Sie sind auf Seite 1von 56

Der Frosch Name: _______________________

Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Infotext über Frösche


Aufgabe: Lese den Text genau durch. Suche dabei das Wort "Kaulquappe" und
unterstreiche es grün. Wie oft findest du das Wort "Metamorphose" im Text?
Unterstreiche es jeweils blau. Wie heißen die Verwandten der Frösche? Unterstreiche sie
orange. Viel Erfolg!

Zuordnung und Herkunft:


Die Vorfahren unserer heutigen Amphibien entwickelten sich
vermutlich bereits vor 130 Millionen Jahren aus Lungenfischen.
Froschlurche verlieren, anders als Schwanzlurche, ihren Schwanz
nach der Umwandlung zum Frosch. Frösche zählen zusammen mit
Kröten und Unken zu den Froschlurchen. Alle drei Gruppen paaren
sich im Wasser und entwickeln sich aus Eiern, dem Laich, zu
Kaulquappen. Nach der abgeschlossenen Metamorphose zum erwachsenen Frosch,
verlieren sie den Schwanz und atmen durch Lungen.

Lebensraum von Fröschen:


Frösche leben fast auf allen Kontinenten der Erde. Nur in der Antarktis sind sie nicht
vertreten. Ihre bevorzugten Lebensräume sind eher feucht. Man findet daher auch keine
Frösche oder Kröten in Wüsten oder im ewigen Eis. Ihr Lebensraum sind vorzugsweise
stehende oder nur sehr langsam fließende Gewässer. Frösche bleiben auch nach der
Verwandlung zum Frosch meist in der Nähe des Wassers. Kröten leben dagegen an
Land und kommen nur zur Paarungszeit ans Wasser. Sie wandern dafür oft recht weit,
um sich zu vermehren. Unken bevorzugen Tümpel, man erkennt sie an den grellen
Farbflecken am Bauch. Damit signalisieren sie ihren Fressfeinden, dass sie giftig sind.

Ernährung von Fröschen:


Erwachsene Frösche ernähren sich hauptsächlich von Insekten. Fliegen, Mücken, aber
auch Käferlarven befinden sich auf dem Speiseplan. Frösche sitzen oft sehr lange, völlig
regungslos auf einem Platz und warten auf Beute. Kommt ihnen ein unvorsichtiges
Insekt zu nahe, schnellt die klebrige Zunge aus dem Maul und schon ist es um das
Insekt geschehen. Das Futtertier wird als Ganzes verschluckt, da der Frosch keine
kräftigen Zähne zum Kauen hat. Um größere Beute runter zu würgen, werden die
Augäpfel eingezogen, so können sie den Leckerbissen zusätzlich nach hinten drücken.
Kaulquappen ernähren sich anfangs vor allem von Algen und Kleinstlebewesen. Diese
weiden sie von Steinen und Pflanzen mit ihren feinen Raspelzähnen ab.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Sinne von Fröschen:


Mit den seitlich am Kopf befindlichen Augen haben Frösche einen guten Rundumblick.
Sie können damit sehr gut sehen und auch Entfernungen gut einschätzten. Nur so
können sie ihre Beute so zielsicher und blitzschnell fangen. Auch das Gehör ist sehr gut.
Frösche haben keine sichtbaren Ohren, aber an der Seite des Kopfes ist deutlich das
Trommelfell erkennbar. Frösche haben keine Nasen wie wir. Sie riechen einerseits über
Geruchszellen, auf der anderen Seite beim Fressen über den Geschmackssinn. Bereits
Kaulquappen finden über den Geruchssinn ihre Nahrung im Wasser.

Körperbau der Frösche:


Frösche haben einen schlanken Körper. Die Hinterbeine sind um einiges länger als die
Vorderbeine. Mit ihnen kann der Frosch gut springen. Die Haut ist feucht und eher glatt.
Sie dient dem Frosch auch zum Atmen und Trinken. Die Haut der Kröten ist dagegen
eher trocken, dafür aber uneben und oft mit Warzen besetzt. Die Beine von Kröten sind
ungefähr gleich lang. Daher kann sie schlecht springen, sondern
geht vor allem. Unken sind urtümliche Frösche und eher plump. Sie
leben meist im Wasser. Ihre Haut ist an der Oberseite voller
Warzen und eher unscheinbar. An der Bauchseite sind die Tiere
aber grell-bunt gefärbt um Fressfeinde abzuschrecken.

Fortpflanzung:
Alle Froschlurche paaren sich im Wasser. Dabei setzten die
Weibchen ihren Laich in großen Klumpen oder an Schnüren im Wasser ab. Das
Männchen hält sich am Rücken des Weibchens fest und kann so seinen Samen über die
Eier verteilen und sie befruchten. Aus den Eiern schlüpfen die Larven, welche als
Kaulquappen bezeichnet werden. Sie atmen durch Kiemen und bewegen sich mit Hilfe
ihres Schwanzes im Wasser vorwärts. In der Zeit bekommen sie Beine, dafür entwickelt
sich der Schwanz zurück. Lungen ersetzen die Kiemen zum Atmen. Nach dieser
Metamorphose kann der junge Frosch an Land leben.

Feinde und Gefahren:


Frösche haben sehr viele Fressfeinde. Dazu gehören neben Vögeln, Raubtieren und
kleinen Säugetieren vor allem auch andere Frösche und Kröten. Insbesondere der Laich
und die Kaulquappen werden während ihrer Entwicklung sehr oft zur Beute.

Alter der Frösche:


Frösche und Kröten können ein Alter von 4 bis 15 Jahre erreichen. Die Rekordhalterin ist
die Erdkröte mit bis zu 36 Jahren.
Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de
Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Der Körperbau von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Übungen zu den Fröschen. Viel Erfolg!

Frösche haben einen schlanken, ovalen Körperbau. Der


Kopf ist eher rundlich, einen Hals kann man nicht
erkennen. Ihre Vorderbeine sind kurz. Die Hinterbeine
sind um einiges länger und die Oberschenkel sind
stärker entwickelt. Mit ihnen können sie gut und weit
springen. Viele Arten haben Schwimmhäute zwischen
ihren Zehen.

1) Kreuze an, ob die jeweilige Aussage "richtig" oder "falsch" ist:


richtig falsch

a) Die Hinterbeine vom Frosch sind kürzer als die Vorderbeine. ☐ ☐


b) Der Frosch kann gut springen. ☐ ☐
c) Zwischen den Zehen haben Frösche Schwimmhäute. ☐ ☐
d) Frösche haben einen langen, dünnen Hals. ☐ ☐

Im breiten Maul findet man keine richtigen Zähne, dafür eine lange, klebrige Zunge.
Diese kann der Frosch blitzartig aus dem Mund schnellen lassen. Er trifft seine Beute
zielsicher, dank seiner guten Augen, welche seitlich oben
am Kopf sitzen. Allerdings kann der Frosch seine Beute nur
erkennen, wenn diese sich bewegt. Sitzt ein Insekt ganz
still auf einem Platz, so übersieht sie der Frosch.
Ohrmuscheln besitzen Frösche nicht, aber man kann
seitlich links und rechts die runden Trommelfelle erkennen. Die Haut des Frosches ist
meist relativ glatt und feucht. Frösche können über ihre Haut trinken und vor allem
atmen.

2) Was muss ein Insekt machen, damit es zur Beute eines Frosches wird?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Kröten kann man gut von Fröschen unterscheiden. Ihr Körper ist plumper und breiter als
der der Frösche. Ihre Hinterbeine sind deutlich kürzer und weniger kräftig. Sie bewegen
sich hauptsächlich gehend auf allen vier Beinen. Sehr große Sprünge sind ihnen nicht
möglich, bei Gefahr können sie aber weg hüpfen. Ihre Haut ist rau und voller kleiner
Warzen. Das Trommelfell kann man bei Kröten nicht so leicht finden, dafür haben Kröten
wulstige Ohrdrüsen.

3) Welche Körpermerkmale passen zum Frosch und welche zur Kröte? Schreibe
neben Ein "F" für Frosch oder ein "K" für Kröte neben das jeweilige Merkmal:

[ ] Trommelfell [ ] Warzen [ ] lange Hinterbeine

[ ] kurze Hinterbeine [ ] Ohrdrüsen [ ] glatte Haut

Frösche und Kröten sind wechselwarme Tiere. Solange es warm ist, sind sie flink und
aktiv. Wird es kühler, bewegen sie sich langsamer uns schwerer. Das kann bis zur
Erstarrung (wie beispielsweise die Winterstarre) führen. Daher kann man die Tiere oft
beobachten, wie sie lange auf Steinen oder anderen sonnigen Plätzen ausharren und
sich sonnen. Mit ihren ein oder zwei Schallblasen können Frösche und Kröten laut
Quacken. Alle Froschlurche haben im erwachsenen Alter keinen Schwanz mehr, das
unterscheidet sie von Schwanzlurchen, wie Molchen.

4) Welche der drei Aussagen ist richtig? Finde sie und kreuze sie an:
c
a) Frösche sind schlechte Springer.

b) Frösche haben ein sichtbares Trommelfell.

c) Frösche haben keine Schwimmhäute.

d) Kröten haben viele Warzen auf der rauen Haut.

e) Kröten haben besonders kräftige Hinterbeine.

f) Kröten sind gute Springer.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Auflösung zu den Übungen:

1. Die Aussagen b) und c) sind korrekt.


2. Es muss sich in der Nähe des Frosches bewegen.
3. Das Trommelfell, die langen Hinterbeine und die glatte Haut sollten mit "F", die
restlichen Begriffe mit "K" gekennzeichnet werden.
4. Die Aussagen b) und d) sollten als richtig erkannt werden.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Körperteile des Frosches beschriften


Aufgabe: Beschrifte die Körperteile des Frosches und nutze dafür die
vorgegebenen Wörter. Viel Erfolg!

Setze folgende Wörter ein:


Auge - Bauch - Hinterbein - Rücken - Schwimmhäute -
Trommelfell - Vorderbein - Vorderfuß

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lebensräume von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Übungen über Frösche und Kröten. Viel Erfolg!

Froschlurche sind Anpassungskünstler, daher sind die unterschiedlichsten Arten auch


fast auf der ganzen Erde zu finden. Nur in Regionen mit ständigem Frost, wie an den
Polen oder in extrem trockenen Wüsten, kommen keine Frösche vor. Auf einigen
kleinen, entlegenen Inseln kommen ebenfalls keine Frösche vor. Die meisten Arten
leben in den tropischen und subtropischen Regionen der Erde.

1) Kannst du auf der Weltkarte die tropischen und subtropischen Gebiete


einkreisen? Diese Regionen sind meist durch dichte Wälder bewachsen:

Die meisten Frösche, Kröten und Unken nutzen für die Fortpflanzung Teiche, Seen,
Sümpfe oder Tümpel. Das meist seichte Wasser, sollte keine zu starke Strömung haben
und bewachsen sein. So können sie an den Wasserpflanzen
ihre Laichballen befestigen. Und später, nachdem die Larven
geschlüpft sind, finden sie hier auch ihre erste Nahrung.
Viele Arten wandern im Frühling immer wieder zurück zu
dem Gewässer, indem sie selbst als Kaulquappe ihre ersten
Lebenswochen verbracht haben.

2) Wozu nutzen Frösche Gewässer? Vervollständige die beiden Sätze:

Frösche und Kröten brauchen geeignete Gewässer, um sich


___________________________________. Weibchen und Männchen treffen sich
zur Paarung und legen ihre ___________________________________ im
Uferbereich von Seen, Tümpeln oder Teichen ab.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Im Sommer bleiben manche Froscharten nahe des Teiches oder Sees, welche sie zur
Paarung nutzen. Andere Arten wandern Kilometerweit bis zu ihrem Sommerquartier. Das
können feuchte Wiesen oder Wälder sein. Solange es
zumindest ein kleines Gewässer in der Nähe gibt,
können Frösche auch auf trockeneren Wiesen oder
am Waldrand leben. Manche Frösche verirren sich
auch in unsere Gärten und nutzen ein Biotop oder
einen Gartenteich. Wichtig ist, dass das Wasser
sauber ist. Es dürfen keine Gifte oder Abwässer hinein gelangen. Wasserpflanzen oder
Schilf nutzen die kleinen Hüpfer als Versteck oder Ausgangspunkt für ihre Jagd.

3) Welche Sommerquartiere nutzen unsere Frösche? Kreuze dir Richtigen an:

Moorgebiete trockene Ackerfläche Gartenteich

Trockenrasen feuchte Wiesen Asphaltfläche

Im tropischen Urwald leben einige Frösche sogar auf Bäumen. Sie nutzen
Wasseransammlungen in Astgabeln oder in holen Baumstümpfen für die Aufzucht ihres
Nachwuchses. Da es im Regenwald täglich Regen
oder zumindest Nebel und Tau gibt, reicht den
Fröschen diese Feuchtigkeit für ein gutes Leben. Der
Eisfrosch lebt hingegen in den kalten Wäldern von
Nordkanada bis zur Grenze von Alaska. Dort
überwintern sie, indem sie sich tief eingraben. Als
Laichgewässer bevorzugen sie Gewässer, welche später austrocknen. So können sie
sich sicher sein, dass keine Fische in ihnen leben und ihren Laich und die Kaulquappen
schnell wieder auffressen.

4) Erkläre, warum Eisfrösche ihre Eier in Tümpel ablaichen, die jedes Jahr
austrocknen? Welchen Vorteil haben sie dadurch?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Auflösung für dieses Arbeitsblatt:

1. Es sollten Flächen im Norden von Südamerika, in Mittelafrika und im Süden von Asien
eingekreist werden.
2. Die Sätze sollten so lauten: "Frösche und Kröten brauchen geeignete Gewässer, um sich
fortzupflanzen. Weibchen und Männchen treffen sich zur Paarung und legen ihre
Laichballen im Uferbereich von Seen, Tümpeln oder Teichen ab."
3. Anzukreuzen wären: Moorgebiete, Gartenteich und feuchte Wiesen
4. Da es in diesen Gewässern keine Fische gibt, hat der Nachwuchs bessere
Überlebenschancen.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Sprache und Verständigung der Frösche


Aufgabe: Bearbeite die vier Übungen über die Sprache der Frösche. Viel Erfolg!

Vor allem im Frühling kann man in der Nähe von Teichen und Seen das Quaken der
Frösche und Kröten hören. Bei besonders beliebten Laichgewässern kann sich das zu
einem richtigen Froschkonzert entwickeln. Nur die Männchen stimmen diese Rufe an.
Sie blasen ihre Schallblasen auf und erzeugen dabei die typischen Quakgeräusche.

1) Welcher Frosch quakt im Teich? Nur eine Antwort ist richtig. Kreuze sie an:

a) Das Weibchen quakt bei der Eiablage.

b) Alle Frösche quaken, sobald sie im Wasser sind.

c) Nur die Männchen quaken mit ihren Schallblasen.

Nicht jede Froschart klingt gleich. Bei manchen Arten hört man ein richtiges "quak-quak".
Andere Frösche geben eher ein schnarrendes Geräusch von sich. Manche klingen wie
das Knattern, wenn man mit einem Stäbchen über
etwas Raues drüberfahren würde. Geburtshelferkröten
geben einzelne Laute von sich. Sie hören sich an, wie
das Klingeln eines elektronischen Weckers. Sie
werden daher auch manchmal als "Glockenfrosch"
bezeichnet. Das Quaken kann allerdings sehr laut
werden. Sind an einem Teich mehrere Frösche,
welche ein gemeinsames Konzert geben, kann das so laut werden, wie ein
Presslufthammer.

2) Beantworte die Fragen mit möglichst wenigen Worten:

a) Hört sich das Quaken aller Frösche gleich an?

b) Wie laut kann so ein Froschkonzert werden?

c) Welche Art wird auch als Glockenfrosch bezeichnet?

d) Mit welchem Organ erzeugen sie die Laute?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Frösche quaken nicht aus reinem Vergnügen. Sie werben damit um die Gunst eines
Weibchens. Es gibt viel mehr Männchen als Weibchen. Wer sich paaren will, muss sich
daher ins Zeug legen, damit sie ein Weibchen von sich überzeugen können. Hat sich ein
Paar gefunden, so klettert das Männchen auf den
Rücken des Weibchens. Dort hält es sich fest und lässt
sich von dem Weibchen herumtragen. Das kann auch
schon ein Stück vom Teich entfernt sein. Dann trägt das
Weibchen das Männchen den restlichen Weg zum
Wasser am Rücken. Im Wasser legt das Weibchen ihre
Eier ab und das Männchen verteilt seinen Samen darüber. Erst danach lässt der
männliche Frosch das Weibchen wieder los.

3) Welchen Grund haben Frösche um zu quaken?

Sind die Männchen bereits vor den Weibchen am Wasser angelangt, suchen sie sich
jeder einen guten Platz aus. Das ist ab jetzt sein Revier
bis die Weibchen nachkommen. Um das Revier zu
verteidigen, stimmen sie ein lautes Quakkonzert an.
Beginnt einer der Frösche zu quaken, stimmen nach
und nach alle anderen in das Konzert mit ein. Meistens
hört man die Frösche, wenn es dunkel ist. Es kann aber
sein, dass Geräusche in der Nähe vom Teich ähnlich wie Froschquaken klingen. Davon
fühlen sich die Frösche angesprochen und antworten darauf.

4) Oje, hier sind die Buchstaben durcheinander. Bitte sortiere sie und schreibe
die Worte richtig in das Kästchen.

a) OSKONHERZCFRT

b) HABSCLALLSE

c) ERTEINGREVIDIGVERU

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen für unser Übungsblatt

1. Nur die Antwort c) ist korrekt.


2. a) Nein je nach Art unterschiedlich, b) so laut wie ein Presslufthammer, c) die
Geburtshelferkröte, d) mit der Schallblase
3. Um Weibchen zu beeindrucken oder ihr Revier zu verteidigen.
4. Die Worte heißen: a) Froschkonzert, b) Schallblase, c) Revierverteidigung.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Arten und Gattungen von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Übungen über Froscharten. Viel Erfolg!

Die Ordnung der Froschlurche unterteilt sich in drei Gattungen. Zu ihr gehören die
Frösche, die Kröten und die Unken. Als Amphibien entwickeln sie sich aus im Wasser
abgelegen Laich, über Kaulquappen mit Schwänzen, zu schwanzlosen erwachsenen
Tieren.

1) Welche drei Gattungen unterscheidet man bei den Froschlurchen?

Derzeit sind weltweit ungefähr 5.800 Arten von Froschlurchen in 33 verschiedenen


Familien bekannt. In Deutschland findet man davon sieben Froscharten, fünf Krötenarten
und zwei Unkenarten. Der Großteil der Froschlurche ist in den tropischen Regenwäldern
zu finden. Dort werden auch immer noch neue Arten entdeckt. Tropische Froscharten
haben oft sehr grelle Farben.

2) Ordne die in Deutschland vorkommenden Froscharten nach den drei


Gattungen a) Frösche, b) Kröten und c) Unken. Trage die Namen in die jeweils
passende Zeile ein:

Erdkröte, Geburtshelferkröte, Gelbbauchunke, Grasfrosch, Kleiner Wasserfrosch,


Knoblauchkröte, Kreuzkröte, Laubfrosch. Moorfrosch, Rotbauchunke, Seefrosch,
Springfrosch, Teichfrosch, Wechselkröte

a)

b)

c)

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Laubfrösche kann man leicht an der auffälligen grünen Farbe erkennen. Bei den
Geburtshelferkröten trägt das Männchen die Eier bis zum Schlüpfen der Larven auf dem
Rücken. Sie sind eine der wenigen Arten, die teilweise Brutpflege betreiben. Der
Springfrosch ist eine relativ kleine, braune Froschart. Auffällig sind die großen
Trommelfelle und die eher spitze Schnauze.

3) Auf den Bildern findest du vier sehr unterschiedliche Froschlurcharten. Finde


heraus, welches Bild zu welcher Art gehört und schreibe den Buchstaben
neben dem Bild zum Namen:

a b

c d

[ ] Erdkröte [ ] Springfrosch

[ ] Geburtshelferkröte [ ] Laubfrosch

Bei den Froscharten gibt es große Unterschiede. Der größte bekannte Frosch ist der in
Zentralarfika lebende "Goliathfrosch". Er kann bis zu 35 Zentimeter groß und bis zu 2,5
Kilogramm schwer werden. Brasilianische "Sattelkröten" werden dagegen nur bis etwa
einen Zentimeter groß und nur wenige Gramm schwer.

4) Nenne die größte und die kleinste Froschart:

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen zum Themenblatt:

1. Frosch, Kröte, Unke


2. a) Grasfrosch, Kleiner Wasserfrosch, Laubfrosch, Moorfrosch, Seefrosch, Springfrosch
und Teichfrosch
b) Erdkröte, Geburtshelferkröte, Knoblauchkröte, Kreuzkröte, Wechselkröte
c) Gelbbauchunke, Rotbauchunke
3. d), c), a) und b)
4. Goliathfrosch und Sattelkröte

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Besondere Eigenschaften von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Aufgaben über die Eigenschaften von Fröschen. Viel Erfolg!

Frösche und Kröten glauben wir gut zu kennen. Doch es gibt weltweit sehr
unterschiedliche Arten. Von besonders bunten
Exemplaren bis zu speziellen Eigenschaften, ist alles
vertreten. Das Männchen der Geburtshelferkröte
beispielweise, trägt an seinen Hinterbeinen und
Rücken die befruchteten Eier mit sich herum. So sind
sie vor Fressfeinden besser geschützt. Erst wenn die
Larven zum Schlüpfen bereit sind, setzt er sich im Wasser ab. Von da ab verbringen sie
ihr Leben wie andere Kaulquappen auch.

1) Welche Krötenart trägt ihren Nachwuchs eine Weile mit sich herum?

In Südamerika ist der Pfeilgiftfrosch als der giftigste Frosch der Welt bekannt. Er frisst
vorzugsweise giftige Insekten und übernimmt damit
das Gift in seinen eigenen Körper. Mit ihrer besonders
grellen Farbe, warnt der Pfeilgiftfrosch Fressfeinde vor
seiner Giftigkeit. Die Ureinwohner fingen die Frösche,
um ihre Pfeile mit dem Gift zu tränken. Wurde ein Tier
mit so einem Pfeil auch nur gestreift, starb es trotzdem
an dem Gift.

2) Kreuze an, ob die jeweilige Aussage "richtig" oder "falsch" ist:

Richtig Falsch

a) Pfeilgiftfrösche stoßen giftige Pfeile aus. ☐ ☐


b) Grelle Farben warnen Fressfeinde vor der Giftigkeit. ☐ ☐
c) Das Gift der Pfeilgiftfrösche wirkt sehr schnell und ist tödlich. ☐ ☐
d) Der Pfeilgiftfrosch produziert sein Gift mit Hilfe der Sonne. ☐ ☐
Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de
Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Unsere Laubfrösche kann man nicht nur auf der Erde finden. Manchmal sieht man sie
auch ganz oben auf Pflanzen oder auch auf Gebäuden.
Laubfrösche sind wahre Kletterkünstler. Sie haben an
ihren Zehen kleine, runde Haftballen. Mit ihnen können
sie sogar auf sehr glatten Flächen wie Glas hochklettern.
Sie können beim Klettern an der Unterseite der
Haftballen eine klebrige Flüssigkeit absondern. Diese hilft
ihnen zusätzlich auf sehr glatten Stellen nicht hinunter zu
fallen.

3) Beantworte die Fragen über den Laubfrosch mit möglichst wenigen Worten:

a) Was haben Laubfrösche auf ihren Fingern?

b) Was hilft ihm beim Klettern auf glatten Flächen?

c) Welche "Kunst" zeichnet den Laubfrosch aus?

d) Welche Farbe hat ein Laubfrosch?

Wechselkröten haben ihren Namen von der Fähigkeit ihre


Farbe zu wechseln. Sie haben eine grau-braune Haut mit
dunkelgrünen Flecken. Je nach der Farbe der Umgebung,
kann die Wechselkröte ihre Grundfarbe heller oder dunkler
erscheinen lassen. So kann sie sich besser vor Fressfeinden
tarnen. Aber auch für ihren eigenen Jagderfolg ist es hilfreich,
wenn man die Tiere kaum vom ihrer Umgebung
unterscheiden kann.

4) Welche der drei Aussagen ist richtig? Kreuze sie an:

a) Wechselkröten wechseln ihre Haut jeden Tag.

b) Wechselkröten können ihre Grundfarbe der Umgebung anpassen.

c) Wechselkröten wechseln ihr Geschlecht einmal im Jahr.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen für dieses Arbeitsblatt:

1. Das Männchen der Geburtshelferkröte


2. b) und c) sind als richtig zu erkennen.
3. a) Haftballen, b) die Haftballen und / oder eine klebrige Flüssigkeit, c) Kletterkunst, d)
grün
4. Die Aussage b) ist korrekt.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Ernährung von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Aufgaben zur Nahrung der Frösche. Viel Erfolg!

Froschlarven sind noch sehr klein und können daher noch nicht nach Insekten jagen. Sie
ernähren sich von Kleinstlebewesen und von Pflanzen.
Dabei weiden sie die feinen Partikel von Steinen,
Pflanzen oder ins Wasser gefallenem Laub ab. Ihre
Raspelzähne sind dabei sehr hilfreich. Sobald die
Kaulquappen etwas größer sind und sich schneller im
Wasser bewegen können, fressen sie auch ertrunkene
Insekten oder tote Fische. Pflanzliche Nahrung steht ab jetzt nicht mehr auf ihrem
Speiseplan.

1) Was hilft den Kaulquappen beim Fressen? Kreuze die richtige Antwort an:

[ ] a) Reißzähne
[ ] b) Raspelzähne
[ ] c) Raspelzunge

Erwachsene Frösche und Kröten ernähren sich hauptsächlich von Fliegen, Mücken,
Käfern und Spinnen. Um die Insekten zu fangen, sitzt ein Frosch oft sehr lange völlig
bewegungslos auf einer Stelle und wartet. Solange sich die Insekten nicht bewegen, sind
sie für den Frosch unsichtbar. Ein Frosch kann seine Beute nur erkennen, wenn sich
diese bewegt. Kommt beispielsweise eine Fliege in seine Reichweite, so lässt er seine
lange und klebrige Zunge aus dem Maul schnellen. Das Insekt bleibt daran hängen und
er zieht es samt seiner Zunge zurück ins Maul. Er frisst alles, was klein genug ist, um es
im Ganzen runter zu schlucken, da er nicht kauen kann. Bei größerer Beute kann er
seine Augen in den Kopf ziehen und mit ihrer Hilfe das Insekt in den Magen drücken.

2) Welche Körperteile helfen dem Frosch beim Fressen? Male das passende Feld
aus:

Reißzähne und Hände lange Zunge und Augen

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Kröten sind bei Gartenliebhabern oft recht beliebt. Sie fangen nämlich auch gerne
Nacktschnecken und deren Eier, Würmer, unterschiedlichste Käfer oder Asseln. Auch
Heuschrecken wandern manchmal in den Magen der Tiere. Je größer der Frosch oder
die Kröte ist, umso größer kann auch die Beute sein. Sowohl Frösche als auch Kröten
fangen immer wieder auch Kaulquappen anderer Arten.

3) Welche Beutetiere sind abgebildet? Schreibe die Namen unter die Bilder:

a b c

d e f

Die bunten, tropischen Pfeilgiftfrösche nutzen das Gift ihrer Beute für ihre eigenen
Zwecke. Sie fressen vorzugsweise besonders giftige Insekten, welche in seinem
Lebensraum vorkommen. Das Gift seiner Nahrung kann
dem Frosch nichts anhaben. Er sammelt das Gift aber in
seinem Körper und wird dadurch selber zu einem der
giftigsten Tiere. Hält man den Pfeilgiftfrosch in einem
Terrarium und gibt ihm nur ungiftige Insekten zu fressen,
verliert er seine Giftigkeit.

4) Erkläre, welchen Trick Pfeilgiftfrösche anwenden, um für ihre Fressfeinde giftig


zu werden?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Auflösung zu den Übungen:

1. Richtige Antwort: b)
2. Seinelange Zunge und die Augen helfen dem Frosch beim Fressen.
3. a) Mücke, b) Käfer, c) Wurm, d) Heuschrecke, e) Fliege, f) Nacktschnecke
4. Der Frosch frisst vorzugsweise giftige Insekten. Das Gift macht dem Frisch nichts
aus, aber er sammelt es in seinem eigenen Körper und wird dadurch für seine
Fressfeinde ungenießbar.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Die Welt da oben


Quaksi knabbert lustlos an einem Pflanzenstängel. Er versucht mit seinen
Raspelzähnchen möglichst viele Pflanzenreste von dem Stängel zu schaben. Neben ihm
schwimmen einige seiner Geschwister. Sie grasen an anderen Stängeln, welche im
Teich wachsen. Als er satt ist, schwimmt er ein Stück weiter und
schlüpft unter einen großen Stein. Dort ist er vor Angreifern von
oben gut geschützt. Erst gestern hat er gesehen, wie zwei seiner
Geschwister von einem langen Schnabel aus dem Wasser
gefischt wurden. Seither hat er Angst vor der Welt über dem
Wasser. Da taucht noch
jemand unter seinen Stein. Es
ist Quicki, eine andere Kaulquappe.
"Puh, geschafft!", Quicki sieht verängstigt aus.
"Was ist passiert?", fragt Quaksi aufgeregt.
"Da war schon wieder so ein langer Schnabel. Ich bin ihm gerade noch entwischt."
Quicki zittert, als er sich daran erinnert.
"Es ist ja alles gut gegangen", versucht Quaksi ihn zu beruhigen.
"Ich habe gehört, wir müssen bald auch da hinauf", erzählt Quicki.
"Wie meinst du das?", will Quaksi wissen.
"Wenn unsere Beine ausgewachsen sind, müssen wir den Teich verlassen."
"Meine Hinterbeine habe ich schon", Quaksi sieht irritiert auf seine Finger. "Wie ist es da
oben?"
"Keine Ahnung! Hoffentlich finden wir da wieder Steine, um uns darunter zu verstecken."
"Aus welchem Grund können wir nicht hier zu Hause im Teich bleiben?" Quaksi schüttelt
sich. Ihm scheint diese Vorstellung gar nicht zu gefallen.
Quicki überlegt ein wenig: "Ich habe gehört, wir ersticken, wenn wir hierbleiben." Er sieht
dabei recht ängstlich aus.
"Das verstehe ich nicht, warum sollten wir ersticken?" Von wem hast du das gehört?"
"Ein Frosch hat sich gestern mit einem zweiten unterhalten. Er meinte, es dauert nicht
mehr lange, bis alle Kaulquappen den Teich verlassen werden."
"Und das glaubst du ihm?", Quaksi ist entrüstet: "Wer glaubt schon einem Frosch, was
weiß denn der davon? Ich bin müde, ich will nicht mehr darüber nachdenken!"
Quaksi buddelt sich ein wenig tiefer in den Boden ein und schließt die Augen. Dabei
versucht er sich die Welt oberhalb der Wasseroberfläche vorzustellen. Nach einigen
Augenblicken schläft er aber ein.
Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de
Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Fragen zur Fantasiegeschichte


Aufgabe: Beantworte die Fragen zur Fantasiegeschichte. Viel Erfolg!

1) Welche Tiere kommen in dieser Geschichte vor und wie gehören sie
zusammen?
______________________________________________________________

______________________________________________________________

2) Was macht Quaksi am Anfang der Geschichte?


______________________________________________________________

3) Vor welchem Tier haben sich die Beiden unter dem Stein versteckt?

________________________________________

4) Was hat Quicki gehört und von wem?

________________________________________

________________________________________ ___________

5) Warum müssen die Kaulquappen den Teich verlassen?


______________________________________________________________

6) Wie würdest du Quaksi die Welt außerhalb des Teiches beschreiben?

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungsvorschläge zu den Fragen:

1. in der Geschichte kommen zwei Kaulquappen vor. Sie sind Geschwister.


2. Er frisst.
3. Vor einem Vogel mit langem Schnabel.
4. Er hat Frösche miteinander reden gehört. Sie haben darüber gesprochen, dass alle
Kaulquappen bald den Teich verlassen müssen.
5. Sobald die Lungen entwickelt sind, müssen sie zum Luft holen raus aus dem Wasser.
6. Hier können die Kinder ihre Phantasie spielen lassen.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Feinde der Frösche


Aufgabe: Bearbeite die vier Aufgaben zu den Feinden der Frösche. Viel Erfolg!

Frösche haben recht viele unterschiedliche Feinde. Der Laich und die kleinen
Kaulquappen werden von Fischen, Enten, größeren Insekten aber auch von anderen
Kröten und Lurchen gefressen. Sobald die Frösche an Land gehen, erwarten sie weitere
Fressfeinde. Störche, Eulen, Raubvögel, Krähen, Füchse, Dachse, Igel und Schlangen
ernähren sich unter anderem von Fröschen und Kröten.

1) Erkennst du die Fressfeinde von Fröschen und Kröten? Schreibe den Namen
des Tieres unter das jeweilige Bild:

a) b)

c) d)

2) Eines der Tiere in der ersten Aufgabe, bevorzugt den Froschlaich und die
Kaulquappen. Welches ist das?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

In Teichen und Tümpeln findet man häufig räuberische Käferlarven oder die Larven von
Libellen vor. Diese ernähren sich häufig von Froschlaich. Viele Fischarten und die
Larven von jeweils anderen Kröten- und Unkenarten machen ebenfalls Jagd auf den
Laich und die jungen Kaulquappen. Auch der
Reiher oder der Eisvogel jagen nach Kaulquappen
um damit ihren eigenen Nachwuchs zu füttern.
Von den hunderten Froscheiern wird ein Großteil
bereits als Laich gefressen. Nur wenige
Exemplare der Kaulquappen überstehen die Zeit
bis zu ihrer vollständigen Metamorphose zum
Frosch. Um die Art zu erhalten, produzieren die
einzelnen Froscharten so große Mengen an Laich. Nur so bleiben genug Jungfrösche
über, welche die Geschlechtsreife erreichen und selber wieder für Nachwuchs sorgen
können.

3) Erkläre, warum Frösche so große Mengen an Laich im Wasser ablegen:

4) Kreuze an, ob die jeweilige Aussage "richtig" oder "falsch" ist:

Richtig Falsch

a) Kaulquappen werden vor allem von Igeln gejagt. ☐ ☐


b) Andere Froschlurcharten sind Fressfeinden von Fröschen. ☐ ☐
c) Kaulquappen jagen ausgewachsene Frösche. ☐ ☐
d) Raubvögel fangen vor allem ausgewachsene Kröten. ☐ ☐
e) Schlangen jagen die Frösche vor allem im Wasser. ☐ ☐

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösung für dieses Arbeitsblatt:

1. a) Igel, b) Storch, c) Ente, d) Schlange


2. Die Ente jagt hauptsächlich Kaulquappen und frisst den Froschlaich
3. Nur durch die große Zahl der Eier, bleiben genug Frösche über, um selber für
Nachwuchs zu sorgen.
4. Die Aussagen a), b) und d) sind als richtig anzukreuzen

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Fortpflanzung von Fröschen


Aufgabe: Bearbeite die vier Übungen über die Fortpflanzung der Frösche. Viel Erfolg!

Nachdem die erwachsenen Frösche aus der Winterstarre erwacht sind, wandern sie
zurück in ihr Laichgewässer. Manche Arten nutzen
dafür genau den Teich, indem sie selber zur Welt
kamen, andere Arten sind etwas flexibler. Es sind
meist stehende oder Gewässer mit geringer
Fließgeschwindigkeit. Die Männchen erreichen das
Wasser meist etwas früher als die Weibchen. Mit
ihren Schallblasen erzeugen sie leise Paarungsrufe um die Weibchen anzulocken.

1) Beantworte die nachstehenden Fragen durch ankreuzen von "ja" oder "nein":
Ja Nein

a) Rufen die Männchen mit ihren Schallblasen nach Weibchen? ☐ ☐


b) Legen die Männchen den Laich ab? ☐ ☐
c) Wird er Laich im Wasser abgelegt und auch dort befruchtet? ☐ ☐
d) Klammert sich das Weibchen am Männchen fest? ☐ ☐

Die Männchen klammern sich am Rücken der Weibchen fest, während diese ihre Eier in
Laichklumpen oder an Schnüren am Ufer ablegen.
Gleichzeitig verteilen die Männchen ihren Samen über
den Laich. Der Laich schwimmt in großen Flächen nahe
der Wasseroberfläche. In jedem Ei befindet sich ein
dunkler Punkt, der Embryo. Je nach Temperatur,
schlüpfen die Larven nach wenigen Tagen. Ab jetzt
werden sie als Kaulquappen bezeichnet. Anfangs besteht die Kaulquappe nur aus Kopf
und einem winzigen Schwanz. Die Kiemen liegen noch außen.

2) Betreiben Frösche Brutpflege?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Zu Beginn knabbern sie mit ihren feinen Hornzähnchen an Pflanzen und Algen. Wenn
sie etwas größer werden, ernähren sie sich auch von kleinsten Tierchen. Die
Kaulquappe wird größer und der Schwanz länger. Nach
ungefähr sechs bis acht Wochen, entwickeln sich zuerst die
Hinterbeine. Zwei bis drei Wochen später entwickelt sich die
Kaulquappe innerlich zu einem Frosch um. Er verliert die
Raspelzähne, dafür entwickelt sich die Lunge. Die
Vorderbeine kommen zum Vorschein, dafür entwickelt sich
der Schwanz zurück. Da die Kaulquappe in dieser Phase nicht fressen kann, zehrt sie
von den Reserven des Schwanzes, der immer kleiner wird. Einige Tage später ist der
Frosch fertig entwickelt und verlässt das Wasser. Meist sind sie jetzt nur etwa einen
Zentimeter groß.

3) Die Bilder von der Entwicklung der Frösche sind leider etwas durcheinander
geraten. Ordne sie bitte richtig, indem du sie von 1 bis 6 durchnummerierst:

Nachdem der Jungfrosch das Wasser verlassen hat, ernährt er


sich hauptsächlich von Larven, Würmern, Maden, Fliegen und
anderen Insekten. Pflanzen spielen keine Rolle mehr. Je
größer der Frosch wird, umso größer kann auch die Beute
werden. Je nach Art sind Frösche nach ein bis drei Jahren
geschlechtsreif und können selber für Nachwuchs sorgen.

4) Ernähren sich Frösche von Pflanzen oder von Tieren?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Auflösung der Aufgaben:

1. Die Fragen b) und d) sollten mit "ja" beantwortet werden.


2. Nein, Frösche betreiben keine Brutpflege.
3. Die Bilder sollten folgendermaßen nummeriert werden: 4, 6, 2, 5, 1 und 3.
4. Frösche ernähren sich, anders als Kaulquappen nur mehr tierisch.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Frösche zu verschiedenen Jahreszeiten


Aufgabe: Bearbeite die vier Aufgaben zu den Fröschen. Viel Erfolg!

Wenn es im Frühling wieder wärmer wird, erwachen die Frösche aus ihrer Winterstarre.
Die wechselwarmen Tiere brauchen warme Temperaturen, damit
sie sich gut bewegen können. Je nach Wetter machen sie sich
zwischen März und April auf den Weg zu ihren Laichgewässern.
Dort angekommen, stimmen die Männchen ihren
Paarungsgesang an. Je mehr Frösche eintreffen, desto lauter
wird das Froschkonzert. Nachdem sich die Froschpaare am
Wasser gefunden haben, beginnt die Ablage des Laichs im Wasser.

1) Welche Voraussetzung muss erfüllt sein, damit die Frösche sich im Frühling
auf den Weg zum Laichgewässer machen können?

Je wärmer es ist, umso schneller schlüpfen die Larven aus den Eiern. Man nennt sie
auch Kaulquappen. Sie atmen durch Kiemen und
bewegen sich mit ihrem Schwanz im Wasser
vorwärts. Mit ihrem Raspelmund knappern sie
Kleinstlebewesen von Steinen und Pflanzen.
Innerhalb von eineinhalb bis zwei Monaten
bekommen Kaulquappen zuerst ihre Vorder- und
danach ihre Hinterbeine. Langsam bildet sich der
Ruderschwanz zurück und innerhalb von zwei bis
drei Wochen ist die Metamorphose von der Kaulquappe in einen Frosch abgeschlossen.
Die Lunge ist voll ausgebildet und der Frosch kann auch an Land leben und atmen. Bei
den meisten Arten unternehmen die Jungfrösche zwischen Juli und September ihren
ersten Landausflug.

2) Wie nennt man die Verwandlung der Amphibien von der Kaulquappe zum
Frosch?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Den restlichen Sommer und den Herbst verbringen Frösche damit, zu jagen und zu
fressen. An kälteren Tagen suchen sie sich sonnige Plätze aus, um sich aufzuwärmen.
Ist es besonders heiß, suchen sie Schutz im Schatten oder tauchen ins Wasser ein.
Frösche sitzen oft stundenlang an einer Stelle und warten auch unvorsichtige Beute, die
sich nähert. Manche Arten bleiben die meiste Zeit über in der Nähe des Wassers,
andere wandern weiter weg ans Land.

3) Nur eine Antwort auf die Frage ist richtig. Kreuze sie an:

Wie jagen Frösche ihre Beute?

a) Sie laufen jedem Insekt nach, welches sie sehen.

b) Sie sitzen still und warten, bis geeignete Beute nahe genug kommt.

c) Sie graben ständig in der Erde um ihre Beute aufzuspüren.

Im Herbst, wenn es kälter wird, sind die Frösche nicht mehr so aktiv. Solange es noch
warm genug ist, suchen sie sich jetzt einen geeigneten Unterschlupf. Manche Arten
graben sich im Schlamm der Teiche ein. Andere Arten suchen sich kleine Höhlen,
Spalten oder Löcher unter Wurzeln. Manche graben sich im Boden ein oder verstecken
sich unter dicken Laubschichten. Wichtig ist dabei
nur, dass er die Temperatur nicht über längere Zeit
unter Null fällt. Der Herzschlag und der Stoffwechsel
verringern sich extrem. Der Frosch fällt in
Winterstarre. Wird es zwischendurch wieder wärmer,
kann der Frosch sich rasch wieder bewegen. Frösche
können mit ihrer Lunge atmen, aber auch durch ihre
Haut. Während der Winterstarre läuft ihr Körper auf Sparflamme. Es reicht also die
Atmung über die Haut aus, um zu überleben. So schaffen es Frösche im Winter so lange
unter Wasser zu überleben. Sie nehmen über die Haut den Sauerstoff aus dem Wasser
auf.

4) Wie verbringen Frösche den Winter? Kreuze die passende Antwort an:

Winterschlaf Verpuppt Winterstarre

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen für dieses Übungsblatt:

1. Es muss warm genug sein, um aus der Winterstarre zu erwachen


2. Metamorphose
3. b)
4. Winterstarre

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Gefahren für Frösche


Aufgabe: Bearbeite die vier Aufgaben über die Gefahren für Frösche. Viel Erfolg!

Frösche und Kröten haben viele Fressfeinde. Doch diese halten sich mit dem
Froschnachwuchs einigermaßen die Waage. Die größten Gefahren für alle Froschlurche
gehen von uns Menschen aus. Bei ihrer Wanderung im Frühling zurück zu den
Laichgewässern, werden tausende Kröten und auch Frösche von Autos überfahren.
Meist müssen sie auf ihren nächtlichen Wanderungen Straßen überqueren. Von vielen
Autofahren werden die kleinen Tiere schlichtweg übersehen und überrollt.

1) Wer erlegt unabsichtlich die meisten Frösche und Kröten? Kreise das
passende Bild an:

a b c

Durch die Entwässerung vieler Feuchtgebiete und sumpfiger Wiesen, wird der
Lebensraum der Frösche eingeschränkt. Bei Begradigungen von Bächen fallen meist die
ruhigen Uferräume weg. Auch hier finden die Amphibien danach keine passenden
Laichplätze mehr vor. Durch die Abholzung von Sträuchern und Hecken, verschwinden
die Versteckmöglichkeiten der Lurche.

2) Was sollte alles vorhanden sein, damit sich Frösche und Kröten wohl fühlen?
Male die passenden Felder grün an:

a) ruhiges Wasser b) Mauern c) fließendes Wasser

d) Hecken e) Sumpfwiesen f) Straßen

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Giftige Abwässer vernichten den Lebensraum Wasser oft über lange Zeit. Im giftigen
Wasser können die Tiere nicht überleben. Auch Düngemittel aus der Landwirtschaft
können in einem Teich große Veränderungen hervorrufen. Durch Überdüngung wachsen
zu viele Algen und verändern damit das Gleichgewicht im Wasser. Nicht nur der
Froschlaich braucht genug Sauerstoff und Nahrung im Wasser, auch alle anderen Tiere
sind auf einen intakten Lebensraum angewiesen.

3) Welche der drei Aussagen ist richtig? Kreuze sie jeweils an:

a) Düngemittel sind gut für Frösche und Kröten.

b) Überdüngte Gewässer bergen Gefahren für Frösche.

c) Gift im Wasser ist am nächsten Tag wieder verschwunden.

d) Frösche brauchen schadstofffreies Wasser.

e) Die Umweltbedingungen sind egal.

f) Frösche lieben schnell fließende Gewässer.

Viele Arten sind inzwischen stark vom Aussterben bedroht. Die Umweltverschmutzung
sowie die Verringerungen der Lebensräume tragen am
meisten zu dem Sterben der Frösche bei. Durch den
Rückbau von Gewässern, so wie sie früher waren, kann
man dem entgegenwirken. Man versucht zu verhindern,
dass so viele Frösche und Kröten auf den Straßen
überfahren werden. Dazu werden im Frühling, wenn die
erwachsenen Tiere ihre Laichgewässer aufsuchen,
Krötenzäune aufgestellt. Kröten können nicht so hoch
springen, um über die Zäune zu gelangen. Tierfreunde sammeln die Kröten und Frösche
regelmäßig ein und tragen sie über die gefährliche Straße. Dort werden die Tiere wieder
frei gelassen und können weiter zum Wasser wandern.

4) Erkläre, wie man Kröten schützen kann, damit nicht so viele überfahren
werden:

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Auflösung zu den einzelnen Aufgaben:

1. a) das Auto sollte eingekreist werden


2. Die Felder a), d) und e) sind anzumalen.
3. Die Aussagen b) und d) sind als richtig zu erkennen.
4. Es sollte die Funktion von Krötenzäunen beschrieben werden.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Info-Tabelle Frösche
Aufgabe: Schau dir die Tabelle aufmerksam an und
beantworte anschließend die Fragen über Frösche. Viel Erfolg!

Unterstamm: Wirbeltiere

Überklasse: Kiefermäuler

Klasse: Amphibien / Lurche

Ordnung: Froschlurche

Gattungen: Frösche, Kröten und Unken

Arten: ungefähr 5.800 Arten sind bisher bekannt

Verbreitungsgebiete: Weltweit, Ausnahme Antarktis und einige


abgelegene Inseln.

Nahrungsquellen: Insekten, Spinnen, Weichtiere, Käfer,


Nacktschnecken, Heuschrecken, Würmer, als
Kaulquappen teilweise auch pflanzliche Nahrung

Lebensraum: Frösche leben am und im Wasser, aber auch auf


feuchten Wiesen. Kröten leben an Land und
kommen nur zur Paarung und zum Laichen ans
Wasser. Unken leben im und am Wasser

Feinde: Schlangen, Mäuse, Europäische Sumpfschildkröte,


Störche, Eulen, Reiher, Krähen, Elstern, Fische,
Fuchs, Wildschwein, Ratten, Igel, Dachs, Bussard

Fortpflanzung und Paarung im Wasser, gleichzeitig mit Laichablage.


Entwicklung: Aus dem Laich entwickeln sich Larven - die
sogenannten Kaulquappen leben im Wasser und
atmen durch Kiemen. Nach einigen Wochen ist die
Umwandlung zum Frosch abgeschlossen, ab da ist
ein Leben an Land möglich.

Alter: Frösche und Kröten werden je nach Art, vier bis 15


Jahre alt. Ausnahme Erdkröten bis 36 Jahre.

Größe: Von der ein Zentimeter großen Sattelkröte bis zum


35 Zentimeter großen Goliathfrosch.

Besonderheiten: Amphibien verwandeln sich von einer im Wasser


lebenden, durch Kiemen atmenden Kaulquappe,
zum Luft atmenden Frosch. Fängt seine Nahrung
mit der langen klebrigen Zunge

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Fragen über Frösche


1) Zu welcher Klasse werden die Frösche gezählt?

2) Mit welchem Organ fangen Frösche ihre Nahrung?

3) Wo auf der Welt leben gar keine Frösche?

4) Welche Gattungen von Froschlurchen kennst du?

5) Zähle auf, was alles auf dem Speisezettel eines Frosches stehen kann:

6) Zähle einige Feinde von Fröschen und Kröten auf:

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen zu den Fragen:

1. Zu den Amphibien bzw. Lurchen


2. Mit ihrer klebrigen Zunge
3. In der Antarktis
4. Frösche, Kröten und Unken
5. Hier könnte beispielsweise folgendes aufgezählt werden: Insekten, Spinnen, Weichtiere,
Käfer, Gliedertiere, Nacktschnecken, Heuschrecken, Würmer. Kaulquappen fressen
teilweise auch pflanzliche Nahrung
6. Zu den Feinden zählen unter anderem: Schlangen, Mäuse, Europäische
Sumpfschildkröten, Störche, Eulen, Reiher, Krähen, Elstern, Fische, Füchse,
Wildschweine, Ratten, Igel, Dachse und Bussarde

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Klassenarbeit über Frösche


Aufgabe: Bearbeite die 10 Aufgaben über Frösche. Viel Erfolg!

1) Beantworte die folgenden Fragen mit kurzen Antworten:

a) Zu welcher Ordnung gehören Frösche?

b) Welche verwandten Gattungen kennst du?

c) Zu welcher besonderen Klasse gehören Frösche?

d) Wie viele Arten gibt es ungefähr weltweit?

2) Erkläre, wie Frösche ihre Beute fangen:

___________________________________________

___________________________________________

___________________________________________

___________________________________________

3) Welche Fressfeinde haben erwachsene Frösche? Kreuze sie an:

a) Storch

b) Fliege

c) Schlange

d) Eule

e) Ratte

f) Heuschrecke

g) Fuchs

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

4) Zähle fünf Tiere auf, die Frösche und Kröten zum Fressen gern haben:

1.

2.

3.

4.

5.

5) Beschrifte folgende Körperteile des Frosches: Auge - Bauch - Hinterbein -


Rücken - Schwimmhäute - Trommelfell - Vorderbein - Vorderfuß

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

6) Beantworte die folgenden Fragen über Frösche und Kröten:

a) Welche besondere Eigenschaft zeichnet Laubfrösche aus?

b) Womit hören Frösche?

c) Was haben alle Kröten auf ihrer Haut?

d) Kennst du eine Krötenart, welche Brutpflege betreibt?

e) Wie verbringen Frösche und Kröten den Winter?

7) Nenne Unterschiede zwischen Kröten und Fröschen:

Frosch Kröte

• •

• •

• •

• •

8) Nenne den größten und den kleinsten Froschlurch:

___________________________________________

___________________________________________

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

9) Erkläre kurz die Metamorphose von Amphibien:

10) Nenne 8 Arten von Fröschen, Kröten und Unken:

Insgesamt hast Du von _______ Punkten _______ erreicht. Note: _______

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen zur Klassenarbeit

1) a) Froschlurche, b) Kröten und Unken, c) Amphibien, d) ca. 5.800 Arten.


2) Sie sitzen still auf einem Platz und warten auf vorbeifliegende Insekten. Ist die Beute
nahe genug, lassen sie ihre klebrige Zunge aus dem Mund schnellen und treffen
zielgenau das Insekt. Es wird herangezogen und als Ganzes verschluckt. Evtl. mit
Hilfe der Augen, welche die Nahrung mit in den Magen drücken.
3) Folgende Fressfeinde sollten angekreuzt werden: a), c), d), e) und g).
4) Zu den Fressfeinden gehören vor allem: Schlangen, Mäuse, Europäische
Sumpfschildkröte, Störche, Eulen, Reiher, Krähen, Elstern, Fische, Fuchs,
Wildschwein, Ratten, Igel, Dachs, Bussard
5) Beschriftung des Frosches
6) a) er kann besonders gut klettern, b) über ihr Trommelfell, c) Kröten haben Warzen
auf der Haut, d) die Geburtshelferkröte, e) in Winterstarre
7) Hier könnten folgende Punkte aufgeführt werden:
Frosch: feuchte, glatte Haut, lange, kräftige Hinterbeine, lebt im oder nahe beim
Wasser, schlanker Körperbau
Kröte: eher trockene, warzige Haut, kürzere, schwächere Hinterbeine, lebt an Land,
gedrungener Körperbau
8) Größter: Goliathfrosch und kleinster: Sattelkröte
9) Die Schüler sollten die Entwicklungsschritte von der Kaulquappe zum Frosch mit
eigenen Worten beschreiben. Der Inhalt sollte ungefähr folgende Punkte enthalten:
Zuerst haben Kaulquappen nur einen Ruderschwanz und atmen über Kiemen. Mit
der Zeit wachsen die Hinterbeine, dann die Vorderbeine. Danach bilden sich die
Kiemen zur Lunge um und der Schwanz wird immer kürzer, bis er verschwindet.
Nach der Metamorphose leben die Frösche meist über Wasser oder überhaupt an
Land.
10) Folgende Arten könnten hier aufgezählt werden: Erdkröte, Geburtshelferkröte,
Gelbbauchunke, Grasfrosch, Kleiner Wasserfrosch, Knoblauchkröte, Kreuzkröte,
Laubfrosch. Moorfrosch, Rotbauchunke, Seefrosch, Springfrosch, Teichfrosch,
Wechselkröte, Pfeilgiftfrosch, Goliathfrosch, Sattelkröte, Ochsenfrosch, usw.

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Der Frosch
Aufgabe: Setze die 15 Wörter in die richtigen Lücken ein. Viel Erfolg!

Amphibien - Froschkonzert - Frühling - Hinterbeine - Kaulquappen - Kiemen -


klebrige Zunge - Lungen - Schwimmhäute - umwerben - Vorderbeine - Wasser -
Wasserbewohner - Wasseroberfläche - Winterstarre

Froschlurche gehören zu den _________________________. Das bedeutet, sie können


sowohl im _________________________ als auch an Land leben. Frösche entwickeln
sich dabei von einem reinen _________________________ zu
einem zumindest zum Teil an Land lebenden Tier.
_________________________ haben
_________________________ und einen langen Schwanz. Erst
danach wachsen ihnen zuerst die Hinterbeine und zum Schluss
die _________________________. Der Schwanz bildet sich
wieder zurück, gleichzeitig entwickeln sich die
_________________________ des Frosches. Ab jetzt kann der Frosch sowohl im
Wasser als auch an Land leben. Doch zum Atmen muss er immer wieder zur
_________________________ auftauchen.
Zwischen den Zehen haben Frösche _________________________. Mit diesen kann er
ausgezeichnet schwimmen. Die
_________________________ sind länger und
kräftiger als die Vorderbeine. Mit ihnen kann er gut
und weit springen.
Seine lange, _________________________ benutzt
der Frosch zur Jagd. Er kann sie blitzartig aus dem
Mund schnellen lassen um damit Insekten zu
fangen. Ist die Beute etwas groß, so kann er sie mithilfe seiner Vorderpfoten ins Maul
stopfen.
Im Winter fallen die Frösche in eine _________________________. Diese verbringen
sie gut geschützt unter Moos, in Spalten oder Ritzen im Boden oder manchmal sogar in
Mauslöchern. Im _________________________ wandern die Frösche zurück an einen
Teich oder See. Dort _________________________ die Männchen die Weibchen mit
lautem Quaken. An manchen Teichen wird daraus ein richtiges
_________________________.
Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de
Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungsworte in der richtigen Reihenfolge:

Amphibien - Wasser - Wasserbewohner - Kaulquappen - Kiemen - Vorderbeine -


Lungen - Wasseroberfläche - Schwimmhäute - Hinterbeine - klebrige Zunge -
Winterstarre - Frühling - umwerben - Froschkonzert

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Suchsel Name: _______________________
Thema: Frösche Klasse: ____ Datum: ____________

Suchsel zum Thema Frösche


Finde die 10 Wörter in dem Buchstabengitter, kreise sie rot ein und
schreibe sie anschließend auf die Linien. „W“ steht für die waagerechen
Wörter und „S“ für die senkrechten. Viel Erfolg!

Frosch, Kaulquappe, Teich, Zunge, Insekten,


Lurch, Kröte, Metamorphose, Sprung, Quaken

F G M D Z J Z G Q U A K E N N E G D I
R T E E E K U F T E I C H T D D T A U
T W T F S L J D Z W E T G R E E Z K Z
G Q A R W M K Y H S R G T F D R H A D
B A M G Q K L A U A F F R G R Ü G U E
Z E O V S I W S L Q K R F S F P B L S
U Z R C D F S W U W I F V P G Ü H Q Y
J U P D X R D S R S O G D R V Ö G U A
K N H F C E E X C D P B W U C P F A Q
I G O R D D R C H X Ö V S N S O D P J
L E S T F C K R Ö T E N D G Q L C P N
Ö R E Z R G T Z E R R M Z F H Z X E H
D F E R E Z T H D Z F W U R Z H D F G
E D I N S E K T E N G S T T U G E R V
W F H Z U J U I E U R A Z G I T W T G
S D E C F G H B V E W F R O S C H D T

Gefundene Wörter
W: ________________________________________________________________

S: ________________________________________________________________

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

10 Aussagen über Frösche


(wahr der falsch?)

Aufgabe: Sind die Aussagen wahr oder falsch?


Setze das Kreuz in dem richtigen Kästchen. Viel Erfolg!

Nr. Frage Wahr Falsch

Frösche, Kröten und Unken gehören zu den


1
Froschlurchen. ☐ ☐
Die Verwandlung von der Kaulquappe zum Frosch
2
nennt man Metamorphose. ☐ ☐

3 Frösche und Kröten gehören zu den Reptilien. ☐ ☐


Durch lange Brutpflege, überleben die meisten
4
Kaulquappen. ☐ ☐
Frösche fangen ihre Beute mit ihrer langen klebrigen
5
Zunge. ☐ ☐

6 Die Eier der Frösche werden auch "Laich" genannt. ☐ ☐

7 Kröten verbringen ihr ganzes Leben im Wasser. ☐ ☐


Die Männchen der Frösche sind meist kleiner als die
8
Weibchen. ☐ ☐
Zuerst sprühen die Männchen ihren Samen ins
9
Wasser, darauf legen die Weibchen ihren Laich ab. ☐ ☐

10 Frösche atmen durch ihre lange Nase. ☐ ☐

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Lösungen zum Ankreuzen:


1. wahr
2. wahr
3. falsch
4. falsch
5. wahr
6. wahr
7. falsch
8. wahr
9. falsch
10. falsch

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

10 Fragen über Frösche


Aufgabe: Beantworte die 10 Fragen über Frösche. Viel Erfolg!

1) Wie heißen die Jungen der Frösche und wo kommen sie zur Welt?

2) Zu welcher Tiergruppe gehören Frösche? Kreuze an:

a) Fische

b) Amphibien

c) Reptilien

3) Wie nennt man die Eier der Frösche? Male das richtige Feld in grün an:

a) Eier b) Laich c) Kaulquappen

4) Mit welchem Organ atmen Frösche?

5) Zähle einige Feinde von Fröschen und Kröten auf. Unterscheide dabei, ob es
sich um Feinde für erwachsene Tiere oder für Kaulquappen und Eier handelt:

Laich und Kaulquappen erwachsene Frösche

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

6) Was gehört nicht auf den Speiseplan von Fröschen und Kröten? Kreuze an:

Fliegen Schlangen Käfer

7) In welche drei großen Gruppen werden Froschlurche unterteilt?

8) Wie kann man Frösche von Kröten unterscheiden? Kreuze jeweils passend an:

Frosch Kröten
a) glatte, feuchte Haut

b) Hinterbeine und Vorderbeine etwa gleich lang

c) lebt meist an Land

d) lange, kräftige Hinterbeine

e) Warzen auf der Haut

9) Erkläre, wann Frösche und Kröten am anfälligsten für Feinde sind:

10) Beantworte die folgenden Fragen über Frösche:

a) Wie alt kann die größte Art werden und wie heißt sie?

b) In welchem Lebensstadium können Frösche an Land leben?

c) Wo kann man Froschlaich am ehesten finden?

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Der Frosch Name: _______________________
Thema: Tiere Klasse: ____ Datum: ____________

Korrekte Antworten zu den 10 Aufgaben:

1. Sie heißen Kaulquappen und kommen im Wasser zur Welt.


2. b)
3. b)
4. Sie atmen über die Haut.
5. Feinde für Kaulquappen und Eier: räuberische Käfer, Larven von Libellen, Fische, Enten,
andere Kröten- und Froscharten.
Feinde der erwachsenen Frösche und Kröten: Reiher, Störche, Krähen, Raubvögel,
Eulen, Füchse, Dachse, Mäuse, Ratten usw.
6. Schlangen sind Fressfeinde, daher kein Futter für Frösche
7. Frösche, Kröten und Unken
8. a) und d) sind Merkmale von Fröschen; b), c) und e) von Kröten
9. Als Laich und als Kaulquappen
10. a) Erdkröte bis zu 36 Jahre, b) als ausgewachsener Frosch, c) im Wasser von Seen oder
Teichen

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Frösche

Name: _________________ Klasse: _________ Datum: _________________

Lies den Text aufmerksam und beantworte anschließend die Fragen.


Viel Erfolg!

Frösche sind Amphibien. Amphibien werden auch als Lurche bezeichnet und
können sowohl im Wasser wie auch an Land leben. Zu den Amphibien
gehören neben den Fröschen auch Kröten, Unken, Salamander und
Eidechsen. Weltweit gibt es etwa 5000 bekannte Froscharten, wovon die
meisten in den tropischen Regenwäldern leben.

Jedes Jahr werden etwa 100 weitere


Arten entdeckt. Ebenfalls im
südamerikanischen Regenwald lebt der
Schreckliche Pfeilgiftfrosch, der zu den
giftigsten Tieren der Welt gehört. Die in
Deutschland bekannten Arten sind
jedoch für den Menschen nicht giftig.

Frösche sind wechselwarme Tiere, deren Körpertemperatur von ihrer


Umgebung abhängig ist. An warmen Tagen springen Frösche munter umher,
an kühleren sind sie dagegen langsam und träge.

Viele Froscharten leben hauptsächlich im Wasser und kommen nur


gelegentlich an Land. Andere wiederum, darunter auch der auffallend grüne
Laubfrosch, suchen das Wasser nur zur Eiablage auf.

Copyright: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Bildquelle: www.pixabay.com (lizenzfreie Bilder)
Manche Froscharten, darunter auch der Laubfrosch, sind ausgesprochene
Kletterkünstler. Zwischen April und Juni legt das Froschweibchen mehrere
tausend Eier im Wasser ab. Daraus schlüpfen nach etwa drei Wochen winzige
Larven, aus denen sich die Kaulquappen entwickeln.

Kaulquappen atmen im Gegensatz zu Fröschen nicht über eine Lunge,


sondern wie ein Fisch über Kiemen. Erst wenn nach etwa acht Wochen aus
der Kaulquappe ein Fröschlein geworden ist, stellt dieser auf Lungenatmung
um. Frösche atmen und trinken durch ihre Haut.

Fragen:

Welche Amphibien kennst du? Nenne mindestens drei!

Erkläre den Begriff „wechselwarm“! Was bedeutet dieses Wort?

Was ist eine Kaulquappe und wie unterscheidet sie sich vom Frosch?

Copyright: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


Bildquelle: www.pixabay.com (lizenzfreie Bilder)
Malen Name: _______________________
Thema: Frösche Klasse: ____ Datum: ____________

Frosch ausmalen
Aufgabe: Male das Bild farbig aus. Viel Erfolg!

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de


ABC Name: _______________________
Thema: Frösche Klasse: ____ Datum: ____________

Frosch ABC
Finde zu jedem Buchstaben im Alphabet ein Wort,
das im Zusammenhang mit dem Frosch steht. Überlege, was Frösche fressen,
wo sie leben und welche Feinde sie haben. Viel Erfolg!

A ________________ J ________________ S ________________

B ________________ K ________________ T ________________

C ________________ L ________________ U ________________

D ________________ M ________________ V ________________

E ________________ N ________________ W _______________

F ________________ O ________________ X ________________

G ________________ P ________________ Y ________________

H ________________ Q ________________ Z ________________

I ________________ R ________________

Kostenlose Arbeitsblätter: www.grundschule-arbeitsblaetter.de Online-Quiz für Grundschüler: www.lern-quiz.de

Bewerten