Sie sind auf Seite 1von 60

Das ibt�s

doch nicht!
• Was? ..A. Wie kannst
Du Dein Glas auf mein

bestes Stück stellen?

• Dein bestes Stück? Ich


dachte, das sei ich. ..A. Ja,
schon, aber sieh' Dir nur

meine neue Lautsprecher­

box an, die Du um ein

Haar ruiniert hättest.

• Sehr-ausgefallen, nicht
so wie die üblichen Bo­

xen, eher ein exclusives

Möbel. Wo ist die her?

..A. Aus einem laden, der's


echt bringt: der Lautsprecher Manufaktur Mannheim. Die fertigen Lautsprecher

nach Deinen Vorgaben - also kein HiFi von der Stange mehr. • Was kostet es
denn, so etwas zu erstehen, was aus dem Rahmen des üblichen fällt? ..A. Für mei­
ne Sechseck-Säule, grau-weiß hochglanz lackiert, 1.40 m hoch, habe ich

DM 1.598.- bezahlt. Als Bausatz ist sie schon für DM 899.- zu bekommen.

• Läßt sich hören ..A. Und erst die Technik: 4-Wege-Lautsprecher, Nennbelast­
.

barkeit 180 W, Musikbelastbarkeit 250 W, Frequenzgang 28 - 25.000 Hz, be­

stückt mit 2 Bässen, 0 250 mm, 1 Tief-Mitteltöner,


. 0 1 30 mm, 1 MCD Titan-Mittel-

tonkalotte, 0 51 mm, 1 MCD Titan­ Lautsprecher Manufaktur

Hochtonkalotte, 0 25 mm. • Was


Du alles weißt. Ich verrat' Dir was: Schulstraße 85

Du bist einfach spitze - so wie 6800 Mannheim-Neckerau

Deine Lautsprecher-Säule von der Tel.: 0621/857777


EDITORIAL

Bausätze im Wandel der Zeiten lnbaM


Wer die vergangenenen beiden Jahrzehnte als
aktiver HiFi-Elektronik-"Bastler" miterlebt
hat, den Übergang vom Röhren- zum Tran­
Leserbriefe 4
sistorzeitalter vielle{cht noch im Austausch
des Dynaco-Röhren-Vorverstärkers PAS gegen
den ersten Transistor-Kit PAT, dem kam auch Aktuell
in den letzten Jahren sicherlich News
so mancher Bausatz vor den Lötkolben. Allen Elektronik-Bausätzen war
eins immer mit auf den Weg gegeben, eine vor Baubeginn und auch nach Neue Entwicklung
Vollendung klar erkennbare und meist auch objektiv bewertbare Procus Fidibus 8
Funktion. Ganz anders verhalten sich Lautsprecherbausätze, nicht
unbedingt in der Funktion, wohl aber in der Bewertung. Die Aufgabe
Weiße S äule
des "fertigen" Lautsprechers beschränkt sich nicht nur vordergründig
ColumnTwo
auf die Umwandlung elektrischer Schwingungen in mechanische - sprich
bewegte Luft. Nein, in der sprießenden Vielfalt von Lautsprecher­
Sonderheften, Tests und Bauanleitungen auch bei den "renomierten" Edel Box
FocalOnyx
HiFi-Magazinen, sprießen mittlerweile auch Form und Farbe der
"Selbstgebauten". Auch in dieser Ausgabe von KLA!;IG&TON finden
sich Bausätze ein, die nicht nur Ohrenschmaus, sondern auch eine Celestion Stonehenge
Augenweide sein wollen. Die Lautsprecherbox als Möbelstück und
Einrichtungsgegenstand widersetzt sich allerdings in ·der Machbarkeit Die pte Adresse in � . .

den meist bescheidenen Heimwerkermitteln. Mehr als gelinde Zweifel


werden geweckt, betrachtet man die wunderhübsch anzusehende Visaton Tricon
Fidibus- im edlen Eibe-Furnier, ob der durchschnittlich begabte Heim­
.
werker da mit bewunderungswürdigem Erfolg ähnliches in der Aus­ Klein und hervorragend
führung zustande bringen _kann. Mitnichten, es besteht keine Not­ Family 41
wendigkeit, sich den Widrigkeiten der Furnierbeschaffung und Auswahl,
der anschließenden Konstruktion einer Ersatzfurnierpresse und
Grundlagen
vielleicht dem nach wenigen Wochen sich wieder lösendem Furnier zu
Am Anfang war das Horn 44
unterwerfen. Alle fünf Anbieter der ausgewählten Bauvorschläge bieten
2.Teil
selbstverständlich fertig aufgebaute Gehäuse an.. Die Wahl zwischen
farbiger Oberfläche oder edlen Furnieren (siehe oben) muß nicht zur
Qual werden, da sowohl der Geldbeutel als auch die liebende Frau ein HiFi Geräte Selbstbau
bis mehrere Worte mitzureden haben. Wie dem auch sei, besteht albs Endstufe so
Selbstbau aus dem Komplettieren einer zerlegten Fertigbox, bei der
kein Lötkolben zum Zusammenbau nötig wird, vielleicht der Lexikon 56
erforderliche Schraubendreher sich in der Beipacktüte neben Schrauben
und selbstverständlich betriebsfertig aufgebauter Frequenzweiche (mit Imvressum
Steckverbindern natürlich) befindet? Oder muß das Feld dem auf ewig Abo-Coupon
experimentierenden und änderungsfreudigen audiophilen Sucher allein Nachbestell-Coupon
überlassen bleiben? Wir glauben, daß es mehr- denn je notwendig ist,
wissende Tüftler auf dem Weg zum musikalischen Erlebnis zu begleiten,
als die Schar der unwissenden Bastler (denn sie wissen nicht was sie tun
- jetzt ohne James Dean) von Mißerfolg zu noch mehr Trötenklang
·

zu schicken.

Die nächste Ausgabe erscheint


am 26. März 1987
Hanns-D. 'Pizonka

Klang&Ton 2-3/87 3
Leserbriefe
UnerfüllbareTL-Wünsche
Ich besitze zwei TL-Boxen nach Bailey 1 965
(siehe Heft 1 1 -12 Seite 23 oben), Maße:
94 x 36 x 36 Zentimeter, zwei Visaton-Baß­
lautsprecher WSP 26 S, zwei Mitteltöner,
keine Hochtöner (welche?), keine Ahnung
(!). Vielleicht könnt ihr mir Bauanleitungen
zusenden. Vielen Dank und mit freundlichem
Gruß Leser stellen Ihren
Ihr Bernd Schmitz, 5030 Huerth Lautsprecher vor
Aus Nordhorn, nahe der
Offensichtlich versuchen Sie zwei Dinge mit­ holländischen Grenze
einander zu verbinden, von denen wir zwar mehr als eine Autostunde
wissen, daß Sie existieren · nämlich die Kon­ von Osnabrück entfernt,
struktion der Bailey-TL und Thre zwei Stück schickt uns Klang&Ton­
Visaton Tieftöner (zuzüglich Threr unbekann­ Leser W. Kober das Bild
ten Mitteltöner) und wir mit Thnen gemein­ seines Lautsprechers.
sam keine Ahnung haben. In diesem konkre­

Eine Pyramidenform
ten Fall keine Ahnung davon, ob sich der wurdeftir das schwer­
Visaton WSP 26 S (Thiele-Small-Parameter: gewichtige, doppelwandige
fs 19 Hz,Qts=0,26, VAS=310 Liter)ftir
= und sandgefiillte Gehäuse
TL-Konstruktionen eignet und wie eine mu­ gewählt. Ein Stückgewicht
sikalisch sinnvolle Ergänzung als Mitteltöner, von 65 Kilogramm ermit­
Hochtöner und Frequenzweiche aussehen telte Herr Kober: Unver­
könnte; ganz zu schweigen von der "richti­ kennbarftir den Kenner:
gen" Bedämpfung. Vielleicht wissen die sehr KEF B139 als Baß, B110
aufgeschlossenen Entwickler von Visaton als Mitteltöner; Celestion
hier Rat. Beachten Sie, daß eine Lautspre­ HF1300 als Hochtöner
cherbox immer in drei Teilen gesehen werden und abweichend von der
sollte, die allerdings gegenseitig stark von­ Original-Bestückung (IMF
einander abhängen. Die Lautsprecherchassis, Monitor RSPM Mk IV)
die Frequenzweiche und das Gehäuse (ein­ ein Technics Bändchen
schließlich Abstimmung und Bedämpfung). TH400.
Ein akusti�h befriedigendes Ergebnis kann
nur in gegenseitiger Abhängigkeit erzielt als Einstein II aufgespielt und wisse um die sowie die Parameter der Gehäuseabstimm�ng
werden. Das heißt die Lautsprecherchassis Theorie der Vereinheitlichung von Relativi­ angeben, so daß man nachrechnen kann, ob
müssen in Wirkungsgrad aneinander anpaß­ täts- und Quantentheorie (der Hunderthertz grundsätzliche Empfehlungen mit klanglicher
bar sein, im eingebauten Zustand zueinander kuckt einem dauernd beim Schreiben über Praxis harmonieren.
passen und zusammen mit der Frequenzwei­ die Schulter, Weihnachten wird bestimmt für Detlev Alte, 6301 Heuehelheim
che in ihrem optimalen Arbeitsbereich ohne uns alle sp äter stattfinden, 'wenn ich jetzt
klangliche Mängel elektrische Schwingungen versuche ihm Einsteins Theorien zu erklären. Sehr geehrter Herr Alte,
in der umgebenden Luft in Druckunterschie­ Planck und Reisenberg wären dann noch mit Recht haben Sie ja. Aber es gibt Leute, denen
de wandeln (mehr nicht!). Verschiedene dabei und Weihnachten wäre erst nächstes der rechte Glaube auch beim Knien fehlt.
Konstrukteure brauchen dazu Monate bis Jahr). Das Vorurteil, Selbstbauboxen, die Wir, von KLANG&TON, wollen die Welt
Jahre. Für die Beantwortung von Leserbrie­ gut klingen, seien glückliche Zufälle, abzu- und ihre Bewohner nicht ändern, wohl wol­
fen stehen uns leider nur Bruchteile eines bauen, ist eine Au!Jabe, für die Ihre Zeit- len wir versuchen die Welt schöner und an­
Tages zur Verfügung, mit den einzelen Bau­ schrift wie geschaffen ist (Janus, jetzt .laß genehmer mit Hilfe. der Musik zu machen.
sätzen befassen wir uns über viele Wochen • mich in Ruhe, ich muß jeden Tag Dankes- Vorurteile abzubauen kann sicherlich eine
ftir die Konstruktion von Lautsprecherbau­ briefe lesen, in denen steht, wie gut wir sind Aufgabe sein, bedenken Sie aber, Missionare
sätzen fehlt uns bisher leider die erforder­ - ja, Du auch). Anbei mein ausgefüllter sind zu oft im Topf gelandet.
liche Zeit. Bogen Ihrer Aktion Leserbefragung, zu dem Lesen Sie den Horn-Artikel von D. J. Schulz
ich noch einige Anmerkungen machen in dieser Ausgabe. Daniel J. Plach mit seinem
möchte. Bei den eigenen Themenvorschlä- Aufsatz im "Journal of the Audio Enginee·
Schleier des Magischen gen ist mir besonders Punkt eins wichtig, ring Societ}r" aus dem Oktober 1953 stand
Es ist meiner Ansicht nach unbedingt erfor­ denndiephysikalisch-mathematischen Grund- Pate mit der Veröffentlichung "Design Fac­
derlich, der vornehmlich von der Fertigbo­ lagen des· Lautsprecherbaus werden fast aus- tors in Horn-Type Speakers".
xenindustrie propagierten ''Geheimwissen­ nahmslos in englischsprachigen Zeitschriften Threm Wunsche nach mehr Mathematik und
schaft Lautsprecherbau" den Schleier des veröffentlicht, die nicht jedermann ohne Physik versuchen wir nachzukommen, ZU·
"Magischen" zu nehmen. Schließlich ist weiteres verfogbar sind. So stößt man zum · rnindest was die' Daten von Lautsprecher­
Lautsprecherbau nichts anderes als ange­ Beispiel in dem RAE-Handbuch unter der chassis betrifft. Soweit es möglich ist, werden
wandte Physik. Gerade in der Vorweih­ Oberschrift Baßhörner auf den Begriff Reac- wir künftig die "Thiele/Small-Pararneter"
nachtszeit finden .in den Kaufzentren die - tance Annulling, bekommt auch eine ein- möglichst auf der Basis eigener Messungen
vornehm gesagt - seltsam klingenden Fertig­ fache Formel vorgesetzt, die man eventuell angeben. Allerdings mehren sich in der Zwi­
boxen Opfer noch und noch (eine hübsche auch noch herleiten kann, steht bei weiter- schenzeit Stimmen aus Fachkreisen, die
Umschreibung für häßlichen Klang, meint gehenden Fragen aber dann wie der Ochs einer simplen Berechnuns von VB (=Volurne
]anus K. Hunderthertz während er gerade vorm. Berg, weil die Aufsätze etwa der Ame- of Box, Gehäusevolumen) nach Thiele/Sma)l
den Redaktions-Christbaum mit bläulich rikaner Plach und Williams einfach nicht zu widersprechen. Hier können wir nur den
glimmenden Endröhren schmückt - sind es bekommen sind. Der Punkt "mehr Mathe- Kommentar von F. Hausdorf (Visaton) zum
EL 34 oder KT 88 oder gar 6550?). Rät man matik & Physik" bezieht sich hauptsächlich Bauvorschlag Tricon (in dieser Ausgabe) ern­
einem Bekannten von solch ''glänzendem auf das im vorigen Absatz Gesagte, doch pfehlen. Was im Laufe der letzten Jahre so
Kau(" mit dem Argument ab: "Für die Hälf wäre mir auch lieb, könnten Sie bei den ein- einfach und klar erschien, beginnt sich ge­
te Jes Preises kann ich Dir bessere bauen", zelnen Bausätzen die technischen Daten vor ringfiigig zu verdunkeln. Rechnen alleine ge­
so wird man betrachtet, als habe man sich allem der verwendeten Konuslautsprecher nügt nicht, es muß auch musikalisch klingen.

Klang& Ton 2-3/87


Leserbriefe

Für welche Musikrichtung? Subsonic-Probleme bei Baßreflex


Ich habe mich wahnsinnig gefreut, daß es Ihnen ist sicherlich das Problem bekannt:
Wa� tut man bei offenen Lautsprechern

0
jetzt endlich eine regelmäßig erscheinende
Zeitschrift zum Thema Boxenbau gibt. Was (hiermit sind Baßreflexboxen gemeint. Die
ich ganz gut fände, wäre wenn ihr eine Leser­ Red.) gegen Subsonic-Schwingungen, wenn
rubrik einrichten könntet, in der Anregun­ der Verstärker über keinen entsprechenden
gen, Tips, Fragen und Erfahrungen mit Bau­ Filter verfügt? Da ich mich schon länger mit

0
sätzen abgedruckt werden. Außerdem solltet dem Problem herumschlage, sehe ich nur
ihr die Inhaltsangabe durch einen kleinen drei Möglichkeiten..
Kurzkommentar zu den Bausätzen etwas 1. Das Einfachste wäre es, eine Kapazität
informativer gestalten. Überhaup t finde ich, von 1000 uF (Mikrofarad) in Reihe zu schal­
daß ihr zu wenig zum Klang (oder besser zur ten, um bei 20 Hz (Hertz) mit 6 dB (Dezi­
Eignung für eine bestimmte Musikrichtung) bel) zu filtern (acht Ohm). Nun stellt sich
schreibt. Ich suche schon seit Monaten nach die Frage, ob ein solcher Kondensator nicht
einer guten Popmusikbox. Ich interessiere negative Auswirkungen auf den Schallwand­
mich besonders for die Visaton Eiger II und ler hat, beziehungsweise wo man preisgünstig
LAUTSPRECHER
die Procus Fidibus - oder habt ihr da eine diesen bekommt. MANUFAKTUR
bessere Empfehlung für mich? 2. Laut Auskunf einiger HiFi-Insider ver­
Markus Vilcinskas, 1000 Berlin treibt die Firma Nakamichi einen solchen

Sehr geehrter Herr Vilcinskas,


für Anregungen und Tips haben wir immer
externen Subsonic-Filter (wird zwischen
Phonogerät und Verstärker geschaltet). Diese
Methode hat wohl insgesamt die wenigsten
f?mcsDuDumrn@J@00o
mehr als ein offenes Auge und Ohr. Sie fm-
den bei den Antworten zu den Leserbriefen
Einwirkungen auf das übertragungssystem,
leider blieben meine Fragen in den einschlä­
[J)w[fülliJ@[f W@[f
ßmrnü0[J)Cf@'C90u@[f
sicherlich immer etwas auch für Sie Wissens- gigen Fachgeschäften erfolglos. Ein Manko
wertes. Die Frage nach dem Kurzkommentar ist wohl auch das Aufwand (Kosten)-Nutzen­
zur Inhaltsangabe versuchen wir durch eine Verhiiltnis.

UYÄJmrn·rnamlli11rn[f
einfache Kommentarzeile zu beantworten. 3. Möglich wäre auch eine Präparation bzw.
Zu den Bausatzbeschreibungen geben wir entsprechende Dämpfung des Baßreflextun­
den recht einfachen Hinweis, alles lesen'- wir nels, die die unerwünschten strömungsstar­ 2000 Harnburg 0 40 I 44 58 10
bringen in jeder Bausatzbeschreibung allge- ken Schwingungen unterbindet. Meiner Er­ OpenAir
mein gilltige Abhandlungen, die nicht nur für fahrung nach hat diese Methode nur begrenz­ 2800 Bremen 04 21 11 48 74
den jeweils besprochenen Bausatz gelten. te Möglichkeiten. ProAudio
Zum Klang und zur Eignung für eine be- Vielleicht kennen Sie einen Ausweg aus die­ 3000 Hannover 05 11 I 32 03 74
stimmte Musikrichtung - wir werden uns den sem Dilemma (evtl. gibt es Baupläne exter­ Radio Lange
vielfachen Leserwünschen beugen, so auch ner Subsonic-Filter oder vertreibt eine Firma 3300 Braunschweig 05 31 I 4 64 12
Threm, und ausfUhrlieh die klanglichen Eigen- "verlustarme" 1 ooo· uF-Kondensatoren, HiFi Manufaktur
schaften beschreiben. Dies sollte aber nach etc. . ..). 3400 Göttingen 05 51 I 5 92 25
unserer Auffassung immer beim Lesen nach- . Willy Wriggers, 8073 Käsehing Die Lautsprecherbox
vollziehbar sein. Nehmen Sie unsere Klang­ 4000 Düsseldorf 02 11 I 35 05 97
beschreibung als Anhaltspunkt, suchen Sie Wir dürfen vorausschicken, daß Herr Wriggers Arlt Elektronik
einen Händler der Thre "Zukünftige" (Box) Problem nur beim Abspielen von Schallplat­ 4100 Duisburg 02 03 I 2 98 98
oder auch mehrere zur Auswahl vorführbe­ ten auftritt, und sich durch sehr starke Be­ Klein aber Fein
reit hat. Nur Du ganz persönlicher Ge­ wegungen der Tieftonmembran bei Baßre­ 4300 Essen 02 Ol I 27 74 27
schmack ist bei der Auswahl der Lautspre­ flexkonstruktionen äußert. Zu 1: Wir stirtl­ Audio Design
cher maßgebend. Selbstverständlich spielen men Ihrem Vorschlag ohne Einschränkun­ 4400 Münster 02 51 I 4 78 28
auch der Geldbeutel, die Größe. die Form gen zu, da keine negativen Auswirkungen Hifi Sound
(und Farbe und Oberfläche) und auch das auf den Lautsprecher· auftreten. Inwieweit 4600 Dortmund 02 31 I 81 12 27
Lautheitsbedürfnis eine Rolle. Wir können klangliche Veränderungen in Erscheinung Hubert Lautsprecher
die Entscheidung für oder gegen einen Laut­ treten, sollten Sie durch Hörversuche ermit­ 4630 Bochum 02 34 I 30 11 66
sprecher nicht abnehmen. Wir können Dmen teln. Für die Belfchaffung sollten Sie die ·in Hubert Lautsprecher
die Auswahl sicherlich etwas leichter machen, unserem Anzeigenteil inserierenden Händ­ 5000 Köln 02 21 I 13 22 54
aber hören Sie Probe - vor dem Kauf. Die Arlt Elektronik
ler anschreiben. Zu 2: Das von Dmen ange­
von Dmen angesprochene "Eignung für eine 5000 Köln 02 21 I 23 75 05
sprochene Gerät von Nakamichi wurde in­
Matz:ker & Engels
bestimmte Musikrichtung" sehen wir als nerhalb einer "Black-Box" genarmten Serie
unter der Bezeichnung SF-100 geflihrt. Un­
6000 Frankfurt 0 69 I 46 89 79
Wunschtraum an. Eine Lautsprecherbox
sollte und muß für alle Arten von Musik terhalb von 1 0 Hz werden alle Signale mit
Mainhattan
6500 Mainz 0 61 31 I 23 10 25
gleichermaßen gut (oder manchmal auch einer Steilheit von 50 dB unterdrückt. Zur
Die Box
weniger) geeigne.t sein, darf aber keinesfalls Lieferung der Versorgungssparmung war zu 6750 Kaiserslautern 06 31 I 6 33 55
nur eine bestimmte Art von Musik optimal diesem Gerät ein separates Netzteil erforder­ Lautsprecherladen
wiedergeben. Sollte dies der Fall sein, deutet lich. Soweit wir wissen ist die Produktion 7500 Bruchsol 0 72 51 I 1 49 85
es darauf hin, daß schwerwiegende klangliche dieser Serie von Nakamichi in der Zwischen­ Sound Valve
Mängel mit Sicherheit bei l!Jlderen Musik­ zeit eingestellt worden. Ein mögliches 8900 Augsburg 08 21 I 42 11 33
arten vorhanden sind. Die Wahl zwischen Kosten/Nutzen-Verhältnis können und Hifl Laden
einer Procus Fidibus oder einer Visaton wollen wir hier nicht beurteilen. Zu 3: Eine
Lautsprecher Manufaktur
Eiger können und wollen wir Dmen durch Präparation (wie Sie schreiben) oder Dämp­
weitere .Empfehlungen nicht noch mehr er­ fung am Baßreflextunnel halten wir für be­ Gesellschaft zur Herstellung
schweren. Wir können unseren Rat nur denklich und ohne Meßmittel nicht für elektroakustischer Bauelemente mbH
wiederholen: Anhören. korrekt durchführbar. Vielleicht karm Dmen Schulstr. 85
hierbei ein Bausatz-Händler in Threr Nähe 6800 Mannheim, Tel.: 06 21 I 85 77 77
weiterhelfen.

Klang& Ton 2-3/8'7 5


News

Aktuell Nobel hört der wahre Audiophile sei- fenherstellern propagierte "Hohe
ne Musik natürlich über die klemm- Stromliefetfähigkeit" bis in die Laut-
bare Banane von WBT. Mittels welcher sprecherbox hinein zu erhalten. Denn
Die schwarze und große Analog-Schall- .IJUJ ..u....... - und wer oder was ist WBT? nur der in der Schwingspule des Laut­
platte ist nicht to�, ganz im Gegenteil, Zuerst die Banane; keine wirkliche, Sprecherchassis fließende Strom ver­
jung upd frisch soll sie dank einer neu- sondern ein Bananenstecker - und was ursacht die Auslenkung der Spule im
artigen Laser-Abtastvorrichtung wer- für einer. Einer der in der verbinden- konstanten Magnetfeld. Bindeglied
den. Kein Knistern und Knacken ver- den Buchse nicht locker läßt, wenn er für geringste Verluste bei der Ober­
sprechen zwei findige amerikanische korekt festgedreht wurde. Eine Ver- tragung stellt nicht nur der Stecker
Konstrukteure, Robert S. Reis und E. bindung, die nicht nur mechanisch selbst dar. Wie erfolgt der Kabelan­
Stoddard, auch bei oft gespielten und 100 prozentig überzeugt, sondern auch schluß und wieviel Teile liegen im
schlecht erhaltenen LP's und Der Prospekt nennt für den stromübertragenden Weg? Bei dem
Singles, die der "Finial LT" im Innern -0600 gibt es vom Punkt der
seines· Gehäuses abtastet. Ähnlich ei- Kabelbefestigung (verschraubt mit
nem CD-Player nimmt eine Schublade Hilfe der mitgelieferten Aderendhül-
die 30-Zentimeter-Schallplatte sen oder gelötet) bis zur Steckerspitze
und fährt diese zum Abspielen auf nur ein einziges Teil. Der Stecker ist
einem Schlitten in das Geräteinnere. komplett aus einem Stück gefertigt,
Keine mechanische Verbindung zur das liefert · auch die ·Begründung für
Plattenoberfläche mit Hilfe einer Ab- den Preis von 39 Mark - für ein Stück!
tastnadel zu einem elektrischen Wand- Eine lohnenswerte Anschaffung fürs
ler liefert das elektrische Signal, son-lt---------------J'-'"'ben. Der Hersteller - Wolfgang B.
dem eine Laser-Optik tastet berüh- .Obergangswiderstand mit einer belie- Thörner GmbH, Hatzper Str. 125,
rungslos die Tiefe der Rille und deren bigen Polklemme einen Wert von 4300 Essen 1 - stellt in derselben Güte
Flanken ab. Die nachfolgende Um- 0,001 Ohm. Zusammen mit einer in auch. Cinch-Stecker und Cinch-Buch­
wandlung in digitale Signale schafft Kürze lieferbaren Polklemme (als Ge- sen her.
die Möglichkeit durch eine Fehlerkor- genstück zum Stecker) soll dieser
rekturschaltung störende Begleitge- Wert nochmals halbiert werden. Die
räusche, die nicht zum Zeichnung zeigt, wie ein Mittendorn
Signal zählen, vom weitenm Signalweg im Innenteil das in sechs Teilstücke
fernzuhalten. Im Sommer des Jahres aufgeteilte Vor<l,erteil des WBT-0600
1987 soll das Gerät auf den amerika- auseinander drückt - zur Verdeutli­
nischen Markt kommen. Bisher wurde chung ist dieser Effekt etwas , über-
. noch kein Preis genannt, . doch wird trieben dargestellt. Hierdurcb wird
wahrscheinlich eine Größenordnung eine sichere . Korttaktgabe über eine
von 5000 Mark nicht unteFSchritten. große Fläche erreicht, Voraussetzung
um die vielfach bei einigen Endstu-

,Einen neuen Hochtöner stellt FOCAL trieb teilte uns mit, daß im Laufe Ja- beiden Kevlarschichten) zu, die keine
unter der Typenbezeichnung T 120 K nuar .1987 die neuen Hochtöner ver- Hohlräume ·bilden darf, da sonst un-
. vor. Der Buchstabe K steht als Kenn- fügbar sein werden. endlich viele einzelne-Resonanzpunkte
zeichen für den Werkstoff Kevlar. Wie Ebenfalls neu in das Focal-Chassis-Pro- erzeugt würden. Mahul bettet deshalb
bisher beim T 120 und T 12 l.gut sieht- gramm kommen Anfang 1981 . Laut:· .in das Harz als Füllmaterial zusätzlich
bar, so zeigt auch der ·neue T 120 K Sprecherchassis (von 13 Zentimeter an kleine. "Kügelchen" ein. Ober die Zu­
eine geflochtene Struktur auf ·der aufwärts) der K 2-Serie mit Sandwich- samm ensetzung ·und das Verhältnis
. Oberfläche der Membran. Beim T 120 Membran,· gleichfalls unter der Ver"' der "Kügelchen" zum Harzanteil hüllt
(ohne K) wird die Membran aus Glas- wendung von Kevlar. Erstes Modell sich Mahul verständlicherweise in
.fiber geflochten. Focal sieht den Vor- der neuen Reihe wird ein 13-Zentime-· Schweigen. Nachdem im Jahr 1987
teil von Kevlar in der höheren inneren ter-Chassis mit der Typenbezeichnung wohl die Kevlar-Welle (und ähnliche
Dämpfung, die gegenüber Glasfiber 5 K 01 sein. Hinter einer glatten Ober- neue Membranmaterialien bei den ver­
etwa den Faktor zehn höher sein soll. fläche der ersten Kevlarschicht (nach schiedenen Herstellern) eingeläutet
Hierdurch will Focal mit dem T 120 K außen hin) folgt eine mit Füllmasse wird, fiebern . wir neu�n Bausätzen
einen .glatteren Frequenzgang mit stei- versehene Epoxydharz-Schicht, die oder Modifikationen bestehender Bau­
gender Frequenz erreichen. Nachteilig nach hinten von einer aufgeraubten sätze mit den neuen Chassis entgegen.
wirkt sich das höhere Gewicht der Kevlarschicht bedeckt wird. Da Kevlar
· Kevlarfaser auf die Masse der Mem- alleine eine geringere Stabilität als
Qran aus, der Wirkungsgrad verschl�ch- Papier aufweist, . ist Konstrukteur
tert sich. Gegenüber dem T 120 wird Jaques .Mahul auf diese Lösung ver- Vier neue Modelle stellt Heco im
der neue T ·120 K.geringfügig höher im fallen. Sehr große Bedeutung mißL Lautsprecher-Bausatzprogramm vor.
Preis liegen. Der deutsche Focal-Ver- Mahul der Füllmasse (zwischen, den Von Modell Alpha bis Delta werden

6 Klang& Ton 2-3/87


News

Anschlüsse für das Kabel im. Boxen­ druckten Gutschein, mit dem die 1 0
inneren mit M 6-Gewinde handelt soll­ Mark beim Bausatzkauf wieder ver­
te mit 5,5 Millimeter vorgebohrt wer­ gütet werden.
den. Mit Hilfe eines auf das äußere
Ende der Polklemme aufgesetzten Seit dem 1 . Oktober gibt es bei Rei­
Holzstückes (zum Schutz der Klemme) chelt, Postfach 1 040, 2940 Wilhelms­
wird die Klemme dann mit Ham)ller­ haven 1 das neue Lieferprogramm mit
schlägen auf das Holzstück in die Bob­ Preisliste. Eine Postkarte genügt zur
Nützliches Zubehör für den Boxen- rung eingesetzt. Vermieden werden Schaffung der Bezugsmöglichkeit vom
selbstbau bietet Oehlbach-Kabel soll dadurch eine zusätzliche Undich­ "alten Germanen" wie AC 1 5 1 r bis
GmbH, Nancystr.· 3 a, 7 500 Karlsruhe . tigkeit, bei der Luft an der falschen zum Klein-Signal-Doppel-FET 2 SK
2 1 . Eine Auswahl zeigt unser Foto mit Stelle nach außen entweichen kann. 1 46. Besonders erwähnenswert ist das
den verschiedenen Einbaubuchsen. In Auch eine Baßreflexbox darf nur an große Angebot japanischer Transisto­
der unteren Reihe ist als zweite Klem- einer Stelle Luft durchlassen, durch ren und Hybrid-Schaltungen. Mehr als
me von links die vergoldete "Signal das Baßreflexrohr - und nirgendwo die Hälfte vom Lieferprogramm· neh­
Polklemme P 2" zu erkennen. Bei die- anderes. men passive Bauteile und Geräte in
ser Klemme ( Artikelnummer 30 1 0) Anspruch.
läßt sich am Ende ein Bananenstecker Sechs verschiedene Lautsprecherkabel
einführen. Das Ende ist gleichzeitig bietet KR-Akustik, Postfach 1261, DAT kommt im Jahr 1987 auch
mit einer langen (unverlierbaren) 497 1 Hüllhorst unter dem Namen bei uns zum Zug. Die drei Buchstaben
Schraubhülse versehen, hiermit kön- Eagle an. Mit 2 , 5 , 4 und 6 Quadratmil­ DAT stehen für Digital Audio Tape,
nen Kabelschuhe bis zehn Quadrat- limeter Querschnitt werden drei Grös­ was 1m Klartext digitales Tonband be­
millimeter Querschnitt sicher befestigt sen angeboten, die sich bei gleichem deutet. An sich wäre das nichts be­
werden. Das Stück kostet um 1 0 Mark. Einzeldrahtdurchmesser (0,07 Milli­ sonderes, werin es nicht um eine Kas­
Die "Signal Polklemme P 1 " (Artikel- meter) durch deren Anzahl unter­ sette gehen würde. Sie haben richtig
nummer 3005) kostet dagegen zwar 1 8 scheiden. 65 1 , 1 036 und 1 57 5 Adern gelesen, Kassette mit K und nicht mit
Mark, ist jedoch die lohnenswertere weisen die drei Größen auf. Zwei Aus­ C, wie die Anfang der sechziger Jahre
Anschaffung, da hier über das Quer- führungen, die sich nicht nur äußer­ vom holländischen Unterhaltungselek­
loch bis zu 25 Quadratmillimeter Ka- lieh unterscheiden, werden unter den tronik-Riesen Philips erfundene
belquerschnitt direkt ohne Kabelschu- Bezeichnungen Skyline · (transparent "Compact-cassette". Die Compact­
he anschließbar sind. Ein Bananen- und rötlich schimmernd) und Silver­ Cassette war ursprünglich für den Ge­
steckeranschluß ist wie bei. der P 2- Line (transparent und bei jedem Ein­ brauch in Diktiergeräten und als
Klemme möglich. Beide Klemmen zelleiter silberfarbig schimmernd) an­ "Spielzeug" gedacht. In mehr als ·

sind problemlos auch in Boxenrück- geboten. Bei der Ausführung Sky-Line zwanzig Jahren wurde die Wiederga­
wände mit 22 Millimeter Wandstärke liegen die Meterpreise bei 3 Mark 50, bequalität über schrittweise verbesser­
einbaubar. Da es sich sowohl bei der 5 Mark 50 und 8 Mark 50, bei der te Elektronik und vor allen Dingen
·

P 1- als auch bei der P 2-Klemme um Silver-Line verdoppelt sich der Preis. leistungsfähigeres Bandmaterial mit
�----- großer Höhenaussteuerbarkdt so weit
komplette Bausätze mit Chassis und genden Ausführungen (Zitat): "Ein verbessert, daß heute im Heim-HiFi­
Weichen für 1 25 Mark bis 3 5 0 Mark mit zwei 20 cm Baßlautsprechern auf- Bereich die Spulenbandmaschine na­
je Stück angeboten. Die Modelle Al­ gebauter Subwoofer nach dem "Char- hezu ausgestorben ist. Digitale Auf­
pha, Beta und Gamma geben sich als ge-Symmetrique"-Prinzip sorgt im zeichnung und Wiedergabe akustischer
'Zwei-Wege-Kombinationen mit Tief­ Verborgenen für die Wiedergabe der ·Signale auf Video-Kassette ist mittler­
mitteltonlautsprecher und Hochtöner tieferen Frequenzen. Ganz nebenbei weile mit PCM-Prozessoren für unter
zufrieden, während das Modell Delta führt dieses Funktionsprinzip übrigens 2000 Mark sowohl mit jedem VHS­
um einen eigenen Lautsprecher für zu einer weitgehenden Unterdrückung Rekorder als auch mit jedem Beta­
den Mitteltonbereich erweitert wurde. unliebsamer subsonischer Störungen Rekorder zu Hause möglich. Zu Hau­
durch Rumpelgeräusche vom Analog- se ja, aber wegen der Größe und dem
oder Digitalplayer." Wir werden Janus Gewicht nicht im Auto und nur mit
Schwarz und weiß präsentiert sich K. Hunderthertz eingehend befragen, Einschränkungen unterwegs. Eine Kas­
"Der Katalog" vom Audio-Design­ vielleicht hat er eine Erklärung parat, sette mit kleineren Abmessungen als
Team außen sowie innen. Mit Farbe, wie bitte das Rumpeln auf die CD die der Compact-cassette wird im
Licht und Leben füllt sich jedoch die kommt. Trotz eines solchen kleinen kommenden August zur Funkausstel­
Vorstellungskraft des Interessenten, Fehltritts ist der Bausatzkatalog mit lung (Berlin) mitsamt dem dazu not­
sobald er den begleitenden Text zu 42 dem passenden Namen "Der Katalog" wendigen DAT-Gerät als Neuheit prä­
Lautsprecher-Bausätzen liest. Bei der uneingeschränkt zum Kauf und Studi- sentiert. Erste Modelle wurden von
Beschreibung der Procus Fidibus aller­ um ZU empfehlen. Für 1 0 Mark gibt den japanischen Herstellern bereits
dings schimmern frankophile Vorlie­ es ihn bei : Audio Design, Kurfürsten- im November auf der Tokio-Audio­
ben ganz kräftig durch; versteigt sich str. 5 3 , 4300. Essen. Als Dreingabe Fair (jährliche Neuheiten-Messe in
der Schreiber des Textes doch zu' fol- noch auf dem Katalog einen aufge- Japan) vorgestellt.
7
Klang& Ton 2-3/87
Die Bausätze dieser Ausgabe

Fünf Boxenbausätze in dieser Ausgabe Tieftöner verrichten bis etwa 1 50 Hz


'mit einigen ganz klaren Gemeinsam- gemeinsam ihre Arbeit. Die Celestion
keiten. Alle sind passiv, alle kosten je- Stonehenge zeigt von außen nur einen
weils als Bausatzpaar deutlich· über Tieftöner, verbirgt dasselbe Modell
1000 Mark und alle nutzen unter- noch einmal im Inneren. Bei der Co,;,
schiedliche Prinzipien zur Abstrahlung lumn Two von der Lautspieeher Ma­
der tiefen Töne. Diese fünf Bausätze nufaktur aus Mannheim niuß man
müßten nur noch durch eine Horn- schon einen Schritt näher rantreten,
konstruktion im Tieftonbereich er- um auf der Oberseite der Box in
gänzt werden, dann wären wohl alle einem Meter vierzig Höhe einen hori­
verschiedenen Möglichkeiten der Tief- zon�al eingebauten Lautsprecher mit
tonwiedergabe in einer Ausgabe von 25 Zentimeter Durchmesser zu ent­
KLANG&TON vertreten. Die Horn- decken. Den zweiten am entgegenge­
' konstruktion im Tieftonbereich wer- setzten Ende kann man trotz Knie­
den wir hoffentlich in Kürze vorstel- fall nicht sehen, der zeigt sich erst,
len können. wenn die Säule auf eine Seite gelegt
wird. Den letzten der fünf Bausätze
Mit dem Äußeren fängt natürlich auch beißen nicht die Hunde, er ist ganz
bei den Lautsprecherboxen alles an. ehrlich und zeigt alle Lautsprecher
Solange kein Ton zu hören ist, wird auf der Frontseite, dafür si nd aber
das Auge beim Händler zu Beginn der wie bei der Focal Onyx die Reflex­
Vorführung schon eine Klangvorstel- öffnungen auf die Rückseite gelegt.
lung produzieren. Denn, machen wir
uns nichts vor, wer eine Box mit Was soll jetzt dieses ganze Aufzählen
einem 38er-Baßlautsprecher sieht, hat und Beschreiben der Tieftöner und
sicherlich schon die Erwartungshal- deren Anordnung bei den verschiede­
tung, hier wird es mächtig zur Sache nen Bausätzen? Es soll Ihnen nicht die
gehen. Unsere fünf ausgewählten Bau- Augen öffnen, denn bei Lautsprecher­
vorschläge zeigen, daß es auch mit boxen . kommt es in erster Linie auf
scheinbar weniger geht - für das Auge - das Hören an. Fünf recht unterschied­
nicht jedoch für das Ohr. Ganz unauf- liehe Konstruktionsprinzipien und Un­
fällig gibt sich die Procus Fidibus, bei terbringungsmöglichkeiten für die
der man für nicht sichtbare Lautspre- Baßlautsprecher bringen zwar Unter­
eher Geld ausgeben· muß. Bei den HiFi- schiede im Klang, aber nieht riesig,
Zeitschriften heißt es dann: Im Dun- denn der Baß alleine macht nicht die
kein, im Verborgenen, in tiefer Nacht Musik. Sicherlich kommt es nicht auf
(und was alles so möglich ist) verrich- das Bumms und Zisch an, die Musik·
ten die zwei Baßlautsprecher ihren wird nur dann musikalisch reprodu­
Dienst. Ab und zu gleiten wir auch in ziert, wenn das was dazwischen liegt
diese blumige Art des Beschreibens ab, angenehm und unaufdringlich sein
hilft doch die mit Attributen und Ad- Vorhandensein akustisch unter Be­
jektiven gespickte "Schreibe", alles weis stellt.
technische Ihnen, lieber Leser, näher
zu bringen. Diese Auffassung teilen
wir nur bedingt, denn die notwendige
Erklärung der technischen Hintergrün-
de in einem flir (fast) jedermann ver­
ständlichen Stil zu beschreiben, sehen
wir als unsere vordringliche Aufgabe
an. Das mußte auch mal gesagt oder
besser geschrieben werden.

Nun weiter mit den Bausätzen; ist bei


- der Procus Fidibus von den Baßlaut­
sprechern zu wenig zu sehen, so zeigt
die Focal Onyx dafür um so mehr. Ein
25-Zentimeter- und ein 20-Zentimeter-

Klang&Ton 2-3/87
Bausatz

Procus
Ein ungewöhnlicher Lautsprecherbau­
satz ist nicht immer auf den ersten
Blick als ungewöhnlich zu erkennen.
Bei dem Bausatz Fidibus innerhalb der
Procus-Reihe (ein kleineres Modell
mit dem Namen Intus ist ebenfalls er­
hältlich) fallen zwei 13 Zentimeter
große Tiefmitteltöner sof6rt ins Auge.
Einmal um den Lautsprecher herum,
auf die Rückseite sehen - und ,nichts
weiter an Lautsprechern für den Tief­
tonhereich zu finden. Das wird doch
wohl nicht alles sein? Bei dem Bau­
satzpreis von rund 1800 Mark für das
Paar muß es doch mehr geben.

Fidibus
Natürlich gibt es auch hier mehr fürs
Geld. Nur leider nicht für jedermann
auf einen Blick sichtbar. Nach dem
Willen des Konstrukteurs, Manfred
Hubert, verrichten die Tieftöner ihre
Arbeit im Boxeninneren und haben
zwar keinen direkten Sichtkontakt zur
Außenwelt, wphl aber eine Verbin­
dung auf dem Luftwege. Eine recht
große Öffnung auf der Frontseite der
Lautsprecherbox unterhalb der drei
äußeren Lautsprecher schafft diese
Verbindung zu zwei inneren Laut­
sprechern.
Obwohl KLANG & TON bereits
in der Ausgabe 3-4/April 86 über die
Fidibus berichtet hat, ist ein erneu­
ter Bericht fallig geworden, da der
Hersteller in der Zwischenzeit mehrere
Veränderungen vorgenommen hat, die
insgesamt eine nochmalige Steigerung
der klanglichen Eigenschaften gebracht
haben.
Klang& Ton 2-3/87 9
Procus Fidibus
Die Konstruktion meinsam die Luft in einer weiteren
Warum dieses Versteckspielen mit Kammet, die über ein Rohr von zehn
Lautsprechern? Vielleicht werden auch Zentimeter Durchmesser mit der Aus­
Stimmen laut, die da sagen : Was ich senluft - die ja für uns als Zuhörer
bezahlen soll, will ich auch sehen - .wichtig ist-- in Verb�ndung steht. Hier­
Autos mit Hauben aus Plexiglas sind . bei werden vereinfacht ausgedrückt
bisher allerdings noch Rarität! Wie die hohen Töne im Gehäuseinnern
dem auch sei, Wunsch der meisten durch Bedämpfungsmaterial unter­
Musikliebhaber, ist und bleibt viel Baß drückt, nur die tiefen Töne gelangen
bei kleinen Gehäuseabmessungen. Hier durch das Rohr nach außen. Werden
setzen physikalische Gesetzmäßigkei- . nur die tiefen Töne durchgelassen,
teri Grenzen, die vereinfacht ausge� spricht man von der Funktion eines
drückt besagen, nur viel Fläche macht Tiefpasses (läßt nur tiefe Töne passie­
viel Baß. Wir wollen nicht verschwei­ ren).
gen, daß es auch eine zweite Möglich-
keit gibt, von der einige Hersteller mit Die Lautsprecher
verschiedenen elektronischen Kunst-
·

Für den Tieftonbereich fmden zwei


griffen bei kleinen Aktivboxen Ge- : 20-Zentimeter-Chassis PI:ocus 80 I in
brauch machen. Sie wählen große .der Fidibus Verwendung. Den musi-
Membranhübe (viel ,Ampli-tude) und kalisch wichtigen Grundtonbereich
versuchen mit mehr oder minder Er- : und den beginnenden Hochtonbereich
folg durch ausgeklügelte Regelelektro- R .. k wand geoJJ"�t
·:J"'-
. übernehmen zwei 1 3-Zentimeter-Chas-
. uc
nik aus kleinen Membranflächen viel .sis Procus 5 0 1 . Hier isUm Foto eine
Baß "herauszuholen". Eine weitere KEF Electronics Limited m.'Maidstone . der kleinen Verbesserungen zu erken­
bisher von den physikalischen Hinter- veröffentlichte Fineharn einen Bericht nen. Bisher wurden die Schwingspulen­
gründen her kaum erforschte Möglich- mit dem Titel "A Bandpass Loudspea- .Anschlußdrähte durch die Membran
keit viel Baß aus.zwergwüchsigen Mini- .ker Enclosure" (Ein Lautsprecherge- . undwieder zurücknach hinten geführt.
·

boxen (mit 1 0 und 1 3 Zentimeter häuse als Bandpaß). Hubert ließ sich · Zahlreiche Versuche · und intensive
Tieftondurchmesser) scheinbar zu zau- mit Recht von den darin geäußerten Hörsitzungen zeigten auf, daß eine nur
·

bern, liegt von der Erklärung her im Überlegungen leiten, einen wesentli- rückseitige Führung 1 80 Grad gegen­
Bereich der Psychoakustik. Hierbei chen Teil der Filterfunktion für den überliegend bessere Ergebnisse bringt.
spielt der Begriff "Residuum-Hören" Baßlautsprecher dem Gehäuse zu über- · Den Hochton- und Obertonbereich
eine tragende Rolle. Zurück zum In- tragen. Wo Fineharn -experimentell übernimmt ab etwa 2200 Hz eine Ka­
nenleben der Fidibus. mit einem Baßchassis arbeitete, setzte lotte mit 2 5-Millimeter- Kunststoff-
Eine kurze Beschreibung der Ar- setzte Hubert zur Vergrößerung von : dom. Eine sehr massive Metallfront­
beitsweise im Baßbereich soll helfen, Wirkungsgrad und zur Verkleinerung· platte läßt sich nach Lösen von drei
die Funktion der beiden Tieftonchas- der äußeren Gehäuseabmessungen · Schrauben entfernen. Reparatur­
sis und auch der Reflexöffnung - die zwei Tieftonlautsprecher mit 20 Zen- freundlich zeigt sich dann die schwar­
eigentlich keine ist - verständlich zu timeter Durchmesser ein: Beide Tief- ze Kunststoffkalotte, deren selbstzen­
machen. Konstrukteur Hubert griff töner arbeiten auf getrennte geschlos- · trierende Befestigung einen problem­
für die Entwicklung der Fidibus auf sene Kamm ern. Jeder Membranvorder- . losen Austausch der gesamten Mem­
die theoretischen Grundlagen des seite steht ein Volumen von etwa 14 branei:qheit in wenigen Sekunden er­
Chassisentwicklers Laurie R. Fineharn Litern gegenüber. Mit ihren Membran- .laubt. Das Besondere der Hochton­
zurück. Als Mitarbeiter der englischen rückseiten bewegen beide Chassis ge- . konstruktion zeigt sich nach dem Ent-

o"Eu1E ,.oiJ,.oEN Beste Tests:


Stereoplay 12/84 Stereoplay 9/85
Stereoplay 9/85 Audio 5/82

NEU I �
81
R
:•N�D �
��-�-.-.�®
oehlbach

w&Rf
��
-=:::::o!- �lpha optoelektronisches
• Übertragungssystem
alpha

Volles Kabelprogramm: von 1,5 0 qmm ..... 25 0 qm beige/transp./silber


NF-Programm: Koaxiale und Sym. Kabelsysteme
Super-Steckerprogramm: Banana's, Tast's, Polklemmen, Pins etc.
Cinch-Steckerverbindungeh: 13 verschiedene Typen (vergoldet)

OEHLBACH-Kabel GmbH Nancystraße 3a


7500 Karlsruhe 21

10 Klang& Ton 2-3/87


Procus Fidibus

Neues Chassis

fernen eben dieser Membraneinheit


(die auch gleichzeitig die Spulenan­
schlüsse aufnimmt). Ein durchbohrter
·Polkern mit rückseitig angesetztem
·

und bedämpften Volumen sorgt für


eine ausgeglichene Hochtonwieder-

Frequenzweiche

.der Fidibus. Betrachtet man die In- Bausätzen üblich, im Signalweg nur
,duktivität L 1 aus der Nähe und etwas Folienkondensatoren und Luftspulen.
genauer, fällt zuerst die dekorative Für die Befestigung der Weiche wählt
·blaue Farbe auf, mit der das lamellier- man die obere Hälfte der Rückseite
te Kernblech lackiert wurde. Zuerst vom Mitteltongehäuse.
wollten wir unseren Augen nicht trau�
en, Holz (Sie lesen richtig) an einem ·Das Gehäuse
Trafokörper? Ein Schenkel vom Trafo- Die gewollte Verkleinerung der
körper besteht tatsächlich aus Holz. 'Frontwandbreite erzwingt naturgemäß
Wie so oft, hat auch hier der schein- schräg nach hinten verlaufende Seiten­
Chassis bare Unsinn Methode. Der Bausatzher- teile. Sinn der schmalen Frontwand
steiler verspricht sich davon geringere ist, die Möglichkeit von Frequenz­
Die Frequenzweiche Verzerrungen durch Ummagnetisie- gangwelligkeiten auf Grund von Kan­
Zum Bausatz gehört obligatorisch rungen im Tieftonbereich. . tenbeugungen zu unterdrücken. Geht
die betriebsfertig aufgebaute Weiche Wie mittlerweile bei hochwertigen

Klang& Ton 2-3/87 11


" /"'"\
Potentiometer Range: ___ dB Reclifier: __ lower lim. Freq.: Hz Wr. Speed: ___ mm/sec. Paper Speed: --- mm/sec.
1 o­
___

50 2
Measuring Obj.:
dB B:
Bauutz 40 8·
PFQEYS

_____
30 1 &

----- 20 1


Rec. o
l Tr:T9W
10 5
Date· ' '

S ig n
D...,.
P1zonka
".. = .. ,-
0 ' ' '
10 20 Hz 50 1 00 200 500 1 kHz 2 5 10 20
Multiply Freq. Scale by: �------ Zero Level: ____ _ ____ _

man zurück zum ursprünglichen Ge­ oder Nicht-Klang ist meist das Be- Fertiggehäuse in Eiche zugrunde ge­
danken der Konstruktion, eine Zwei­ _dämpfungsmaterial. Sowohl in der Art legt. Also gilt auch hier: Nachdem der ·
Wege-Konstruktion mit eingebautem (Wolle, BAF-Wadding, Noppenschaum- Etat festgelegt ist, auf zur Hörprobe.
Subwoofer zu schaffen, so blieb eigent­ stoff u.a.) als auch in der Unterbrin- . Hören Sie reichlich Probe, wir haben
lich kein anderer Weg als der gewählte gung. Nach neuesten Erkenntnissen es auch getan bei der Fidibus. Man
offen. Als Nachteil kann allerdings hat sich bei der Fidibus zwar an der kann damit leben, gleichgültig bei wel­
eine mechanisch sehr aufwendige Ge­ kompletten Auskleidung aller Innen- eher Art von Musik. Das Bandpaß­
'
häusekonstruktion angesehen werden. wände (siehe Foto) im Tieftonteil Prinzip mit zwei Innentreibern hat
Der Eigenbau scheidet beim Gehäuse nichts geändert, neu ist jedoch die Ver- sicherlich Vorteile - aber keine, die
für den ungeübten Selbstbauer mit wendung von Noppenschaumstoff im sich bei bescheidensten Lautstärken
Sicherheit aus,- ohne einen Sägetisch Mitteltongehäuse. Bedenken Sie im- auswirken, ein kleines bißchen
·

sind die erforderlichen Winkelschnitte mer, ausprobieren von verschiedenen "Dampf'' ist schon nötig - nicht weit
für die schrägen Seitenteile nicht rea­ Anordnungen und Materialien bei der über Zimmerlautstärke ist das Baßfun­
lisierbar. Für rund 400 Mark pro Paar Bedämpfung schafft in jedem Fall Ver- dament beeindruckend. Stimmen wer­
wird ein Gehäusebausatz aus MDF änderungen, die positiv sein können, den etwas na9h vorne getragen, was
(Feinspanplatte) angeboten, der auf kostet aber sehr viel Zeit. aber durch die gleiChartige Hochton-
Grund der glatten Oberfläche . die an­ wiedergabe gut kompensiert ist. In der '
schließende Nachbearbeitung fast zum
Klangliche Beschreibung neuen Abstimmung . mit geänderter
Kinderspiel werden läßt. Lautsprecherbausätze in der Grös- .Weiche, modifizierten Mitteltönern
(
senordnung der Fidibus kauft man und anderer Bedämpfung im Tiefmit­
Die Bedämpfung . nicht "mal eben". Für ein betriebsfer� teltonzw:eig sehen wir eine gute Preis/
Entscheidender Faktor über Klang tiges Paar fallen rund 3000 Mark an - Klangrelation. ·

Die Messeneuheiten der Audio '86

Raven
Die Zweiweg-Lösung mit
Bausatz-Neuheiten
Eton Hexacone Membran-Technologie
Eton 100 hex, 2-weg m� 180 0 TT 398,- DM
AXIS 5
Eton 200 hex. 2-weg m� 200 0 TT 468,- DM DerMesseknallerderAudio 86
Biindchen-Mittelhochtöner Eton 300 hex, 3-weg mit 200 0 TT 798,- DM
Focal Lautsprecher für Audiophile Eine enorme Verbesserung der mit
Focal Kit 200 Test in •Stereo• 318,- DM ·Spitzenklasse I• (Stereoplay 10/
DirekVindirekt strahlender Bänd­

i�
Focal Onyx, klangstar1<e 4-Wege-Box 898,- DM 85) getesteten AXIS 5 ist jetzt
chen-Mittelhochtöner in Kombi­
nation mit einem Vifa Special Tief­ Procus Boxen mit Edelfurnieren durch Aktivierung möglich. Die
Intus, High End für wenig Geld 468,- DM komplette AXIS 5 aktiv mit Origi­
töner in Sandwich-Technik.
Fidibus, neuaste Version MK II 848,- DM nal Oynaudio MT-HT-Frequenzwei­
Technische Daten: 100 W/sin/
che kostet pro Stck. DM 1298,­
8 Ohm, 87 dB/1 W/1 m. Maße:

Bauspaß ohne Risiko!


Die neue 2-Wege-Aktiv-Stereo­
HxBxT 135x54x40 cm.
Lleferumfang: 1 Bändchenflä­ frequenzweiche gibt es bei uns
für DM 512,-
...
chenstrahler SLC II, 1 Vifa M 21
Da kann nichts mehr schiefgehen: Wir liefern jeden
Special Tieftöner, 1 Übertrager Umrüstklt für Besitzer der passi­

998
Bausatz mit Origlnai-Fertigfrequenzweiche, An­
sowie Frequenzweichenbauteile, ven AXfS 5: 2 Stck. Original Dyn­
Kabel u. schlußdose, Kabel, Dämmalerial und einer ausführ­
lichen Bauanleitung. audio-Frequenzweichen, 10 Origi­

J
Dämmaterial. - nal Rockwooi-Dämmatten, 2 Ori­
Stck. DM Damit es nicht nurgut klingt: zu jedem Bausatz sind
Fertiggehäuse mit verschiedenen Furnieren und ginal Anschlußdosen mit Polklem­
men, 1 Original Oynaudio-Aktiv­
Lackoberflächen lieferbar.
Gehäuse fertig aufgebaut, MDF Frequenz­
548,­
Lieferung per Nachnahme, ab 200,- DM versand­ 888,-
roh, Stck. DM weiche
Esche furniert, lackiert nach kpi. DM
Wunsch, Stck. DM 748,­ kostenfrei. Gehäuse liefern wir unfrei. BeiVorkasse
Bitte fordern Sie unsere ausführliche Broschüre gewähren wir 3% Skonto. Fordern Sie unsere
gegen 2,- DM an. kostenlose 48 Seiten starke Preisliste 86 an.

12
Procus Fidibus

STECKB R I E f

Bausatzname
Procus F idibus
Hersteller
Dr. Hubert G mb H
Konstruktion
Manfred Hubert
G ehäuseart '
Geschlossen,
mit mechanischem Tiefpaßfilter
Abmessungen in M i l l imeter ·

B x H x T , 300 x 1 0 1 0 x ·400
Nettoinnenvq!umen
28 Liter · .

(für beide Tieftöner)


Anzahl der Chassis
5
T ieftöner
20 cm
beschichtete Papiermembran

Tiefmitteltöner
1 3 cm
beschichte�e Papiermembran
Hochtöner .�···
25 mm .; .. . '· ,
Kalotte mit Kunststoffinembran
Impedanz
4 0h m

94 dB
( Rauschell_2,83 Volt eff.)
Obergangsfre�enzen,
,�,..,sitisch. geQ\essen
w,:,�·
• ·

170; 220Qi H z �.

BeiMtbarkeitT
200 Watt ""­
( laut Hersteller)
Fnquenzweiche
s. Schaltbild
Bausatzpreis/Paar
ca. DM 1 .800.-
(Chassis und Fertigweiche)
Fertiggehäuse/Paar
ea. DM 1 . 1 40,-
M D F, Furnier: Eiche
Holzbausatzi · Paar
ca. D M 400,­
M D F , roh
Vertrieb
Dr. Hubert G mb H
I m Westenfeld 2 2
· 4630 Bochum

STOCKLISTE L 4 = 1 5 mH Ferritspule, 0,6 mm Draht Gehäuseteile, a lles 25 mm M D F


L 5 = 0, 1 8 mH Luftspule, 1 ,0 mm Draht ( Feinspanplatte)
Lautsprecherchassis C 1 = 235 uf Folienkondensator, 1 00 VAC gemäß Gehäusezeichnung
2 Stück Tieftöner (47' uf 5 Stüpk parallel) Bedämpfungsmaterial ·

Procus 801 , 8 Ohm C 2 = 1 3,6 uf Folienkondensator, 1 00 V ca. 1 ,5 qm Noppenschaumstoff 50 m m


2 Stück Tiefmitteltöner (6,8 uf 2 Stück parallel)
Procus 501 , 8 Ohm C 3 =400 u F E lko, bipolar, 35 VAC 1 2 Stück H olzschrauben, selbstschneidend
2 Stück Hochtöner C 4 = 6,8 uF Folienkondensator, 1 00 V M 4 x 20 mm ( Lautsprecherbefesti­
Procus 1 0 1 , 8 Ohm C 5 = 10 u F Folienkondensator, 1 00 V gung, Tiefmittel· und Hochtöner)
R 1 =3,3 Ohm Keramikwiderstand, 9 W 8 Stück Schrauben M 4 x 25
F requenzweichenteile R 2 = 1 ,0 Ohm Keramikwiderstand, 9 W (Tieftönerbefestigung)
· L 1 = 4,5 mH Spule, Trafokern EJ 96, 8 Stück Einschlagmuttern M 4
1 ,5 mm Draht 1 Stück Anschlußklemme, (Tieftönerbefestigung)
L 2 =0,6 mH Luftspule, 1 ,5 mm Draht ca. 2,5 m Leitung für I nnenverkabelung
L 3 =0, 1 5 mH Luftspule, 1 ,0 mm Draht
------a----��--�---�-

Klang & Ton 2-3/87


.
13
..
I

.. ..

�'
,®,
� •

'
<-'�
:>. ::o>mm::::
:
':-mm:<.'':>.'''' ..
>��>�h•»:-.""»:>.'-:'�>m».'«'Ä''w.->>m:>.•>;:.o'}:":-�)::: �'}':-��»»-��X'.':-':-�:':-����':::'::)'>'>�'t�':':';::��
�� :««'.��·m:-.•:-.'...'
·lo.'-W:O."-'''''='-.;..�m�"l'."-':-�> .
,,m».� �...,,:-.•:-:-•:-.
..,;'"» >="'*-''':· .; ':»::.
�::.»:-. . '»�
». � ';:
�� �� �� � � � ;:�

.� .�
.'(�1'.
. .· ··.·.·-:,·->:,:-·-----:::·
'="''»'l'-�
""' ""
': '
-'' ""
"'- '�
-'
»- " ' � "M..

' ' '�
' *->>�>»»> '
'«:'»:-. ':l'- ��
'':.0 '''':0. ":>':>
':-
""»::1'. ':- ':-
':-
':-':- ':-
':- )
':-"-'S-

''"».'''>''''��-'':l'.�'""m:>.�''""'"'-''l>.'"'� :O.'-':-'�)':-'(N»::.�� - �'!=�'>''��1'. '��>>�:0.'�����:�)���";:";:";:;:);'>�>.

·:-.'«':'.�'�'»-' '"lo'='�''-' �
'' ''l-'=''J.
:-. '''' :-.""'�:-.w.,�:N .':-)'='�� >::::.:.:.:.)� f�"»'l'-'''»'(��:-.�' 1'-'='»':':'J.��-::-::���))'t't�

14 Klang& Ton 2-3/8 7


Bausatz

Nicht nur bei den Hi-Fi-Geräten will


.
das Auge wohlgefällig auf dem Äuße­
ren verweilen. Bei Verstärker, Tuner,
Plattenspieler, Cassettenrecorder und
weiteren Geräten bietet sich meist
noch die Möglichkeit alles hinter
Schranktüren zu verbergen. Lautspre­
cherboxen müssen zur optimalen
Klangentfaltung meist frei im Raum
stehen. Mittlerweile hat sich herum­
gesprochen, daß ein Versteck hinter
Vorhängen und Gardinen dem guten
Klang abträglich ist.

Der in Mannheim ansass1ge Her­


steller Lautsprecher Manufaktur hat
sich zum Ziel gesetzt, sowohl das
Auge als auch das Ohr zufrieden zu
stellen. Beinl Blick auf das nebenste­
hende Foto wird nach kurzem Nach­
Die Lautsprecherbestückung ·der Column .Two.
denken gesagt (oder auch laut ge­
dacht) : Kenne ich doch aus Berlin, doch als etwas anderes. Bei der sechs- Die Lautsprecherchassis
diese sechseckige Form. Schmal, eckigen Lautsprechersäule "Column Zwei Tieftöner mit 25 Zentimeter
schlank und hoch - dazu noch den Two" (Column = englisch Säule, aus- Größe mit einer ungewöhnlichen On­
Lautsprecher oben. Schnell gedacht gesprochen Kohlamm ; Two = englisch terbringung lassen nicht auf Anhieb
wird schnell verkehrt ; was im ersten zwei, ausgesprochen tuh) vertraut erkennen, welches Ziel konstruktiv
Moment sehr ähnlich aussieht, ent­ Konstrukteur Andreas Wieglepp im verfolgt wurde. Hält man sich jedoch
puppt sich beim zweiten Betrachten Tieftonbereich nicht zu Unrecht auf vor Augen, daß die beiden Tiefton­
das in mehr als drei Jahrzehnten ver- Iautsprecher · ja auch auf einer großen
feinerte Prinzip der "Unendlichen · Schallwand übereinander sitzen könn­
Schallwand". Edgar Villchur, Kon- ten, so leuchtet der Zweck wohl ein.
strukteur und Mitinhaber der ameri- Gegenüber einem Tieftöner bringen
kanischen Boxenschmiede Acoustic deren zwei nicht nur doppelte Mem­
Research, trat 1 954 erstmalig bei branfläche und damit mehr maxima­
serienmäßig hergestellten Heimlaut- len Schalldruck im Arbeitsbereich, -
sprechern mit einem luftdicht ge- sondern zusätzlich wird über die elek­
schlossenen Gehäuse an das Licht der trisehe Parallelschaltung der beiden
Öffentlichkeit. Villchur nutzte bei Schwingspulen dem treibenden Ver­
seiner neuen Konstruktion die im stärker bei optimaler Konstruktion
Boxeninneren eingeschlossene Luft der Endstufe die doppelte Ausgangs­
für die Rückstellung der Lautsprecher- Ieistung entnehmbar.
membran in die Nullage. Zusätzlich Klar erkennbare Gründe - für die
zu dem am oberen Ende der Säule Formgebung der 1 ;40 Meter hohen
angeordneten 25-Zentimeter-Tieftöner sechseckigen "Column Two" liegen
sorgt am entgegengesetzten unteren im klanglichen Vorteil von schmalen
Ende (siehe Foto) ein gleicher zweiter Frontwänden, die ergänzt durch zu­
Tieftöner für mehr Druck im Baß- rückgesetzte schräg verlaufende Kan­
bereich. ten unerwünschte Welligkeiten im
So- zeigt sich die "Säule " Column Two Frequenzgang vermeiden helfen. Die
vom unteren Ende her. um 90 Grad in der Abstrahlrichtung

Klang& Ton 2-3/87 . 15


Column T.wo
versetzten Tieftöner erzwingen aller- meren Klang der musikalisch wichti­ tet auf ein Innenvolumen. Die Er­
dings einen Tiefmitteltonlautsprecher gen mittleren Tonlagen führen. Einen gänzung durch Tiefmitteltöner, Mittel­
der möglichst niedrig den anschließen- Teil des Grundtonbereiches und und Hochtöner ergibt zwangsweise ein
den Arbeitsbereich übernimmt. Wie gleichzeitig einen Teil des · Obertonbe­
Vier-Wege-System, das mit dem Prob­
die durchgeführten Nahfeldmessungen reiches versorgt der Vier-Ohm-Kalot­ lem von . zwei Bandpässen (Kombinati­
zeigen, übernimmt der Tiefmitteltöner ten-Mitteltöner (MCD 5 1 ) mit einer on von Hoch- und Tiefpass für ein
LMP-T 1 30/25/90 bei knapp unter- Membran aus Titanfolie, deren kreis­ Lautsprecherchassis innerhalb einer
halb 200 Hertz (Hz). Zusammen mit runde Oberfläche rillt 5 1 Millimeter Mehrwegekombination) versehen ist.
der 5 1 -Millimeter-Mitteltonkalotte Durchmesser sich hinter ein�m schüt­ Problematisch, weil hierbei immer in
sind diese beiden Chassis für den Fre- zenden Metallgitter verbirgt. Ein rück­
den Übergangsbereichen der Bandpäs­
quenzbereich von 200 bis etwa 3000 seitig an die Metallmembran über den se mehrfache Phasendrehungen statt­
Hz zuständig. Der Tiefmitteltöner durchbohrten Polkern angekoppeltes finden. Um den akustischen Frequenz­
mit seinem resonanzarmen Kunststoff- und bedämpftes Luftvolumen ermög­ verlauf in Hörentfernung zu egalisie­
korb von 1 30 Millimeter Durchmesser licht eine tiefliegende Resonanzfre­ ren, sind auch hier die beiden Laut­
muß in einem eigenen Gehäuse aus quenz von etwa 3 5 0 · Hz. sprecher an den Bandpässen (Tief­
einem Kunststoffrohr gegen die Luft- Für den Hochtonbereich ab etwa mitteltöner PM 1 30 und Mittelton­
bewegungen der beiden Tieftöner 3000 Hz setzen die Mannheimer bei Kalotte MCD 5 1 ) verpolt innerhalb
rückseitig geschützt werden. Die Mit- ihrem Hochtöner HT 25 ebenfalls auf der Frequen·zweiche angeschlossen.
teltonkalotte dagegen erfordert für
· Titanfolie. Das vorgesetzte Kunst­ Unterschiedliche Filtercharakteristi­
die Befestigung nur eine kreisförinige stoffgitter erfüllt hier neben der ken, wie Bessel-, Butterworth und
Öffnung, da kein rückseitiges Gehäuse Schutzfunktion zusätzlich die Aufga� Tschebyscheff-Filter, machen alles
erforderlich ist. Nach Angaben der be, den Abstrahlwmkel für den Hoch­ noch verwickelter. Vielleicht hatte der
Lautsprecher Manufaktur wurde der tonhereich mit steigender Frequenz Chefkonstrukteur des englischen Bo­
Tiefmitteltöner ebenso wie der Tief- gleich groß zu halten. xenherstellers Spendor, der inzwi­
töner mit einer Membran aus Papier­ schen verstorbene Spencer Hughes,
guß versehen. Die hohe innere Dämp­ Die Frequenzweiche doch recht mit seiner Behauptung, es
fung dieser besonderen Art von Mem­ Beide Tieftonlautsprecher arbeiten sei · schon schwierig genug, ein gut
branmaterial soll zu einem angeneh- bei der Column Two parallel geschal- klingendes Zwei-Wege-System in den

Die neue Generation englischer Transmission-Lines

TDL
wie (fff{;; ien
C:Ztle6nia miid I
ELECTRONICS

zum

TDL setzt Maßstäbe! Von 20 Hz bis 25 kHz


Wo HOren zum Erlebnis wird

1000 Benln 44 : Boxen-Gross, Maybachuler 14-15, TeL 6 24 60 55/56


2000 Hamburg 13: Open Air, Rentzelstr. 34, Tel. 040/44 5810
2 1 60 Stade: Elektroakustik Stade, BremervOrder Str. 5, Tel. 0 4 1 41 / 8 4442
2300 Kiel: Kensi_!!2 Extra, KnooperWeg 41, Tel. 04 3 1 / 9 4481
2900 Oldenburg: ACR, Zlegelhofstr. 97, TeL 04 41177 62 20
3260 Rlnteln: Stuwe Akustik, Messingbergstr. 3, Tel. 0 5 7 5 1 / 7 65 78
3400 GOttlngen: Lautsprecherbox, U. KarspOle 8/9, Tel. 05 51 / 5 92 25
3554 Gladenbach: AMS-fidelily, Berliner Sir. 18, TeL 0 64 62/85 02 (RSTL)
4000 DOsseldort: ACR, Steinstr. 28, TeL 0 2 1 1 / 3 2 8 1 7 0 (RSTL)
4100 Ouisburg: Klein aber Fein, Tonhallenstr. 49, Tel 02 03/29898
4300 Essen: Audio Design, KurtOrstenstr. 53, Tel. 02011277427 (RSTL)
4544 Ladbergen: Akustik + Design, Kattenvennerstr. 38, Tel. 0 5 4 8 5 / 2 1 7 4 (RSTL)
4630 Bochum: Hubert Lautsprecher, Wasserstr. 172 ..Tel. 02 34/30 1166
4600 Oortmund: Hubart Lautsprecher, Borsigstr. 65, Tel. 02 3 1 / 8 1 1 2 27
4600 Dortmund 1 : High-Tech-LS-Factory, Bremer Str. 28-30, Tel. 02 31/52 7 30 7 (RSTL)
5000 Köln: Malzkor + Engels, JOlleher Sir. 22, Tel. 02 21123 7505 (RSTL)
5100 Aachen: Klangpyramide, Kerlsgraben 35, Tel. 02 4 1 / 3 5206
5600 Wuppertal: Pink Noise, W.-Etberfeld, Karlstr. 54, Tel. 02 02/44 34 76
6050 Offenbach: Studio Heusel, Ma:uerteldstr. 22, Tel. 069/89 5032 (RSTL)
6500 Mainz: Tonfabrik, Dagobertslr. 2, TeL 0 6 1 31123 57 95
6500 Mainz: Schmidt-Eiectronic GmbH, Leibnitzstr. 19, Tel. 0 6 1 3 1 / 6 7 33 67
6630 Saar.louis: Tip-Lautsprecher, Pavillonstr. 8-12, Tel. 0 68 31/4 97 36
6700 Ludwigshafen: Profisound Hieske, DOrkheimer Str. 31, Tel. 06 21/67 3105 (RSTL)
6750 Kaiserslautern : Lautsprecherladen, Richard-Wagner-Str. 65, Tel. 06 3 H 6 33 55
( 7000 Stuttgart: ACR, MOhringer Str. 77, Tel. 0 7 1 1 1 6 0 7 10 2 5 (RSTL)
7 41 0 Reutlingen : L.autsprecher-Laden, Hermann-Kurz-Str. 17, Tel. 0 7 1 2 1 / 3 4 0 5 22
7800 Freiburg: LS-Studio M. Lehnis, Haslacherstr. 176, Tel. 07611702644 (RSTL)
7890 Waldshut: KKS-Eieklrik, Ziegelfeldstr. 2, Tel. 0 77 51157 75
8700 WOrzburg: Audtotaden, Valentin-Becker-Str. 8, Tel. 09 3 1 / 5 1 2 89
8000 MOnchen: Joker HiFi, Mch. 80, Sedanslr. 32, Tel. 089 / 4 4802 64
8 1 30 Starnberg: a+o electronics. Perchastr. 11a, Tel. 0 8 1 5 1 / 1 4321 (RSTL)
8900 Augsburg: HiFi-Laden, Schi81erstr. 3 , Tel. 0 8 2 1 / 4 2 1 1 3 3
Abb.: TDL RSTL
T D L. Studio DK-4900: Audio Sound 1/S Bygvaenget8, Nakskov, T.03-926205 (ab 16.30)

1 0H! x 279 x 444 ( H x BxT)


1 1 70x540x490 (HxBxn
A-4490: lEK-Akustik, Bruckner Str. 2, SI. Florian/Linz, Tel. 0 72 2 4 / 89 82
20-25 kHz
30 - 20 k H z A-5020: Joker, Gabelsbergerstr. 29, Salzburg, Tel. 06 62 / 7 16 93
A-1 050:
CH-9472:
IBG, Stockgasse 12, Wien, Tel. 02 22 / 5 52 03 84
OEG-Akustlk, Fabrikstr., Grabs, Tel. 085 1 7 3841
TDL-Vertrieb:
Wenn Sie mehr Ober das professionelle TDL-Boxen und -Bausatzprogramm erfahren a+o electronics
möchten, fordern Sie den TOL-Katalog vom zustandigen Landesvertrieb an
(SchutzgebOhr: DM 5 , - / 4 0 OS / 5 sfr /20 dkr in Bfm, Schein, Scheck).
Postfach 15 62, Perchastr. 11a
Landesvertretungen in OanemarX, Osterreich u. Schweiz, siehe Fenster. . D-8130 Stamberg, Tel. 08151 / 1 43 2 1

16 Klang& Ton 2-3/87


Column Two
Griff zu bekommen, · ein Drei-Wege­
System halte er flir kaum machbar, ein
Vier-Wege-System für unmöglich. Ob
er recht hat oder nicht, kann nur das
Hörvermögen des Musikliebhabers ent­
scheiden. In der Gesamtheit ist die
Frequenzweiche durchgehend mit Fil­
tern zweiter Ordnung ( 1 2 dB/Oktave)
bestückt und nimmt eine Pegelanpas­
sung über die Widerstände R 1 bis R 4
vor. Auch hier gilt für die Spule L 1 ,
der rein ohmsehe Widerstand ist Be­
standteil der Gehäusekonstruktion
und nimmt direkten Einfluß auf das
Impulsverhalten des gesamten Systems.
Eine Änderung oder ein Ersatz durch
noch größeren Drahtquerschnitt ( 1 ,32
Millimeter Durchmesser) ist in keiner Fertig aufgebaute Frequenzweiche
Weise sinnvoll. Bei steigendem An­
spruch sollten aus klanglicher Sicht densator ausgeflihrt wurde. Vielleicht Anfänger im Selbstbauhobby. Die
alle in Reihe zum Lautsprecher liegen­ läßt sich hier noch eine Verbesserung Lautsprecher Manufaktur weiß wie
den Kondensatoren immer Folienty­ herbeiführen? andere Bausatzanbieter um die auf­
pen sein. Bei den parallel zur Schwing­ tauchenden Schwierigkeiten beim Bau
spule liegenden Kondensatoren ist der Das Gehäuse solcher Gehäuse und bietet das fertige
klangliche Einfluß wesentlich geringer. Viereckige Säulen sind für den im Gehäuse mit allen Ausschnitten fertig
Unverständlicherweise wurde für C 3 Boxenselbstbau geübten Heimwerker in Wunschfarbe lackiert an.
ein bipolarer Elektrolytkondensator kein Problem. Eine sechseckige Säule Wer das Gehäuse in Eigenleistung
eingesetzt, während C 6 als Folienkon- dagegen ist absolut nichts für den erstellen möchte, muß einen Bau-

Leergehäuse

Coral · Dynapleats · RFT


Becker · Techniks
Pre- und Main-Amplifiers von McGee von
2x200 W2x500 W.Aktiv-Weichenu. Verstärker
made in Baden- Württemberg.
Kostenlosen Katalog anfordem
BN 14

POSTFACH 44 8747 · 2800 BREMEN 44 Bühl er elektronik · Postfach 32 · 7570 Baden-Baden · Tel. 07221 7 1004
Filia/betriebe in Mannheim M7. 9/fO · 7500 Karlsruhe Wa/dstr. 46

Klang & Ton 2-3/87


Column Two
Die Bedämpfung bei diesem Lautsprecher merk- und
Eines unserer Fotos zeigt die Menge vor allen Dingen fühlbar. Die korrekte
weißer Polyesterwatte (BAF-Wadding), Aufstellung muß auch bei der Column
die für ein Gehäuse dieser Größenord­ Two im jeweiligen Hörraum gewähr­
nung erforderlich ist. Alle Matten wer­ leistet sein. Frei im Raum mit einem
den von oben beginnend kreuzweise Abstand von einem Meter zur Seiten­
übereinander locker in das Boxen­ und Rückwand brachte in unserem
innere eingebracht. Das Tiefmittelton­ Hörraum das richtige Verhalten im
rohr wird rundherum von oben belegt Tieftonbereich. Geringe Probleme
und anschließend werden von unten zeigten sich im unteren Mitteltonbe­
mit einer Latte oder einem Besenstiel reich. Ein vom Lautsprecher losge­
die weiteren Matten eingebracht. löstes Klangbild ließ sich bei uns nur

So sieht es unter der oberen Abdeckung aus.


Das Mitteltonrohr ist hier gut zu erkennen.

markt oder eine Schreinerei finden,


die ihm die sechs Seitenbretter in
1 400 Millimeter Länge bei 200 Milli­ I
meter Breite auf beiden Längsseiten
mit 30 Grad Winkel nach innen zu­
sägen. Für die Anschlagklötze muß Ein Berg von Bedämpfungsmaterial verbirgt sich in de� geschlossenen Column Two.
es natürlich kein Abachi-Holz sein1 Klangliche ·Beschreibung bei leichtem Anwinkeln der Laut­
einfache Leisten tun es hier auch. · Obwohl die Column Two eine sprecher zueinander erreichen. Expe­
Das Tiefmitteltongehäuse kann auch scheinbar schmale und schlanke Laut- rimenten gegenüber muß man dabei
aus Pappe sein, für ein Sanitärrohr mit sprechersäule darstellt, kommen doch immer aufgeschlossen bleiben, auch
1 60 Millimeter Außendurchmesser beachtliche 90 Liter Nettovolumen wenige Zentimeter Standortwechsel
wird man in den Baumärkten etwas zusammen. Platzsparend wurden zwei der Lautsprecher können große klang­
länger suchen müssen. Achten Sie 25-Zentimeter-Tieftonlautsprecher je- liehe Veränderungen zum besseren hin
beim Gehäusezusammenbau unbe- weils an den Enden der Säule angeord- bewirken.
dingt darauf, das Rohr muß als erster net, wobei man leicht übersieht, daß In den stimmlichen Lagen zeigte
Schritt vor dem Zusammenbau rück- die zur Verfügung stehende Membran- sich die Column Two sehr frei und
seitig hinter die Öffnung für den Tief- fläche im Baßbereich damit dem eines offen, ohne übertrieben kühl im Ge­
mitteltöner geleimt werden. Heißkle- 3 8-Zentimeter-Lautsprechers ent- samtklang zu werden. Eine besondere
ber kann hierfür sowohl bei der Papp- spricht. Geschlossen oder ventiliert ist Stärke dieses Lautsprechers sind klar
als auch der Kunststoffausführung hier auch keine Frage, man hat sich erkennbar mittlere bis geringe Laut­
verwendet werden. Die Frequenzwei- für allseitig geschlossen entschieden. stärken, bei denen die Frische im
ehe fmdet ihren Platz oberhalb der Eine jederzeit wohltuende und druck- Hochtonbereich immer wieder ange­
Anschlußplatte auf der Rückwand im volle Fülle im Baßbereich ist, entsJ?re- nehm auffallt. Die Preis/Klangrelation
Inneren der Box (siehe Foto). ehendes Musikmaterial vorausgesetzt, sehen wir als gut bis sehr gut an.

Potentiometer Range: __dB Rectifier: __ Lower Lim. Freq.: __ Hz Wr. Speed: __ mm/sec.
H>:
Paper Speed: __ mm/sec.
50-'"
Measuring Obj.:
dB
Baasa�z 8
tilatsprllthllr lP'u
40

Colo1n Tvo 30 1 - &


....
20 1

Rec. No.: __ 1 0 5 2-

Date: 1 3 , 1 2 , 1 986
Sign .�D Pizonki 0 0
10 20 Hz 50 1 00 200 500 1 kHz 2 5 10 20 40 D A B C Lin.
Multiply Freq. Scale by: Zero Level: A B C Lin.

18 Klang& Ton 2-3/87


Column Two


:I I Tir Ir

Lautsprecherchassis
1 � I '
. Lautsprecher Manufaktur
-r ·
[ I � I
�;..2 Stück. Tieftöner

I
- � - � L MP·T 245/37/90, 8 0h m

L_��- �
1 Stück Tiefmitteltöner
'
tI r
LMP-T 1 30/25/70, 4 0h m
1 Stück M itteltöner .
E; MB·MCD 5 1 , 4 Ohm
--r-·
II
1 Stück H ochtöner
' LMP-HT 25, 4 Ohm
I

F requenzweichenteile
IL 1
·

=6,0 m H Luftspule, 0,9 Ohm


L 2 = 2,2 mH luftspule, 0,4 Ohm
l 3 = 2,2 mH Ferritspule, 0,24 Ohm
l 4 = 0,33 mH Luftspule, 0,4 Ohm
L 5 = 0,56 m H Luftspule, 0,5 Ohm
ili L 6 =0,22 mH Luftspule, 0,3 Ohm
C 1 = 1 00 uF Elko, bipolar, 35 VAC
C 2 = 1 00 uF E l ko, bipolar, 35 VAC

-�
C 3 =82 u F Elko, bipolar, 35 VAC
C 4 = 1 00 uF Elko, bipolar, 35 VAC
/

C 5 = 20 u F Folienkondensator, 1 00 V
rn
� �
C 6 = 1 5 u F Folienkondensator, 1 00 V
:--.
• C 7 =4,7 u F Folienkondensator, 1 00 V
' j_ R 1 = 2,7 Ohm Keramikwiderstand, 9 W
R 2 = 2,2 Ohm Keramikwiderstand, 9 W
R 3 = 1 0,0 Ohm Keramikwiderstand, 9 W
R 4 = 1 ,5 Ohm Keramikwiderstand, 5 W

1 Stück Anschlußklemme,
ca. 5,0 m Leitung für Innenverkabelung

Gehäuseteile, alles 22 mm Spanplatte


·siehe Zeichnung

Bedämpfungsmaterial
ca. 2,2 qm BAF-Wadding,
1 Stück 0,43 x·0,26 m,
� für Tiefmitteltonrohr
1 8 Stück 0,43 x 0,26 m,
, für Tieftontei l
+

2 0 Stück Holzschrauben, selbstschneidend


M 4 x 20 mm ( lautsprecherbefestigung)
· ·

Weißer Holzleim

STECKB R I E F Tiefmitteltöner Empfohlene Verstärkerleistung


1 3 cm keine Angabe
Bausatzname Beschichtete Papiergußmembran F requenzweiche
Column Two Mitteltöner siehe Schaltbild
Hersteller 5 1 mm Bausatzpreis/Paar
Lautsprecher Manufaktur Kalotte, Titanfolie ca. DM 1 .800,-

Konstruktion Hochtöner (Chassis und Fertigweiche)


Lautsprecher Manufaktur 25 mm Fertiggehäuse/Paar
Gehäuseart Kalotte, Titanfolie ca. DM 1 .400,-
Geschlossen I mpedanz Lackiert, Farbe nach Wunsch
Abmessungen in Millimeter 4 0h m Vertrieb
B X H X T 300 X 1 400 X 300 Wirkungsgrad Lautsprecher Manufaktur G mbH
Nettoinnenvolumen 91 dB Schulstraße 85
ca. 90 Liter ( Rauschen 2,83 Volt eff.) 6800 Mannheim
Anzahl der Chassis O bergangsfrequenzen, akustisch gemessen
5 200, 700, 3000 Hz
. Tieftöner Belastbarkeit
24,5 cm 1 80 Watt
.
� Papiergußmembran _:( laut Hersteller)

Klang& Ton 2-3/8 7 19


Bausatz .;�
! '

Focal Onyx

20 ,Klang& Ton 2-3/8 7


--------�F�o�c=a�I-=O�nY-X

Inzwischen ist der französische Chas­


sis- und Boxenhersteller Focal in
Deutschland kein Unbekannter mehr.
Sowohl mit dem kleinen Bausatz (Kit
250) als auch mit dem bis jetzt größ­
ten Bausatz (Kit 600 - der mit dem
Ei) hat Focal sich bekannt gemacht.
Neben der reinen Chassisproduktion
wird bei Focal in Frankreich auch ein
Fertigboxenprogra� produziert. Der
deutsche Focal-Vertrieb in Beideiberg
hat für den Bausatzbereich aus der
JM-Lab-Serie das Modell 7 10 ausge­
wählt, und nach leichter Überarbei­
tung dem deutschen Markt als Selbst­
baumodell unter dem Namen Onyx
vorgestellt.
Gemessen an der Gehäuseausflih­
rung des Focal Kit 600 mit Ei gibt
sich die Onyx vergleichsweise bieder.
Schlicht und einfach als platzsparende
Säule mit etwas über einen Meter Kan­
tenlänge bietet sich vom Gehäuse her
nichtserkennbar Ungewöhnliches. Zwei Die Lautsprecherbestückung
Dinge sind für Focal Verhältnisse aller­
dings reichlich anders von der Kon­ Die Lautsprecherchassis· sis 8 P 5 0 1 an. Als Membranmaterial
struktion her geraten. Zum einen zeigt Im Tieftonbereich der Onyx geht es wird hier das leichtere Polypropylene
erst der Blick auf das Frequenzwei­ gleich doppelt- zur Sache. Beim · 25- eingesetzt, mit dem sich ,bei 20-Zenti­
chenschaltbild die Besonderheiten im Zentimeter-Tieftöner 1 0 N 501 kommt meter-Chassis weniger als 30 Hz Reso­
Tiefbaßbereich, zum anderen zeigt der ein schwarz eingefärbter Kunststoff nanzfrequenz nicht erreichen lassen.
Blick an das obere Ende der Front­ mit Namen Neoflex als Membranma­ Beide Chassis verfUgen über stabile
wand eine Mitteltonkalotte, die auch terial zum Einsatz. Neoflex weist ähn­ Aluminium-Druckgußkörbe und sind
anderen in Deutschland testerprobten lich wie Bextrene eine hohe innere in Schwingspule (40 Millimeter auf
Fertigboxen musikalisch auf die Dämpfung auf. Eine zusätzlich auf die Capton-Träger) und Magnetsystem
Sprünge hilft. Zur Ehrenrettung von Frontseite der Membran aufgetragene vollkommen gleich aufgebaut. Den
Focal muß jedoch gesagt werden, daß Beschichtung mit Plastiflex soll zu musikalisch wichtigen · Bereich von
ein einzelnes Lautsprecherchassis noch weiterer Frequenzgang-Linearisierung etwa 5 00 bis 3 200 Hz übernimmt
keine Musik macht. Erst die Summe in beitragen. Der Arbeitsbereich des 1 0 eine Drei�Zoll-Gewebekalotte (76 Mil­
der gelungenen Abstimmung sorgt flir N 5 0 1 erstreckt sich nach oben hin limeter Durchmesser), die mit Bedacht
den richtigen und wohlgefälligen bis etwa 1 50 Hertz (Hz). Daran ihren Platz am oberen Ende der Onyx
Klang. schließt sich das 20-Zentimeter-Chas- gefunden hat. Eine kaum zu überbie-

' '"Kläng& Ton 2-3/8 7


Wir spielen
mi t offenen
Ka rten-

• Die StondtxJx der


absoluten Spitzenklasse
mn richturgweisendem
Konzept.

.._ Der integrierte Bondpoß­


Sut:Moofer gorenfiert
lmpulsfes!Y;lkert urd Ba�
wioclergaoo, die
itvesgled'en su:hen.

• Wr bieten 20 verschiedene
Fumiere und ;eoo
Lockierurg an.

+ +
\\ ·v V
1000 MARXBELOHNUHG
Spielen Sie m it. 1 . Belostborkeil:
Steckbrief der gesuchten Box:
260 Watt RMS oder höher
1000 Be�in 44 · lloxen.Gross. Moybochufer 14/15 · • 0 1JJ/6 24 60 55 2. Wirkungsgrad: 102 dB/ 1 W/1 m oder besser
2000 Hornburg 20 · Oe< Lautsprecher-fuchs GmbH. Weidenstieg 16 · • 0 40/4 91 82 75
2300 Kiel · KEN�NG extra. Knoope< Weg 41 · • 04 31/9 44 81
3. Maximaler unver­
2800 Bremen I · Pro Audkl GmbH. AAl Woll 45 · • 04 21/1 48 74 zerrter Scholl druck: 1 1 5 - '120 dBA in 5 m Abstand oder mehr
2800 Bremen · �ue llo� longemorcl<str. 232 · • 04 21/50 64 95 4. Gehäusegräße: Maximol 90 I Bruttovolumen
2848 Vechlo · Ton & Technik. Gm6e Sir. 13 · • 0 44 41/44 33
4000 Oüsseldoo I · MOL. Chorlotlenstr. 49 · • 02 11 /36 22 89 5. Klongquolität: Von neutraler Hörjury i m Bli ndtest
4100 Oulsburg · IOein ober fein. Tonhollenstr. 49 · • 02 03/2 98 98 besser als die OrbidSound .,MiniGoloxis"
4300 Essen · Audkl Design GmbH & Co KG. Kurfürslenstr. 53 · • 02 01/27 74 27 beurteilt
4400 Münster · Hifisound. Jlidefeiderstr. 35 · • 02 51/4 78 28
6. Kaufpreis:
4500 Osnobrlick · Ton &: Technik. loh>tr. 2 · • 05 41/2 96 94
Maximol DM 1000,- (mittlerer Hondels'preis).
4500 Osnobrlick · Hifi-Shop, Ro!enpiotz 14 · • 05 41/ 05 41/8 71 34
4600 Doomund · lou�precher Huben GmbH. �tr 65 · • 02 31/81 12 27
4630 8ochum · Lautsprecher Huben GmbH. Wassersir 172 · • 02 34/1JJ II 66
4800 Bleieleid · Kiongbou. ll<eitestr. 23 · • 05 21/6 46 40 ·
5000 Köln 'J · Motzker & Engels GmbH. Jüliche< Sir. 22 · • 02 21/23 75 05 Mitmachen kann jeder. Also worauf warten Sie? - Bringen Sie uns Ihre
5100 Aachen · Klang Pyramide. Ko�sgroben 35 · • 02 41/3 52 06 Lautsprecher-Favoriten zu einem objektiven Hör- und Leistungsvergleich
5600 Wuppertal ·. Pink Noise. Kortstr. 64 · • 02 02/44 34 76
noch Leonberg (bitte Termin vereinbaren, � [0 71 52] 4 37 32).
6000 Fron�urt/M. 60 · Auditanum 23. Gobelsbergerstr. 23 · • 0 69/46 52 02
6903 Wiesloch • Audkl Design GmbH. Heltrichsg<irten 2 · • 0 62 22/25 40 Für Boxen, die mehr als zwei der im Steckbrief gesuchten Kriterien
7000 stungart · N:.R. Möllnngerstr. 77 · • 07 11/6 07 10 25 erfü llen, gi bt's eine Aufwandsentschädigung von D M 50,-. F
7340 Ge�iingen · Oos Musikhous.'HedenheimEll Str. I · • 0 73 31/4 44 04 ';e '
7521 Kronau · Audk> Desing GmbH. Schulstr. 3 · • 0 72 53/72 60
Für eine in ollen Punkten bessere Box ober winkt Ihnen ein _,;,� ""' �e�
8000 München 70 · Aud�il GmbH. lmplerstr. 14 · • 0 89/7 25 66 24
fürstlicher Finderlohn: 1000 Mark in bar! ;,6-\l !<:'- · -.
(J:-.'c.;�e<:--o'e o!<:'-
e " or-"� �og
e�"' o'-' . �e�� ��r:;;-
CH-9472 Grobs · Obi Elektronik GMU. fobrikstr. · • 0 85/7 38 41 1

Orb.ldSound
Nl-2274 JM Voarburg • REMO. Kon. Julklnoloan 118 · • 0 70/86 84 40

[F-RocUs]
c.
�---
.. o
<��' ...._, < ,...e
w\o �e" <\l' ""
e

\lc.; e'> oe� r
a!<:'- "'- "'

:
M. Beyersdorffer o � o
<'e
Breitenhof 1 \l"'" a
7460 Solingen 14 (Frommern) � o"

� (0 74 33) 31 02
Vorführstudio 7250 Leonberg/Eitingen, Wilhelmstr. 39/1 , � (071 52) 43732

22 Klang& Ton 2-3/87


�------�--�F�o�c�a�I�OgyJ{

Fertig aufgebaute Frequenzweiche

tende Besonderheit macht diese Mit­ keinen Zwang an, keine 1 9 oder etwa verständlich fmden im Signalweg nur
teltonkalotte für den Selbstbauer sehr 25 Millimeter Durchmesser, nein hier Folienkondensatoren Verwendung.
interessant, das··erforderliche Kammer­ sind es 30 Millimeter rundes, gewebtes, Alle Spulen sind als Luftspulen ausge­
volumen ist als Kunststoffgehäuse leichtgewichtiges Glasfibermaterial führt, um mögliche Verzerrungen über ·
rückseitig ein fester Bestandteil des mit nur 0,25 Gramm Masse. Eine mas­ Ummagnetisierungsvorgänge in Eisen­
ganzen Lautsprechers. Hiermit ent­ sive und stabile vier Millimeter starke und Ferritkernen bei großen elektri­
fallen andererseits alle Möglichkeiten Kunststoffplatte hält mit Hilfe von schen Leistungen gar nicht erst ent­
einer gewollten Veränderung der Be­ vier Schrauben rückseitig das Magnet­ stehen zu lassen.· Entgegen einer frühe­
dämpfung, auch die ist unveränderlich system fest. Diese vier Schrauben und ren · Veröffentlichung liegt parallel zu
fest eingebaut. der passende Innensechskantschlüssel den Schwingspulenanschlüssen des
·

Die Hochtoner von Focal haben können dazu verhelfen, einen Total­ Mitteltöners H 304 kein 1 5 O}lm Wi­
sich vom ersten Tag an von denen an­ ausfall im Hochtonbereich (außerhalb derstand parallel. Ebenso muß auf den
derer Hersteller gut unterscheiden las­ der Garantiezeit) für etwa die Hälfte Hochtonanschluß geachtet werden,
sen. Bei Focal ist von der Membran des Neupreises wieder in einen normal der Hochtöner ist gegenüber allen an­
her . alles anders herum. Sind die übli­ klingenden Hochtonbereich zu ver­ deren Chassis in der Phase gedreht.
chen Hochtonkalotten domförmig wandeln. Das heißt der rot gekennzeichnete
nach außen gewölbt, gilt dies nicht für Plus-Anschluß ist mit Masse zu ver­
Focal. Konstrukteur und Inhaber bei Die Frequenzweiche binden und der Minusanschluß ent­
Focal, Jaques Mahul, stellt hier alles Wie bei der Beschreibung der Laut­ sprechend mit dem Plus-Ausgang der
auf den Kopf. Die Membran vom sprecherchassis bereits angeführt, wer­ Frequenzweiche. ·
Hochtöner T 1 2 1 wölbt sich nach den die beiden Tieftöner ( 1 0 N 50 1
innen. In der Fachsprache bezeichnet und 8 P 5 0 1 ) bis etwa 1 50 Hz parallel Der Gehäuseaufbau
man diese Ausführung als "Inverse betrieben. Da beide Chassis eine Im­ Hier bieten sich mehrere Möglich­
(umgedrehte) Kalotte". Nicht nur die pedanz von acht Ohm aufweisen, er­ keiten an. Der einfache Weg zum
Foqn der Kalotte weicht beim Focal­ geben sich bei der' Parallelschaltung schnellen Hörvergnügen ist mit weni­
hochtöner vom gewohnten Bild ab. vier Ohm, ein klarer Vorteil zu Gun­ ger als 900 Mark für ein fertig lackier­
Selten erreichen Hochtonlautsprecher sten der Onyx, es karui mehr Leistung tes Paar Gehäuse aus MDF (Feinspan­
Resonanzfrequenzen von weniger als von der Verstärkerseite her zur Ver... platte) zu beschreiten. Für sparsame
etwa 1 500 Hz. Dank einer sehr nach­ fügung gestellt werden. Die mechani­ Selbstbauer ist natürlich auch der Weg
giebigen Schaumstoffeinspannung sche Größe der Spule L 1 (Wert 9 Mil­ in die Zuschnittabteilung im Bau­
liegt bei den verschiedenen Focal­ lihenry) erfordert ebenso wie der Kon­ markt offen. Bei entsprechender Um­
Hochtönem die Resonanzfrequenz bei densator C I (Wert 1 00 Mikrofarad) rechnung der Plattenmaße kann das
kriapp unter 600 Hz. Auch im wirk­ eine Befestigung außerhalb der ge­ Gehäuse auch aus 1 9 Millimeter Span­
samen Durchmesser tut man sich hier ätzten Frequenzweichenplatine. Selbst- platte aufgebaut werden. Die Front-

.Klang& Ton 2-3/87 23


Focal Onyx·
• .

Potentiometer Range: __ dB Rectifier: __ Lower Lim. Freq.: __ Hz Wr. Speed: __ mm/sec. Paper Speed: __ mm/sec.
50 -"' H>:
Measuring Obj.:· dB
hantz 40 8
m:u
0177 30 1 6;

20 1 . . 4
, ··

Rec. No� -- 1 0 2:

Date�2, 1 2,1 986


Sil!nHQ fimki 0 -
0
10 20 H� !0 1 00 200 _oOO 1 kHz 2 5 10 20 40 D A B C Lin.
Multiply Freq. Scale by: Zero Level: A B C Lin.

wand · sollte dann aus zwei aufeinander stoff zu belegen, der verbleibende drücklieh betont, alle Lautsprecher-.
geleimten 1 9-Millimeter-Platten beste- Raum wird locker mit BAF-Wadding boxen als Teil einer Musikreproduk­
hen. Focal schlägt hierfür immerhin gefüllt. Natürlich sollen hier ebenso tionskette verändern das durchaus
30 Millimeter MDF vor. Beim Eigen- wie im unteren Gehäuse die Öffnun- noch originalähnlich eingespeiste elek­
bau ist unbedingt auf einer Seiten- gen der Baßreflexrohre frei bleiben. trisehe Abbild eines Klangereignisses·
wand anzufangen. Nach dem Verbin- Obwohl die Gehäusekonstruktion sehr weitgehend. Zum Glück gehört'
den der vier ä:ußeren Bretter (Deckel, als Baßreflexbox ausgeführt ist, em- die Focal Onyx in die kleine Gruppe
Boden, Front- und Rückwand) werden pfiehlt es sich, dem- Vorichlag von Fo- ·-�von Boxen; dererr .Veratideiungtm bei
die Innenversteifungen und die Ab- cal zu folgen: Pla�tische Dichtungs- allen Arten .von Musik gut tolerierbar.
trennung der unteren Baßkammer ge- masse auf den rückseitigen Korbrän- sind. Sicherlich werden ab und zui
genüber der oberen vorgenommen. 1
· dem der Chassis verhindert Übertra- Musikstücke . und Musikarten auffmd-·
gung von Schwingungen und dichtet · bar sein, die sehr gut zum Lautspre-
Das Bedämpfungsmaterial ab. Luft darf nur durch die Baßteflex- eher passen, manchmal auch solche.
Im Gehäuse der Onyx sind zwei ge- öffnungen hindurch strömen - sonst die weniger gut passen, vielleicht auch
trennte Baßreflexgehäuse · unterge- nirgendwo. nur aufnahmetechnis.ch . nicht ganz
bracht, die beide ihre Reflexöffnun- , geglückt sind. Auch m der Kette weit·
gen zur Rückseite hin führen. Nach- Klangliche Beschreibung vor der Wiedergabeanlage im eigenen
dem dte Baßspule L 1 und der Kon- , Viel .von allen gewünschten klang- Heim sind Fehler nicht nur möglich,
densator C 1 (für 1 0 N 5 0 1 ) in der un- liehen Richtungen liefert Focal mit sie werden gemacht, meist unabsicht­
teren Kammer auf dem Boden mon- der Onyx. Viel Baß, viel Mitten und lieh, oft aus Unwissenheit um die Un­
tiert sind, werden die Verbindungen viel Höhen. Das würde doch auf einen zulänglichkeiten des langen Weges,
zur Frequenzweiche über . die vorbe- Nenner gebracht heißen, ein linearer den die Signale zurücklegen müssen,
reitete Bohrung zum oberen Baßre- Lautsprecher. Der Wunschtraum aller bis unser Ohr sie endlich mehr oder
flexgehäuse vorgenommen und Mittel- Musikliebhaber scheint doch wohl die minder wieder originaÜihnlich wahr­
töner und Hochtöner angeschlossen. im Frequenzgang lineare Box zu sein - nehmen darf. Setzt man die Onyx in
Das untere Gehäuse wird insgesamt die es schlicht und einfach ausgedrückt das Verhältnis zu anderen Bausätzen
·
locker mit Polyesterwatte (50 Milli- nicht gibt, auch wenn einige Fertig- und Fertigboxen, soweit eben preis-
meter, BAF-Wadding) gefüllt ; im obe- boxenbersteHer den Eindruck erwek- lieh vergleichbar, bleibt nach unserer
ren Gehäuseteil sind Decke und Bo- ken, den Stein der Weisen entdeckt zu Auffassung die Preis-Klangrelation
den mit offenporigem Noppenschaum� haben. Alle, und das Wort alle sei aus- sehr gut bis gut.

24 Klang& Ton 2-3/87


�--�----�F�o�c�a�I�O�nY-X
STOCKLISTE

Lautsprecherchassis
1 Stück TieftÖner
1 0 N 501 , 8 Ohm
1 Stück Tiefmitteltöner
8 P 501 , 8 Ohm
1 Stück M itteltöner
H 304, 8 0hm
1 Stück Hochtöner
T 1 21 , 8 Ohm

Frequenzweichenteile
L 1 = 9,0 mH Luftspule, 1 , 1 Ohm
L 2 = 3,0 mH Luftspule, 0,9 Ohm·
L 3 = 2,0 m H Luftspule, 0,6 Ohm
L 4 = 0,35 mH Luftspule, 0,8 Ohm
L 5 = 0,22 mH Luftspule, 0,6 Ohm
C 1 = 1 00 uF Elko, bipolar, 35 VAC
C 2 = 47 uF Elko, bipolar, 35 VAC
C 3 =� u F Folienkondensator, 100 V
C 4 = 1 Q u F Elko, bipolar, 35 VAC
C 5 = 3,3 u F Folienkondensator, 1 00 V
R 1 = 2,2 Ohm Keramikwiderstand, 5 W

1 Stück Anschlußklemme,
ca. 2,5 m Leitung für I nnenverkabelung

Gehäuseteile, alles 22 mm M D F ( Fein·


spanplatte), ausgenommen Frontwand:
30 mm
1 Stück F rontwand 330 x 1 025
(30 Millimeter stark I )
1 Stück Rückwand 330 x ' 0�5
2 Stück Seitenwände 362 x 1 025
2 Stück Oeckei/Boden 3 1 0 x 330
1 Stück Kammerwand 330 x 1 1 0
1 Stück Kammerwand 330 x 382
8 P 501
, ·

(schräg)
1 Stück Sockelplatte 330 x 3 1 3
2 Stück Verst�ifungen 330 x 80
+

2 Stück Reflextunnel 1 00 mm lang,


IO N 50! 73 mm Durchmesser

Bedämpfungsmaterial
ca. 1 , 1 qm Pritex,
ca. 1 , 1 qm BAF·Wadding

STEC KB R I E F 1 2 Stück I nnensechskantschrauben


Tiefmitteltöner M 4 x 35 m m
Bausatzname 20 cm ( lautspn!cherbefestigung)
Onyx Kunststoffmembran, Polypropylene 1 2 Stück E inschlagmuttern M 4
Hersteller Mitteltöner 1 � StückSpax-Schrauben 3,5 x 45 m m
Focal 7,6 cm (Gehäusezusammenbau·Front/
Konstruktion Kalotte, getränktes Leinengewebe Rückwand)
·Focal Hochtöner 30 Stück Spax-Schrat.iben 3,5 x 35 m m
Gehäuseart 30 mm ( Gehäusezusammenbau, Rest)
Baßreflex Kalotte, G lasfasergewebe Weißer Holzleim
Abmessungen in M i l l i meter I m pedanz
B X H X T 374 X 1 025 X 362 4 0hm
Höhe zuzüglich Sockel Wirkungsgrad
Nettoinnenvolumen 94 dB Bausatzpreis/Paar
ca. 58 Liter ( Rauschen 2,83 Volt eff.) ca. DM 1 .800,-
(für Tieftöner 1 0 N 501 ) Übergangsfrequenzen, akustisch gemessen (Chassis und Fertigweiche)
Nettoinnenvolumen 1 50, 500, 3500 Hz Fertiggehäuse/Paar
ca. 35 Liter Belastbark.eit ca. DM 900,-
(für Tief(Tlitteltöner 8 P 50 1 ) 1 50 Watt M D F , lackiert
Anzahl der Chassis ( l aut Herste ller) Vertrieb;
4 E m pfohlene Verstärkerleistung Manfred Zol ler
Tieftöner keine Angabe Dantestraße 47
25 cm Frequenzweiche 6900 Heidelberg
Kunststoffmembran, beschichtet s. Schaltbild

Klang & Ton 2-3/8 7 25


26 Klang& Ton 2-3/8 7
Bausatz
I

Der englische Hersteller Celestion


·

Stonehenge
stellt im B·ausatzprogramm mit der .
Stonehenge ein neues Drei-Wege­
Modell vor, . bei dem nicht nur - die
- Konstruktion, sondern auch die ver­
wendeten Chassis neu sind. Auch das
Prinzip einen zusätzlichen Innentrei­
ber zu verwenden, ist bei Celestion im.
Bausatzprogramm neu. Die Stückliste
zeigt zwar zwei Tjeftonlautsprecher B
2504 an, von außen sichtbar kann
jedoch nur einer sein. Celestion ver­
spricht sich von diesem Prinzip ein
vorteilhafteres Baßverhalten.

· Bild 3 Blick in das Innere aufdie Rückseite


des Innentreibers
Neu ist das Prinzip von der Anwen- weise großer mechanischer Aufwand Warum lnnentreiber?
dung zwar bei Celestion, nicht aber im bei der Herstellung der Lautsprecher­ Wie schon erwähnt, gebraucht der
Bereich der Boxenkonstruktionen. gehäuse hat diesem Prinzip bis heute Bausatz Stonehenge zwei Baßlaut­
Bereits Ende der fünfziger Jahre wur- eine größere Verbreitung bei Bausät­ sprecher, einen äußeren und einen
de von dem Amerikaner Harry F. 01- zen und bei Fertiglautsprecherboxen inneren. Die Bilder 3 und 5 lassen er­
son (Leiter der akustischen Entwick- versagt. Der dänische Chassishersteller kennen, daß beide Lautsprecher quasi
lungsabteilung bei RCA) ein Doppel- Dynaudio ist einer der wenigen, die Rücken an Rücken angeordnet sind.
baßsystem mit einem zusätzlichen In- unter dem Namen "Compound" Fer­ Der innen angeordnete Baßlautspre­
nentreiber beschrieben. Ein vergleichs- tigboxen mit Innentreiber anbietet. cher strahlt mit seiner Frontseite in

Klang&.Ton· 2'e3(8 7 ' 27


eine luftdicht ges.chlossene Kammer sprechern bewirkt innerhalb eines äußeren Gehäuseabmessungen nicht
von etwa 5 8 Liter. Die Verbindung bestimmten · Frequenzbereiches · eine unbeträchtliche Probleme auf. Je nach
zum vorderen Lautsprecher nimmt das feste Verbindung zwischeQ den Mem- gewähltem Grad der Kopplung muß
Luftvolumen vor, das sich zwischen branen. Je kleiner das Volumen der das erforderliche Volumen ja auch
den beiden Laut�prechermembranen vorderen Kammer gewählt wird, desto untergebracht werden, ohne dem Ge­
im inneren einer zweiten vorderen fester wird die Verbindung zwischen häuse monströse Ausmaße zu Verlei­
Baßkammer befindet. Die eingeschlos- den Lautsprechern. ·Hier tauchen hen. Bild 3 zeigt hier sehr gut, daß mit
sene Luft zwischen den beiden Laut- allerdings bei der Festlegung der einem Trick gearbeitet wurde. Da
beide Lautsprecher in zwei verschie­
denen Höhen angeordnet wurden,
lassen sie sich mit den Magnetsyste­
men übereinander stapeln. Warum
werden die Lautsprecher mit den Mag­
netsystemen aneinander gesetzt? Ce­
lestion gibt hierzu an: "Ein- und Aus­
schwingverzenungen der Systeme
heben sich dadurch gegenseitig auf
(Kompensation)".

· Die Lautsprecherchassis
Betrachtet man den Baßlautspre­
cher B 2504 aus . der Nähe, muß man
den Celestion-lngenieuren ein Lob
aussprechen, die Ausführung mit sta­
bilem Druckgußkorb verspricht Soli­
dität und Langlebigkeit. Eine 3 8-Milli­
meter-Schwingspule treibt die be­
schichtete Papiermembran an. Beide
Tieftonlautsprecher sind Acht-Ohm­
Ausführungen, die parallel betrieben
werden, sodaß sich vier Ohm als Last
ergeben. Adrian Bankewitz aus Köln,
der an dieser Bausatzkonstruktion
maßgeblich beteiligt wa'r, lieferte uns
die von ihm gemessenen Thiele/Small­
Parameter (TSP) :
Celestion B 2504 T 3892
Die von außen sichtbare Chassisbestückung der Stonehenge fs = 2 1 Hz
VAS = 25 1 Liter
Qe = 0,35
Qm = 2,92
Qt = 0,3 1
RE = 6 ,4 . 0hm

Für den Mitteltonbereich setzt Ce­


lestion hier auch auf Zellulose (Papier)
als Basismaterial für die Membran.
·

Eine Beschichtung auf der Vorderseite


soll auch hier helfen, störende Partial­
schwingungen zu unterdrücken. Nach
internationalem Brauch bezeichnet
man die Größe des M 1 70 1 als Sieben­
Zoll-Chassis, wir sagen im Bausatzbe­
reich dazu : 1 7-Zentimeter-Chassis.
Diese Maßangabe bezeichnet immer
den Gesamtdurchmesser des Lautspre­
chers. Konstrukteuer Bankewitz er­
mittelte auch flir diesen Lautsprecher
die TSP, dje wir hier weitergeben :
Bild 6 Der Hochtöner HF 1 006 zeigt seine Schwingspule Celestion M 1 70 1 T 389 1

28 Klang& Ton 2-3/�7


Iestion Stoneheng-'t
fs = 67 Hz sprecher sonst montiert werden? Ob­
VAS = 1 9 Liter wohl für diesen Bausatz Fertiggehäuse
Qe = 0,92 angeboten werden, bringt der Selbst­
Qm = 1 ,96 bau für den Geübten keine großen
Qt = 0,62 Probleme. Eins taucht hier indirekt
RE = 5 ,5 Ohm wieder auf, das Beschaffungsproblem
MDF (Feinspanplatte). Nach wie vor
Im Hochtonbereich soll ein Kalot­ sind die Baumärkte mit MDF im An­
tenlautsprecher mit 32 Millimeter gebot der Zuschnittabteilung in der
Membrandurchmesser für den richti­ absoluten Minderheit. Der altbek�nnte
gen Klang sorgen. Nicht nur die Ab­ Tip : Die Gelben Seiten unserer Bun­
messungen fallen bei diesem Hochtö­ despost liefern die Telefonnummern
ner (HF 1 006) aus dem Rahmen, Ka­ der ortsansässigen Schreinereien - rufen
lotte und Schwingspulenträger werden Sie einfach an.
hier aus einem einzigen durchgehenden Beim Bedämpfungsmaterial gestaltet
Stück geformt (siehe Bild 6). sich alles wieder viel einfacher. Das
Foto von der Rückseite der Stonehen­
Die Frequenzweiche ge (Bild 4) zeigt, wie die gerollten
Falls jemand bei Durchsicht des BAF-Zuschnitte oben und unten "hin­
Schaltbildes für die Frequenzweiche eingestellt" sind. Bild 3 zeigt vor der
stutzt, die beiden Tieftöner müssen Box liegend die eine Lage BAF-Wad­
gegeneinander phasenverkehrt ange­ ding, mit der die vordere Kammer sich
schlossen werden. Beide sollen sich ja zufrieden geben muß.
im Gleichtakt bewegen, sind aber mit
dem Rücken gegeneinander eingebaut. Klangliche Beschreibung
Aufwand schreibt Konstrukteur Ban­ Orchestrale Werke, wie zum Bei­
kewitz hier tatsächlich groß. Die Spule spiel Beethovens Fünfte, mit großer
L 1 soll nur 1 60 Milliohm Gleichstrom­ Lautstärke abgehört, bringen das
widerstand aufweisen, das erfordert Leistungsvermögen der beiden Bässe
großen Drahtquerschnitt und einen schon zu Gehör. Aber es ist wie bei
·

Trafokern. Meist bleibt der vielgeprie­ Autos, Leistung unter der Motorhau­
sene Dämpfungsfaktor bei leistungs­ be alleine hilft nicht, wenn die nicht Einblick auf die rückwärtige Baßkammer
fähigen Endstufen genau hier auf der vorhandenen Fahrwerksqualitäten in Bild 4
Strecke, da der in Reihe zur Schwing­ der nächsten Kurve das Verlassen der
spule liegende Einfügungswiderstand Fahrbahn nachhaltig erzwingen. Bei ner Lautstärke nur bei Anwesenheit
in Form einer relativ hochohmigen der Stonehenge sind die verschiedenen Gleichgesinnter gehört werden. Die
Spule wieder zunichte gemacht wird. Eigenschaften zum Glück gleichmäßig stimm- und auch sonst recht gewaltige
verteilt. Wer sich einen Eindruck vom Allison Moyet überzeugt mit ihrem
Das Gehäuse Leistungsvermögen im Baßbereich der Gesang bei dem Stück "Ode To Boy"
Beim Gehäusebau schreibt der In­ Stonehenge (und natürlich auch ande­ (das Achte!). Der Rest der CD macht
nentreiber vor, wie gebaut werden rer Lautsprecher) verschaffen will, übrigens auch Spaß beim Hören, be­
muß. Nur eine Konstruktion ist zu­ dem raten wir zu Highlights CD 2. Das sonders mit der Stonehenge. Das Preis/
lässig, die mit der abnehmbaren Rück­ dritte und achte Stück, beide Male von Klangverhältnis erscheint uns befriedi­
wand, wie sollte der zweite Baßlaut- der Gruppe Yazoo, sollte mit gehobe- gend bis gut.

Potentiometer Range: __ dB Rectifier: __ Lower Lim. Freq.: __ Hz Wr. Speed: __ mm/sec. Paper Speed: __ mm/sec.
50 2 1 o-
Measuring Obj.:
-

dB B:
4 o:�· s:.
Celeshon
Bauntz

S\onehenge ao 1 5

---- 20 1 0 4·

Rec. No" __ 1 0 5
Oate\3 12 1986
Sig riiO P!mka 0 o:
10 20 Hz 50 1 00 200 500 1 kHz 2 5 10 20 40 0 A B C Lon.
Multiply Freq. Scale by� ------ Zero Level: _______ _ A B C lin.

Klang& Ton 2-3/8 7 29


Cilestion $toneheng,=
e __________---oi

STECK B R I E F

Bausatzname
Stonehenge
Hersteller
Celestion
Konstruktion
Celestion I A. Bankewitz, Köln
Gehäuseart
Geschlossen
zusätzlicher I nnentreiber
Abmessungen in M i l l imeter
B X H x T 320' x 990 x 400
Nettoinnenvolumen
Vordere Baßkammer
H intere Baßkammer
Anzahl der Chassis
4
Tieftöner ·
25 cm
Papierrnembran, beschichtet
M itteltöner ·

1 7 cm . .
Papiermembrari, besctilchtet
Hochtöner
32 m m
Kalotte, Aluminiummembran
l mpedant r--10
'-- - - - ...J

8
4 0hm
Wirkungsgrad
90 dB .
( Rauschen 2,83 Volt eff.)

l_
Obergangsfrequenzen, akustisch gemessen

Belastbarkeit �
keine Angabe � j

(laut Hersteller)
Empfohlene Verstärkerleistung
10 200 Watt
·

Frequenzweiche
s. Schaltbild
Bausatzpreis/Paar
ca. DM 1 .540,­
(Chassis und F ea:tfgweiche)
Fertiggehäuse/Paar
ca. D M 700,­
M D F , roh
Vertrieb
Celestion l ndustries GmbH
SchifestraBt 22·24
6780 Pirmasens

STOCKLISTE C4 u F Folienkondensator, 1 00 V 1 StUck Baßkammer


C5 = 1 ,5 u F Folienkondensator, 1 00 V f Stück Versteifung 275 x 230
'Lautsprecherchassis C6 = 1 2 uF Elko, bipolar, 35 VAC ( mit Ausschnitt 1 60 x 200, oval)
2 Stück Tieftöner C7 = 2,2 u F Folienkoodensator; 1 00 v' 1 Stück Abtrennung MT · 275 x 1 1 0
B 2505 T 3892, 8 Ohm R 1 =3,9 Ohm Keramikwiderstand, 9 W
1 Stück M itteltöner R2 = 1 0 Ohm Keramikwiderstand, 9 W Bedämpfungsmaterlal
M 1 70 1 T 3891 , 8 Ohm R3 = 6,8 Ohm Keramikwiderstand, 9 W ca. 0,7 qm �AF·Wadding 50 mm,
-
1 Stück Hochtöner R4 = 1 Ohm Keramik widerstand, 9 W ca. 1 00 g Schafwolle
H F 1 006 T 38 1 6, 8 Ohm
1 Stück Anschlußklemme, 1 Stück Anschlußdose
Frequenzweichenteile ca, 2,5 m Leitung für h"tnenverkabelung 8 Stück Spax-Schrauben 4 x 20 m m
·

L 1 = 3,9 m H Spule m it Trafokern, ·


M 4 x 20 mm
0,1 6 Ohm Gehäuseteile, außen, alles 25 mm M D F ( Lautsprecherbefestigung)
L 2 = 4,2 m H Ferritspule, 5 0 mm ( Fe inspanplatta) ta. 40 Stück Spax·Schrauben 5 x 30 m m
L 3 = 0,3 mH Luftspule, 1 mm . 2 Stück F ront/Rückwand 275 x 948 {Gehäusezusammenbau)
L 4 = 0,56 mH Luftspule, 1 rnm 2 Stück .Seitenwände n •400 x 990 Weiße� Holzleim
C 1 = 1 00 uF E lko, bipolar, 35 VAC 2 Stück Deckel/Boden · 275 X 400
I

C 2 = 33 u F Elko, bipolar, 35 VAC uetl81.1158lt!ne, inneh,


C 3 =68 uF Folienko!!! n�
den
� sa
!!
to
2!r�1 ��Y-.....;.,_
. .,_.;;;uU.!!.8.!.!!m! . !! .!E� ��-.k..o��"J..,�
30 Iflang& Ton 2-3/8 7
Markt
Die gute · Adresse lß
-

00 0

;; scan-speaK
..1:r
.

&..
.

TDL
ELECTRONICS

Mrn
<,.-·e.-
.�.�:11
, 1!1
.... '
··- • 1 1
I tß �,
�--·· --

Mitteltöner I sophon
PSM 1 20/8 DM 55,­
Schwarz, edel, gut:
Yamaha C 4 (Vor/Endstufe)

Hören und Staunen
/Stck:, 2 Stck. Fostex Topzustand, 1 495,- ,DM
Bändchen FT3 RP D M Tel. 067-1 /73 1 28 Focal Onyx - Focal 600 mit neuer Weiche - Procus Fidi·
1 50,- Stck., Tel. bus - Dynaudio Axis 5 - Dynaudio Profil 4 - Lautspre·
0201 -74 1 1 70 eher Teufel �T 55 - Aktivboxen: Elektor Andante - Con·
cept ARS - Dynaudio Axis 5 - Dynaudio Jadee 2 -
Verkaufe 2 Röhren Harnburg
LOEWE Radio Type Katalog 3,50 DM - Andante Baumappe 1 0,- DM
4 N F gegen Gebot,
Ch iffre 2-3/ 1 7

Verk. Bandmaschine Wefdenstfeg 1 6


Akai X 20 1 D D M 450,­ 2000 Hamburg 20
Tel. 04463-707 Tel. : 491 82 75
Electro-Voice Studio·
monitore S I I m. EVM·
1 5B, 8H D-Horn, HT ST Mehr brauchen Sie nicht . . .
350, N�. ca. 6000,­
DM, VB 2300,- DM,
Ce Iestion G 1 2C Bass A
Mldi·Une
1 30,- DM, Telefon
027 1 /336452

2 Visaton Bassi aut·


sprecher WS 30 S 1 60/
220 W, 8 Ohm, Stck.
1 00,- DM verk. 0201
�10
HOiltVSChntne GehaLM
,....

onlstedterStr 17 2011 HOtsbütt�


/309534 nach 1 7 Uhr· Tel. 040 1605 4010

E-Voice Kit 2 kompl. in


Marmorgehäuse (2 'ltansmtsstons-Line zum Selberbauen 1
EVI 1 0/2 ST 350 B) DM �10 Das kleine wunder mit nur 65 cm Höhe
1 500,-

Uutsorecnenmeme
Gt1ndethOf 55 2000 HarnbUrg 1S
aktiv nachrOstb;lr. ab DM- 27SI
Tei.O«J/459591 und der Sound stimmt!
\

Tel. 069/7697 1 9 . . . dazu einen Mini-CD oder

Klang& Ton 2-3/8 7 31


Die gute Adresse in 000

Stade Bremen

Achtung Boxenbauer,
Bausätze fast ge­
schenkt! ! ! Sipe S 1 00
o.w. 449,--, Audax
Pro 1 3 1 69,-, Peerless
Profi 1 o.w. 560,-,
Goodmans 4A 260,­
und viele mehr, Kata­ 1. LAUTSPRECHER­
log gegen 3,- in B rief· •• BAUSÄTZE
marken bei T K-E iek­ •• ALLER SPITZEN­
..
••

I I VORFÜHRSTUDIO
HERSTELLER
tronik, Metzer-Str. 1 2,
8400 Regensburg GROSSES
••
Super H ifi-Boxen: EM II PREISGÜNSTIGE
••

== BERECHNUNGEN
1 80/4 298,-, 2 Weg MDF-GEHÄUSE
Pyramiden 1 60,-,
Peerless 2 Weg 1 60,-, •• PER COMPUTER
Visaton Breitband 63,­ ••
Tel. 094 1 /47622 oder •• AB 200, - DM
•• VERSAND FREI
49657
••
•• proaud io GmbH
. •• AM WALL 45

==
•• 2800 BREMEN 1
TEL. (0421) 1 48 74
••
•••••
•••••

Herford

Audax PRO 38 1 365,- Eton 300 hex 769,-


Audax PRO 24 448,- Fertiggehäuse 278,-
Audax PRO TPX 21 569, - Focal DB 200 239,-
AC Magnum + Sub 543,- Vifa Korrekt 192,-
Ausgefeilter Bausatz sucht Schnapper! 2 x Bausatzgehäuse 74,- / 1 45,- Stratec SyStem 1 1 1 59,-
1 7 cm - Bass im Compound-Gehätise, 25 mm Eton Compact MK 1 1 1 329,- Scan Speak SO 18 368,-
Kai. HT, Linkwitzweiche mit sämtlichen Fertiggehäuse MOF 92,- Scan Speak SO 21 609,-
Teilen o. Gehäuse, Stck. 1 25,- DM Eton 1 00 Hex 398,- Scan Speak SO 25 638,-
Hormann, PF 1 872, 301 2 Langenhagen Gehäuse 255,- Scan Speak 28 W 1 98,-
Eton 200 Hex 469,- Quad. Titan 1 3 cm Mit. 1 19,- .
Focal Onyx 679,-
Dortmund
brüderstraße 1

Herlord 0 52 2 1 /5 68 58
LAUTSPRECHER
Münster
HUBERT

Aus Oberstand und Restposten


Jetzt Boxen der Lautsprecher­ überaus preiswert, alles original ­
manufaktur anhören: verpackt und ungebraucht
z.B. LS 2
Audax MHD 1 1 P 37 TSM 100,-
Coral H 40 35,- JBL 2402 (Ainicol 450,-
Coral H 24 40, - JB L 2405 (Ainicol 450, -
DAS K 5 330, - Manger Schallwandler 400,-
EV 1823 (Ainicol 195,- Peerless KO 40 MR FXS 60,-
LAUTSPRECHER Foster Magnetostat (Teufel! 180,- Pioneer D 23 (Aktivweichel 1600,-

HUBERT GDG Lautsprecherv GmbH .

Steinfurter Str. 37 02 5 1 /27 74 48 4400 Münster


.

· ·

Borsigst r. 65 (Bosigplatz) Öffnungszeiten Mo-Fr 1 4- 1 8 Uhr


4600 Dortmund, Tel. (02 3 1 ) 81 12 27 Sa-1 0- 1 4 Uhr

32
Klang& Ton 2-3/8 7
I I

-
=-- ---------_ ::=.:
D
...... :;:: .9 Ute Adresse in
ie:... 000

Braunschweig · Bochum Koblenz

VERTRAUEN SIE IHREN


EIGENEN OHREN ! LAUTS PRECH ER
HUBERT GmbH
Spitzenboxen bei uns zum Vergleich

�AUDIOe AXIS 5 �·
('o
(:111 •J:ttJ PR0 38
�e'C.�g;
VISATOW Monitor TL 473
� �'(qp Sie sparen bis zu 50 %
ftXAL Onyx
'C. '&
\.. ..,
�e Ober 100 VorfUhrboxen in
� Delta + CS
a..o1-6 o;.,.'(e('o.

.
unseren 2 VorfUhrstudios
*

ijifi 'J,.....
Bauvorschläge
. "'" �
manu iaktur Yb'(f. �'( 'b� * Maßzeichnungen

\-&'4-� \..r:,
* Holzbausätze
Wendensir 5 3 3300 Braunschwe•g Tel 0531 /4 6 4 1 2
t, , t •'I ,+dt• �.,•( f• H1 l u 1 1l lH lH1• (J! HJ 1l lJ''' * Leergehäuse
"'�· *

LAUTSPRECHER
Lautsprecher-Systeme
Internationaler
Hersteller

HUBERT
von 50,: bis 5000,· DM
Gelsenkirchen
0. Höfling
hobby:®
. 3000

· GESUCHT?
lnh.
electron1c
·

172, 4630 Bochum, Tel. (0234) 30 1 1 66


Über 20.000 Artikel für
Wasserstr.

Lautsprecherkits für: Hobby, Beruf , Industrie


e Audiophile und 5400 Koblenz. Viktoriasir. 8·12
Frechen
ll
Preisbewußte Telefon 0261 / 32083

• Hifi-Fans. die gern Eingang Kaulhoi/AIIIöhrtor

kreativ täti9 werden


Wuppertal

I
'Füe·r--j\ftspfuc-hsvoffe:l
oder besondere
St91ing-ldeen haben
• Ideal isten. die auf­

(Baureflex U-. j1
C o m p u t e r o p t i m i e rt e B a u
VOUChlaege
wendige Konstru.k­
- ·
tionen (Baßhörner,

I� 1
TML). mögen -·

• High-Ender. die geschlossene Boxen) fuer


kompromißlose I h r e n Wun schlauhpre c h e r !I
.P.Alllll_SL!L..Y-.QL.h�L lf!/.llll...
Kombinationen
i
JJ!i.f ill.L
L 'L Uio
l
suchen ( Elektro­
I
I
Desig�l
statische Systeme. .. .

!Pah c h l n s ky L auts p re c h e r
Systeme mit beson­
deren Membrankon­
struktionen, Görlich, [§_�s e n ��!.���-�?-�����_pp� '!�-�
Harbeth. etc)

P.-Gorlich Arandor

Bei uns erhältlich:


A uDAX, B EYMA, C oRAL,
D vNAUDIO, EToN, E LECTRO­
Füllen Sie diesen Bestellschein gut leserlich
FocAL, G öRLICH,
VOICE.
H ARBETH, J BL, K EF, LowTHER,
R AE, S HACKMAN.
in Blockschrift aus Ge Buchstabe, Zeichen
und Wortabstand ein Kasten)
Kleinanzeigen
Ausgesuchte Bausätze höchster
Qualität. Für Sie immer vorführ-
bereit bei: QHR ..
- warts .
Gores & Szlosze GbR
Uechtingstr. 1 04
4650 Gelsenkirchen
Telefon 02 09/87 39 68
Sie erreichen uns Mo. - Fr. von 1 5.00
-
bis 1 8.30 Uhr. Sowie an Samstagen
von 1 0.00 bis 1 4.00 Uhr.
� ����-L�L-�-L-L���-L��-L-L��
' L �-L � ��-L_L_
Das R. A. E. LAUTSPRECHER­ Jede Zeile 3,- DM
HANDBUCH ist da! 0 V.SCheck liegt bei
Auf über 80 Seiten finden Sie viele
Baupläne. technische Daten der
0 Briefmarken I Bargeld liegen bei
Name:
Chassis und Bausätze sowie viel
erläuternde Theorie. Strilße:
Gegen DM 1 0, - (Schein) öestellen.
Datum / Untei'Sdlrift PLZ/Ort:
G EFUNDEN! Bitte einsenden an: "Klang & Ton", Kleinanzeige, Knapper Straße 44, 5880 Lüdenscheid (02351 ) 3101

Klang&Ton 2-3/87 33
Die · gute Adresse in 000

Wuppertal Groß-Gerau Frankfurt

Ihr Spezialist MAINHAITAN


ACUSTIK
für
Lautsprecherbausätze
Boxen-Bausätze Tel. 0 69 / 46 89 79
6000 Frankfurt/M.
Wir führen Lautsprecher Friedberger Landstraße 148
der Marken
EV DYNAUDIO
Wir empfehlen Electronic der absoluten
Spitzenklasse: FANE VISATON
SYMPHOIIIC UIIE IG J und IG 2 .
CRAAFT CORAl
D ie Aufstellungsbedingungen des Laut­
sprechersystems und die akustische
CELESTION ETON
Prägung Ihres Hörraumes spielen eine ent­
scheidende Rolle beim audiophilen Genuß. uvm JBL . .

Leider werden alle Lautsprechersysteme Rufen Sie uns an oder


für einen Durchschnittsraum konzipiert.
Um das ganze Spektrum der Klangfarben kommen Sie vorbei.
empfinden zu können, ist eine gezielte
Feinabstimmung des Lautsprechersystems
Fachgerechte Beratung
notwendig - z. B. Einstellen des QTC und bester Service sind
:über die Induktivität, Abstimmen des M-HT­
Bereiches durch L-Pads, Verbesserung der
für uns selbstverständlich.
Impulswiedergabe durch Kapazitäten.
Wir bieten Ihnen dazu die entsprechen· @@�@� ·�$111 �®®�®
den Bauteile der absoluten Spitzen·
lrlasse!
KKSL Beschallungstechnik,
·

Otto-Wels-Str. l, 6080 Groß-Gerau · Bruchsal

Spitzenkl.. LS-System zum Selbstkostenpr. : Selbstbauboxen • Video-Möbel


2 Sat-Boxen, 3-Weg abgel. aus F. Onyx + P
Goncorde + Condor-Subw., 200W-aktiv­ CD-LegerhDIIen auch für zuhause
gegengek. 1 950,-, D-7520 Bruchsai,.., 0 72511723-0

VIdeo-Kassetten-Lagerung in der Wohnung


Tel. abends: 07 1 1 /3 1 6053 1

Komplette VIdeo-Einrichtungen • Compact-Disc-Präsentation und -Lagerung

34 Klang&.Ton 2-3/8 7 .
=------�--==D:.:.::ie:....gute Adresse in 000

Bruchsal Neuhausen

HiFi
made in Bruchsal
HiFi-Boxen-Bau
Selbstbau- Programm
Car- HiFi

•�
HiFi Anlagen

Disco-PA

H1F1 SOJizentechmk . 01Jrlacher Sir 89


� - - --

München
Saarlouis

HiFI-Lautsprecher von JOKER. !JOO!J/Jc���


Die Firma für Lautsprecher.
ACR f;li)•J:J:t llscan·speaK {a.J
®A1Ltar (seas) � für: AUDAX - BEYMA -


CELESTION - DYNAUDIO -
II CELESTION ETON - E. VOICE - FOCAL -

Boxenbau
HECO - KEF - MAGNAT - SEAS


- SIPE - STRATEC - TDL -

. . �I
VIFA - VISATON und vieles


andere.
Alles Zubehör, individuelle Bera­ .
,,. ,
.,

tung, viele Boxen ständig vorführ·
bereit, Schnellversand ab Lager.

0-8000 München 80. Sedanstr. 32, Postfach 80 09 6 5 . Tel. (0 89) 4 48 02 64


A·5020 Salzburg , Gabelsbergerstr. 29 Tel. (06 62) 7 1 6 93

_o
monito r QC deQ _t · _____

power cable · phono cable phono connectors accessories


1000 BERUN 4230 WESEL 5500 TRIER 7800 FREIBURG
AUDIO E, BrOekst..S. 29 1: RONSCH, JOdemntra8e 28-32 SILOMON HIFI STUDIO, MerianatraBe 5
KARSTADT SUPER 3, 1111, Hermannplatz
HIFI IM HINTERHOF, 1181, Großbeerenstr. 65 KOHR
4270 OORSTEN 5910 KREUZTAL 7830 EMMENDINGEN
K.INQ MUSIC. 1112, Ul'lllndatra8e 2()..25
CENTURY 2000 Nt. 4, UppetOI" EKZ • GONTHER I CO, Malburger Stra8e 66 FL0sat ELEKTRO, Elzatra8e 61�
nLO STOHR. 1111, Kaiserdamm 113
oe-ACOUSTJCS, 1/«, Kart-Mwx-straBe 35
8000 FRANKFURT
4300 ESSEN 7810 NEIJ.ULM
SCHOSSAU HIA-TV·YIDEO, Kopstadtplatz 10 MAIR RADIO, Oonaucenter, Marlenstraße 1
2000 HAllBURG
SATURN-HANSA HANDELS GMBH, 1110, Bergeratr. 125-129
RADIO OIEHL, Holzgraben 5-7
8000 MONCHEN
4350 RECKUNOHAUSEN
HIFI STUDIO BERGEDORF, HH 10, Atte �stenatr. 25 FELS AM YIEHTOft, Breite Stra8e 29-31
MAROUARDT, HH 10, LOneburgtratraBe 8 FELS AM KUNrTOR. Kunlbertletra8e 31 8072 DREIEICH FROHUCH RADIO, AuguatensttaBe 1().4
SYSTEM SHOP No.1, HH 1, Uliel\ltrde 32 I KLANG, HIFJ.Laden, Hauptstraße •s NF-UDEN, Sod- 32
lngo!o-
RAUM
WOHNPHON, HH 31, Buachltra81 7
4800 DORTMUND
HEMPELMANN RADfO, Ek'Oderweg 3 6100 DARMsTADT 8070
YAMAHA HIA EXKLUSIV, HH 13, Grindelhof 85
LAUTSPftECHER FACTORY, Bremer Stra8e 28-30 AY-MARKT, RheinstraBe 97-99 MEDIA MARKT, Ettl.gstra8e 23-25

2300 KIEL
LUDGER KUHL, Helnrichatra8e 52 8400 REGENSBURG
6200 WIESBADEN MEDIA MARKT, Be,luwarensttaSe 29
4830 BOCHUM
E.XTRA, Knooperweg 41 HAKQ FOTO, Frledrich-lueg-st.r 2--8
HIFI LAGER SUPPQ. Am $chk>8patk
KENIING
PRO MARKT, Malnzer Straße 99
4650 GELBENKIRCHEN 8500 NORNBERG
2400 LOBECK
RICHTER RADIO, BahnhOtstraße 18
RADIO ADLER, Joaephplatz 8
HIFI POINT, HochatraBe 3
IMPUl.S. Hansestraße 36
8300 GIESSEN
2800 BREMEN 4880 GELBENKIRCHEN-IIUER
PRO MARKT, GottlletH>almler-Stra8e 1• STEREO WUNDERLAND, Hlftoatudkl, 85fl0, Wolgemutstr. 1

MAATEN RADIO FERNSEHEN, HochatraBe 11


ST!REOLAND, Contretcarpe 45 • LANGENFELD ELEKTRO, Potaumenrtta!Se 118
8400 FULDA 8700 WORZBURG
iiFiCiliiiEii; Abtstor 9
TONUS HIF1·LAND, Breitenweg 57�9
HOFMANN + SCHNEIDER. StephanitraBe 1
2850 BREMEAHAYEN 4700 HAMM
BENINO GMBH, CcMumbua Center
6500 MAINZ 8900 AUGSBURG
AUDITORIUM, Ftn:ünand-Poogei-Straße 9
4790 PADERBORN
TOTAL MARKT, HIFJ.VIDEO.TV, W- 13 Ö
M LLER RADIO, \/IId-, 1. St.

ST\1010, Bahnhofstraße 36 6800 MANNHEIM 8901 AUGSBURQ.STEPPACH


TEUTSCH TECHNIKLAND, GutenDergltraBe 35 MÖLLER RADIO, Ulmer Stra8e 1
3000 HANNOVER
HIF1 MEILE, VolgortWeg 58
UNGER HIFI

KARSTADT TECHNIKHAUS. Bahnhofstraße 6


4837 VERL .
8900 HEIDELBERG
...... 3
lECKHOF ELEKTRO, Uhlandllra8e 2
TONSTUDIO KASEUTZ,. Georg.wal\ 1 DIE STEMOPHONIEfTUNKL GMBH,
3300 BRAUNSCHWEIG
W'ffl(riAS
i STUDIO·TECHNIK, Bindestraße 1"'"' STYTTGART
5000 KOLN
7000
MSP HIFI STUDIO, CAclllenatraBe .8 8ARTH RADIO, RotebOhlplltz 23
AB-SOUNDTECHNIK, Kamekeatta8e 2--8
3400 GOmNGEN
MUOAA AKUBnC KO, Goetheallte 8 RHEIN RADIO, Habsburgerrlng 22 7320 GOPPINGEN
3500 KASSEL 5090 LEVERKUBEN HOHL RAO+O, l..llmer Straße 113
HIFI 2000, SchOnleidenstraBe 5ot I<Oiner Stra8e 67-69 7500 KARLBRUHE
KLANG+ FARBE, Ff1tz-EMr-Stra8e 6
WINZEN RADIO,
WEBER. HEINI, Wllhelmatrde 1
-•
5100 AACHEN

4000 DIISSELOORF
KLANGPYRAMIDE. Karlagraben 35 TEUTSCH TECHNIKLAND, Unterwelngwtenfeld
7700 SINGEN
DIE NADEL, MOhlenllraBe 1
5300 BONN
ICHLEMBACH + CO, Friedrich-Ebert-str. 1()-20
HIFI SYSTEMS, Herzogsfreudenweg 16 SCHELLHAMMER RADIO, FrelbQh1stra8e 21

5400 KOBLENZ 7730 YS-SCHWENNINGEN


YT8 HIFI-ITUDIO,
4030 RAnNGVUW.ot
MAKRO MARKT, Am s.ndbr.ch 28 Hohenzol�ra8e 119 YIDEOIOUND, Allerenst aße 11

4050 MONCHENGLADBACH
LISCHPER HIFI STUDtO, Wlldhauaenerstr. 221-223
4100 DUISBURG

SCHOSSAU HIFFTV·YIDEO, Dultburger Straße 228


BARTEN KG, Schulz-Knaundt-StraBe 18-22

4132 KAMP-LIIm'ORT
HAA8CH RADIO, MoerMr StraBe 222
4150 IlREFELD
OLCHEWSKY I CO,. MatttatraBe 182·165
aCHOSIAU HIA-TY-VIDEO, Ostwall 150

Vertrieb:
in-akustik GmbH, 7801 Ballrechten/Dott., Tel. 07634/728

Klang& Ton 2-3/87 35


Visaton Tricon

" � . \

_._.,. ��-
. ".�;._.. � ....-� .;. . .•.-.•.

36 Klang& Ton 2-3/8 7


Bausatz

Innerhalb der Bausätze "Technology die sich daraus ergebende Gehäuse­ Wirksame Membranfläche
Une" erweitert Visaton jetzt das Pro- größe bei vorgegebenem Ein� und Aus- . SD = 300 qcm
gramm mit einem Drei-Wege-Bausatz, schwingverhalten. Bewegte Masse
der sich mit wohnraumgerechter Grös'- Hierzu lesen Sie bitte die Erläute­ Mmd = 28 g
se zufrieden gibt. Was allerdings bei rungen, die uns Dipl.-lng. Friedemann Mechanische Nachgiebigkeit
erster Betrachtung als einfache Baßre- Hausdorf von Visaton gegeben hat. Cms = 1 ,065 mm/N
flex-Konstruktion ·aussieht - das auf Ein ungemein stabil wirkender Guß­
der Rückseite der Box verborgene korb nirp.!llt auf der Rückseite das Der Mitteltonlautsprecher
Rohr · ist damit allerdings nicht ge- Magnetsystem mit beachtlichen 1 5 7 Alles was gut und teuer ist, wurde
meint - entpuppt sich bei ausführlicher Millimetern Durchmesser auf. Die beim Mitteltonlautsprecher "TL 4 F
Betrachtung doch als gekonnte Vari- Zahl 50 innerhalb der Typenbezeich­ alnico" von Visaton eingesetzt. Gut ist
ante der Konstruktionen, die unter nung gibt dtm Durchmesser der im klanglich nicht beeinflussenden Sin­
Anwendung der von Thiele und Small Schwingspule in · Millimetern an. Pol­ ne hier der verwindungssteife und re­
aufgezeigten Grundlagen seit mehr als ·gende Thiele/Small-Parameter können sonanzarme Druckgußkorb. Teuer da­
zehn Jahren zum Allgemeingut . der wir dem Vis�ton-Datenblatt entneh- gegen istder Einsatz eines Alnico-Mag­
·�
Lautsprecher-Konstrukteure gerechnet men: ·
·.. · neten (Legierung aus Aluminium, Nik­
werden kann. _;/.' ·.� ··Gleichstromwiderstand der Spule kel und Kobalt) als Antrieb für die
· · · . : .· R� .= 6,0 Ohm
.
.
· . Aluminium-Schwingspule mit 25 Milli­
Der Baßlautsprecher . . �, · .Freiluftreson�� · meter Durchmesser. Ähnlich wie beim
Mit 25 Zentimeter Durchmesssex:.: fs = 30 Hz · : ... ·
..
· .. Tieftöner wird als Material für die
läßt sich schon recht gut Baß �pachen·. . :Mecbanische'Güte . · .. Membran ein Zellulose-Kunststoff-Ge­
Diese Behauptung kann als ländläufi- Qms-= ·1 ;4 ··· . � .. misch eingesetzt. Eine direkt mit der
ge falsche Behauptung abget�n werden, Elektrische. Güte . Schwingspule verbundene Titan-Kalot­
sofern man sich nur an der Größe vq'm -Qes. = 0 , 1:9 ·: · . te soll für einen linearen und weiten
Visaton Tieftonlautsprecher TJ:,J OB/SO · 'G'esamtgüte- aus Qms unä Qes Frequenzumfang sorgen, Eine Nahfeld­
orientiert. Maßgebend ·für die ·en:eich- ' Qts := D, 1 7 · · . · ,
.
messung des TL 4 F alleine zeigt ober­
bare Tieftonwiedergabe sind im R�gel- Äquivalentvolumen halb von 2000 Hz einen stetigen Ab­
falle die Thiele/Small-Paramete� · u:f1d _vas· = 1 30 1 · fall nach 1 0. Kilohertz (kHz) hin und
. �

' ... :mM: HiFi Qualität


Life Atmosphäre zuhause!
Wir bieten ein umfangreiches Programm an preiswerten
Qualitätsbausätzen. Unser Angebot reicht vom kompakten
Autolautsprecher bis zur 300 Watt Box. Darüber hinaus
fUhren wir auch ' B oxen in Subwoofer.- und B assreflex­
technik. Sämtliche B oxen sind flir CD Technik geeignet,
wurden in akustischen Labors entwickelt und im Vergleich
mit S p itzenboxen getestet. Für die Montage der IEM Bau­
sätze sind weder technische Kenntnisse noch spezielles
Werkzeug notwendig. Bei IEM Boxen werden die Laut­
sprechersysteme mit speziellen Steckverbindungen an die
fertig verdrahtete Frequenzweiche angeschlossen. Um­
ständliches Löten entfällt. Wenn Sie mehr erfahren wollen
schicken wir Ihnen gerne unser kostenloses und unver­
bindliches InformationsmateriaL
IEM Industrie Elektronik GmbH,
.
Postfach 40, 8901 Weiden, Te l. 0 82 93/19 79
_,

---

Klang& Ton 2-3/F


37
· Visaton Tricon

Potentiomete� Range: __ dB Rectifier: __ lower lim. Freq.: __ Hz Wr. Speed: __ mm/sec. Paper Speed: __ IJim/sec.
50 2
dB
40::21
I -"1fi'I
ViuLon
T r i ton 30 1 &

---- 20 1 0

�ec. N�.: __ 10 5
)at ..,12,1986
Sig'i41) Pl�enka o� o:
10 20 Hz 50 1 00 200 500 1 kHz 2 5 10 20 40 0 A B C lin.
Multiply Freq. Scale by: ______ Zero Level: _______ _ A B C lin.

bestätigt damit auch den im Prospekt gabe auf einem hohen Niveau gehalten. wir angenehm überrascht, da der
genannten weiten übertragungsbe­ Visaton schlägt hier wie üblich vor, Tiefbaß sehr viel stärker abgestrahlt
reich. den mechanischen Aufbau der Weiche wird als erwartet. Die beiden bei­
auf der Universalplatine UP 70/3 vor- liegenden Frequenzschriebe (siehe
· Der Hochtonlautsprecher zunehmen. Für die korrekte Bestük- Bild 4 und 5) zeigen die Amplitu-
Eine ungewöhnliche Formgebung kung dieser Platine bilden wir den La­ denfrequenzgänge des WSP 26 S
der Membran weist der Hochtöner TL geplan der Bauteile ab. (2 5-Zentimeter-Visaton-Tieftöner -
1 4 CH auf. Visaton gibt an, der Hoch­ Anmerkung der Reaktion) im Ver­
töner arbeite im unteren Übertragungs­ Das Gehäuse gleich zum TL 1 0/B 50, beide in
bereich (wo immer das sein soll) als Visaton hat uns zur Erklän.mg der 1 20 Liter netto eingebaut, mit
Konuslautsprecher und bei hohen Fre­ Baßreflexabstimmung einen Komen­ gleicher Baßreflexabstimmung.
quenzen als reiner Kalottenhochtöner. tar von Diplom-Ingenieur Friedemann Dabei zeigt sich, daß natürlich die
Es mag sein, daß viele- Betrachter die Hausdorf (Leiter der Abteilung Ent­ Kurve der geschlossenen Box beim
Form der Membran· als unmodern an­ wicklung bei Visaton) hereingereicht, TL 1 0/B 50 sehr viel früher abfällt,
sehen, da alle Welt auf die klanglichen den wir im gesamten Wortlaut unver­ als beim WSP 26 S, also viel zu we­
Qualitäten von Kalottenhochtönern ändert abdrucken. nig Baß abstrahlt. Interessant ist
schwört. Wir konnten jedenfalls beim * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * * �* * * * * * aber, wie wirkungsvoll die Baßre­
Hören keine gravierenden Nachteile flexabstimmung l;>eim TL 1 0/B 50
(allerdings auch keine Vorteiler in Von Thiele und Small wird für eine ist: Maximal plus acht Dezibel,
irgendeiner Art wahrnehmen. Keinen Baßreflexabstimmung bekanntlich während beim WSP 26 S nur maxi­
Vorteil sehen wir allerdings in einem eine QB 4-Abstimmung angestrebt, . mal sechs Dezibel hinzukommen !
zusätzlich auf die hintere Polplatte bei einem Chassis mit einem Qts­ (Unklar ist bisher noch, wie das
bei Hochtönern aufgesetzten Magne­ Faktor kleiner als 0,3 83 dagegen die physikalisch überhaupt möglich ist.
ten. Der Wirkungsgrad wird durch die­ QB 3-Abstimmung mit flacherem Denn wenn die gesamte . Schall­
sen Aufwand um den bescheiden klei­ Abfall 1 8 Dezibel pro Oktave. energie, die in die Box abgestrahlt
nen Wert von etwa I ,0 bis 1 ,5 dB (De­ Nach dieser Methode wird das er­ wird, nach vom gelenkt wird,
zibel) gesteigert, was in der Auswir­ rechnete Boxenvolumen umso klei­ . bekommt man theoretisch nur eine
kung nahezu lächerlich · wirkt, wenn ner, je niedriger der Qts-Faktor ist. · Erhöhung des Schalldruckes um
man sich den Spannungsteiler aus R 5 Damit erzielt man immer die glc�i­ sechs Dezibel. Offensichtlich sind
und R 6 im Weichenschaltbild be­ che Hochpaßftlter-Charakteristik, die Verhältnisse in der Praxis. doch
trachtet. Mittlerweile wird ein solches unabhängig von der Güte des Laut­ noch komplizierter.) In der Ten­
"optisches Aufmotzen" auch bei eini­ sprechers. Der entscheidende Nach­ denz hat sich dieses Ergebnis immer
gen Herstellern bei Mitteltönern vorge­ teil dabei ist aber die sich zwangs­ wieder auch bei anderen Laut- ·
nommen! Ein Trost ist allerdings da­ läufig ergebende hohe l{elmholtz­ sprechertypen und Gehäusen er­
bei, es schadet ganz bestimmt nicht. frequenz fb. Beim TL 1 0/B 50 geben. Die Messung zeigt weiterhin,
würde man in einem Volumen von daß die Abstimmung mit dem
Die Frequenzweiche 1 2 Litern einen Minus-Drei-Dezibel- WSP 26 S mehr Baß im Bereich
Auch hier im Signalweg nur Folien- Punkt von 90 Hz (fb = 60 Hi) be­ · zwischen 50 Hz und 1 00 Hz bringt.
kondensatoren, wie es bei hochwerti- kommen. Da das natÜrlich höchst Wenn man bedenkt, daß die Mes­
gen Bausätzen üblich ist. Mit Hilfe unbefriedigend ist, haben wir nach sungen unter freifeldähnlichen Be­
einer Ferritkernspule mit sehr gerin- einem Ausweg gesucht und einfach dingungen durchgeführt werden,
gern Gleichstromwiderstand bleibt der mal untersucht, was passiert; wenn kann man sich vorstellen, daß
Dämpfungsfaktor der Endstufe zum man Lautsprecher mit sehr hohem unter Umständen die WSP 26 S­
einen we�tgehend erhalten, ZUIIJ ande- Antrieb in ·bedeutend größere Ge­ Kombination einen zu starken Baß
ren wird die Qualität der Baßwieder- häuse einbaut. Vom Ergebnis waren (bei Aufstellung auf dem Boden
Klang& Ton 2-3/8 7
38
Visaton Tricon
oder gar in der Ecke) produziert. Vor dem Einsetzen der Frontwand komplette Füllung mit weißer Poly­
An dem Abfall der Filterflanke muß in jedem Falle der Kunststoff- esterwatte (BAF-Wadding) mit 40 bis
ist abzulesen-, daß es sich um eine topf (siehe Stückliste) als rückseitige 50 Millimeter Stärke erforderlich. Wer
'
QB 2 bis QB 3-Abstimmung handelt, Abdeckung für den Mitteltöner ange- will, kann hier genauso wie bei der Be­
die in Bezug auf Impulsverhalten bracht werden. Man kann die Befesti- dämpfung vom Tieftonteil experimen­
auf jeden Fall einer QB 4-Abstim­ gung durch Kleben mit Silikon, Heiß- tieren. Das Tieftonteil wird in der
mung vorzuziehen ist. kleber, Pattex oder ähnlichem vor- · oberen Hälfte komplett mit BAF-Wad­
**************************** nehmen. Auch ein Rohr mit 1 00 Mil- ·ding gefüllt, die untere Hälfte bleibt
Der Gehäuseaufbau limeter Durchmesser aus Kunststoff frei.
Sieht man · von den Versteifungen (Sanotärrohr· Nennweite I 00) oder ·
ab, so können bei Eigenbau des Ge­ Pappe kann benutzt werden. Wichtig · Klangliche Beschreibung
häuses keinerlei Probleme auftauchen. ist dabei natürlich das eine Ende mit · Versucht man eine Aufteilung der
Visaton schreibt für diesen Bausatz einem passenden runden Holzbrett . Wiedergabe in drei Teilbereiche vorzu­
MDF-Platten (Feinspanplatte) in 1 9 luftdicht zu verschließen. Gerade bei . nehmen, so kann der Mittelwert aus
Millimeter Stärke vor. Nach wie vor Mitteltönern haben wir die Erfahrung Baß-, Mitten- und Höhenwiedergabe
sind Baumärkte, die MDF führen, nur gemacht, daß es sinnvoll ist, solche recht einfach mit einem Wort be­
vereinzelt anzutreffen. Sollte auch kei­ Rohre durc;hgehend bis an die Rück- . schrieben· werden: ausgeglichen. Eine
ne Schreinerei aufzufinden sein, die wand zu leimen, um eine festere Ver- leichte Zurückhaltung in den stimm­
MDF zuschneidet oder sollte der Preis bindung von Front- und Rückwand zu liehen Lagen gereicht der Tricon dabei
für MDF zu hoch sein (etwa das zwei­ erzielen. zum Vorteil, läßt allerdings eine gering-
bis dreifache gegenüber 1 9 Millimeter fügige Unterbelichtung des Hochtonbe­
Spanplatte) kann natürlich das Gehäu­ . Die Bedämpfung reiches erkennen. Woraus man jetzt
se auch aus Spanplatte aufgebaut wer­ Es kann nicht oft genug betont wohl wieder schließen muß, daß die
den. Klangliche Einbußen können wir werden, einer der wichtigsten Punkte Tricon gut 4n Baß ist. Hier scheint
uns nicht in großem Maße vorstellen, beim Boxenbau ist und bleibt die rich­ sich zumind�st eine Linie bei Visaton
da bei der vorgesehenen Versteifung . tige Bedämpfung und die Wahl des anzudeuten, wenn man an die V.I.B.
und auf Grund der geringen Tiefe und ·richtigen Bedämpfungsmaterials. So­ zurückdenkt. Auch hier · wurde eine
Breite ein zu großes Mitschwingen der wohl beim Visaton-Topf (der den angenehme Fülle im Baßbereich no­
Gehäusewände ausgeschlossen werden Hochtöner - siehe Zeichnung - mitab­ tiert. Alles in allem eine gute Preis/
kann. . deckt) als auch beim Rohr ist eine Klangrelation.
r-------�--�

Die TV-Hobbythek und :IEM: Boxendesign


die Funkschau stelnen vor: Entwerfen Sie Ihre B oxen selbst !
Wir bieten ein umfangreiches Programm an preiswerten

AKOMP die High End­


Qualitätsbausätzen. Unser Angebot reicht vom kompakten
- Autolautsprecher b is zur 300 Watt B ox. Darüber hinaus
führen wir auch Boxen in Subwoofer.- und Bassreflex­

Aktiven für Selbstbauer. technik. Sämtliche B oxen sind ftir CD Technik geeignet,
wurden in akustischen Labors entwickelt und im Vergleich

Sogar . fertig gibfs kaum


mit Spitzenboxen getestet. Für die Montage der IEM Bau­
sätze sind weder technische Kenntnisse noch speziell'es
Werkzeug notwendig. Bei IEM B oxen .werden die Laut­

etwas Besseres. sprechersysteme mit speziellen Steckverbindungen an die


fertig verdrahtete Frequenzweiche angeschlossen. Um­
ständliches Löten entfallt. Wenn Sie mehr erfahren wollen
schicken wir Ihnen gerne unser kostenloses und unver­
bindliches InformationsmateriaL
Auch Ungeübte können sich diese Anlage bauen, denn
IEM Industrie E lektronik GmbH,
40, 8 9 01 Weiden, Tel . 0 82 9 3/1 9 7 9
alle Platinen sind fertig bestückt und geprüh. So gibt es
keine Fehler. Und die Gehäuse (Esche Echtholz roh ge· Postfach
schliffen) können Sie farblieh genau Ihren Vorstellungen

I anpassen.
Mehr über diese 250 Watt Aktiv·Anlage steht im
Prospekt.

�-
Das - ---
interessiert -Bitte
mich. - Prospekt.
---
I Name --------t
I StraBe -------:1
I �LL/Ufi-------t
I AKOMP
I Akomp Elektronik GmbH
Hasselhecker Slraße 23
I 6352 Dber·Mörlen Telefon 0 60 02 / 1 4 04
·

39
Klang& Ton 2-3/87
Visaton Tricon

STECKB R I E F

Bausatzname
Tricon
Hersteller
Visaton
Konstruktion
Visaton
Gehäuseart
Baßreflex
Abmessungen in M i l l imeter
B X H X T 305 X 1 038 X 338
Nettoinnenvolumen
ca. 80 Liter
Anzahl der Chassis
3
Tieftöner
25 cm
Zellulose, Kunststoffmembran
M itteltöner ·
1 2 cm
Konus, Zellulose-Kunststoffmembran,
Alnico-Magnet
Hochtöner·
1 4 mm
Konus/Kalotte
I mpedanz
8 0h m
Wirkungsgrad
91 dB
( Rauschen 2,83 Volt eff.)

fnu�
Übergangsfrequenzen, akustisch gemessen

0%�
400, 3000 H z Cs Rs
I

Belastbarkeit
200 Watt
( laut Herstel ler)
Frequenzweiche
c3 L4
s. Schaltbild

TL 4 F
Bausatzpreis/Paar
ca. DM 1 .500,­
Fertiggehäuse/Paar
l iegt noch n icht vor
Vertrieb
V I SATON TL IO/B 50
Peter Schukat
Pfalzstraße 5-7
5657 Haan 1

STÜC K L I ST E R 1 = 8,2 Ohm Keramikwiderstand, 9 W 2 Stück Sockel 40 x 300


R 2 = 2,2 Ohm Keramikwiderstand, 9 W 2 Stück Sockel 40 x 267
Lautsprecherchassis R 3 = 1 0 Ohm Keramikwiderstand, 9 W 2 Stück leisten, 25 x 227
1 Stück Tieftöner R 4 = 8,2 Ohm Keramikwiderstand, 9 W für abnehmbare Rückwand
T l 1 0/ B 50, 8 Ohm R 5 = 2,2 Ohm ·Keramikwiderstand, 9 W 2 Stück Leisten 25 x 1 000
1 Stück M itteltöner R 6 = 1 0 Ohm Keramikwiderstand, 9 W
T l 4 F, 8 Ohm 1 Stück Abdeckkappe AK 1 4.20
1 Stück Hochtöner 1 Stück Baßreftexrohr B R 1 4.70, (Topf für Mittel- und Hochtöner)
Tl 14 C H , 8 Ohm länge 1 2 cm
Bedämpfungsmaterial
Frequenzweichenteile 1 Stück Anschlußklemme, · 4 Beutel V isaton Matten Nr. 5070
l 1 = 6,8 mH Ferritspule, 0,35 Ohm ca. 2,5 m Leitung für I n nenverkabelung
l 2 = 3,0 mH luftspule, 0,9 Ohm 8 Stück Holzschrauben, selbstschneidend
L 3 = 0,6 mH luftspule, 0,3 Ohm Gehäuseteile, alles 1 9 mm M D F M 4 x 20 mm ( Lautsprecherbe·
L 4 = 0,2 m H luftspule, 0,2 Ohm ( Feinspanplatte) festigung), M ittel- u. Hochtöner
L 5 = 0,6 m H Luftspule, 0,3 Ohm 2 Stück F ront/Rückwand 267 X 1 000 4 Stück l nnensechskantschrauben
C 1 = 33 uF E lko, bipolar, 1 00 V 2 Stück Seitenwände 338 X 1 038 M 5 x 30, mit E inschlagmuttern
C 2 = 22 u F E lko, bipolar, 1 00 V 2 Stück Deckel/Boden 267 X 338 Weißer Holzleim
C 3 = 33 u F Folienkondensator, 250 V 1 Stück Versteifung, oben 267 X 1 00
C 4 = 6,8 i.JF Folienkondensator, 250 V 1 Stück Versteifungsring, 267 X 300 .
C 5 = 4,7 u F E lko, bipolar, 1 00 V M itte
C 6 = 1 ,5 u F Folienkondensator, 250 V 2 Stück Versteifung, Rückw. 60 x 350

40 Klang& Ton 2-3/8 7


Bausatz

Klein

· und hervorragend

Bausätze für wenig Geld gibt es wie


Sand am Meer. Meist verdienen sie nur
das Prädikat billig, da sie weit davon
·entfernt sind einen guten Klang zu
· liefern. Wir wollen hier nicht gegen
' preiswerte Fertigboxen der Preisklasse
bis 1 00 Mark sprechen, auch nicht
·gegen Bausätze dieser Klasse. Die Er­
· fahrung zeigte bisher, daß guter Klang
für wenig Geld als Ausnahme anzu-
sehen ist. Diese Erfahrung ist durch
einen Bausatz für gerade 1 00 Mark pro
Stück nur bestätigt worden. Allerdings"
. in dem Sinne der Ausnahme bestätigt
. worden, nicht im Sinne der Regel, die
da besagt: Für wenig Geld gibt es nir-
�����::::=====----_J gendwo viel.
/

Klang& Ton 2-3/8 7


41
· Family ____________________.

Lag bisher die Schallmauer im wollte wissen, was an einem solchen Maße aus "errechnet" und "erhört"
Selbstbau nicht weit unter 200 Mark Lautsprecherbausatz klanglich und zusammengesetzt wurde. Die Ent­
pro Box ohne Holz, so · wird mit der auch sonst noch dran sein kann, also wickler der Family sind, · was wir jetzt
Zwei-Wege-Box Family nun ein Bau­ her damit zum Test. schon vorweg nehmen können, den
satz erhältlich sein, der komplett ( ! ) richtigen Weg gegangen, um den in der
bis zur 1etzten Schraube alle nötigen Was ist drin? Praxis immer vom Idealfall abweichen-
Teile enthält und d a bei keine 1 00 Naturgemäß interessiert zunächst den Chassis-Eigenschaften entgegenzu­
Mark kostet. Man muß allerdings er­ bei einem Lautsprecher-Bausatz der- wirken. So viel wie nötig, so wenig als
wähnen, daß einem kein allzu großer Inhalt ; welche Lautsprecherchassis möglich, · das scheint der Wahlspruch
Rest vom 1 00-Mark-Schein bleibt, werden eingesetzt? .bei der Entwicklung der Weiche gewe-
genau zwei Deutsche Pfennige be­ Für den notwendigen Druck im sen zu sein, sicherlich immer mit
kommt man aus der Ladenkasse zu­ Baßbereich sorgt ein 1 6-Zentimeter- einem wachen Blick auf den Preis der
rück. Die Preisgrenze erscheint somit Chassis mit der sinnigen Typenbe- ' Bausatz-Kombination.
als doch etwas erzwungen. Lange zeichnung ADT 1 60-P. Die Membran
Rede, kurzer Sinn, KLANG &TON dieses Treibers besteht aus einem un- · Der Aufbau des Gehäuses
ter hohem Druck in Prägestruktur Beim Auspacken des im Lieferum­
gepreßten Naturfasermaterial, sprich fang der Family enthaltenen Gehäuse­
ein Zellulosegemisch. Eine satte Ober- bausatzes gibt es flir viele Selbstbauer
flächenbeschichtung der vorderen bestimmt eine positive Überraschung.
Membranseite soll zum einen die Mas- Nicht einfache Spanplatte, sondern
se vergrößern helfen, zum anderen hochwertiges MDF (Feinspanplatte)
mögliche Teilschwingungen vermin- mit 1 6 Millimeter Wandstärke findet
dem. man vor. Wie schon des öfteren von
Im Hochtonbereich findet ein Chas- uns erwähnt ist MDF leider nur in we­
sis mit nur zehn Millimeter Membran- nigen Baumärkten und Schreinereien
durchmesser Verwendung. Es handelt erhältlich und überdies recht kostspie­
sich dabei um einen Zwitter aus Ko- lig - etwa das zwei- bis dreifache des
nus- und Kalottenhochtöner, dessen Spanplattenpreises. Einer der Vortei­
Membran aus Polymer-Kunststoff be- le von MDF liegt in der glatten Ober­
·

steht. Die Schwingspule mit ebenfalls fläche und in den glatten Schnittkan­
zehn Millimeter Durchmesser wird ten, die sich in nur minimaler Zeit
trägerlos an die Membran angesetzt. zum Lackieren vorbereiten lassen.
·

Für eine erhöhte Belastbarkeit und Dem Family-Bausatz liegt auch eine
eine Verringerung von Verzerrungen · Anleitung bei, in der gesondert auf das
ist der Luftspalt mit magnetischem Thema der äußerlichen Verschönerung
Öl gefüllt. eingegangen wird. Rollen, Lackieren
. oder auch Furnieren, das GehäuSema-
Die Frequenzweiche terial MDF stellt jedenfalls eine gute
Das Herz einer jeden Lautsprecher­ Basis flir jede denkbare äußere Gestal­
kombination, gleichgültig ob aktiv tung dar. Die Hülle der kleinen Box
oder passiv, stellt die Frequenzweiche besteht aus sechs Brettern, bei denen
dar. Nach Meinung vieler Entwickler die notwendigen Ausschnitte bereits
entscheidet sich hier zu mehr als 50 % vorgenommen sind. Außer einem
ob der Klang der Kombination Begei­ Kreuzschraubendreher und weißem
sterung oder nur .abfällige Bemerkun­ Holzleim sind nur noch die eigenen
gen beim musikalischen Geschehen Hände flir den Zusammenbau notwen­
hervorruft. Dieses Herz besteht bei dig. Die komplettte Verdrahtung der
- dem Bausatz Family nur aus vier Bau­ Chassis mit der Frequenzweiche und
teilen und damit stellt sich dem Kun­ den Anschlußbuchsen wurde mit
digen die Frage, ob es· sich hier der Steckverbindungen ausgerüstet - also
Einfachheit halber um eine "Lehr­ kein Lötkolben erforderlich. Nur ein
buch"-Weiche mit einer Flankensteil­ bescheidenes Manko fiel uns auf, kein
heit von 1 2 dB (Dezibel) pro Oktave Nut- und Federsystem oder ähnliches,
handeln könnte. Wir konnten uns da­ die Verwendung von Schraubzwingen
von überzeugen, die Bauteilwerte pas­ oder Packband hilft allerdings dann,
sen weder in eine der üblichen For­ die Teile zu einer winkligen Konstruk­
meln, noch kann man sie in Tabellen tion zusammenzusetzen. Aber irgend­
nebeneinander geschrieben fmden. wo mußte hier schlußendlich gespart
Hier findet sich zum Glück eine Bau­ werden.
teilekonfiguration ein, die in richtigem .

42 Klang& Ton 2-3/8 7


FamiiY-

··
Potentiometer Range: __ dB Rectifier: __ Lower'Lim. Freq.: _
· __ Hz Wr. Speed: __ mm/sec. Paper Speed: __ mm/sec.

Measuring ObJ.:
50 H>::
dB
ea�ulz 8 1

Audio Besiyn
40

filily 30 1 6 ·

---- 20 1 4 '

Rec. No�__ 1 0 5 :c ·
Date: 22 . 1 2 , 1 986
Sign.:HD P i zonka 0 ' .., 0
10 20 Hz 50 1 00 200 500 1 kHz 2 5 10 20 40 0 A B C Lm.
Multiply Freq. Scale by: __ _ _ __ Zero Level: '_---...,....--- A B C Lin.

Und wie klingt es denn so ?


. Schränkt man seine Lautheitsvor­
K U R ZSTECKB R I E F
stellungen etwas ein, versucht nicht
Heavy-Metal oder Mahlers Zweite mit Bausatzname Belastbarkeit
originalähnlicher Lautstärke zu repro­ Family keine Angabe
duzieren, dann . . . . . . tja dann kann man Hersteller ( laut Hersteller)
eigentlich nur staunen. Erreichen man­ Audio Design F requenzweiche
Konstruktion betriebsfertig
che der kleinen preiswerten Kistchen
Audio Design Team im Bausatz enthalten
nur den Titel Brüllwürfel oder Schrott­ Gehäuseart Baussatzpreis/Paar
dose, verbunden mit einem Lästig­ Baßrl[!flex ca. D M 200,-
keitsfaktor von mehr als 90 ( 1 00 be­ Abmessungen in Millimeter (Chassis, Fertigweiche, Bedämpfungs­
deutet spontaner doppelseitiger Trom­ B x H x T 1 96 x 380 x 245 material u nd Gehäusebausatt/Paar,
Nettoinnenvolumen M D F roh, mit Ausschnitten)
melfellbruch), so zeigt einem dieser
1 5 Liter D irekt-Vertrieb und Versand:
kleine Lautsprecher als Bausatz, daß Anzahl der Chassis Audio Design G mb H & Co KG
es doch anders geht. Eine ausreichen­ 2 Kurfürstenstraße 53
de Baßwiederbabe, unaufdringliche Tiefmitteltöner 4300 Essen 1
Mitten und eine im Trend liegende 1 6 cm
beschichtete Papiermembran
Hochtonwiedergabe verleihen dem
Hochtöner
Bausatz Family eine Preis/Klangrela­ 1 0 mm Kalotte
tion die mehr als sehr gut ist. Kunststoffkalotte
Mehr als empfehlenswert nicht nur I mpedanz
als Hauptlautsprecher ftir die HiFi-Aii­ 4 0h m
Übergangsfrequenz
lage im kleinen Raum, hervorragend
2700 Hz
geeignet für Auto (wenns räumlich · akustisch gemessen STÜCK L I STE
geht), Schlafzimmer (wenns mit Musik Wirkungsgrad
besser geht), Küche (wenns ohne 92 d dB außer Holzleim enthält der Bausatz
Musik nicht geht) und für was und wo · ( Rauschen 2,83 Volt eff.) alle erforderlichen Teile
· sonst noch sollten Sie ausprobieren.

TON H ALLEN STR . 49 4 1 0 0 DU l SBUR G 1 Tel . 0 2 03 / 2 9 8 9 8 ·

Foc a l Onyx Testsieger H i F i Vision 11 '86 875 ,-DM


Gehäuse Lack ab 395 ,-

Foc a l Kit 2 5 0 III 198 ,- DM


Gehiwse M D F roh , fertig 1 1 9 ,-

VIFA Basi s E L E KTOR hiliboxen 86 698 ; DM

��
G ehäuse MDF ab 395 , -
'\,) v 80 Seiten , 54 bebilderte li
��"\.'\,)� '\.; � Beschreibung en , Prei s l iste :
VIFA Korrekt Test HiFi Vision 12'86 19H ,-DM
Gehäuse M D F roh 1 35 , -

�� x�� /� O E R KATA L O G ' 8 7/ L M Column 2 895 ,- DM


��/ �
Gehatise Lack I Furnier ab 590 , -

� Scheck , wird ver rechnet ! �/


_,.
g e gen 5 , - DM Schein oder Celestion ARS NOVA I ANGEBOT solange Vo rrat
statt 44 ; nur noch 345 , • ! !

Klang& Ton 2-3/8 7 43


Grundlagen

Am Anfang wa• da1 H01n


Mit dem Horn verbindet man rea­ binationen auch "normale" Mittel­
listische Dynamikentfaltung, das und Hochtöner verwendet werden,
"Life-Erlebnis" und die Selbstver­ die nicht schlechter oder besser als
ständlichkeit wie Musik vollkommen Hörner wiedergeben können. Als Aus­
lässig wiedergegeben . wird. Reine nahme kann man Studiomonitore
Hornsysteme sind MehrWegesysteme, bezeichnen, da diese bei extremer
in denen alle Lautsprecher als Horn Dynamikentfaltung genügend Sicher­
ausgeführt sind. Zwitterkombinatio­ heitsreserven forden.

2o Teil nen, die in der Mehrzahl zu finden


sind, lassen die typischen Gefühls­
Wie man sieht, liegt bei dem Tief­
tonteil der Hase im Pfeffer! Aus
wallungen in aller Regel nicht auf­ diesem Grund beschäftigt sich dieser
Hornlautsprecher, so hört man oft, kommen. Darunter versteht man Laut­ Teil der Serie "Am Anfang · war das
sind einfach eine Welt für sich. Nicht sprecherboxen, in denen in aller Regel Horn" mit dem Baßhorn.
Jedermann kann mit teilweise mon­ die Mittel- und Hochtöner als Horn Baßhörner lassen sich in zwei
sterhaft anmutenden "Kisten" sein ausgelegt sind, und der Tieftonbereich Bauformen . unterteilen und zwar in
Wohlgefallen am musikalischen Ge­ konventionell, zum Beispiel als Baß- - Front Loaded Hörner und in
nuß finden. Doch manche, wenn . reflexsystem, ausgeführt ist. Solche - Rear Loaded Hörner.
nicht viele, können sich nach einem Zwittersysteme sind im Grunde ja Beide Arten können in sämtlichen
Hörerlebnis der Sucht nach mehr ganz normale Boxen, denen man Hornkonturen, vom konischen Horn
(Horn) nicht entziehen. So ziehen einen, wenn er gut sein soll, teueren über das Exponentialhorn, dem hyper­
die eigenartigsten Gerüchte und "Sen­ Mittel- und Hochtonteil spendiert hat. bolischen Horn bis zum Tractrix Horn
sationen" (hinter vorgehaltener Hand) Ohne Augenwischerei zu betreiben, (Kugelwellenhorn) ausgeführt werden.
landauf und landab. können in den meisten dieser Korn- Der grundsätzliche Unterschied be­
steht darin, daß die . Front-Loaded
Ausführungen in aller · Regel, und nur
dann hat es Sinn, über eine geschlosse­
ne Kammer verfügen, in welcher sich
der horntreibende Lautsprecher, kurz
Treiber genannt, befmdet. Die Schall­
abstrahlung erfolgt nur über das Horn,
wie zum Beispiel beim Klipsch Horn
oder den Martin-Bass-Bins (Abbildung
1 ) . Rear- oder Back-Loaded-Hörner
strahlen ihre Energie nach zwei Seiten
ab. · Einmal direkt mit der Membran
und einmal indirekt über einen Trich­
ter. Als Beispiel, das sicherlich aller
Welt bekannt ist, läßt sich die "Rut­
sche" anführen (Abbildung 2).
Es zwingt sich nun die Frage auf:
Warum und weshalb und welche Vor­
und Nachteile haben diese Prinzipien?
Um dies besser zu verdeutlichen,
werden wir nun einen kleinen Ab­
stecher in die Anatomie der Hörner
vornehmen.
Woraus besteht ein Horn?
Ein Hornlautsprecher besteht aus
einer signalabgebenden Quelle, dem
Treiber und einem angesetztem Trans­
formator, dem Trichter. Dieser Trei­
Abb. t ber, bei Tieftonhörnern ein dynami­
Schema eines scher Schallwandler mit Konusmem­
front-loaded Horns bran, verfügt über eine beschränkte
Membranfläche, welche zur abzustrah-
44
Klang& Ton 2-3/8 7
. .

Grundlagen
lenden Wellenlänge sehr klein ist. Eine starkes Magnetfeld. Diese Lautspre- treiber ihren Preis haben, denn große
volle Schallwelle mit der Frequenz eher sind für Hornkonstruktionen not- Magnete und enge Fertigungstoleran­
von 30 Hertz hat eine Länge von wendig, wie wir später an _anderer zen kosten viel Geld.
1 1 ,3 Meter, während der Membran­ Stelle noch sehen werden. Um ein - Ist die Gesamtgüte QTS • die sich
durchmesser auf etwa 3 5 Zentimeter starkes Magnetfeld aufz1.1bauen, ist aus QES und QMS • der mechanischen
bei einem_ 1 5-Zoll-Chassis kommt. einerseits ein von Hause aus starker Güte, zusammensetzt, eins, dann fällt
Diese Membranfläche ist als konstant und zwangsläufig großer Magnet er- umgerechnet der Schalldruck im Be­
anzusehen, wogegen sich die Wellen­ forderlich und andererseits ein genau reich der Resonanz mit 6 dB je Oktave
länge mit zunehmender Frequenz gefertigter knapper Luftspalt, damit ab. Voraussetzung ist bei dieser Be­
verkürzt. Es gibt also defmitiv eine so wenig Energie wie möglich verloreil tras;htungs.weise, daß der Strahlungs­
Frequenz, bei der die Wellenlänge geht. Desweiteren muß die Schwing- widerstand nicht berücksichtigt wird.
dem Membrandurchmesser entspricht. spule über eine kurze Wicklung ver- Ist die Güte kleiner als eins, so ist
Bei dieser Frequenz ist das Maximum fügen um das Magnetfeld so gut als dieser Abfall geringer; ist die Güte
des Strahlungswiderstandes erreicht möglich auszunützen. Dies ist eine der größer als eins, so ist der Abfall pro
und bleibt nun konstant. Der Strah­ wichtigsten Voraussetzungen für einen Oktave stärker.
lungswiderstand beschreibt, mit wel­ guten Wirkungsgrad. Besonders das Legt man nun die beiden Kurven
cher Ausbeute eine schwingende Mem­ letzte Kriterium widerspricht den übereinander und addiert diese, er­
bran ihre mechanische Energie in meisten Tieftönerkonstruktionen, da gibt sich die übertragungskurve des
Schallenergie umsetzt. Dieser Strah­ heute vorwiegend konventionelle Ge- entsprechenden Lautsprechersystems.
lungswiderstand besteht aus zwei häuseprinzipien wie geschlossene Dieses gilt jedoch nur rein theoretisch
Komponenten: Boxen, oder Baßreflexboxen verwen- ohne auf Unzulänglichkeiten des je­
- dem Wirkanteil und det werden, denn dabei werden Laut- weiligen Lautsprechers einzugehen.
- dem Blindanteil. sprecher benötigt, die über eine rela- Hält man sich ·noch die mechanischen
Dabei ist ' der Wirkanteil mit der tiv große Wickelhöhe verfügen um Möglichkeiten eines Lautsprecher­
Schallabstrahlung gleichzusetzen. Der einen entsprechend großen linearen systems vor Augen, stellt man fest,
Blindanteil ist die Energie, die nur als Hub auszuführen. daß ein Tieftonlautsprecher sich maxi-
Luftbewegung wahrgenommen wird Die ersten beiden Punkte deuten mal vier Millimeter vor und zurück
ohne Schall zu produzieren, zum Bei­ jedoch zweifellos dahin, daß Horn- bewegen kann (bei heutigen konven-
spiel den fühlbaren Luftzug seitlich an
der Lautsprechermembran. Je größer
die a,ntreibende Fläche (Membran) ist,
ilmso weniger Luftmasse kann sich
verflüchtigen.
Der Anstieg des Strahlungswider- ··
stands erfolgt umgerechnet mit sechs
Dezibel (dB) pro Oktave bis zum
Maximalwert (Abbildung 3 Kurve a).
Ein weiterer Punkt ist, daß Laut­
sprecher auf ihrer Resonanz die
größte Schnelle haben und den
größten Hub zur eingespeisten Lei­
stung ausführen. Je nach Oämpfung
des Lautsprechersystems ist diese Re­
sonanz sehr steil oder scharf, man
spricht von Resonanzschärfe, oder
flach ausgeprägt. Die Dämpfung eines
Tieftonlautsprechers hängt primär von
der elektrischen Güte QES ab. Der
Oes wird über den Kurzschluß er­
mittelt. Moderne Transistorverstärker
verfügen über Ausgangswiderstände,
die unter 0, 1 Ohm liegen und mehr
oder weniger einen Kurzschluß dar­
stellen. Ist die Güte QES hoch, so
resoniert das Feder-Masse-System
Lautsprecher sehr stark und mit Abb.
großer Resonanzschärfe. Ist die Güte
gering, also die Dämpfung sehr hoch, Schema eines
ist die Resonanzschärfe gering. Solche rear-loaded Horns
Lautsprecher verfügen über ein sehr
45
Klang& Ton 2-3/8 7
ten, erfolgt die Anpassung des neuen
Strahlungswiderstandes kontinuierlich
in einer stetigen Hornfunktion.
Die unterste zu übertragende Fre­
•••••• v.S. •• · ·· · ··••••••• •• ••• .. . . .... .. .. . ..... .. . .......... . .... �
. quenz eines Trichters hängt aus­ ·

schließlich von seiner öffnungsfläche,


. .. ·

·�
· I ·· der Mundöffnung ab ; der Wirkungs­
·� ·
···
)/;__ ·· · ··
·
· ·· ·· · · ·· ·· · · · · · · ·· ·· · · ··· / ·� ·· ... \ · ··· · · · grad des Hornsystems von der korrek­
ten Flächenentwicklung und Länge.
Die durch die Mundöffnung defmierte
Grenzfrequenz läßt sich so ausdrücken:
f = c I 2rrr
wobei c die Schallgeschwindigkeit in

.. . . . . . . . . .. .. . .. ... . . . . . . .. . )�
::....
der Luft ist (343 mls bei 20° C) und

I/
·
·· · · · ····· · · ·· ···· · ····· · · · r den Radius der Mundöffnung angibt.

/< . . . . . . Dabei spielt es zunächst einmal keine


Rolle, ob die Mundöffnung rund,
Hz 10 20 40 00 160 320 640 1280 2 5 60 5120 10240 �0 Hz quadratisch oder ein Polygon ist. Ent­
scheidend ist . die effektive Fläche der
Mundöffnung. So wird für ein frei­
stehendes Horn eine Mundöffnung
Kurve a Verlauf des Strah l u ngswi derstandes
-
< W i rkante i l )
von 0,94 qm benötigt um 1 00 Hz
e i nes 25 c m Lautsprechers
wiedergeben zu können.
<
Kurve b Membranschne l l e z u m Quadrat f. : 4 0 Hz )
fc= Grenzfrequenz Mundöffnung qm
Kurve c Su mme von a und b ; Frequenzgang des Laut sprechers
1 00 Hz 0,94
L e i s t u ng e i nes Lautsprechers i st propo r t i onal
80 Hz 1 ,46
Die akust i sche
dem Strah l u ngswiderstand Z.- und dem Quadrat der Membrange­ 70 Hz 1 ,9 1
schwi nd i g ke i t v.
60 Hz 2,6
50 Hz 3 ,75
D i e akust i sche L e i st u ng i st a l so oberha l b der Resonanzfrequenz
40 Hz 5 ,85
frequenzunabhäng i g . Ab der Resonanz frequenz beginnt der 30 Hz 1 0,4
e i gent l i che Arbe i tsbe r e i c h des Lautsprechers und endet , wo der
Strah l u ngswi derstand n i cht mehr mi t der Frequenz anste i gt ,
Wie schon angedeutet, kann sich die
hier z . B. be i e i nem 25 cm T i e f t ö ne r be i ca . 1 3 0 0 Hz .
·
Flächenentwicklung von dem Horn­
hals AH bis zur Mundöffnung AM in
konischer, exponentieller und hyper­
Abb. 3
bolischer Kontur vollziehen. Bei eini-
tionellen Konstruktionen; spezielle Zahlen zum Vergleich zu nennen, läßt gen modernen Hornkonstruktionen
Horntreiber verfügen über höchstens sich der maximale Schalldruck auf werden sogar diese drei Formen in
plus minus zwei Millimeter), ohne das· eine Frequenz von 40 Hz bezogen bei einem einzigen Horn verwirklicht.
lineare Kraftfeld zu verlassen. Die einem Acht-Zoll-Lautsprecher mit Die reine E-Funktion, welche am


begrenzenden Faktoren sind einmal etwa 92 dB in einem Meter Abstand verbreitesten ist, läßt sich wie folgt
das Verhältnis Schwingspulenwickel- beziffern, bei einem Zehn-Zoll-Chas- beschr ben:
Ax = e x * A H
·

höhe zu Polplattenhöhe und des wei- sis etwa 96 dB, bei einem 1 2-Zoll-
teren die Randbedingungen wie .Zen- Chassis etwa 1 00 dB und bei einem wobei Ax die Fläche des Trichters an
triermembranen und Aufhängung. Es stattlichen 1 5-Zoll-Chassis etwa 1 03 der Stelle x ist. x ist die Entfernung
sind also bei konventionellen Gehäuse- dB. Das Entscheidende bei Hornlaut- von · A H . Die Trichterkonstante K gibt
konstruktionen nur relativ beschränk- sprechern ist, daß der Strahlungswi- das öffnungsmaß vor, dabei läßt sich
te Schalldruckpegel möglich. derstanct erhöht wird und zwangsläu- K definieren als:
Es läßt sich sagen, daß der maxima- fig der Wirkungsgrad zu11immt. Die Er- K = 4rrfc I C
le Schalldruck im Tieftonbereich aus- höhung des Strahlungswiderstands re- Um die Länge des Trichters direkt
schließlich von der Membranfläche sultiert daraus, daß die Ausweichmög- herauszufinden wird die erstgenannte
abhängig ist. Eine große Membran ar- lichkeit der Luft extrem eingeschränkt Formel nach x aufgelöst:
beitet gegen einen größeren Strah- wird. Die Membran kann ihre Bewe- x = ln(Ax I AH) I K
lungswiderstand als eine kleine Mem- gungsenergie besser an die Luft weiter- Setzt man Ax gleich AM ist die erfor­
bran und braucht daher, um den glei- geben. Wo sich konventionelle Laut- derliehe Länge defmiert.
chen Pegel zu produzieren, weniger sprecher mit etwa ein bis zwei Prozent Die Fläche A H wird durch den
Hub ausführen. Da aber potentiell ein Wirkungsgrad begnügen müssen un.d Treiber bestimmt. Ein Horn mit einem
genauso großer Hub zur Verfügung können, schaffeä Hornsysteme, je 38-Zentimeter-Lautsprecher bestückt
steht, ist der maximale Schalldruck nach Bauart, zwischen 1 0 und 40 Pro- ist in jedem Falle kürzer als ein Trich­
größer. Um kurz einmal ein paar zent. Um möglichst effektiv zu arbei- ter mit gleicher Grenzfrequenz und

46 Klang& Ton 2-3/8 7


Bisher waren ungewöhnliche Lautsprecher
leider auch ungewöhnlich teuer. ·

Wir beweisen
I h nen das Gegentei l z.B. das ACR-Eckhom .
Das mit Abstand erstaunlichste Lautsprecher-System unter
allen auf dem Markt erhältlichen Hili-Boxen. Vor über 40
Jahren entwickelt, hat dieses geniale Hornsystem alle un­
terschiedlichen Strömungen und Modetrends überdauert,
und fasziniert heute noch seine Besitzer immer wieder aufs
neue. Unerreicht sind vor allem Dynamik und Verzerrungs­
armut, eine Eigenschaft, die Pop-, Jazz- und Klassiklieb­
haber gleichermassen schätzen!

DM
Komplett-Bausatz
mit furniertem Gehäuse-Kit 1790.-

Eine optisch einzigartige Gehäuseform, die ausschliesslich


akustischen Gesichtspunkten unterworfen ist Sie vermeidet
stehende Wellen und Resonanzen, sowie Interferenzen
durch Kantenbeugung und übliche Schallwandeinflüsse.

DM
Komplett-Bausätze
mit furnierten Gehäuse-Kits ab 370.-

- z.B. Serie SkyUne


------- -----------
Einfachste Selbstmontage und konkurrenzlos günstiger
Preis trotz hochwertiger Komponenten - das sind die
Vorzüge dieser Standboxen-Serie in funktionaler Eleganz
nach klassischem Bassreflex-Prinzip. Die Spitzenchassis
von FOSTEX und die Frequenzweiche müssen nur noch in
die fertigen, edelholz-furnierten Gehäuse montiert werden.

DM
Komplett-Bausätze
mit Fertiggehäusen ab 590.-

z.B. Serie TechnoUne


Gefaltete Exponentialhorn-Systeme - für Liebhaber explo­
siver Dynamik, die über keinen Platz für kühlschrankgrosse
Boxen verlügen und trotzdem Mark und Bein erschütternde
Klangerlebnisse nicht missen wollen.

//
Lautsprecher- Bausätze /
DM /
Komplett-Bausätze
mit furnierten Gehäuse-Kits ab 500.- der Spitzen
. klasse! /�
·

So baut man
ACR

Lautsprecher.
ACR ist kein Versandhaus. Wir glauben, dass man seine Boxen nach individuellem
Geschmack auslesen muss, selbst <<getestete Lautsprecher» entsprechen unter Umständen
nicht Ihren persönlichen Hörerwartungen. Hören Sie alle unsere Bausätze in folgenden
ACR - Studios:
D-1 000 Berlin Mehringdamm 81 030/ 691 87 73 CH-1227 Genf-Carouge 8, Rue du Pont-Neuf 022/ 42 5353
D-2400 Lübeck Huextertor Allee 1 7 0451/ 794546 CH-2502 Siel Untergasse 41 032/ 2227 40
D-2900 Oldenburg Ziegelhofstrasse 97 0441/ 776220 CH-4057 Basel Feldbergstr. 2 061/ 2661 71
D-3000 Hannover Bahnhofstrasse 1 2 051 1 / 1 7 1 88 CH-6003 Luzern Sireggstrasse 14 041/ 448050
D-4000 Düsseldorf Steinstrasse 28 02 1 1 / 1 3 39 84 CH-8005 Zürich Heinrichstr. 248 01/ 42 1 2 22
D-5300 Bonn Maxstrasse 52-58 0228/ 69 21 20 CH-8620 Wetzikon Zürcherstrasse40 01/ 932 2873
D-6000 Frankfurt Gr. Friedbergerstr. 40 069/ 284972
D-6600 Saarbrücken Nauwieserstr. 22 0681/ 398834 A-1050 Wien, Fa. IBG, Starkgasse 1 2 0222/55 20 384
D-8000 München 80 Schwarzstrasse 2 089/ 488348

ACR jetzt auch in: Vertrieb:


Berlin, Hannover, Lübeck, Siel und Luzern ACR AG, Heinrichstrasse 248, 8005 Zürich
ACR-München an neuer Adresse Telefon 0041 1 /42 87 33 Telex 823 021

Bei Zusendung nebenstehenden Coupons erhalten Sie von jedem ACR-Studio oder von ACR-Zürich
umfangreiche Informationen mit Preisliste.
Grundlagen
laden. Diese obere Grenzfrequenz ist
primär von den Antriebsfaktoren des
Lautsprechers abhängig, was jedoch
im Groben bedeutet, je stärker der
Antrieb, um so höher liegt die obere
Grenzfrequenz. Desweiteren läßt sich
die obere Grenzfrequenz mittels eines
vor dem Hornhals gesetzten Volumens,
der Vorkammer, bestimmen. Diese
Frequenz kann natürlich nur niedriger
als die vom Treiber defmierte Fre­
quenz sein. Um einmal eine Größen­
ordnung zu nennen, wie weit normale
Konuslautsprecher ein Horn laden
können, muß man sagen, daß ein 1 5-
X Zoll-Chassis, welches 300 Hz noch
sauber lädt über einen ganz patenten
X Antrieb verfügen muß. Mit einem 1 0-
Zoll-Chassis erster Garnitur läßt sich
Hornkontur nur äußerst mühsam eine obere Grenz­
frequenz von 1 000 Hz bewerkstelligen.
Sogar eine kleiner Vier-Zoll-Breitband­
einem 20-Zentimeter-Chassis. Die beziehen. Es kann so die Mundöff- Lautsprecher der über ein Masse/An­
exakte Größe der Halsöffnung hängt nung des Trichters verkleinert werden, triebs-Verhältnis von über 2000 Tm/kg
jedoch noch von anderen Faktoren ohne nennenswerte Abstriche in der verfügt, kann ein Horn nur bis etwa
des Lautsprechers ab. Doch darauf Tiefbaßwiedergabe hinnehmen zu 2500 Hz laden. Eine genaue Darstel­
·

wird an späterer Stelle ausführlich müssen. So· läßt sich die Mundfläche lung, wie man diese Probleme mit
eingegangen. auf das 1 /4 Maß verkleinern, wenn Hilfe der Thiele-Small-Parameter
Um jedoch die Längendifferenzen diese zwischen zwei angrenzenden schon vorab kalkulativ in den Griff
kurz aufzuzeigen, wird davon ausge- Flächen öffnet. Diese beiden Flächen-:bekommen kann, folgt an späterer
gangen, daß die Membranfläche gleich sollten im Winkel von 90° aufeinander · Stelle.
der Halsöffnung A ist. - treffen. Wie man sieht, ist der Einsatzbe-
H
So ergibt sich ·bei einem 60 Hz- Im praktischen Falle dürften dieses · reich von Hörnern relativ Schmal-
·

Trichter eine erforderliche Mundöff- der Boden und eine Seitenwand des bandig. Aus diesem Grunde läßt sich
nung von 2,6 qm. Die Trichterkon- Hörraumes sein. Eine Verkleinerung ein für den 'Hausgebrauch sicherlich
stante K ist mit 2,2 festgesetzt. Rech- auf sogar 1 /8 der Mundöffnung ist bei erstklassiges Eckhorn nur bis etwa 200
net man die nun bekannten Formeln der Plazierung zwischen drei jeweils höchstens 3 00 Hz sinnvoll einsetzen.
durch, ergibt sich .für einen 20-Zenti- mit 90° angrenzenden Flächen mög- Spätestens ab diesen Frequenzen
meter-Lautsprecher, der in aller Regel lieh. Diese drei angrenzenden Flächen sollte mit einem weiteren Horn, einem
eine Membranfläche von 220 qcm hat, erhält man, wenn man das Hqm genau relativ großen-Mitteltonhom, zum Bei­
eine Länge von 2, 1 7 m. Bei einem in eine Raumecke konstruiert. Das spiel bestückt mit einem kleinen, etwa
Trichter für ein 1 5-Zoll-Chassis mit bekannte Klipsch-Rom arbeitet nach zehn Zentimeter großen, antriebsstar­
der Membranfläche von 800 qcm wird dieser , Erkenntnis des Erfmders Paul ken Konus-Lautsprecher weiter gear­
nur eine Länge von 1 ,5 8 Meter be- Klipsch. Alle Eckhörner, auch die beitet werden, um dann bei zivilen
nötigt. Rear-Loaded Typen von Tannoy, Frequenzen, wie etwa bei 2000 Hz,
Die wohl am nächsten liegende arbeiten nach diesem Prinzip. · mit einem hochwertigen Druckkam-
Frage dürfte die sein, wie man solche Um bei dem 60 Hz Horn zu bleiben, · mertreiber den Mittel- und Hochton-
gigantischen Abmaße in wohnraum- wäre jetzt nur noch eine Mundfläche teil zu übernehmen.
gerechte Abmessungen bekommt. von 0,325 qm notwendig. Diese Flä- Dieses ist sicherlich der einzige kon­
Streng genommen überhaupt nicht. ehe füllt ein Quadrat mit der Kanten- krete Punkt mit dem man die käufli­
Hier fängt sozusagen die Problematik länge von 5 7 Zentimeter aus. Diese ehe Kombination Klipsch-Hom, ein­
der Baßhörner an. Die Lauflänge des Betrnchtungsweise sollte man jedoch schließlich aller Kopien bemängeln
Hornes läßt sich zwar durch Falten nur als grobe Richtlinie sehen, da · kann. Es ist nun einmal nicht möglich,
(daher die . Bezeichnung "Gefaltetes komplexe weiterführende Faktoren einerseits einen Tieftöner hinauf bis
Horn") in den Griff bekommen;· vernachlässigt sind. Doch nun zum · über 400 Hz zu betreiben und anderer-
2,6 qm Mundfläche sind jedoch bei Ausgangspunkt dieser Abhandlung: seits einen Druckkammertreiber mit
bestem Willen nicht unterzubringen. Front- oder Rear-Loaded Homkon- 50-Millimeter-Schwingspule ab dieser
Glücklicherweise lassen sich jedoch struktion. Frequenz zu betreiben, ohne daß die
gezielt angrenzende Flächen des Hör- - Jeder .Treiber kann nur bis zu einer Klangqualität darunter zu leiden hätte.
raumes in die Konstruktion mit ein- gewissen Frequenz seinen Trichter . Selbst bei großen 2-Zoll-Treibern
48
Klang& Ton 2-3/8 7
Grundlagen
mit 76 oder 1 00-Millimeter-Schwing­
spule ist trotz modernster Technolo­
gie an Horn und Treiber das Wort
HiFi oder sogar High-End beschämend,
denn es geht mit Sicherheit besser und
die zweifellos höchstqualitativen Mit­
teltontreiber geraten nicht in den Ge­

ruch von Tröten oder Schreihälsen,
nur weil diese dem Prinzip (nicht der

/� /
Belastbarkeit) nach falsch eingesetzt

/�/
sind.
Grundsätzlich haben Rear-Loaded­
Hörner mit der gleichen Problematik
zu kämpfen. Doch diese verfügen über
/y:
eine Ausweichmöglichkeit, nämlich
die direkt abstrahlende Membranflä­ Abb. 4 Schema der Vorkammer
che. So geht man bei diesen Hörnern
ganz gezielt vor und trennt das Horn öffnung_ automatisch eintritt, ist nicht tragungsbereich zu erzielen. Einen fla­
bewußt und ganz brutal mittels einer möglich. chen Resonanzverlauf et;.hält man nur
Vorkammer vor dem Treiher (Abbil- Solche Hörner sind dann zwangs- mit einem sehr starken1Antrieb.
dung 4). Diese Trennung mittels eines läufig, aufgrund der erforderlich .lan- Desweiteren stellt das Horn dem
akustischen Tiefpaßfilters hat eine gen Lauflänge und des geringen Öff- Treiber unterhalb der Grenzfrequenz
Flankensteilheit von 1 8 dB/Oktave. nungsmaßes noch wesentlich tiefer quasi keinen Strahlungswiderstand
Um stehende Wellen im mehrfach ge- abgestimmt und . werden unkontrol- entgegen, so daß der Lautsprecher
falteten Horn zu vermeiden, liegt die- liert viel zu früh abgschnitten. Dieses mehr oder wen,iger wie in Freiluft be­
ses Tiefpaßfilter schon bei Frequenzen hat zur Folge, daß der Frequenzgang . trieben wird. Der Treiber muß also
von etwa 1 _5 0 l;>is 250 Hz. Es hängt je- dieser Hörner im Tieftonbereich sehr von Hause aus so ausgelegt sein, daß er
doch primär vom Treiber ab, bis zu sprunghaft ist. Die Unempfmdlichkeit keinen Schaden, wie zum Beispiel
welcher Frequenz es sinnvoll ist, die des menschlichen Gehörs nimmt je- durch Aufschlagen der Schwingspule,
direkt abstrahlende Membranseite zu doch solche Unzulänglichkeiten nicht nehmen kann. Das heißt, daß der
unterstützen. Ab dieser, bei guten besonders tragisch. · Lautsprecher seine Resonanzfrequenz
Konstruktionen klar defmierten, Fre- Ein solches Rear-Loaded-Horn muß weit außerhalb dieser Gefahrenzone
quenz überträgt der Lautsprecher nur über eine Lauflänge von mindestens hat. In aller Regel ist die notwendig
noch DirektschalL Der Wirkungsgrad 2 , 1 5 Meter verfügen um 40 Hz ein- hohe Resonanzfrequenz durch eine
ist dabei der gleiche, als wenn man wandfrei wiedergeben zu können. entsprechende harte Einspannung des
diesen Lautsprecher in ein geschlosse- Vorteil dieser Hörner ist zweifellos, · Lautsprechers zu erzielen.
nes Volumen oder in eine Schallwand daß mit wesentlich weniger Laut- In Front-Loaded-Hörnern . kann
einbaut. Aus diesem Grunde eignen sprecher-Material eine funktionsfahige man diesen Punkt mit dem abgeschlos­
sich für Rear-Loaded-Hörner nur Laut- Box aufgebaut werden kann; im Ex- senen Volumen, im Prinzip einer Box,
sprecher, welche einerseits über eine tremfall mit einem einzigen sehr star- genau regeln. Der Treiber verhält sich
sehr leichte Membran verfügen, um ken Breitbandchassis. Funktionsfahige · zunächst einmal wie in einem gschlos­
auch ausreichend hohen Schalldruck Front-Loaded-Hörner sind jedoch senen Gehäuse. Da diese Volumen be­
zu produzieren und eine ausreichend mindestens 3-Wege-Ausführungen oder wußt sehr klein sind, ist die Einbau­
hohe Resonanzfrequenz haben, um als Ausnahme ab 200 Hz mit einem resonanz sehr hoch. Die Resonanz
nicht mechanisch zerstört zu werden. Breitbandlautsprecher für den Mittel- liegt in den meisten Fällen zwischen
Zu beachten ist bei Rear-Loaded- und Hochtonteil bestückt. 70 und 1 00 Hz. Damit dieser Laut­
Hörnern, daß ab einer Frequenz, Die Resonanzfrequenz des Treibers sprecher in solch einem kleinen Ge­
welche von der Laufleitung abhängig hat in jedem Falle deutlic;h über der häuse nicht hoffnungslos überschwingt,
ist, ein akustischer Kurzschluß vorhan- Grenzfrequenz des Trichters zu liegen. benötigt auch dieser einen extrem
den ist. Diese Problematik ist der Halten wir uns nochmal die Strahlungs- starken Antrieb um den Gesamtgüte­
Hauptgrund, warum Rear-Loaded- widerstandskurve vor Augen und be- faktor noch unter 1 , möglichst unter
Hörner nicht so tiefe Frequenzen denken, daß der Trichter das Maxi- 0,7 zu halten.
reproduzieren können wie Front- mum auf der Grenzfrequenz bildet. Es
Loaded-Hörner, bei denen ja aufgrund ist nun notwendig, um einen akzeptab� Fortsetzung folgt.
der Kapselung des Treibers kein aku- len übertragungshereich zu erzielen,
stischer Kurzschluß stattfinden kann. daß die Resonanzfrequenz so weit als Der Autor, D. J . Schulz,
Das heißt, man kann ein Rear-Loa- möglich über dieser Grenzfrequenz ist Mitarbeiter der technischen
ded-Horn noch weit in eine Ecke stel- liegt. Ein weiteres Kriterium ist, daß Entwicklungsabteilung
len, eine Verkürzung des Trichters, . diese Resonanz möglichst flach aus­ von VISATON-Lautsprecher,
welche ja bei Reduzierung der Mund- fallt um einen ausgeglichenen über- 5657 Haan/Rhl.

Klang& Ton 2-3/8 7


49
Herzlichen Glückwunsch Herr Senkel daß man doch wohl von Bausätzen elektronik für die auf einem L-förmi­
pder Endstufen im Selbstbau redet. Nicht in dem Sinne der popu­ gen Ah.iminiumwinkel montierten
lären Elektronik-Zeitschriften von MOSFET-Leistungs-Transistoren. Je
Eine Endstufe in Stereo oder auch in Bausätzen, aber immerhin von Selbst­ nach gewünschter Größe �rfordern die
Mono, deren zwei am Nachmittag bau­ bau. Hier -kommen durchaus unter­ verschiedenen Leistungsklassen zwei
en und abends damit Musik hören ? schiedliche Auffassungen zum Vor­ ( 1 00 Watt), vier (200 Watt) oder sechs
Heutzutage kein Problem mehr, Bau­ schein. Die Preisliste nennt die ange­ (300 Watt) Transistoren. Zur Lei­
sätze bei denen die Platine entworfen, botenen Teile Modulbausteine. Die stungserhöhung bietet sich die Mög­
die pausfähige Vorlage geklebt, geätzt angebotenen Module 'gliedern sich auf lichkeit je zwei Module gleicher Lei­
und gespült, gebohrt · und bestückt in Endstufen, Vorverstärker, Aktive stung in Brückenschaltung je nach
werden muß, all dies gehört der Ver­ Filter und Phono-Entzerrer-Vorver­ Netzteilauslegung zu zwei- bis dreifa­
gangenheit an. Vorausgesetzt Sie kau­ stärker. Albs bezeichnet die Endstu­ cher Ausgangsleistung eines · Moduls
fen einen Bausatz von Albs-Alltronic. fen als MOS-Modulbausteine und un­ zu bringen. Unsere Erfahrung mit
Balthasar Schmidt, Inhaber der Bau­ terscheidet zwei verschiedene Arten, Brückenschaltungen läßt Skepsis ange­
satz-"Fabrik" Albs-Alltronic, ist seit zum einen die typen MOS 1 00 N bis bracht sein, nicht im Hinblick auf die
knapp vier Jahren im Bausatzgeschäft' MOS 300 N, zum anderen die Typen Ausgangsleistung, vielmehr im Hin­
tätig und verkauft korrekt betrachtet SyMOS 1 00 bis SyMOS 300. Wir be­ blick auf klangliche Eigenschaften.
nur Fertiggeräte. schränken uns hier auf die SyMOS­ Einer späteren Beschreibung in einer
Reihe. Innerhalb der SyMOS-Reihe der folgenden Ausgaben soll vorbehal­
Albs-Alltronic beheimatet in Ötis- bietet Albs drei verschieden große ten bleiben, ob. unsere Skepsis berech­
heim, gelegen auf der Achse zwischen Leistungsklassen an. Die Ausgangs-· tigt ist.
Karlsruhe und Stuttgart, bietet laut Ieistungen betragen laut Datenblatt
Preisliste Modulbausteine und Zube- 1 00, 200 und 300 Watt. Alle Module Die Endstufen
hör an. Fragt man einige Selbstbauer arbeiten mit derselben Grundplatine Im Hinblick auf die Möglichkeiten
nach Albs und stößt auf Kenntnis des· von 1 90 x 1 05 Millimeter Größe. Auf einer späteren Aktivierung von bisher
Namens, so wird im Gespräch klar, der Platine befindet sich die Ansteuer- passiv betriebenen Lautsprecherboxen

50
I I I Klang & Ton 2-J/8 7
HiFi Gerate Bausatz
haben wir uns ftir eine der Mono-End­
stufen aus dem Albs-Programm ent­
schieden. Die Wahl fiel auf die neue
"SyMOS-Reihe ". Von der Leistung
her liegt das Modell SyMOS 200 in der
Mitte zwischen den beiden anderen
Modellen. Die angegebene Ausgangs­
leistung von 200 Watt an 4 und 8
Ohm (laut Datenblatt) bringt nach
unserer Erfahrung auch mit Boxen,
deren Wirkungsgrad 84 Dezibel je
Watt und Meter· (wie· zum Beispiel
Audax Pro 1 3 BEX) nicht überschrei­
tet, unter allen Bedingungen genug
Lautstärke.
Alle drei Modelle - SyMOS 1 00,
200 und 300 - unterscheiden sich aus­
schließlich durch die Anzahl der ver­
wendeten Leistungstransistoren. Bei
dem kleinen Modell reichen zwet
Stück aus, bei dem größten werden
davon sechs Stück benötigt. Für die . . .
unterschiedliche Anzahl von MOSFETs .. - . . . .
. .
• •
steht eine Alu-Winkel-Größe zur Ver-
fUgung, selbstverständlich reicht dieser ....., _.
Winkel nicht aus, ausreichend ftir Ab-
__ _
...;. _.:;..
_ _.;;.
_ ..;;; ___ _ _
_;..;. __. ___
__ .. _ _ _ ____

Einzelteile.
fuhr der entstehenden Verlustleistung
in Form von Wärme zu sorgen. Ohne Stereobetrieb deren zwei) sind die ent- - liste bringt es an den Tag: Für zwei
Kühlkörper geht auch hier nichts. Je sprechenden Kühlkörper erforderlich. Module an einem Kühlkörper ist der
'
nach · eingesetztem Modul (oder bei Ein aufmerksames Studium der Preis- Sonder-Kühlkörper mit der Typenbe-

teti3\
Produktion:
f onstn3
Alleinvertrieb:
THOROLF HARTUNG
\nfoft\\3 t
uM
DR. HUBERT GMBH
Im Westenfeld 22
TECHNISCHE AKUSTIK

ßeoen 5 ,-
o . ftn tken
4630 BOCHUM 1
Westerwaldstraße 1 24
ßtte 3
in
5202 HENNEF 41
Telefon 02248 I 1494 Telefon 0234 I 7046 1 3

51
Kla.M&Ton 2-3./8 7
le Netzteilgröße stellt laut Datenblatt
von Albs das NT 2 mit dem Ringkern­
trafo RK-75 dar, wir können dem
nicht beipflichten, mit dem Trafo
RK-40 und dem Kompaktnetzteil
NT-2/60/80 geht es schon sehr eng zu.

Der Zusammenbau
Wie schon eingangs erwähnt, Selbst­
bau im üblichen Sinne fmdet man hier
nicht. Wir würden eher sagen, ein noch
niCht in das Gehäuse gebauter Ver­
stärker bedarf der zweckmässigen Ver­
einigung mit dem passenden Gehäuse.
Welches Gehäuse passend sein wird,
richtet sich auch etwas nach dem
Geldbeutel. Das Stahlblechgehäuse
verschlingt immerhin (trotz Einbauzu­
behör) 1 5 5 Mark. Der Einbausatz ent­
hält Netzkabel, EiD-Aus-Schalter, Si­
cherungshalter (ohne Sicherung - bei
einem Modul SyMOS 200 sind zwei
Das Modul
_ Ampere träge zu empfehlen), Eingangs­
zeichnung SKK erforderlich. Sie soll­ den Unterschied zwischen dem norma- Cinch-Buchsenpaar, Ausgangsklemme
ten in jedem Falle diesen Kühlkörper len Kühlkörper KK 200 und dem SSK, (preiswert, von Visaton), Kabelschutz­
(32 Mark) bestellen, auch wenn Wie der für zwei Module 1 00 oder 200 ge- tüllen, Innensechskantschlüssel,ankleb­
bei uns Mono-Endstufen aufgebaut eignet ist. Der kleine aber wichtige bare Gummifüße und natürlich den
werden (zweite Endstufe für späte­ Unterschied liegt ausschließlich in den Schraubensatz zur Befestigung aller
ren Aktivbetrieb ). Das Foto zeigt acht zusätzlichen Bohrungen außer- Teile.
halb der Kühlkörpermitte, mit denen · Als erforderlich für den Zusammen­
Es ist schade um Ihre Zeit ein oberes und ein . unteres Modul bau im Albs-Stahlblechgehäuse ist in
·

. . . wenn Sie beim Boxen-Selbst­ befestigt werden können. jedem Falle ein Kabelsatz (9 Mark 50) ,
bau keine Spitzen-Lautsprecher
·

verwenden. Höchste Qualität der zur Verbindung von der Netzteil-


erzielen Sie nur mit Qualitäts­ Die Netzteillösung platine zur Endstufenplatine benötigt
Lautsprechern. Bestehen Sie
also beim Kauf auf PEERLESS­
Das Foto mit ·den vielen Einzeltei- wird, hierzu gehören auch das Ein­
Speaker. Denn Qualität zahlt ten zeigt in der Mitte das Herz des gangskabel (Koaxial-Kabel RG 5 8 , ein­
sich aus. Endverstärkers: das von uns gewählte fache unverzinnte Ausführung) und
[f)rnrnrn�rn�� Modul SyMOS 200. Hierflir fallen je das Kabel zur Lautsprecherklemme

[pffi@�rn��D®OO&�
Stück 1 76 Mark an. Links vom Modul (2 x 4 Quadratmillimeter, recht starr).
Kühlkörper, je Modul' ist eins erforder- Der mit dem Zusammenbau von elek­

rno�o �[f)rn&mrnrn lich. Verschiedene Kombinationen tronischen Geräten vertraute Hobby­


sind bei den Netzteilen möglich. Drei Elektroniker greift in die Bastelkiste,
Das neue, a�kdve Grundplatinen mit jeweils 1 00 Milli- passende Kabel werden sich dort be­
leistungsstarke meter Breite stehen zur Auswahl. Län- stimmt fmden.
Lautsprecher· gen von 1 40, 1 90 und 290 Millimeter Die sparsam mit Text und Bild ver­
Programm '87 für lassen sich mit verschiedenen Netzteil- sehene Aufbauanleitung verdient
HiFi und Auto. Elkos bestücken. Unsere Wahl fiel auf diesen Namen kaum. Grundkenntnisse
Dazu die informativen neuen das betriebsfertig aufgebaute Korn- im Zusammenbau elektrischer Geräte
Prospekte mit Fotos, Skizzen,
Daten und Kurven.
paktnetzteil NT-2/60/80 bestückt mit sind hier bestimmt nicht schlecht. Die
Eine neue Lautsprecher­ sechs ·Elkos zu 1 0.000. uF (Mikrofa- Stahlblech-Gehäuseteile lassen gut er­
Generation fOr Anspruchsvolle. rad) mit zulässiger Höchstspannung kennen, was als Bodenblech - ga ge
Kostenlose Unterlagen und
Depot-Händler-Verzeichnis von: von 80 Volt ( 1 53 Mark das Stück). schlitzt - gedacht ist. Alle erforderli­
chen Bohrung. sind natürlich vorhan­
Ohne Gehäuse geht nichts den.
Für die Endstufen-Module bietet Bevor jetzt endlich gebaut wird,
Albs zum Einbau ein Stahlblechge­ noch einige Worte zum notwendigen
häuse passend für zwei 1 OOer, zwei Werkzeug. Wer will, kann zwar bis au
200er oder ein 300er Modul an, gleich­ . Ein- und Ausgangsverdrahtungen ohne
PEERLESS Elektronik GmbH
Postf. 26 01 15, 4000 DOsseidorf 1 gültig ob es sich um die MOS- oder die Lötkolben auskommen, aber wie im­
Telefon (02 1 1 ) 30 53 44 SyMOS-Module handelt. Die maxima- mer fUhren mehrere Wege zum Ziel.

52
albs-Endstufe.

AU D I O D ES I G N KU RFO RSTENSTR. 53
TEL.: 020 1 /277427
4300 ESSEN

LAUTSPREC H ERSYSTEME

Komplett aus europäischer Fertigung.


Komplett steckbar, ohne Löten.
Komplett gut im Klang.

Wir haben uns dafür entschieden bei und Netzteil (links), nehmen sich terseite der Netzteilplatine zeigt einge­
Netzteilverdrahtung soviel als sinnvoll dann vom Gehäusebausatz die Boden- ätzt (im Foto auf dem Kopf stehend)
zu löten. Ohne einen leistungsstarken platte zur Hand, so bleibt nur eine die Bezeichnung NT 2. Rechts davon
Lötkolben nicht unter 50 Watt (Ersa einzige Möglichkeit der Befestigung in der Mitte befindet sich unser ge-
oder Weller) läßt sich Vier-Quadrat­
Kabel nicht löten. Unser Foto von der
teilweise zusammengebauten Endstufe
zeigt rechts daneben eine Minimal­
Ausstattung, ohne die es wirklich zur
"Bsatelei" wird. Folgende Werkzeuge
sollten dasein : je ein Schraubendreher
5 und 7 Millimeter, Telefonzange (ge­
bogene Spitze), Steckschlüssel 5,5 Mil­
limeter (für M 3-Muttern), Steckschlüs­
sel 7 Millimeter (für M 4-Muttern),
Kreuzschlitzschraubendreher Größe 1
und ein Seitenschneider. Die Quali­
tätsunterschiede bei Werkzeugen las­
sen für eine Telefonzange einen Preis­
bereich von 5 Mark 95 bis rund 30
Mark zu. Sie lesen richtig: dreißig
Mark etwa kostet bei Bernstein oder
Knippex eine schier unverwüstliche ge­
bogene Telefonzange. Schreiben Sie
es auf den Wunschzettel für den Ge-
. burtstag, Weihnachten ist leider gerade '----'
vorbei. Kühlbleche
Betrachten Sie unser Foto mit End- ftir diese beiden Teile. Bevor Sie je- wählter Hauptmassepunkt von dem
stufe und Werkzeug noch einmal im doch montieren, sehen Sie sich unse- alles ausgeht.. Dieser Punkt bestimmt,
Hinblick auf Lage von Trafo (rechts) ren Verdrahtungsvorschlag an. Die Un- ob nach Fertigstellung und Inbetrieb-

T DL R.S.T·. L. Focal O N Y X
reference stand erd transmission line Der Testsieger
. a us Hifi-VISION 1 1 /86
N on-Comprom ise im Bausatz.
lncl. Fertiggehä use im
K lavierlack-Finish Bausatz . . . . . . . . . . . . DM 875,-
(Farbe nach Wunsch) g ibt es Fertiggehä use lackiert ab DM 400,­
die R:S.T . L . für
Marmorgehäuse . . . . ob DM 1 1 00,­
h DM _ 2800,- (Stck.) Jede andere Gehäuseform lieferbar.

AU D I O D ES I G N
LAUTSPREC H ERSYSTEME
Klmlg & Ton 2-3/8 7 53
albs-Endstufe
Wie bei allen Kupferlack-Drähten ist als Gleitmittel ist zu empfehlen.
die Lackisolierung auf etws weniger Nachdem die Plus-, Minus- und Mas­
als ein Zentimeter mit einem scharfen sekabel auf der Netzteilplatine ihren
Messer abzukratzen. Den blauen Mit- Platz gefunden haben, wird alles um­
telpunktleiter auf zehn Zentimeter gedreht und auf der Bodenplatte mit
Länge kürzen und ebenfalls abisolie- den Absatndsbolzen festgeschraubt.
ren. Vor dem Anlöten der sehr starren Der Rest ist ein Kinderspiel, ob mit
Drähte unbedingt die Enden vorver- oder ohne Anleitung. Plus von der
zinnen, sonst "brät" man auf der Netzteilplatine mit Plus auf der Mo­
Netzteilplatine nur herum, bevor eine dulplatine verbinden, dasselbe mit
saubere Verbindung zustande kommt. Minus und Masse erledigen. Eingang
Unser Foto zeigt die Ausführung und und Ausgang sind klar genug gekenn­
auch Vorbereitung für .den Primäran- zeichnet, wie üblich sollen Lautspre­
schluß (zweimal rot am Trafo), der an eherklemmen hinten links und die
den Schalter auf der Forntseite an die Cinch-Eingangsbuchsen hinten rechts
beiden oberen Anschlüsse angebracht angeschraubt sein.
wird. Oben kennzeichnet bei diese� Das Modul mit dem Aluwinkel auf
Schalter auf der Wippe eine Null die Rückwand halten, das Kühlblech
(Kreis als Zeichen für außer Betrieb). von hinten heranführen, die Schrauben
Arbeiten Sie hier besonders langsam (M 4 x 1 0) bereithalten - und alles
und sauber, 220 Volt aus dem Licht- wieder fallen lassen! Sie haben die
. leitungsnetz können tödlich sein, Wärmeleitpaste zwischen Aluwinkeil
wenn Phase an das Gehäuse kommt Rückwand und Rückwand/Kühlkörper
und kein Schutzleiter angeschlossen vergessen! Eine große Tube Silicon­
ist ! Das offene und abisolierte Stück Wärmeleitpaste mit 3 5 Gramm Inhalt
in der Netzteilleitung hat etwa 30 (bei Conrad zum B.eispiel für 6 Mark
nahme der Endstufe bei offenem Ein- Zentimeter Abstand zum Netzschalter 95) geht dabei zwar nicht ganz drauf,
gang mit dem Ohr am Lautsprecher und nimmt die Netzsicherung, die auf aber eine fünf Gramm Tube reicht
Totenstille oder störendes Brummen der Rückseite (von hinten betrachtet) nicht. Wird mit der Endstufe nie volle
auftritt. Man legt zweckmäßig die be- ganz links unten ihren Platz findet. Leistung über mehrere Minuten (nur
stückte Netzteilplatine und den Netz- Direkt rechts daneben gelangt das Acht-Ohm-Boxen vorausgesetzt) ge­
trafo auf den Kopf nebeneinander. Netzkabel in das Gehäuseinnere. Auch braucht, kann man sich den ganzen
Löten ist in jedem Falle der zweck- hier ein wichtiger Tip: Die schwarze Aufwand mit der Wärmeleitpaste
mäßigere (sprich audiophile) Weg der längere Tülle (auf dem Foto links ne- schenken, sie schmiert ganz gräßlich.
Verdrahtung, da die übergangswider- ben der Auftrennung für die Sicherung) Die letzte Tat vor dem Zusammen­
stände sehr klein bleiben, es kostet muß als erstes auf das Netzkabel ge- · schrauben der Gehäuseteile: Das Ein­
jedoch viel mehr Zeit. steckt werden, die Zugentlastung (ein setzen von zwei Sicherungen in die
Für den Trafo-Anschluß an die kleines hellgraues Teil) muß das Kabel Plus- und Minusleitung mit je 4,0 Am­
Netzteilplatine (damit fängt alles an) rund umfassen und durch die Öffnung pere flink (bei SyMOS 200).
müssen die beiden hell (hellbeige) um- in der Rückwand von innen nach Nach Betätigen vom Netzschalter
mantelten Drähte auf jeweils 1 3 Zen- außen durchgedrückt werden. Von einen Blick von oben auf die End­
timeter Gesamtlänge gekürzt werden. außen schiebt man anschließend die stufen-Modulplatme, vier Stück rote
schwarze Tülle darüber. Das ganze LEDs müssen jetzt leuchten, eine
geht etwas schwer, es soll ja auch fest fünfte grüne LED glimmt langsam auf
ren -
und damit sicher sitzen. Brennspiritus und· bekommt nach wenigen Sekun-
mit feinen Lautsprecherbausätzen den dieselbe Leuchtkraft wie ihre ro­
für Audiophile z.B. von:
KOSTENLOS ten Schwestern. Leuchtet die grüne
r=-
0
Eton • Seas
LED nicht auf, so steckt irgendwo der
erhalten Sie unseren
Audax Celestion

Scan-Speak
Wurm drin. Kontrollieren Sie als erstes
200 Seiten starken Katalog
Mivoc · etc.
[!'1 Sowie Elektronik mit über 1 0 000 Artikeln
beide Sicherungen. Nur bei intakten
von albs-AIItronic
Sicherungen kann die grüne LED
8660 Münchberg
und Kabel von
Monitor PC
leuchten.
Passive und aktive
Wiesenstr. 9 Die Module erfordern keinerlei
Telefon
Subwaofer-Kanzepte

0 92 51/60 38
Lautsprecher und Justage für Ruhestrom oder Offset­
Systeme
führender Hersteller
Wiederverklufer Händlerliste schriftlich anfordern.
Abgleich (Gleichspannungsnull am
schöner hören bei: Ausgang). Albs nimmt einen korrek­
Katalog.Gutschein KT
u- Annas & Slegfrled Hansen, GBR
Bergerstr. 237, 5 Köln 90 (Porz-EII) , Tel. 02203/38860 ten Abgleich vor Auslieferung bei je­
G_. E"'-'dung dieses Gutochein­
geöffnet: Coupons - Sie k001enlos """"""' dem Modul vor. Lassen Sie den Ein­
Mo. bis Fr. 10- 13 Uhr und 15- 18 Uhr
- Scllllllltll lllclnllc 1111111 11187
Sa.: 10 - 14 Uhr und nach Vereinbarung (bitte auf Postlcano -· an oben--. steiler mit der Bezeichnung "220 R"
stohondo Adraose einsenden)
einfach in seiner Stellung.

54 · Klang & Ton 2-J/8 7


albs-Endstufe

Netzteil, Trafo und Werkzeug

Anschluß, Netzschalter und Sicherung

Das musikalische Endergebnis -


Konstrukteur Horst Senkel, Schöp- nennen, war und ist solches immer
fer der neueil SyMOS-Reihe, wün- noch zu hören_. Bei - der SyMOS 200
sehen wir · weiterhin ein so erfolgrei- gilt eigentlich nur eins, diese Endstufe
ches Schaffen, wie er es mit diesen klingt nicht - so wie man es bisher von
MOSFET-Endstufen unter Beweis ge- MOSFETs gewohnt war. Wir wollen es
stellt hat: Jahrelang wurde alles was uns schenken, hier alle möglichen po­
mit dem Zusatz MOSFET versehen sitiven Adjektive und Attribute anzu­
war, in audiophilen Kreisen besten- führen. Für uns -eine der wenigen End­
falls belächelt und dabei dann gesagt: stufen, die dem Ideal des "verstärken­
"Naja, bei dem Preis, was willst Du da den Drahtes" sehr nahe kommen. Die
erwarten?': Kratzig, aufdringlich, hart, Aufgabe einer Endstufe besteht "nur"
klingt schauderhaft und ich weiß nicht darin, Strom und Spannung entspre­
was noch alles so über die klanglichen chend dem Eingangssignal in der Größe
Eigenschaften von MOSFET-Endstu- . zu erhöhen, keinesfalls j-edoch die Sig­
fen geäußert wurde, auf jeden Fall von nalform dabei zu ändern. "Herzlichen
einer nicht verstummenden Schar Mu- Glückwunsch - Herr Senkel, zu dieser
sikliebhaber, die sich da "audiophil" sehr guten Preis/Klangrelation.

Klang&Ton 2-J/8 7 ss
Lexikon

Analog ein in Reihe mit dem Lautsprecher maximal 6 dB bei etwa 1 0 kHz. Die
Das Wort kommt aus dem Griechi­ geschalteter Kondensator den Fre­ Ursache liegt im Druckstau, der vor
schen und steht für entsprechend, ähn­ quenzumfang nach unten hin. Es wer­ der Membran durch die Reflexion
lich. Bei der Informationsverarbeitung den die tiefeR Töne abgeschwächt, nur der Schallwelle entsteht. Im Diffusfeld
für die Nachrichtenübertragung wer­ die hohen Töne können passieren, des­ (und bei seitlichem Schalleinfall) ab
den zur Darstellung von Informatio­ halb die Bezeichnung Hochpaß. Eine etwa zwei Meter tritt dieser Effekt
nen stetig veränderliche physikalische zusätzlich in Reihe geschaltete Spule nicht auf.
Größen, wie zum Beispiel Strom und hindert die hohen Töne am Durchgang
Spannung, verwendet. Zum Beispiel und läßt nur die tiefen Töne passieren, Übergangsfrequenz
ist die Anzeige der Aussteuerung beim man spricht dann vom Tiefpaß. Viele Leserz11schriften enthalten unter
Cassettenrecorder mit einem Zeiger­ anderem die Frage nach den Über­
instrument entsprechend der anliegen­ Druckstau gangsfrequenzen für die verschiedenen
den Spannung und kann stufenlos sich Bezeichnung aus der Mikrofontechnik. Bausätze. Meist kann oder will noch
verändernde Werte anzeigen. Im Ge­ Für Frequenzgangmessungen an Laut­ nicht mal der Hersteller der Box be­
gensatz hierzu steht die digitale An­ sprechern finden üblicherweise Mikro­ ziehungsweise der Bausatzanbieter
zeige (Zählwerkanzeige beim Casset­ fone mit Kugelrichtcharakteristik An­ welche nennen. Wie kann das sein?
tenrecorder) bei der nur mit ganzen wendung. Ein Hohlraum in Form In allen lautsprecher-"Bastel"-Büchem
Zahlen . von einer auf die nächste Stu­ einer Kapsel ist ·bei diesem Mikrofon­ können doch an Hand hübscher For­
fe (Ziffer) gesprungen wird, eine An­ typ gegenüber der Umgebung durch meln die Werte · für Kondensatoren
zeige von Zwischenwerten ist nicht eine Membran abgedeckt. Weicht der und Spulen bei vorgegebenen Über­
möglich. Auch die Aufzeichnung der Druck innerhalb der Kapsel vom Aus­ gangsfrequenzen errechnet werden,
Information (Musik/Sprache) auf dem sendruck ab, wird die Membran be­ wieso können dann die Hersteller
Tonträger (Bandmaterial) erfolgt wegt und damit eine dem Druck ent­ (oder Konstrukteure) der Boxen keine
durch einen Strom der die Windungen sprechende Spannung erzeugt. Druck­ Übergansfrequenzen angeben? Die
der Spule des Aufnahmekopfes durch­ änderungen der umgebenden Luft an müssen diese Bücher doch wohl alle
fließt und ein stetig schwankendes der Seite oder auch hinter der Kap­ kennen - und vielleicht sogar verstehen.
Magnetfeld erzeugt, das auf dem Band sel erzeugen ebenfalls Druckänderun­ Da es auf (fast) alles eine Antwort ge­
verbleibt. Bei der Wiedergabe ruft der gen an der Membran, dies gilt jedoch ben muß, haben wir uns der Mühe un­
auf dem Band verbliebene Magnetis­ mit der Einschränkung, daß mit stei­ terzogen für jeden Bausatz Nahfeld­
mus einen Stromfluß in der Spule des gender Frequenz die Wellenlänge klein messungen aller Chassis durchzuführen.
Wiedergabekopfes hervor, der im Wie­ wird gegenüber dem Membrandurch­ An Hand der Nahfeldmessungen lassen
dergabeverstärker zu einem der aufge­ messer. Bei hohen Frequenzen (etwa sich recht einfach die akustischen
zeichneten Information (Musik/Spra­ beginnend bei 5 kHz unter einem Win­ Übergangsfrequenzen erkennen. In
che) analogen Spannungsverlauf führt. kel von etwa 30 Grad) tritt so eine Zukunft werden bei allen Bausatzbe­
Abweichung von der Kugelcharakte­ schreibungen unter der Rubrik Steck­
Bandpaß ristik auf, wenn der Schall außerhalb brief folgende Angaben zu lesen sein :
Zu_ sammenschaltung von Tiefpaß und der Achse auf die Membran gelangt. übergangsfrequenzen, akustisch ge­
Hochpaß zur Aufteilung der zu über­ Druckempfänger zeigen auf der Achse messen: gefolgt von den entsprechen­
tragenden Frequenzbereiche in Drei­ einen Druckanstieg (und damit auch den Werten. Eine Nahfeldmessung, bei
und Vierwege-Wege-Lautsprecherkom­ einen Spannungsanstieg an den Klem­ der in einem Zentimeter Abstand von
binationen. Für den elektrischen An­ men ! ) bei den "höheren Frequenzen, der Lautsprechermembran die einzel­
schluß eines Mitteltonlautsprechers wo der Membrandurchmesser groß nen Chassis gemessen sind, wurde in
in einer Drei-Wege-Kombination be­ gegen die Wellenlänge wird. Dies führt Ausgabe 1 1 - 1 2 auf Seite 42 veröffent­
grenzt in der einfachsten Ausführung im Direktfeld zu einer Anhebung von licht. Deutlich . kann der Abfall des

56 Klang& Ton 2-3/8 7


Lexikon

Tiefmitteltöners ab etwa 1 500 Hz er­

H i fi
kannt werden. Ebenso zeigt der Fre­
quenzgangschrieb für den Hochtöner

e l l -
unterhalb von etwa 2800 Hz einen

d u
·1 n d i"i·
gleichmäßigen Abfall der Lautheit.
Der Schnittpunkt der beiden Linien

a ut
liegt bei recht genau 2000 Hz, hiermit

s t b
haben wir unsere akustische Über­

s e l b g oN® f
gangsfrequenz bestimmt. Es ist und
bleibt vollkommen unsinnig, Über­

V I S A
gangsfrequenzen rein rechnerisch und

mi t
· willkürlich festz;ulegen. Nur Nahfeld­
· messungen · im eingebauten Zustand
können einen Oberblick über das Laut­
·heitsverhalten eines Lautsprechers zei­
gen. Im Gegensatz zur akustischen
· Übergangsfrequenz steht die elektri­
: sche Obergangsfrequenz. Zwei Mög­
.lichkeiten der Ermittlung bieten sich
an. Es können die Spannungsverläufe
.an den Klemmen der Lautsprecher­
chassis (im eingebauten Zustand na­
.türlich) gemessen werden. Eine vo·n
der Handhabung sehr mühselige und
-zeitintensive Methode. Bei der zweiten
Möglichkeit befinden sich an_ Stelle
· der Lautsprecherchassis Festwider­
· stände, die dem Impedanzwert des
'Lautsprechers entsprechen. Diese Mes- ·

·sung hat allerdings mit einem angenä- ·


;herten Betriebszustand überhaupt
rnichts zu tun, zeigt jedoch die Ausle- ·
rgung der Filter und ihre Funktion an .

. '

� S. I P E
ELEKTROAKUSTIK
Pyramidenbox *

Sehr eleg ante Standbox mit außerg e­


wöhn lich g uter Tiefbaßwiederga be.
Der Klan g ist a usg ewog en, mit leich t
"
" en g lischer Charakteristik.
•auch als Fertiggehäuse lieferbar.

LAUTSPRECHER '
FÜR DEN Ausführliche Informationen und Fach­
PROFI höndlernachweis durch:
GENERALVERTRETUNG: VISATON Pfalzstr. 5- 7 5657 Haan
WIRTH ELEKTRONIK GMBH
· ·

Auslandsvertretungen: Österreich,
'-----__./
WMTM ILIJmiiOMIC �Aatt.,. 1004 IIPINHAQfM 1 TUEFC»>OI11,.1001<11 TUDIRt141

Schweiz, Niederlande
...

Klang& Ton 2-3/8 7 57


x
NadioeJteii•Coupon ---:itt-
Bo:- e-us-
a- sch -
o:-n l. d-
e� en -
Jn;: ���::�l
"'"! o:-"'"!�-�-....;
o r
u h
i

IMPRESSUM
Chefredalttion:
Michael E. Brieden (V.i.S.d.P.)
Batbara BeitUch
Redaktion: ·

Hanns-D. Pizonka
Jürgen Heinzerling
Technisches Büro Esaen:
Hanns·D. Pizonka
Kampstraße 2
4300 Basen 1 1
Telefon (0261) 683419
Graphik :
Studio Necki
Lohkamp 5
5860 lserlohn
Satzherstellu1_18 :
Druckerei Böhl
Postfach 6028
5860 Iaerlohn-Grüne
Leserbetreuung und Leserbriefe:
Friederike Beidieb
Abonneptenverwaltung:
Friederike BeitUch
Auslandsbüro Brasilien:
Daniel Moreno
Av. Epitaäo Peasoa
Lagoa
Rio de Janeiro
Anzeicenleitung:
Michael E. Brieden
Q Nr. 1 1/12 = 4,80 DM Druck:
Weiss Druck
bis 2 Hefte zzgl. DM 0,70 Porto und Verpackung 5108 Monschau
bis 4 Hefte zzgl. DM 1 ,00 Porto und Verpackung
Vertrieb:
lnduatrie-Werbtltten GmbH
0 Scheck 0 Briefmarken 0 Bargeld Centnunplatz 2
4630 BoChum 6
Zahlungsweise:
Telefon (02327) 87082
Fllr l.Plvetlanst eing,esandte Manuskripte
Vorname, Name-, Alter kann leider keine Haftung llbernbmmen
werden.
(C) Copyript 1987
Straße PLZ, Ort f>y Michael E. Brieden Verlag
. Herausgeber und VerleJer:
Michael E. Brieden
Datum Unterschrift
Unsere Anschrift fllr alle Zusenclunaen:

Klana&Won
Knapper Straße 44
"Klang&Ton"

5880 Lüdenacheid
Bitte ausschneiden (oder kopieren) und zuschicken !
I Telefon (02351) 3101

I
Ja, ich möchte filr mindestens ein Jahr "Klang&Ton" (6 Ausgaben)
zum Jahres-Abonnement von DM 28,80 + DM 4,20 = DM 33,­
(incl . Versandkosten und Mwst.) abo.nnieren.
Sollte das Abonnement nicht 2 Monate vor dem Ablauf gekündigt werden,
verlängert es sich um ein weiteres Jahr.
Bitte kreuzen Sie die gewünschte Zahlungsweise an:
0 Verrechnungsscheck liegt bei. I
0 Oberweisung, bitte kein Geld einsenden, Rechnung abwarten.
I .

AUF Vor- und Zuname


I

Straße, Nr. PLZ, Ort

A rechtsverbindliche Unterschrift Datum


Garantie: Ich weiß, daß ich diesen Vertrag innerhalb von 10 Tagen schrift­
lich beim Verlag widerrufen kann. Maßgebend filr die Frist ist der Post­

B
stempel. Von der Garantie habe ich Kenntnis genommen und bestätige dies
durch meine zweite Unterschrift. ··················�······

Die nichste Ausgabe erscheint


. am 26. März 1987
Bitte einsenden an: rechtsverbindliche Unterschrift

0
"Kiang&Ton", Verlag Michael E. Brieden
•••••••••••••••••••••••••
Kna.pper Straße 44, 5880 Lüdenscheid 02351 I 3101

58 Klang& Ton 2-3/8 7


Die Testsieger-Box b e i uns in edlem Desi g n !
Fertiggehäuse erhältlich m i t Top-Lackierung i n d e n
Farben schwarz, meta l l i c anthrazit, rot u n d l icht­
gra u . Andere Fa rbtöne auf Anfra g e . Professione l l e
Verarbeitungsqual ität z u m S p itze npreis vom
Design-Möbelherste l l e r " D i e C o ll ection " .

FOCAL O NYX,
die schöne Französin,
hatte ihren
unüberhörbaren Auftritt:
Im HiFi-Vision-Test 1 1/86
mit der absoluten Einstu­
fung "Oberklasse Platz 1 ",
d e r preisbezogenen Wertung
Klang "sehr gut"
und dem preisbezogenen
Gesamturteil "sehr gut".

Unverb. Preisempf.
pro Paar mit lackiertem
Fertiggehäuse DM 2.600,-

Focai-Vertrieb
MANFREO ZOLLER
Plöck 75
6900 HEIOELBERG
Tel.: 06221/1 63553
Mo-Fr 14.00-18.30
Sa 1 0.00-14.00