Sie sind auf Seite 1von 84

PRODUKTKATALOG

Be- und Entlüftungsanlagen für:


– Steinkohlebergbau – Metrotunnel
– Kalibergbau – Straßenbau
– Erzbergbau – unterirdische Bewässerungs-
– Tunnelbau und Kavernensysteme

V13.01

www.korfmann.com -1-
X
Einleitung
X
Über die Korfmann Lufttechnik GmbH

KORFMANN LUFTTECHNIK GMBH

Hörder Straße 286, 58454 Witten


Postfach 1749, 58407 Witten
Deutschland

Tel.: +49 (0) 23 02 / 17 02-0


Fax: +49 (0) 23 02 / 17 02-153
info korfmann.com

www.korfmann.com

Der Katalog spiegelt unsere Produktpalette wider


und entspricht dem Stand der Technik des Jahres
2013. Jegliche Änderungen behalten wir uns vor.
V13.01

-2-
Korfmann Lufttechnik GmbH
Inhalt

Einleitung 4 – 10 Axialventilatoren Typenreihe dGAL 47


Kennlinien Typenreihe (d)GAL 3 – (d)GAL 5 48
Über die Korfmann Lufttechnik GmbH 4 Kennlinien Typenreihe (d)GAL 6 – (d)GAL 9 49
Ventilatorsystematik 5 Kennlinien Typenreihe (d)GAL 12 – (d)GAL 14 50
Begriffe / Ausführungen 6 Axialventilatoren Typenreihe SL 51
Wirkungsweise 7 Übersicht / Datenblatt Typenreihe DV 52
Wirkungsbereiche Axialventilatoren 8 Kennlinien Typenreihe DV 3 – DV 6 53
Produktübersicht 10 Übersicht Typenreihe (d)AL / KGL 54
Axialventilatoren Typenreihe d(AL) / KGL 55
Datenblatt Typenreihe (d)AL / KGL 56
Axialventilatoren 11 – 57 Wirkungsbereiche Axialventilatoren 57

Übersicht Typenreihe AL 11
Axialventilatoren Typenreihe AL 12 Zubehör 58 – 73
Datenblatt Typenreihe AL 14
Übersicht Typenreihe dAL 15 Maßnahmen zur Schalldämmung 58
Axialventilatoren Typenreihe dAL 16 Rohrschalldämpfer Typenreihe SDS 59
Datenblatt Typenreihe dAL 18 Rohrschalldämpfer Typenreihe SDSk 60
Kennlinien Typenreihe (d)AL 7 – (d)AL 8 19 Rohrschalldämpfer Typenreihe SDSI, SDSkI 61
Kennlinien Typenreihe (d)AL 10 – (d)AL 12 20 Prallschalldämpfer Typenreihe PSD 63
Kennlinien Typenreihe (d)AL 14 – (d)AL 16 21 Sonderschalldämpfer Typenreihe LUM / SH 64
Kennlinien Typenreihe (d)AL 17 22 Kulissenschalldämpfer Typenreihe KSD 65
Übersicht Typenreihe ESN 23 Containerschalldämpfer Typenreihe VSC 66
Axialventilatoren Typenreihe ESN 24 Anschlussstück Typenreihe AS 67
Datenblatt Typenreihe ESN 25 Einlaufdüse Typenreihe ED / EDK 68
Übersicht Typenreihe dESN 26 Messeinlaufdüse Typenreihe MED / MEDK 69
Axialventilatoren Typenreihe dESN 27 Übergangsstück ÜF / P 70
Datenblatt Typenreihe dESN 28 Absperrklappe Typenreihe ASP 71
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 3 – (d)ESN 4 29 Luttenvorbauspeicher Typenreihe LVS 72
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 4 – (d)ESN 6 30 Wirkdrucklutte Typenreihe WDL / WDS 73
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 6 – (d)ESN 7 31
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 8 32
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 9 33 Lüftersteuerungen 74 – 78
Übersicht Typenreihe ES 34
Axialventilatoren Typenreihe ES 35 Schützkombinationen Typenreihe * ∆ / PU 74
Datenblatt Typenreihe ES 36 Softstarter / Fernsteuerung 75
Kennlinien Typenreihe ES 6 – ES 7 37 Frequenzumrichter Typenreihe FDU 76
Kennlinien Typenreihe ES 9 38 FU Typenreihe FDU im Outdoor-Schrank 77
Axialventilatoren Typenreihe EST 39 FU Typenreihe FDU im Schaltschrank 78
Übersicht Typenreihe GAL 40
Axialventilatoren Typenreihe GAL 41
Datenblatt Typenreihe GAL 42 Ingenieurbüro Korfmann 79 – 84
Übersicht Typenreihe dGAL 43
Axialventilatoren Typenreihe dGAL 44 Dienstleistungen 79
Datenblatt Typenreihe dGAL 45 Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) 81
Übersicht Typenreihe dGAL 46 Impressum 84
V13.01

-3-
Einleitung
Über die Korfmann Lufttechnik GmbH

Am 01. August 2001 haben wir, die Korfmann Dieses – in Verbindung mit dem Know-How und
Lufttechnik GmbH, den Geschäftsbereich Ven- der Produktpalette der Korfmann Lufttechnik
tilatorenbau der Maschinenfabrik Korfmann GmbH GmbH und den Partnerfirmen – wird mit Sicherheit
übernommen – mit dem gesamten Know-How, der zu einer noch stärkeren Position am internationa-
Hardware und den weltweit bewährten und einge- len Markt führen.
führten Markennamen und Bezeichnungen.
Sie können deshalb sicher sein, mit uns einen kom-
Unser hoch qualifiziertes und fachkompetentes petenten und flexiblen Partner zur Seite zu haben.
Ingenieurteam wird die jahrzehntelange Tradition Bei zukünftigen Projekten stellen wir gerne unsere
der Korfmann-Qualität und -Leistung im Bereich Leistungs- und Lieferfähigkeit unter Beweis.
der Belüftung im Berg- und Tunnelbau, Kavernen-
bau, Felsbau und vielen anderen Industriezweigen
nicht nur beibehalten, sondern zum Nutzen Ihres
Unternehmens noch steigern.

Korfmann Lufttechnik GmbH


Ingenieurbüro, Produzent und Lieferant für führende Technik
in wirtschaftlicher Anwendung für Berg- und Tunnelbau

V13.01

-4-
Einleitung
VentilatorsyStematik

Korfmann-Ventilatoren und -Geräte sind modular Die Darstellung zeigt ein Beispiel einer Ventilator-
aufgebaut. station mit einem Ventilator und seitlich je einem
Schalldämpfer. An der Ansaugseite ist eine Einlauf-
Unsere Ventilatoren können durch die Geräte des düse mit Schutzgitter montiert. Die Ausblasöffnung
Zubehörkataloges variabel erweitert werden. Somit ist mit einem Übergangsstück erweitert worden,
können wir dem Kunden eine spezifische Ventila- um die Anschlussmöglichkeit von Kunststofflutten
torstation passend zu den örtlichen Gegebenheiten oder Blechrohren mit größerem Durchmesser zu
bzw. den Baustellensituationen anbieten. gewährleisten.

Schalldämpfer
(Modul SDS)

Ventilator Typ AL
inkl. Leitvorrichtung

Schalldämpfer
Übergangsformstück
(Modul SDS)
zur Aufnahme von
Kunststofflutten bzw.
Blechrohren
(Modul ÜF / P bzw. ÜF / F)

Einlaufdüse
mit Schutzgitter
(Modul ED und SG)

Aufstellfüße

Motor-Klemmenkasten
vorbereitet für folgende
Ansteuerungen:
– Direkt
– Stern / Dreieck (* ∆)
– Polumschaltbar (PU)
– Frequenzumrichter (FU)

Dieses Beispiel zeigt die modulare Anordnung der


Einzelteile. Diese Systematik weist die folgenden
wirtschaftlichen Vorteile in der Praxis auf:

– Einzelteile sind flexibel einsetzbar


– Module sind einzeln austauschbar
– geringer Transportaufwand
– hohe Wiederverwendbarkeit
– einfache Montage
– gute Teileübersicht
V13.01

-5-
Einleitung
Begriffe / Ausführungen

Typ:
Bauart:
Die Eigenschaften des Ventilators setzen sich aus
dem Kürzel der Bezeichnungen zusammen. Hier- Die Bauart beschreibt den Zusammenbau des Ge-
bei gelten folgende Regelungen: rätes, seine Materialien und die technischen Details.

Beispiel Ansteuerungen:

Typ: AL 12 – 550 Verschiedene Möglichkeiten der Ansteuerungen


gelten für alle Ventilatoren. Andere Ausführungen
Typ-Benennung: AL können selbstverständlich zu jedem Gerät einge-
Axiallüfter, nicht setzt werden.
schlagwetter- oder
explosionsgeschützt Direkt AN / AUS-Schaltung ohne
Zwischenstufen
Durchmesser: 12
1200 mm Innendurchmesser * ∆ Stern / Dreieck-Anlauf über
höhere Y-Spannung
Leistung: 550
55 kW Antriebsmotor PU polumschaltbar, 2- oder 3-fach;
mehrere Schaltstufen bringen
das Gerät auf Volllast
Beispiel
FU Frequenzumrichter:
Typ: dGAL 9 – 220 / 220 PU V Mit diesem Zusatzgerät kann der
Ex I M2 c oder Ex II 2 GD Antrieb stufenlos geregelt werden.

Typ-Benennung: dGAL – PU, FU und V werden im Einsatzfall jeweils bei


gegenläufiger Axiallüfter in der Lüfterbezeichnung als Zusatz angegeben.
schlagwetter- oder
explosionsgeschützter – Bei Ventilatoren mit Leistungen > 90 kW müssen
Ausführung die Motoren bei FU-Betrieb isolierte Lager haben.

Durchmesser: 9 – Bei ATEX I M2 c- und ATEX II 2 GD-Geräten weist


900 mm Innendurchmesser das Motortypenschild ausdrücklich auf FU-Be-
trieb hin.
Leistung: 220 / 220
2 × 22 kW Antriebsmotor

Zusätze: PU
polumschaltbare Motoren
FU
Frequenzumrichterbetrieb
vorbereitet
V
verstellbare Schaufeln
am Flügelrad
Ex I M2 c, Ex II 2 GD
ATEX-Gruppen
V13.01

-6-
Einleitung
Wirkungsweise

Der Leistungsbereich eines Ventilators wird gra- Auf den folgenden Seiten werden unsere Hauptlüf-
fisch durch jeweils spezifische Kennlinien deutlich. tertypen in einer Übersicht mit dem Wirkungsfeld
Diese Leistungsgrenze liefert Informationen über für Volumenstrom und Druck zur vereinfachten Aus-
Volumenstrom ( ) in Abhängigkeit vom erzeugten wahl vorgestellt. Im Vorfeld zeigen die Wirkungsbe-
Druck (Ptotal). reiche Leistungen der verschiedenen Lüftertypen
grafisch auf, um eine erleichterte Vorauswahl zu
Der ausgelegte Betriebspunkt sollte im strömungs- treffen.
günstigen und stabilen Bereich einer Kennlinie
liegen, da dort auch die höchsten Wirkungsgra- Werte oberhalb dieser Kurvenflächen können
de erreicht werden. Oberhalb dieses Bereiches durch verschiedene Bauarten von Lüfteranla-
liegt der Wendepunkt der Kennlinie und markiert gen erreicht werden. Hierzu stehen Ihnen unsere
den Strömungsabriss. Ingenieure mit Rat und Tat zur Verfügung.

Sollte, wie im unten abgebildeten Schema kenntlich


gemacht, das theoretisch ermittelte Volumen und
der Druck im Feld unterhalb der Kennlinie liegen,
ist der Betriebspunkt des Lüfters durch eine para-
belförmige Kurve abzulesen (Widerstandslinie). Die
praktisch erzeugte Menge liegt nun direkt am so
erzeugten Schnittpunkt.

Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa]


3000

2500 Ar s
be tab
its ile
be r
re
Strömungsabriss ic h
Betriebspunkt
2000

errechneter
Arbeitspunkt
1500

nie
1000 dsli
an
rst
ide
W
Pdynamisc
h

500

0
15 20 25 30 35 40 45 50

Volumen V [m / s]
3 
V13.01

-7-
AL / dAL-Gruppe
GAL / dGAL-Gruppe
ESN / dESN / ES-Gruppe
Axialventilatoren

Zwei Lüfter in Serie


gleicher Bauart
KGL-Gruppe
12000 Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa]
6000 6000

10000
5000 5000

8000
4000 4000

-8-
6000
3000 3000
Wirkungsbereiche Axialventilatoren

4000 2000 2000

2000 1000 1000

0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Volumen V [m3 / s]

V13.01
AL / dAL-Gruppe
Axialventilatoren

KGL-Gruppe

Zwei Lüfter in Serie


gleicher Bauart
12000 Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa]
6000 6000

10000
5000 5000

8000
4000 4000

-9-
6000
Wirkungsbereiche Axialventilatoren

3000 3000

4000 2000 2000

2000 1000 1000

40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240


Volumen V [m3 / s]

V13.01
Einleitung
Produktübersicht

Axialventilatoren

AL Axialventilator, nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt


dAL Axialventilator, schlagwetter- / explosionsgeschützt
nach ATEX I M2c bzw. II 2 GD
ESN Elektroventilator, nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt
dESN Elektroventilator, explosionsgeschützt nach ATEX II 2 GD
ES Elektroventilator, schlagwettergeschützt nach ATEX I M2 c
EST Elektroventilator mit Turbine (Kombigerät),
schlagwetter- / geschützt nach ATEX I M2 c
GAL Gegenläufiger Axialventilator, nicht schlagwetter- / explosionsgeschützt
dGAL Gegenläufiger Axialventilator,
schlagwetter- / explosionsgeschützt nach ATEX I M2 c bzw. II 2 GD
SL Druckluft Sparlüfter
DV / HDV Druckluftaxialventilatoren
KGL Korfmann-Großlüfter

Schalldämpfer

SDS Ventilatorschalldämpfer
SDSk Ventilatorschalldämpfer, kurze Ausführung
SDSI Ventilatorschalldämpfer mit Innenkern
SDSkI Ventilatorschalldämpfer mit Innenkern, kurze Ausführung
PSD Prallschalldämpfer
LUM Lüfterummantelung
SH Schallhaube
KSD Kulissenschalldämpfer
VSC Ventilator im schallisolierten Container

Zubehör

AS Anschlussstücke
ED Einlaufdüsen
EDk Einlaufdüsen, konisch
MED Messeinlaufdüsen
MEDk Messeinlaufdüsen, konisch
ÜF / F Übergangsstücke Flansch / Flansch
ÜF / P Übergangsstücke Flansch / Plastiklutte
ASP Absperr- / Drosselklappe

Steuerungen

D Direkteinschaltung
SD Stern-Dreieck Schützkombinationen
PU Polumschaltkombinationen
FU Frequenzumrichter

Luttensysteme

LVS Luttenvorbauspeicher
WDL / WDS Wirkdruckgeber
V13.01

-10-
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe AL

Typ / Leistungsübersicht

Kein Schlagwetter- oder Explosionsschutz 

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

AL 7–30 4.2 – 6.0 370 – 150

AL 8–55 7.0 – 10.8 600 – 280


AL 8–75 7.2 – 12.0 780 – 350
AL 8–110 8.8 – 13.4 940 – 450
AL 8–150 10.0 – 15.8 1140 – 600

AL 10–300 15.0 – 26.0 1300 – 660

AL 12–450 20.0 – 33.0 1540 – 520


AL 12–550 25.0 – 38.0 1700 – 700
AL 12–750 30.0 – 43.5 1800 – 900

AL 14–900 30.0 – 50.0 2200 – 600


AL 14–1100 32.0 – 53.0 2400 – 700

AL 16–900 35.0 – 59.0 2150 – 500


AL 16–1100 36.0 – 63.0 2350 – 600
AL 16–1320 41.0 – 67.0 2450 – 650
AL 16–1600 46.0 – 74.0 2750 – 820

AL 17–1600 40.0 – 77.0 2500 – 700


AL 17–2000 55.0 – 88.0 2950 – 900
AL 17–2500 64.0 – 97.0 3000 –1100

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


Leistungsbereiche außerhalb der Standardreihe auf Anfrage.
Isolierte Lager für FU-Betrieb > 90 kW.

Axiallüfter vom Typ AL besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Niederspannungsgraugussmotoren IP55,
Motoren in IE 1, IE 2 oder IE 3 gemäß AL
Richtlinie (IEC 60034-30) und ErP.
Ventilatortyp AL
V13.01

-11-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe AL

AL 7 – 30 bis AL 8 – 150

Typ: Regelung:

AL 7 – 30 bis AL 8 – 150; Axiallüfter Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt. Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).
Bauart:
Antrieb:
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte
Laufschaufeln, Stahlgehäuse, Aufstellpratzen. Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,
Laufrad aus Silumin. in Sonderausführung, Schutzart IP 55,
Isolationsklasse F, tropenfest,
Einsatzbereich: Schutzschalter außen.

Industrie-, Tunnel- und Stollenbelüftungen, Ausführung nach IE 1, IE 2, IE 3


Bergbau ohne schlagwetter- oder explosions­
geschützte Anforderungen. Beispielsweise Farbe:
als flexibler Einsatzlüfter für Baustellen im
Bereich der Verkehrstunnelsanierung, als Reinweiß (RAL 9010)**
Freistrahlgebläse oder für kurze Rohrleitungen.
Lieferumfang:
Leistung:
Ventilator, Bedienungsanleitung
Volumenstrom bis 16 m3 / s,
Gesamtdruck bis 1100 Pa.
* nach Ausführung einstufig oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Motorschutzschalter

Technische Darstellung eines AL 8 mit Aufstellfüßen


V13.01

-12-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe AL

AL 10 – 300 bis AL 17 – 2500

Typ: Antrieb:

AL 10 – 300 bis AL 17 – 2500; Axiallüfter Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt. in Sonderausführung, Schutzart IP 55,
Isolationsklasse F, tropenfest.
Bauart:
Ausführung nach IE 1, IE 2, IE 3
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung,
profilierte Laufschaufeln, Stahlgehäuse, Farbe:
Aufstellpratzen. Laufrad aus Silumin.
Reinweiß (RAL 9010)**
Einsatzbereich:
Lieferumfang:
Industrie-,Tunnel- und Stollenbelüftungen,
Bergbau ohne schlagwetter- oder Ventilator, Bedienungsanleitung
explosionsgeschützte Anforderungen
mit großem Bedarfsvolumen.
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Leistung: oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Volumenstrom bis 100 m3 / s,


Gesamtdruck bis 3000 Pa.

Regelung:

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Technische Darstellung eines AL 12 mit Aufstellfüßen


V13.01

-13-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3
HL

Ø D

Ø D ED
Axialventilatoren

D1
L1 L2
B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
L ED L SDS L L SDS B2
A
B3
Datenblatt Typenreihe AL

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

-14-
AL 7 – 30 05729081 700 650 810 600 3.0 150 760 12 20 35 580 – 400 790
AL 8 – 55 05800998 800 700 1060 600 5.5 195 860 12 20 35 580 – 400 790
AL 8 – 75 05089063 800 900 1120 600 7.5 280 860 12 20 50 800 – 650 790
AL 8 – 110 05089064 800 900 1130 600 11.0 310 860 12 20 50 800 – 650 790
AL 8 – 150 05089095 800 900 990 600 15.0 330 860 12 20 50 800 – 650 790
AL 10 – 300 05109068 1000 1500 1350 700 30.0 650 1060 16 20 115 670 800 1010 1100
AL 12 – 450 05129234 1200 1350 1575 800 45.0 1000 1260 16 20 100 540 813 1193 1313
AL 12 – 550 05129171 1200 1350 1570 800 55.0 1100 1260 16 20 150 550 813 1193 1313
AL 12 – 750 05129205 1200 1550 1610 800 75.0 1360 1260 16 20 150 750 813 1193 1313
AL 14 – 900 05149131 1400 1700 1860 950 90.0 1725 1480 24 20 125 900 926 1300 1526
AL 14 – 1100 05149119 1400 1700 1860 950 110.0 1875 1480 24 20 125 900 926 1300 1526
AL 16 – 900 05169091 1600 2000 2060 1050 90.0 2250 1696 24 20 125 1000 936 1550 1736
AL 16 – 1100 05169066 1600 2000 2060 1050 110.0 2350 1696 24 20 125 1000 1046 1550 1746
AL 16 – 1320 05169092 1600 1900 2060 1050 132.0 2450 1696 24 20 125 1000 1046 1550 1746
AL 16 – 1600 05169070 1600 2000 2060 1050 160.0 2650 1696 24 20 125 1000 1046 1550 1746
AL 17 – 1600 05170954 1700 2100 2110 1050 160.0 2800 1775 24 20 150 1050 1136 1650 1836
AL 17 – 2000 05170953 1700 2100 2130 1050 200.0 3000 1775 24 20 150 1050 1136 1650 1836
AL 17 – 2500 05170956 1700 2200 2130 1050 250.0 3400 1775 24 20 150 1150 1136 1650 1836

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich)

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe dAL

Typ / Leistungsübersicht

Explosionsschutz ATEX CE (Ex) I M2 c / CE (Ex) II 2 GD 

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

dAL 7–30 4.2 – 6.0 370 – 150

dAL 8–55 7.0 – 10.8 600 – 280


dAL 8–75 7.2 – 12.0 780 – 350
dAL 8–110 8.8 – 13.4 940 – 450
dAL 8–150 10.0 – 15.8 1140 – 600

dAL 10–300 15.0 – 26.0 1300 – 660

dAL 12–450 20.0 – 33.0 1540 – 520


dAL 12–550 25.0 – 38.0 1700 – 700
dAL 12–750 30.0 – 43.5 1800 – 900

dAL 14–900 30.0 – 50.0 2200 – 600


dAL 14–1100 32.0 – 53.0 2400 – 700

dAL 16–900 35.0 – 59.0 2150 – 500


dAL 16–1100 36.0 – 63.0 2350 – 600
dAL 16–1320 41.0 – 67.0 2450 – 650
dAL 16–1600 46.0 – 74.0 2750 – 820

dAL 17–1600 40.0 – 77.0 2500 – 700


dAL 17–2000 55.0 – 88.0 2950 – 900
dAL 17–2500 64.0 – 97.0 3000 –1100

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


Isolierte Lager für FU-Betrieb.

Axiallüfter vom Typ dAL besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Niederspannungsgraugussmotoren,
druckfest gekapselt, Ex de II BT4,
Zündschutzart Ex de II BT4. dAL
Ventilatortyp dAL
V13.01

-15-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe dAL

dAL 7 – 30 bis dAL 8 – 150

Typ: Regelung:

dAL 7 – 30 bis dAL 8 – 150; Axiallüfter Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


schlagwetter- oder explosionsgeschützt Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
nach Richtlinie 94 / 9 / EG ATEX. verstellbar (bei Bedarf).

Bauart: Antrieb:

Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


Laufschaufeln, funkengeschützt, Stahlgehäuse, in Sonderausführung, Zündschutzart druckfeste
Aufstellfüße, Laufring aus Silumin oder Messing. Kapselung „d“ bzw. „de“, nach DIN EN 600791,
Laufrad aus Silumin. Anschlusskasten innen oder außen, ATEX-­
zertifiziert, lieferbar für Motorgruppen:
Einsatzbereich: Ex d / de I, Ex de II BT4 und weitere.

Tunnel- und Stollenbelüftungen für Bergbau


und Industrie mit schlagwetter- oder explo­
sionsgeschützten Anforderungen. Als flexibler
Einsatzlüfter für Baustellen im Bereich der
Verkehrstunnelsanierung bei Gasaufkommen.
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)**
Leistung:
Lieferumfang:
Volumenstrom bis 16 m3 / s,
Gesamtdruck bis 1100 Pa. Ventilator, Bedienungsanleitung

* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar


oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

V13.01

-16-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe dAL

dAL 10 – 300 bis dAL 17 – 2500

Typ: Antrieb:

dAL 10 – 300 bis dAL 17 – 2500; Axiallüfter, Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


schlagwetter- oder explosionsgeschützt in Sonderausführung, Zündschutzart druckfeste
nach Richtlinie 94 / 9 / EG ATEX. Kapselung „d“ bzw. „de“, nach DIN EN 600791,
Anschlusskasten innen oder außen, ATEX-­
Bauart: zertifiziert, lieferbar für Motorgruppen:
Ex d / de I, Ex de II BT4 und weitere.
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte
Laufschaufeln, funkengeschützt, Stahlgehäuse,
Aufstellpratzen, Laufring aus Silumin oder
Messing. Laufrad aus Silumin. Staubscheiben.

Einsatzbereich:
Farbe:
Tunnel- und Stollenbelüftungen für Bergbau / Indus-
trie mit schlagwetter- oder explosionsgeschützten Reinweiß (RAL 9010)**
Anforderungen bei großem Bedarfsvolumen.
Lieferumfang:
Leistung:
Ventilator, Bedienungsanleitung
Volumenstrom bis 100 m3 / s,
Gesamtdruck bis 3000 Pa.
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Regelung: oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Funkenschutzring

Technische Darstellung eines dAL 17 mit Aufstellfüßen


V13.01

-17-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Funkenschutzring Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3
HL

Ø D

Ø DED
Axialventilatoren

D1
L1 L2
B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
L ED L SDS L L SDS B2
A B3
Datenblatt Typenreihe dAL

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

-18-
dAL 7 – 30 05729095 700 650 1005 600 3.0 200 760 12 20 35 580 – 400 790
dAL 8 – 55 05089074 800 700 1050 600 5.5 280 860 12 20 35 580 – 400 790
dAL 8 – 75 05089075 800 900 1050 600 7.5 375 860 12 20 50 800 – 650 790
dAL 8 – 110 05089076 800 900 1050 600 11.0 400 860 12 20 50 800 – 650 790
dAL 8 – 150 05089077 800 900 1050 600 15.0 415 860 12 20 50 800 – 650 790
dAL 10 – 300 05109073 1000 1550 1255 700 30.0 860 1060 16 20 115 670 800 1010 1100
dAL 12 – 450 05129217 1200 1515 1460 800 45.0 1300 1260 16 20 210 420 713 1193 1313
dAL 12 – 550 05129184 1200 1475 1460 800 55.0 1250 1260 16 20 105 590 713 1193 1313
dAL 12 – 750 05129191 1200 1650 1460 800 75.0 1500 1260 16 20 100 825 713 1193 1313
dAL 14 – 900 05149145 1400 1700 1715 950 90.0 2150 1480 24 20 125 750 926 1300 1526
dAL 14 – 1100 05149120 1400 1920 1715 950 110.0 2250 1480 24 20 125 900 926 1300 1526
dAL 16 – 900 05169078 1600 2100 1925 1050 90.0 2600 1696 24 20 125 850 936 1550 1736
dAL 16 – 1100 05169071 1600 2100 1925 1050 110.0 2750 1696 24 20 125 850 1046 1550 1746
dAL 16 – 1320 05169093 1600 2100 1925 1050 132.0 – 1696 24 20 125 850 1046 1550 1746
dAL 16 – 1600 05169079 1600 2100 1925 1050 160.0 2900 1696 24 20 125 850 1046 1550 1746
dAL 17 – 1600 05170961 1700 2350 1970 1050 160.0 3200 1775 24 20 150 1050 1136 1650 1836
dAL 17 – 2000 05170962 1700 2350 1970 1050 200.0 3400 1775 24 20 150 1050 1136 1650 1836
dAL 17 – 2500 05170943 1700 2550 1970 1050 250.0 3700 1775 24 20 150 1200 1136 1650 1836

KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich). Angaben beziehen sich auf Ventilatoren mit der Schutzart Ex II BT4.
Angaben zu Ventilatoren mit der Schutzart Ex I d / de I auf Anfrage.

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage


V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1500 U / min
1200
AL 8 – 150
dAL 8 – 150
Axialventilatoren

1100 Ø 800 mm; 15 kW

1000 (d AL 8 – 110
)A dAL 8 – 110
L
8 – Ø 800 mm; 10 kW
 1
900

50
AL 8 – 75
(d dAL 8 – 75
800 )A
L Ø 800 mm; 7,5 kW
8 –
 11

0
700 (d) AL 8 – 55
A L8
 –  dAL 8 – 55

-19-
7 5 Ø 800 mm; 5,5 kW
600
Kennlinien Typenreihe (d)AL 7 – (d)AL 8

(d)
A L8
 – 5
5 AL 7 – 30
500 dAL 7 – 30
Ø 700 mm; 3,0 kW
400
(d

)A
L
300

7 –
 30
200 00 0
. Ø 7 Ø 80
P d yn  1000
Pdyn. Pdyn. Ø

100
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex de II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1500 U / min
2000
AL 12 – 750
1900 dAL 12 – 750
Axialventilatoren

Ø 1200 mm; 75 kW
1800
(d )
1700 AL AL 12 – 550
12
 – dAL 12 – 550
1600 (d  75
)A 0 Ø 1200 mm; 55 kW
L
1500

12
 – 
AL 12 – 450

5
1400

50
( dAL 12 – 450

d)
1300 Ø 1200 mm; 45 kW

AL
12
1200

 – 4
AL 10 – 300

50
1100 (d dAL 10 – 300

-20-
)A
L Ø 1000 mm; 30 kW
1000
10
 –  30
Kennlinien Typenreihe (d)AL 10 – (d)AL 12

900
0

800

700

600

500
00
Ø 10
400 n.
Pdy 00  1400
. Ø 12 Pdyn. Ø
dyn
P
300

200
10 15 20 25 30 35 40 45

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex de II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1500 U / min
3000
AL 16 – 1600
dAL 16 – 1600
Axialventilatoren

Ø 1600 mm; 160 kW
(d
2500 )A AL 16 – 1320
L
16 dAL 16 – 1320
 –  16
(d ) 0 Ø 1600 mm; 132 kW

0
AL
16
(d  – AL 16 – 1100
2000 ) AL
 13
2 dAL 16 – 1100

0
16
(d  – Ø 1600 mm; 110 kW
)A  1
L

10
0
16
 –

(d
)
AL 16 – 900

 90
0

AL
1500 dAL 16 – 900

14

-21-
Ø 1600 mm; 90 kW

 – 9
00
(d)
A
Kennlinien Typenreihe (d)AL 14 – (d)AL 16

AL 14 – 1100

L1
dAL 14 – 1100

4 –
1000 Ø 1400 mm; 110 kW

 11
00
AL 14 – 900
dAL 14 – 900
Ø 1400 mm; 90 kW
500
1400 00 0
Pdyn. Ø  Pdyn. Ø 16 Pdyn. Ø 180

0
20 30 40 50 60 70

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex de II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1500 U / min
3500
AL 17 – 2500
dAL 17 – 2500
Axialventilatoren

Ø 1700 mm; 250 kW
3000 (d)
AL AL 17 – 2000
17
 –  25 dAL 17 – 2000
(d 00 Ø 1700 mm; 200 kW
) AL
2500 17
 –  20 AL 17 – 1600
00 dAL 17 – 1600
(d
) AL Ø 1700 mm; 160 kW
Kennlinien Typenreihe (d)AL 17

17
2000  –  16
0 0

-22-
1500

1000

500
700
Pdyn. Ø 1 Pdyn. Ø 2000

0
30 40 50 60 70 80 90 100

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe ESN

Typ / Leistungsübersicht

Kein Schlagwetter- oder Explosionsschutz 

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

ESN 3 – 8 0.6 – 0.9 380 –110

ESN 4 – 15 1.3 – 1.8 640 –130


ESN 4 – 30 1.9 – 3.1 740 –370

ESN 5 – 55 2.5 – 3.8 1140 –230


ESN 5 – 75 2.6 – 4.1 1560 –260

ESN 6 – 75 2.1 – 4.7 1350 –160


ESN 6 – 110 4.0 – 6.5 1670 –320
ESN 6 – 150 4.1 – 7.6 2340 –450

ESN 7 – 220 5.8 – 9.5 2500 –350


ESN 7 – 300 6.8 – 11.2 2780 –520

ESN 8 – 300 8.6 – 13.8 2380 –450


ESN 8 – 370 9.1 – 15.2 2700 –550
ESN 8 – 450 10.2 – 16.2 3040 –600

ESN 9 – 300 7.0 – 14.5 2750 –300


ESN 9 – 370 8.0 – 16.5 2850 –400
ESN 9 – 450 10.0 – 18.8 3000 –500
ESN 9 – 550 11.0 – 18.0 3100 –520
ESN 9 – 750 14.0 – 22.0 3680 –750

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.

Axiallüfter vom Typ ESN besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Niederspannungsgraugussmotoren IP55,
Motoren in IE 1, IE 2 oder IE 3 gemäß
Richtlinie (IEC 60034-30) und ErP. ESN
Ventilatortyp ESN
V13.01

-23-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe ESN

ESN 3 – 8 bis ESN 9 – 750

Typ: Antrieb:

ESN 3 – 8 bis ESN 9 – 750; Elektrolüfter Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren


nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt. in Sonderausführung, Schutzart IP 55,
Isolationsklasse F, tropenfest,
Bauart: Anschlusskasten außen.

Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, Ausführung nach IE 1, IE 2, IE 3.


profilierte Laufschaufeln, Stahlgehäuse,
Laufrad aus Silumin. Farbe:

Einsatzbereich: Reinweiß (RAL 9010)**

Überall, wo mit Industrie-,Tunnel- und Stollen- Lieferumfang:


belüftungen, Bergbau ohne schlagwetter- oder
explosionsgeschützte Atmosphäre zu rechnen ist. Ventilator, Bedienungsanleitung

Leistung:
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Volumenstrom bis 20 m3 / s, oder per Frequenzumrichter
Gesamtdruck bis 3500 Pa. ** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Regelung:

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Technische Darstellung des Ventilatortyps ESN 9  mit


außen angebrachtem Klemmkasten und Aufstellfüßen
V13.01

-24-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3
HL

Ø D

Ø D ED
Axialventilatoren

D1
L1 L2 B1
Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
B2
L ED L SDS L L SDS
B3
A
Datenblatt Typenreihe ESN

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

-25-
ESN 3 – 8 05300982 300 500 515 275 0.75 55 355 4 14 – – – – 400*
ESN 4 – 15 05409038 400 700 645 350 1.5 110 455 8 14 75 300 300 400 500
ESN 4 – 30 05409044 400 700 645 350 3.0 120 455 8 14 75 300 300 400 500
ESN 5 – 55 05509153 500 950 765 400 5.5 250 560 8 20 100 350 300 500 600
ESN 5 – 75 05509134 500 950 770 400 7.5 240 560 8 20 100 350 300 500 600
ESN 6 – 75 05619197 600 1020 860 450 7.5 270 660 12 20 110 400 400 600 700
ESN 6 – 110 05619168 600 1020 880 450 11.0 290 660 12 20 105 405 400 600 700
ESN 6 – 150 05619163 600 1020 875 450 15.0 330 660 12 20 110 400 400 600 700
ESN 7 – 220 05729047 700 1235 1050 550 22.0 480 760 12 20 100 575 500 700 800
ESN 7 – 300 05729044 700 1235 1050 550 30.0 500 760 12 20 100 575 500 700 800
ESN 8 – 300 05089055 800 1160 1130 580 30.0 550 860 12 20 80 580 600 800 900
ESN 8 – 370 05089054 800 1400 1150 580 37.0 630 860 12 20 100 700 600 800 900
ESN 8 – 450 05089065 800 1400 1150 580 45.0 680 860 12 20 100 700 600 800 900
ESN 9 – 300 05099175 900 1300 1255 650 30.0 700 960 16 20 100 600 600 900 1000
ESN 9 – 370 05099137 900 1300 1270 650 37.0 730 960 16 20 100 600 600 900 1000
ESN 9 – 450 05099220 900 1350 1270 650 45.0 750 960 16 20 100 650 600 900 1000
ESN 9 – 550 05099179 900 1480 1275 650 55.0 890 960 16 20 100 650 600 900 1000
ESN 9 – 750 05099198 900 1630 1305 650 75.0 1100 960 16 20 112 776 600 900 1000

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich); * Aufstellfüße: leichte Bauweise

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe dESN

Typ / Leistungsübersicht

Explosionsschutz ATEX CE (Ex) II 2 GD

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

dESN 3 – 8 0.6 – 0.9 380 –110

dESN 4 – 15 1.3 – 1.8 600 –130


dESN 4 – 30 1.9 – 3.1 740 –370

dESN 5 – 55 2.5 – 3.8 1140 –230


dESN 5 – 75 2.6 – 4.1 1560 –260

dESN 6 – 75 2.1 – 4.7 1350 –160


dESN 6 – 110 4.0 – 6.5 1670 –320
dESN 6 – 150 4.1 – 7.6 2340 –450

dESN 7 – 220 5.8 – 9.5 2500 –350


dESN 7 – 300 6.8 – 11.2 2780 –520

dESN 8 – 300 8.6 – 13.8 2380 –450


dESN 8 – 370 9.1 – 15.2 2700 –550
dESN 8 – 450 10.2 – 16.2 3040 –600

dESN 9 – 300 7.0 – 14.5 2750 –300


dESN 9 – 370 8.0 – 16.5 2850 –400
dESN 9 – 450 10.0 – 18.8 3000 –500
dESN 9 – 550 11.0 – 18.0 3100 –520
dESN 9 – 750 14.0 – 22.0 3680 –750

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.

Axiallüfter vom Typ dESN besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Niederspannungsgraugussmotoren,
druckfest gekapselt, Ex de II BT4,
Motoren in IE 1, IE 2 oder IE 3 gemäß dESN
Richtlinie (IEC 60034-30) und ErP.
Ventilatortyp dESN
V13.01

-26-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe dESN

dESN 3 – 8 bis dESN 9 – 750

Typ: Antrieb:

dESN 3 – 8 bis dESN 9 – 750; Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


Elektrolüfter explosionsgeschützt. in Sonderausführung, druckfeste Kapselung
„d“ bzw. „de“, nach DIN EN 600791,
Bauart: Anschlusskasten innen, ATEX-zertifiziert,
für Motorgruppe: Ex de II BT4 und weitere.
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte
Laufschaufeln, Staubscheiben, Stahlgehäuse,
funkengeschützt, Laufrad und Laufring
aus Silumin.

Einsatzbereich:
Farbe:
Tunnel- und Stollenbelüftungen für Bergbau
und Industrie mit explosionsgeschützten Reinweiß (RAL 9010)**
Anforderungen.
Lieferumfang:
Leistung:
Ventilator, Bedienungsanleitung
Volumenstrom bis 20 m / s,
3 

Gesamtdruck bis 3500 Pa.


* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Regelung: oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Funkenschutzring

Technische Darstellung des Ventilatortyps dESN 9 mit Aufstellfüßen


V13.01

-27-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Funkenschutzring Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3
HL

Ø D

Ø DED
Axialventilatoren

D1
L1 L2 B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
B2
L ED L SDS L L SDS
B3
A
Datenblatt Typenreihe dESN

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

-28-
dESN 3 – 8 05300973 300 500 480 275 0.75 85 355 4 14 50 175 200 350 400
dESN 4 – 15 05409049 400 760 605 350 1.5 170 455 8 14 75 285 300 400 500
dESN 4 – 30 05409039 400 775 605 350 3.0 200 455 8 14 75 300 300 420 500
dESN 5 – 55 05509169 500 970 705 400 5.5 235 560 8 20 80 320 300 500 600
dESN 5 – 75 05509139 500 990 705 400 7.5 250 560 8 20 80 340 300 500 600
dESN 6 – 75 05619204 600 1050 805 450 7.5 300 660 12 20 105 400 400 600 700
dESN 6 – 110 05619200 600 1185 805 450 11.0 415 660 12 20 105 470 400 600 700
dESN 6 – 150 05619178 600 1185 805 450 15.0 400 660 12 20 100 480 400 600 700
dESN 7 – 220 05729096 700 1350 970 550 22.0 650 760 12 20 100 575 500 700 800
dESN 7 – 300 05729058 700 1350 970 550 30.0 720 760 12 20 100 575 500 700 800
dESN 8 – 300 05089078 800 1400 1035 580 30.0 620 860 12 20 100 650 600 800 900
dESN 8 – 370 05089047 800 1400 1035 580 37.0 680 860 12 20 100 650 600 800 900
dESN 8 – 450 05089079 800 1400 1035 580 45.0 720 860 12 20 100 650 600 800 900
dESN 9 – 300 05099251 900 1623 1155 650 30.0 900 960 16 20 105 790 600 900 1000
dESN 9 – 370 05099252 900 1623 1155 650 37.0 950 960 16 20 105 790 600 900 1000
dESN 9 – 450 05099219 900 1623 1155 650 45.0 1020 960 16 20 105 790 600 900 1000
dESN 9 – 550 05099240 900 1703 1155 650 55.0 1075 960 16 20 105 740 600 900 1000
dESN 9 – 750 05099253 900 1703 1155 650 75.0 1250 960 16 20 105 740 600 900 1000

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich)

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
800
ESN 4 – 30
dESN 4 – 30
Axialventilatoren

Ø 400 mm; 3,0 kW
(d
)E
700 SN
4 ESN 4 – 15

 – 
dESN 4 – 15

30
Ø 400 mm; 1,5 kW

600
ESN 3 – 8
dESN 3 – 8
Ø 300 mm; 0,75 kW

(d)E
SN
500

4 – 1
5

-29-
400
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 3 – (d)ESN 4

(d)E
SN
300

3 – 8
0
 30
00

Ø
200 Ø 4

n.
.

dy
P Pdyn

100
0,0 0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 30

Volumen V [m3 / s]
Kennlinien auch gültig für die Ausführung: Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
1800
ESN 6 – 110
1700 dESN 6 – 110
Axialventilatoren

Ø 600 mm; 11 kW
(d
1600 )

ES
N
ESN 5 – 75
1500

6 –
dESN 5 – 75

 11
Ø 500 mm; 7,5 kW

(d
1400

)E S
N
1300 ESN 6 – 75
dESN 6 – 75

5 – 7
5
1200 Ø 600 mm; 7,5 kW

1100
ESN 5 – 55
dESN 5 – 55

(d)
1000

-30-
E
Ø 500 mm; 5,5 kW

SN
900

5
ESN 4 – 30

 – 5
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 4 – (d)ESN 6

5
800 dESN 4 – 30

(d)
(d Ø 400 mm; 3,0 kW

E
700
)E
SN

SN
4

 – 
600 ESN 4 – 15

30
 – 7
dESN 4 – 15
5
500 Ø 400 mm; 1,5 kW

(d)E
S
400

N 4 –
300

 15
00
. Ø 4  600
Pdyn Pdyn. Ø
200 0
Ø 50
Pdyn.
100
0 1 2 3 4 5 6 7
Volumen V [m3 / s]
Kennlinien auch gültig für die Ausführung: Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
3000
2900 ESN 7 – 300
2800
dESN 7 – 300
Axialventilatoren

2700 (d ) Ø 700 mm; 30 kW


ES
2600 N
2500
7 – ESN 7 – 220
 3
dESN 7 – 220

00
2400
( Ø 700 mm; 22 kW

d)
2300

E
2200

SN
ESN 6 – 150

7 –
2100

 2
dESN 6 – 150
2000

20
Ø 600 mm; 15 kW

(d
1900

)E
1800

SN
1700
ESN 6 – 110

6 –
dESN 6 – 110

 15
1600

-31-
0
(d Ø 600 mm; 11 kW
1500

)E
1400

SN
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 6 – (d)ESN 7

6 –
1300

 11
0
1200
1100
1000
900
800
700
600
500  700
400
Pdyn. Ø
300
00
200 Pdyn. Ø 6
100
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Volumen V [m3 / s]
Kennlinien auch gültig für die Ausführung: Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
3500
ESN 8 – 450
dESN 8 – 450
Axialventilatoren

Ø 800 mm; 45 kW

3000 ( d) E
SN ESN 8 – 370
8 –
 45 dESN 8 – 370
0
(d )E Ø 800 mm; 37 kW
SN
8 –
2500  37 ESN 8 – 300
0
(d)E dESN 8 – 300
S N8 Ø 800 mm; 30 kW
 – 3
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 8

00
2000

-32-
1500

1000

500
Pdyn. Ø 800

0
6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17
Volumen V [m3 / s]
Kennlinien auch gültig für die Ausführung: Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
4000
ESN 9 – 750
dESN 9 – 750
Axialventilatoren

(d Ø 900 mm; 75 / 70 kW
3500 )E

SN
ESN 9 – 550

9 –
dESN 9 – 550

 7
50
Ø 900 mm; 55 kW
3000 (d

)E
ESN 9 – 450

SN
dESN 9 – 450

9 –
(d Ø 900 mm; 45 / 50 kW

 55
2500 )E

0
S

N
Kennlinien Typenreihe (d)ESN 9

(
9 –
ESN 9 – 370

d)
 3

E
dESN 9 – 370

70

SN

-33-
2000 Ø 900 mm; 37 kW

9 –
 3
00
ESN 9 – 300
(d) dESN 9 – 300
ES
1500 Ø 900 mm; 30 kW
N9
 – 45

ESN 9 – 220
0

dESN 9 – 220
1000
Ø 900 mm; 22 kW

500

0
Pdyn. Ø 90

0
0 5 10 15 20
Volumen V [m3 / s]
Kennlinien auch gültig für die Ausführung: Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe ES

Typ / Leistungsübersicht

Schlagwettergeschützt ATEX CE (Ex) I M2 c ,


Klemmenkasten innen oder außen  

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

ES 6 – 110 4.0 – 6.5 1680 –300


ES 6 – 150 4.0 – 7.6 2340 –430

ES 7 – 220 5.8 – 9.4 2500 –360


ES 7 – 300 6.7 – 11.3 2780 –500

ES 9 – 500 10.0 – 18.5 3000 –500


ES 9 – 500 / 80 10.0 – 18.5 3000 –150

ES 9 – 750 13.0 – 22.5 3600 –750


ES 9 – 700 / 110 7.0 – 22.5 3600 –700

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


500 V / 1000 V bzw. 660 / 1140 V umschaltbar.
Weitere Spannungen auf Anfrage.

Axiallüfter vom Typ ES besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Niederspannungsmotoren, stahlgeschweißt,
druckfest gekapselt, schlagwettergeschützt,
Ex d / de I (ATEX). ES
Ventilatortyp ES
V13.01

-34-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe ES

ES 3 – 8 bis ES 9 – 750

Typ: Antrieb:

ES 3 – 8 bis ES 9 – 750; Elektrolüfter, Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


schlagwettergeschützt gemäß Richtlinie in Sonderausführung, Zündschutzart
94 / 3 / EG (ATEX), DIN EN 17 10. druckfeste Kapselung „d“ bzw. „de“, nach
DIN EN 600791, Anschlusskasten außen,
Bauart: ATEX-zertifiziert für Motorgruppe:
Ex d / de I.
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte
Laufschaufeln, Staubscheiben, Stahlgehäuse,
funkengeschützt, Laufrad und Laufring
aus Silumin.

Einsatzbereich:
Farbe:
Bergbau mit schlagwettergeschützten
Anforderungen. Reinweiß (RAL 9010)**

Leistung: Lieferumfang:

Volumenstrom bis 20 m3 / s, Ventilator, Bedienungsanleitung


Gesamtdruck bis 3500 Pa.

Regelung: * nach Ausführung einstufig, polumschaltbar oder per


Frequenzumrichter – Standardausführung ist einstufig
Polumschaltbare Motoren*, stufenlose ** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln


verstellbar (bei Bedarf).

Funkenschutzring

Technische Darstellung eines ES 9 mit Aufstellfüßen


V13.01

-35-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Funkenschutzring Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch
Axialventilatoren

D3
HL

Ø D

Ø D ED
H

D1
Datenblatt Typenreihe ES

L1 L2 B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen

L ED L SDS L L SDS B2

B3
A

-36-
Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

ES 6 – 150 – 600 1210 740 450 15.0 420 660 12 20 – – – – –


ES 7 – 220 – 700 1235 1115 550 22.0 540 760 12 20 105 445 500 700 800
ES 7 – 300 – 700 1300 1155 550 30.0 660 760 12 20 100 540 500 700 800
ES 9 – 500 – 900 1393 1473 700 50.0 950 960 16 20 105 560 600 900 1000
ES 9 – 500 / 80 PU – 900 1743 1523 700 50/8 1360 960 16 20 102 920 600 900 1000
ES 9 – 700 / 110 PU – 900 1873 1483 660 70/11 1470 960 16 20 150 850 600 900 1000
ES 9 – 750 – 900 1633 1433 660 75.0 1380 960 16 20 112 686 600 900 1000

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich)

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
3000
2900 ES 7 – 300
2800 Ø 700 mm; 30 kW
Axialventilatoren

2700 ES
2600 7 –
ES 7 – 220
2500
 30
0 Ø 700 mm; 22 kW
2400
2300 E

S
2200 ES 7 – 150

7 –
 2
2100 Ø 600 mm; 15 kW

20
2000
1900

ES
1800 ES 7 – 110

6  –
1700 Ø 600 mm; 11 kW

 15
0
1600

E
Kennlinien Typenreihe ES 6 – ES 7

1500

S6
 –
1400

-37-
 11
1300

0
1200
1100
1000
900
800
700
600
500 00
400 Pdyn. Ø 7
300 00
200 Pdyn. Ø 6
100
3 4 5 6 7 8 9 10 11 12
Volumen V [m3 / s]

Kennlinien gültig für die Ausführung: Ex d(e) I M2 c „Schlagwetterschutz“

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
4000
ES 9 – 700 / 110
Ø 900 mm;
Axialventilatoren

70 / 11 kW
3500 ES
9 – ES 9 – 700
 7
Ø 900 mm;

00
 / 1
70 kW

10
3000

PU
ES 9 – 500 / 80
ES
Ø 900 mm;
Kennlinien Typenreihe ES 9

9 –
2500 50 / 8 kW

 50
0 /
 80
ES 9 – 500

PU
Ø 900 mm;

-38-
2000 50 kW

1500

ES
1000 9 –
 70
0 /
ES  11

0
9 –
 50

PU
500
0 /
PU-Stufe  80
00
Pdyn. Ø 9

0
0 5 10 15 20
Volumen V [m3 / s]
Kennlinien gültig für die Ausführung: Ex d(e) I M2 c „Schlagwetterschutz“

V13.01
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe EST

EST 4 – 15 bis EST 9 – 500

Typ: Antrieb:

EST 4 – 15 bis EST 9 – 500; Elektrolüfter, Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren


schlagwettergeschützt mit Turbine (Kombilüfter). mit Remanenzschutz, in Sonderausführung,
Zündschutzart druckfeste Kapselung „d“ bzw.
Bauart: „de“, nach DIN EN 600791, Anschlusskasten
außen oder innen, ATEX-­zertifiziert,
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte lieferbar für Motorgruppe: Ex d / de I,
Laufschaufeln, Staubscheiben funkengeschützt, Motor mit Remanenzschutz,
Ein- und Ausströmgehäuse aus Silumin. Betriebsdruck 4 – 6 bar.

Einsatzbereich:

Bergbau mit schlagwettergeschützten


Anforderungen, sowie Druckluftantrieb bei
erhöhtem Methangasaufkommen. Antrieb
als E-Motor bzw. Turbine umschaltbar über Farbe:
elektropneumatisches Ventil.
Reinweiß (RAL 9010)**
Leistung:
Lieferumfang:
Volumenstrom bis 17 m3 / s,
Gesamtdruck bis 3000 Pa. Ventilator, Bedienungsanleitung

Regelung:
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Stufenlose Drehzahlregulierung* durch Regulie- oder per Frequenzumrichter
rung des Luftdruckes und der Treibdüsenzahl. ** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Turbinenantrieb

Technische Darstellung eines EST 9 


V13.01

-39-
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe GAL

Typ / Leistungsübersicht

Kein Schlagwetter- oder Explosionsschutz

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

GAL 3 – 15 / 15 1.0 – 1.4 1150 – 250

GAL 4 – 30 / 30 1.6 – 2.7 2250 – 300

GAL 5 – 55 / 55 2.0 – 3.1 3200 – 150


GAL 5 – 75 / 75 2.7 – 4.5 4200 – 350

GAL 6 – 110 / 110 3.5 – 5.5 4300 – 200


GAL 6 – 150 / 150 4.3 – 6.8 5000 – 400

GAL 7 – 220 / 220 5.5 – 9.0 5400 – 350


GAL 7 – 300 / 300 6.3 – 11.0 5800 – 500

GAL 9 – 550 / 550 11.0 – 21.0 6600 – 700

GAL 12 – 450 / 450 18.0 – 31.0 3850 – 500


GAL 12 – 550 / 550 22.0 – 37.0 4150 – 650

GAL 14 – 900 / 900 27.0 – 47.0 5050 – 600


GAL 14 – 1100 / 1100 30.0 – 50.0 5500 – 700

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


Isolierte Lager für FU-Betrieb > 90 kW.

Gegenläufige Hochdrucklüfter besitzen


aufgrund komplexer Strömungsvorgänge
in beiden Laufgittern sehr hohe Druckziffern,
bei Wirkungsgraden bis über 90 %. Einfache
leitradlose Konstruktion mit zwei Motoren.

Antrieb:

Niederspannungsgraugussmotoren IP 55,
Motoren in IE 1, IE 2 oder IE 3 gemäß GAL
Richtlinie (IEC 60034-30) und ErP.
Ventilatortyp GAL
V13.01

-40-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe GAL

GAL 3 – 15 / 15 bis GAL 14 – 1100 / 1100

Typ: Antrieb:

GAL 3 – 15 / 15 bis GAL 14 – 1100 / 1100; Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


gegenläufiger Axiallüfter, nicht schlagwetter- in Sonderausführung, Schutzart IP 55,
oder explosionsgeschützt. Isolationsklasse F, tropenfest,
Anschlusskasten innen oder außen.
Bauart:
Ausführung nach IE 1, IE 2, IE 3
Zwei gegenläufige Axiallaufräder, profilierte
Laufschaufeln, Stahlgehäuse, Aufstellpratzen. Farbe:
Laufrad aus Silumin.
Reinweiß (RAL 9010)**
Einsatzbereich:
Lieferumfang:
Industrie-, Tunnel- und Stollenbelüftungen,
Bergbau, ohne schlagwetter- oder explosions­ Ventilator, Bedienungsanleitung
geschützte Anforderungen, bei großem
Druckbedarf.
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
Leistung: oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Volumenstrom bis 45 m3 / s,


Gesamtdruck bis 6000 Pa.

Regelung:

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Technische Darstellung eines GAL 12 mit Aufstellfüßen


V13.01

-41-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3
HL
Axialventilatoren

Ø D

Ø D ED
H

D1
L1 L2
B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
L ED L SDS L L SDS B2
Datenblatt Typenreihe GAL

A B3

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

-42-
Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3
mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

GAL 3 – 15 / 15 05300977 300 800 515 275 2 × 1,5 150 355 4 14 75 250 200 350 400
GAL 4 – 30 / 30 05409054 400 1000 645 350 2 × 3,0 240 455 4 14 75 350 300 400 500
GAL 5 – 55 / 55 05509140 500 1100 765 400 2 × 5,5 330 560 8 20 100 350 300 500 600
GAL 5 – 75 / 75 05509129 500 1100 770 400 2 × 7,5 350 560 8 20 100 350 300 500 600
GAL 6 – 110 / 110 05619167 600 1240 880 450 2 × 11,0 450 660 12 20 105 410 400 600 700
GAL 6 – 150 / 150 05619191 600 1240 885 450 2 × 15,0 520 660 12 20 110 400 400 600 700
GAL 7 – 220 / 220 05729102 700 1550 1060 550 2 × 22,0 780 760 12 20 100 575 500 700 800
GAL 7 – 300 / 300 05729120 700 1550 1060 550 2 × 30,0 820 760 12 20 100 575 500 700 800
GAL 9 – 550 / 550 05099257 900 1700 1275 650 2 × 55,0 1490 960 16 20 100 650 600 900 1000
GAL 12 – 450 / 450 05129226 1200 1700 1575 800 2 × 45,0 1650 1260 16 20 100 540 813 1193 1313
GAL 12 – 550 / 550 05129201 1200 1700 1570 800 2 × 55,0 1850 1260 16 20 150 550 813 1193 1313
GAL 14 – 900 / 900 05149135 1400 2200 1860 950 2 × 90,0 2930 1480 24 20 125 850 926 1300 1526
GAL 14 – 1100 / 1100 05149134 1400 2300 1860 950 2 × 110,0 3250 1480 24 20 125 900 926 1300 1526

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich)

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe dGAL

Typ / Leistungsübersicht

Explosionsschutz ATEX CE (Ex) II 2 GD

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

dGAL 3 – 15 / 15 1.0 – 1.4 1150 – 250

dGAL 4 – 30 / 30 1.6 – 2.7 2250 – 300

dGAL 5 – 55 / 55 2.0 – 3.1 3200 – 150


dGAL 5 – 75 / 75 2.7 – 4.5 4200 – 350

dGAL 6 – 110 / 110 3.5 – 5.5 4300 – 200


dGAL 6 – 150 / 150 4.3 – 6.8 5000 – 400

dGAL 7 – 220 / 220 5.5 – 9.0 5400 – 350


dGAL 7 – 300 / 300 6.3 – 11.0 5800 – 500

dGAL 9 – 550 / 550 11.0 – 21.0 6600 – 700

dGAL 12 – 450 / 450 18.0 – 31.0 3850 – 500


dGAL 12 – 550 / 550 22.0 – 37.0 4150 – 650

dGAL 14 – 900 / 900 27.0 – 47.0 5050 – 600


dGAL 14 – 1100 / 1100 30.0 – 50.0 5500 – 700

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


Isolierte Lager für FU-Betrieb > 90 kW.

Gegenläufige Hochdrucklüfter besitzen


aufgrund komplexer Strömungsvorgänge
in beiden Laufgittern sehr hohe Druckziffern,
bei Wirkungsgraden bis über 90 %. Einfache
leitradlose Konstruktion mit zwei Motoren.

Antrieb:

Niederspannunggraugussmotoren,
druckfest gekapselt, Ex de II BT4, dGAL
Zündschutzart Ex de II BT4.
Ventilatortyp dGAL
V13.01

-43-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe dGAL

dGAL 3 –15 / 15 bis dGAL 14 –1100 / 1100

Typ: Antrieb:

dGAL 3 – 15 / 15 bis dGAL 14 – 1100 / 1100; Drehstrom-Niederspannungsgrauguss,


gegenläufiger Axiallüfter, explosionsge- Kurzschlussläufer-Motoren in Sonderausführung,
schützt nach Richtlinie 94 / 9 / EG ATEX. Zündschutzart druckfeste Kapselung „d“,
nach DIN EN 600791, Anschlusskasten innen,
Bauart: ATEX-zertifiziert, für Gruppe II 2 Ex de II.

Zwei gegenläufige Axiallaufräder, profilierte


Laufschaufeln, Staubscheiben funkengeschützt,
Stahlgehäuse, Aufstellpratzen, Laufring aus
Silumin oder Messing, Laufrad aus Silumin.

Einsatzbereich: Farbe:

Tunnel- und Stollenbelüftungen für Bergbau Reinweiß (RAL 9010)**


und Industrie mit explosionsgeschützten
Anforderungen bei großem Druckbedarf. Lieferumfang:

Leistung: Ventilator, Bedienungsanleitung

Volumenstrom bis 45 m3 / s,


Gesamtdruck bis 6000 Pa. * nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
oder per Frequenzumrichter
Regelung: ** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose Drehzahlre-


gulierung*, Flügel einzeln verstellbar (bei Bedarf).

Technische Darstellung eines dGAL 7  mit Aufstellfüßen


V13.01

-44-
A

Einlaufdüse Schalldämpfer Ventilator Funkenschutzringe Schalldämpfer Übergangsformstück A – A Anschlussmaße


Flansch

D3

HL
Axialventilatoren

Ø D

Ø D ED
H

D1
L1 L2
B1 Aufstellfüße X = Anzahl der Bohrungen
L ED L SDS L L SDS
B2
A B3
Datenblatt Typenreihe dGAL

Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

-45-
Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3
mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

dGAL 3 – 15 / 15 05300978 300 800 480 275 2 × 1,5 190 355 4 14 75 200 200 350 400
dGAL 4 – 30 / 30 05409072 400 1100 605 350 2 × 3,0 320 455 4 14 75 300 300 400 500
dGAL 5 – 55 / 55 05509146 500 1280 705 400 2 × 5,5 465 560 8 20 100 350 300 500 600
dGAL 5 – 75 / 75 05509149 500 1280 705 400 2 × 7,5 495 560 8 20 100 350 300 500 600
dGAL 6 – 110 / 110 05619205 600 1570 805 450 2 × 11,0 710 660 12 20 105 470 400 600 700
dGAL 6 – 150 / 150 05619177 600 1570 805 450 2 × 15,0 670 660 12 20 100 480 400 600 700
dGAL 7 – 220 / 220 05729072 700 1736 955 550 2 × 22,0 940 760 12 20 100 550 500 700 800
dGAL 7 – 300 / 300 05729054 700 1786 970 550 2 × 30,0 1120 760 12 20 100 575 500 700 800
dGAL 9 – 550 / 550 05099255 900 2000 1155 650 2 × 55,0 • 960 16 20 105 790 600 900 1000
dGAL 12 – 450 / 450 05129190 1200 2030 1460 800 2 × 45,0 2230 1260 16 20 210 420 813 1193 1313
dGAL 12 – 550 / 550 05129206 1200 2100 1460 800 2 × 55,0 • 1260 16 20 210 420 813 1193 1313
dGAL 14 – 900 / 900 05149121 1400 2300 1715 950 2 × 90,0 • 1480 24 20 125 850 926 1300 1526
dGAL 14 – 1100 / 1100 05149122 1400 2300 1715 950 2 × 110,0 • 1480 24 20 125 850 926 1300 1526

• = auf Anfrage

Angaben KORFMANN-Standardbaureihe (unverbindlich) – beziehen sich auf Ventilatoren mit der Schutzart Ex II BT4.
Angaben zu Ventilatoren mit der Schutzart Ex I d / de I auf Anfrage.

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage


V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe dGAL

Typ / Leistungsübersicht

Schlagwettergeschützt ATEX CE (Ex) I M2 c,


Klemmenkasten außen

Lüftertyp Volumenstrom Totaldruck


[m3 / s] [Pa]

dGAL 6 – 110 / 110 3.5 – 5.5 4300 –200


dGAL 6 – 150 / 150 4.3 – 6.8 5000 –400

dGAL 7 – 220 / 220 5.5 – 9.0 5400 –350


dGAL 7 – 300 / 300 6.3 – 11.0 5800 –500

dGAL 9,5 – 750 / 750 12.0 – 26.8 7800 –950

dGAL 12 – 450 / 450 18.0 – 31.0 3850 –500


dGAL 12 – 550 / 550 22.0 – 37.0 4150 –650

dGAL 14 – 900 / 900 27.0 – 47.0 5050 –600

Genauere Leistungsbereiche in den Kennlinien.


500 V / 1000 V bzw. 660 / 1140 V umschaltbar.
Weitere Spannungen auf Anfrage.

Gegenläufige Hochdrucklüfter besitzen


aufgrund komplexer Strömungsvorgänge
in beiden Laufgittern sehr hohe Druckziffern,
bei Wirkungsgraden bis über 90 %. Einfache
leitradlose Konstruktion mit zwei Motoren.

Antrieb:

Stahlgeschweißte Niederspannungsmotoren,
druckfest gekapselt, schlagwettergeschützt, dGAL
Ex d / de I (ATEX), Zündschutzart Ex de II BT4.
Ventilatortyp dGAL
V13.01

-46-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe dGAL

dGAL 3 –15 / 15 bis


dGAL 14 –1100 /1100 Bergbau
Typ: Antrieb:

dGAL 3 – 15 / 15 bis dGAL 14 – 1100 / 1100; Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,


gegenläufiger Axiallüfter, schlagwetter- in Sonderausführung, Zündschutzart druckfeste
geschützt. Kapselung „d“ bzw. „de“, nach DIN EN 600791,
Anschlusskasten innen oder außen, ATEX-­
Bauart: zertifiziert, lieferbar für Motorgruppen:
Ex d / de I, Ex de II BT4 und weitere.
Zwei gegenläufige Axiallaufräder, profilierte
Laufschaufeln, Stahlgehäuse, Aufstellpratzen,
Laufrad aus Silumin, Staubscheiben.

Einsatzbereich:

Bergbau mit schlagwettergeschützten Farbe: Reinweiß (RAL 9010)**


Anforderungen.
Lieferumfang:
Leistung:
Ventilator, Bedienungsanleitung
Volumenstrom bis 45 m3 / s,
Gesamtdruck bis 6000 Pa.
* nach Ausführung einstufig, polumschaltbar oder per
Regelung: Frequenzumrichter – Standardausführung ist einstufig
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln
verstellbar (bei Bedarf).

Technische Darstellung eines dGAL 7  mit Aufstellfüßen


V13.01

-47-
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min

GAL 5 – 75 / 75
(d dGAL 5 – 75 / 75
Axialventilatoren

4000

)G
Ø 500 mm;

AL
2 × 7,5 kW

5  –  75
 /
3500
GAL 5 – 55 / 55

 75
dGAL 5 – 55 / 55
Ø 500 mm;
3000

(
2 × 5,5 kW

d)
ALG
5 –
GAL 4 – 30 / 30


2500

5
dGAL 4 – 30 / 30

5 / 
Ø 400 mm;

55
(d

-48-
)G 2 × 3,0 kW
2000

AL
4  –
Kennlinien Typenreihe (d)GAL 3 – (d)GAL 5

 30
GAL 3 – 15 / 15

 30 /
1500 dGAL 3 – 15 / 15
Ø 300 mm;
2 × 1,5 kW

(d
)
1000

GA
L3  –  15
500

 / 1
5
00 Pdyn. Ø 400 Pdyn. Ø 500
Pdyn. Ø 3
0
0,5 1,0 1,5 2,0 2,5 3,0 3,5 4,0 4,5 5,0

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 3000 U / min
7000
GAL 6 – 110 / 110
6500 dGAL 6 – 110 / 110
Axialventilatoren

(d Ø 600 mm; 2 × 11 kW
)G
AL
6000 9

 – 
GAL 6 – 150 / 150

55
5500 dGAL 6 – 150 / 150

0 /
 5
Ø 600 mm; 2 × 15 kW

50
5000

(d)G
GAL 7 – 220 / 220

A
4500 dGAL 7 – 220 / 220

(d)G
L7

A
Ø 700 mm; 2 × 22 kW

– 30
4000

(d)G
L 7 –
 22
GAL 7 – 300 / 300

 / 30
3500

AL 6
0

(d)GA
dGAL 7 – 300 / 300

L
0 / 2

-49-
6
– 15


Ø 700 mm; 2 × 30 kW

20
3000

0 / 15

– 110 
0
GAL 9 – 550 / 550
Kennlinien Typenreihe (d)GAL 6 – (d)GAL 9

2500

/ 110
dGAL 9 – 550 / 550
2000 Ø 900 mm; 2 × 55 kW

1500

1000

500 Pdyn. Ø 900


Pdyn. Ø 700
Pdyn. Ø 600
0
2 4 6 8 10 12 14 16 18 20 22

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex d(e) II 2 GD

V13.01
Luftdichte = 1,2 kg  / m3
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1500 U / min
6000
GAL 12 – 450 / 450
dGAL 12 – 450 / 450
5500
Axialventilatoren

(d ) Ø 1200 mm; 2 × 45 kW
GA
L
5000 14
(d
)G  –  11 GAL 12 – 550 / 550
AL 0 dGAL 12 – 550 / 550

0 
4500

/  
14 Ø 1200 mm; 2 × 55 kW

1

10

– 9
0

00 /
4000

 9
(d GAL 14 – 900 / 900

00
) GA dGAL 14 – 900 / 900
3500

L
Ø 1400 mm; 2 × 90 kW

12

(d
 –

)
 55

GA
3000 GAL 14 – 1100 / 1100

0 /

L1
 5
dGAL 14 – 1100 / 1100

50

2 –

-50-
 4
2500 Ø 1400 mm; 2 × 110 kW

50
 / 45
2000

0
Kennlinien Typenreihe (d)GAL 12 – (d)GAL 14

1500

1000

500 Pdyn. Ø 1400


Pdyn. Ø 1200
0
10 15 20 25 30 35 40 45 50 55

Volumen V [m3 / s]

Kennlinien auch gültig für die Ausführungen: Ex d(e) I M2 c und Ex de II 2 GD

V13.01
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe SL

SL 3 – 4

Typ: SL 3 – 4; Druckluft-Sparlüfter Leistung: Volumenstrom bis 1,6 m3 / s,


Gesamtdruck bis 430 Pa.
Bauart: Axiallaufrad, profilierte
Laufschaufeln, Stahlgehäuse, Turbinenring Antrieb: Gleichdruckturbine am
aus Messing oder Stahl, Laufrad aus Silumin. Laufradumfang, Betriebsdruck 4 – 6 bar,
Motoren nach IE.
Einsatzbereich: Stollenbelüftung mit
explosionsgeschützten Anforderungen
bei Druckluftversorgung.

Teil Benennung Stück Lager-Nr. SL 3 Lager-Nr. SL 4

1 Blechmantel 1 503180 504551


zweiteilig
2 Kappe 1 503178 504548
3 Lagerring 1 503177 504547
4 Distanzbüchse 1 503184 504549
5 Ringrillenlager 2 6303 6305
6 Welle 1 503179 504550
7 Sechskantmutter 2 M 16 × 1,5 M 20 × 1,5
8 Gitter aus 2 503220/518 504093/521
Draht / Flacheisen
9 Flügelrad komplett 1 503176 504567
10 Sechskantschraube 3 M 10 × 30 M 10 × 30
mit Mutter
11 Sechskantschraube 3 M 8 × 20 M 8 × 20
12 Düsenrohr 1 503197 504573
13 Düse 1 503196 504566
14 Festsetzschraube 1 504574 504574
Typ SL 3: L = 300; d = 300; Typ SL 4: L = 400; d = 400 15 Anschlussnippel 1 101119 101119

Pges
Pges
kg  / m2
kg  / m2

45
40 h ges
38 %
L th 40 16
36
m h ges
34

32 h ges L th
35 14
m
%
600 30
Pges
560 28 14
600 30 12
520 26

480 24 12
h ges
500 25 10
440 22
Pges
400 20 10

360 18 400 20 8

320 16 8

280 14
300 15 6
240 12 6

200 10
200 10 4
160 8 4
L th

L 0Ø
40

120 6 th 3
00 100 5 2
80 4 Ø 2
gemessen bei p = 4 atü gemessen bei p = 4 atü
40 2
0
0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 50 0 10 20 30 40 50 60 70 80 90 100
Q m3 / min Q m3 / min

Druckluft-Sparlüfter Typ SL 3 Druckluft-Sparlüfter Typ SL 4


Nenndurchmesser = 300 mm; Luftverbrauch qa = 0,4 m3 / min Nenndurchmesser = 400 mm; Luftverbrauch qa = 0,56 m3 / min
V13.01

-51-
Axialventilatoren
Übersicht / Datenblatt Typenreihe DV

DV 3 – 6

Typ: DV 3 – 6; Druckluft-Ventilator Regelung:

Bauart: Stufenlos durch Regulierung


des Antriebdrucks.
Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung, profilierte
Laufschaufeln, funkengeschützt, Ein- und Antrieb:
Ausströmgehäuse aus Silumin, Turbinenring
aus Messing oder Stahl. Druckluft betriebene Gleichdruckturbine
am Laufradumfang, Betriebsdruck 4 – 6 bar
Einsatzbereich: (Treibdruck an der Düse).

Stollenbelüftungen mit schlagwetter- oder Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*


explosionsgeschützten Anforderungen
bei Druckluftversorgung. Lieferumfang:

Leistung: Ventilator, Bedienungsanleitung

Volumenstrom bis 6,6 m3 / s,


Gesamtdruck bis 1300 Pa. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ ØD L S Luftverbrauch Gewicht


mm mm mm bei p ~ 4 bar kg

DV 3 300 600 3 1,63 m3 / min 35


DV 4 400 600 3 2,38 m3 / min 75
DV 5 500 700 3 3,17 m3 / min 85
DV 6 600 700 3 4,24 m3 / min 100

Ø D

Technische Darstellung eines Druckluft-Ventilators


V13.01

-52-
Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Luftdichte = 1,2 kg  / m3
180
DV 3
170 Ø 300 mm;
Axialventilatoren

qa = 1,63 m3 / min
160

150 DV 4
Ø 400 mm;
140 qa = 2,38 m3 / min
130
DV 5
120 Ø 500 mm;
110 qa = 3,17 m3 / min

100 DV 6
Kennlinien Typenreihe DV 3 – DV 6

Ø 600 mm;

DV
90

-53-
6
qa = 4,24 m3 / min
80

DV
5

DV 4
70

DV 3
60 qa = angesaugter
Luftverbrauch
50 [m3 / min]
00
40 . Ø 6
P dyn Treibdruck: 4 bar
30 00

00
4 . Ø 5  800

00
Ø  Pdyn Pdyn. Ø
20 n.
dy

Ø 3
P

n.
dy

P
10


0
0 100 200 300 400 500 600 700 800

Volumen V [m3 / min]

V13.01
Axialventilatoren
Übersicht Typenreihe (d)AL / KGL

Baureihenübersicht

Lüftertypen

(d)AL / KGL 18 – Ø 1800 mm

(d)AL / KGL 20 – Ø 2000 mm

(d)AL / KGL 22 – Ø 2200 mm

(d)AL / KGL 24 – Ø 2400 mm

(d)AL / KGL 25 – Ø 2500 mm

(d)AL / KGL 26 – Ø 2600 mm

(d)AL / KGL 28 – Ø 2800 mm

Lüfter dieser Bauart werden spezifisch auf den jeweiligen Einsatzort angepasst.
Durch verstellbare Flügelräder und der Möglichkeit eines stufenlosen Antriebes per
Frequenzum­richter sind weitreichende Betriebspunkte und flexible Kennfelder möglich.

Genauere Konstruktionsdetails und Kennlinien nach Kundenanforderungen.

Axiallüfter vom Typ KGL besitzen hervorragende


aerodynamische Eigenschaften. Sorgfältige
Profilierung der Laufschaufeln sichert hohe
Druckziffern und Wirkungsgrade.

Antrieb:

Motoren in IE 1, IE 2 oder IE 3 gemäß Richtlinie


(IEC 60034-30) und ErP in den Ausführungen:
– nicht schlagwetter- oder explosionsgeschützt
– Schlagwetterschutz: ATEX I M2c (d)AL / KGL
– Explosionsschutz: ATEX II 2 GD
Ventilatortyp (d)AL / KGL
V13.01

-54-
Axialventilatoren
Axialventilatoren Typenreihe d(AL) / KGL

(d)AL / KGL 18 – 28

Typ:

(d)AL / KGL 18 – 28; Korfmann-Großlüfter

Bauart:

Axiallaufrad mit Nachleitvorrichtung,


profilierte Laufschaufeln, Stahlgehäuse,
Aufstell- und Montagefüße.
Antrieb:
Motor außerhalb (Antrieb über
Gelenkwelle) oder innerhalb (Bauform AL). Drehstrom-Kurzschlussläufermotoren,
in Sonderausführung nach Einsatzort
Einsatzbereich: und Bereich.

Hauptlüfter für Großkavernen und Bergwerke, Ausführung nach IE 1, IE 2, IE 3.


für Anforderungen mit großem Bedarfsvolumen.
Farbe:
Leistung:
Reinweiß (RAL 9010)**
Volumenstrom bis 250 m / s,
3 

Gesamtdruck bis 4000 Pa. Lieferumfang:

Regelung: Ventilator, Bedienungsanleitung

Polumschaltbare Motoren*, stufenlose


Drehzahlregulierung*, Flügel einzeln verstellbar. * nach Ausführung einstufig, polumschaltbar
oder per Frequenzumrichter
** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Technische Darstellung eines (d)AL / KGL


V13.01

-55-
A

L ED L L ASP L KOMPENSATOR

L DIFFUSOR

Einlaufdüse Ventilator Absperrklappe A – A Anschlussmaße


Axialventilatoren

Flansch
L AS

D3

Ø D

Ø D ED
Ø D DIFFUSOR
D1
X = Anzahl der Bohrungen
Datenblatt Typenreihe (d)AL / KGL

Schutzgitter Rahmen Schwingungsisolatoren Kompensator Diffusor


A

-56-
Anschlussflansch Maße Aufstellfüße

Typ Lager-Nr. ØD Länge L Höhe HL Höhe H Leistung Gewicht Ø D1 X Ø D3 L1 L2 B1 B2 B3


mm mm mm mm kW kg mm mm mm mm mm mm mm mm

AL 25 – 4850 Muster 2500 3250 2985 1650 435.0 9100 2590 36 20 – – 1600 2450 2600
AL 28 – 5600 Muster 2800 3020 3235 1800 560.0 7500 2916 36 20 – – 1600 2250 2500
AL 28 – 6000 Muster 2800 3020 3235 1800 630.0 10500 2900 36 20 – – 1600 2250 2500

Auszug aus realisierten Beispielprojekten.


Aufbaumaße werden den örtlichen Bedingungen angepasst.

Polumschaltbare Motoren bzw. einzelverstellbare Flügelräder auf Anfrage

V13.01
KGL 18 / AL 18 KGL 20 / AL 20 KGL 24 / AL 24 KGL 25 / AL 25 KGL 28 / AL 28
Ø 1800 mm Ø 2000 mm Ø 2400 mm Ø 2500 mm Ø 2800 mm

Zwei Lüfter in Serie


gleicher Bauart
Axialventilatoren

Luftdichte = 1,2 kg  / m3


8000 Druck Ptotal = Pst. + Pdyn. [Pa] Nenndrehzahl n = 1000 U / min
4000 4000

6000
KG
L2
3000 8 /
 A L 3000
28
KG
L
20 KG
 / L

 A

-57-
L
25

KG
4000

20
L
 / A

KG
2000 2000

L
Wirkungsbereiche Axialventilatoren

24

L1
25

8 /
 / A
L

 A
24

L1
8
2000 1000 1000

40 60 80 100 120 140 160 180 200 220 240


Volumen V [m3 / s]

V13.01
Zubehör
Maßnahmen zur Schalldämmung

Systemskizze

Physikalisch bedingt erzeugt ein Ventilator je nach falloptimierte Auslegung von Schallhauben, Ku-
Drehzahl, Luftmenge und erzeugtem Druck ent- lissenschalldämpfern und komplett eingehausten
sprechende Schallleistungen. Anforderungen der Containern zu realisieren. Unsere Produktpalette
Umwelt, des Einsatzortes und des Arbeitsschutzes für Schallschutzmaßnahmen ist in der unteren Ta-
erfordern umfangreiche Schallschutzmaßnahmen. belle kompakt dargestellt und mit den jeweiligen Be-
reichen der zu erwartenden Einfügungsdämpfung
Die größten Spitzenpegel sind durch den bekannten aufgelistet. Diese Übersicht ist richtungsweisend
modularen Aufbau von Korfmann-Zubehörteilen und kann nicht als technische Grundlage dienen.
schnell zu eliminieren. Größere Anforderungen sind Für genaue Dämpfungswerte und Geräuschspek-
je nach Einsatzfall und Emissionsbedingungen durch tren ist unser Ingenieurbüro zu kontaktieren.

Schalldämpfertyp Kürzel Dämpfrichtung einsetzbar Einfügungsdämpfung


einfach zweifach
Schalldämpfer SDS axial und radial beidseitig 8 – 15 dB 12 – 20 dB
Schalldämpfer mit Innenkern SDSI axial und radial beidseitig 10 – 20 dB 15 – 26 dB
Schalldämpfer, kurze Ausführung SDSk axial und radial beidseitig 5 – 8 dB 8 – 15 dB
Schalldämpfer, kurze Ausführung mit Innenkern SDSkI axial und radial beidseitig 8 – 12 dB 10 – 20 dB
Prallschalldämpfer PSD axial ansaugseitig 10 – 15 dB –
Lüfterummantelung LUM radial Ventilatorgehäuse 3 – 5 dB –
Kulissenschalldämpfer KSD axial und radial beidseitig entsprechend Ausführung

Schallhaube SH radial Ventilatorgehäuse bis ~ 25 dB –


Ventilator im schallgedämpften Container VSC axial und radial gesamt  
entsprechend Ausführung  
V13.01

-58-
Zubehör – Schalldämpfer
Rohrschalldämpfer Typenreihe SDS

SDS 3 – 18

Typ: Einsatzbereich:

SDS 3 – 18; Schalldämpfer starr, Schalldämpfer für KORFMANN-Axiallüfter an


lange Ausführung. Saug- und Blasseite, mehrfach kombinierbar.
Schalldämpfung gemäß Geräuschdiagramm.
Bauart:
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
Stahlrohr mit beidseitig einem Flansch
und innenliegenden Dämpfelementen,
gehalten durch Spannringe. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 Lager-Nr. kg
SDS 3 300 355 500 1210 M12 4 9 3 05300902 55
SDS 4 400 455 600 1210 M12 8 13 3 05400942 65
SDS 5 500 560 700 1210 M16 8 16 3 05500990 80
SDS 6 600 660 800 1210 M16 12 19 6 05610938 90
SDS 7 700 760 900 1210 M16 12 22 6 05710961 105
SDS 8 800 860 1000 1210 M16 12 25 6 05800925 115
SDS 9 900 960 1200 1210 M16 16 19 8 05090997 150
SDS 10 1000 1060 1300 1210 M16 16 21 6 05109026 160
SDS 12 1200 1260 1500 1210 M16 16 25 6 05120226 190
SDS 14 1400 1480 1700 1210 M16 24 29 8 05149010 290
SDS 16 1600 1696 1900 1210 M16 24 33 8 05169013 315
SDS 17 1700 1775 2000 1210 M16 24 36 8 05170904 335
SDS 18 1800 1890 2100 1210 M16 36 38 8 05180982 355

x1 = Anzahl der Bohrungen, x2 = Anzahl der Dämpfelemente, x3 = Anzahl der Befestigungsaugen je Seite

Spannringe

Ø D 3
Ø D 2
Ø D1
Ø D

V13.01

-59-
Zubehör – Schalldämpfer
Rohrschalldämpfer Typenreihe SDSk

SDSk 3 – 18

Typ: Einsatzbereich:

SDSk 3 – 18; Schalldämpfer starr, Schalldämpfer für KORFMANN-Axiallüfter an


kurze Ausführung. Saug- und Blasseite, mehrfach kombinierbar.
Schalldämpfung gemäß Geräuschdiagramm.
Bauart:
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
Stahlrohr mit beidseitig einem Flansch
und innenliegenden Dämpfelementen,
gehalten durch Spannringe. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 Lager-Nr. kg
SDSk 3 300 355 500 610 M12 4 9 3 05300903 35
SDSk 4 400 455 600 610 M12 8 13 3 05400943 45
SDSk 5 500 560 700 610 M16 8 16 3 05500993 50
SDSk 6 600 660 800 610 M16 12 19 6 05610940 60
SDSk 7 700 760 900 610 M16 12 22 6 05710965 70
SDSk 8 800 860 1000 610 M16 12 25 6 05800926 75
SDSk 9 900 960 1200 610 M16 16 19 8 05900902 90
SDSk 10 1000 1060 1300 610 M16 16 21 6 05100937 110
SDSk 12 1200 1260 1500 610 M16 16 25 6 05120203 120
SDSk 14 1400 1480 1700 610 M16 24 29 8 05149056 185
SDSk 16 1600 1696 1900 610 M16 24 33 8 • •
SDSk 17 1700 1775 2000 610 M16 24 36 8 • •
SDSk 18 1800 1890 2100 610 M16 36 38 8 • •

x1 = Anzahl der Bohrungen, x2 = Anzahl der Dämpfelemente, x3 = Anzahl der Befestigungsaugen je Seite, • = auf Anfrage

Spannringe

Ø D 3
Ø D 2
Ø D1
Ø D

V13.01

-60-
Zubehör – Schalldämpfer
Rohrschalldämpfer Typenreihe SDSI, SDSkI

SDSI 7 – 9, SDSkI 7 – 9

Typ: Einsatzbereich:

SDSI 7 – 9, SDSkI 7 – 9; Schalldämpfer Schalldämpfer für KORFMANN-Axiallüfter an


starr, mit Innenkern, lange (SDSI) Saug- und Blasseite, mehrfach kombinierbar.
und kurze (SDSkI) Ausführung. Schalldämpfung gemäß Geräuschdiagramm.

Bauart: Farbe:

Stahlrohr mit beidseitig einem Flansch mit Reinweiß (RAL 9010)*


innenliegenden Dämpfelementen (gehalten
durch Spannringe) und Dämpfkern (gestopft).
Kleinere Bauformen als SDSI 7 sind nicht * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
wirtschaftlich.

Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 Lager-Nr. kg
SDSI 7 700 760 900 1210 M16 12 22 6 05720205 115
SDSI 8 800 860 1000 1210 M16 12 25 6 05800263 135
SDSI 9 900 960 1200 1210 M16 16 19 8 05900228 185

Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 Lager-Nr. kg
SDSkI 7 700 760 900 610 M16 12 22 6 05720232 75
SDSkI 8 800 860 1000 610 M16 12 25 6 05800277 85
SDSkI 9 900 960 1200 610 M16 16 19 8 05900253 120

x1 = Anzahl der Bohrungen, x2 = Anzahl der Dämpfelemente, x3 = Anzahl der Befestigungsaugen je Seite

Spannringe

Ø D 3
Ø D 2
Ø D1
Ø D

L
V13.01

-61-
Zubehör – Schalldämpfer
Rohrschalldämpfer Typenreihe SDSI, SDSkI

SDSI 10 – 17, SDSkI 10 – 17

Typ: Einsatzbereich:

SDSI 10 – 17, SDSkI 10 – 17; Schalldämpfer Schalldämpfer für KORFMANN-Axiallüfter an


starr, mit Innenkernring, lange (SDSI) Saug- und Blasseite, mehrfach kombinierbar.
und kurze (SDSkI) Ausführung. Schalldämpfung gemäß Geräuschdiagramm.

Bauart: Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*

Stahlrohr mit beidseitig einem Flansch mit


innenliegenden Dämpfelementen (gehalten * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
durch Spannringe) und Dämpfkernring.

Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 x4 Lager-Nr. kg
SDSI 10 1000 1060 1300 1210 M16 16 21 13 6 05100444 220
SDSI 12 1200 1260 1500 1210 M16 16 25 16 6 05121380 255
SDSI 14 1400 1480 1700 1210 M16 24 29 16 8 05140308 365
SDSI 16 1600 1696 1900 1210 M16 24 34 19 8 05160389 410
SDSI 17 1700 1775 2000 1210 M16 24 36 19 8 05170655 430
Typ D D1 D2 L D3 x1 x2 x3 x4 Lager-Nr. kg
SDSkI 10 1000 1060 1300 610 M16 16 21 13 6 05100447 155
SDSkI 12 1200 1260 1500 610 M16 16 25 16 6 05121411 160
SDSkI 14 1400 1480 1700 610 M16 24 29 16 8 05140331 240
SDSkI 16 1600 1696 1900 610 M16 24 34 19 8 05160400 270
SDSkI 17 1700 1775 2000 610 M16 24 36 19 8 05170660 280

x1 = Anzahl der Bohrungen, x2 = Anzahl der Dämpfelemente (aussen),


x3 = Anzahl der Dämpelemente (innen), x4 = Anzahl der Befestigungsaugen je Seite

Spannringe
Ø D 3
Ø D 2
Ø D1
Ø D

L (1210)
V13.01

-62-
Zubehör – Schalldämpfer
Prallschalldämpfer Typenreihe PSD

PSD 5 – 18

Typ: Einsatzbereich:

PSD 5 – 18; Prallschalldämpfer Schalldämpfung für KORFMANN-Axiallüfter an


der Saug- oder Ausblasseite. Schalldämpfung
Bauart: gemäß Geräuschdiagramm.

Dämmscheibe vor der Ansaug- oder Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*


Ausblasseite auf Distanzbolzen befestigt.
* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Prallschall- Distanzbolzen
dämpfer
Typ D D1 D2 D3 L Einlaufdüse Lager-Nr. Stk Lager-Nr. kg
PSD 5 500 840 700 700 185halbrund 05619078 3 05500460 35
PSD 6 600 840 840 800 220halbrund 05619078 3 05610711 35
PSD 7 700 1200 960 900 250halbrund 05720346 3 05720346 60
PSD 8 800 1200 1080 1000 280halbrund 05800355 3 05800355 60
PSD 9 900 1200 1220 1200 315halbrund 05900350 4 05900350 60
PSD 10 1000 1400 1400 1300 360konisch 05109036 6 05100332 105
PSD 12 1200 1550 1550 1500 400konisch 05129087 6 05120023 135
PSD 14 1400 1700 1620 1700 415konisch 05149052 8 05140025 165
PSD 16 1600 2080 2080 1900 530konisch 05169028 8 05160264 200
PSD 17 1700 2000 1950 2000 500konisch 05170908 8 05170531 210
PSD 18 1800 2150 2150 2100 550konisch 05180988 8 05180528 220

PSD ED SDS
Ø D 3
Ø D 2
Ø D1

Ø D

Einführungsdämpfung

ohne PSD
dB (A)

mit PSD

∆ ~ 15 dB (A)
100  L 0 2 4 6 8 10 12 14

MP (m)
V13.01

-63-
Zubehör – Schalldämpfer
Sonderschalldämpfer Typenreihe LUM / SH

LUM 3 – 18 SH 10 – 14

Typ: Typ:

LUM 3 – 18; Lüfterummantelung SH 10 – 14; Schallhaube

Bauart: Bauart:

Flexible Ummantelung aus antistatischen Feste spezifische Schalldämmung in


Luttenwerkstoffen, befüllt mit spezifischer Sandwich-Bauweise mit verzinktem Blech,
Mineralwolldämmung, ein- bzw. zweiteilig. mehrteilige Ausführung je nach Einsatzbereich.

Einsatzbereich: Einsatzbereich:

Schalldämpfung für Korfmann-Axiallüfter Schallhauben für Korfmann-Axiallüfter als


als Direkteinhausung am Ventilator. Kompletteinhausung des Ventilators sowie
weiterer angebauter Strömungsgehäuse.

Einfügungsdämpfung: Einfügungsdämpfung:

~ 3 – 5 dB (A). ~ 8 – 25 dB (A).

Farbe: Farbe: Zinkfarben o. ä.

Abhängig von Luttenmaterial. Abmaße:

Sowohl die Abmaße als auch das Gewicht hängen


von den örtlichen Gegebenheiten sowie vom
eingesetzten Lüftungssystem ab und werden
fallspezifisch gesondert ausgelegt.

V13.01

-64-
Zubehör – Schalldämpfer
Kulissenschalldämpfer Typenreihe KSD

KSD

Typ: Farbe:

KSD; Kulissenschalldämpfer Zinkfarben bzw. Reinweiß (RAL 9010)*

Bauart: Abmaße:

Feste, spezifizierte Schalldämmung. Abmaße und Gewicht in Abhängigkeit der


In Kulissenbauform als Absorbtionskulissen. möglichen Baugröße. Absolut in Relation zu den
Rechteckiges Gehäuse aus Stahlblech. geforderten, projektbezogenen Parametern.
Mit innerer Lochblechabdeckung und
hinterlegtem Glasflies als Rieselschutz. Einzelanfertigung.

Absorbtionsmaterial:
* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
Mineralwolle, nicht brennbar
nach DIN 4102.

Einsatzbereich:

Schalldämpfung für Korfmann-Axialventilatoren


an Saug- und Blasseite. Direkt montiert oder
als periphere Baueinheit in der Strecke. Für
erhöhte Einfügungsdämpfung oberhalb der
Dämpfungsgrenze von Rohrschalldämpfern.

Einfügungsdämpfung optimiert in Abhängigkeit


vom geforderten Volumenstrom, Druckverlust
und möglicher ortsabhängiger Baugröße.

Einfügungsdämpfung
L E  25 dB
Abluftschacht
300 122

ADM 3   s
m/
Strömungsprofil FU ~75
Tra
fo

0
300
5
Mp

A)
Lp (
X 0
500 Mp5 Messung
Ansicht X Lp (A) = ~110,75 db (A)
250 kW, 1000 UPM
Lp (A) mit Kulisse =  85,00
bei 75,0 m3 / s
.000
~10
= Kulissendämpfer
00
~30
V13.01

-65-
Zubehör – Schalldämpfer
Containerschalldämpfer Typenreihe VSC

VSC 20, VSC 40

Typ: Einsatzbereich:

VSC 20, VSC 40; Ventilator im Kompletteinhausung für KORFMANN-Axiallüfter,


schallgedämmten Container. Schalldämpfung nach Anforderungsprofil.

Bauart: Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*

Umgebauter Standard 20 oder 40 Fuß


Seecontainer. Komplett ausgekleidet * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
mit Dämmaterial unter verzinkter
Lochblechplattierung. Integrierte
Steuerung außerhalb oder innerhalb
des Containers möglich. Begehbar
durch seitliche Tür.

Schallwand als Umlenkung

Einlaufdüse ED 16

Dämmauskleidung
mit Lochblech abgedeckt

Schalldämpfer SDS 16

Seecontainer
20 Fuß

Axialventilator
AL 16 – 1320 VSC 20

Schalldämpfer
SDS 16

Übergangsstück
ÜF 16 / P 15

Tür

Frequenzumrichter
132 kW IP 54

Lasttrenner bzw.
Leistungsschalter
mit Kurzschluss und
Überlastschutz
V13.01

-66-
Zubehör
Anschlussstück Typenreihe AS

AS 3 – 18

Typ: Einsatzbereich:

AS 3 – 18; Anschlussstück Formstück zum Anschluss


von Luttenmaterial.
Bauart:
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
Stahlrohr mit Anschlussflanschen.

* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ d d1 d2 d3 b x Lager-Nr. kg
AS 3 290 355 410 14 8 4 35030394 7
AS 4 390 455 510 14 8 8 35400029 9
AS 5 490 560 610 18 8 8 35500142 12
AS 6 590 660 710 18 8 12 35600887 14
AS 7 690 760 810 18 8 12 35700180 16
AS 8 790 860 910 18 8 12 35080397 18
AS 9 890 960 1010 18 8 16 35090534 21
AS 10 990 1060 1110 18 10 16 35100045 26
AS 12 1190 1260 1310 18 10 16 35120865 31
AS 14 1390 1480 1530 18 10 24 35140227 36
AS 16 1590 1696 1745 18 10 24 35160319 41
AS 17 1690 1775 1835 18 10 24 35170587 43
AS 18 1790 1890 1960 18 10 36 35180581 46

x = Anzahl der Flanschbohrungen


50 

175 
b

Ø d 3
Ø d

Ø d 1

Ø d 2
V13.01

-67-
Zubehör
Einlaufdüse Typenreihe ED / EDK

ED 3 – 12 + SG, EDK 14 – 18 + SG

Typ: Einsatzbereich:

ED 3 – 12 + SG, EDK 14 – 18 + SG; Einlaufdüse für die Ansaugseite des


Einlaufdüse mit Schutzgitter. Ventilators mit montiertem Schutzgitter.

Bauart: Halbrunde Stahlblechdüse (ED) /  Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*


konische Stahlblechdüse (EDK) mit
Flansch und Schutzgitter. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ d d1 D1 D2 D3 H x Lager-Nr. kg
ED 3 300 14 420 355 410 100 4 05030392 6
ED 4 400 14 560 455 510 140 8 05400910 8
ED 5 500 18 700 560 610 155 8 05500942 10
ED 6 600 18 840 660 710 190 12 05600928 14
ED 7 700 18 960 760 810 220 12 05700950 19
ED 8 800 18 1080 860 910 215 12 05080984 22
ED 9 900 18 1220 960 1010 260 16 05090906 26
ED 10 1000 18 1400 1060 1110 300 16 05100911 35
ED 12 1200 20 1550 1260 1310 330 16 05121420 62
Typ d d1 D1 D2 D3 H x Lager-Nr. kg
EDK 14 1400 18 1620 1480 1530 280 24 05149036 75
EDK 16 1600 18 2080 1696 1735 300 24 05169047 78
EDK 17 1700 18 1950 1775 1835 320 24 05170520 82
EDK 18 1800 18 2150 1890 1940 300 36 05181032 90

x = Anzahl der Flanschbohrungen

D1
halbrunde
Stahlblechdüse (ED)
d1
H

d x
D2
D3

D1
konische
Stahlblechdüse (EDK)
H

x d3
d
D2
D3
V13.01

-68-
Zubehör
Messeinlaufdüse Typenreihe MED / MEDK

MED 3 – 12 + SG, MEDK 14 – 18 + SG

Typ: Einsatzbereich:

MED 3 – 12 + SG, MEDK 14 – 18 + SG; Einlaufdüse für die Ansaugseite des


Messeinlaufdüse mit Schutzgitter. Ventilators mit montiertem Schutzgitter
zur Volumenstrommessung.
Bauart:
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
Halbrunde Stahlblechdüse (MED) / 
konische Stahlblechdüse (MEDK) mit Flansch,
Messstellen, Ringleitung und Schutzgitter. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ d d1 D1 D2 D3 H x Lager-Nr. kg
MED 3 300 14 420 355 410 100 4 05030391 7
MED 4 400 14 560 455 510 140 8 05400909 9
MED 5 500 18 700 560 610 155 8 05500941 11
MED 6 600 18 840 660 710 190 12 05600927 15
MED 7 700 18 960 760 810 220 12 05700949 21
MED 8 800 18 1080 860 910 215 12 05080983 24
MED 9 900 18 1220 960 1010 260 16 05090905 28
MED 10 1000 18 1400 1060 1110 300 16 05100910 38
MED 12 1200 20 1550 1260 1310 330 16 05121441 67
Typ d d3 D1 d1 d2 H x Lager-Nr. kg
MEDK 14 1400 18 1620 1480 1530 280 24 – 76
MEDK 16 1600 18 2080 1696 1735 300 24 – 79
MEDK 17 1700 18 1950 1775 1835 320 24 – 83
MEDK 18 1800 18 2150 1890 1940 300 36 – 91

x = Anzahl der Flanschbohrungen

halbrunde Stahlblechdüse (MED)

D1

d1 x
d
D2
D3
V13.01

-69-
Zubehör
Übergangsstück ÜF / P

ÜF 3 / P 4 bis ÜF 18 / P 26

Typ: Einsatzbereich:

ÜF 3 / P 4 bis ÜF 18 / P 26; Übergangsstück Als Übergangsstück für modulare


Flansch / Anschluss-Plastiklutte Anordnung mit Flansch- oder Luttenanschluss.

Bauart: Konisches Stahlrohr mit einseitigem An- Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
schlussflansch und einseitigem Luttenanschluss.
Auf Anfrage sind auch Übergangsstücke aus Lutten-
material und weitere Sonderkonstruktionen lieferbar. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ Länge Gewicht Lager-Nr. Typ Länge Gewicht Lager-Nr.


mm kg ÜF / P ÜP / F mm kg ÜF / P ÜP / F

ÜF 3 / P 4 500 17 35030400 35400031 ÜF 12 / P 13 500 65 35120941 –


ÜF 3 / P 5 1000 29 35030401 35500145 ÜF 12 / P 14 1000 130 35120857 35140436
ÜF 4 / P 5 500 21 35400035 35500146 ÜF 12 / P 16 1500 195 35120475 –
ÜF 4 / P 6 1000 36 35400036 35600929 ÜF 14 / P 15 500 75 35140094 –
ÜF 5 / P 6 500 29 35500150 35600930 ÜF 14 / P 16 1000 150 35140420 –
ÜF 5 / P 7 1000 46 –
35500151 35700184 ÜF 14 / P 18 1500 205 35140233 –
ÜF 6 / P 7 500 34 35610009 35700185 ÜF 14 / P 20 1500 235 35140234 –
ÜF 6 / P 8 1000 53 35610010 35080302 ÜF 16 / P 17 500 100 – 35170590
ÜF 7 / P 8 500 39 35700192 35080303 ÜF 16 / P 18 1000 165 35160042 –
ÜF 7 / P 9 1000 61 35700193 35090536 ÜF 16 / P 20 1500 235 35160321 –
ÜF 7 / P 10 1000 82 35700570 – ÜF 16 / P 22 1500 240 35160286 –
ÜF 8 / P 9 500 34 35080307 35090537 ÜF 16 / P 24 1500 250 35160169 –
ÜF 8 / P 10 1000 68 35080308 35100041 ÜF 17 / P 18 500 110 35170574 –
ÜF 9 / P 10 500 48 35090542 35100042 ÜF 17 / P 20 1000 255 35170589 –
ÜF 9 / P 11 1000 70 35090543 – ÜF 17 / P 22 1500 270 35170585 –
ÜF 9 / P 12 1500 145 35900155 – ÜF 17 / P 24 1500 285 35170573 –
ÜF 9 / P 14 500 62 35900322 – ÜF 17 / P 25 1500 280 35170606 –
ÜF 9 / P 14 1000 105 35090838 – ÜF 18 / P 20 1000 210 – –
ÜF 9 / P 14 1500 187 35090475 – ÜF 18 / P 22 1500 255 35180577 –
ÜF 10 / P 12 1000 83 35100044 35120050 ÜF 18 / P 24 1500 260 35180414 –
ÜF 10 / P 14 1000 – 35100367 – ÜF 18 / P 25 1500 270 35180593 –
ÜF 10 / P 14 1500 138 35100407 – ÜF 18 / P 26 1500 280 35180591 –

Weitere Übergangsstücke auf Anfrage

100
50

Ød ØD

Länge Rundstahl
V13.01

-70-
Zubehör
Absperrklappe Typenreihe ASP

ASP 3 – 28

Typ:

ASP 3 – 28; Absperrklappe in


beschriebener Bauart.

Einsatzbereich:

Als Absperrklappe für nicht in Betrieb befindliche


Ventilatoren. Explizit für Ventilationssysteme im
Parallelbetrieb. Weiterhin als Drosselklappe, um
die Abgabeleistung eines Ventilators zu regulieren.

Bauart Typ ASP M:


ASP M
Stahlrohr mit beidseitig einem Flansch. Innen
liegende, ein- oder mehrachsig gelagerte Klappe,
die bei Bedarf rippenverstärkt ausgeführt wird.
Manuell verstell- und in verschiedenen Positionen
fixierbar.

Bauart Typ ASP A:

Antrieb stufenlos über Getriebe oder Stellmotor


regelbar. Bei Stellmotor in verschiedenen Positi- ASP A
onen fixierbar. Bei Getriebemotor Endpositionen
über Magnetschalter einstellbar. Motorleistung nach
Klappengröße.

Bauart Typ dASP A,


Ex I bzw. II:

Antrieb stufenlos über Getriebemotor. Getriebe


und Motorausführung für Ex I (Schlagwetterschutz) dASP A
oder Ex II (Explosionsschutz). Endpositionen über EX I, II
Magnetschalter einstellbar. Motorleistung nach Klap-
pengröße.

Bauart Typ dASP AP,


Ex I bzw. II:

Verstellbar über außen liegendem, pneumatischen


Hubzylinder.

Farbe: Reinweiß (RAL 9010)* dASP AP


* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
V13.01

-71-
LuttenZubehör
Luttenvorbauspeicher Typenreihe LVS

LVS 5 – LVS 30

Typ: Einsatzbereich:

LVS 5 – LVS 30; Luttenvorbauspeicher Vorbaueinheit zur Aufnahme von Lutten.


Speicherplatz für bis zu 200 m Luttenstrang.
Bauart:
Farbe: Reinweiß (RAL 9010)*
Stahlrohrausbildung mit Kern.
Sonderkonstruktionen auf Anfrage. * Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage

Typ D1 D2 L L1 L2 L3 L4 L5 d1 d2 B B1 H kg kg
LVS 5 – 100 495 650 3000 1000 280 2440 272 200 500 610 400 300 350 360 140
LVS 6 – 100 595 790 3000 1000 280 2440 120 580 600 710 400 300 410 420 170
LVS 7 – 100 695 880 3000 1000 280 2440 120 580 700 810 500 400 470 500 180
LVS 8 – 100 795 983 3000 900 280 2440 120 580 700 810 500 400 500 560 200
LVS 9 – 100 895 1076 3000 1000 280 2440 120 580 700 800 600 500 570 600 220
LVS 10 – 100 995 1150 3000 1000 280 2440 120 580 900 1010 600 500 600 640 220
LVS 12 – 100 1195 1388 3000 1000 280 2440 120 580 1000 1110 800 700 725 820 240
LVS 14 – 100 1395 1583 3000 1000 280 2440 120 580 1200 1310 1000 900 825 960 280
LVS 15 – 100 1495 1683 3000 1000 280 2440 120 500 1300 1400 1000 900 875 1000 290
LVS 16 – 100 1595 1780 3000 1200 280 2440 120 780 1400 1500 1000 900 975 1100 300
LVS 18 – 100 1795 1978 3000 1200 280 2440 120 780 1600 1700 1200 1100 1075 1200 320
LVS 20 – 100 1995 2178 3000 1200 280 2440 120 780 1800 1910 1400 1300 1175 1330 360
LVS 22 – 100 2195 2381 3000 1200 280 2440 120 780 2200 2310 1500 1400 1270 1450 400
LVS 24 – 100 2395 2578 3000 1200 280 2440 120 780 2300 2400 1600 1500 1350 1580 420
LVS 25 – 100 2495 2708 3000 1200 280 2440 120 780 2400 2500 1600 1500 1400 1650 465
LVS 30 – 100 2995 3208 3000 1200 280 2440 250 500 2900 3028 2000 1900 1650 1970 595

LVS 20 – 150 1995 2178 3500 1200 380 2740 120 780 1800 1910 1400 1300 1175 1460 360
LVS 22 – 150 2195 2378 3500 1200 380 2740 120 780 2200 2310 1500 1400 1270 1600 400
LVS 24 – 150 2395 2578 3500 1200 380 2740 120 780 2300 2400 1600 1500 1350 1580 420
LVS 25 – 150 2495 2708 3500 1200 380 2740 120 780 2400 2500 1600 1500 1400 1650 480

LVS 24 – 200 2395 2578 3500 1200 380 2740 120 780 2300 2400 1600 1500 1350 1800 420
LVS 25 – 200 2495 2708 4000 1200 580 2840 120 780 2400 2500 1600 1500 1400 1850 450

Weitere Luttenspeicher auf Anfrage

Diffusor Seilrolle mit Halter (optional) Wechselkassette


Ø D1
Ø D2
Ø d 1
Ø d 2

Ø 20 B1 L4 L5 L2 L3 L2
B L1 L
V13.01

-72-
LuttenZubehör
Wirkdrucklutte Typenreihe WDL / WDS

WDL / WDS 3 – 24

Typ: Einsatzbereich:

WDL / WDS 3 – 24; Wirkdruckgeber Formstück zum Anschluss von


Luttenmaterial / Stahlrohr Messeinrichtungen zur Überprüfung
der Druck- und Volumenverhältnisse
Bauart: in der Lutte.

Ring aus Luttenmaterial oder Farbe: Luttenfarbe / Reinweiß (RAL 9010)*


Stahlblech mit Messstellen.
* bei Stahlblechausführung

Typ d d1 d2 Lager-Nr. kg
WDL 3 300 240 13.5 05300053 3
WDL 4 400 320 13.5 05400218 3
WDL 5 500 400 13.5 05509008 4
WDL 6 600 480 13.5 05619010 4
WDL 7 700 570 13.5 05720918 5
WDL 8 800 650 13.5 05800956 6
WDL 10 1000 800 13.5 05109004 7
WDL 12 1200 975 18.5 05129007 14
WDL 14 1400 1150 18.5 05149001 16
WDL 16 1600 1280 18.5 05160320 18
WDL 18 1800 1440 18.5 05180586 20
WDL 20 2000 1600 20.5 05200196 23
WDL 22 2200 1760 20.5 05220206 25
WDL 24 2400 1920 20.5 05240112 27

Werte für WDS auf Anfrage

d2
d

d1

200
V13.01

-73-
Lüftersteuerungen
Schützkombinationen Typenreihe * ∆ / PU

Stern-Dreieck-Schützkombination (* ∆) Softstarter 7,5 kW bis 800 kW

Zur Strom- und Anlaufmomentreduzierung beim Zur digitalen Strom- und Anlaufmomentreduzierung
Einschalten. Der Strom wird um ca. 30 % gegenüber beim Einschalten. Der Strom wird um etwa 30 %
einer Direkteinschaltung reduziert. Entsprechend gegenüber einer Direkteinschaltung reduziert. Das
ist das Anlaufmoment um ca. 27 % verringert. Anlaufmoment ist demnach um ca. 27 % verringert.

Anwendervorteile: Anwendervorteile zu dem


– geschützter Start und Stop Stern-Dreieck Anlauf:
– kontrollierter Anlauf
– Reduzierung des Anlaufstroms – geschützter digitaler Start und Stop
(Hochlauf- bzw. Runterlaufzeiten einstellbar)
– kein Umschaltruck von Stern auf Dreieck
Typ: Stern-Dreieck Schütz *X*, – Betriebsdaten über Display abrufbar
Leistung in kW
Typ: MSF *018 – 835*, Nennstrom
Bauart: Schaltschrank / Wandgehäuse
Rittal in Schutzart IP54 Bauart: MSF-Schaltschrank Rittal
in Schutzart IP54
Allgemeine elektrische Daten:
Netzspannung: 380 – 690 V, Netzfrequenz: 50 / 60 Hz Allgemeine elektrische Daten:

Standardausstattung: – Netzspannung: 200 – 525 V (+10 % / –10 %)


– Schweranlauf – Netzspannung: 200 – 690 V (+5 % / –10 %)
– Leistungssschalter mit Not-Aus Funktion – Steuerspannung: 100 – 240 V (+10 % / –10 %)
– Start- / Stop-Taster in Schaltschranktür eingebaut – Steuerspannung: 380 – 500 V (+10 % / –10 %)
– Netzfrequenz: 50 / 60 Hz (+10 % / –10 %)
Abmessungen: stehen auf Anfrage zur Verfügung – Anzahl der vollgesteuerten Phasen: 3

Farbe des Gehäuses: RAL 7035* Standardausstattung:


* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
– Lackierte Platinen im Softstarter
– Leistungssschalter mit Not-Aus-Funktion
– Be- und Entlüftung
Strom I / In

– Schaltschrankheizung und Hygrostat


(–100 bis +400 °C)
7 – Kaltleiterauswertung PTC
6
Direktstart (DOL)
– In Schaltschranktür eingebaut:
5
Y/D Start – ECP – Bedien- und Parametrier-Paneel
4
Softstarter mit – Start- / Stop-Taster; Störungsquittierung
Drehmomentsteuerung
3
– Meldeleuchten: „Betrieb“, „Störung“
2
oder „Drehzahl“ erreicht
1
Abmessungen: stehen auf Anfrage zur Verfügung
0 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Zeit
Farbe des Gehäuses: RAL 7035*
Quelle: CG Emotron MSF 2.0 Softstarter
* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
V13.01

-74-
Lüftersteuerungen
Softstarter / Fernsteuerung

Polumschaltkombination Fernsteuerung

Zur Strom- und Anlaufmomentreduzierung beim Das CG Emotron Powerpanel dient zur Steuerung
Einschalten. Die Kombination weist – abhängig von und Visualisierung von Prozessen (beispielswei-
der Motorpolarität – mehrere Leistungsstufen zur se unserer Lüfterstationen). Die Kommunikation
flexiblen Einsatzfähigkeit auf. zwischen Frequenzumrichter und PP erfolgt über
das Ethernet-Protokoll Modbus / TCP und kann in
Anwendervorteile: vorhandene Netzwerke sowie via LWL-Konverter
– geschützter Start und Stop in Glasfasernetze integriert werden.
– kontrollierter Anlauf
– Reduzierung des Anlaufstromes Ein LCD-Color-Bildschirm und Software werden
durch zwei Drehzahlen von uns standardmäßig bereitgestellt. Die Soft-
ware ist je nach Kundenwunsch erweiterbar (z. B.
Typ: PU-Kombination *X / Y*, Leistungen in kW, für mehrere Stationen oder mit Volumenstromreg-
z. B. ES9-500 / 80 (Ø 900 mm, 50 / 8 kW) ler) – bei Bedarf können auch grössere Bildschirme
geliefert werden.
Bauart: Schaltschrank / Wandgehäuse
Rittal in Schutzart IP54

Allgemeine elektrische Daten:


Netzspannung: 380 – 690 V, Netzfrequenz: 50 / 60 Hz

Standardausstattung:
– Schweranlauf
– Leistungssschalter mit Not-Aus Funktion
– Start- / Stop-Taster in Schaltschranktür eingebaut

Abmessungen: stehen auf Anfrage zur Verfügung

Farbe des Gehäuses: RAL 7035*


* Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage CG Emotron Fernsteuerung – Grundausführung mit PP45

CG Emotron Fernsteuerung PP42 – Steuerung für Komplett-


lösungen und Großanlagen mit hohen Anforderungen
V13.01

-75-
Lüftersteuerungen
Frequenzumrichter Typenreihe FDU

FU CG Emotron FDU 5,5 kW bis 132 kW

Anwendervorteile durch Einsatz Optionsmöglichkeiten:


der Frequenzumrichter FDU:
1) Einbau eines Hauptschalters im FU:
– geschützter Start- und Stop-Betrieb für Baugröße B, C und D (5,5 bis 37 kW)
– kontrollierter Anlauf 2) Anbau eines Unterbaugehäuses
– stufenlose Ventilatorleistung und Schutzdaches:
– effizienter Energieverbrauch durch – für Baugröße E und F (55 bis 132 kW)
optimierte Ventilatorleistung – Stahlrahmen für Aufnahme FU,
– zuverlässiger Betrieb Unterbaugehäuse und Schutzdach
der Ventilatoren – Leistungsschalter mit Not-Aus-Funktion im
Unterbaugehäuse eingebaut, Schließzylinder
Typ: FDU *48 bis 69*-*013 bis 250*-54 CE 3) Standfuß oder Einzelfüße für Stahlrahmen.
Netzspannung Nennstrom Schutzart 4) Einbau 2 × Bi-Metall (für GAL)
im Unterbaugehäuse.
Bauart: 5) FU-Optionen:
– Schnittstelle RS232
Metallgehäuse in Schutzart IP54 – Bussysteme: Profibus, Ethernet*
– Fernsteuerungen
Baugrößen:
Abmessungen:
B, C, D, E, F *

stehen auf Anfrage zur Verfügung


Allgemeine elektrische Daten:
* auf Anfrage weitere FU-Optionen
– Netzspannung (+10 % / –15 %):
– FDU48-: 380 bis 480 V
(auf Anfrage ab 230 V)
– FDU52-: 500 bis 525 V
(nur Baugrößen B, C, D)
– FDU69-: 500 bis 690 V
(ab Baugröße F69)
– Netzfrequenz: 45 bis 65 Hz
– Eingangs-Leistungsfaktor: 0,95
– Ausgangsspannung: 0 bis Netzspannung
– Ausgangsfrequenz: 0 bis 400 Hz
– Ausgangsschaltfrequenz: 3 kHz
– Wirkungsgrad bei Nennlast: ca. 98 %
– Umgebungstemperatur: 0 bis +40 °C

Korfmann -Standardausstattung:

– PPU – Bedien- und Parametrier-Paneel


– Kaltleiterauswertung PTC
– Lackierte Platinen
– Integrierter Netzfilter Frequenzumrichter ohne und mit Unterbau
V13.01

-76-
Lüftersteuerungen
FU Typenreihe FDU im Outdoor-Schrank

FU CG Emotron FDU 160 kW bis 250 kW


im Outdoor-Schrank
Anwendervorteile durch Einsatz Optionsmöglichkeiten für FU:
der Frequenzumrichter FDU:
– serielle Schnittstelle RS232
– geschützter Start- und Stop-Betrieb – Bussysteme: Profibus,
– kontrollierter Anlauf Ethernet*
– stufenlose Ventilatorleistung – Fernsteuerungen
– effizienter Energieverbrauch durch
optimierte Ventilatorleistung Abmessungen:
– zuverlässiger Betrieb der Ventilatoren
stehen auf Anfrage zur Verfügung
Typ: FDU *48 bis 69*-*300 bis 500*-54 CE
Netzspannung Nennstrom Schutzart Farbe des Gehäuses:

Bauart: spezieller FU-Schaltschrank RAL 7035**


mit Kufen, Systemschutzart IP54

Baugrößen: G und H * auf Anfrage weitere FU-Optionen


** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
Allgemeine elektrische Daten:

– Netzspannung (+10 % / –15 %):
– FDU48-: 380 bis 480 V
(Baugröße G und H)
– FDU69-: 500 bis 690 V
(Baugröße G69 und H69)
– Netzfrequenz: 45 bis 65 Hz
– Eingangs-Leistungsfaktor: 0,95
– Ausgangsspannung: 0 bis Netzspannung
– Ausgangsfrequenz: 0 bis 400 Hz
– Ausgangsschaltfrequenz: 3 kHz
– Wirkungsgrad bei Nennlast: ca. 98 %

Korfmann -Standardausstattung:

– Netzfilter im FU
– Lackierte Platinen im FU
– Lasttrennschalter mit U-Auslösung:
Not-Aus (G und H)
– Sicherungen im FU
– Schaltschrankheizung
(–10 bis +40 °C)
– Kaltleiterauswertung PTC
– In Schaltschranktür eingebaut:
– PPU – Bedien- und Parametrier-Paneel
– Not-Aus-Taster Frequenzumrichter im Outdoor-Schrank
V13.01

-77-
Lüftersteuerungen
FU Typenreihe FDU im Schaltschrank

FU CG Emotron FDU 45 kW bis 560 kW


im Schaltschrank
Anwendervorteile durch Einsatz – In Schaltschranktür bei Bedarf eingebaut:
der Frequenzumrichter FDU: – PPU – Bedien- und Parametrier-Paneel
– Start- / Stop-Taster, Reset;
– geschützter Start- und Stop-Betrieb Meldeleuchten
– kontrollierter Anlauf – Potentiometer für Drehzahl
– stufenlose Ventilatorleistung – Not-Aus-Taster
– effizienter Energieverbrauch durch
optimierte Ventilatorleistung Optionsmöglichkeiten:
– zuverlässiger Betrieb der Ventilatoren
1) Einbau 2 × Bi-Metall
Typ: FDU *48 bis 69*-*090 bis 1k0*-54 CE 2) FU-Optionen:
Netzspannung Nennstrom Schutzart – Schnittstelle RS232
– Bussysteme: Profibus, Ethernet***
Bauart: FU-Schaltschrank Rittal – Fernsteuerungen
in Schutzart IP54
Abmessungen:
Baugrößen: E, F, G, H, I, J *

stehen auf Anfrage zur Verfügung


Allgemeine elektrische Daten**:
Farbe des Gehäuses: RAL 7035****
– Netzspannung (+10 % / –15 %):
– FDU48-: 380 bis 480 V * auf Anfrage weitere Baugrößen
(auf Anfrage ab 230 V) ** höhere Leistungen auf Anfrage
– FDU69-: 500 bis 690 V *** auf Anfrage weitere FU-Optionen
**** Standardfarbe – andere Farben auf Anfrage
(ab Baugröße F69)
– Netzfrequenz: 45 bis 65 Hz
– Eingangs-Leistungsfaktor: 0,95
– Ausgangsspannung: 0 bis Netzspannung
– Ausgangsfrequenz: 0 bis 400 Hz
– Ausgangsschaltfrequenz: 3 kHz
– Wirkungsgrad bei Nennlast: ca. 98 %

Korfmann -Standardausstattung:

– Netzfilter im FU
– Lackierte Platinen im FU
– Leistungssschalter mit U-Auslösung:
Not-Aus (Baugröße E und F)
– Lasttrennschalter mit U-Auslösung:
Not-Aus (ab Baugröße G)
– Sicherungen im FU (ab Baugröße G)
– Be-und Entlüftung
– Schaltschrankheizung und Hygrostat
(–10 bis +40 °C)
– Kaltleiterauswertung PTC Frequenzumrichter im Schaltschrank
V13.01

-78-
Ingenieurbüro Korfmann
Dienstleistungen

Engineering – Konzeptentwicklung
Die Ingenieure der Korfmann Lufttechnik mit den verantwortlichen Bau- und Projektleitern
GmbH stehen Ihnen als Partner für Belüftungs- projektbezogene, effiziente und wirtschaftliche
konzepte für jegliche Untertagebaustellen zur Ver- Bewetterungslösungen im Präsentationsformat.
fügung. Unsere Techniker erarbeiten gemeinsam

Die Korfmann Lufttechnik GmbH betreut – erungsmodule, um die Steuerung und damit auch
von der Konzeptionierung bis zur Inbetriebnahme die Bewetterung präzise an individuelle Kunden-
– Großprojekte hinsichtlich integrierter Mess- und bedürfnisse anzupassen. Damit die Sicherheit der
Regeltechnik und bietet Lösungen bis hin zur voll- Kernkomponenten garantiert ist, kann die Anlage
automatisierten Komplettsteuerung. Dazu entwi- mit einem entsprechenden Überwachungssystem
ckeln unsere Ingenieure gemeinsam mit unseren ausgestattet werden.
Partnern Programme, Ablaufschemata und Steu-

V13.01

-79-
Ingenieurbüro Korfmann
Dienstleistungen

Engineering – Baustellenmessungen

Zur Optimierung von Anlagen prüfen unsere Inge- triebspunktes an im Betrieb befindlichen Ventila-
nieure gemeinsam mit den Projektverantwortlichen toren, Widerstandsmessungen von Luttenleitungen
in der Praxis befindliche Parameter. Darunter fallen und Schallpegelmessungen zur Klärung von Immis-
beispielsweise Messungen zur Ermittlung des Be- sionswerten.

Vermietung

Wir stellen Ihnen neuwertige, gebrauchte und ge- mit der Sie die Sicherheit auf der Baustelle steigern
neralüberholte Ventilatoren sowie passendes Zu- können. Fragen Sie den gewünschten Lüftertyp an
behör zur Verfügung – für zahlreiche Lüftertypen oder lassen Sie sich von uns beraten, welche Ge-
und mit kurzen Lieferzeiten. Dabei ist Verlass auf räte Ihren Anforderungen entsprechen.
die gewohnte KORFMANN-Qualität und Garantie,
V13.01

-80-
Ingenieurbüro Korfmann
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

I. Allgemeines zu erfolgen hat, ist außer bei berechtigter Abnahmeverweige-


rung der Abnahmetermin maßgebend, hilfsweise die Meldung
1. Allen Lieferungen und Leistungen liegen diese Bedingun- der Abnahmebereitschaft.
gen sowie etwaige gesonderte vertragliche Vereinbarungen
zu Grunde. Abweichende Einkaufsbedingungen des Bestel- 4. Werden der Versand bzw. die Abnahme des Liefergegen-
lers werden auch durch Auftragsannahme nicht Vertragsin- standes aus Gründen verzögert, die der Besteller zu vertreten
halt. Ein Vertrag kommt mangels besonderer Vereinbarung hat, so werden ihm, beginnend einen Monat nach Meldung der
mit der schriftlichen Auftragsbestätigung des Lieferanten zu Versand- bzw. Abnahmebereitschaft, die durch die Verzöge-
Stande. rung entstandenen Kosten berechnet.

2. Der Lieferer behält sich an Mustern, Kostenvoranschlägen, 5. Ist die Nichteinhaltung der Lieferzeit auf höhere Gewalt, auf
Zeichnungen u. ä. Informationen körperlicher und unkörper- Arbeitskämpfe oder sonstige Ereignisse, die außerhalb des
licher Art auch in elektronischer Form Eigentums- und Ur- Einflussbereiches des Lieferers liegen, zurückzuführen, so
heberrechte vor; sie dürfen Dritten nicht zugänglich gemacht verlängert sich die Lieferzeit angemessen. Der Lieferer wird
werden. Der Lieferant verpflichtet sich, vom Besteller als ver- dem Besteller den Beginn und das Ende derartiger Umstände
traulich bezeichnete Informationen und Unterlagen nur mit baldmöglichst mitteilen.
dessen Zustimmung Dritten zugänglich zu machen.
6. Der Besteller kann ohne Fristsetzung vom Vertrag zu-
3. Teillieferungen sind zulässig, soweit sie dem Besteller zu- rücktreten, wenn dem Lieferer die gesamte Leistung vor Ge-
mutbar sind. fahrenübergang endgültig unmöglich wird. Der Besteller kann
darüber hinaus vom Vertrag zurücktreten, wenn bei einer Be-
stellung die Ausführung eines Teils der Lieferung unmöglich
II. Preis und Zahlung wird und er ein berechtigtes Interesse an der Ablehnung der
Teillieferung hat. Ist dies nicht der Fall, so hat der Besteller
1. Die Preise gelten mangels besonderer Vereinbarung ab den auf der Teillieferung entfallenden Vertragspreis zu zah-
Werk einschließlich Verladung im Werk, jedoch ausschließlich len. Das Selbe gilt bei Unvermögen des Lieferers.
Verpackung und Entladung. Zu den Preisen kommt die Um-
satzsteuer in der jeweiligen gesetzlichen Höhe hinzu. Tritt die Unmöglichkeit oder das Unvermögen während des
Annahmeverzuges ein oder ist der Besteller für diese Um-
2. Das Recht, Zahlungen zurückzuhalten oder mit Gegenan- stände allein oder weit überwiegend verantwortlich, bleibt er
sprüchen aufzurechnen, steht dem Besteller nur insoweit zu, zur Gegenleistung verpflichtet.
bis seine Gegenansprüche unbestritten oder rechtskräftig
sind.
IV. Eigentumsvorbehalt

III. Lieferzeit, Lieferverzögerung 1. Der Lieferer behält sich das Eigentum an der Ware vor, bis
sämtliche Forderungen des Lieferers gegenüber dem Bestel-
1. Die Lieferzeit ergibt sich aus den Vereinbarungen der Ver- ler aus der Geschäftsverbindung, einschließlich der künftig
tragsparteien. Ihre Einhaltung durch den Lieferer setzt vo- entstehenden Forderungen, auch aus gleichzeitig oder spä-
raus, dass alle kaufmännischen und technischen Fragen zwi- ter abgeschlossenen Verträgen beglichen sind. Das gilt auch
schen den Vertragsparteien geklärt sind und der Besteller dann, wenn einzelne oder sämtliche Forderungen des Liefe-
alle ihm obliegenden Verpflichtungen, wie z. B. Beibringung rers in eine laufende Rechnung aufgenommen wurden und der
der erforderlichen behördlichen Bescheinigungen oder Ge- Saldo gezogen und anerkannt ist.
nehmigungen oder die Leistung einer Anzahlung erfüllt hat.
Ist dies nicht der Fall, so verlängert sich die Lieferzeit ange- 2. Der Besteller ist zur Weiterveräußerung der Vorbehalts-
messen. Dies gilt nicht, soweit der Lieferer die Verzögerung ware im ordnungsgemäßen Geschäftsgang nur dann be-
zu vertreten hat. rechtigt, wenn er dem Lieferer hiermit schon jetzt alle
Forderungen abtritt, die ihm aus der Weiterveräußerung ge-
2. Die Einhaltung der Lieferfrist steht unter dem Vorbehalt genüber Abnehmer oder Dritte erwachsen. Wird Vorbehalts-
richtiger und rechtzeitiger Selbstbelieferung. ware unverarbeitet oder nach Verarbeitung oder Verbindung
mit Gegenständen,die ausschließlich im Eigentum des Be-
3. Die Lieferfrist ist eingehalten, wenn der Liefergegenstand stellers stehen, veräußert, so tritt der Besteller schon jetzt
bis zu ihrem Ablauf das Werk des Lieferers verlassen hat oder die aus der Weiterveräußerung entstehenden Forderungen in
die Versandbereitschaft gemeldet ist. Soweit eine Abnahme voller Höhe an den Lieferer ab.
V13.01

-81-
Ingenieurbüro Korfmann
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Wird Vorbehaltsware vom Besteller – nach Verarbeitung / Ver- 2. Wenn der Versand, die Zustellung, der Beginn, die Durch-
bindung – zusammen mit nicht dem Lieferer gehörender Ware führung der Aufstellung oder Montage, die Übernahme in
veräußert, so tritt der Besteller schon jetzt die aus der Weiter- eigenen Betrieb oder der Probebetrieb aus vom Besteller zu
veräußerung entstehenden Forderungen in Höhe des Wertes vertretenden Gründen verzögert wird oder der Besteller aus
der Vorbehaltsware mit allen Nebenrechten und Rang vor dem sonstigen Gründen in Annahmeverzug kommt, so geht die Ge-
Rest ab. Der Besteller nimmt die Abtretung an. Zur Einziehung fahr auf den Besteller über.
dieser Forderungen ist der Besteller auch nach Abtretung
ermächtigt. Die Befugnis des Lieferers, die Forderung selbst
einzuziehen, bleibt hiervon unberührt – jedoch verpflichtet VI. Gewährleistung
sich der Lieferer, die Forderungen nicht einzuziehen, solange
der Besteller seinen Zahlungs- und sonstigen Verpflichtungen Für Sach- und Rechtsmängel der Lieferung leistet der Liefe-
ordnungsgemäß nachkommt. rer unter Ausschluss weiterer Ansprüche Gewähr wie folgt:

Der Lieferer kann verlangen, dass der Besteller ihm die abge- Sachmängel
tretenen Forderungen und deren Schuldner bekannt gibt, alle 1. Alle diejenigen Teile sind unentgeltlich nach Wahl des Lie-
zum Einzug erforderlichen Angaben macht, die dazugehöri- ferers nachzubessern oder neu zu liefern, die sich infolge
gen Unterlagen aushändigt und den Schuldnern die Abtretung eines vor dem Gefahrenübergang liegenden Umstandes als
mitteilt. mangelhaft herausstellen. Die Feststellung solcher Mängel
ist dem Lieferer unverzüglich schriftlich zu melden. Ersetzte
3. Eine etwaige Be- oder Verarbeitung der Vorbehaltsware Teile werden Teile des Lieferers.
nimmt der Besteller für den Lieferer vor, ohne dass für Letz-
teren daraus Verpflichtungen entstehen. Bei Verarbeitung, 2. Zur Vornahme aller dem Lieferer notwendig erscheinenden
Verbindung, Vermischen oder Vermengen der Vorbehaltsware Nachbesserungen und Ersatzlieferungen hat der Besteller
mit anderen, nicht dem Lieferer gehörenden Waren, steht dem nach Verständigung mit dem Lieferer die erforderliche Zeit
Lieferer der dabei entstehende Miteigentumsanteil an der und Gelegenheit zu geben; anderenfalls ist der Lieferer von
neuen Sache, im Verhältnis des Wertes der Vorbehaltsware zu der Haftung für die daraus entstehenden Folgen befreit. Nur
der übrigen verarbeiteten Ware, zum Zeitpunkt der Verarbei- in dringenden Fällen der Gefährdung der Betriebssicherheit
tung, Verbindung, Vermischung oder Vermengung zu. Erwirbt bzw. zur Abwehr unverhältnismäßig großer Schäden, wobei
der Besteller das Alleineigentum an der neuen Sache, so sind der Lieferer sofort zu verständigen ist, hat der Besteller das
sich die Vertragspartner darüber einig, dass der Besteller Recht, den Mangel selbst oder durch Dritte beseitigen zu las-
dem Lieferer, im Verhältnis des Wertes der verarbeiteten bzw. sen und vom Lieferer Ersatz der erforderlichen Aufwendun-
verbundenen, vermischten oder vermengten Vorbehaltsware, gen zu verlangen.
Miteigentum an der neuen Sache einräumt und diese unent-
geltlich für den Lieferer verwahrt. 3. Von den durch die Nachbesserung bzw. Ersatzlieferung
entstehenden Kosten trägt der Lieferer, soweit sich die Bean-
4. Wird im Zusammenhang mit der Bezahlung des Kaufprei- standung als gerechtfertigt herausstellt, die Kosten des Er-
ses durch den Besteller eine wechselseitige Haftung des Lie- satzstückes einschließlich des Versands sowie die angemes-
ferers begründet, so erlischt der Eigentumsvorbehalt sowie senen Kosten des Aus- und Einbaus, ferner, falls dies nach
die diesem zugrunde liegende Forderung aus Warenlieferung Lage des Einzelfalls preiswerterweise verlangt werden kann,
nicht vor Einlösung des Wechsels durch den Besteller als Be- die Kosten der etwa erforderlichen Gestellung seiner Monteu-
zogener. re und Hilfskräfte.

4. Der Besteller hat im Rahmen der gesetzlichen Vorschrif-


V. Gefahrenübergang ten ein Recht zum Rücktritt vom Vertrag, wenn der Lieferer
unter Berücksichtigung der gesetzlichen Ausnahmefälle eine
1. Die Gefahr geht auch bei frachtfreier Lieferung wie folgt auf ihm gesetzte angemessene Frist für die Nachbesserung oder
den Besteller über: Ersatzteillieferung wegen eines Sachmangels fruchtlos ver-
a) bei Lieferungen ohne Aufstellung oder Montage, wenn diese streichen lässt. Liegt nur ein unerheblicher Mangel vor, steht
zum Versand gebracht oder abgeholt worden sind. Auf Wunsch dem Besteller lediglich ein Recht zur Minderung des Ver-
und Kosten des Bestellers werden Lieferungen vom Lieferer tragspreises zu. Das Recht auf Minderung des Vertragsprei-
gegen die üblichen Transportrisiken versichert. ses bleibt ansonsten ausgeschlossen.
b) bei Lieferungen mit Aufstellung oder Montage am Tage der
Übernahme in eigenen Betrieb oder, soweit vereinbart, nach 5. Keine Gewähr wird insbesondere in folgenden Fällen über-
einwandfreiem Probebetrieb. nommen: Ungeeignete oder unsachgemäße Verwendung, feh-
V13.01

-82-
Ingenieurbüro Korfmann
Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

lerhafte Montage bzw. Inbetriebsetzung durch den Besteller Für vorsätzliches oder arglistiges Verfahren sowie bei An-
oder Dritte, natürliche Abnutzung, fehlerhafte oder nachläs- sprüchen nach dem Produktionsgesetz gelten die gesetzlichen
sige Behandlung, nicht ordnungsgemäße Wartung, ungeeig- Fristen. Sie gelten auch für Mängel eines Bauwerks oder für
nete Betriebsmittel, mangelhafte Bauarbeiten, ungeeigneter Liefergegenstände, die entsprechend ihrer üblichen Verwen-
Baugrund, chemische, elektrochemische oder elektrische dungsweise für ein Bauwerk verwendet wurden und dessen
Einflüsse sofern sie nicht vom Lieferer zu verantworten sind. Mangelhaftigkeit verursacht haben.

6. Bessert der Besteller oder ein Dritter unsachgemäß nach,


besteht keine Haftung des Lieferers für die daraus entste- VIII. Softwarenutzung
henden Folgen. Gleiches gilt für ohne vorherige Zustimmung
des Lieferers vorgenommene Änderungen des Liefergegen- Soweit im Lieferumfang Software enthalten ist, wird dem Be-
standes. steller ein nicht ausschließliches Recht eingeräumt, die gelie-
ferte Software einschließlich ihrer Dokumentation zu nutzen.
Sie wird zur Verwendung auf dem dafür bestimmten Lieferge-
Rechtsmängel genstand überlassen. Eine Nutzung der Software auf mehr als
einem System ist untersagt. Der Besteller darf die Software
7. Führt die Benutzung des Liefergegenstandes zur Verlet- nur im gesetzlich zulässigen Umfang (§§ 69 a ff. UrhG) verviel-
zung von gewerblichen Schutzrechten oder Urheberrechten fältigen, überarbeiten, übersetzen oder von dem Objektcode
im Inland, wird der Lieferer auf seine Kosten dem Besteller in den Quellcode umwandeln. Der Besteller verpflichtet sich,
grundsätzlich das Recht zum weiteren Gebrauch verschaffen Herstellerangaben insbesondere Copyright-Vermerke nicht
oder den Liefergegenstand in für den Besteller zumutbarer zu entfernen oder ohne vorherige ausdrückliche Zustimmung
Weise derart modifizieren, so dass Schutzrechtsverletzung des Lieferers zu verändern.
nicht mehr besteht.
Alle sonstigen Rechte an der Software und den Dokumentatio-
Ist dies zu wirtschaftlich angemessenen Bedingungen oder nen einschließlich der Kopien bleiben beim Lieferer bzw. beim
angemessener Frist nicht möglich, ist der Besteller zum Softwarelieferanten. Die Vergabe von Unterlizenzen ist nicht
Rücktritt vom Vertrag berechtigt. Unter genannten Vorausset- zulässig.
zungen steht auch dem Lieferer ein Recht zum Rücktritt vom
Vertrag zu.
IX. Anwendbares Recht, Gerichtsstand
Darüber hinaus wird der Lieferer den Besteller von unbestrit-
tenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüchen der Be- 1. Für alle Rechtsbeziehungen zwischen dem Lieferer und
troffenen Schutzrechtsinhaber freistellen. dem Besteller gilt ausschließlich das für die Rechtsbeziehun-
gen inländischer Parteien untereinander maßgebliche Recht
8. Die in Abschnitt VI. 7 genannten Verpflichtungen des Liefe- der Bundesrepublik Deutschland.
rers bestehen nur dann, wenn:
– der Besteller den Lieferer unverzüglich von geltend gemach- 2. Gerichtsstand ist das für den Sitz des Lieferers zuständige
ten Schutz- oder Urheberrechtsverletzungen unterrichtet, Gericht. Der Lieferer ist jedoch berechtigt, am Hauptsitz des
– der Besteller den Lieferer in angemessenem Umfang bei Bestellers Klage zu erheben.
der Abwehr der geltend gemachten Ansprüche unterstützt
bzw. dem Lieferer die Durchführung der Modifizierungs- 3. Bei rechtlicher Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen
maßnahmen gemäß VI. 7 ermöglicht, bleibt der mit uns geschlossene Vertrag i.ü. verbindlich.
– dem Lieferer alle Abwehrmaßnahmen einschließlich außer-
gewöhnlicher Regelungen vorbehalten bleiben,
– der Rechtsmangel nicht auf einer Anweisung des Bestellers
beruht und
– die Rechtsverletzung nicht dadurch verursacht wurde, dass
der Besteller den Liefergegenstand eigenmächtig geändert
oder in einer vertragsmäßigen Weise verwendet hat.

VII. Verjährung

Alle Ansprüche des Bestellers – aus welchen Rechtsgründen


auch immer – verjähren in 12 Monaten.
V13.01

-83-
Korfmann Lufttechnik GmbH
Ingenieurbüro, Produzent und Lieferant für führende Technik
in wirtschaftlicher Anwendung für Berg- und Tunnelbau

Korfmann Lufttechnik GMBH

Hörder Straße 286, 58454 Witten


Postfach 1749, 58407 Witten
Deutschland

Tel.: +49 (0) 23 02 / 17 02-0


Fax: +49 (0) 23 02 / 17 02-153
info korfmann.com

www.korfmann.com

Impressum

Herausgeber:
Korfmann Lufttechnik GmbH
Satz: Achim Konopatzki
Druck: Fricke Druck GmbH
Texte, Fotos, technische Zeichnungen -84-
und Skizzen: © Korfmann Lufttechnik GmbH