Sie sind auf Seite 1von 8

Manöver des vorletzten Augenblicks

Schiffsführung

Aufgabe bearbeitet von Denise Ahrend


Aufgaben zu den KVR Verschiedenes
Aufgabe 3
a) Erläutern Sie mit Hilfe einer Skizze die Durchführung
des MdvlA gegenüber einem nicht ausweichenden
Fahrzeug von Backbord! Geben Sie alle erforderlichen
Maßnahmen an!
b) Bestimmen Sie die Mindestdistanz für die Einleitung des
Manövers auf MS 'Safe Navigator' (Containerschiff, 180m
lang, 22kn bei vollen Seeumdrehungen) gegenüber einem
Fahrzeug mit gleicher Geschwindigkeit unter
Berücksichtigung der angegebenen Drehkreisdaten!

Denise Ahrend 2
Rechtliche Grundlage
– KVR Abschnitt II Verhalten von Fahrzeugen die
einander in Sicht haben
– Voraussetzung
● KVR Regel 13 Überholen (für diese Aufgabe nicht relevant)
● KVR Regel 14 Entgegengesetzte Kurse
● KVR Regel 15 Kreuzende Kurse
– KVR Regel 17 a) ii)
Der Kurshalter darf jedoch zur Abwendung eines
Zusammenstoßes selbst manövrieren, sobald klar wird,
dass der Ausweichpflichtige nicht angemessen nach
diesen Regeln handelt
Denise Ahrend 3
Was tun?
- Möglichst nicht dazu kommen lassen, sobald erste
Zweifel aufkommen (Abstand unter 6nm),
Ausweichpflichtigen möglichst über UKW 16 kontaktieren
und Manöver absprechen
- Positionslichter kontrollieren
- Ruder besetzen lassen und, sofern noch eingeschaltet,
automatische Steuerung ausschalten
- Kurzer Pfiff über UKW 16 geben oder direkt ansprechen.
KVR Regel 2 „Mehr tun“.
- Warnsignal nach Regel 34 d (5 kurze töne geben +
zusätzlich 5 kurze Blitze (ggf. Scheinwerfer benutzen)
Denise Ahrend 4
Wann muss das Manöver des vorletzten Augenblicks
eingeleitet werden?
● Abhängig von:
– Schiffsgröße
– Geschwindigkeit
– Manövriereigenschaften
→ Unterschiedlich!
● Gängige Angabe
– Müller Kraus: ab 2,5 nm aber nicht unter 1nm

Denise Ahrend 5
Berechnung
fürs eigene Schiff

D = Entfernung zum Gegner in nm


va = eigene Geschwindigkeit in kn

vb = Geschwindigkeit Gegner in kn

tΔβ = Zeit für die ersten 90° des

Drehkreisbogens in min

Drehkreisbogen gefahren mit

Hart Stb aus VV/22kn

Denise Ahrend 6
● Nach dem Ausführen des Manövers weiter beobachten
wie sich die Lage entwickelt:
– War das Manöver zielführend?
– Muss ich nachbessern?
● Für die Praxis:
Tabelle mit Beispielfällen erstellen und auf Brücke
aufhängen, z.B.
– Volle Fahrt – Halbe Fahrt usw
– Hart Stb – 20° Stb
– Für Gegner mit 12kn, 18kn, 24kn
– Sicherheitsaufschlag +10%
Denise Ahrend 7
Vielen Dank für die Aufmerksamkeit

Literatur:
Graf, Steinicke (2017), Seeschifffahrtsstraßenordnung, Kommentierte Textausgabe
mit den Kollisionsverhütungsregeln und allen sonstigen Verkehrsvorschriften
Müller, Krauß (1988), Handbuch für die Schiffsführung, Neunte, neubearbeitete und
erweiterte Auflage

Denise Ahrend 8