Sie sind auf Seite 1von 19

320F - 352F

Inhalt Schwenkhydraulik

Funktionsbeschreibung .................................................................................................................................................................. 2
Hauptsteuerblock ...................................................................................................................................................................... 3 - 6
Komponenten ......................................................................................................................................................................... 7 - 10
Schwenkmotor und Schwenkgetriebe ................................................................................................................................... 11 - 15
Schwenk Priority ................................................................................................................................................................... 16 - 19
Swing Relief Loss ................................................................................................................................................................. 20 - 21
Schwenkmotor ............................................................................................................................................................................. 22
Schwenkbremse ................................................................................................................................................................... 23 - 24
Sekundärventile ........................................................................................................................................................................... 25
Anti-Reaction-Ventil …………………………………………………………………………………………………………….…….. 26 - 30
Schwenkgetriebe .................................................................................................................................................................. 31 - 34
Schematik Schwenkfunktion ................................................................................................................................................. 35 - 39

1 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Funktionsbeschreibung

Hauptkomponenten

♦ P2-Pumpe

♦ Hauptsteuerblock

♦ Vorsteuerschaltblock

♦ Vorsteuerventil Schwenken

♦ Wechselventilblock

♦ Schwenkmotor
(2 Schwenkmotoren beim 352F)

Strategien

♦ Schwenk Priority

♦ Swing Relief Loss

♦ Fine Swing / Fine Grading

2 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Hauptsteuerblock

Die Schwenkfunktion wird nur von der


P2-Pumpe über die Steuerspule
Schwenken (1) versorgt.

Zusätzlich ist ein Schwenk Priority Sol-


enoid verbaut, um bei gleichzeitiger Be-
tätigung der Funktionen Stiel und
Schwenken der Schwenkfunktion Vor-
rang zu geben.

Die Sekundärventile für Schwenken sind


nicht im Steuerblock, sondern im
Schwenkmotor verbaut.

3 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Komponenten

Vorsteuerschaltblock

Der Vorsteuerschaltblock befindet sich


unterhalb des Hauptsteuerblocks, beim
325F / 335F befindet er sich vorn rechts
an der Maschine.

1 Vorsteuerschaltblock

2 Solenoid Schwenkbremse

Die Schwenkbremse wird beim Betäti-


gen jeder Arbeitsfunktion (Ausleger, Löf-
fel, Stiel und Schwenken) sowie Zusatz-
hydraulik gelöst. Über den AEC-Schalter
Arbeiten sowie die Sensoren wird das
Betätigen einer Arbeitsfunktion an das
Maschinen-ECM gemeldet, welches da-
raufhin das Solenoid Schwenkbremse
bestromt und Vorsteuerdruck zur
Schwenkbremse lässt.

4 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Komponenten

Vorsteuerventile

1 Linker Joystick

2 Vorsteuerventil Schwenken

3 Vorsteuerversorgungs- und Rück-


laufsammelblock

4 Wechselventilblock

5 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Komponenten

Wechselventilblock

1 Wechselventilblock

2 AEC-Schalter Arbeiten

3 Sensor Ausleger-Ab

4 Sensor Ausleger-Auf

5 Vorsteuerversorgungs- und Rück-


laufsammelblock

6 Sensor Schwenken
Funktionen:
♦ Lösen der Schwenkbremse
♦ Swing-Relief-Loss
♦ Schwenk-Priority

6 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor und Schwenkgetriebe

7 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor und Schwenkgetriebe

Komponenten

1 Schwenkgetriebe

2 Peilstab Ölstand Schwenkgetriebe

3 Entlüfter Schwenkgetriebe

4 Vorsteuerleitung Schwenkbremse

5 Sekundärventile Schwenken

6 Gehäuserücklaufleitung
(ohne Staudruck)

7 Nachsaug / Überdruckleitung
(mit Staudruck)

8 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor und Schwenkgetriebe

Komponenten

1 Hochdruckleitung
Schwenken Links

2 Hochdruckleitung
Schwenken Rechts

3 Anti-Reaction-Ventile

4 Hochdruck-Eingangsblock

5 Solenoid Fine Swing


(Fine Grading)

9 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor und Schwenkgetriebe 325F

Komponenten

1 Schwenkgetriebe 5

2 Auslegerfuß

3 Trennwand Motorraum 4 3

4 Entlüfter Schwenkgetriebe

7 2 6
3

1 5 Turbolader

6 Laufsteg Service Plattform

7 Peilstab Ölstand Schwenkgetriebe

10 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor und Schwenkgetriebe 352F

Komponenten
3 2
1 Rechter Schwenkmotor 4
2 Linker Schwenkmotor
6
3 Peilstab Ölstand Schwenkgetriebe

4 Entlüfter Schwenkgetriebe 1
5 Sekundärventile Schwenken

6 Gehäuserücklaufleitung
(ohne Staudruck)

7 Nachsaug / Überdruckleitung
(mit Staudruck)

11 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkmotor

Der Schwenkmotor ist ein Axialkolben-


motor in Schrägscheibenbauweise
(starr) mit konstantem Schluckvolumen
und innenliegender Federspeicher-
Lamellenbremse.

Im Schwenkmotor selbst sind Stopfen


anstelle der Sekundärventile verbaut.
Die Druckabsicherung erfolgt über das
zweistufige Schwenküberdruckventil im
SERV.

Der Schwenkmotor kann in 3


Baugruppen unterteilt werden:

♦ Triebwerk mit: Antriebswelle (1),


Haltescheiben (2), Barrel (3), Kol-
ben (7), Gleitschuhe (8), Schräg-
scheibe (9), Steuerscheibe und (13)

♦ Schwenkbremse (4) mit: Bremskol-


ben, Brems- und Zwischenscheiben

♦ Ventilgruppe mit: Sekundärventilen


(10) und Nachsaugventilen (11)

12 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkbremse

Schwenkbremse geschlossen
(Arbeitsfunktion deaktiviert)

Werden die Arbeitsfunktionen auf Neut-


ral geschalten, unterbricht das Maschi-
nen-ECM nach ca. 6 s die Bestromung
des Solenoids Schwenkbremse. Der
Vorsteuerdruck am Bremskolben wird
zum Tank abgelassen und die Bremse
schließt durch Federkraft.

13 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkbremse

Schwenkbremse offen
(Arbeitsfunktion aktiviert)

Vom Maschinen-ECM wird das Solenoid


Schwenkbremse geschaltet wodurch
Vorsteuerdruck zum Bremskolben ge-
langt und somit die Schwenkbremse
öffnet.

Die Schwenkbremse wird gelöst sobald


eine der Funktionen: Ausleger, Löffel,
Stiel, Schwenken oder Zusatzhydraulik
angesteuert wird.

Manuelles Lösen

Bei einem technischen Defekt des Ma-


schinen-ECM oder des Solenoids, kann
die Schwenkbremse manuell geöffnet
werden.
♦ Kontermutter lösen
♦ Schraube (12) bis Anschlag eindre-
hen
♦ Motor muss laufen und Sicherheits-
hebel in der oberen Position sein
♦ Oberwagen driftet am Hang weg!

14 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Anti-Reaction-Ventil

Das Anti-Reaction-Ventil reduzieret das


Nachlaufen des Oberwagens wenn die
Schwenkfunktion gestoppt wird.

Neutralstellung

− Kolben (5) durch große Federn (16)


nach unten gedrückt

− Ventile (13) durch kleine Federn (12)


nach unten gegen den Kolben ge-
drückt

15 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Anti-Reaction-Ventil

Anschwenken:
− Spule Schwenken geschalten, Öl der
P2-Pumpe läuft zum Schwenkmotor

Rechtes Ventil:
− Hochdrucköl steht an Ventil (13) und
über Schaft (5) auf Kolben (4) an
− Kolben (4) wird nach unten verschoben,
Spule (5) bewegt sich gegen große
Feder (16) nach oben
− Dämpfungskammer (6) wird mit Nach-
saugöl gefüllt

Linkes Ventil:
− Hochdrucköl gelangt zur großen Feder-
kammer (16)
− Durch steigenden Druck bewegen sich
Kolben (4) und Spule (5) gegen große
Feder (16) nach oben
− Spule verschiebt auch Ventil (13) nach
oben gegen kleine Feder (12)
− Dämpfungskammer (6) wird mit Nach-
saugöl gefüllt
− Anti-Reaction-Ventil verhindert Druck-
spitzen durch Bewegung von Ventilen,
Kolben und Spulen
− ausserdem öffnet Sekundärventil und
Swing Relief Loss Strategie wird aktiv
um Druckspitzen abzubauen

16 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Anti-Reaction-Ventil

In Schwenkbewegung:

− Oberwagen ist in Bewegung und


Hochdruck fällt ab
− Druckunterschied zwischen beiden
Schwenkkreisen nicht mehr so hoch
− Ventile, Kolben und Spulen bleiben in
Stellung vom Anschwenken

17 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Anti-Reaction-Ventil
Anhalten:
− Steuerspule Schwenken (1) steht in Neutral-
stellung, Oberwagen dreht aber aufgrund
Trägheit weiter
− Schwenkmotor wird zur Pumpe, Druck auf
Rücklaufseite steigt während im Vorlauf Va-
kuum entsteht

Linkes Ventil:
− Hochdruck von linkem Schwenkkreis gelangt
ins Innere von Ventil und verschiebt Kolben
(4) und Spule (5) nach unten
− Ventil (13) wird auch aufgrund der kleinen
Feder (12) nach unten verschoben
− Öl in Dämpfungskammer (6) moduliert Ab-
wärtsbewegung wodurch Öl aus Ballkammer
zur Niederdruckseite gelangt
− Druck oberhalb von Kolben steigt wodurch
Ventil wieder nach oben verschoben wird

Rechtes Ventil:
− Hochdruck wirkt auf große Federkammer
− Kugel (15) verschließt Boden von Ventil
− Ventil (13) wird getrennt von Spule (5) nach
oben verschoben
− Hochdruck gelangt in Ballkammer, dadurch
Druckausgleich über und unter Kolben und
Spule
− Hochdruck verschiebt Ventil nach oben, Kol-
ben und Feder nach unten − Hochdruck wird außerdem über Sekundär-
− Dämpfungskammer wird über Drossel (14)
ventile zum Tank abgelassen bzw. auf Nie-
gefüllt derruckseite nachgesaugt

18 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016


320F - 352F

Schwenkgetriebe

Für den Schwenkantrieb des Oberwa-


gens wird ein Schwenkgetriebe mit
aufgebautem Schwenkmotor verwendet.

Wirkungsweise

Die vom Schwenkmotor abgegebene


Kraft wird über 2 Planetenstufen unter-
setzt und über die Ausgangswelle zum
Drehkranz übertragen.

Der Oberwagen wird stufenlos angetrie-


ben. Das Ritzel der Ausgangswelle
läuft in einer Fettwanne.

19 Kapitel: Schwenkhydraulik / Stand: Oktober 2016