Sie sind auf Seite 1von 1

Fabio Capello 

(18. Juni 1946 in San Canzian d’Isonzo) ist ein italienischer Fußballtrainer und


ehemaliger Fußballspieler.
Von 1967 bis 1980 war er als Spieler bekannt, seit 1991 ist er als Trainer erwerbstätig.
Mittlerweile ist Fabio Capello vom erfolgreichen und prestigeträchtigen Vereinstrainer zum
Nationaltrainer geworden. Von 2007 bis 2012 betreute er bis zu seinem Rücktritt die englische
Nationalmannschaft. Zwischen Juli 2012 und Juli 2015 war er für die russische
Nationalmannschaft zuständig.

Spielerkarriere
Capello war zu seiner aktiven Zeit Spieler von 1967 bis 1980 von den Mannschaften Juventus
Turin und AC Mailand – er bekam zu diesem Zeitraum vier italienische Meistertitel. Und mit der
Mannschaft AC Mailand feierte er zweimal die Coppa Italia. 1980 beendete er seine Laufbahn.
Dann begann er 1991 eine noch erfolgreichere Trainerkarriere.

Trainerkarriere

1991 wurde er Trainer von AC Mailand. In insgesamt fünf Jahren führte er den Verein 1994 mit
einem 4:0-Finalsieg über den FC Barcelona zum Gewinn der UEFA Champions League und zu
vier Meistertiteln.

Nach einer Saison bei Real Madrid, mit dem er 1997 den spanischen Titel gewann, kehrte er für
eine Saison zum AC Milan zurück.

Ab 1999 war er Trainer der AS Rom, die er 2001 zum Scudetto, der italienischen Meisterschaft,
führte.

Ab 2004 trainierte er Juventus Turin, wo er zwei Meistertitel errang. Dann wechselte erneut als
Cheftrainer zu Real Madrid. Auch diesmal konnte er auf Anhieb den Gewinn der Meisterschaft
feiern und konnte um Madrid herum einen ausgezeichneten, fast schon legendären Ruf
genießen. Am 28. Juni 2007 wurde er von Real allerdings trotz des gewonnenen Meistertitels
als Trainer entlassen. Man kritisierte seine Mannschaftspolitik und sein defensives Spielsystem.
Er soll dafür eine Abfindung in Höhe von 6,2 Millionen Euro erhalten haben.

Nationaltrainer England
Capello äußerte einmal die Absicht, zum Abschluss seiner Karriere in einigen Jahren eine
große Nationalmannschaft zu übernehmen. Dieses Ziel erreichte er am 14. Dezember 2007. An
diesem Tag bestätigte der englische Fußballverband die Verpflichtung Capellos als
Nationaltrainer Engalands.

Nationaltrainer Russland

Am 16. Juli 2012 bestätigte der Vize-Präsident des russischen Fußballverbandes gegenüber der


Presse, dass Fabio Capello das Traineramt der russischen
Fußballnationalmannschaft übernehmen werde.  In der anschließenden Weltmeisterschaft-
Qualifikation führte der Italiener die Sbornaja zum Gruppensieg und damit auf den Weg zur
WM nach Brasilien. Dieser Erfolg wurde vom Verband am 24. Januar 2014 honoriert mit der
Vertragsverlängerung bis zur Fußball-Weltmeisterschaft 2018 in Russland.