Kalorien Protein
mischen, bis die Gelatine aufgelöst ist. Die
297 kcal 6g
restliche Kokosmilch, Erythrit, Monk Fruit und
Fett Netto-Kohlenhydrate Vanillemark unterrühren, bis eine homogene
27 g 6g Creme entsteht. Mit Erythrit, Monk Fruit und
Vanillemark abschmecken.

Zutaten: 3) Die Creme gleichmäßig auf 4 Dessertgläser


Panna Cotta aufteilen und mindestens 3 Stunden in den
2 ½ TL Pulver-Gelatine Kühlschrank geben, bis die Panna Cotta stichfest
2 EL kaltes Wasser ist.
500 ml Vollfett-Kokosmilch
Brombeersoße
3 EL Puder-Erythrit
1) Brombeeren, Wasser und Limettensaft in einen
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Topf geben und zum Kochen bringen. Auf
½ TL Vanillemark niedriger bis mittlerer Stufe 6-8 Minuten schwach
köcheln lassen, bis die Brombeeren weich sind.
Brombeersoße
120 g Brombeeren 2) Mit einem Pürierstab pürieren und den Topf
1 EL Wasser zurück auf den Herd stellen. Die restlichen
1 TL Limettensaft Zutaten unterrühren und auf niedriger Stufe
1 EL Puder-Erythrit erhitzen, bis die Soße etwas eingedickt ist. Durch
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt ein Sieb in eine Schüssel abgießen und mit einem
Löffel durch das Sieb drücken, um die Kerne zu
½ TL Ceylon-Zimt
entfernen. Abkühlen lassen und die Soße
auf der Panna Cotta verteilen.

- 90-
Tiramisu im Glas
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min 1) Die Kokosmilch für die Vanillecreme über
Nacht in den Kühlschrank stellen.
Gesamt: 55 Min
Biskuit
Ergibt: 3 Portionen 1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Die Eier trennen und das Eiklar
Nährwerte pro Portion: steifschlagen. Das Eigelb in einer zweiten
Schüssel mit einem elektrischen Handmixer mit
Kalorien Protein
den restlichen Zutaten verrühren. Mit Erythrit und
290 kcal 10 g
Monk Fruit abschmecken. Den Eischnee
Fett Netto-Kohlenhydrate vorsichtig mit einem Teigschaber unterheben.
24 g 5g
2) Den Biskuit-Teig in einer kleinen, mit
Pergamentpapier ausgelegten Backform (ca. 18
Zutaten: cm Durchmesser) verteilen. Für 18-22 Minuten in
Biskuit den Ofen geben, bis der Teig aufgegangen und
2 mittelgroße Bio-Eier auf der Oberfläche goldbraun ist. Mit einem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Zahnstocher prüfen, ob der Teig durchgebacken
ist. Aus dem Ofen nehmen und 20 Minuten
50 ml Vollfett-Kokosmilch
abkühlen lassen.
50 ml ungesüßte Mandelmilch
2 EL Puder-Erythrit
Vanillecreme
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter 1) Die Kokosmilch-Dose aus dem Kühlschrank
25 g Kokosmehl öffnen und 200 g von der festen Kokoscreme, die
10 g Schokoladen-Proteinpulver sich oben in der Dose abgesetzt hat, mit einem
½ TL gemahlene Tonka-Bohne Löffel abnehmen. In einer Rührschüssel mit
einem elektrischen Handmixer aufschlagen, bis
Vanillecreme sie die Konsistenz von leicht geschlagener Sahne
1 Dose Vollfett-Kokosmilch hat.
(400 ml)
2) Die restlichen Zutaten unterrühren und mit
1 ½ EL Zitronensaft
Erythrit, Monk Fruit und Vanille-Extrakt
½ TL Vanille-Extrakt
abschmecken.
30 g Vanille-Proteinpulver
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
- 92-
Tiramisu im Glas
Zutaten: Zubereitung:
Außerdem 3) Eine Hälfte vom Biskuit-Teig auf 3 Dessert-
150 ml starker Espresso Gläser aufteilen und mit jeweils 1 ½ EL Espresso
1 EL ungesüßtes Kakaopulver beträufeln. Darüber die Hälfte der Vanillecreme
geben. Mit dem restlichen Biskuit-Teig, dem
Espresso und der Vanillecreme wiederholen. Das
Kakaopulver über das Tiramisu streuen.
 

- 93-
Schoko-Lasagne
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 20 Min 1) Die Kokosmilch-Dosen für die Kokossahne
über Nacht in den Kühlschrank stellen.
Gesamt: 1 Std 40 Min
Schokoboden
Ergibt: 9 Portionen 1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
vorheizen. Eine eckige Backform (ca. 20 x 20 cm)
Nährwerte pro Portion: einfetten. In einer Tasse das Kokosöl mit
Leinsamen, Wasser und Mandelmilch verrühren
Kalorien Protein
und 5 Minuten quellen lassen.
247 kcal 8g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Die restlichen Zutaten in einer Schüssel
22 g 3g mischen. Die Leinsamen-Mischung hinzufügen
und mit einem elektrischen Handmixer zu einem
glatten Teig verrühren. Mit Erythrit und Stevia
Zutaten: abschmecken.
Schokoboden
30 g Kokosöl, geschmolzen 3) Den Teig in der vorbereiteten Backform
1 EL gemahlene Leinsamen verteilen, mit einem Teigschaber glattstreichen
und 17-20 Minuten in den Ofen geben. Mit einem
3 EL Wasser
Zahnstocher prüfen, ob der Teig in der Mitte
2 EL ungesüßte Mandelmilch
durchgebacken ist. Aus dem Ofen nehmen und
25 g teilentöltes Mandelmehl
vollständig abkühlen lassen.
25 g Schokoladen-Proteinpulver
3 EL Puder-Erythrit Kokossahne
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter 1) Die feste Kokoscreme, die sich oben auf der
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Kokosmilch abgesetzt hat (insgesamt ca. 400 g),
25 g ungesüßtes Kakaopulver abnehmen und in eine große Schüssel geben. Die
½ TL Backpulver restlichen Zutaten hinzufügen und mit einem
elektrischen Handmixer 1 Minute zu einer
Schokopudding lockeren Creme aufschlagen. Mit Erythrit
abschmecken.
120 g Mandelmus
5 EL ungesüßte Mandelmilch
15 g ungesüßtes Kakaopulver
¼ TL Vanillemark

- 94-
Schoko-Lasagne
Zutaten: Zubereitung:
2 EL Puder-Erythrit 2) Die Hälfte der Kokossahne über dem
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Schokoboden verteilen und mit einem
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Teigschaber glattstreichen. Für 30 Minuten ins
Tiefkühlfach geben.
Kokossahne
2 Dosen Vollfett-Kokosmilch Schokopudding
1) Alle Zutaten in eine Schüssel geben und mit
(je 400 ml)
einem elektrischen Handmixer verrühren, bis ein
2 EL Puder-Erythrit
homogener Pudding entsteht. Mit Erythrit und
¼ TL Vanillemark
Stevia abschmecken.

Topping
2) Den Pudding über der Kokossahne verteilen und
20 g Kakaomasse, fein geraspelt glattstreichen. Die restliche Kokossahne über dem
Schokopudding verteilen und die geraspelte
Kakaomasse darüber streuen. Für 30 Minuten ins
Tiefkühlfach geben und in 12 Stücke schneiden.

- 95-
Lila Wolken-Creme
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 0 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen
Gesamt: 20 Min
Creme
Ergibt: 3 Portionen 1) Die Avocados halbieren, den Kern entfernen
und das Fruchtfleisch (ca. 260 g) mit einem
Nährwerte pro Portion: Löffel entnehmen. Alle Zutaten in einen
leistungsstarken Mixer geben und 2-3 Minuten
Kalorien Protein
auf hoher Stufe mixen, bis die Cashewkerne
322 kcal 12 g
vollständig zerkleinert sind und eine luftige Cre-
Fett Netto-Kohlenhydrate me entsteht. Mit Blaubeerpulver, Erythrit und
24 g 10 g Monk Fruit abschmecken.

2) Die Creme auf 3 kleine Dessertgläser aufteilen.


Zutaten:
Creme Topping
2 mittelgroße, reife Avocados 1) Die Kokosmilch aus dem Kühlschrank nehmen
70 g Blaubeeren und 50 g von der festen Creme, die sich oben
abgesetzt hat, in ein hohes Rührgefäß geben. Mit
70 g Brombeeren
einem elektrischen Handmixer 1-2 Minuten auf
Ein Spritzer Limettensaft
hoher Stufe aufschlagen, bis die Creme dieselbe
3 EL Puder-Erythrit
Konsistenz wie leicht geschlagene Sahne hat.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
40 g Cashewkerne 2) Die Kokossahne mit dem Blaubeerpulver
25 g Collagen-Pulver mischen, bis sie die gewünschte Farbe hat. In
¼ TL Vanillemark einen Spritzbeutel geben und kleine Tupfen auf
2 TL gefriergetrocknetes die Creme spritzen. Die Beeren auf der Creme
Blaubeerpulver verteilen.

Topping
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (200 ml)
¼ TL gefriergetrocknetes
Blaubeerpulver
6 frische Blaubeeren
3 frische Brombeeren
- 97-
Klein, aber oho!
Avocado-Schokotrüffel
Cashew-Kokos-Riegel
Orangen-Proteinbällchen
Erdnuss-Energieriegel
Pumpkin Spice Donut Holes
Zitronencreme-Schnitten
Minzcreme-Schoko-Fudge
Cashew Himbeer Cups
Pekan Karamell-Crunchies
Schoko-Erdnuss-Proteinriegel
Marzipankartoffeln
Avocado-Schokotrüffel
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min Schokotrüffel
1) Die Kakaobutter in einem Wasserbad
Gesamt: 50 Min schmelzen. Die Avocado halbieren, den Kern
entfernen und 100 g vom Fruchtfleisch mit den
Ergibt: 15 Stück restlichen Zutaten bis auf das Kokosmehl
pürieren. Das Kokosmehl unterrühren, bis keine
Nährwerte pro Stück: Klumpen mehr zu sehen sind. Mit Erythrit und
Stevia abschmecken.
Kalorien Protein
44 kcal 2g
2) Den Teig für 10 Minuten in den Kühlschrank
Fett Netto-Kohlenhydrate geben, damit das Kokosmehl die Flüssigkeit
3g 1g aufnehmen kann. Wenn der Teig zu trocken zum
Formen ist, 1-2 TL Mandelmilch unterrühren.

Zutaten: Topping
Schokotrüffel 1) Kakao und Proteinpulver in einer Schüssel
20 g Kakaobutter mischen. Mit den Händen 15 trichterförmige
1 mittelgroße, reife Avocado Pralinen aus dem Teig formen und in der
Kakaomischung wälzen. Die Trüffel auf einem mit
50 ml ungesüßte Mandelmilch
Pergamentpapier ausgelegten Teller verteilen und
30 g Schokoladen-Proteinpulver
30 Minuten in den Kühlschrank geben.
20 g Kokosmehl
15 g ungesüßtes Kakaopulver
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

Topping
1 TL ungesüßtes Kakaopulver
1 TL Schokoladen-Proteinpulver

- 100-
Cashew-Kokos-Riegel
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 1) Eine eckige Silikonbackform oder Auflaufform
(etwa 20x20 cm) mit Pergamentpapier auslegen.
Gesamt: 1 Std 15 Min
2) Kokosmehl, Mandelmehl, Proteinpulver und
Ergibt: 10 Stück Vanillemark miteinander mischen. Cashewmus,
Kokosmus und Kokosöl in einem Wasserbad
Nährwerte pro Stück: schmelzen. Vom Herd nehmen.

Kalorien Protein
2) Die Cashewkerne 4 Minuten in einer Pfanne
191 kcal 10 g
ohne Fettzugabe rösten und für die letzte Minute
Fett Netto-Kohlenhydrate die Kokosraspeln hinzufügen. Mit der Cashew-
13 g 5g Kokos-Creme, Erythrit und Monk Fruit unter die
trockenen Zutaten rühren, bis ein krümeliger Teig
entsteht. Esslöffelweise Mandelmilch hinzufügen,
Zutaten: bis ein fester Teig entsteht. Mit Erythrit und Monk
100 g Kokosmehl Fruit abschmecken.
50 g teilentöltes Mandelmehl
50 g Vanille-Proteinpulver 3) Den Teig in die vorbereitete Form geben und
mit einem Löffel festdrücken. Mindestens 1
½ TL Vanillemark
Stunde in den Kühlschrank geben und den
60 g Cashewmus
festgewordenen Teig in Riegel schneiden.
40 g Kokosmus
20 g Kokosöl
40 g Cashewkerne
15 g Kokosraspeln
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
60-100 ml ungesüßte Mandelmilch

- 102-
Orangen-Proteinbällchen
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min 1) Alle Zutaten bis auf die Kokosraspeln in einer
Schüssel verrühren. Mit Orangenschale, Erythrit
Gesamt: 45 Min und Monk Fruit abschmecken. Für 10 Minuten in
den Kühlschrank geben. Wenn der Teig zu flüssig
Ergibt: 15 Stück ist, 1-2 TL mehr Kokosmehl dazugeben. Wenn der
Teig zu fest ist, 1-2 TL ungesüßte Mandelmilch
Nährwerte pro Stück: unterrühren.

Kalorien Protein
2) Aus dem Teig 15 Bällchen formen. Die
90 kcal 4g
Kokosraspeln 3-4 Minuten in einer Pfanne ohne
Fett Netto-Kohlenhydrate Fettzugabe rösten. Die Bällchen in den
7g 2g Kokosraspeln wälzen und auf einem Teller 20
Minuten ins Tiefkühlfach geben.

Zutaten:
160 g Mandelmus
Abrieb von 1 Bio-Orange
4 EL frischer Orangensaft
30 g Kokosmehl
30 g Vanille-Proteinpulver
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
¼ TL Vanillemark
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
20 g Kokosraspeln

- 104-
Erdnuss-Energieriegel
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 20 Min Müsliriegel
1) Eine Kastenform (ca. 23 x 13 cm) mit
Gesamt: 40 Min Pergamentpapier auslegen. Die Gelatine mit dem
kalten Wasser verrühren und 5 Minuten quellen
Ergibt: 10 Stück lassen. Das kochende Wasser unterrühren, bis die
Gelatine aufgelöst ist. In einer mittelgroßen
Nährwerte pro Stück: Schüssel mit den restlichen feuchten Zutaten mit
einem elektrischen Handmixer verrühren.
Kalorien Protein
260 kcal 9g
2) Die gehobelten Mandeln, Kürbiskerne und
Fett Netto-Kohlenhydrate Kokosraspeln in einer Pfanne ohne Fettzugabe
23 g 3g auf mittlerer Stufe 4-5 Minuten rösten, bis die
Nüsse angenehm duften. In einer großen
Schüssel alle trockenen Zutaten mischen und die
Zutaten: feuchten Zutaten hinzufügen. Mit einem
Müsliriegel - feuchte Zutaten Teigschaber verrühren, bis ein homogener Teig
10 g Pulver-Gelatine entsteht. Mit Spekulatius-Gewürz, Erythrit und
2 EL kaltes Wasser Stevia abschmecken.
2 EL kochendes Wasser
3) Den Erdnuss-Teig in die vorbereitete Form
120 g Erdnussmus Creamy
geben und mit dem Teigschaber glattstreichen
60 g Kokosöl, geschmolzen
und fest andrücke. Für 20 Minuten ins
Tiefkühlfach geben, bis der Teig festgeworden
Müsliriegel - trockene Zutaten ist.
50 g gehobelte Mandeln
40 g Kürbiskerne Topping
25 g Kokosraspeln 1) Das Pergamentpapier aus der Form nehmen
50 g geschrotete Leinsamen und die gehobelten Mandeln über dem Teig
20 g Vanille-Proteinpulver verteilen. Die Kakaomasse und das Kokosöl in
10 g Chiasamen einem Wasserbad schmelzen und mit Erythrit und
Stevia abschmecken. Mit einem Teelöffel über
1 ½ TL Spekulatius-Gewürz
den Erdnuss-Teig träufeln. Für 5 Minuten ins
3 EL Puder-Erythrit
Tiefkühlfach geben. Mit einem scharfen Messer
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
in 10 Riegel schneiden.

- 106-
Erdnuss-Energieriegel
Zutaten:
Topping
1 EL gehobelte Mandeln
30 g Kakaomasse
1 TL Kokosöl
1 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

- 107-
Pumpkin Spice Donut Holes
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min 1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen
und den Kürbis im Ganzen auf einem mit
Gesamt: 1 Std Backpapier ausgelegten Blech für 20-25 Minuten
in den Ofen geben, bis das Kürbisfleisch weich
Ergibt: 18 Stück ist. Aus dem Ofen nehmen und mit einem Löffel
150 g vom weichen Fruchtfleisch abnehmen.
Nährwerte pro Stück:
2) Währenddessen das Kokosmus in eine
Kalorien Protein
Schüssel mit heißem Wasser stellen, bis das Mus
45 kcal 2g
flüssig ist oder in einem Wasserbad schmelzen.
Fett Netto-Kohlenhydrate
3g 2g 3) Die Gewürze in einer Schüssel mischen und 1
1/2 TL der Würzmischung und das flüssige
Kokosmus zum Kürbis geben. Mit einem
Zutaten: Pürierstab pürieren, bis eine glatte Creme
250 g Hokkaido-Kürbis, ohne Kerne entsteht. Die restlichen Zutaten unterrühren, mit
70 g Kokosmus Erythrit und Monk Fruit abschmecken und 5
1 TL Ceylon-Zimt Minuten quellen lassen.
¼ TL Muskatnuss
4) Aus dem Teig 18 kleine Bällchen formen. Das
½ TL Ingwer
körnige Erythrit mit den Gewürzen mischen und
¼ TL gemahlene Nelken
die Bällchen darin wälzen. Die Bällchen auf einem
50 g Vanille-Proteinpulver mit Pergamentpapier ausgelegten Teller 20
30 g Kokosmehl Minuten in den Kühlschrank geben.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
1 EL Puder-Erythrit
1 EL Erythrit (optional)

- 108-
Zitronencreme-Schnitten
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 5 Min Boden
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 1 Std 20 Min vorheizen. Alle Zutaten in einer Schüssel mit
einem elektrischen Handmixer verrühren, bis ein
Ergibt: 12 Stück glatter Teig entsteht. Mit Erythrit und Monk Fruit
abschmecken.
Nährwerte pro Stück:
2) Den Teig in einer eckigen, mit Backpapier
Kalorien Protein
ausgelegten Backform (ca. 20 x 20 cm) verteilen
177 kcal 10 g
und mit einem Teigschaber glattstreichen. Für 18-
Fett Netto-Kohlenhydrate 20 Minuten in den Ofen geben, bis der Teig
14 g 2g goldbraun ist. Aus dem Ofen nehmen und 15
Minuten abkühlen lassen, während die
Zitronencreme zubereitet wird.
Zutaten:
Boden Zitronencreme
110 g Kokosöl, geschmolzen 1) Alle Zutaten in einer Schüssel mit einem
110 g teilentöltes Mandelmehl elektrischen Handmixer verrühren, bis eine glatte
Creme entsteht. Mit Zitronensaft, Zitronenschale,
2 EL Puder-Erythrit
Monk Fruit und Erythrit abschmecken.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
2) Die Creme auf dem Boden verteilen und mit
einem Teigschaber glattstreichen. Für 24-26
Zitronencreme Minuten in den Ofen geben und mit einem
Abrieb von 1 Bio-Zitrone Zahnstocher in die Creme pieksen. An diesem
Saft von 3 Bio-Zitronen sollte keine oder nur sehr wenig Creme kleben
3 große Bio-Eier bleiben - dann sind die Schnitten fertig. Aus dem
70 g Puder-Erythrit Ofen nehmen und vollständig abkühlen lassen.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
80 g teilentöltes Mandelmehl 3) Den Teig in 12 Riegel schneiden und optional
mit Puder-Erythrit bestreuen.
1 TL Vanille-Extrakt

- 110-
Minzcreme-Schoko-Fudge
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 40 Min Minzschicht
1) Die Avocados halbieren, den Kern entfernen
Gesamt: 1 Std und das Fruchtfleisch (ca. 200 g) mit den
restlichen Zutaten bis auf das Pfefferminz-Extrakt
Ergibt: 25 Stück in ein hohes Rührgefäß geben. Mit einem
Pürierstab pürieren, bis eine glatte Creme
Nährwerte pro Stück: entsteht.

Kalorien Protein
2) Eine Hälfte der Avocadocreme in eine zweite
72 kcal 1g
Schüssel geben und mit dem Pfefferminz-Extrakt
Fett Netto-Kohlenhydrate verrühren. Mit Pfefferminz-Extrakt, Erythrit und
7g 0g Stevia abschmecken.

Schokoschicht
Zutaten: 1) Alle Zutaten zur restlichen Avocadocreme
Minzschicht geben und erneut pürieren, bis eine homogene
2 mittelgroße, reife Avocados Creme entsteht. Mit Erythrit und Stevia
120 g Kokosöl, geschmolzen abschmecken.
20 g Mandelmus
2) 3/4 der Schokocreme in einer kleinen, mit
3 EL Puder-Erythrit
Pergamentpapier ausgelegten Form verteilen und
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
mit einem Löffel festdrücken. Für 10 Minuten ins
¼ TL Vanillemark Tiefkühlfach geben.
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
¾ TL Pfefferminz-Extrakt 3) Die Minzschicht über der Schokoschicht
verteilen und mit einem Löffel glattstreichen.
Schokoschicht Darüber in kleinen Portionen die restliche
25 g ungesüßtes Kakaopulver Schokocreme verteilen und mit einem
30 g Mandelmus Zahnstocher ein Muster durch die Minz- und
1 EL Puder-Erythrit Schokoschicht ziehen. Für 30 Minuten ins
Tiefkühlfach geben.
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

4) Den Fudge in kleine Quadrate schneiden und


für einen weichen Fudge sofort genießen. Für
einen festeren Fudge etwas länger einfrieren.

- 112-
Cashew Himbeer Cups
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 55 Min 1) Die Himbeeren mit Wasser und Vanillemark in
einem kleinen Topf bei mittlerer Hitze 6-8
Gesamt: 1 Std 15 Min Minuten erhitzen, bis die Himbeeren weich sind.
Mit einer Gabel zerdrücken, Chiasamen und Monk
Ergibt: 10 Stück Fruit unterrühren und vom Herd nehmen. In eine
Schüssel geben und 20 Minuten im Kühlschrank
Nährwerte pro Stück: abkühlen lassen.

Kalorien Protein
2) Cashewmus und Kokosöl in einem Wasserbad
191 kcal 4g
schmelzen. Vom Herd nehmen und eine Prise
Fett Netto-Kohlenhydrate Monk Fruit, Erythrit und Proteinpulver
18 g 3g unterrühren. Jeweils 2 TL von der Cashewcreme
auf dem Boden von 10 Papier-Muffinformen
verteilen. Für 15 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
Zutaten:
75 g Himbeeren 3) Jeweils 1 gehäuften Teelöffel von der
3 EL Wasser Himbeer-Marmelade auf den festgewordenen
¼ TL Vanillemark Cashewboden geben und mit einem Löffel
andrücken. Mit der restlichen Cashewcreme (ca.
1 TL gemahlene Chiasamen
2 TL je Form) bedecken und mindestens 20
Monk Fruit-Extrakt
Minuten ins Tiefkühlfach geben.
120 g Cashewmus
120 g Kokosöl
2 EL-Puder Erythrit
30 g Vanille-Proteinpulver

- 114-
Pekan Karamell-Crunchies
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 50 Min 1) Den Boden einer kleinen, eckigen Form mit
Pergamentpapier auslegen.
Gesamt: 1 Std 10 Min
2) Die Pekannüsse in einer Pfanne ohne
Ergibt: 16 Portionen Fettzugabe 8-10 Minuten auf mittlerer Stufe
rösten, dabei hin und wieder umrühren. Sobald
Nährwerte pro Portion: die Pekannüsse goldbraun sind und angenehm
duften, aus der Pfanne nehmen und in der
Kalorien Protein
vorbereiteten Backform verteilen, so dass die
144 kcal 2g
Nüsse einander nicht überlappen.
Fett Netto-Kohlenhydrate
14 g 2g 3) Cashewmus und 70 g Kokosöl in einem
Wasserbad schmelzen und vom Herd nehmen.
Vanillemark und mit 2 EL Puder-Erythrit und einer
Zutaten: Prise Monk Fruit abschmecken. Die Cashew-
140 g Pekannüsse Karamell-Creme gleichmäßig über den Nüssen
90 g Cashewmus verteilen.
75 g Kokosöl
4) Die Kakaomasse und das restliche Kokosöl in
½ TL Vanillemark
einem Wasserbad schmelzen, mit 1 EL Puder-
2 EL + 1 EL Puder-Erythrit
Erythrit und einer Prise Monk Fruit abschmecken
Monk Fruit-Extrakt
und mit einem Teelöffel über der Karamell-Creme
30 g Kakaomasse verteilen.
Grobes rosa Himalaya-Salz
(optional) 5) Für 40-50 Minuten ins Tiefkühlfach geben und
optional nach 20 Minuten mit etwas grobem Salz
bestreuen. Aus dem Tiefkühlfach nehmen und in
Stücke brechen.

- 116-
Schoko-Erdnuss-Proteinriegel
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 8 Std 1) Alle Zutaten bis auf die Schokolade in eine
Rührschüssel geben und mit einem elektrischen
Gesamt: 8 Std 10 Min Handmixer auf niedriger Stufe verrühren.
Zwischendurch den Teig von den Wänden lösen
Ergibt: 10 Stück und so lange mixen, bis ein glatter, fester Teig
entsteht. Mit Erythrit und Stevia abschmecken.
Nährwerte pro Stück:
2) Die Erdnusskerne fein hacken und unter den
Kalorien Protein
Teig rühren.
209 kcal 17 g
Fett Netto-Kohlenhydrate 3) Den Teig in einer mit Pergamentpapier
12 g 4g ausgelegten, rechteckigen Form (ca. 25x25 cm)
verteilen und mit einem Teigschaber glatt-
streichen. Über Nacht in den Kühlschrank geben
Zutaten: und am nächsten Tag in 10 Riegel schneiden.
130 g Erdnussmus Crunchy
250 ml ungesüßte Mandelmilch
¼ TL Vanillemark
160 g Schokoladen-Proteinpulver
45 g Kokosmehl
30 g ungesüßtes Kakaopulver
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
50 g ungesalzene Erdnusskerne

- 118-
Marzipankartoffeln
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 20 Min 1) Das Mandelmus mit mit Mandelmilch,
Rosenwasser und Würzöl verrühren. Mandelmehl,
Gesamt: 30 Min Proteinpulver, Erythrit und Monk Fruit hinzufügen
und mit einem Löffel zu einem festen Teig
Ergibt: 25 Stück verrühren. Mit Erythrit und Monk Fruit
abschmecken. Wenn der Teig zu fest ist, 1-2 EL
Nährwerte pro Stück: Mandelmilch unterrühren.

Kalorien Protein
2) Mit den Händen 25 kleine Kugeln aus dem Teig
57 kcal 4g
formen. Auf einem mit Pergamentpapier
Fett Netto-Kohlenhydrate ausgelegten Teller mindestens 20 Minuten in den
3g 1g Kühlschrank geben.

Zutaten:
130 g Mandelmus
80 ml ungesüßte Mandelmilch
¼ TL Rosenwasser (optional)
1 EL Mandel-Vanille Würzöl
80 g teilentöltes Mandelmehl
40 g Vanille-Proteinpulver
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt

- 120-
Ice, Ice Baby
Softeis mit Karamellsoße
Mandel-Eistörtchen
Erdbeercreme-Popsicles
Cookies and Cream-Eiscreme
Mokka-Eisriegel
Kokos-Schoko-Eiscreme
Limetten-Käsekuchen Popsicles
Minz-Eiscreme mit Schokosplittern
Kokos-Eistörtchen
Softeis mit Karamellsoße
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 1 Std 20 Min
Softeis
Ergibt: 2 Portionen 1) Die Kokosmilch aus dem Kühlschrank nehmen
und die feste Creme, die sich oben abgesetzt hat
Nährwerte pro Portion: (ca. 230 g) mit einem Löffel abnehmen. In einer
Schüssel mit einem elektrischen Handmixer 1
Kalorien Protein
Minute locker aufschlagen, so dass sie die Kon-
387 kcal 5g
sistenz von leicht geschlagener Sahne hat.
Fett Netto-Kohlenhydrate
39 g 5g 2) Mit dem Mixer auf niedriger Stufe die
restlichen Zutaten unterrühren und mit Erythrit
und Monk Fruit abschmecken. Die Softeis-Basis
Zutaten: auf 2 kleine Schälchen aufteilen und 60-90
Softeis Minuten ins Tiefkühlfach geben, bis das Softeis
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml) die gewünschte Konsistenz hat.
25 g Puder-Erythrit
Karamellsoße
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
1) Kokosöl und Cashewmus in einem kleinen
¼ TL Vanillemark
Topf auf mittlerer Stufe schmelzen. So lange
unter Rühren weiter erhitzen, bis die Mischung
Karamellsoße karamellartig duftet und leicht goldbraun wird
20 g Cashewmus (ca. 6-9 Minuten).
10 g Kokosöl
½ TL Pulver-Gelatine 2) Die Gelatine mit 2 EL kaltem Wasser verrühren
1 EL Puder-Erythrit und 5 Minuten quellen lassen. Erythrit, Monk
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Fruit, Vanillemark und Gelatine unter die Cashew-
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Creme rühren und vom Herd nehmen. Die Soße
¼ TL Vanillemark abschmecken und abkühlen lassen.

3) Das Eis mit einem Löffel in die typische


Zylinderform von Softeis bringen. Die abgekühlte
Karamellsoße darüber verteilen.

- 123-
Mandel-Eistörtchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 2 Std 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 2 Std 20 Min
Mandelboden
Ergibt: 10 Stück 1) Die Mandeln in eine Küchenmaschine mit S-
Klinge oder einen leistungsstarken Mixer geben.
Nährwerte pro Stück: Kurz pulsieren, bis die Mandeln zerkleinert sind.
In einer Schüssel mit den restlichen Zutaten
Kalorien Protein
verrühren, bis ein homogener Teig entsteht.
298 kcal 8g
Fett Netto-Kohlenhydrate 2) Je 1 Esslöffel der Mandelmischung in eine
27 g 3g Papier-Muffinform geben und mit einem Löffel
andrücken. Das Ganze wiederholen, bis der Teig
auf 10 Muffinformen aufgeteilt ist.
Zutaten:
Mandelboden Vanille-Mandel-Eiscreme
150 g Mandeln 1) Die feste Creme, die sich oben auf der
40 g Kokosöl, geschmolzen Kokosmilch abgesetzt hat (ca. 200 g) mit einem
Löffel abnehmen und in ein hohes Rührgefäß
1 EL Puder-Erythrit
geben. Mit einem Pürierstab mit den restlichen
¼ TL Vanillemark
Zutaten bis auf die Mandeln pürieren.

Vanille-Mandel-Eiscreme 2) Die Creme gleichmäßig auf die Muffinformen


1 Dose Vollfett-Kokosmilch aufteilen und in die Mitte jedes Förmchens eine
(400 g) Mandel drücken. Für mindestens 2 Stunden ins
180 g Mandelmus Tiefkühlfach geben.
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Topping
¼ TL Vanillemark 1) Kakaomasse und Kokosöl in einem Wasserbad
10 Mandeln schmelzen und mit Erythrit süßen. Die Törtchen
aus den Formen lösen und die Schokosoße
darüber verteilen. Vor dem Verzehr 5-10 Minuten
Topping
antauen lassen.
30 g Kakaomasse
1 TL Kokosöl
2 TL Puder-Erythrit
- 125-
Erdbeercreme-Popsicles
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 4 Std 10 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 4 Std 25 Min
Popsicles
Ergibt: 5 Stück 1) Die Dose Kokosmilch öffnen und 125 g von der
festen Kokoscreme, die sich oben abgesetzt hat,
Nährwerte pro Stück: abnehmen. Mit den restlichen Zutaten in eine
Schüssel geben und pürieren, bis eine glatte
Kalorien Protein
Creme entsteht. Mit Erythrit und Monk Fruit
211 kcal 6g
abschmecken.
Fett Netto-Kohlenhydrate
18 g 5g 2) Die Erdbeercreme in 5 Stieleis-Formen (je ca.
100 ml Volumen) füllen und die Formen
mindestens 4 Stunden ins Tiefkühlfach geben.
Zutaten:
Popsicles Schokohülle
1 Dose Vollfett-Kokosmilch 1) 20 Minuten bevor die Popsicles fertig sind, die
(400 ml) Kakaomasse und die Kakaobutter in einem
Wasserbad schmelzen. Vom Herd nehmen und
150 g Erdbeeren
mit Erythrit und Monk Fruit abschmecken. Die
125 ml Kokoscreme
Schokosoße 10 Minuten abkühlen lassen.
40 g Vanille-Proteinpulver
2 EL Puder-Erythrit 2) Die gefrorenen Popsicles nacheinander in die
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Schokosoße tauchen und auf einem mit
Pergamentpapier ausgelegten Teller verteilen.
Schokohülle Mit dem Erdbeerpulver bestreuen und 10 Minuten
25 g Kakaomasse ins Tiefkühlfach geben, bis die Schokolade fest
5 g Kakaobutter ist.
1 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
1 TL gefriergetrocknetes
Erdbeerpulver

- 127-
Cookies and Cream-Eiscreme
Vorbereitung: 50 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 4 Std 1) Die 400 ml-Dose Kokosmilch über Nacht in den
Kühlschrank stellen.
Gesamt: 4 Std 50 Min
Keksstücke
Ergibt: 5 Portionen 1) Das Mandelmehl in einer Pfanne ohne
Fettzugabe 4 Minuten auf mittlerer Stufe rösten.
Nährwerte pro Portion: 15 Minuten abkühlen lassen. Mit den restlichen
Zutaten in einer Schüssel verrühren und mit
Kalorien Protein
Erythrit und Monk Fruit abschmecken. In den
288 kcal 8g
Kühlschrank geben.
Fett Netto-Kohlenhydrate
26 g 4g Eiscreme
1) Die 200 ml-Dose Kokosmilch, Erythrit, Monk
Fruit und Salz in einem Topf auf mittlerer Stufe so
Zutaten: lange erhitzen, bis sich die festen Bestandteile
Eiscreme der Kokosmilch aufgelöst haben. Die Stärke in 1
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml) EL kaltem Wasser auflösen und unter die warme
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (200 ml) Kokosmilch rühren, bis keine Klumpen mehr zu
sehen sind.
60 g Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
2) Die Mischung durch ein Sieb in eine Schüssel
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
geben, mit Frischhaltefolie abziehen, so dass
½ TL Pfeilwurzelstärke diese die Oberfläche der Milch berührt und
1 EL kaltes Wasser vollständig abkühlen lassen.
2 TL Vanille-Extrakt
3) Die Kokosmilch aus dem Kühlschrank öffnen
Keksstücke und 220 g von der festen Kokoscreme, die sich
60 g teilentöltes Mandelmehl oben in der Dose abgesetzt hat, mit einem Löffel
15 g ungesüßtes Kakaopulver abnehmen. In einer Rührschüssel mit einem
2 EL Puder-Erythrit elektrischen Handmixer aufschlagen, bis sie die
Konsistenz von leicht geschlagener Sahne hat.
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Vanille-Extrakt und die kalte Kokos-Stärke-
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
Mischung unterrühren. Mit Erythrit, Monk Fruit
30 g Kokosöl, geschmolzen
und Vanille-Extrakt abschmecken.

- 129-
Cookies and Cream-Eiscreme
Zubereitung:
4) Die Eiscreme in einen luftdicht verschlossenen
Behälter füllen, den Keksteig über der Eiscreme-
Basis zerbröseln und vorsichtig unterheben. Für
mindestens 4 Stunden ins Tiefkühlfach geben.

- 130-
Mokka-Eisriegel
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std Eisriegel
1) Die Kokosmilch-Dosen über Nacht in den
Gesamt: 3 Std 20 Min Kühlschrank stellen.

Ergibt: 10 Stück 2) Am nächsten Tag die Dosen öffnen und 300 g


von der festen Kokoscreme, die sich oben in der
Nährwerte pro Stück: Dose abgesetzt hat, in eine Rührschüssel geben.
Mit einem elektrischen Handmixer mit dem
Kalorien Protein
Cashewmus und dem Kaffee verrühren.
192 kcal 10 g
Fett Netto-Kohlenhydrate 3) Zitronenschale, Proteinpulver, Kakao und
14 g 3g Mandelmehl in einer zweiten Schüssel mischen
und unter die Kokos-Cashew-Creme rühren. Mit
Kaffee, Erythrit und Stevia abschmecken.
Zutaten:
Eisriegel 4) Die Mokka-Creme in einer mit Pergament-
2 Dosen Vollfett-Kokosmilch papier ausgelegten, gefriergeeigneten
(je 400 ml) Kastenform verteilen und mindestens 3 Stunden
ins Tiefkühlfach geben. Mit einem unter heißes
120 g Cashewmus
Wasser gehaltenem Messer in 10 Riegel
3 EL starker Kaffee
schneiden.
Abrieb von 1 Bio-Zitronenschale
100 g Schokoladen-Proteinpulver Topping
30 g ungesüßtes Kakaopulver 1) Kakaomasse und Kokosöl in einem Wasserbad
40 g teilentöltes Mandelmehl schmelzen und Erythrit und Stevia unterrühren.
2 EL Puder-Erythrit Die Mandeln in einer Pfanne ohne Fettzugabe 3
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter Minuten rösten. Mit der Schokosoße auf den
Riegeln verteilen.
Topping
25 g Kakaomasse
5 g Kokosöl
1 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
15 g gehackte Mandeln

- 131-
Kokos-Schoko-Eiscreme
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 3 Std 10 Min
2) Am nächsten Tag die Dose öffnen und die
Ergibt: 5 Portionen feste Kokoscreme, die sich oben abgesetzt hat
(ca. 200 g), in eine Küchenmaschine oder einen
Nährwerte pro Portion: leistungsstarken Mixer geben.

Kalorien Protein
3) Die restlichen Zutaten hinzufügen und auf
242 kcal 9g
höchster Stufe so lange mixen, bis eine glatte
Fett Netto-Kohlenhydrate Creme entsteht. Mit Erythrit und Stevia
21 g 3g abschmecken.

4) Die Schokocreme in einen luftdicht


Zutaten: verschlossenen Behälter füllen und für 3-4
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml) Stunden ins Tiefkühlfach geben.
90 g Mandelmus
50 ml ungesüßte Mandelmilch 5) Die Eiscreme mit einem Eis-Portionierer zu
Kugeln formen.
30 g ungesüßtes Kakaopulver
30 g Schokoladen-Proteinpulver
¼ TL Vanillemark
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

- 133-
Limetten-Käsekuchen Popsicles
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 4 Std 5 Min Popsicles
1) Alle Zutaten in einem leistungsstarken Mixer
Gesamt: 4 Std 15 Min oder mit einem Pürierstab mixen, bis eine glatte
Creme entsteht. Mit Limettenschale, Monk Fruit
Ergibt: 5 Stück und Erythrit abschmecken.

Nährwerte pro Stück: 2) Die Eiscreme-Basis auf 5 Stieleis-Formen (je


ca. 100 ml Volumen) aufteilen und mindestens 4
Kalorien Protein
Stunden ins Tiefkühlfach geben.
232 kcal 5g
Fett Netto-Kohlenhydrate Limetten-Glasur
22 g 4g 1) Kakaobutter und Kokosöl in einem Wasserbad
schmelzen. Die restlichen Zutaten unterrühren
und mit Limettenschale, Monk Fruit und Erythrit
Zutaten: abschmecken. Für eine kräftigere Farbe eine
Popsicles Prise mehr Matcha-Teepulver unterrühren.
1 Dose Vollfett-Kokosmilch
(400ml) 2) Die Limettenglasur mit einem Teelöffel über
den gefrorenen Popsicles verteilen. Für 5 Minuten
60 ml Limettensaft
ins Tiefkühlfach geben.
1 TL geriebene Bio-Limettenschale
20 g Vanille-Proteinpulver
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
1 EL Pulver-Gelatine

Limetten-Glasur
20 g Kakaobutter
1 TL Kokosöl
½ TL geriebene Bio-Limettenschale
¼ TL Vanillemark
1 TL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Eine Prise Matcha-Teepulver

- 135-
Minz-Eiscreme mit Schokosplittern

Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 2 Std 45 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 3 Std 
2) Am nächsten Tag die Dose öffnen und die
Ergibt: 3 Portionen feste Creme, die sich oben abgesetzt hat (ca. 200
g) in eine Schüssel geben. Mit einem elektrischen
Nährwerte pro Portion: Handmixer 1 Minute locker aufschlagen, bis sie
die Konsistenz von leicht geschlagener Sahne
Kalorien Protein
hat.
282 kcal 3g
Fett Netto-Kohlenhydrate 3) Die Avocado halbieren, den Kern entfernen und
27 g 3g 100 g vom Fruchtfleisch zur Kokoscreme geben.
Vanille-Extrakt, Pfefferminz-Extrakt, 2 EL Puder-
Erythrit, eine Prise Stevia, Limettensaft und Salz
Zutaten: hinzufügen. Mit einem Pürierstab zu einer glatten
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml) Creme pürieren. Mit Erythrit, Stevia und
1 mittelgroße, reife Avocado Pfefferminz-Extrakt abschmecken.
2 TL Vanille-Extrakt
4) Die Minzcreme in einen luftdicht verschlos-
½ TL Pfefferminz-Extrakt
senen, gefriergeeigneten Behälter geben und
2 EL + 1 EL Puder-Erythrit
mindestens 2 ½ Stunden ins Tiefkühlfach geben.
Gemahlene Stevia-Blätter
Wenn die Creme länger als 6 Stunden eingefroren
1 TL Limettensaft wird, vor dem Verzehr 15 Minuten antauen
Eine Prise rosa Himalaya-Salz lassen.
30 g Kakaomasse
5 g Kakaobutter 5) Währenddessen die Kakaomasse und die
Kakaobutter in einem Wasserbad schmelzen. Das
restliche Erythrit und eine Prise Stevia
unterrühren und abschmecken. Die Schokosoße
in eine rechteckige, mit Pergamentpapier
ausgelegte Form füllen und die Form 15 Minuten
ins Tiefkühlfach geben. Die festgewordene
Schokolade grob hacken und unter die Eiscreme
rühren.

- 137-
Kokos-Eistörtchen
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 30 Min Kokosschicht
1) Kokosmus und Kokosöl in einem Wasserbad
Gesamt: 45 Min schmelzen, vom Herd nehmen und mit
Proteinpulver verrühren. Mit Erythrit und Monk
Ergibt: 10 Stück Fruit abschmecken.

Nährwerte pro Stück: 2) Die Kokoscreme gleichmäßig auf 10 Papier-


Muffinformen aufteilen und für 15 Minuten auf
Kalorien Protein
einem großen Teller oder Brett ins Tiefkühlfach
202 kcal 4g
geben.
Fett Netto-Kohlenhydrate
19 g 2g Schokoschicht
1) Das Kokosöl in einem kleinen Topf bei
mittlerer Hitze schmelzen, vom Herd nehmen und
Zutaten: mit Kakao und Proteinpulver verrühren. Mit
Kokosschicht Erythrit und Stevia abschmecken.
150 g Kokosmus
30 g Kokosöl 2) Die Schokoschicht gleichmäßig über der
Kokosschicht verteilen, mit den Kokosraspeln
30 g Vanille-Proteinpulver
bestreuen und die Förmchen für mindestens 15
1 EL Puder-Erythrit
Minuten ins Tiefkühlfach geben. Die Törtchen vor
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
dem Verzehr aus den Formen lösen.

Schokoschicht
60 g Kokosöl
20 g ungesüßtes Kakaopulver
10 g Schokoladen-Proteinpulver
1 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
10 g Kokosraspeln

- 139-
Lieblings-Süßigkeiten
Karamell-Schoko Keksriegel
Bunte Marshmallows
Haselnuss-Pralinés
Erdnussbutter Cups
Pfefferminz-Schoko Taler
Haselnuss-Schoko Toffees
Milchcreme-Schnitte
Kokosbällchen
Karamell-Schoko Keksriegel
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 30 Min Keksschicht
1) Den Ofen auf 180°C Ober-/Unterhitze
Gesamt: 2 Std vorheizen. Alle Zutaten mit einem elektrischen
Handmixer verrühren, dann mit den Händen
Ergibt: 18 Stück weiterkneten, bis ein fester Teig entsteht. Den
Teig auf dem Boden einer mit Backpapier
Nährwerte pro Stück: ausgelegten Kastenform (ca. 25 cm) verteilen
und fest andrücken.
Kalorien Protein
129 kcal 6g
2) Für 10-12 Minuten in den Ofen geben, bis der
Fett Netto-Kohlenhydrate Teig eine goldbraune Farbe hat. Aus dem Ofen
11 g 1g nehmen und 20 Minuten bei Raumtemperatur
abkühlen lassen. Dann auf einem Brett 20
Minuten ins Tiefkühlfach geben.
Zutaten:
Keksschicht Karamellschicht
130 g teilentöltes Mandelmehl 1) Kokosöl und Cashewmus in einem kleinen
15 g Kokosmehl Topf auf mittlerer Stufe schmelzen. So lange
unter Rühren weiter erhitzen, bis die Mischung
40 g Kokosöl, geschmolzen
karamellartig duftet und leicht goldbraun wird
2 TL Pulver-Gelatine
(ca. 7-9 Minuten). Vorsicht, die Mischung ist jetzt
2 EL Puder-Erythrit
sehr heiß!
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Eine Prise rosa Himalaya-Salz 2) Währenddessen die Gelatine mit 2 EL kaltem
1 kleines Bio-Ei Wasser verrühren und 5 Minuten quellen lassen.
Erythrit, Monk Fruit und Vanillemark unter die
Karamellschicht Cashew-Creme rühren und vom Herd nehmen. Die
50 g Cashewmus Gelatine-Mischung unter Rühren hinzufügen und
30 g Kokosöl mit Erythrit und Monk Fruit abschmecken. Die
1 TL Pulver-Gelatine Karamellcreme auf dem Keksteig verteilen und
für 20 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
¼ TL Vanillemark

- 142-
Karamell-Schoko Keksriegel
Zutaten: Zubereitung:
Schokoschicht
1) Die Kakaobutter in einem Wasserbad
70 g Kakaobutter schmelzen, vom Herd nehmen und die restlichen
35 g ungesüßtes Kakaopulver Zutaten unterrühren. Mit Erythrit und Monk Fruit
2 EL Puder-Erythrit abschmecken und 10 Minuten abkühlen lassen. ¾
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt der Schokosoße auf der Karamellcreme verteilen
und für 20 Minuten ins Tiefkühlfach geben, bis
die Schokolade fest ist.

2) Den Karamell-Keks-Teig mit einem unter


heißes Wasser gehaltenem Messer in 16-18
Riegel schneiden. Die restliche Schokosoße in
einen Spritzbeutel mit einer feinen Tülle oder in
einen Gefrierbeutel geben. Die Creme nach unten
drücken und – falls der Gefrierbeutel verwendet
wird- die untere Ecke mit einer Schere
abschneiden. Die Schokosoße auf die Karamell-
Keksriegel spritzen.

- 143-
Bunte Marshmallows
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 3 Std 1) Kleine, rechteckige Formen (Die Anzahl richtet
sich danach, wie viele verschiedene Farben
Gesamt: 3 Std 20 Min hergestellt werden) mit Pergamentpapier
auslegen. Die Gelatine mit dem kalten Wasser
Ergibt: 30 Stück verrühren und 5 Minuten quellen lassen.

Nährwerte pro Stück: 2) Das Eiklar in einer Schüssel mit einem


elektrischen Handmixer steifschlagen.
Kalorien Protein
Nacheinander Apfelessig, Erythrit, Monk Fruit und
10 kcal 2g
Vanillemark unterrühren.
Fett Netto-Kohlenhydrate
0g 0g 3) Das kochende Wasser mit der Gelatine-
Mischung verrühren, bis sich die Gelatine
aufgelöst hat. Mit dem Mixer auf mittlerer Stufe
Zutaten: die Gelatine-Mischung sehr langsam in einem
30 g Pulver-Gelatine kontinuierlichen Strahl unter das Eiklar rühren
3 EL kaltes Wasser und 4 Minuten locker aufschlagen.
2 große Eiklar
4) Die Creme auf verschiedene Schälchen
¾ TL Apfelessig
aufteilen und mit den Zusätzen für
50 g Puder-Erythrit
unterschiedliche Farben verrühren. Dabei soviel
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
von den Zusätzen verwenden, bis die gewünschte
¼ TL Vanillemark Farbe erreicht ist. Die Marshmallow-Creme
6 EL kochendes Wasser anschließend in den vorbereiteten Formen
1 EL Kokosmehl verteilen. Für 3 Stunden in den Kühlschrank
geben.
Farb-Varianten
Rosa: Gefriergetrocknetes 5) Die festgewordenen Marshmallow-Cremes in
Himbeerpulver Würfel schneiden und in Kokosmehl wenden. In
Lila: Gefriergetrocknetes einer luftdicht verschlossenen Dose
aufbewahren.
Blaubeerpulver
Gelb: Zitronen-Abrieb + eine Prise
Kurkumapulver
Braun: Ungesüßtes Kakaopulver

- 145-
Haselnuss-Pralinés
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std Pralinés
1) Die Avocados halbieren, den Kern entfernen
Gesamt: 1 Std 20 Min und 300 g vom Fruchtfleisch mit einem Löffel
herausnehmen. In einem hohen Rührgefäß mit
Ergibt: 30 Stück Vanillemark, Stevia und Erythrit pürieren.
Proteinpulver, Kokosmehl, Kakao und Salz
Nährwerte pro Stück: hinzufügen und erneut pürieren. Den Teig zum
Quellen 15 Minuten in den Kühlschrank stellen.
Kalorien Protein
66 kcal 2g
2) Mit den Händen 30 Bällchen aus dem Teig
Fett Netto-Kohlenhydrate formen und in jedes einen Haselnusskern
6g 1g drücken. Auf einem mit Pergamentpapier
ausgelegten Teller für 15 Minuten ins
Tiefkühlfach geben.
Zutaten:
Pralinés Schoko-Haselnuss-Hülle
2 große, reife Avocados 1) Währenddessen die Kakaobutter in einem
¼ TL Vanillemark Wasserbad schmelzen und die restlichen Zutaten
unterrühren. Mit Erythrit und Stevia abschmecken
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
und 10 Minuten abkühlen lassen.
3 EL Puder-Erythrit
70 g Schokoladen-Proteinpulver
2) Die Bällchen in der Haselnuss-Schokolade
30 g Kokosmehl wenden, mit einer Gabel herausnehmen und auf
20 g ungesüßtes Kakaopulver dem vorbereiteten Teller für mindestens 20
Eine Prise rosa Himalaya-Salz Minuten ins Tiefkühlfach geben, bis die
30 Haselnusskerne Schokolade fest ist.

Schoko-Haselnuss-Hülle
70 g Kakaobutter
25 g ungesüßtes Kakaopulver
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter
45 g gehackte Haselnüsse

- 147-
Erdnussbutter Cups
Vorbereitung: 15 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 35 Min 1) Erdnussmus, Proteinpulver und Salz verrühren.
Wenn nötig, 1-2 TL Mandelmilch unterrühren, bis
Gesamt: 50 Min ein fester Teig entsteht.

Ergibt: 10 Stück 2) Die Kakaobutter in einem Wasserbad


schmelzen. Vom Herd nehmen und Kakao,
Nährwerte pro Stück: Erythrit und Stevia unterrühren. Je 1 1/2 TL der
Schokocreme in 10 Papier-Muffinformen geben
Kalorien Protein
und auf dem Boden verteilen. Für 15 Minuten ins
149 kcal 6g
Tiefkühlfach geben.
Fett Netto-Kohlenhydrate
13 g 2g 3) Den Erdnussteig in 10 Portionen teilen. Jede
Portion in eine Muffinform geben, mit einem
Löffel leicht andrücken und die restliche
Zutaten: Schokolade darüber verteilen. Für 20 Minuten ins
90 g Erdnussmus Crunchy Tiefkühlfach geben, bis die Schokolade fest ist.
45 g Vanille-Proteinpulver
¼ TL rosa Himalaya-Salz
Ungesüßte Mandelmilch
70 g Kakaobutter
40 g Ungesüßtes Kakaopulver
3 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

- 149-
Pfefferminz-Schoko Taler
Vorbereitung: 10 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 25 Min Minzcreme
1) Alle Zutaten für die Minzcreme in einer
Gesamt: 35 Min Schüssel miteinander verrühren und mit Erythrit
und Stevia abschmecken. Für 10 Minuten in den
Ergibt: 14 Stück Kühlschrank geben, bis die Creme fest und
formbar ist. Falls die Creme zu trocken ist, 1-2 TL
Nährwerte pro Stück: Mandelmilch unterrühren.

Kalorien Protein
Schokoschicht
93 kcal 4g
2) Die Kakaobutter in einem Wasserbad
Fett Netto-Kohlenhydrate schmelzen. Die restlichen Zutaten unterrühren
8g 1g und mit Erythrit und Stevia abschmecken.

2) Die Minzcreme zu 12-14 runden Plättchen


Zutaten: formen und auf einer Gabel in die flüssige
Minzcreme Schokolade tauchen. Auf einem mit
80 g teilentöltes Mandelmehl Pergamentpapier ausgelegten, flachen Teller
20 g Vanille-Proteinpulver verteilen und 15 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
40 g Kokosöl, geschmolzen
Eine Prise rosa Himalaya-Salz
40 ml ungesüßte Mandelmilch
¾ TL Pfefferminz-Extrakt
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

Schokoschicht
50 g Kakaobutter
30 g ungesüßtes Kakaopulver
1 EL Puder-Erythrit
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter

- 151-
Haselnuss-Schoko Toffees
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 50 Min Toffees
1) Kokosöl und Cashewmus in einem kleinen
Gesamt: 1 Std 10 Min Topf auf mittlerer Stufe schmelzen. So lange
unter Rühren weiter erhitzen, bis die Mischung
Ergibt: 14 Stück karamellartig duftet und leicht goldbraun wird
(ca. 7-9 Minuten). Vorsicht, die Mischung ist jetzt
Nährwerte pro Stück: sehr heiß!

Kalorien Protein
2) Währenddessen Pfeilwurzelstärke und Gelatine
71 kcal 1g
mit 2 EL kaltem Wasser verrühren und 5 Minuten
Fett Netto-Kohlenhydrate quellen lassen. Erythrit, Monk Fruit und Vanille-
7g 1g mark unter die Cashew-Creme rühren und vom
Herd nehmen. Die Stärke-Gelatine-Mischung
unter Rühren hinzufügen und mit Erythrit und
Zutaten: Monk Fruit abschmecken.
Toffees
40 g Kokosöl 3) Die Creme auf 14 halbrunde Pralinen-Formen
50 g Cashewmus aufteilen und in jede Vertiefung eine Haselnuss
drücken. Für 30 Minuten ins Tiefkühlfach geben.
1 TL Pfeilwurzelstärke
1 TL Pulver-Gelatine
Schokotropfen
2 EL kaltes Wasser
1) Kakaomasse und Kakaobutter in einem
2 EL Puder-Erythrit Wasserbad schmelzen. Mit Erythrit und Monk
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt Fruit abschmecken und jeweils einen Tropfen
¼ TL Vanillemark Schokosoße mittig auf die flache Seite der
14 Haselnusskerne Toffees geben. Für 20 Minuten ins Tiefkühlfach
geben.
Schokotropfen
25 g Kakaomasse
10 g Kakaobutter
1 TL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt

- 153-
Milchcreme-Schnitte
Vorbereitung: 30 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 1 Std 25 Min 1) Die Kokosmilch über Nacht in den Kühlschrank
stellen.
Gesamt: 1 Std 55 Min
2) Am nächsten Tag die Dose öffnen und 75 g
Ergibt: 7 Stück von der festen Kokoscreme, die sich oben in der
Dose abgesetzt hat, in eine große Schüssel
Nährwerte pro Stück: geben.

Kalorien Protein
Schokoboden
153 kcal 10 g
1) Den Ofen auf 160°C Ober-/Unterhitze
Fett Netto-Kohlenhydrate vorheizen. Die Eigelbe mit Kakao, Stärke,
9g 5g Flohsamenschalen, Proteinpulver, Mandelmus,
Stevia und Erythrit verrühren, bis ein krümeliger
Teig entsteht. Das Eiklar mit dem Backpulver
Zutaten: steifschlagen, zur Kakaomasse geben und
Schokoboden möglichst vorsichtig pürieren, bis ein klebriger
3 mittelgroße Bio-Eier, getrennt Teig entsteht. Mit Erythrit und Stevia
20 g ungesüßtes Kakaopulver abschmecken.
25 g Pfeilwurzelstärke
2) Den Teig rechteckig auf einem mit Backpapier
10 g gemahlene Flohsamenschalen
ausgelegten Backblech verteilen (ca. 30 x 30 cm)
30 g Schokoladen-Proteinpulver
und mit einem Teigschaber glattstreichen. Für 15-
20 g Mandelmus 20 Minuten in den Ofen geben, bis der Teig
Eine Prise gemahlene Stevia-Blätter aufgegangen und fest ist. Aus dem Ofen
3 EL Puder-Erythrit nehmen und vollständig abkühlen lassen.
½ Päckchen Backpulver
Milchcreme
Milchcreme 1) Die Gelatine mit 50 ml kaltem Wasser
1 Dose Vollfett-Kokosmilch (200 ml) verrühren und 5 Minuten quellen lassen. Das
1 EL Pulver-Gelatine restliche Wasser zum Kochen bringen und mit
einem Schneebesen unterrühren, bis sich die
100 ml Wasser
Gelatine aufgelöst hat.
20 g weißes Mandelmus
2 EL Puder-Erythrit

- 155-
Milchcreme-Schnitte
Zutaten: Zubereitung:
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
2) Die Gelatine-Mischung mit den restlichen
20 g Vanille-Proteinpulver Zutaten für die Creme in die Schüssel mit der
¼ TL Vanillemark Koksocreme geben. Mit einem elektrischen
Handmixer 2-3 Minuten aufschlagen und die
Schüssel 10 Minuten in den Kühlschrank geben.

3) Den abgekühlten Schokoboden in 14


gleichmäßige, rechteckige Riegel schneiden. Die
Hälfte der Riegel mit der Creme bestreichen, mit
einem weiteren Schoko-Riegel belegen und die
Riegel für mindestens 1 Stunde in den
Kühlschrank geben.

- 156-
Kokosbällchen
Vorbereitung: 20 Min
Zubereitung:
Koch-/Kühlzeit: 10 Min 1) Das Kokosmus in einem Wasserbad
schmelzen und sobald es flüssig ist, vom Herd
Gesamt: 30 Min nehmen.

Ergibt: 24 Stück 2) Proteinpulver, 100 g Kokosraspeln, Kokosmehl,


Erythrit, Monk Fruit und Kokosmilch unterrühren,
Nährwerte pro Stück: bis ein glatter Teig entsteht. Wenn der Teig zu
trocken ist, 1-2 EL Kokosmilch unterrühren. Für
Kalorien Protein
10 Minuten in den Kühlschrank geben.
61 kcal 2g
Fett Netto-Kohlenhydrate 3) Den Teig zu 24 Bällchen rollen und in den
5g 1g restlichen Kokosraspeln wälzen.

Zutaten:
20 g Kokosmus
50 g Vanille-Proteinpulver
100 g + 20 g Kokosraspeln
20 g Kokosmehl
2 EL Puder-Erythrit
Eine Prise Monk Fruit-Extrakt
120 ml Vollfett-Kokosmilch
(Raumtemperatur)

- 158-
Tipps & Tricks
Kokosmilch: In manchen Rezepten solltest du die Kokosmilch über Nacht in
den Kühlschrank stellen. Dadurch trennen sich die feste Kokoscreme und das
flüssige Kokoswasser voneinander. Dazu sollte deine Kokosmilch einen
Kokosanteil von mindestens 65% haben und neben Kokosnuss und Wasser
das natürliche Verdickungsmittel Guarkernmehl enthalten. Dadurch erhältst du
eine bessere Trennung beider Phasen und eine schön feste Kokoscreme.
Diese kannst du aufschlagen, so dass sie die Konsistenz von leicht
geschlagener Sahne bekommt.

Kokoscreme: Neben Kokosmilch wird in einigen Rezepten auch Kokoscreme


verwendet. Während die Inhaltsstoffe auf den ersten Blick gleich sind, liegt der
Unterschied vor allem in der Konsistenz. Während es sich bei Kokosmilch um
eine Mischung aus püriertem Kokosfleisch und -wasser handelt, ist bei der
cremigeren Kokoscreme der Wassergehalt geringer. Der Geschmack und die
Konsistenz erinnern an flüssige Sahne und sie schmeckt insgesamt
reichhaltiger. Im Supermarkt und online findest du Kokoscreme auch als
Kokosnusscreme oder Coconut Cream (nicht Kokosmus!) - achte aber darauf,
dass kein Zucker hinzugefügt wurde.

Collagen & Gelatine: Colla...was? Collagen ist eins der wichtigsten


Strukturproteine unseres Körpers und u.a. am Aufbau von Haut und Haaren
beteiligt. Collagen wird, wie auch Gelatine, ausschließlich aus tierischen
Quellen gewonnen, damit meine ich jedoch nicht die typischen Supermarkt-
Produkte die zurecht ein schlechtes Image haben. Vielleicht musst du bei
Gelatine & Co. auch automatisch an Schweinehäute von unglücklichen Tieren
in viel zu kleinen Ställen denken. Eine deutlich bessere Alternative: Marines
Collagen und Fisch-Gelatine aus Wildfang (nein, die schmecken beide nicht
nach Fisch) oder Produkte von grasgefütterten Weiderindern. Beides findest
du nach kurzer Online-Recherche zu den jeweiligen Herstellern und Quellen der
verwendeten Produkte.

- 160-
Pfeilwurzelstärke: Diese pflanzliche Stärke wird aus der Arrowroot-Pflanze
(Maranta arundinacea) gewonnen und ist eine tolle Alternative zu Kartoffel-
oder Maisstärke. In einigen Rezepten dient sie als Bindemittel und wird für die
richtige Konsistenz der Speise benötigt. Du erhältst sie auf jeden Fall online
oder in gut sortierten Naturkost-Läden.

Süßungsmittel: Stevia, Monk Fruit und Erythrit solltest du nach Möglichkeit


immer in der natürlichsten, am wenigsten verarbeiteten Form verwenden. Der
Anbau sollte nachhaltig und ohne den Einsatz chemischer Pestizide oder von
Gentechnik erfolgen. Mach dir am besten vorab ein Bild vom Hersteller und
dem Herstellungsprozess. Und stell die Produkte auf die Geschmacksprobe:
Viele Produkte schmecken unterschiedlich und am Anfang ist es gut, wenn du
hier ein wenig ausprobierst, welche du magst und welche nicht. Wichtig ist,
dass du die Süßungsmittel miteinander kombinierst, um einen möglichst
"runden" Geschmack zu erhalten. Denn wie bereits gesagt, hat jedes seine
Stärken und Schwächen, was den Geschmack und die Zubereitung angeht.

Proteinpulver: Auch wenn ich es in der Einleitung schon erwähnt habe, möchte
ich noch einmal darauf hinweisen, dass du auch beim Proteinpulver keine
Abstriche bei der Qualität machen solltest. Im besten Fall stellst du es selbst
her (Rezept in der Einleitung) oder du findest einen Hersteller, der möglichst
keine Zusatzstoffe und künstlichen Süßstoffe einsetzt. Im Idealfall verwendest
du ein Mehrkomponenten-Protein aus verschiedenen Proteinquellen. Whey
und Casein sollten darin nicht enthalten sein, da es sich hierbei um Produkte
auf der Basis von Milch handelt, welche zu diversen gesundheitlichen
Problemen führen können.

Kakaomasse und Kakaobutter: Hierbei handelt es sich um zwei Hauptzutaten


für die Herstellung von Schokolade. Kakaomasse (auch "Cacao Paste") wird
durch das Vermahlen und Verflüssigen von Bruchstücken der Kakaobohnen
gewonnen. Sie besteht aus Kakaobutter, deren Geschmack an weiße
Schokolade erinnert, und Kakaotrockenmasse für das typische Aroma dunkler
Schokolade. Beides erhältst du aus nachhaltigem Anbau online.

- 161-
"Vergiss bitte nicht, dass es sich bei diesen Low Carb-Desserts immer
noch um Süßspeisen handelt, die du in Maßen genießen solltest. Sie
sollen dir helfen, dein Verlangen nach etwas Süßem zu stillen, während
du deinem Körper damit etwas Gutes tust - sie sollten aber ein
besonderer Genuss für dich bleiben. Lass diese köstlichen Desserts
einfach ein Teil deiner Reise hin zu einer ausgewogenen und
nährstoffreichen Ernährung sein. Und vor allem: Lass es dir schmecken!"

Deine

Tina

- 162-
Wichtiger Hinweis

Dieses Buch ist für Lernzwecke gedacht. Es stellt keinen Ersatz für eine
individuelle medizinische Beratung dar und sollte auch nicht als solcher benutzt
werden. Wenn Sie medizinischen Rat einholen wollen, konsultieren Sie bitte
einen qualifizierten Arzt. Der Verlag und Autor haften für keine nachteiligen
Auswirkungen, die in einem direkten oder indirektem Zusammenhang mit den
Informationen stehen, die in diesem Buch enthalten sind.

Originalausgabe
1. Auflage 2020
© Tina's Kitchen Limited
71-75 Shelton Street, Covent Garden, London WC2H 9JQ, Großbritannien
E-Mail: hi@tinas.kitchen

Alle Rechte, insbesondere das Recht der Vervielfältigung und Verbreitung sowie
der Übersetzung, vorbehalten. Kein Teil des Werkes darf in irgendeiner Form
(durch Fotokopie, Mikrofilm oder ein anderes Verfahren) ohne schriftliche
Genehmigung des Verlages reproduziert oder unter Verwendung elektronischer
Systeme gespeichert, verarbeitet, vervielfältigt oder verbreitet werden.

Redaktionund Konzeption: Christina Helmis


Satz und Gestaltung: Christina Helmis
Verlag: Tina's Kitchen Limited, London, Großbrittanien
Druck: WIRmachenDRUCK, Deutschland
Gedruckt in Deutschland

Bildnachweis

Abbildungen im Buch: © Christina Helmis


tk2708 © envato.elements

- 163-