Sie sind auf Seite 1von 19

Ein Blind Date mit Rails

Michael Whittaker
Campus Consult e. V., Paderborn
11. Mai 2010
Hey, erzähl doch mal was über dich!

ich bin Ruby on Rails...

... und ich mache jeden Tag Tausende von Menschen glücklich!

Meistens sind das Webentwickler, häufig aber auch deren Kunden!

Fängst du was mit mir an, kannst du ...

... Webanwendungen unvorstellbar einfach und schnell entwickeln.

Fühl mir ausgiebig auf den Zahn... ich bin ganz unkompliziert und tu dir nicht
weh. ;-)

Mir brauchst du auch nix zwei mal sagen...


Ich bin gefragt!

e !
Hyp
Wie alt bist du? Und wo kommst du her?

Im Juli werde ich sechs Jahre alt!

Mein Großvater „Matz“ kommt zwar aus Japan,...

(Yukihiro Matsumoto, Erfinder von Ruby)

... geboren bin ich aber in Dänemark

(David Heinemeier Hansson, hat RoR als Framework geschaffen)


Wow! Aus Japan?!

• Programmiersprache ist Ruby

• objekt-orientierte, interpretierte Skriptsprache

• „Nimm das Beste aus C, Perl und Python und mach es noch besser!“

• Rails verdankt vieles Ruby -- etliche Konzepte lassen sich nur mühsam in
anderen Sprachen umsetzen

• Soll ich dir mal kurz was zeigen?


... erzähl mehr über dich!

• Framework für Webanwendungen

• basiert auf dem Model-View-Controller-Paradigma

• zwei Grundprinzipien:

• DRY = Don‘t Repeat Yourself

• CoC = Convention over Configuration


Mich gibt‘s (fast) nur im Paket!

• ActionPack
(ActionController, ActionView)

• ActiveRecord
(ORM)

• ActionMailer
(Mailing)

• ActiveRessource
(Webservices: REST, XML-RPC, RSS, ...)

• häufig auch mit Prototype und script.aculou.us


... aber das beste: Ich bin wunderschön!

some parts from: http://media.rubyonrails.org/presentations/


pursuitofbeauty.pdf
Partials (Teil von ActionView)
Wie tickst du tief in deinem Inneren?

from http://www.slideshare.net/jweiss/an-introduction-to-ruby-on-rails
Entwicklung mit Rails

• agil

• test driven

• extrem iterativ

• kollaborativ

• so modular wie möglich (DRY, Plugins/Gems, Webservices)

• fun!
lange Rede, kurzer Sinn...
LIVE DEMO
weiterführende Links

Da sich Rails ständig rasant weiterentwickelt, ist besonders bei Tutorials im Web oder auch in Büchern Vorsicht geboten, was die
gezeigten Vorgehensweisen angehen. Diese unterscheiden sich teilweise drastisch je nach Version (sei es, dass es teilweise bei
aktuellen Versionen gar nicht mehr funktioniert oder aber dass es keineswegs mehr „Best Practice“ ist).
Die zur Zeit aktuelle Version ist Rails 2.3, bald erscheint 3.0!

• Galileo OpenBook zum Thema • Rails-Buch aus dem „Pragmatic Bookshelf“ (sehr
als Einstiegswerk zu empfehlen!)

• Getting Started - offizielles (und aktuelles)


Tutorial • Rails Recipies (hier bekommt man ein Gefühl für
den „Rails way to do things“, aber Achtung: von
2008!)
• InstantRails
(komplette Railsumgebung für Windows)
• API-Dokumentation

• Rails für MacOS X: schon dabei, evtl. für ein paar


Tipps noch Googlen! • NetBeans (wenn man nicht unter Mac TextMate
nutzt und IDEs mag, die wohl beste „wirkliche“ IDE
für Rails - verfügbar für alle Plattformen, beim
• Rails für Linux: über Paketmanager, Googlen oder Download die Ruby Edition wählen)
mich fragen!
Kontakt

• Michael Whittaker

• XING-Link

• mwhittaker@campus-consult.de

• sehr gerne auch im persönlichen Gespräch evtl. auch


um Demos von konkreten Projekten vorzuführen

• Danke für die Aufmerksamkeit und das Interesse!