Sie sind auf Seite 1von 2

1930-er-Jahre-Medley Nr.

3 (Gesang und Banjo)

Intro: C7+/ h7 A7 / D7
(Sigismund) G D D7 G E7 a A7 D7 G D D7 H7 E7 a/c G/e/a/D7 G/C/D7
Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist? = G D
Was kann der Sigismund dafür, dass man ihn liebt? = D7 G
Die Leute tun, als ob die Schönheit ein Vergeh’n ist. = E7 a
Man soll doch froh sein, dass es so was Schönes gibt! = A7 D7
Was kann der Sigismund dafür, dass er so schön ist? =G D
Der Sigi ist nun mal ein fescher Kavalier! = D7 H7
Und dass er immer bei den Damen gern geseh’n ist, = E7 a/c
was kann der Sigismund, der Sigismund dafür? = G/e/a7/D7
G/C/G/C7
(Flieger) F B/C7 F B/C7 F B F D7 g C d d7 G G7 C C7
F B/C7 F B/C7 F B F D7 g C d D7 G G7 C C
C7 C7 C7 C7 F F F F/C7 F B/C7 F B/C7 F B F F/C7
Vom Nordpol zum Südpol ist’s nur ein Katzensprung. f f f f
Wir fliegen die Strecke bei jeder Witterung. As As As As
Wir warten nicht, wir starten, was immer auch geschieht, c c b b
bei Wind und Wetter klingt das Fliegerlied. f f C7 f
Flieger, grüß mir die Sonne, F B/C7 F B/C7
grüß mir die Sterne und grüß mir den Mond! F B F D7
Dein Leben, das ist ein Schweben g C d d7
durch die Fernen, die niemand bewohnt. G G7 C C7
Schneller und immer schneller F B/C7 F B/C7
rast der Propeller, wie’s dir grad‘ gefällt. F B F D7
Piloten ist nichts verboten, g C7 d d7
drum gib Vollgas und flieg durch die Welt! G G7 C C
Such dir die schönste Sternenschnuppe aus C7 C7 C7 C7
und bring sie deinem Mädel mit nach Haus! F F F F/C7
Drum, Flieger, grüß mir die Sonne, F B/C7 F B/C7
grüß mir die Sterne und grüß mir den Mond! F B F F/G7

(Huhn) C C C G7 G7 G7 G7 C C C C G7 G7 G7 G7 C
F7 F7 C C D7 D7 G G7 C C C G7 G7 G7 G7 C
Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn, ich hätt‘ nicht viel zu tun. C C C G7
Ich legte vormittags ein Ei und nachmittags hätt‘ ich frei. G7 G7 G7 C
Mich lockte auf der Welt kein Ruhm und auch kein Geld, C C C G7
und fände ich das große Los, dann fräße ich es bloß. G7 G7 G7 C
Ich bräuchte nie mehr ins Büro, F7 F7 C C
ich wär‘ zwar dämlich, aber froh! D7 D7 G G7
Drum hab‘ ich mir gedacht:
Ich wollt‘, ich wär‘ ein Huhn, ich hätt‘ nicht viel zu tun, C C C G7
ich legte jeden Tag ein Ei und sonntags manchmal zwei! G7 G7 G7 C