Sie sind auf Seite 1von 25

A Aktivilaten

6 3 66 A2 Hören Sie und ergänzen Sie. Hören Sie dann noch einmal und
sprechen Sie nach.

a besu e meine Freunde. Meine Freunde ko en.


b M ne Frau geht nkaufen.
c Robert und Sofia telefon ren. Sgehen spaz ren.
d Meine **** ****
wester Wimmt und ********
ielt Fußball.

A3 Was passt? Kreuzen Sie an.


a lch besuche b Herr Kara spielt c Hanna geht
Xmeine Eltern. Fußball. spazieren.
Xi Freunde. fern. Freunde.
Computer. am Computer. einkaufen.

A4 Ergänzen Sie.

Sehen siehst sete


du siehst fern
a lch sehe fern. er/sie sieht fern
*****************************

b Wann ******************************
du fern?
C *****************
Sie auch fern?

spielt spiele spielt geht gehen Gehst

d Lisa ***************************
am Computer. 8 du einkaufen?
e Karim FuBball. h Wer spazieren?
f Ich ****************
mit Lisa und Karim. iSie spazieren.

A5
A5 Zeichnen Sie oder schreiben Sie Kärtchen.
Uben Sie mit Ihrer Partnerin /Ihrem Partner.

du Du kochst.
+

er schwimmen Er schwimmt.
Was machen Sie gern? B 6
B1 Was sagen die Leute? Hören Sie und kreuzen Sie an.

Max Meier
Ich spiele gern am Computer
Ich sehe gern fern.
Ich spiele gern Fußball.

Susanne Adam
Ich gehe gern einkaufen.
lch arbeite gern.
lch schwimme gern.

Damian Pajak
Ich bin gern Taxifahrer.
Ich höre gern Musik.
Ich lese gern.
Elke Keller
lch koche gern.
Ich telefoniere gern.
Ich besuche gern Freunde.

B2 Ergänzen Sie. Ich schwimme gern.


Ich spiele gern Fußball.

a Ich arbeite gern

b Ich (
......... . ***
gern

c Ich *************"******'********** gern

d Ich ***************************** gern.


B Was machen Sie gern?

71 B3 Hören Sie und variieren Sie.


Was machst du gern? Ich lese gern.
Varianten:
Musik hören Fußball spielen arbeiten schwimmen

B Sprechen Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner.

lch höre gern Musik. lch auch. lch nicht.


B5 Was machen Sie nicht gern? Ergänzen Sie.

Ich koche gern.:


a Ich * ***********************************nicht gern. nichtgern. (
b ch ****************************************** nicht gern ******************

lch ***********. nicht gern


d Ich nicht gern.

B6 Was machen Sie gern /nicht gern? Schreiben Sie.

I c h arbeite gern und höre auch gern Musik.

I c h koche nicht gern.

B7 Mischen Sie die Zettel aus B6. Ihre Kursleiterin / Ihr Kursleiter liest vor.
Raten Sie: Wer ist das?

Ich arbeite gern und höre auch Das ist Fatih. Ja, stimmt.
gern Musik. Aberich koche Z
nicht gern.

Ja, stimmt./Richtig.
Nein, (das ist)falsch4
internet-Profit

C1 Lesen Sie und markieren Sie im Text. Ergänzen Sie.

Name: Erkan Ozdemir Beruf:

Wohnort:
Alter *** *******.*

Familie: ***********************************************************************

SteS teundesuoher
Ich heiße Erkan Özdemir und wohne in Essen. Ich bin 28 und
verheiratet. Meine Frau heißt Sandra. Sie ist 25 Jahre alt. Und seit
vier Wochen bin ich Vater von Laila. Meine Tochter ist das süßeste
Baby der Welt!

Erkan Ich arbeite als Taxifahrer. Taxifahren macht Spaß.


gepostet am
Meine Hobbys? Also, ich spiele gern Fußbll und ich sehe gern
11.05.20.. fern. Fast immer Fußballspiele:-! Ich höre auch gern Musik, oft
türkische Popmusik, aber manchmal auch Rap.
Sandra geht gern einkaufen. Ich nicht!

Ich suche Freunde. Wer spielt auch gern Fußball und hört gern
Musik? Meldet Euich!

C2 Sie suchen Freunde. Schreiben Sie Ihr immer oft manchmal


Profil in Ihr Heft.

Ich heiße...
Ich wohne in...
Ich bin Jahre alt und...
Ich arbeite als.
Meine Hobbys? Also, ich...
Aber ich .
Ich suche Freunde.
Wer
Meldet Euch!
Heute, morgen, übemorge

D1 Majas Woche. Lesen Sie und ergänzen Sie.

Mittwoch D Donnerstag Freitag


Montag Dienstag
16-17.30 Uhr
Uhr 14-22 Uhr 14 Uhr
15 Uhr 18-19.30 Spätschicht!!!| Kaffee bei schwimmen
einkauten mit Englischkurs
Mama und Papa
Mama

Uhr einkaufen.
a Heute ist Montag . Maja geht um **********

b Morgen ist Sie hat am *****************


Englischkurs.
Uhr
c Ubermorgen ist *************************
. Maja arbeitet von ....
.......

bis Uhr.
d Am besucht sie ihre Eltern.
***************************************

e Sie schwimmt auch gern: immer am **********************************"***

Von *************
Uhr bis *********************
Uhr.

72 D2 Hören Sie und variieren Sie.

Gehst du heute einkaufen? Wann?


Nein. lch gehe morgen einkaufen. heute, morgen, übermorgen
Varianten jetzt,später
um drei Uhr
morgen
-

am Freitag jetzt -
später um zwei Uhr - um halb
drei a m Abend - übermorgen

D3 Ergänzen Sie.

a Anja arbeitet heute von halb neun .. ****** fünf.


Wochenende immer einkaufen.
b lch gehe ***************

c Frau Kaiser kommt Zwei Uhr.


drei Uhr Fußball.
d Daniel spielt Freitag ......

am Wochenende? Schreiben Sie Sätze.


D4 Was machen Sie heute, morgen,

Ich qehe am Wochenende spazieren.


Ich habe heute Deutschkurs.
Ich besuche morgen Freunde.
Ich sehe am Abend fern.
Wer macht was gern?

5E1Hören Sie und ordnen Sie zu.


A B

Gesprach
Bild B
75
E2 Richtig oder falsch? Hören Sie noch einmal und kreuzen Sie an.

Gesprächi richtig falsch


a Herbert arbeitet am Tag und sieht am Abend fern.
b Herbert spielt nicht gern Fußbal.

Cespräch 2
c Pit schwimmt gern.

d Andi und Pit spielen nicht gern Fußball.

Gespräch lesen
e Lisas Mama kommt am Sonntag. du liest
f Lisa liest, sieht fern und telefoniert. er/sie liest

PodgorSki é Sauer Folge 3


Herr und Frau Sauer! Und wie geht es Ihnen,
| Hallo! Wie geht es Ihnen?/ Herr Podgórski?
Sehr
guT
danke

Ich gehe nämlich nicht Ach?. Ich Ja, ja, sehr gern!
gerneinkaufen.gehe gern Na dann, Tschüs
Nicht einkauten Herr Podgórski.
| So gut

Auf
Wieder-
sehen.
Das kann ich

E Spiel
Machen Sie Gruppen und schreiben Sie
Sätze oder Fragen. Schneiden Sie die
Sätze in Teile. Geben Sie die Sätze einer oray arbeitet
anderen Gruppe. Sie setzt die Sätze
wieder zusammen und klebt sie auf ein
Plakat.

Doray arbeitet heute von 10 bis 18 Uhr

Aktivitäten und Hobbys


meine Hobbys:
einkaufengehen
..
*****"******
***

****************

Eltern/Freunde besuchen kochen *********


**********************'****************

.
Musik hören ****************"****** **
****************

schwimmen
fernsehen
* * * * * * * * * * * * * * * * * * * ** *****'**********************************

ich sehe fern, du siehst fern, er/sie spazieren gehen ******'*******" *

telefonieren
sieht fern
************************'****'*************************'*******

....... *******
Fußball spielen * ****** **************** ******'

Vorlieben und Abneigung

Ich lese gern. **************************


lch lese nicht gern. ******************

Zustimmung und Ablehnung

Ich auch. **********************************"**************************


Ja, stimmt./Richtig. * * ** ******************************

Ich nicht. * * **************************************************'*********


Nein, (das ist) falsch.
Zeiten: Wann?

heute ** ** *** ***********************************


jetzt ************
*********-*****************

morgen * ** * * * * * * * * * * * * ****************************************
später ************
****** *****************

um.. (Uhr).
übermorgen ************************************************************* *
************
******************************

Zeiten: Wie oft?

immer manchmal '*****'


**********
* * *******'**************

oft ******
*************************'*********** **********************"*
.....
A Lesen Sie und ordnen Sie gemeinsam im Kurs zu.

Wurst Brot Wasser Kaffee Tee Käse Reis Butter


Schokolade Kuchen Obst Fleisch Gemise Milch Saft

a Gemüse ...... ***** .. . .**************************

************************* ***
*****************************

******
*************************************
* ********

******** *
********"********** *** * **

*************** *****************************************

m n
eriStte 7

A2 Ordnen Sie die Wörter aus A1 zu.

Essen Trinken

. *****.*******************************.**
*** *******************"***********
Saft *****
. ******r*********r*** **** *****

***************************** ***

***** ***** ****'*****


*********************************.***** ***** ***** ***********"**'

*******'***************************"
*******

* * * * * * * * **************************

A3 Wie heißen die Wörter richtig? Ergänzen Sie.

a SCHOKLADEO Schokolade
*****
e BORT ******* *** ... .*'

b BUERTT ****** *************** ********** ***


fKUENCH ******************************

.....

c FLSCHEI '*******'*****'****** *****************


g WRSTU

d GESEMUU * *******'**********************************
h MICHL ** *************************************

76 A4 Hören Sie und sprechen Sie nach.


***"

**.*-*"

Hmm, Schokolade
Uuh, Milch!
*****
B Was meinen Sie? Wer sagt was? L.esen Sie und ordnen Sie zu.

Felix Jürgen Christian Susanne


***,
u * *

bIch esse gern Wurst und Fleisch Ich esse gern Obst.
und ich trinke gern Kaffee. Fleisch esse ich nicht
*-****
so gern. lch trinke
gen Mineralwasser
**

ch esse gern Brot mit Butter


und Käse. Ich trinke gern Tee.
lch esse gern Schokolade.
Gemüse esse ich nicht gern.
Ich trinke gern Milch.

**

7-80 B2 Hören Sie und vergleichen Sie mit B1.

B3 Was essen und trinken Sie gern / nicht gern? Ergänzen Sie.

lch esse gern *************************************'******* *

Ich esse nicht gern

Ich trinke gern


******** ****a*areos.***amere.****spmen**rmsrssenr**sstnrenns**sreamenr*. .

lch trinke nicht gern

.
B4 Fragen Sie und antworten Sie.

l c h esse gern Kuchen.


Was essen Sie gern?
ch esse gern.
Was trinken Sie gern?
A Ich trinke gern..
Was essen Sie nicht gern?

B5 Sprechen Sie mit Ihrer Partnerin / Ihrem Partner.

Was isst du gern?


ich esse
Ich esse gern
duisst
Obst und Gemüse. er/sie isst
SIch auch. / lch nicht.
sie/Sie essen

81-84B6 Diktat: Hören Sie und ergänzen Sie.

a P **********
tr
********** ********'
Sst g n Sch k I d nd K chn.
b Gm Sst rn cht g.. m.
cbr "********** *********
kcht ***
ft R S m *******"
t F *********
SCh

drG m S. .

d r tr **
nkt v ***********
T ****************' **
nd S ft.

B7 Kurs-Hitliste: Wer isst gern ...? Wer isst nicht gern ...?

gerh nicht gern


Obst JHT JH
Wurst
C1 Was meinen Sie: Wer sagt was? Ordnen Sie zu.

Ich esse
gern ReiS.

Ichesse
gern Süßes.

5-86 C2 Hören Sie und vergleichen Sie mit C1

5-86 C3 Richtig oder falsch? Hören Sie noch einmal und kreuzen Sie an.

richtig falsch
a Sophas Mann ist Koch von Beruf.
bEr kocht oft Fleisch.
c Sopha isst am Morgen Reis.
d Sopha isst gern Wurst.

richtig falsch
e Emre kocht gern.
fBaklava istsüß.
g Emre trinkt gern Tee.
h Türkischer Tee ist mit viel Zucker.

5-86 C4 Was verstehen Sie noch? Hören Sie noch einmal und notieren Sie.
Sammeln Sie im Kurs.

Sophas Mann isst sehr gern Fleisch.


Emre ist verheiratet.
-

D1 Ordnen Sie zu.


Meine Mutter.
a Kochst du gern? zwölf und
Ich esse um sieben, um
b Wer kocht bei dir zu Hause? fünf-also dreimal am Tag.
um
c Wann kochst du? Nein. Ich koche nicht gern.
d Wie oft isst du? Aber ich esse gern.
e Was isst du oft? Ich esse oft Fleisch.
Wie oft? Ich koche nur am Mittag.
einmal/zweimal/
dreimal/. am Tag
D2 Schreiben Sie.
a W a s - a m Abend isst du - ?

Was isst du am Abend?


***************************************
*************************'*****************************************************************************************************************

b kocht -

gut
-

Mein Mann -

***********************************************************************************'************************************* '***************"***********************

c du- kochst - Was - oft - ?

**************************************************************"***********************"**********************************************************************************'*************

d Meine Frau -immer - Reis


-

kocht .

************************************************************************************************* **********************************************************

e esse
-

lch -

am Morgen am Abend
-
-

und

*****************

* * * *********************************************************************************************************************************

D3
D3 Schreiben Sie drei Fragen zum Thema Essen an Ihre Partnerin /
Ihren Partner. Die Fragen aus D1 helfen Ihnen.

1 ***************************

***************'******'**************''**************************"******"********************************************************************************************************** ** ******** ****** ** **

2 *********************
.
****************** .. . ***.*.*********************************************

*****************************************************************************************************************************************************'************************************* ****************************

3 . . ..

... .nsssas*******s******************sen************************************************************r********e********************************************************

D4 Fragen Sie und antworten Sie. Notieren Sie die Antworten bei D3.
~*-. **************

Elena, wer kocht bei dir zu Hause? lch. Ich koche sehr gern.
**** *
1 . .

E1 Was ist das? Lesen Sie und kreuzen Sie an.

Eine Ubung.
Ein Rezept.
Eine Telefonliste.

Obstsalat

Sie brauchen: SogehtesS


waschen.
V2 Ananas Obst schålen oder

1Orange
1-2 Kiwi schneiden.
Das Obst in kleine Stücke
1 Nektarine
1 Banane
Zucker Zitronensaft über das Obst geben.
Ein bisschen
Zitronensaft
Mit Zucker süßen.

Sie Obst nach Saison.


Tipp: Nehmen

E2 Welche Wörter in E1 kennen Sie? Lesen Sie und markieren Sie.

E3 Was ist richtig? Kreuzen Sie an.

a Für Obstsalat brauchen Sie Obst.


b Nehmen Sie nur Obst aus Deutschland.
c Waschen Sie Zucker.
d Schälen Sie das Obst
e Schneiden Sie das Obst in Stücke.

E4 Bringen SieIhr Lieblingsobst mit in den Kurs.


Machen Sie zusammen Obstsalat.
F Ich über mich: Schreiben Sie.

Ich esse sehr gern Obst. Zum Beispiel Melone oder Banane.
Ich esse am Morgen immer Obst.
Meine Frau kocht. Sie kocht sehr gut.
Sie kocht am Mittag und am Abend.
Sie kocht oft Reis und Fleisch. Ich esse gern Fleisch.
Wurst esse ich nicht gern.

(das) Brot der) Saft . .*nosner.********************************************

(die) Butter * * ****************************** ****


(die) Schokolade * ********************************************

(das) Fleisch ********************************************************** (der) Tee ******** .**********************************************************

(das) Gemüse ********************************************************************|


(das) Wasser ***************************************************************

(der) Kaffee ***************************************************************


(die) Wurst **** ******* ****************
*

(der) Käse ********* ****************************************.*************:******|


(der) Zucker ********
.** ** . **************

(der) Kuchen ******'*******************'******'***************************************** *************** ** ************* **********

(die) Milch *****************************'***************************************************


******************************
* ************************* **********************

(das) Obst *****************"


**********************|
*************"********************* *********************************************************************

(der) Reis ********************* ************************* * *************************** ****************************** ***************************

92.

einmal/zweimal/dreimal/... am Tag
**************************************************************** * *

brauchen ****** ***************************" ** ** *********************

süß ***************************** *******"******"*****""************************'****************

********************
***
*****'********************

****************-1***** **********

"**********************************************************'******

*****************************

1*****************

*******************************
Einkaufen APFEL
A 8
Ich brauche Reis. NERA

A1 Was ist richtig? Hören Sie und kreuzen Sie an.

MTEEPA

a Frau und Herr Hauk sind zu Hause.


b Frau und Herr Hauk sind im Supermarkt.
c Sie schreiben einen Einkaufszettel.
d Sie essen Schokolade.

A2 Welcher Einkaufszettel passt? Lesen Sie und hören Sie


noch einmal. Kreuzen Sie dann an.

Wasser Gemüse
Kaffee Butter
Wasser Obst
Tee Käse
Kaffee Butter
Saft Fleisch
Tee Käse
Brot Schokolade
Milch Fleisch
Kuchen
Brot Wurst
Kuchen

A3 Was brauchen Sie heute? Schreiben Sie einen Einkaufszettel.

A4 Fragen Sie und antworten Sie.

2 Was brauchst du?


Ich brauche ... Und du? Was brauchst du?
Ich brauche..
B Orientierung im Supermarkt

B1 Was passt? Ordnen Sie zu.

lioihtkust Milchprodukte Kasse Getränke Süßigkeiten


Obst und Gemüse Fleisch und Wurst Backwaren

1 **********:************************************************************************
*******************.************ **.****.******.*********** ***** r

2 * ***** ** "******** ********************** ************


6 Tiefkühlkost
***************** ********************:* *******************************e***********************

3 .*******.**********************************************************:********************
7 **************************** **************"*******************

4 ***********************"***************.********************************
8

B2 Wo finden Sie...? Ordnen Sie zu.


a Pizza Milchprodukte
b Saft Obst und Gemüse
c Brot Tiefkühlkost
d Ananas Süßigkeiten
e Butter Backwaren
fSchokolade Getränke

B3 Sammeln Sie weitere Produkte im Kurs.


Milchprodukte:
Milch, Butter, Joghurt
Daist der Kaffee.
85C Was ist im Einkaufswagen? Hören Sie und ergnzen Sie.

So, was haben wir?

ADa ist der Kaffee, da * * "* " * * * * *


Tee, die Milch -und das Wasser.

Und da sind Butter, Wurst und *******


Käse und '****
Brot,
********* Kuchen..und ***************
Schokolade.

Reis! Wo ist *************


Reis? Ach, da ist er ja.
der Kaffee
Und Obst? Ja, alles da!
******* ****

das Wasser
......
Fleisch! Fleisch fehlt! die Milch

C2 Ordnen Sie die Wörter aus C1 zu.

Kaffee * * * * * * * *****************************
********************************************************

*************"********************

*enenr******nrr**
....

*********************** *******

********* ****** **********************


**** *** ****:****** ********* ****

C3 Arbeiten Sie mit dem Wörterbuch und ergänzen Sie.

a der Saft
*********' *
. ** *********
Pizza Saft, der)-fejs, Säfte
************d*
Joghurt d ****** ****
Gemuse

C4 Spiel: Verteilen Sie Reis, Brot, Tee... im Kursraum.


Arbeiten Sie zu zweit. Fragen Sie und zeigen Sie.

Wo ist der Reis? Da!


Da ist der Kaffee.

C5 Im Supermarkt: Hören Sie und sprechen Sie nach.

Entschuldigung!'
Wo ist der Kaffee, bitte?»

A Da vorne. »

Danke.*
A Bitte.

C6 Ordnen Sie das Gespräch und schreiben Sie. Lesen Sie dann mit Ihrer
Partnerin/ Ihrem Partner.
Die Butter? Tut mir leid.
Das weiß ich nicht.
................... ... .................
*********************************************** ********

Entschuldigung, bitte. ***********.****-********* **********

Wo ist die Butter?


**************************************************** ********

Danke trotzdem. ********************************************** ***************ssn***nensesssnnmssanen **.. .

C7 Ergänzen Sie.

Danke bitte Entschuldigung Tut mir leid


a Hier: das Brot, Frau Jensen. C ! Ich suche die Milch.
... ..... .
ADie Milch ist da vorne.

b Haben Sie auch Nektarinen? dv Wo ist der Zucker, .. . ..

Nein. Da hinten.
C8 Rollenspiel: Schreiben und spielen Sie ein Gespräch im Supermarkt.

Entschuldigung. Fleisch Tee Wasser


wo ist das Fleisch?
Was kostet die Schokolade?

D1 Was kostet.? Hören Sie und ergänzen Sie.

1,90
0,85

2,90

50. O90
.

Was kostet der Kaffee? ****************


Euro ********

Was kostet die Schokolade? **************


Cent.

Was kostet der Reis? ***********


Euro

Man schreibt: Man sagt:


3,90 drei Euro neunzig.
Das kostet siebzig Cent.
0,70
1,80¬. einen Euro achtzig.

Lesen Sie die Angebote in D1. Fragen Sie und antworten Sie.
D2
CWas kostet die Butter?
1 Euro 60.
Was kostet..?
Ihr Supermarkt: Schreiben Sie Preise. Ihre Partnerin / lhr Partner liest.
D3

M M
W
An der Fleischtheke

E1 Wer sagt das? Lesen Sie und kreuzen Sie an.


Verkäuferin Kunde
a Guten Tag. Bitte sehr?
b Guten Tag. 200 Gramm Gelbwurst, bitte.
C Ja, gern. Sonst noch etwas?
d Ein Kilo Hackfleisch, bitte.
e Was kostet das Hackfleisch?
f 4,50 Euro.
g Das ist dann alles.
h Hier bitte: die Gelbwurst und das Hackfleisch.

200 Gramm= zweihundert Gramm


1 Kilo ein Kilo

E2 Was kaufen Sie? Ergänzen Sie und spielen Sie ein Gespräch.

Guten Tag. Bitte sehr?


Guten Tag. Ein Kilo ************************* **

bitte.

Sehrgern. Sonst noch etwas? Ja. Ich brauche noch


*******************************************************

Wieviel1?
******************* ***************

Gramm/Kilo. Was kostet


***************************
Euro.

Gut. Das ist dann alles.


9Bitte sehr.
O

3 Rollenspiel: Schreiben Sie und spielen Sie ein weiteres Gespräch.

Beim Bäcker An der Käsetheke


Kaufen Sie Brot. Ste bratcfen Käse:200 Gramm
1Kilo kostet 3,70. Feta Käseund 100'Gramm
Edamer

gi***********l**t*********'********************

"********************************s*'*******' ***1****************** *

*********************************************

******'*****
** *************

******************************** *****tea***i**************** * ' y***"************

* * *************************************************************
** *****

* **************** ****** **** ***************mmmrern******** ************"********************************

*. * ************************************************"************
****

Podgórski & Sauer Folge 4


Adad 4a Nein danke! Ich trinke Marian
Kaffee, Ja bitte, Frau Und Sie, nicht gern Kaffee.
Frau Sauer. Ich trinke| Herr Podgórski?7
Podgórski?/ sehr gern Kaffee. Kaffee? (Aber...

Deutschland - Polen

AAAA4 1:1
O Das kann ich

FProjekt: Einkaufen gehen


Teil 1: Im Kurs
Wer kauft was? Entschuldigung, haben Sie..?
Üben Sie.
Teil 2: Im Supermarkt
Fragen Sie eine Verkäuferin / einen Verkäufer. Wo ist ...?

Gehen Sie zur Käse- oder Fleischtheke.


Notieren Sie Preise. Ich brauche .

Teil 3: Im Kurs
Präsentieren Sie Ihre Produkte.
Essen und trinken Sie zusammen.

Um Hilfe bitten

Entschuldigung .**********rsw*****.-.******.*i
Da hinten.
Wo ist.? Danke. *************************************-**--****

Da vorne ********************************************************************************** Bitte


Preise

Was kostet...? ************************************************************************


Fünfzig Cent. ** ************ne

Zwei Euro neunzig. * ******** *

Einkaufen
Bitte sehr? **********************************************************************************
Ich brauche **...
. *********

Haben Sie...?
Weitere wichtige Wörter

die Pizza ********************** ****"*****

der/das Joghurt *********

* ** **
*

"***************"****
***********************************************
n der S ad
Orte

A Lesen Sie und ordnen Sie zu.

das Hotel die Schule die Apotheke das.Krankenhats der Parkplatz

FANK

das Krankenhaus
************* **********************.

A2 Was passt? Ordnen Sie zu.

das Hotel

die Bank die Apotheke

die Post

die Schule
Orte

A3 Was sehen Sie auf dem Bild in A1? Sprechen Sie.

Auf dem Bild ist eine Schule. der Parkplatz ein Parkplatz
***
******** das Hotel ein Hotel
die Schule e i n e Schule

A4 ein oder eine? Ergänzen Sie.


a Ist hier eine Post? - Ja, die Post ist dort! Sehen Sie?
*************

b Hat Ihre Heimatstadt Krankenhaus? Ja, das Krankenhaus


*******'**********

ist aber nur klein.


c Da vorne ist .**.* ***
Hotel. Das Hotel ist ganz schön groß:
Es hat 100 Zimmer.
d Da hinten ist Apotheke! Super! Die
************** Apotheke hat sicher
Hustensaft.
e lch brauche Geld. Wo ist hier **************** Bank?-Dort!
f Da ist ***.**** ****.*** Parkplatz! - Der Parkplatz ist aber nur für Busse,

nicht für Autos.

A5 Welche Orte kennen Sie noch? Sammeln Sie im Kurs.

der Bahnhof a

Orte in
der Stadt
o der Kindergarten

A6 Zeichnen Sie oder kleben Sie Fotos


auf Kärtchen. Fragen Sie und antworten Sie.

Was ist das? H


Das ist eine Post.