Sie sind auf Seite 1von 35

5.

Bedienungsanleitung
HAMMEL Zerkleinerer Typ VB 950 DK

Stand 26.08.2014

Seite

5.1. Steuerung des Zerkleinerers 2


5.2. Standardwerte der SPS-Steuerung 9
5.3. Bedienelemente am Zerkleinerers 12
5.4. Handventile 14
5.5. Anzeigen des Zerkleinerers 15
5.6. Funkfernsteuerung 19
5.7. Vorbereitung zum Einschalten 25
5.8. Betanken des Zerkleinerers 26
5.9. Einschalten des Zerkleinerers 27
5.10. Verfahren des Zerkleinerers 29
5.11. Automatikbetrieb 30
5.12. Handbetrieb 32
5.13. Abschalten des Zerkleinerers 33
5.14. Steuerung der Umkehrlüfter 34

Seite 1 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

5.1. Steuerung des Zerkleinerers


Der Zerkleinerer lässt sich in den Betriebsarten „Automatik“ und „Hand“ betreiben. In der Be-
triebsart „Automatik“ erfolgt die Steuerung der Werkzeugwellen, des Überbandmagneten und
der Förderbänder automatisch.

Die Bedienung erfolgt mit Hilfe:

 der Schalter und Taster am und im Schaltkasten,


 der Sender (Fernbedienung) der Funkfernsteuerung und
 der Handventile.

Solange sich Material im Trichter befindet, darf die Bedienung nur über die Funkfernsteuerung
erfolgen.

Der Zerkleinerer wird mit Hilfe einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS) für mobile
Anwendungen Mobil SPS (IFM) gesteuert, die aus einer Steuereinheit und einem Anzeige- und
Bediengerät (Display) besteht.

1 - Schaltkasten

2 1 2 - Anzeige- und Bediengerät (Display) der


SPS-Steuerung
3 - Drehgeber
4 - Funktionstasten F1 bis F3

3 4

Als Bedienelemente für die IFM-Steuerung stehen Ihnen am Display der Drehgeber und die
Funktionstasten F1, F2 und F3 zur Verfügung.

Durch Drehen des Drehgebers wählen Sie die gewünschten Parameter oder Werte aus und
bestätigen durch anschließendes Drücken des Drehgebers den gewählten Parameter bzw.
Wert. Die ausgewählten Parameter bzw. Werte sind mit einer schwarzen Umrandung gekenn-

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 2 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

zeichnet. Ein schwarzer Punkt in der Mitte der letzten Zeile des Displays signalisiert, dass der
Drehgeber aktiv ist.

Die Funktionstasten <F1>, <F2> und <F3> können in Abhängigkeit vom angezeigten Menü
unterschiedliche Funktionen haben; diese werden in der letzten Zeile des Displays direkt über
den Funktionstasten angezeigt. Die aktiven Funktionstasten selbst sind beleuchtet. In der Regel
erreicht man mit <F3> die nächsten Seiten einer Ebene; mit <F2> gelangt man in das vor-
herige Menü bzw. die vorherige Seite (siehe Menüübersicht auf Seite 7).

Mit der Taste <F1 ESC> gelangen Sie aus jedem Menü wieder in das Startmenü „Maschinen-
daten“. Ist das Display zu dunkel (die Anzeigen nicht lesbar), drücken Sie während dem Hoch-
fahren der SPS-Steuerung für 4 Sekunden die Taste <F1>.

Nach dem Einschaltung der Zündung und dem Hochfahren des Systems erscheint auf dem
Display das Menü „Maschinendaten“ (Startmenü). Ein schwarzes Kästchen rechts oben im
Startmenü signalisiert, dass die Motorsteuerung des Antriebsmotors mit der Steuerung des
Zerkleinerers verbunden ist.

Menü „Maschinendaten“ „Hauptmenü“

1 2

1 3
4 1
3

1 - Drehgeber 1 - Schwarzer Punkt: Drehgeber ist aktiv


2 - Schwarzen Kästchen: Motorsteuerung und Steue- 2 - Belegung der Funktionstasten
rung des Zerkleinerers sind verbunden
3 - Aktive Funktionstasten sind beleuchtet
3 - Display
4 - Funktionstasten

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 3 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Im Menü „Maschinendaten“ werden folgende Informationen angezeigt:

 Aktuelle Arbeitsdrücke im Hydrauliksystem:


- „Druck Wellen vor“,
- „Druck Wellen zurück“,
- „Druck Band“ (Druck des Überbandmagneten (Option)/ Horizontalbandes und
Austragsbandes) und
- „DruckTrichter“

 Betriebsarten des Zerkleinerers:


- „Fahren“ oder
- „Schreddern“

 Programme der Steuerung:


- „Müll & Metall“ oder
- „Holz“ oder
- „Autos & Langteile“ oder
- „Individual“
Das ausgewählte Programm wird nur angezeigt, wenn die Betriebsart „Schreddern“ einge-
stellt ist.

 Aufgetretene Fehler: Anzahl der aktuellen Fehler und aktueller Fehler

 Geleistete Betriebsstunden

 Aktuelle Motordrehzahl

Mit der Taste <F2> gelangen Sie direkt in das Menü „(Programmname)“, in dem die Parame-
ter der Werkzeugwellen des ausgewählten Programms angezeigt werden. Haben Sie das Pro-
gramm „Individual“ eingestellt, haben Sie in diesem Menü die Möglichkeit, die Wellenpara-
meter individuell einzustellen (z. B. für die Zerkleinerung spezieller Materialien). Nehmen Sie
jedoch zuvor unbedingt Rücksprache mit unserem Service.

Sind mehrere Störungen aufgetreten, werden diese im Startmenü in der Zeile „Fehler“ in Ab-
ständen von jeweils 4 Sekunden nacheinander angezeigt. Mit der Taste <F1> erreichen Sie
direkt das Menü „Fehler“, in dem alle aktuellen Fehler angezeigt werden.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 4 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Im Menü „Programme“ können Sie in Abhängigkeit vom zu zerkleinernden Material verschiede-


ne Programme der Parameter der Werkzeugwellen auswählen.

Um ein anderes Programm auszuwählen, drücken Sie im Menü „Maschinendaten“ (Startmenü)


die Funktionstaste <F3>. Wählen Sie mit dem Drehgeber den Menüpunkt „Programme“ aus
und bestätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehgebers. Im Menü „Programme“ ist das
eingestellte Programm mit einem schwarzen Kästchen markiert. Wählen Sie anschließend
durch Drehen des Drehgebers das gewünschte Programm in der zweiten Spalte aus und be-
stätigen Sie die Auswahl durch Drücken des Drehgebers. Das schwarze Kästchen springt zum
ausgewählten Programm.

Während die Parameter der Programme „Müll & Metall“, „Holz“ und „Autos & Langteile“ fest
eingestellt sind, können Sie die Parameter im Programm „Individual“ ändern (siehe folgenden
Absatz).

Weiterhin kann in diesem Menü der Eco-Mode ein- und ausgeschaltet werden. Läuft der Zer-
kleinerer im Automatikbetrieb länger als 1 min ohne Material, wird der Eco-Mode aktiviert (die
Drehzahl des Motors wird auf ca. 1700 min-1 abgesenkt). Sowie die Werkzeugwellen wieder
Material erfassen, steigt die Drehzahl wieder auf die Nenndrehzahl.
Der Eco-Mode wird signalisiert durch
- schnelles Blinken der Meldeleuchte {Automatik} am Schaltkasten und
- Anzeige „Eco“ im Startmenü (Menü „Maschinendaten“) der SPS-Steuerung.

Wollen Sie die Einstellung der Parameter der in den verschiedenen Menüs ändern, wählen Sie
durch Drehen des Drehgebers den entsprechenden Wert aus (schwarze Umrandung) und be-
stätigen die Auswahl durch Drücken des Drehgebers. Anschließend können Sie durch Drehen
des Drehgebers den Wert vergrößern oder verkleinern. Die Stelle der zu verändernden Zahl
des Wertes wählen Sie mit den Tasten <F2> und <F3> aus (Symbol F2 F3
erscheint im
Display). Bestätigen Sie den veränderten Wert durch Drücken des Drehgebers.

Passwortgeschützte Parameter sind in der letzten Spalte des Displays mit einer „1“ oder „2“ ge-
kennzeichnet, was dem entsprechenden Berechtigungslevel entspricht.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 5 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Zur Passworteingabe wählen Sie mit dem Drehgeber die Anzeige „PW1“ / „PW2“ in der unte-
ren Zeile des Displays aus und bestätigen die Auswahl durch Drücken des Drehgebers. Es er-
scheint die Anzeige „Passwort Level 1“ / „Passwort Level 2“.

Markieren Sie durch Drehen des Drehgebers diese Anzeige und bestätigen Sie diese durch
Drücken des Drehgebers. Es erscheint ein Zahlenfeld zur Passworteingabe.

Wählen Sie durch Drehen des Drehgebers die einzelnen Zahlen des Passwortes aus. Die Stelle
der zu verändernden Zahl des Passwortes wählen Sie mit den Tasten <F2> und <F3> aus
(Symbol F2 F3
erscheint im Display). Bestätigen Sie den veränderte Zahl durch Drücken des
Drehgebers. Die Zahlen werden in der oberen Zeile des Displays angezeigt.

Eine falsch eingegebener Zahl löschen Sie mit der Anzeige „<“.

Bestätigen Sie das Passwort durch Auswahl und Bestätigung der Anzeige „OK“. Es erscheint
wieder das vorherige Menü.

Die Anzeige des entsprechenden Levels in der unteren Zeile des Displays ist verschwunden und
Sie können die entsprechenden Parameter verändern.

Haben Sie das Passwort für das Level 2 eingegeben, verschwindet die Anzeige „PW1“ eben-
falls und es sind ebenfalls alle Parameter des Levels 1 freigegeben.

Betätigen Sie die Funktionstaste <F1 ESC>, wird das Passwort wieder gelöscht.

Die folgende Seite zeigt die Menüübersicht über die IFM-Steuerung.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 6 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 7 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 8 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

5.2. Standardwerte der SPS-Steuerung

Kontaktieren Sie vor jeder Veränderung der eingestellten Standardwerte den Service der HAMMEL
Recyclingtechnik GmbH, da sonst Leistungseinbußen des Zerkleinerers möglich sind!

Im Untermenü „Programme“ des Hauptmenüs der SPS-Steuerung (siehe vorhergehende Menü-


übersicht) sind für die einzelnen Wellenarten folgende Standardwerte hinterlegt:

Parameter Wellen
Parameter Programm Programm Programm Programm Passwort
Holz Müll & Metall Autos & Langteile Individual Level
Reversierzeit Wellen 3 s 10 s 3 s 3 s
Vorlaufzeit Wellen 99:00 m:s 00:30 m:s 01:00 m:s 30:00 m:s
Wellendrehzahl 100 % 100 % 100 % 100 %
Druck Wellen vor 360 bar 360 bar 360 bar 360 bar 1
Druck Wellen zurück 360 bar 360 bar 360 bar 320 bar 1
Verzögerung Druck 00:80 s:ms 01:00 s:ms 00:80 s:ms 01:20 s:ms 1

Die in dieser Tabelle im Programm „Individual“ genannten Parameter sind Werkseinstellun-


gen. Sie haben jedoch die Möglichkeit, für die Zerkleinerung spezieller Materialien diese Wel-
lenparameter individuell einzustellen (siehe Punkt 5.1). Nehmen Sie zuvor unbedingt Rück-
sprache mit unserem Service.

Im Untermenü „Einstellungen“ / „Maschinenparameter“ sind folgende Standardwerte hinterlegt:

Maschinenparameter
Parameter Wert Passwort Level
Druck Austragsband - Wellen Ein 140 bar 1
Druck Austragsband - Wellen Aus 160 bar 1
Druck Magnet - Wellen Aus 160 bar 1
Druck Trichter 160 bar 1
Verzögerung Trichter 3 s 2
Drehzahl Motor Automatik 1900 rpm 2
Drehzahl Motor Regelbeginn 1800 rpm 2
Drehzahl Motor Regelende 1650 rpm 2

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 9 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 Druck Austragsband

Wird der „Druck Austragsband - Wellen Aus“ erreicht, bleiben die Werkzeugwellen stehen und
am Display der SPS-Steuerung erscheint die Meldung {Überlast Band}. Fällt der Druck wieder
unter den Wert von „Druck Austragsband - Wellen Ein“, beginnen die Wellen zu laufen. Bleibt
der Druck länger als 3 Sekunden oberhalb von „Druck Austragsband - Wellen Ein“ (Austrags-
band blockiert), wird der Automatikbetrieb beendet und am Schaltkasten leuchtet die Melde-
leuchte {Störung} (rot) auf. Mit dieser Funktion soll ein Verstopfen des Austragsbandes verhin-
dert werden. Sollte das trotzdem geschehen (z.B. Material zu nass, hoher Erdanteil), verringern
Sie den Wert „Druck Austragsband - Wellen Aus“ in Schritten von 10 bar.

 Lastbegrenzungsregelung

Der Zerkleinerer ist mit einer Lastbegrenzungsregelung ausgestattet. Bei starker Last wird die
Drehzahl der Werkzeugwellen reduziert, gleichzeitig erhöht sich das angreifende Drehmo-
ment.

Als Regelgröße dient die Motordrehzahl. Fällt diese bei hoher Belastung unter den Wert „Re-
gelbeginn“, wird die Wellendrehzahl reduziert, bis die Drehzahl den Wert „Regelende“ erreicht
hat.

Sollte es passieren, dass der Motor abgewürgt wird, ist es meistens hilfreich, den Wert „Regel-
ende“ zu erhöhen. Konsultieren Sie aber vor Veränderung dieses Wertes unbedingt unseren
Service.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 10 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Im Untermenü „Einstellungen“ / „Hydraulik & Getriebeöl“ sind folgende Standardwerte hinterlegt:

Hydraulik & Getriebeöl


Parameter Wert Passwort Level
Warmlaufbetrieb
Hydraulik 10 °C 2
Getriebeöl 0 °C 2
Teillastbetrieb 27 % 2
Motordrehzahl 1200 rpm 2
85 °C 2
Teillastbetrieb
50 % 2
Leerlaufbetrieb 95 °C 2
Abschaltung Maschine 110 °C 2
Verzögerung Filter 30 min 2

Im Untermenü „Einstellungen“ / „Seitenkühler (Fahrmotoren)“ sind folgende Standardwerte hinter-


legt:

Seitenkühler
Parameter Wert Passwort Level
Seitenkühler Ein 60 °C 1
Seitenkühler vorwärts 30 min 1
Seitenkühler rückwärts 20 s 1
Auslaufzeit 10 s 2

Die werkseitig eingestellten Werte können bei der Übergabe des Zerkleinerers durch den Ser-
vice der HAMMEL Recyclingtechnik GmbH an die konkreten Bedingungen des Einsatzortes an-
gepasst werden.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 11 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

5.3. Bedienelemente am Zerkleinerers


Schaltkasten außen Schaltkasten innen

1 6

2 7

8
2

4 9

1 - Start 1 - Automatik Start (nur für Wartungsarbeiten!)


2 - Steuerung Ein 2 - Kipptrichter (nur für Wartungsarbeiten!)
3 - Wellen zurück/vor
4 - Bänder zurück/vor
5 - Überbandmagnet zurück/vor
6 - Reset
7 - Reinigung Kühler
8 - Hand-0-Automatik
9 - Magnet/Band heben/ senken
Zerkleinerer außen

1 - NOT-HALT 1 - Geschwindigkeit Bänder

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 12 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Bedienelemente am Zerkleinerer
Verfügbar, wenn Schalter
<Hand-0-Automatik> auf
Bezeichnung Funktion <Automatik> <Hand>

Schaltkasten außen

Start Einschalten der Zündung und Starten des Motors.


Steuerung Ein Einschalten der Maschinensteuerung
(Leuchttaster)
Hand-0-Automatik Umschalten zwischen Hand- und Automatikbetrieb.
Bei Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten ist der Schlüssel-
schalter in die Stellung <0> zu bringen, der Schlüssel abzu-
ziehen und sicher zu verwahren.
Wellen Zurück/Vor Wellen vorwärts bzw. rückwärts (nur tastend) laufen lassen. - 
Bänder Horizontalband und Austragsband vorwärts und rückwärts (nur - 
Zurück/Vor tastend) laufen lassen
Überbandmagnet Überbandmagnet vorwärts und rückwärts (nur tastend) laufen - 
Zurück/Vor lassen
Überbandmagnet (bei Option Magnet)/Austragsband in Ar- - 
beitsstellung heben bzw. senken

Reinigung Kühler Bei Bedarf zusätzliche Reinigung des Hauptkühlers. Wenn der
Taster gedrückt wird, wird der Luftstrom der Umkehrlüfter
 
umgekehrt
Reset Quittieren der Störungsmeldung; Abschalten der Meldeleuchte
{Störung} nach Beseitigung der Störung

Schaltkasten innen

Automatik Start Starten des Automatikbetriebes; Werkzeugwellen, Überband-


 -
magnet (Option) und Förderbänder werden gestartet.
Nur für Wartungs- und Instandsetzungsarbeiten!
Funktioniert nur mit aufgestecktem Funküberbrückungsstecker.
Kipptrichter Kipptrichter heben; Kipptrichter fährt bis zum Endanschlag und
geht zeitverzögert in die Ausgangslage zurück.
 
Nur für Kontroll- und Wartungsarbeiten!
Funktioniert nur mit aufgestecktem Funküberbrückungsstecker.

Zerkleinerer außen

NOT-HALT Abschalten des gesamten Zerkleinerers in Gefahrensituatio-


nen.
 
Geschwindigkeit Einstellung der Bandgeschwindigkeit des Horizontalbandes
Austragsband und des Austragbandes
Zum Betätigen des Stromregelventils müssen Sie das Handrad
hineindrücken.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 13 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Die Taster <Kipptrichter> und <Automatik Start> sind im Schaltkasten innen verbaut.
Sie sind ausschließlich für Wartungsarbeiten gedacht und dürfen nicht für den normalen Betrieb
genutzt werden.

5.4. Handventile
Die Handventile sind mit folgenden Piktogrammen gekennzeichnet:

<Band heben/senken> <Band ein-/ausklappen> 1 - Handventile


(bei Option Magnet)
2 - Kugelhahn <Austragsband> (bei Option Magnet)

Handventile
Verfügbar, wenn Schalter
<Hand-0-Automatik> auf
Bezeichnung Funktion <Automatik> <Hand>

Band heben/senken Band in Arbeitsstellung heben bzw. senken


(bei Option Magnet)
Stellen Sie während der Höhenverstellung den Kugelhahn
<Austragsband> auf <Justierung>
Band ein-/ausklappen Band zum Transport einklappen bzw. zum Betrieb ausklappen.

Die Handventile dürfen nur betätigt werden, wenn der Antriebsmotor im Leerlauf arbeitet und
die Werkzeugwellen und das Austragsband abgeschaltet sind.

Bei Option Magnet:

Während der Höhenverstellung des Bandes ist der Kugelhahn <Austragsband> auf <Justie-
rung> zu stellen. Anschließend ist der Kugelhahn sofort wieder auf <Arbeitsstellung> zu stel-

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 14 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

len, um ein mögliches langsames Absinken des Austragsbandes auf Grund von Druck- und
Ölverlusten zu verhindern.

5.5. Anzeigen des Zerkleinerers


 Meldeleuchten des Schaltkastens:

1 6 1 - Störung
2 - NOT-HALT
2 7
3 - Filter
3 8 4 - Steuerung Ein
5 - Automatik
4
6 - Diagnose
5
7 - Wartung
8 - Warnung

Über die sich am Schaltkasten befindlichen Meldeleuchten werden folgende Funktionen


überwacht:

Meldeleuchten des Schaltkastens


Bezeichnung Leuchtet auf , wenn ... Mögliche Ursache/-n Aktion

NOT-HALT einer der Schlagtaster <NOT- Der Zerkleinerer schaltet komplett ab.
HALT> / <STOPP> gedrückt
Gefahrensituation beseitigen.
wurde.
Schlagtaster <NOT-HALT> /
der Akku des Senders entladen
<STOPP> herausziehen
ist.
der Sender der Funkfernsteue-
rung außerhalb des Empfangs-
bereichs ist.
Störfunk im Empfangsbereich
der Funkfernsteuerung existiert.
Steuerung Ein die Steuerung eingeschaltet ist Antriebsmotor kann gestartet werden
(Leuchttaster)

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 15 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Meldeleuchten des Schaltkastens


Bezeichnung Leuchtet auf , wenn ... Mögliche Ursache/-n Aktion

Automatik 1. der Automatikbetrieb akti- 1. Im Automatikbetrieb laufen


viert ist (Dauerleuchten der Werkzeugwellen, Austragsband
Meldeleuchte); und Wasserberieselung (Option)
automatisch.
2. der Automatikbetrieb vor-
bereitet ist (Meldeleuchte 2. Alle notwendigen Schalterstel-
blinkt); lungen für den Automatikbetrieb
sind hergestellt, der Automatik-
3. die Betriebsart „Fahren“
betrieb kann gestartet werden.
eingeschaltet ist (Melde-
leuchte blinkt); 3. Der Zerkleinerer kann verfahren
werden.
4. der Eco-Mode eingeschaltet
ist (Meldeleuchte blinkt 4. Der Eco-Mode wird eingeschal-
schnell). Außerdem er- tet, wenn der Zerkleinerer länger
scheint im Startmenü der als 1 min ohne Material läuft.
SPS-Steuerung die Anzeige
„+Eco“ hinter dem einge-
stellten Programm.
Störung eine Störung am Zerkleinerer Störungsursache am Display ablesen
aufgetreten ist (Meldeleuchte
<Reset> drücken.
blinkt)
bei Dauerleuchten der Meldeleuchte:
Störung beseitigen
<Reset> drücken
Filter im Hydraulikölfilter, im Getrie-  Filter verstopft Im Display erscheint die Meldung,
beölfilter oder im Luftfilter Un- welcher Filter die Störung verursacht.
terdruck herrscht.
Wird die Störung nicht innerhalb von
30 min. behoben, leuchtet {Störung}
[Schaltkasten] auf und der Zerkleine-
rer wird abgeschaltet.
Warnung eine Motorstörung auftritt.  Motorstörung Störung anhand der durch das Blin-
ken der Meldeleuchte {Diagnose}
angezeigten Fehlercodes bestimmen.
Motor abschalten.
HAMMEL- Service anrufen
Diagnose Blinken signalisiert Fehlercode  Motorstörung Siehe Motorhandbuch,
Fehler anhand des Motorhandbu-
ches, Kapitel „Systemdiagnose“ be-
stimmen.
Wartung die Wartung „alle 250 Stunden“ Wartung des Motors entsprechend
durchgeführt werden muss. des Motorhandbuches (Anleitung des
Herstellers) durchführen.
siehe auch Punkt 8.12

Die automatische Überwachung der Maschinenparameter entbindet nicht von der turnusmäßigen
Überprüfung der Maschine entsprechend dem Wartungsplan.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 16 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 Anzeigen der SPS-Steuerung (Fehlermeldungen):

Bei auftretenden Störungen beginnt die Meldeleuchte {Störung} [Schaltkasten] zu blinken und
auf dem Display wird anstelle des Startmenüs die aufgetretene Störung angezeigt.

Fehlermeldungen der SPS-Steuerung


Bezeichnung Erscheint, wenn ... Mögliche Ursache/-n Aktion

Niveau Hydrauli- zu wenig Hydrauliköl im  Leitung beschädigt Der Zerkleinerer wird abgeschaltet
köl zu niedrig Tank ist.
 Kühler beschädigt Lecks beseitigen,
 Maschine steht zu schräg Hydrauliköl auffüllen,
Hydrauliksystem entlüften
Teillastbetrieb - das Hydrauliköl zu warm  Ölkühler verschmutzt Zerkleinerer schaltet auf geringere
Temperatur ist. Leistung.
 Außentemperatur so hoch,
Hydrauliköl
dass die Kühlleistung nicht Nach Abkühlen läuft Zerkleinerer
ausreicht wieder mit voller Leistung.
Temperatur das Hydrauliköl zu warm  Ölkühler verschmutzt Bei 85°C: Automatikbetrieb wird
Hydrauliköl zu ist. abgeschaltet;
 Außentemperatur so hoch,
hoch bei 110°C: Zerkleinerer wird abge-
dass die Kühlleistung nicht
schaltet.
ausreicht
Ölkühler bei ausgeschaltetem Zer-
kleinerer reinigen
Nach Abkühlen Automatikbetrieb
neu starten
Hydraulikölfilter im Hydraulikölfilter Un-  Hydraulikölfilter verstopft Steht Anzeige länger als 15 min:
terdruck herrscht. alle Hydraulikölfilter an der Ma-
 Viskosität des Hydrauliköls
schine wechseln.
zu hoch
Nach automatischem Abschalten
 Zuwenig Hydrauliköl (Luft
(Anzeige steht 30 min) Zerkleinerer
im System)
nicht neu starten; unbedingt alle
Anmerkung: Beim Kaltstart Hydraulikölfilter wechseln (unab-
kann diese Anzeige zeitweise hängig vom Wartungsplan)
erscheinen.
Getriebeölfilter im Getriebeölfilter Un-  Getriebeölfilter verstopft Steht Anzeige länger als 15 min:
terdruck herrscht. Getriebeölfilter wechseln.
 Viskosität des Getriebeöls
zu hoch Nach automatischem Abschalten
(Anzeige steht 30 min) Zerkleinerer
Anmerkung: Beim Kaltstart
nicht neu starten; unbedingt Ge-
kann diese Anzeige zeitweise
triebeölfilter wechseln (unabhängig
erscheinen.
vom Wartungsplan)
Luftfilter nicht genügend Luft  Luftfilter verstopft Luftfilter reinigen bzw. ersetzen.
angesaugt wird
Nach automatischem Abschalten
des Automatikbetriebs (Anzeige
steht 30 min):
Zerkleinerer abschalten;
Sofort Luftfilter reinigen bzw. erset-
zen (unabhängig vom Wartungs-
plan)

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 17 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Fehlermeldungen der SPS-Steuerung


Bezeichnung Erscheint, wenn ... Mögliche Ursache/-n Aktion

Warmlaufbetrieb beim Einschalten des  Niedrige Umgebungs- Ist die Temperatur des Hydrauliköls
Zerkleinerers die Hyd- temperaturen unter 10 °C wird zunächst der
rauliköltemperatur nied- Warmlaufbetrieb gestartet (Motor-
riger als 10°C ist. drehzahl 1200 min-1).
Nach Erreichen von mehr als 10°C
erhöht sich die Motordrehzahl auf
1900 min-1 (Automatikdrehzahl).
Keine Freigabe das Freigabesignal von  nachgeschaltete Anlage Automatikbetrieb kann nicht gestar-
von Anlage der nachgeschalteten nicht eingeschaltet tet werden
Anlage fehlt.
 Defekt in der nachgeschal- Ursache suchen und beseitigen
teten Anlage
Überlast das Horizontalband oder  Zuviel Material auf dem Wellen werden abgeschaltet
Bänder das Horizontalband Band
Nach 5 s wird der Automatikbetrieb
überlastet ist.
 Material verklemmt abgeschaltet und Meldeleuchte
{Störung} leuchtet auf
 Bandschieflauf
Dann:
Zerkleinerer abschalten
Horizontalband reinigen
Bandlauf einstellen
Überlast Magnet der Überbandmagnet  Zuviel Material auf dem Wellen und Horizontalband werden
überlastet ist. Band abgeschaltet
 Material verklemmt Nach 5 s wird der Automatikbetrieb
abgeschaltet und Meldeleuchte
 Bandschieflauf
{Störung} leuchtet auf
Dann:
Zerkleinerer abschalten
Austragsband reinigen
Bandlauf einstellen
Drucksensor Trich- der Drucksensor Trichter  Drucksensor defekt Ca. 5 sec. nach Erreichen der obe-
ter nicht funktioniert ren Stellung fährt der Trichter wie-
 Kabel defekt
der in Ausgangsstellung zurück.
Ursache suchen und beseitigen.
Wird der Fehler nicht behoben,
kann die Hydrauliktemperatur bis
zum Abschalten des Automatikbe-
triebes ansteigen.
Sicherung eine Sicherung defekt ist. Sicherung im Schaltkasten wech-
seln.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 18 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 Anzeige Diesel Reserve

Befinden sich weniger als ca. 100 l Diesel in den Tanks, leuchten die orangefarbigen Leuchten
auf beiden Seiten des Zerkleinerers unterhalb des Kipptrichters auf.

 Signallampen Fahren

Im vorderen und hinteren Bereich des Zerkleinerers sind zwei gelbe Signallampen (Rundum-
leuchten) angebracht. Beim Einschalten der Betriebsart „Fahren“ werden sie eingeschaltet und
signalisieren das Verfahren des Zerkleinerers.

1 - Anzeige Diesel Reserve


2 - Signallampen Fahren

1 2

5.6. Funkfernsteuerung
Die Funkfernsteuerung besteht aus dem Sender (Fernbedienung) und dem Empfänger, der an
der rechten Seite des Zerkleinerers verbaut ist.

Bei Defekten ist die Funkfernsteuerung sofort stillzulegen. Der Sender ist mit dem Schlüsselschalter
<0-I> auszuschalten. Das Anschlusskabel des Empfängers der Funkfernsteuerung ist vom Schaltkas-
ten der Maschine zu trennen.
Nehmen Sie die defekte Funkfernsteuerung unter Verschluss! Setzen Sie sich mit unserem Service in
Verbindung!

Beachten Sie die Festlegungen der Übersetzung der Originalbetriebsanleitung des Herstellers, die
dieser Betriebsanleitung beigefügt ist.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 19 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 Sender der Funkfernsteuerung:

10 4 1 - Schlüsselschalter <0-I>

3 5 2 - STOPP
3 - Auto 1/ Auto 0
7 8 4 - Kipptrichter / Reversieren
5 - Magnet/Band senken/heben
6 - Fahren-0-Schreddern
7 - Fahrwerk links Vor/ Zurück

1 8 - Fahrwerk rechts Vor/ zurück


9 - 50%/100%
9 11
10 - Betriebsanzeige
2 6
11 - Akku-Anzeige

Bedienelemente am Sender der Funkfernsteuerung


Verfügbar, wenn Schalter
<Hand-0-Automatik> auf
Bezeichnung Beschreibung <Automatik> <Hand>

Schlüsselschalter <0-I> Einschalten der Funkfernsteuerung


STOPP Abschalten des gesamten Zerkleinerers in Gefahrensituatio-
nen.
 
Auto 1/ Auto 0 Starten und Beenden des Automatikbetriebes.
 -
Kipptrichter Kipptrichter heben. Kipptrichter fährt bis zum Endanschlag
 -
und geht zeitverzögert in die Ausgangslage zurück.
Reversieren Solange der Schalter gedrückt wird, laufen die Wellen rück-
 -
wärts.
Magnet/Band Überbandmagnet (Option)/Austragsband in Arbeitsstellung
 -
senken/heben heben bzw. senken
Fahren-0-Schreddern Umschalten zwischen Fahr- und Schredderbetrieb
 -
Fahrwerk links Vor/ Zurück Linkes Fahrwerk verfahren
 -
Fahrwerk rechts Vor/ zurück Rechtes Fahrwerk verfahren
 -
50%/100% Fahrwerkgeschwindigkeit einstellen. Bei 50% fährt die Ma-
 -
schine mit Leerlaufdrehzahl des Motors, bei 100% mit einer
Motordrehzahl von 1400 min-1.
Unabhängig davon kann die Fahrgeschwindigkeit mit Hilfe
des Drehgebers am Display der IFM-Steuerung verändert
werden (Motordrehzahl max. 1400 min-1).

Das Blinken der Betriebsanzeige signalisiert die Arbeitsbereitschaft des Senders.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 20 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 Einschalten der Funkfernsteuerung

Die normale Arbeit des Zerkleinerers wird ausschließlich mit Hilfe der Funkfernsteuerung
gesteuert.

Sie schalten den Sender der Funkfernsteuerung ein, indem Sie den Schlüsselschalter <0-I>
auf <I> schalten. Die Betriebsanzeige leuchtet kurz auf und nach zwei kurzen akustischen
Signalen beginnt die Betriebsanzeige zu blinken.

Testen Sie anschließend die Funktionstüchtigkeit des Schlagtasters <STOPP> des Senders:

- Schlagtaster gedrückt: schnelles Blinken der Betriebsanzeige


- Schlagtaster entarretiert (herausgezogen): Betriebsanzeige blinkt normal.

Der Sender der Funkfernsteuerung muss vor dem Einschalten der Steuerung des Zerkleinerers
(Taster <Steuerung Ein> drücken) eingeschaltet werden. Dabei werden die NOT-HALT-
Schaltkreise des Zerkleinerers aktiviert. Die übrigen Funktionen der Funkfernsteuerung werden
erst mit Einschalten des Automatikbetriebs aktiviert.

Testen Sie nach dem Einschalten des Zerkleinerers alle Funktionen der Funkfernsteuerung,
einschließlich des Tasters <STOPP>.

Testen Sie die Funktion <STOPP> des Senders täglich nur einmal im Rahmen der täglichen War-
tung!

Schalten Sie den Zerkleinerer nur in Notsituationen mit <NOT-HALT> / <STOPP> ab!

Der eingeschaltete Sender darf niemals ohne Aufsicht gelassen werden.

Der Sender darf niemals eingeschaltet oder bedient werden, wenn nicht mit der Arbeit begonnen
werden soll. Bei Fehlbedienung oder Missbrauch drohen Gefahren für den Bediener oder anderer
Personen sowie für die Maschine und andere Sachwerte.

Benutzen Sie den Sender nur mit der vorgesehenen Tragehilfe.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 21 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Der Sender darf niemals in geschlossenen Räumen, außerhalb der Sichtweite oder außerhalb des
Aktionsradius eingeschaltet oder bedient werden.

Alle Bewegungen der Maschine und der Ladung müssen immer mit den Augen verfolgt werden, wobei
man unbedingt im Aktionsradius der Maschine verbleiben muss.

Der Bediener hat sich so zu positionieren, dass er die beste Sicht über das System „Maschine +
Funkfernsteuerung“ hat.

Vor Beginn der Arbeit mit der Funkfernsteuerung ist stets der einwandfreie mechanische Betrieb des
Tasters <STOPP> zu überprüfen.

Beim Entstehen einer gefährlichen Situation im gesamten Arbeitsbereich ist sofort der Taster
<STOPP> zu drücken.

Bei entladenem bzw. nicht ausreichend geladenem Akku wird der Zerkleinerer mit „Not-Halt“ abge-
schaltet.

Setzen Sie den Empfänger nie dem scharfen Strahl eines Hochdruckreinigungsgerätes aus! Das glei-
che gilt auch für den Sender!

Mit einer defekten Funkfernsteuerung darf nicht mehr weitergearbeitet werden! Auch anfangs kleine
Mängel können evtl. der Beginn eines umfangreicheren Defektes sein! Versuchen Sie nicht, selbst die
Funkfernsteuerung zu reparieren.

Setzen Sie sich im Falle einer Störung mit unserem Service in Verbindung!

 Wechseln des Akkus der Fernbedienung

Die Betriebszeit der Fernbedienung pro Akkuladung beträgt ca. 16 Stunden bei ununterbro-
chenem Dauerbetrieb des Senders.

Wenn der Akku entladen ist, beginnt die rote Akku-Anzeige zu blinken. Die verbleibende Be-
triebszeit des Senders beträgt dann noch maximal 10 min. Stoppen Sie die Materialzufuhr und
schalten Sie den Zerkleinerer ab, nachdem er leergelaufen ist. 30 Sekunden vor dem Abschal-
ten der Funkfernsteuerung (Abschalten des Zerkleinerers mit „Not-Halt“) ertönt ein akustisches
Intervallsignal.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 22 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Wechseln Sie den Akku erst, wenn die Entladung des Akkus signalisiert wurde. Sie erhöhen damit die
Lebensdauer des Akkus.

Nach dem Wechsel des Akkus schalten Sie den Zerkleiner entsprechend Punkt 5.9 wieder ein.

 Laden des Akkus

Die Akkus des Senders werden mit dem zum Lieferumfang der Funkfernsteuerung gehörenden
Ladegerät aufgeladen.

Das Ladegerät befindet sich im Kasten des Empfängers auf der rechten Seite des Zerkleine-
rers.

Melde-LED am Ladegerät
Bezeichnung Funktion
Charge (gelb) Leuchtet konstant, wenn Akku eingelegt ist und geladen wird
Blinkt, wenn Akku defekt ist (Kurzschluss einer Zelle)
Leuchtet nach dem Einlegen des Akkus keine Meldeleuchte, ist der Akku defekt.
Fast Charge (rot) Leuchtet beim Schnellladen des Akkus (Taster wurde gedrückt)

Ready (grün) Leuchtet bei Beendigung des Ladevorgangs. Ladegerät schaltet auf Pulsladung um. Akku
kann im Ladegerät verbleiben.

Der Ladevorgang dauert bei vollständiger Entladung etwa 5 Stunden.

Bei Notwendigkeit kann der Akku durch Schnellladen aufgeladen werden. Drücken Sie dazu
am Ladegerät den Taster <Fast Charge>.

Nach dem Aufladen kann der Akku im Ladegerät verbleiben.

Lassen Sie einen Akku immer im Ladegerät, damit Ihnen immer einvollständig geladener Akku zum
Wechseln zur Verfügung steht.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 23 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

2 1

4 2

1 - Empfänger 1 - Sender mit Akku-Schacht


2 - Ladegerät 2 - Akkumulator
3 - <Fast Charge>
4 - Akkumulator

Defekte Akkus sind Sondermüll. Entsorgen Sie die Akkus entsprechend den gültigen gesetzlichen
Bestimmungen

Verwenden Sie nur Original Hetronic Akkus. Die Verwendung anderer Akkus ist gefährlich und kann
zu Schäden an Personen und Sachwerten führen (Explosionsgefahr!).

 Funküberbrückungsstecker

Die Maschine darf im Automatikbetrieb nur mit funktionstüchtiger Funkfernsteuerung betrieben wer-
den.

Bei Verwendung des Funküberbrückungssteckers muss der Sender der Funkfernsteuerung unter Ver-
schluss verwahrt werden und darf für die Benutzer nicht zugänglich sein.

Bei Ausfall der Funkfernsteuerung kann der Stecker zum Testen der Funktionen des Zerkleine-
rers für Diagnose- und Reparaturzwecke verwendet werden. Der Zerkleinerer darf in diesem
Fall nur zu Testzwecken und ohne Material betrieben werden.

Ziehen Sie dazu den Stecker der Funkfernsteuerung von der Buchse am Schaltkasten ab und
stecken Sie den Funküberbrückungsstecker an diese Buchse an. Starten Sie anschließend den
Zerkleinerer entsprechend Punkt 5.9.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 24 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Der Funküberbrückungsstecker befindet sich am Kasten des Empfängers auf der rechten Seite
des Zerkleinerers.

1 - Steckdose zum Anschluss der Funkfernsteuerung 1 - Funküberbrückungsstecker


und des Funküberbrückungssteckers

5.7. Vorbereitung zum Einschalten

Lesen Sie sich vor der ersten Inbetriebnahme diese Betriebsanleitung durch. Lesen Sie unbedingt die
im Abschnitt 3 „Sicherheitsanweisungen und -einrichtungen“ gegebenen Hinweise.

Alle Wartungen sowie alle eventuell auftretenden Reparaturarbeiten in der Gewährleistungszeit


dürfen nur durch den Service der HAMMEL Recyclingtechnik GmbH durchgeführt werden.

Die Wartung des Motors darf in der Gewährleistungszeit nur von Mitarbeitern des Motorherstellers
durchgeführt werden. Ansonsten verfällt jeglicher Gewährleistungsanspruch.

Führen Sie vor der Inbetriebnahme die täglichen Wartungsarbeiten entsprechend Punkt 8.5.
durch.

Überprüfen Sie insbesondere

 den Motoröl-, Kühlwasser-, Hydrauliköl- und Getriebeölstand,

 die Dichtheit aller flüssigkeitsgefüllten Systeme,

 die mechanische Funktionssicherheit der Schlagtaster <NOT-HALT> / <NOT-STOPP>

und aller Sicherheitseinrichtungen,


 die Sauberkeit und Gängigkeit der Förderbänder und

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 25 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 dass sich keine Gegenstände im Kipptrichter und auf den Werkzeugwellen befinden und

 dass Schalldämpfer und Abgasrohre frei von brennbaren Materialien sind (Holz, Laub,

Holzstaub).

5.8. Betanken des Zerkleinerers


Der Zerkleinerer ist mit Dieselkraftstoff nach EN 590 zu betanken (siehe auch Punkt 8.3).

Verwenden Sie keinen Bio-Kraftstoff, da der Betrieb mit Bio-Kraftstoffen zu Schäden am Motor
führen kann und zum Verlust Ihres Gewährleistungsanspruches. Beachten Sie die Sicherheits-
bestimmungen für den Umgang mit Dieselkraftstoffen.

Die Dieseltanks befinden sich in den Seitentüren. Vor dem Benutzen der Leiter und Trittstufe
zum Betanken müssen Sie die Türen mit den Haltestangen fixieren.

1 - Tankdeckel
1
2 - Schauglas Dieseltank
3 - Arretierung Tanktür
4 - Trittstufe
2 5 - Leiter

Betreten Sie niemals die Leiter und Trittstufe der Tanktüren ohne vorher die Tanktüren arretiert zu
haben.

Zum Betanken öffnen Sie die Tankdeckel in beiden Tanktüren. Es ist ausreichend, nur über
eine Tanköffnung zu betanken, da beide Tanks über eine Ausgleichsleitung miteinander ver-
bunden sind. Beobachten Sie den Füllstand in beiden Dieseltanks, um ein gleichmäßiges Be-
füllen der Tanks zu sichern. Befüllen Sie die Tanks nur zur oberen Markierung der oberen
Schaugläser an beiden Tanktüren.

Leuchten die orangefarbigen Leuchten auf beiden Seiten des Zerkleinerers unterhalb des Kipp-
trichters auf (Anzeige Diesel Reserve) bzw. erreicht der Kraftstoffpegel die rote Markierung des

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 26 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

unteren Schauglases am Kraftstofftank, müssen Sie unverzüglich nachtanken. Vermeiden Sie


bitte ein Leerfahren der Tanks, da Luft in den Kraftstoffleitungen zu Startproblemen führt.

5.9. Einschalten des Zerkleinerers

Vergewissern Sie sich vor dem Einschalten, dass sich keine Personen im Gefahrenbereich befinden.

Vor dem Einschalten des Antriebsmotors schalten Sie den Batterieschalter ein und öffnen die
Kraftstoffzufuhr.

1 - Kraftstoffhahn
2 - Batterieschalter

Der Antriebsmotor wird wie folgt eingeschaltet:

Einschalten Antriebsmotor
Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

Voraussetzungen:  Sichtkontrolle am Zerkleinerer durchgeführt (Siehe „Tägliche Wartung“)


 Alle Schalter des Schaltkastens in senkrechter Stellung (Ausgangsstellung)
 Sender der Funkfernsteuerung ausgeschaltet
 Genügend Diesel in den Tanks vorhanden
Sicherheitshinweise:  Keine Personen im Gefahrenbereich!
 Hinweise im Handbuch des Motorherstellers beachten
1 Sender einschalten: Betriebsanzeige leuchtet kurz auf. Schalter <Fahren-0-Schreddern>
mit dem Schlüsselschalter [Sender] muss in Mittelstellung stehen
Nach zwei kurzen akustischen Signa-
<0 – I> [Sender] auf <I>
len beginnt die Betriebsanzeige zu
blinken

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 27 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Einschalten Antriebsmotor
Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

2 Schlüsselschalter <Start> {NOT-HALT} [Schaltkasten] leuchtet Verlischt {NOT-HALT} nicht, Schlag-


[Schaltkasten] nach rechts auf und verlischt wieder taster <NOT-HALT> herausziehen
drehen
Menü „Maschinendaten“ der SPS- SPS-Steuerung fährt hoch
Steuerung auf dem Display erscheint
Ist das Display zu dunkel (die Anzei-
gen nicht lesbar), drücken Sie nach
dem Hochfahren der SPS-Steuerung
für 4 Sekunden die Taste <F1>.
3 Test der Schlagtaster Beim Hineindrücken des Schlagtas-
<NOT-HALT>: ters leuchtet <NOT-HALT> [Schal-
nacheinander alle Schlag- kasten] auf; beim Herausziehen des
taster <NOT-HALT> Schlagtasters verlischt <NOT-HALT>
hineindrücken und wieder wieder
herausziehen.

4 <Steuerung Ein> {Steuerung Ein} [Schaltkasten] leuch- <Steuerung Ein> erst drücken, wenn
[Schaltkasten] drücken tet auf Menü „Maschinendaten“ der SPS-
Steuerung angezeigt wird.
{Wartung}, {Diagnose} und {War-
nung} [Schaltkasten] leuchten für 2-3 Verlöschen eine oder mehrere Mel-
Sekunden auf und verlöschen wieder deleuchten nicht, Motor nicht starten!
Danach ertönt Signalton für ca. Ursache der Störung feststellen und
2 Sekunden beseitigen.
5 Schlüsselschalter <Start> Motor startet Motor erst starten, wenn Signalton
weiter rechts drehen verstummt ist!
Schlüsselschalter nicht länger als 30
Sekunden betätigen; danach mind.
2 min Pause
6 Motor warmlaufen lassen Mind. 5 min, bei Temperaturen unter
0°C mind. 10 min

Der Lüftermotor des seitlich verbauten Kühlers ist temperaturabhängig gesteuert. Er ist nur bei einer
Temperatur des Hydrauliköls von mehr 60°C in Betrieb und läuft dabei sowohl vorwärts als auch
rückwärts.
Achtung! Der Kühlerventilator kann jederzeit anlaufen.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 28 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

5.10. Verfahren des Zerkleinerers

Das Verfahren des Zerkleinerers ist nur mit eingeklapptem Austragsband gestattet.

Verfahren Sie den Zerkleinerer, insbesondere bei schwierigem Untergrund, immer in Richtung des
Austragsbandes (Vorwärtsfahrt des Kettenfahrwerkes).

Beachten Sie beim Verfahren des Zerkleinerers auch die Hinweise in den Punkten 6.1 und 6.2.

Der Zerkleinerer wird mit Hilfe der Funkfernsteuerung wie folgt verfahren:

Verfahren des Zerkleinerers


Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

Voraussetzungen:  Sichtkontrolle am Zerkleinerer durchgeführt


 Zerkleinerer entsprechend Punkt 5.9. eingeschaltet
 Austragsband eingeklappt
Sicherheitshinweise:  Keine Personen im Gefahrenbereich!
 Bediener muss Zerkleinerer und Fahrweg immer im Blickfeld haben!
 Im Zerkleinerer darf sich kein Material befinden!
1 <Hand-0-Automatik> [Schaltkas- Alle Funktionen der Funkfernsteue-
ten] auf <Automatik> schalten rung sind aktiviert
2 <Fahren-0-Schreddern> [Sen- Unterbrochenes akustisches Nach Erscheinen der Displayanzei-
der] auf <Fahren> schalten Warnsignal und gelbe Rundum- ge kann der Zerkleinerer mit den
leuchten werden eingeschaltet beiden Fahrhebeln verfahren wer-
den.
{Automatik} [Schaltkasten]
blinkt
Im Display wird die Betriebsart
„Fahren“ angezeigt.
3 Durch Betätigen der beiden Fahr- Mit den beiden Fahrhebeln werden
hebel vor und zurück wird der die beiden Kettenfahrwerke unab-
Zerkleinerer verfahren hängig voneinander gesteuert.
<100% - 50%> [Sender] auf
<50%>: Fahren mit Leerlaufdreh-
zahl des Motors.
<100% - 50%> [Sender] auf
<100%>: Fahren mit einer Dreh-
zahl des Motors von 1400 min-1.
Durch Verändern der Motordreh-
zahl mit dem Drehgeber am Dis-
play kann die Geschwindigkeit
ebenfalls variiert werden (Motor-
drehzahl max. 1400 min-1).

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 29 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Bei Ausfall der Funkfernsteuerung ist auch ein Verfahren des Zerkleinerers mit Hilfe der mitge-
lieferten Kabelfernsteuerung möglich.

Bei Verwendung der Kabelfernsteuerung muss der Sender der Funkfernsteuerung unter Verschluss
verwahrt werden und darf für die Benutzer nicht zugänglich sein.

2 1

3 4

1 - Steckdose zum Anschluss der Funkfernsteuerung 1 - Rechts vorwärts


und der Kabelfernsteuerung
2 - Links vorwärts
3 - Links rückwärts
4 - Rechts rückwärts
5 - NOT-HALT
6 - Stecker der Kabelfernsteuerung zum Anschluss an
den Schaltkasten

Ziehen Sie den Stecker der Funkfernsteuerung von der Buchse am Schaltkasten ab und schlie-
ßen Sie an diese den Stecker der Kabelfernsteuerung an. Starten Sie anschließend den Zer-
kleinerer entsprechend Punkt 5.9 und schalten dann den Schalter <Hand-0-Automatik> auf
<Automatik>.

Mit den Tastern der Kabelfernsteuerung können sie jetzt den Zerkleinerer verfahren.

5.11. Automatikbetrieb

Der Aufenthalt im Gefahrenbereich, insbesondere in der Nähe des Kipptrichters, ist während des Be-
triebes verboten!

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 30 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Kontrollieren Sie vor der Aktivierung des Automatikbetriebes, dass das Band komplett ausgeklappt
ist.

Beim Erfassen des Materials durch die Werkzeuge kann es zum Hochschnellen des Materials im Trich-
ter kommen. Tragen Sie daher unbedingt einen Kopfschutz beim Betreiben der Anlage und schauen Sie
bei laufenden Wellen nicht in den Trichter des Zerkleinerers.

Der Automatikbetrieb ist der normale Betriebszustand des Zerkleinerers. Die Motordrehzahl,
die Werkzeugwellen, der Überbandmagnet (Option) und die Förderbänder werden automa-
tisch gesteuert. Die Wasserbedüsung (Option) wird gemeinsam mit dem Automatikbetrieb ein-
und ausgeschaltet.

Der Automatikbetrieb wird wie folgt gestartet:

Starten des Automatikbetriebs


Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

Voraussetzungen:  Sichtkontrolle am Zerkleinerer durchgeführt


 Zerkleinerer entsprechend Punkt 5.9. eingeschaltet
 Austragsband komplett ausgeklappt
Sicherheitshinweise:  Keine Personen im Gefahrenbereich!
 Im Zerkleinerer darf sich kein Material befinden!
1 Mit Handventil <Band ein- Austragsband ist vollständig Siehe Punkt 5.4
/ausklappen> Austragsband aus- ausgeklappt
Nicht notwendig, wenn Austrags-
klappen
band bereits ausgeklappt ist
2 <Hand-0-Automatik> [Schalt- Alle Funktionen der Funkfernsteu-
schrank] auf <Automatik> schalten erung sind aktiviert
3 <Fahren-0-Schreddern> [Sender] {Automatik} [Schaltkasten]
auf <Schreddern> schalten blinkt
4 <Auto 1> [Sender der Funkfernsteu- Warnsignal ertönt (5 sec.) Ist die Temperatur des Hydraulik-
erung] drücken öls unter 10 °C wird zunächst der
{Automatik} [Schaltkasten]
Warmlaufbetrieb gestartet (Mo-
leuchtet ununterbrochen
tordrehzahl 1200 min-1). Nach
Motor geht auf Arbeitsdreh- Erreichen von mehr als 10°C
zahl erhöht sich die Motordrehzahl auf
1900 min-1 (Automatikdrehzahl).
Nach 5 sec werden Förder-
bänder, Überbandmagnet Ist der Zerkleinerer mit einer
(Option) und Werkzeugwellen nachgeschalteten Anlage verket-
eingeschaltet tet (Option), beginnen die Werk-
zeugwellen und die Förderbänder
erst zu laufen, wenn das Freiga-
besignal von der Anlage anliegt.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 31 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Nach Starten des Automatikbetriebes ist der Zerkleinerer betriebsbereit und Sie können das
Material in den Trichter aufgeben.

Entleeren Sie bei Bedarf den Kipptrichter, indem Sie den Schalter <Trichter> am Sender an
der Funkfernsteuerung drücken.

Bei Materialstockungen im Trichter oder zum Reinigen der Werkzeugwellen können Sie den
Taster <Reversieren> am Sender der Funkfernsteuerung drücken. Dabei laufen die Wellen
solange entgegengesetzt der normalen Laufrichtung, wie sie den Taster betätigen.

Zum Beenden des Automatikbetriebes drücken Sie am Sender der Funkfernsteuerung auf
<Auto 0>.

Die Meldeleuchte {Automatik} [Schaltkasten] blinkt in den nachfolgend aufgeführten Fällen:

1. Der Zerkleinerer befindet sich in „Automatikbereitschaft“, d.h. der Schalter <Hand-0-


Automatik> am Schaltkasten ist auf <Automatik> und der Schalter<Fahren-0-
Schreddern> am eingeschalteten Sender der Funkfernsteuerung auf <Schreddern> ge-
schaltet. Damit wird signalisiert, dass jederzeit der Automatikbetrieb gestartet werden kann
und sich niemand mehr im Gefahrenbereich aufhalten darf.

2. Der Zerkleinerer befindet sich in der Betriebsart „Fahren“ (wird im Display angezeigt).

3. Der Zerkleinerer befindet sich im „Eco-Mode“. Er schaltet in den „Eco-Mode“, wenn er län-
ger als 1 Minute ohne Material läuft. Dabei wird die Motordrehzahl automatisch abgesenkt.
Sobald die Wellen wieder Material erfassen, steigt die Drehzahl wieder auf die Nenndreh-
zahl und die Meldeleuchte {Automatik} leuchtet ununterbrochen.

5.12. Handbetrieb
Der Handbetrieb des Zerkleinerers ist ausschließlich zur Durchführung von Wartungs- und
Instandsetzungsarbeiten vorgesehen. Dazu muss der Schalter <Hand-0-Automatik> auf
<Hand> geschaltet werden und der Antriebsmotor laufen.

Folgende Funktionen können im Handbetrieb verwendet werden:

 <Wellen Zurück/Vor>,
 <Bänder Zurück/Vor>,
 <Überbandmagnet Zurück/Vor>,

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 32 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

 <Magnet/Band heben/senken> und


 <Kipptrichter> (funktioniert nur mit aufgestecktem Funküberbrückungsstecker).

Im Handbetrieb kann die Drehzahl des Antriebsmotors mit Hilfe des Drehgebers am Display
der SPS-Steuerung verändert werden.

5.13. Abschalten des Zerkleinerers


Der Zerkleinerer wird wie folgt abgeschaltet:

Abschalten des Zerkleinerers


Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

Voraussetzungen:  Es wird kein Material mehr zum Zerkleinern aufgegeben


 Zerkleinerer arbeitet im Automatikbetrieb
Sicherheitshinweise:  Hinweise im Handbuch des Motorherstellers beachten
 Nach dem Abschalten kein unautorisiertes Einschalten zulassen
1 Zerkleinerer leer laufen lassen Im Hackergehäuse und auf dem Band ca. 5 min
darf sich kein Material mehr befinden
2 <Auto 0> [Sender der Funkfern- {Automatik} [Schaltkasten] beginnt zu
steuerung] drücken blinken
Werkzeugwellen und Förderbänder
werden abgeschaltet
Motor wird auf Leerlaufdrehzahl herun-
ter geregelt
3 <Fahren-0-Schreddern> [Sender]
auf <0> schalten
4 <Hand-0-Automatik> [Schaltkas- {Automatik} [Schaltkasten] verlischt
ten] auf <Hand> schalten
5 Drehzahl des Motors innerhalb Nur notwendig, wenn der
von 3 – 5 min mehrmals auf halbe Motor vorher längere Zeit
Nenndrehzahl (ca. 1400 U/min) unter Last lief.
erhöhen und wieder auf Leerlauf-
drehzahl absenken
6 <Hand-0-Automatik> [Schaltkas-
ten] auf <0> schalten
7 Schlüsselschalter <Start> {Steuerung Ein} [Schaltkasten] verlischt
[Schaltkasten] nach links drehen
Motor wird abgeschaltet
8 Schlüssel <Hand-0-Automatik>
und <Start> abziehen und sicher
verwahren
9 Sender der Funkfernsteuerung
ausschalten: mit dem Schlüssel <0
– I> [Sender] auf <0>, Schlüssel
abziehen und sicher verwahren

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 33 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Abschalten des Zerkleinerers


Nr. Tätigkeit Ergebnis Hinweise

10 Batterieschalter ausschalten und


abziehen

Befindet sich der Zerkleinerer im Handbetrieb, schalten Sie den Zerkleinerer entsprechend der
Punkte 5 bis 10 ab (bei vorhergehender stärkerer Belastung entsprechend der Punkte 3 bis
10).

Schalten Sie den Batterieschalter nach dem Abschalten des Zerkleinerers immer aus. Bleibt der Batte-
rieschalter eingeschaltet, kann die Batterie entladen werden.

5.14. Steuerung der Umkehrlüfter


An beiden Hauptkühlern sind Umkehrlüfter verbaut. Durch pneumatisches Drehen der Lüfterf-
lügel wird der Luftstrom für ca. 5 Sekunden umgekehrt, was eine Selbstreinigung der Kühler
bewirkt.

Diese Selbstreinigung der Hauptkühler ersetzt aber keinesfalls die regelmäßige Kontrolle und
Reinigung der Kühler entsprechend Abschnitt 9 „Reinigen der Maschine“.

1
2

1 - Umkehrlüfter 1 - Steuergerät des Umkehrlüfters


2 - Kompressor

Mit Hilfe des im Schaltkasten verbauten Steuergerätes können Sie die Pausenzeiten zwischen
zwei Umkehrphasen im Bereich von 6 bis 66 Minuten in 2-Minuten-Schritten verändern. Der

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 34 von 35
VB 950 DK 5. Bedienungsanleitung

Regler dafür befindet sich unter der Gummiabdeckung, er kann mit einem kleinen Schrau-
bendreher betätigt werden.

Mit Hilfe des Tasters <Reinigung Kühler> [Schaltkasten] kann zusätzlich zu den programmge-
steuerten Reinigungszyklen bei Notwendigkeit eine zusätzliche Reinigung durchgeführt werden.

HAMMEL Recyclingtechnik GmbH Tel: +49 3695 6991-0


Leimbacher Straße 103 Fax: +49 3695 6991-23
D-36433 Bad Salzungen
Seite 35 von 35