Sie sind auf Seite 1von 2

Wahrnehmungstraining

________________________________________________________________________________

SINNESÜBUNG 1

Formen wahrnehmen
Für die visuelle Wahrnehmung: Achte – z. B. während eines
Spaziergangs – auf die unterschiedlichsten Formen. Es gibt já auch in der
Natur verschiedene Dinge die ausschauen wie geometrische Formen.
Schau mal im Garten nach zum Beispiel.
• Zähle die verschiedenen Formen
Durch diese Übungen nimmst du deine Umgebung intensiver wahr.

Eine Abwandlung dieser Übung: Farben zählen.

1) Später.... Schreibe auf welche Formen und Farben du draussen gesehen hast.

SINNESÜBUNG 2

Den Gehörsinn schärfen


1. Gehe in den Garten oder Park.
2. Nimm an einem bequemen Ort platz. Beuge den Kopf leicht nach hinten und lass die Arme
über die Rückenlehne baumeln, (oder leg dich bequem hin).
3. Sitze ganz locker und schließe die Augen.
4. Zähle die unterschiedlichen Geräusche und Töne, die du hörst. Das sind in der Regel auch
Geräusche, die wir in der Hektik des Alltags gar nicht bewusst wahrnehmen.
Nutze diese Übung auch mal zwischendurch. Sie eignet sich nicht nur, um den Gehörsinn zu
trainieren, sondern sie ist auch eine ausgezeichnete Konzentrationsübung.

2) Später.... schreibe auf, welche Geräusche du gehört hast.


https://www.zeitblueten.com/news/uebungen-wahrnehmung-sinne-foerdern/