Sie sind auf Seite 1von 25

Herku

Wo wo

s0-35 A1 Wer wohnt wo? Hören Sie und ordnen Sie zu.

Kiel

Rostock
Hamburg: Paul
Berlin
Hannover
Sarah
Magdebürg
Düsseldorf Dortmund
Leipzigt Dresden
Koln
Bonn
Frankfurt Deutschland
Monika
GHeidelberg
Nikolas

StuttgartMünchen
(
Base a Sal~burg8
Zürich Innsbruck
Bern

Ali Schweiz
Osterreich Luisa

A2 Ergänzen Sie.

In In
Stadt
Hamburg.
In In der
Land
Deutschland. Schweiz.

A3 Wo wohnen Sie? Schreiben Sie.


Ichwohne in *************************************************** * ********************************************************'***
ohe kotnmen Sie A1 1.

36-37 B1 Hören Sie und lesen Sie.

A
aGuten Tag. E Hallo.
Guten Tag. Guten Tag.
lch heiße Laura Stefanini. Wie heißen Sie?
EWoher kommen Sie? Ich heiße Murat Gürdat.
Ich komme aus Italien. Ich komme aus der Türkei.
Und wie ist Ihre Adresse? Und wie ist lhre Adresse?
Grabbestraße 3, Wielandstraße 18, 39109 Magdeburg.
39128 Magdeburg. Entschuldigung. Noch mal langsam,
bitte.
eWielandstraße 18, 39109 Magdeburg.
Ach so, ja. Und wie ist Ihre
Telefonnummer?
79 86 54.
Vielen Dank.

Woher kommen Sie?


B2 Ergänzen Sie die Steckbriefe. Aus ltalien
Aus der Türkei

Name: Laura Stefanini


***.*isss**sss******

Land: **************************************************

B
Adresse: ** ********************'************
Name: * **************************

Land: ***** *****************************************************

Telefonnummer: 56 81 73
Adresse: * *********************************m

***************"*********************************************************************************

Telefonnummer: *********************************************
B3 Ordnen Sie zu. In Magdeburg.
Wo wohnen Sie?
a Wie heißen Sie? 798654.
Murat Gürdat. In Magdeburg.
b Woher kommen Sie?
c Wo wohnen Sie? Aus der Türkei.

d Wie ist Ihre Adresse? Wielandstraße 18,


e Wie ist Ihre Telefonnummer? 39109 Magdeburg

Antworten.
B4
L
Ergänzen Sie und schreiben Sie Ihre

Wie Wie Wie Woher Wo

a Wie heißen Sie? ******************************"********************************************************

************* ***

kommen Sie? AuS *****************************************************

************
wohnen Sie ***** *****************'******* **********"***********'************** **

d ist Ihre Adresse? ********'**********************************************************'* ** *****

ist Ihre Telefonnummer? *************************************'********

B5 Ergänzen Sie den


Steckbrief mit Ihren Name: ************************************************************************'********************

Informationen.
Land: * ********************************************************'*************************** *******

Adresse: ******"************* ** ************** * ******************************

****************************** ********'****************************************** ******* *****

Telefonnummer: ****************************
. **********.*.**.************ ***** **

B6 Fragen Sie und antworten Sie.


EWo wohnen Sie?
I n . . Wie ist Ihre Adresse?
.straße. Wie ist Ihre Telefonnummer?
KOmmen Sie aus Sa

38 C1 Hören Sie und lesen Sie.

Hallo. Ich bin Andrea Müller.


Hallo. Ich heiße Paula Costa.
Kommen Sie aus Spanien?
Nein. Aus Kuba.
Wohnen Sie hier in Hamburg?
eJa. Und Sie? Wohnen Sie auch in Hamburg?
Nein. Ich wohne in Berlin. Aber mein Bruder wohnt hier in Hamburg.

Kommen Sie aus Spanien?Ja./Nein.


Wohnen Siein Hamburg? Ja./Nein.

C2 Ergänzen Sie Ja oder Nein.


a A Kommen Sie aus Spanien? cA Wohnen Sie in Hamburg?
Nein. Aus Kuba. Ich wohne in Hamburg.
**********

bA Wohnen Sie in Wien? d A Kommen Sie aus der Türkei?


i n Berlin. *************
Aus Istanbul.

C3 Schreiben Sie Kärtchen. Fragen Sie und antworten Sie.


Klel A Wohnen Sie in Wien?
RostoCK
ambburg
men"
nov
5erlin Nein.
Magdeburg, A Wohnen Sie in Dresden?
Dusseldort Koln
ortmund Lelpzlg uresden

Nein.
Franktur Deutschland:
Heldelbergi A Wohnen Sie in Zürich?

Basel
Stuttgan
Nein, ich wohne in Hamburg.
ürich
lansbruck
Bern

Osterreich
Schweiz

E 39-42C4 Hören Sie und sprechen Sie nach.


a Kommen Sie aus der Türkei? Ja.
b Wohnen Sie in Hamburg?.Nein. In Berlin.
c Woher kommen Sie? Aus der Türkei.
d Wo wohnen Sie? In Berlin.
.

E Richtig oder falsch? Hören Sie und kreuzen Sie an.

richtig falsch
a Dana Blonska kommt aus Russland.

bSiewohnt in Deutschland.
c Sie ist verheiratet und hat ein Kind.
d Anne Maieristledig undhatkeine Kinder.

E2 Sprechen Sie mit Ihrem Namen.

Guten Tag. lch bin..


Hallo. lch heiße.

Kommen Sie aus..?


Ja.
Nein. Ich komme aus ..

Wohnen Sie schon lange


in Deutschland?
BJa, zwei/... Jahre.
Nein, nur ein Jahr

Sind Sie verheiratet?


Ja.
Nein. Ich bin ledig.

Haben Sie Kinder?


Ja. Ich habe ein Kind. /... Kinder.
Nein. Ich habe keine Kinder.

E3 Ergänzen Sie.

a Haben Sie Kinder?


ichhabe
Ja, ich ******** **********
Zwei Kinder. er/sie hat
Sie haben
b **************
Olga ein Kind?

Nein. Sie *************************


keine Kinder.

C lch drei Kinder. ***********************


Sie auch Kinder?

Nein. Ich keine Kinder.

Aber mein Bruder ******************* eine Tochter


-

F Schreiben Sie einen Text über sich. Mischen Sie die Zettel
Sprechen und raten Sie.

Wer bin ich?


Das bin ich
Ich bin 35 Jahre alt.
Ich bin 35 Jahre alt.
Ich komme aus Russland.
Ich komme aus
Sind Sie Olgat

ragen und Antorien zur Person

Woher kommen Sie? Wie ist Ihre Telefonnummer? ********

***** ******************************************* ********- -


**********.**************.*********
* *******-************** **

Aus *********************************************************************************
Wohnen Sie schon lange in
Wo wohnen Sie? ****************************************************
Deutschland? *********************'**************** *********************'*******

In **********************************************************************| *****************************************************************************************r*******************

Wie ist Ihre Adresse? Ja. ************'******* ****** **n*********************************************************

* *****************************************************************************************
Nein. ************************** ***r**************

. ..********** ****.******************************************
Ein Jahr. ***********************

(die) Straße ******


***************************************
Zwei/... Jahre. **************************

asnilienstand und Kinder

Sind Sie verheiratet?, ****** ** ******************* ***************


Haben Sie Kinder?
**'***************************** ******'**********************************************************************
***************** *************

Ich bin verheiratet. ** *** ** *


*
lch habe ein Kind / . Kinder.
* * * *
******************************************************************'******

lch bin ledig ******* .- *


Ich habe keine Kinder.
*************"*********************************************************************************** *******
*************************** *

Weitere vwichtige Wörter

(der) Name . s * * * * * * e . s . * * . * * . * * . * *- ** . * . * * * * * e e * * * s s o o s e s * * . * s s s * * * n * . . . * . * . * e i n m n s * * * * * e e s e r s n r * * * * * * * **e*******************************************

(das) Land e*nermgryg******************t*******nerr*********"********"*********************************************** ********************** *************************

(die) Hauptstadt * * ******t********************* ** **************************************************** * *************************

areibitARi
A tNRT AI1; 1echentand

D1 Wer kommt woher? Ergänzen Sie. aus Deutschland


a Alexis kommt Brasilien
aus Griechenland
b Sergej kommt China
C Olga kommt England
**********************'| Griechenland
d Thanh
e Ahmed
***** . * *** *******'****************** ********'*****'*******
**

Osterreich
*****

************************ *******
Russland
fValeria ***********************************************************************************
Vietnam

aus der Schweiz


Türkei
Ukraine
Alexis Sergej
aus dem|Iran
Irak
Sudan
Russland
Vietnam
China Olga
Ukraine
Deutschland Griechenland
Spanien OTinar
Sudan

Brasilien
Alexis/Er
kommt
Thanh
ROlga/Sie

Valeria
Ahmed

D2 Stellen Sie Ihre Partnerin / Ihren Partner


****** *"* ******

Das ist Elif. Sie kommt


aus der Türkei.
** **
D3 Was ist richtig? Lesen Sie und kreuzen Sie an.
Ich heiße Alexis und bin 25 Jahre alt. Ich komme aus
Griechenland. Aber ich wohne jetzt in Frankfurt. Ich bin
verheiratet. Meine Frau kommt aus Deutschland.
Meine Eltern wohnen in Athen. Das ist die Hauptstadt
h von Griechenland.

Hallo! lch bin Olga und komme aus Russland.


Seit drei Jahren wohne ich in Hamburg. Meine Schwester
wohnt auch in Deutschland, in Stuttgart. Sie ist verheiratet
und hat zwei Kinder. lch bin nicht verheiratet: Ich bin also
* noch ledig.

a Alexis wohnt in Griechenland. Deutschland.


b Alexis ist verheiratet. ledig.
C Olga wohnt in Hamburg. Stuttgart.
d Olga ist verheiratet. ledig.

ich Wohne komme bin


er/sie wohnt kommt ist
Sie wohnen kommen sind

D4 Ergänzen Sie.

a Wo wohn Sie? d Thanh komm ***


g Das *** ***************"
meine

aus Vietnam. Schwester.


b lch wohn *** *****
in Köln.
e Woher komm h lch . * **** Olga.
c Meine Schwester
Sie? Sie Alexis?-
wohn auch in Köln. *******

f lch komm aus Nein.


Italien.

D5 Schreiben Sie Kärtchen mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner. Mischen Sie
die Kärtchen, tauschen Sie mit einem anderen Paar und ordnen Sie.

IchwohneinKöln.
Wie helßt du? A 4
Wie geht es dir?
4 A Du oder Sie? Hören Sie und kreuzen Sie an.

du Sie du Sie du Sie

A2 Hören Sie noch einmal und lesen Sie.


du kommst
Woher kommst du, Nalan?
lch komme aus der Türkei.
du wohnst
du hast
Aha. Wohnst du auch in Weilheim?
Nein. Ich wohne in Wielenbach. Hast du Kinder?
eJa, ich habe ein Kind. Mein Sohn heißt Paulo. Und du? Hast du Kinder?
Ja,zwei.

A3 Ergänzen Sie.

du Sie
a Wie heißt du? Wie heißen
....... ... Sie ?

b Woher ***************************************** ******************'


Woher kommen Sie?

C Wo *******************************.************ *** ***


Wo wohnen Sie?

d Bist du verheiratet? * ******


verheiratet?

E ************************************
Kinder? Haben Sie Kinder?

fWiealt ******** ****** ***************


Wie alt sind Sie? du bist
A Wie heißt du? Wie geht es dir?

A4 Fragen Sie und antworten Sie.

Fatma: Wo wohnst du?


A In Frankturt. Mario: Bist du verheiratet?
Nein. Linh: ...?

A5 Hören Sie und lesen Sie.


Hallo, Nalan. Wie geht es dir?
Hallo, Fabiana. Danke, gut. Und dir?
Auch gut. Das ist mein Sohn Paulo.
Hallo, Paulo. Wie geht es dir?

du Wie geht es dir?


Sie Wie geht es ihnen?

A6 Ergänzen Sie.

dir du Sie Ihnen

A B
Guten Morgen, Frau Müller. Na, Lukas.
Wie geht es ? Wie geht es ********
?

D
Hallo, ich bin Lars von Radio Guten Tag
Multi-Kulti. Wie heißt ? Woher kommen ?

PASSKOTROLLE

iAiinddrsikii
ch spreche Türkisch und Deutsch. B
B1 Hören Sie und lesen Sie.
Sprichst du Brasilianisch, Fabiana?
Nein. lch spreche Portugiesisch. Und was sprichst du?
lch spreche Türkisch und ein bisschen Deutsch.

Was sprechen Sie? Benutzen Sie ein


Wörterbuch und schreiben Sie.
ich spreche
lch spreche du sprichst
* ******************.**** ********************* ******************************************

B3 Fragen Sie und antworten Sie.


E lch spreche... Und was sprichst du?
ch.spreche.. Und was ..

Ichspreche...
B4 Schreiben Sie Kärtchen zu Ihrem Kurs: Länder, Sprachen, Wohnorte.
Fragen Sie und antworten Sie.

Wer kommt
Brasilien aus der Türkei?
Ich!
Türkei
ToAKE
Vietnam

Vietna Deutsch
Wer spricht Deutsch?
Wer spricht ...?
Türkisch

Kreu Lichtenberg
Wer wohnt in Lichtenberg?
Neukolln
4 GIm Deutschkurs

C1 Ordnen Sie zu.

lesen Pause macheT spielen schreiben sprechen zeichnen


singen hören

* .****************

L
*************************

Pause machen ******..

'

***************************

.*******************************

C 50-51 C2 Hören Sie und sprechen Sie nach.

50-51 C3 Lang oder kurz? Hören Sie noch einmal und markieren Sie.

lang: lesen spielen schreiben zeichnen hören

kurz: machen sprechen Singen


C 4
envn

C4 Was machen Sie im Deutschunterricht? Finden Sie acht Wörter in


der Buchstabenschlange und schreiben Sie.

chnenbrasingennies
auzeic
senn
spielenaumajesenni

bengemachene
nma
chre

henensprechensehörs
orenan
Zeichnen ***********'*************************** **********************************'***** ***********:*************"

** *********************************************************************** * *********************************************.********************

.* ************************************************* .
***********************************************************'****

.... . ..
****************************
********************* ***************************

C5 Hören Sie und variieren Sie.


A Was machst du im B Was machen Sie im
Deutschkurs? Deutschkurs?
lchspiele. lch spiele.
Varianten:

rhnils
riil
D Sie lernen Deutsch.

D1 Ordnen Sie zu und schreiben Sie die Sätze ins Heft.


a Fabiana und Nalan wohnen schreiben und sprechen im Deutschkurs.

b Sie lernen in Deutschland.


c Sie lesen, Kinder.
d Sie sind Deutsch.
e Sie haben verheiratet.

sie wohnenhaben sind


: . .

Ergänzen Sie Übung A, Ihre Partnerin / Ihr Partner


D2 Arbeiten Sie zu zweit:
ergänzt Ubung B.

a Das ist mein Mann und das s . ******


meine Kinder.
b Sie schreib ***************

c Er lern Englisch.
...

d lch lern Deutsch. Lern *************


du auch Deutsch?
.... .. . **************"****"*****°*************************************************
***

uepns wep sne


******
wwoy aiS P
****.
saj aiS
apuiy 1OMZ *******

3uIs 13 e

D3 Partnerdiktat: Diktieren Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner Ihre Sätze


aus D2.
Suche E
A*NAuwurVMetRON.

E1 Ordnen Sie zu.


a Fußball
b Zimmer
C Freunde

E2 Was ist richtig? Lesen Sie. Kreuzen Sie an und ergänzen Sie.

A Wer spielt gern Fußbal? C Freunde!


und komme
Karim, Bogdan und Manuel suchen Ich bin Mascha (20)
aber jetzt wohne
Mitspieler! aus Russland,
suche Freunde.
Wann? In der Pause ich in Berlin. Ich
lernt mit mir?
9.30-9.45 Uhr Wer spielt, singt,
Wo? Im Pausenhof Telefon: 030/33
44 56

D Zimmer frei!
Hallo! lch heiße Ricardo. lch
B TANDEM-PARTNER GESUCHT! bin 24 Jahre alt, komme aus
lch spreche Deutsch. Sprichst du Spanien und wohne in Berlin-
Mitte. Ich habe ein Zimmer
Englisch? Super! Dann lernen wir
frei: 18 m?, 200 Euro. Ich
zusammen: Ich lerne Englisch und
du lernst Deutsch. Annika mache einen Deutschkurs.
Lernst du auch Deutsch? Dann
(Telefonnummer: 0160/123 0 456)
bist du perfekt als Mitbewohner!
Telefon: 0171/33333333

A Karim, Bogdan und Manuel G Mascha wohnt in


spielen * * * * * ********'*********************
Fußball. Russland
im Deutschkurs Deutschland
i n der Pause

B Annika ** *'********************* Englisch.


**************
D Ricardo ein Zimmer.
lernt hat
spricht sucht

JoralallaNo!EK7MIGIEgHS}
Das kann ich
Spielen

ich spiele
zeichnen
E Machen Sie Gruppen. Jede Gruppe du spielst
bekommt ein Kärtchen und schreibt spielen er/sie spielt
ein Plakat für den Kurs. Hängen Sie sie/Sie spielen
die Plakate im Kursraum auf.
haben

Sein

Sprachen
Deutsch ******************************************************************************** lchspreche. ...* ************.***********************

Englisch **** ***"********************************************"**********

imDeutschkurs
Was machst du im Deutschkurs? * * * *
schreiben **************** *********************************************

********************* ******.****.***********..*...********* . . singen *************.***** **e***************************************

ernen spielen ***********************.****************************************************.*..*

lch lerne Deutsch. ***************************************** ************** sprechen .********** .

hören * * * * *************************:***********.*****..* . . *.
zeichnen ***** ***********.*************** ***** * .

lesen ***************-***** **************************************** ***


Pause machen. *************************. .

Podgórski & Sauer Folge 2


Hallo! Wie bitte? Wer ist das, Das ist Herr Entschuldigung. Ich komme aus

Erich?
Podgórski. Herr ich..
Herr Podgórski Polen.... äh.
Podgórski, das kommtaus. äh
ist meine Guten Tag. Ah! Aus
Woher kommen Polen! Und wo
Frau Herta. Herr Podgórski"Sie?
wohnen Sie?

Ich wohne in der Ach so! Ich bin Ich bin Tadeusz
Sonnenstraße. nicht Marian. Podgórski. Marian ist
Entschuldigung. mein Bruder.
ich. Sein Vorname
Ach so!
ist Marian. Wie bitte?
Beruf
Maler Malerin
A 5
Al Was sind die Leute von Beruf? Hören Sie und ordnen Sie zu.

A 3)

TAXI

a Altenpflegerin e Hausfrau 1 iReinigungskraft


b Arbeiter fKellner j Schneiderin
c Arzt g Koch k Taxifahrer
d Friseurin h Maler Verkäuferin

54 A2 Hören Sie und sprechen Sie nach: erst laut, dann leise.

A3 Wie heißen die Wörter richtig? Schreiben Sie.


a käufVeriner Verkäuferin d Hasfrauu
**** ************| * ***********

b Artz e hKoc
***************************************
*****************

c Abeirter *** f riseurFin


********'***************
. ***** ***-*********** ***

neununddreibE 39
A Maler- Malerin

A4 Wie heißen die Berufe? Schreiben Sie.

Af Ar bei fah gungsge Kell kraft ler Ma


ner ni pBe Rei rer i n Ta terí ter XI

Altenpflegerin
*
**** ** **
* ** * ***** *****************************"********************************** *************************************************
********

**************"********************************************* ************* ******************* ******+** ****************************************************

A5 Ergänzen Sie.

Altenpfleger **************************.
Aitenpfiegerin
Arbeiter
Arbeiter Arbeiterin
********************************************************".
Friseurin auch so: Kellner, Maler..

Kellner A
*************************************************i*

Arzt Arztin
Maler ********************************************************.

Koch Köchin
.* .*****************************************
Schneiderin Hausmann Hausfrau
Taxifahrer ****************************************************
Reinigungskraft Reinigungskraft
'*****************************************************
Verkäuferin

A6 Welche Berufe gibt es in Ihrem Kurs? Sammeln Sie.

Lagerist a
Berufe
oMaler
Was sind Sie von Beruf? D

B1 Hören Sie und lesen Sie.

Was sind Sie von Beruf?


Kellner. Und Sie?
Ich bin Taxifahrer.

B2 Was sind Sie von Beruf? Schreiben Sie.

Ichbin *****************************************************************************************

B3 Fragen Sie und antworten Sie.

Was sind Sie von Beruf?


A lch bin ... Und Sie? Was sind Sie
Von Beruf?

WasS sind Sie on-Beruf?lch bin ... (von Beruf).


Was bist du t

B4 Im Kurs: Machen Sie eine Liste. P


Alexis ist Koch.
Chantal ist Ketlnerin.
Sibel ist avch Kellnerin.

B5 Ohne Worte:
Was bin ich von Beruf?

Sind Sie Arbeiter?

Ja.

einundvierzig
Ich ch arbeite auch am VWochenende.

GD 56 C1 Hören Sie und sprechen Sie nach.


TERMINE
Monta *********** ****************************************************"*********

**************************** *************************************'*******

Dienstag . . .. ,....... . . . .
********'**********************************************

*******:**************************************************** ********** **********

Mittwoch . . .* . . . . . . . *
. .*
..........................................

************************.******************** ****************.**************************

Donnerstag ******************************* *******

****************************** ****************************************************************
Freitag
. . ...... . .

*************************************************************************************.************

Samstag
******************* *******************.*** **.*************** ***.*..***************a*******s

Sonntag-

*****************************************************""'***********"******* *******************

CE57-59 C2 Hören Sie und ergänzen Sie.


Ich bin
***************************************************:*********************

Ich arbeite von bis


*******************************************
* *************************

Ich bin *******'*********.


*****************
von Beruf.
Ich arbeite auch am Wochenende:
am und am
********************** *******************
* **************

Mein Mann ist


************"**************

Er arbeitet am ******* . Leider!

lch arbeite von Montag bis Freitag.


am Montag, Dienstag. Wochenende.
am lag, Abend.
inder Nacht.
Wann arbeiten Reza und Monika? Lesen Sie und markieren Sie.
C3
Das ist Reza Fatehi, ist 50 Jahre alt. Er kommt aus dem
er

Iran, aber er wohnt schon seit 10 Jahrern in Deutschland.


Reza ist Koch und arbeitet im Restaurant,Fischerwirt".
Als Koch arbeitet er am Tag und am Abend. Er arbeitet
auch manchmal am Wochenende.

Rezas Frau heißt Monika, sie ist 38 Jahre alt. Sie kommt
aus München. Monika ist Altenpflegerin von
Beruf und
arbeitet Schicht. Das heißt: Sie arbeitet am Tag oder
am Abend. Manchmal arbeitet sie auch in der Nacht.

C4 Wann arbeiten Reza und Monika? Sprechen Sie.

Reza arbeitet am Tag.

C5 Schreiben Sie Kärtchen. Fragen Sie und antworten Sie.


saes
am Samstag
Wann arbeiten Sie?
. Ich arbeite am Samstag. von Montaq bis Freitag

Wanin arbeiten Sie? Ich arbeite von Montag bis Freitag.


arbeitest du? am Montag, Dienstag.. am Wochenende.
| am Tag/Abend, in der Nacht. ** -"******

Was sind Sie Beruf und wann arbeiten Sie? Sprechen Sie.
C6 von

Ich bin Hausfrau. Ich arbeite Ich bin Maler. Ich arbeite
am Tag, am Abend und auch
von Montag bis Freitag
in der Nacht.

dreiundvierzig
DEs Es ist ein Uhr.
D1 Lesen Sie und ergänzen Sie.

Vier ein neun drei

a Es ist ..
**************
Uhr. C E s ist halb **** *************

b
1 Es ist halb ************************
d Es EsiIst ****************************
Uhr.

60 D2 Uhrendiktat: Hören Sie und zeichnen Sie.

40

d
D3 Diktieren Sie Uhrzeiten. Ihre Partnerin / Ihr Partner zeichnet.

Es ist halb acht.

61 D4 Hören Sie und variieren Sie.

Wann arbeitest du?


A Ich arbeite von
Montag bis Freitag,
von 8 bis 5 Uhr. von 8(Uhr) bis 5 (Uhr)
Varianten
Ein Schichtplan E

E1 Richtig oder falsch? Lesen Sie den Plan und kreuzen Sie an.

Altenptiegeheim Sonnenhof

Schichtplan Pleger: Peter Nowak


reitag Samstag Sonntag
Zeiten Dienstag Mit Donnerstag

6-14 Uhr

14 22 Uhr

22 6 Uhr

richtig falsch

a Peter Nowak ist Altenpfleger.


b Er arbeitet am Donnerstag.
c Er arbeitet am Wochenende.
d Er arbeitet von Montag bis Mittwoch
Von sechs Uhr bis zwei Uhr.
e Am Sonntag arbeitet er von zwei bis acht.

Was ist richtig? Hören Sie, kreuzen Sie an und ergänzen Sie.
62 E2
a Peters Freund heißt
Martin
Markus
b Peters Freunde spielen . .. ...
**** *****.**..*

Handball
Fußbal
c Peters Freunde spielen **"**************************** * ***************
Fußbal.

am Wochenende
am Freitag
d Peter hat *******************
Zeit.
am Samstag
am Sonntag

unfundierzi
F Das kann ich

E Was sind Sie Beruf? Wann arbeiten Sie? von


Schreiben Sie einen Text und sprechen Sie im Kurs.

**************** ** **.
********tn*********************s***issss*********************************.*********************.******.*:******************:****

*********************************************************************************"****** ..innteance* .* *.***..***.****..**.*.;*

Berufe

(der) Altenpfleger/ (die) Altenpflegerin


*******************************************************************.*********:
(der) Arbeiter 7 (die) Arbeiterin
. . ..
**************** ... ***'***************************

(der) Arzt/ (die) Årztin * * *


******************* ***************************************

(der) Friseur/ (die) Friseurin ***.********* . . ..

(der) Hausmann / (die) Hausfrau ***************************** ****. .


* *****

*****************'****

(der) Keliner/ (die) Kellnerin *** ******** * *********************

(der) Koch/ (die) Köchin ..... ...

(der) Maler / (die) Malerin


** ***********************************************************************************

(die) Reinigungskraft
*****'******************************************************************************************
. . .. . . .

(der) Schneider/ (die) Schneiderin


*******************************************************************'**********************
(der) Taxifahrer/ (die) Taxifahrerin * **********************************************************************************'

(der) Verkäufer / (die) Verkäufein


***************************************************************************************
******************************************************************************************************************
*****************************************************************************************************
******************************************************'************************************** *** *
******************************************************* *************************'*********

Zeiten
Montag ***************************************** ******************'************ Ich arbeite.**....
. ********** .

Dienstag
********************

von Montag bis


Mittwoch
*****************
. ** *
************************
Freitag. *******

*** ************************'******'******* *********


*****************************"
********************'******'******************************** **
Donnerstag * ******* ****************************'****************"'**********
am Montag/Wochenende/..
Freitag *********************"*********************************'******************** *****'**** ****************..
************************

Samstag *******'***************************************************** am
Tag/Abend, in
**************************************************************************

der Nacht.
Sonntag '******'************************************************************** . .
************

************************************************ ************************************************************
Wochenende
Es ist.. Uhr
***'******"******* **************'*********************** am
Freitag von 8 (Uhr) bis 2 (Uhr).
* ****'***************************************"** ************

Es ist halb.. *****************-***************************'*****************77*******************************


********************************************************** '*************.*
*****
******************************************************** ***********'*******'***********
*

*i
Freizeit
Aktivitaten
A 6
A1 Ergänzen Sie.

geht gehen spielen telefoniert besHctrer schwimmt


siettt kocht
-

a Sara e Herr Roth


**********************

b Tina f Bruno sieht ********************** ****


fern.

c Sabine g Herr und Frau Müller


einkaufen. besuchen Freunde.
***************************

d Robert und Sofia ************


h Annika, Olli und Marie

spazieren. ***********************
am Computer.

Das könnte Ihnen auch gefallen