Sie sind auf Seite 1von 34

Vorlesung Technik I WS 20/21

Internationale Fachkommunikation – Technik I

Internationale Fachkommunikation

Dipl. Ing. Sven Hagedorn


Werkstofftechnik- Einführung
Kontakt und Literatur
• E-Mail Adresse: sven.hagedorn@fs-seefahrt.hs-flensburg.de

• StudIP: Sven Hagedorn nicht Prof. Dr. Gerd Hagedorn

• Literatur:
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung

• Fragen und Anmerkungen sind ausdrücklich erwünscht!

Seite 2
Lernziel

„Die Module Technik vermitteln grundlegende und spezialisierte berufspraktische


Kompetenzen für die Studierenden beider Studienrichtungen. Entscheidungen
zur begrifflichen Äquivalenz und zur textadäquaten Verwendung der Termini
Internationale Fachkommunikation – Technik I

können nur mithilfe von Technikwissen gefällt werden. Ein breites Technikwissen
ist unabdingbar für das Formulieren von technischen Sachverhalten und das
Technikübersetzen.“ ... „Ziel ist die Vermittlung von Grundkenntnissen zur
Funktion technischer Anlagen anhand exemplarisch ausgewählter Themen.
Werkstofftechnik- Einführung

Neben insbesondere maschinenbaulichen Grundlagen sollen hierbei auch die


physikalischen Grundlagen der Wirkungsweise technischer Anlagen aufgezeigt
werden.“ (Modulhandbuch der Hochschule, 2012)

Seite 3
Lernziel

„Die Module Technik vermitteln grundlegende und spezialisierte berufspraktische


Kompetenzen für die Studierenden beider Studienrichtungen. Entscheidungen zur
begrifflichen Äquivalenz und zur textadäquaten Verwendung der Termini können
Internationale Fachkommunikation – Technik I

nur mithilfe von Technikwissen gefällt werden. Ein breites Technikwissen ist
unabdingbar für das Formulieren von technischen Sachverhalten und das
Technikübersetzen.“ ... „Ziel ist die Vermittlung von Grundkenntnissen zur
Funktion technischer Anlagen anhand exemplarisch ausgewählter Themen.
Werkstofftechnik- Einführung

Neben insbesondere maschinenbaulichen Grundlagen sollen hierbei auch die


physikalischen Grundlagen der Wirkungsweise technischer Anlagen aufgezeigt
werden.“ (Modulhandbuch der Hochschule, 2012)

Seite 4
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung Welche Werkstoffe kennen Sie?

Seite 5
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Einteilung von Werkstoffen

Seite 6
Internationale Fachkommunikation – Technik I Einteilung von Werkstoffen
Werkstofftechnik- Einführung

Herkunft und Einteilung von Werkstoffen (Wikibooks 2017)


Seite 7
Internationale Fachkommunikation – Technik I Einteilung von Werkstoffen
Werkstofftechnik- Einführung

Werkstoffkunde für Praktiker (Europa Lehrmittel 2012)


Seite 8
Internationale Fachkommunikation – Technik I Metallbindung
Werkstofftechnik- Einführung

Metallrümpfe im Elektronengas (ingenieurkurse.de 2017)


Seite 9
Internationale Fachkommunikation – Technik I Metallbindung
Werkstofftechnik- Einführung

Bildung eines Kristallgitters aus einer Elementarzelle (www.chemgapedia.de 2017)

• Die Elementarzelle ist die kleinste Einheit eines Kristallgitters.

• Sie gibt Aussage über die Gitterpunkte in einem Kristall.

• Ein Kristall ist eine dreidimensionale Aneinanderreihung von Elementarzellen.


Seite 10
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Ionenbindung

Seite 11
Internationale Fachkommunikation – Technik I Kovalente Bindung - Elektronenpaarbindung
Werkstofftechnik- Einführung

Zwei Wasserstoff-Atome teilen sich zwei Elektronen (Helmich 2015)


Seite 12
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Nebenvalenzbindungen

Thermoplaste (isovolta 2017)


Seite 13
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Welche Eigenschaften können Werkstoffe besitzen!

Seite 14
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Eigenschaften von Werkstoffen

Seite 15
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Eigenschaften von Werkstoffen

Seite 16
Mechanische Eigenschaften - Elastizität

Kennwerte für die Elastizität:


Internationale Fachkommunikation – Technik I

• Streckgrenze (Re) bzw. Dehngrenze (Rp) als Spannung σ in N/mm2


Werkstofftechnik- Einführung

Elastische Verformung (maschinenbau-wissen.de 2017)


Seite 17
Mechanische Eigenschaften - Festigkeit

Kennwerte für die Festigkeit:


Internationale Fachkommunikation – Technik I

• Zugfestigkeit (Rm) als Spannung σ in N/mm2


Werkstofftechnik- Einführung

Seite 18
Mechanische Eigenschaften - Härte

Kennwerte für die Härte:


Internationale Fachkommunikation – Technik I

• Härte nach:
• Brinell in HBW
• Vickers in HV
• Rockwell in HRC oder HRB
Werkstofftechnik- Einführung

Seite 19
Mechanische Eigenschaften - Zähigkeit

Kennwerte für die Zähigkeit:


• Bruchdehnung (A) in %
Internationale Fachkommunikation – Technik I

• Kerbschlagarbeit oder -zähigkeit (W) in Joule/cm2


à Gilt auch als Maß für die Stoßbelastbarkeit
Werkstofftechnik- Einführung

Seite 20
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Physikalische Eigenschaften - Dichte

Seite 21
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Physikalische Eigenschaften - Schmelztemperatur

Seite 22
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Physikalische Eigenschaften - Leitfähigkeit

Seite 23
Physikalische Eigenschaften - Wärmeleitfähigkeit

Wärmeleitfähigkeit
Wärmeleitfähigkeit λ
Internationale Fachkommunikation – Technik I

Stoff
[W / (m · K)]
Kupfer 380
Aluminiumlegierungen 209
Messing 120
Zink 110
Werkstofftechnik- Einführung

Stahl unlegiert 50

Seite 24
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Physikalische Eigenschaften - Wärmedehnung

Seite 25
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Chemische Eigenschaften

Seite 26
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Fertigungstechnische Eigenschaften

Seite 27
Internationale Fachkommunikation – Technik I Ökologische Eigenschaften - Gesundheitsgefahren
Werkstofftechnik- Einführung

Schleifen von CFK Bauteilen (DGUV 2014)

„Bei der Arbeit wirken viele unterschiedliche „Reize“ auf den Menschen ein. Das können z.
B. Lärm, die Haut reizende Stoffe, Skelettbelastungen, das Klima oder unvorhergesehene
Ereignisse in einer engen Terminplanung sein. Einige dieser Einwirkungen können auf
Dauer zu schweren Erkrankungen oder sogar zu Berufskrankheiten führen“ (BfGA 2017)
Seite 28
Internationale Fachkommunikation – Technik I Ökologische Eigenschaften - Giftigkeit
Werkstofftechnik- Einführung

Holzwerkstoffe sind eine der Hauptquellen für Formaldehyd in der Innenraumluft Quelle: Pixelot / Fotolia.com 2017)

„Die Toxizität bedeutet Giftigkeit und bezeichnet eine Stoffeigenschaft. Die toxische
Wirkung einen Stoffes auf einen Menschen hängt neben seiner Giftigkeit auch
entscheidend von der Art der Aufnahme ab.“ (BfGA 2017)
Seite 29
Internationale Fachkommunikation – Technik I Ökologische Eigenschaften - Umweltgefahr
Werkstofftechnik- Einführung

Im Meer wird Plastikmüll durch Wetter und Gezeiten zu Mikroplastik (unter 5 Millimeter) zerkleinert. (Umweltbundesamt 2017)

„Als umweltgefährliche Stoffe werden im Chemikalien- und Verkehrsrecht Stoffe oder Zubereitungen
verstanden, die selbst oder deren Umwandlungsprodukte geeignet sind, die Beschaffenheit des
Naturhaushaltes, von Wasser, Boden oder Luft, Klima, Tieren, Pflanzen oder Mikroorganismen
derart zu verändern, dass dadurch sofort oder später Gefahren für die Umwelt herbeigeführt werden
können.“ (ChemG 2006 3a) Seite 30
Internationale Fachkommunikation – Technik I Ökologische Eigenschaften - Recycling
Werkstofftechnik- Einführung

Plastikmüll auf einer Deponie (Die Zeit 2014)

„Recycling bedeutet Gewinnung von Rohstoffen aus Abfällen, ihre Rückführung in den Wirtschaftskreislauf
und die Verarbeitung zu neuen Produkten (stoffliche Verwertung). Zum Recycling geeignet sind vor allem
Glas, Papier, Pappe, Kartonagen, Eisen, Nichteisenmetalle und Kunststoffe. Voraussetzung für die
stoffliche Verwertung ist eine möglichst sortenreine Sammlung der Wertstoffe oder ihre leichte Abtrennung
(Sortierung) aus der Abfallfraktion (Abfalltrennung).“ (Umweltdatenbank.de 2017)
Seite 31
Internationale Fachkommunikation – Technik I Lernziel – fast erreicht
Werkstofftechnik- Einführung

Rotornabe einer 2,3 Megawatt Windenergieanlage aus EN-GJS-400-18U-LT, modifiziert (Windkraftjournal 2012)

Seite 32
Internationale Fachkommunikation – Technik I
Werkstofftechnik- Einführung
Lernziel – fast erreicht

Freilager für Rotorblätter (GEO 2007)


Seite 33
Internationale Fachkommunikation – Technik I Lernziel – fast erreicht
Werkstofftechnik- Einführung

Auskleidung Biogasanlagen (Röchling 2017)


Seite 34