Sie sind auf Seite 1von 4

f Cf l ' t bTÖPV

xrri» WCS Drlirr


rener
Gknvk - » s « plinti

j W inm uH wi t 1
Preis SEb Arier
preis » : Nr 3neu a <r >l l p > p »
9Ua : Mir Zustevmg in » preist fk » b « « A » » .
Hau » : l»«b :
MMdtidr . . K Tr -
W »» aMch K.
pörteljSYrro .. SO . - L-ierkeliShrls „ 84 ;-
»Oalvsayris
« riShrrs .. .„. «40o .. -— LaldkShrls
« » « rfährls .
. „
„ 48
86..—

Mil Postversavd :
« - « Ech . . L 7 . 50 Nab « !tN «U «. Abtyreli -
fi | » rt *l ! 3hrtrt0 M 88 . - strnUsnr
VanliLhris . "“ 44
lalHSfrvfe -
88..— Mstn . rr . « « drrrstr . tz-
Nr « 1— 8
«b 6 «Op
*bt » b # Ar . 16801 Nostfp » - rr « ff<« . » Wr ,
Ar . 150 .698

Nr . 2 Wien , Montag , den 20 . Jänner ISIS 1 . Jahrgang


PoinearLs Nede an die
Friedenskonferenz .
Der Präsident der französischen Republik , Herr
Poincarö , hat vorgestern die Friedenskonferenz eröffnet.

Er hat dies von der Stelle aus getan , an der vor
auf den Tag genau 48 Jahren Bismarck das deutsche
Kaisertum proklamierte . Poincars , ein Lothringer Kind ,
Poineares Rede .
hat sich ganz den Empfindungen des Augenblicks hin -
yegeben und hat die Friedenskonferenz als einen Paris » 18 . Januar . ( Meldung der Agenee erstandene Polen sandte uns Truppen , die :
großen Gerichtshof bezeichnet , der aus dem Sieg rest - Havas . ) Präsident P o i n e a r 6 eröffnete die Sitzung Tschecho - Slowaken eroberten sich in Sibirien , ;
hrs die Schlußfolgerungen zu ziehen habe . . Er der Friedenskonferenz mtt einer Rede , in in Frankreich und Italien ihr Recht aus Unabhängig - ,
hat, wie vor zwei Jahren der er Frankreichs Schuldlos i .g k e i t an keit. Die Jugoslawen , die Armenier , die ,
Bethmann - Hollweg , dem Krieg beteuerte. Cr mißt alle Schuld der Re¬
fiu) ^ auf die Kriegskarte berufen , aber auch Syrier und die Araber des Libanon , alle die
sowie dieser nur mit dem Recht des . Schwertes . Frei¬ gierung des alten Deutschland zu , das die Hoffnung unterdrückten Völker wurden wieder lebendig, als -
lich sieht feine Kriegskarte anders aus wie die des hegte , die Hegemonie in Europa und die Weltherr¬ sie das Klirren unserer Waffen vernahmen , und
deutschen Reichskanzlers . Präsident Poincar6 führt schaft an sich zu reißen. Die aneinander gefesselten wandten sich uns zu als ihren natürlichen. Ber - !
alle Völker und Staaten an, die sich gegen Deutsch¬ Zentralmächte haben den gehässigsten Vorwand er¬ Leidigem . So wurde der Krieg gegenüber feinem
land erhoben und es schließlich niedergeschlagen haben : dacht um über den Leib Serbiens hinwegzu¬ ursprünglichen Gedanken allmählich immer ' gewaltiger
Großbritannien , Japan , Italien , Rumänien , Belgien , schreiten und sich einen Weg nach dem Orient zu und ward im vollsten - Sinne des - Wortes
Serbien - Griechenland , Portugal , China , Siam , ebnen. Gleichzeitig verleugneten sie die feierlichsten
ei « Kreuzzng der Menschheit
Amerika , Brasilien , Kuba , Panama , Guatemala , Verbindlichkeiten , um über den Leib Belgiens
hinweg sich einen Weg in das Herz Frankreichs zu für das Recht. -
Nicaragua , Hatti , Honduras , Bolioia » Peru , Ecuador
und Uruguay . Rußland bahnen . Nachdem diese zwei Freveltaten die Angriffs¬ An Ihnen ist es nun » ans dem sstt -
und Montenegro fehlen
fn dieser Liste . Wenn wege geöffnet hatten , brachen sich zunächst die ver¬ ständigen Sieg heute im Interesse der
man diese Reihe
von _ Namen überblickt, einigten Anstrengungen Englands , Frankreichs und Gerechtigkeit rmd des Friedens restlos die
ihre politische und Rußlands an dieser wahnsinnigen Ueberhebung . Wenn
militärische Kraft überdenkt , dann kann man Schlutzfolgerungen zp zrehen . Am drefs ge -
nur eines nicht fassen : die diplomatische Unfähigkeit nun nach vielen Wechselsällen diejenigen, die durch waMge Aufgabe zu gutem Ende zu führe «,
brr Klaffen , von denen Deutschland , Oesterreich und das Schwert herrschen wollten , durch das Schwert haben Sie vor « Lew zu
Ungarn beherrscht wurden . Jedes Jahr dieses Krieges untergegangen sind , haben sie sich die Schuld hieran diesem großen Gerichtshof
brachte ihnen neue Feinde und sie konnten trotzdem selbst zuzuschreiben. nur die alliierten und asfozierten Völker
nicht den Weg zum Frieden finden. Durch ihre Blindheit hat sie ins Verderben gestürzt. laden rvolleu und die neutral geblie - eue »
Schuld werden Jahrhunderte lang die Kinder in den nur so weit , als ihre Jntereffe « in Br -
Angesichts der Klarheit solcher Erinnerungen tracht kommen würden . Sie waren
Schulen lernen : die ganze Welt stand auf gegen werden alle Schlußfolgerungen , die Sie , meine Herren , der
Deutschland ! Meinung , daß die FriedenshLdingunge »
aus dem Krieg ziehen müssen, mit Genauigkeit her¬ festgssteM werden sollten , bevor sie jenen
Der Sprechet der französischen Republik hat . es vortreten . Ihre Völker haben sich eines nach dem
schließlich als Aufgabe der Friedenskonferenz bezeichnet , witaeLeilt würden , gegen die wir w srfslß -
anderen in den Kampf geworfen, in Wahrheit sind sie reichem Kampf ZAfammerrgLstLndTN sind . .
das SelbstbFstimMmrgsrecht der . kleinen wie der großen dem bedrohten Recht zu Hilfe gekommen .
Rattomn zm .. . . G roß b 1 1 1 gji nie tu die Dominions und die Sie werden nur die Gerechttgkeit suchen», mrd
be* . völkischen und religiösen Minderheiten in EuWäng Lwar . eine Gerechttgkeit, - die keine SüMingle ? k ^ nffjk r
N bringen . Sie soll jenen Völkern , die sich gemäß ihren außerhalb des Streites bleiben dürft , in den
Überlieferungen von neuem organisieren, die materiellen das Schicksal aller Länder verwickelt war . Japan den finanziellen Problemen , GerechtigW . endlich , in
tmb moralischen Mittel der Ezistenz sichern . Wir den wirtschaftlichen Fragen . Was aber die Gerechtig¬
entschloß sich , zu den Waffen zu greifen , einzig und
nehmen diese Ziclöestimmung der Friedenskonferenz allein aus Loyalität gegenüber dem verbündeten keit Zuerst fordert, nachdem sie verletzt worden ist, find :
als ein Versprechen auf , daß auch , dem jüdischen Volk England und iri dem Bewußtsein , der für Asien wie Wiederherstellungen und Wiedergutmachungen ,
sem Recht werden soll auf Selbstbestimmung und neues stir Europa aus der erträumten Hegemonie der ger¬ für jene Völker und Menschen, die beraubt oder
nationales Leben . Wenn die Friedenskonferenz PolncarSs manischen Kaiserreiche erwachsenden Gefahr . Italien ,Mißhandelt worden sind . Was die Gerechttgkeit m& «
Wort erfüllt, so wird sie sich in dem Herzen des das von allem Anfang die Begünstigung der deut¬ I schließt , ist das Träumen von Eroberung und Im¬
jüdischen Volkes ein ewiges Recht auf Dankbarkeit schen Abitionen abgelehnt hatte , erhob sich gegen seinen perialismus , die Verachtung des nationalen Willens ;
sichern , das dann wenigstens den Trost haben wird , Erbfeind , nur um den künstlichen politischen >Kombi¬ und das willkürliche Austauschen von Provinzen
daß das Blut seiner Kinder nicht vergeblich geflossen ist. nattonen zu begegnen , welche die ' Freiheit der unter einzelnen Staaten , als ob die Völker nur
Menschheit vollkommen außeracht gelaffen hatten. Gegenstände oder Figuren eines S6 ) achspiels wärem
,• Wilsrm fite dets Mdlsche ■ .
Rumänien entschloß sich Mm Kampfe , lediglich
um seine nationale Einheit zu verwirklichen , der sich
Es ist nicht mehr die Zeit» da die Diplomaten
sich zusammensetzen konnten , um on einer TWecke
PalLWrm . : . • ' dieselben Mächte mit willkürlichem Zwang entgegen¬ durch ihre Autorität die Karte des Kaiserreiches wiedkr-
gestellt hatten . Verlassen , verraten und geknebelt mußte herzüstellen .
/ Stockholm , M. Jamrar . ( Srg . - Bsr .) Das es jenen verhaßten Vertrag eingehen, dessen Ueber - Wenn Sie die Weltkarte zu verändern haben, fs
Montstische Bnrsmr in London LelegraphiLrL : prüfung zu verlangen , ihnen obliegenwird . G r i 'e ch en l and ,geschieht dies im Namen der Völker und unter der !
Präsident W L L s o n Versprach 2S e i z m « tttt das der Feind während langer Monate von seinen Ueber - Bedingung , daß Sie deren Gedanken treu zum Aus - :
feint AnterstüAnng für dis Etablierung eines lieserungen und seiner Bestimmung abzuringen ver¬ druck bringen und das Selbstbestimmungs - !
suchte , griff zu den Waffen einzig und allein um , dem recht der deinen wie der großen Nationen
ganzen und in feiner Entwicklung unge¬ achtett ^
Beherrschungsversuch zu entgehen, deren wachsende und es mit dem gleichfalls geheiligten
hinderten ( „ 5aN anä uviiLmporoä ^ jüdischen Drohung das Land fühlte. Portugal , China Recht der völkische « und religiöse « Mi « der -
Palästina . GleichzeMg sagte Wilson zn, mrd Siam traten aus ihrer Neutralität heraus ,
auf der Friedenskonferenz die jüdischen einzig aus dem Grunde , um nicht auch in die Fange heite «
Forderungen in Bezug ans Nation des kaiserlichen Adlers zu geraten. in Einklang bringen , eine ungeheure Aufgabe , . die
a l e
Und was soll ich noch sprechen von dem feier¬ die Wissenschaft und die Geschichte , Ihre beiden
Gleichberechtigung in den Wshn - lichen Entschluß» den im Frühjahr Beraterinnen , Ihnen zu erhellen und zu erleichten
ländern vorzutragen . 1917 die
haben werden . Allen diesen Völkern , die sich M
ReMblik der Bereinigte « Staate « Staaten bilden , allen jenen , die sich mit ihrem Nach -
Weizwann Sei Wilson .
unter ihrem erlauchten Präsidenten Wilson ! bam vereinigen wollen , jenm auch , die sich in von ein¬
London , 18 . Januar. ( Eig . -Der .) W gefaßt
e i z m a r hat . Was soll ich sprechen von den vielen anderen ameri- ander unterschiedene Einheiten teilen, sowie jenen ,
14. Januar eine stundenlange Unterredw
E kanischenStaateir , die sich gegenDeutschland erklärten , von die sich gemäß ihren wieder auferstan -
Wilson . Wilson hörte Weizmanns Vortr denen Ueberlieferungen von neuem or¬
Brasilien , Kuba , Panama , Guatemala , Niea¬
M . aufmerksam an und äußerte großes Wohlwoll ra g u a, Haiti und Honduras ganisieren , allen jenen Völkern endlich , denen Sie
, oder die wenigstens
M die Idee der Schaffung eines wahrhaft Misch alle diplomatischen Beziehungen abgebrochen haben , von die Freiheit gegeben haben oder denen Sie sie bald
Gemeinwesens in Palästina . Di " Zionistenführer Bolivien , Peru , Ecuador bringen sollen, die materiellen und moralischen Mittel
dlickea m Wilsons Zusage eine Gewähr des Erfolg und Uruguay !
Das amerikanische Volk wollte der größten Schmach ihrer Existenz zu sicher ^ wird Ihr natürliches Be » ,
Lei der Friedenskonferenz .
ein Ende setzen, die jemals in den Annalen des streben sein . Die werden sie nicht zum Leben mfen , !
Günstige Entwicklung der zionistischen Fra § Menschengeschlechts erhört . war : Autokrätische Regie¬ um aus ihnen gleich wieder zum Tode Verurteilte zu
rungen ,. die in der Geheimkammer ihrer Staatskanzleien machen ; es wird Ihr Wunsch sein , daß hier wie
\ London , 17 . Januar. Der Pariser Korrespondi und ihrer Generalstäbe das sinnlose Programm der Welt¬ überall Ihr Werk smchtdar und von Daun sei.
her Times drahtet : In den letzten Tagen ist ein , herrschaft vorbereitet hatten. Zur gleichen Zeit , da Sie so in die Welt die denk» '
walttger Fortschritt , nicht nur in der Polenfra Während sich der Kampf immer mehr über die bar innigste Harmonie bringen werden , , werden Sie .'
ganze Erdoberfläche ausbreiiete, drang . da und dort gemäß dem 14 . Punkt der Vorschläge, welche die vtt »
londem auch hinsichtlich der zionistischen Frage
das Raffeln von Ketten an unser Ohr , und ge¬ brindeten Großmächte einstimmig angenommm haben ,
verzeichnen. Weizmann hatte lange Überredungen t
knechtete Nationalitäten riefen uns aus ihren : Jahr¬ Äen allgewerire « Bund der DSLkev
Wilson und Balsour. hunderte alten Gefängnis zu Hilfe , ja sie - entsprangen ! Ausrichten , der die höchste Bürgschaft
ihm. um uns zuHilse zu kommen. Das wieder¬ gegen neue An » ,
t griLe aul das Völkerrecht lein wird . In Ihrem Sinne >
GSte 'Z
« ii EÄi .' Ä 'Mch
i.'«i, iJ'iXMI WMM>kib>ii% . MWkMMch e « « , ' 18Y. Illnner 1919 isn ?
« ird diese intemationale Vereinigung in Ankunft württernbergisch hohenzollernfche Zentrumspar " "" " l \ . . . . . ,mmirauLp iiap ^ ^. ^ . fl t
- Lei B erli
n a ls R ei ck Sh aupt stad tb ei behalte » werden , \
tzegen niemanden gerichtet fein. Sie rvird (G rüde r ) 303 . 050 . 4 Sitzc , würtwmöergisä )« Bür> Dnn deutschen Volk stcht rK frei , ohne Rücksicht ans die bisherige«
Niemanden von vornherein ihre Tore verschliefen. gerpartei und württemberglscher Bauern ^ und Weingärt¬ Landesgreuzen « e n e d e » t s ch e F r e i st a a .t e n mit m 1 « 0 p
Aber da sie von den Völkern gebildet sein nerbund ( Kraut ) 182 . 511/ 2 Sitze , Demokraten ( Payer ) sten8 je zw ei Millionen Einwohnern zu ecrichteu .
wird , die sich aufgeopfert haben , um das 832 . 010 , .4 Sitze , Sozialdemokraten
Der ReichSgewalt solle » ausschließlich unterliegenr
( Keil ) Die Beziehungen zu « Auslaud , die Berterdp -'
Recht Zu verteidigen , wird sie auch von ihnen 4 7 0 . 3 16 , >7 Si ^ : , Unabhängige. ( Zetkin ) 36 . 413 , beS R « rche -, dle Zölle , der Handel « i »*
ihre Grundgesetze und ihre Haupte - eine » Sitz , Wahlberechtigt lvaren 1 , 500 . 900 , davon chl restlich des Bank «, Börse » --, Münz », Maß -r und
regeln empfangen und die Bedingungen gaben ihre Stimmen ab 1 , 381 . 495 , gültig wäre» jkwichtSwesenS nnd endlich daS gefamLe öffent --
kiche Verkehr - wesen . Eine Bestrvmnmg besagt , daß
festste Neu , denen sich ihre Mitglieder , seien es die jetzigen 1 , 327 . 814 Stimmen . RM daS geltende Döllerrecht als bindenden Bestandteil seines
oder die zukünftigen , m unterwerfen haben werden . Hranksurta . d . OderDeutschnatwüale 8771 , RechuK anerkennt. Die Gimelstaaten könne» zur ReichSregierons
Da das Hauptziel dieser Vereinigung . fein wird , im Deutsche VolkSpartei 3366 , Christliche Bvlkssrartzei 1381 , rh « k « t« endenden . »
Rahmen . des Möglichen einer Wiederholung der Demokraten 10 . 186 , Sozialdemokraten Die Destummmgen ' üb« die ReichSverfastung stawrmrr die
30 . H79 ,
Stiege vorzubeugen , wird sie vor allem danach trachten, Unabhängige 742 . Treu » « « - us « Kivchs «ad Sta «t,
dem Frieden , den sie gebracht hat. Achtung zu ver¬ Auß 70Bremer Wahlbezirke » — 69 stehen rrM Weit«r wird angeordnet, daß M Wied « bev8lkenma tzrS flache»
schaffen, und es wird sie um so weniger Mühe kosten, M«dS m Wege umfassend « Hknensledlnng die » estehmde
aus ^ liegt folgendes Wahlergebnis vor : DentschnaLio - Vruudbesitzverterkung m jenen Gebietsteile» M ,
den Frieden aufrechtzuerhalten, als er die beste Ver¬ «ale ( Buchmann ) 2 , DeuLschnationale (Mahlstedt ) 3974 , » » der » ist, m denen eine gesunde Mischung von Groß- . Mttel -
wirklichung der Gerechtigkeit und die sichersten Vor¬ Deutsche Bolksparfti (Witthooft ) 11 , Zentrum (Nütling ) wch LlmrLrsltz besteht. Roch em « wert « « BestünMWg dÄft»
bedingungen für seinen dauernden Bestand in sich 1431 , Deutsche hannoversche VolkSpartei ( Alpers ) 160, die fremdsprachige« Volks teile
selbst tragen wird . Demokraten ( Böhmeyt ) 84 . 940 , Sozialdemokra¬ krrnerhalb dch Reiche - imrch die Gesetzgebung und B « wMmg
Genau vor 49 Jahren , am 18 . Januar 1871 , ten (S jo lte . n ) 8 7 . 210 . UMh hängige ( Henke ) nicht m d« ihnen eigenen volkstümlichen Enttvicktlnrg . beein - '
war das deutsche Kaiserreich von seiner Invasions¬ 18 , 892 Stimmen . trächtigt werde», insbesondere nicht im Gebrauch ihr er ,
armee im Versailler schloß proklamiert worden . Dann eigenru Muttersprache bei « unterricht sowie bei der -
Hnmwver (bis 2 Uhr rechts ) aus Ü75 Wrhl - lttn « e « BerwoltMg und der RrchlSpflege irmechalb d« von ihnen
verlangte es zwei französische Provinzen zum Raub . bezirden des 16 . Wahlkreises außer Hannover - Linden : bewohnte » LandrSttile« >
Seine erste Weihe war sowit schlecht in den eigenen Deutschnatronale ( o . d . Wense ) 3982 , Deutsche Bolk8-
Wurzeln und trug dnrch die Schuld seiner Gründer
Der « ntmupf hat sich für das Jwetkammer - Vyste «
mrtei ( Dusch» ) 6866 , deutsche hannoversche und Mffchlvffm . Reben das DvlWauS soll em StaatvchauS trse» , '.
den Keim des Todes in sich . Aus Unrecht geboren , ch r i st l i ch s v z i a -le Part e i ( Alpers ) 33 . 819 , Braun - Da - Gtaalenhau - soll auS Abgeordnete ;: der deutsche« Frei-
hat es mit Schmach geendet . Hier find - nun die chweiger LaudLswahlverband ( Hampe ) 7166 , Demo¬ staatm bestehe« , der von der« Landtag« tut® der Miste der
Staaten versammelt , um das Unhell wieder gutzu- kraten (Richthvfen ) 11 . 299 , Sozialdemokraten Staat- anae - öris« nach Maßgabe de- Landesrechte - gewählt i
nrachen , Las es eingerichtet hat , und es zu verhindern , (Vroh ) 51 . 771 , Unabhängige ( MorgoS ) 5348 . wrrdm . B « derHlldung deS StaatenhapseS soll grnnysätzMj
auf ze nur Melles » Ls « deSeiuwvh » er ei » Ab ^
neue zu stiften . In Ihren Händen , meine Herren , Danzig : DenLfchnationale (Schultz ) 11 . 700 , Zen¬ geordneter eetsalley . Unter Berücksichtigung d « zu erwar -
liegt die Zukunft der - Welt Ich überlaste Sie Ihren trum (Schümmor ) 13 . 300 , Demo kra Len ( Wein - tendm Abgänge lmd der erhoffte » A « j 1 1 1 b e * » » g ö t » .
schwerwiegenden Beratungen und erkläre die Pariser !) ausen ) 23 . 500 , . Sozialdemokraten ( Geh ? )
D e u^t f ch ß st er r e i ch wird daS BolkShauS aus etwa 40V, :
Konferenz für eröffnet. daS StaatenbquS auS etwa 70 Abgeordnete» besteh « . Die ^
23 . 500 , Unabhängige ( Lerr ) .6800 . Einige Bezirk « stehrn Msylpenvdr soll drei Jahre daüttn . Vchüeßlich wud für die t
noch ans .
Die Wahle« m Berk «. Wahl de » Veichsprüsidttet«« !
Die Tagesordnung der Berlin , 19 . Jänner . Der von der Regierung und
die BokKabstimmung festaesetzt. die fünf Jahre «och yrckrMrst« !
der Brrfasiung auch für BerfammaSänderMgeu vorgeschriebe »
. Friedenskonferenz . allen Parteien au die Bevölkerung gerichtete Appell , an Der Reichsprästdent hat daS Reich völkerrechtlich zu vertreten ,
doch erfolg « .
ist . :
jp !

Paris , 19 . Jänner . Ministerpräsident Siemen * rem heutigen , über die Zukunft Deutschlands entschei¬ I
reau , der Vorsitzende des Friedenskongresses, sagte irr denden Tage ihr wichtigstes politische - Recht in der 3Mt $ &evhl &vun $ «nd Fvked «« »fchl » ß durch Strichs - !
Keiner Ansprache : weitestgehenden Weise auszunützen , ist nicht » » gehört gesetz. I
Je größer die blutige Katastrophe war , die einen verhallt . TuS alle » Teilen Berlins wie der Vororte Brrträgr mit ftnndm Staaten, die sich auf Gegenstände der !
ReichSgesetzgebung beziehen , bedürfen der Zlistimmmig deS Reichs ^ j
der reichsten Teile Frankreichs verwüstet und zugrunde wird über eine sehr starke Wahlbeteiligung tagrL. Der Reichspräsident hat kein Ä e t 0 gea « dir vom i
gerichtet hat , desto großzügiger und desto schöner muß berichtet . Wahrend in den Außenbezirken und Bororten Reichstag beschlossene» Gesetze. Ec hat diese vielmehr binnen
die Wiedergutmachung sein , damit die Völker ' endlich schon vor Beginn der Wahlhandlung ein sehr starker Monatsfrist , pr verkünden . Kommt zwischen den beiden Häusern
/jenem unseligen Drucke entrinnen , der unter Zuzug der Wähler einsetzte . fanden sich in der inneren des Reichstages keine Uebereinstimmung zustande , so ist der '
Ver¬ RnchSPräfidrut berechtigt,
wüstungen und Leiden die Bevölkerung . . tu Stadt die Wähler meist erst in den Bormittagftunde »
-GHrecken hält . ' in größerer Zahl ein . Die Agitation hat heute a » Inten¬ tl $ e VorksaLstiunmens
• iiber den Gegerrstand der MeimmgSverschiedmhe '.t herbeizichAn en .
' Ein Erfolg ist nur möglich, wenn wir alle sität nachgelassen . Stur an den Ecken der Straßen , die
über und über mit Flugzetteln bedeckt , ein eigenartiges DaS Amt deS Reichspräsidenten dauert sieben Jahre, sein «
iseff vereint bleiben . Wir sind als Freunde gebimmen Wiederwahl ist zulässig . Der Reichspräsident kann aber schon vor
-und müssen als Brüder durch diese Pforte schreiten . Bild bieten , wich die Verteilung der Agitationsschriften Ablauf , der Inst auf Antrag deS Reichstages mit Zwvidritiel -
fortgesetzt . Ueber Berlin kreuzten Flugzeuge , welche Mehrheit der Mitglieder und der Stimmmdm durch eme Volks¬
Mies ist der erste Gedanke , den ich zum Außruck bringen abstimmung ab gesetzt werde« . Wird die Absetzrmg dmch die
möchte . Alles muß der ^Notwendigkeit einer '. immer Werbezettel verschieden « Parteien m d « Straße » herah -
Volksabstimmung abgelehnt , so gilt dies als Wiederwahl . Nach
engeren Einigung zwischen den Völkern , die an diesem flartern ließen . ' dem Entwurf besteht die Rerchsregierrmg ans dem Reichskanzler
großen Kriege teilgsnommen haben , untergeordnet sein . Besonders stark war der Andrang her Wähler vor und der erforderlich « Zahl von Reichsminister«. Jedes de :
Die „ Gesellschaft der Nationen " , sie ist hier,
den Wahllokalen . In langen Fronten harren sie ge¬ beiden Häuser deS Reichstages ist berechtigt, de» Reichs - \
duldig , bis die Reihe an sie kommt. Eine besondere Präsidenten , den Reichskanzler und die Rerchsminift ^ r vor '
sjie ist in Ihnen ! An Ihnen ist es , sie ins Leben zu \>m StaatSgerichtShofe für das Deutsche . Reich nn »
Amfe » , , üch es gibt nichts — wie Präsident Wllfon Note verleiht dem Wahlakt die Beteiligung der znflaa« , daß sie schuldhafter Weise die Reichs - s
gesagt hat 7— was hiefür nicht geopfert würde und Soldaten und der Frauen , die heute zum ersten¬ verfMmt , » der ein Reichsgesetz verletzt Hab « y
was wir nicht z » bewilliLen mal zur Urne schreiten dürfen , Daß weibliche Ele¬
bereit wärpn .
•i' .' i , ®P * t ;: m
KrotzrmrrM b» e KovfiwmK ; a . . - .
' .
ment aus allen BevölkerungSklajftu ist überall se hr
stark vertreten -
Die Wahlbe ^ iligung der Deutschs sie rr eiche «
Irrland .
^st vpm Präsidenten Wilson festgesetzt , worden . dürfte bedeutend sein , da bei der deutschösterreichischeH
, ' Die Frage der Tagesordnung ist folgende : Gesandtschaft an 10 . 000 Personen um die nötige Le-
Die Wahlen .
Die Verantwortlichkeit der Urheber des r Wsrberertuug dg» Wahlaßftatio « sin Mshl -r
scheinigung angesucht haben . 3 »
Krieges . Die zweite Frage lautet : Die S . iraf - Fstr die Sicherung der Wahl ist seitens der Ra » kecisWieu ^ rordoft (H . , rF . , XXl. Deziek) « erden *#«
p» aßnahmen : gegen die während deS gierung jede Borsorge getroffen worden . Das Militär kemutzte « Juden » hue Aus » ahme dringendst gebeten,
Krieges begangene « Verbrechen . Diedritte hat Bereitschaft . Patrouillen ziehen durch die Straßen eine psWSndige Liste , enthaltend Namen , Stand und
Arage lautet : Internationale Gesetzgebung , und vor den Wahllokalen stehe » Posten des SWrMtS - Adresse der ihnen bekannten, in der Leopaldstadt »
wetreffend die Arbeit . Alle Mächte sind einge- disnfte - mit Gewehr imb Handgranaten - der Vrigittena « frwie 1» Floridsdorf wohnhafte«
Laden , über diese drei Fragen Memoranden zu über¬ Inden und Jüdinnen ungesäumt an die W a h l -
"""" Sämtliche Blätter verweisen an leitender Stelle
reichen . Die Mächte , deren Interesse » beschränkt sind , leitnns de » ISdifche » « at ^ onal -
iwechen eben falls gebeten , über jede Frage territorialer , «ns die besondere Bedeutung des Tages , der eine neue
Epoche in der Geschichte des deutschen Dolles einleite . » orein » in Wien , vl. , Lilienbrnnngafie 2
iffinanzieller oder wirtschaftlicher Art , die sie besonders (Sonterral « de» Laf 4 Müller „ <$ » « rote» Turm ") ,
^interessieren würde , in der kürzesten Zeit ein Memo¬
DaS deutsche Volk fei aufgerufen , um selbst feint Zu¬
kunft zu bestimmen . Der heutige Lag sei ein Gchick- einsenden z « wollen.
randum zu überreichen . Aber wir bestehe» darauf , La » AgitattoneloLal befindet sich daselbst , nndi
Haß sie zuerst mit der Prüfung der ersten Frage , U? falStag für das jetzige und für die künftigen Geschlechter .
» erden in dev $ eit » 0 « 3 M» 7 Uhr nachmittag» /
^ reffend die Verantwortlichkeit der Urheber deS Krieges Auf jedem einzelne« Bürger liege hie Verantwortung .
Keiner m^öge Zurückbleiben , denn heute gelte füx jeden
täglich Auskünfte erteilt. Freiwigige Rgilatorrn
kbeginnen . Ich bringe Ihnen in Erinnerung , daß jede mSgen sich melden .
Ihrer Abordnungen diese Frage wird studieren müssen , das Wort Goethes : ^Jn der jetzigen Zeit soll niemand
' die den Gegenstand eines Memorandums des Dekans schweigen ober nachgeben ! Man muß reden und sich Me » Seschlvsseng Fr - nt ^. y
! der Pariser Nechtssattrltät Larnaude und des Völker - rühren , nicht um zu überwinden , sonder « um sich aus
seinem Posten zu erhalte « . OL bei der Majorität oder Die Neue Freie Prelle j - mmert Der die Zor-
^ rechtspwscssors an dieser Fakultät , La Kradelle , ge - pNtterung der ^ Freiheitlichen " in Wien. Dreizehn !
lbildet hat . Dieses Memorandum , daS Ihnen zu ge¬ Minorität , ist ganz gleichgültig .^ Wer Deutschland-
reiheilliche Parteigruppierungen mit eigenen Kanvi-
stellt wich , trägt den Titel „Prüfung der Ver¬ große Stunde verstehe , wer den dauernden Friede »
» atenlisten waren es am Freitag, und Samstag lagen '
wolle , he » Frieden nach außen und innen , der Hab «
antwortlichkeit des Kaisers Wilhelm n ." neue Meldungen über Gonderkandidaturen vor. Da» !
heilte dm Pflicht an der Wahlurne zu erscheine » .
Die Lektüre dieser Broschüre wird Ihnen zweifellos
-A •■ry ? ' , >.>» >!„ * «, «<>>>»» »
Heilmittel, welches die Neue Freie Preflr fordert, ist
Ihre Arbeit erleichtern . Auch in England und Amerika aber folgendes : Alle fteiheillichen und nationalen '
/find über diese » Punkt Broschüre» veröffentlicht worden .
/Das Programm ist angenommen . An der Spitze her
Das neue Deutschland . Gruppen müsse « zusammengehen nnd eine „ geschloffene !
Front bilden . * Deullich gemacht : Die jüdische
j .Tagesordnung der nächsten Sitzung steht die Frage , be Die Retchsvepfaffunst. Msihlerschast hahe Ausammenzu ^
^treffend die Gesellschaft der Nationen . , Bern « ,- IS . Immar . Die Deutsche Allgemeine Zeiwug
gehen mit den rassenantisemitische «
teilt über den Juhalt deS Beriassu « g » t » tw « rfeS veutschnationalen Parteien . . . , Di - '
W soll «in traurige Epigonenpolitjk der asstmllatorischen jüdische »
Die Wahlen in Dentschland . mit :
«iuheitlichee « olksftaat Finan-preffe , welche ohne Schamgefühl hie Judenheik
Vorsprung der Mehrheitssozialiste » und de - aus daS ftve GekbstbostimmungSrecht htx dMchm Nativ » i« dm rohen, reaktionären jndenseindlichm Hurras
Zentrnms . ihr« Gesamtheit gegründet werde «. An die OM deS HbügkeiiL- Nattonalisten ausliesert.
stagtrs «De d « « ^
f Ü - Berlttr , 20 . Jänner . Aus Berlin lagen bis. A
fiZL . A \ ' " II l.j . r^ niUUl .HBn „ .
l 1 Uhr nachts nach einer nicht amtlichen Meldung fol¬
gende Ergebnisse vor : Demokratische Partei ( Naumann )
gesetzt wechm . Die Abneigung d«S - entschea VolSScharak « - « se»
eine unbeschränkte Zentrausterung de- öffentlichen Leben - laste « An unsere Abonnenten , j
.44 , 137 , MehrheitSsozialiste » (Scheide nicht tunlich erscheinen , zwangsweise sine Berembütljckwa dmchtz Die Schwirrtskstt dr, sosorktge » Voscha «n » S des
Man n ) 7 5 . 8 7 7 , Unabhängige ( Eichhorn ) 30 . 479 Metzen . Deutschland wird mseinenamrüchen Bestände aufgllösuDsch
erscheint ch selbstverständlich , d - S zahlreiche « einstaaten entsprechenden Anoteägerpersonal » dringt e» mit fich^
?.Deutschnational ( Laverrenz ) 23 . 374 , Deutsche BolkS - fahren StaatSgebildm Mammenaefa N werden . Alle bwh« « - datz » sie in den ersten Lagen »nserr » Erscheinens goß
: parier (Kahl ) 12 . 790 ,. tzenttum (Pfeisfer ) 11 . 961 Gegengewicht gegen dir preustischv i Hegemonie de» SÜdstimteu zwungen find » bie Zeitung auch «« seren Wienetz
! (Stimmen . ** - ' ; •- » !' > ■ ■ emgnaumtm Sonderrechte werden beseitigt . Abonnenten mit der Post - « gnstelle«. Wir bosfech
Wahlkreis Wü rttemLerg Avheuzvrler « D- utfchSstmwetch jedoch , diese Gchwierigkeit in kurzer Feit behebe » z»
! iShiaiüiV , 35Ü4. . Wns «. ..Sitz . c oll r .« « - AnlLlLß . » n da - Reich .» « w » « e » , M «ch kbnnen . ? Lie Administration .
V 'ispstö -WV '

WKE
MSWöüMMg ' 20. MülMIYM'
-V* *U«
obwohl deutscher Staatsbürger , von Djemal Pascha
: TeLbgramML . 'ausgewiesen wurde und sich in letzter Zeit in Kon -
stantinopel aufhielt .)
AbENeMLNtseinladrMgj
Aus der tschechö -slowakjschen AKraine .
Die „ Wiener Morgeszettu « - « kostet : ^
Für Wien mit Zustellung Ins Hans : % ^
, Republik . MsnsLttch . . . . . . . . . .x . . . Ä « 7 . — > j
Vierteljährig . . 20 . — •
1 ^ Ratibor soll annektiert werde»». Die Pogrome in der Akraine .
Halbjährig . * 40 . —
Warfcharu Das Preßbureau beim provisorischen
n 18 . Januar . Präsident
e Deputation aus Tefchen , welche ihm
Masaryk Jüdischen Nationalrat verbreitet auf Grund von Aus¬ Ganzjährig . . 50 .—

sagen von in Warschau eingetroffenen Reisenden aus Für die Provinz mit Psstverfund ;
die ' Huldigung des» Tefchener Landes überbrachte .
Die Deputation röies auch auf die Bedeutung von der Ukraine schreckliche Nachrichten über Pogrome in MonuLlsch . . K . 7 .5 ©

Ratibor hin und forderte den Heimfall dieses Derdiezew und Jekaterinoslaw . Vor einigen Vierteljährig . . . . . . . . . . . . 28 .—

Bezirkes an die tschecho - slowakische Republik. Der Tagen sind in Jekaterinoslaw bewaffnete Banden ein¬ Halbjährig . 44 . —
getroffen, welche die Stadt mrd die umliegende Ganzjährig . . * Sst »—
Präsident erklärte, diese F orö - rnng unter - Gegend
stütze n zu wollen . unsicher machten , raubten und plünderten . Für das Ausland : *
Später haben sie sich mit bolschewikischen Banden
Vierteljährig . . . . . . . 51 . 24 . — .
Arrgarn . aus Jekaterinoslaw vereinigt und die Stadt be¬
schossen. Es wurde eine große Zerstörung angerichtet AdMinisteaLion der „ Wiener Morgenzeitvng « :
/
Die neue Regierung. und eine große Zahl Einwohner getötet . Der Haupt¬
Wien, 2 . Bezirk, Taborftratze Nr . 1 - 3 . *
" - Budapest, 19 . Januar . Der designierte Minister- teil der Getöteten find Jude»». Als das reguläre
spräsident Berinkey hat dem provisorischenvertteiben ukrainische Müitär eintraf, gelang es , die Banden zu
Präsidenten K a r o l y i die Liste der Mitglieder der ; ein Teil wurde in den Djnepr gedrängt.
Regierung unterbreitet . Präsident Karolyi hat In B erd iez ew sind anfangs Januar große mißliche T8t « wurde gestern der gewesene Kausinann Fktedrrch '
, Unruhen ausgebrochen , welche zu einem regelrechtenauf einer Hamsterfahrt gesehen zu haben . Er sei vonzu , einem
Bieh aska aus Ottakring verhaftet . Er gibt den Knabrni
' Berinkey zum Ministerpräsidenten
Vinzenz N a g y zum Minister hes Innern , Paul Pogrom nach polnischem Muster führten . In Warschau Soldaten ungeladen wordn ^. mit ihm den Kimben Zu tötm
fremden ,
»md ,
S z e n d e zum F i n a n z m i n i st e r, Ernst eingettoffene Flüchtlinge schätzen die Zahl der Opfer ihm sein Fuhrwerk abzimehmen , habe sich jedoch entfernt . SchliMch
Garami zum Handelsminister , WLhelm auf etwa hundert Personen. Für den 7 . Januar hat sagen legte Biehasta ein volles Geständnis ab . Auf Gnuid seiner Aus '-

Böhm ( Sozialdemokrat) zum K r i e g s m i u i st e r, die jüdische Gemeinde durch schwarze Plakate zum wurde die Leiche des Knabm aufgefunden . / •;*

Barnabas B u z a Zum A ck e r b a u rn in i st e r, Begräbnis eingeladen , welches unter großer Beteili¬ AMweisrrng einer russische « Dekegatimri
Ernst Baloghy zum Ernährungsminister , gung vor sich ging . Eine gewalttge Aufregung hat bestehende aus Wien. Samstag wurde eine aus 48 Personen ',
Julius Peidl zum Minister für Volkswohl¬ der Umstand hervorgerufen , daß am Tage des Begräbnisses Fürsorgekommission für die russischen Kriegs- j
Nock ein betrunkener Soldat auf Gaffe Juden gefangenen durch Polizeiagenten zum Verlasien Wiens
fahr t, Orestes SZabo , Ruszka - Krajna der drei
und Siegmund Kunffi (Sozialdemokrat), Johann umorachte und zwei schwer verwundete . Jetzt soll im verhalten . Die Maßregel erfolgte auf Verfügung desj
Vasz und Stefan Szabo zu Ministern allgemeine Ruhe herrschen, da die jüdische Bevölke¬ Staatsrates , dem ein Bericht der Polizei vvrlag » wo -j
ohne Portefeuille ernannt. Mit der inte¬ rung sich in den Wohnungen aufhält und nicht auf nach die Mitglieder dieser Kommiffion bolschewistische ^
rimistischen Leitung des Ministeriums des Aeußern , die Sasse geht. Die ganze Stadt macht einen völlig Propaganda betrieben.
des J ustizmikisteriums und desRationali - ausgeftorbenen Eindruck. Um die Ordnung aufrecht Der Bahnverkehr Wieu —Preßkurg ^ ist !
i5 i e it m i ii i ff 11 1 u nt s wurde der Min ist er - zu erhalten , hat sich ein jüdischer Selbstschutz gebildet . wieder hergestellt worden. ' Der Betrieb wird ab heute !
präfident betraut. Die Mitglieder der neuen Auch in Schi Lomir soll die Zahl der Opfer bcr wieder eröffnet. Die Züge werden von Preßburg bis^.
i Regierung haben heute den Eid geleistet. Pogrome eine beträchtliche sein. von tschechischem Bahnpersonal geführt. ^
Aus diesen Melsungen geht hervor , daß das vom Marchegg Von Erpresser» »usgeplundevt. Ein 67j8Zn ,
r Die VevtreLmtg in der Schweiz. Ukrainischen Preßbureau verbrettete Dementi mtt Vor -
abnorm
tcknorm veranlagter Handelsagent hat aestem
Budapest, 18. Januar. Wie das ungarischesicht cmfzuirehnreir ist.
die Hilfe , der
' " die seine
, . di . Die . - Berfehm .
gegen mchrerr junge Burschen angerufen Bande hat dem
Ministerium , des Aeußern mitteilt , hat der Schweizer rcumten , und dies zu ErpressMgm benähten . - -
Bundesrat der Entsendung des außerordentlichen Ge¬ unglücklichen Mann über kl 35000 , sein
rhm n
ganzes Vermögen , ab -

sandten und bevollmächtigten Ministers S z i l a f f y Tagesbericht . Maliezek


^ enonnncn . und
Die dm Anstister
Polizei nahm Audois zwei Bardach der , fest . » ,
Bursche Hn « 8
als mit allen Vollmachten ausgestatteten Vertreters Die Engländer in Wien. Wien beherbergt westbahnhvf 81 in England Heimkehr von Internierte « . Gestern sind am Nord -I s
der ungarischen Regierung zugestimmt. Im Anschluß zurzeit englische Gäste und interniert gewefme Oesterreich «.^
nicht Feinde, mtt denen eingetrosiev , darwter vnr Anzahl Wiener . M
Hieran hat dir Ministerrüt der bereits früher ange¬ man länger als vier Jahre im Kriege
gelegen ist.
botenen Abdankung der Frau Rosa Bedy - Das » Gott strafe England ! " liegt längst hinter uns ; Der AniverfiLStsbetriebvöllig eingestellt .
Schwimmer , der bisherigen Schweizer Beauftragten es war eigentlich bei uns me in wettere Bevölkerungs¬ 4'
de: ungarischen Regierung, zugestimmt. ■ : - , Don heute ab bis einschließlich 2. Februar l . 2ß,
kreise gedrungen , ebensowenig wie die Klänge von wird auch der für die Zeit der Einstelung der
Liffauers Haßgesang jemals hier ein lautes Echo lesungen bishereingehaltene
Bor« !
fanden . Höchstens in den ersten Tagen derMobilmachung , im
beschränkte Betrieb
Universitätsgebäude eingestellt .
da die Hypnose des Krieges so viele ergriff. Aber die
J Wieder SLratzerrkämpfe I« s > iin . Tage liegen längst hinter uns . Selbst in den August¬ DortrSge u«v Versammlungen. -
r , - . BerLyr , 19 , Januar . Gestern nachmittags kam tagen vpn 1914 stand man hierzulande den Angehörigen
es am Hellischen Tor zu einem kurzen Feuer¬ der feindlichen Staaten nie so feindselig gegenüber. Dr . Gustav Auf Emladrmg deS Wiener
T u e r l i n drei Borträge
Kaufmännischen
. Der Kaufmann
BerrüL uW ;

te secht zwischen Spartakisten und Regierungs - Man ließ Franzosen und Engländer — im Gegensatzkünftige Besteuerung " im Festsaal des Kaufmännisch « » BeremS ^ und die !

iMrppen , Las Leine Opfer forderte . Die zu anderen Ländern — hier unbehelligt ihren fried¬ i
. Parteileitung der unabhängigen Sozialdemokratenlichen Berufen nachgehen und Behörden und Be¬
auseS, l - JohanneSgaffe
alb 6 Uhr abends
4» am 31 ^ 38. sind
halten . Eintrittskarten
und Sl . d . M . m ]
i » Bmean drKj
srichtet au die Arbeiterschaft die Aufforderung , nachdem völkerung waren während des Krieges stets bestrebt. Vereins , l . JohanneZtzaffe 4 , kostenlos erhältlich . — Heute hSktt
der Verband
Idie ruchlose Tat der Ermordung Liebknechts und der Gesittung und Menschlichkett jedem Feinde gegen¬ halb 6 Uhr Oesterrerchischer Eisen - und Metallproduzrnte » u» i
im Gewerbeverein , Eschenbachgaffe II , ,ei » e .
; Rofa Lluemburg mit einem Proteststreik beanttvortet über zu bewahren . So blieben unserem Land Plenawersammlung ab . Dr . Otto S z o m b a t h y van
. worden sei, nunmehr wieder zur Arbeit zurückzu- alle gehässigen Ausbrüche fern ; auch zu Stmerschutzstelle der Wirtschvstszentrale für Gewerbe , Handel und
- Kehren . ö chauvinistischen Exzeffen gegen Angehörige feindlicherIndustrie wird Über „ Die Steuergesetzgebung in Deutschöstermch
vortragnr .
. LieblmechL nott rückwärts ermordet. Staaten kam in der Monarchie glücklicherweise
höchst selten. Imd nun, , da der Kriegsstünn ausgetobt,
. BerLm, 19. Januars Die Obduktion der Leiche da das alte Habsburgerreich zerfallen ist, ist auch das
' Liebknechts , die heute im Leichensü) auhause vyrge -
geringe Haßempsinden wider die Feinde von gestern Die EMAZe « 8 .
nommen wmde . hat nach dem Gutachten der drei erstorbem Wien hat in feinen Mauern jetzt italieni¬ Was mird in dieser Wsche srrsgegebLlL ? :
.damit beauftragten Amtsärzte ergeben , daß Liebknecht sche und englische Gäste , freut sich ihrer und behandelt
'«von rückwärts durch Fernschüsse getötet wurde.
sie demgemäß : die Einwohnerschaft hat schon ver - galabe : $ von n dieser Woche

M
• Die Dpfsr der SLraßenkümpfe in Berlin . . geffen , daß die fremden Soldaten bis vor kurzem arten . Preis
noch ihre Feinde gewesen sind und sucht es Preis für 4 Dekagramm K 0 .47 , UnterZuudhslz eegw Ab -
^ Berlin , 19 . Januar. (Tel . der » Wr . Morgenztg/ ) auch bei ihnen vergeffen zu machen. Es hätte Lremnmg der Ziffer 34 drL EmlaufZfcheinrZ . b Kilogramm pro HavZ » -
lBeidenKtMtpfen zur Zurückeroberung desZeitungorüer tols auch gar nicht erst der Versicherung bedurft , das die hakt __ . 1 Kilogramm (gespalten ) K y _.28 für Weichhohund Weichholz und S L 0 .80 .30 fürs
m der vorletzten Woche sind im ganzen 140 Personen ums 120 englischen Soldaten , die mit ihrer Musikkapelle Sigmundsherberg Hartholz . — Bon Ä ^
.
Leben gekommen . 21 Personen befinden sich unter hier ihren Einzug gehalten haben » nicht mehr . als Mindestbkinittelten . , — - - -. . ^ . »--1
der Anklage der Aufreizung zu Mord mnd Plünderung Feinde zu uns kommen . Mit Unrecht , hat man der karte und Abtrennung der Ziffer 33 deS EinkarrsscherneS . 1 Pr .
m Haft . R a d e k ist entkommen und soll sich nach Wiener Bevölkerung , die die Engländer bei ihrem pro Person . -— Bor » Donnerstag bis Samstag : Rers , alt -
'Wien Legen haben . M ,,
Ersatz für die ausfallende halbe HroünWge . EchMiK ^ geg « .
Einzug freundlich begrüßte, Würdelosigkeit vorgeworfen . Vorweisung der MehlbeWSkatt « und Abtrennnny per ^
^ ^ Vchbidema - m M ^ DerrLschSstsxWch . -M
Sollte etwa jetzh nach dem blutigsten aller Kriege , den
die Menschheit geführt . , der Haß mlfleberr , öer während
,, 19 . Januar. Scheidemann veröffentlicht all der Oual und Pein ' der letzten Jahre nicht be¬ ^ x l t
.im . Vorwärts einen Aufsatz , in dem es u . a. heißt :
r_ ^ ^
stand ? Man veranstalte einePolksabstimmung darüber, gegen Avtreummg der ' beiden , mü der Mer . „ .
Wle wir nach innen das Selbstbestimmungsrecht des ob man Haffen oder lieben soll und man würde wochenabschMe deS Rindsieischeinkaufscheines , ^ V
Volkes ' vertreten, so vertreten wir es auch nach außen^ sicherlich das Ergebnis erhalten , daß auf dem Erden¬ DaS durch die Schweizer HüfZamvn grürsrrte Mehl gAarM
Mr öffnen die Tür unseres Hauses, nicht nur, damit rund in den letzten Jahren genug gehaßt wyrdm fei. vsraussichtlich diese Woche zur Ausgabe . Die Qualität di - fevj ^
wer wuh hmausgeht, sondern auch damtt, wer will, Sicherlich ist es auch anderswo m den feindlichenSchweizer Mehls reicht nicht an die Güte tzon unsere >n W « W ^
schm Mehl Hexan , dych mUm wir froh sein , daß tvic mn dr « s
Wrmkommen kann . Wir grüßen Deutschösterreich ! Staaten nicht anders ; die irregeleiteten Völker haben ArrLfteu gerettet wurden . ^ s
genug des Haffes und sehnen sich nach Frieden und Die mm * . •,
Versöhnung , wenn auch hier und dort noch aus dem
■- i . BeimdMs .und RNWiK itt
Meer von Blut und Tränen ein kriegerisches Ge¬ Die tjntäom ^ Markte wiesen keinen Bertchr aus . I »t dex s
spenst austaucht . Wir wollen uns aus den Feinden " " it «
Mschabteitung '
der Groß m a r k t h a k l e gab G heute , « Mj

r • RspsnhsigLtt , 19. Januar . (Tel, d . ^ Wr . von


fleischloser Tag . kein Fleisch . In
einst Freunde schaffen , die wieder zu uns kommen Reste von den Vortagen zu Verkauf
der VWaüerrabteilung
gebracht , Ebenso
« ttch «
tr » M -
sollen , so oft sie ' nur mögen . Wir werden sie stets war daS Bild auf den andere » Nttimen .
Morgenzig . " ) Zn der Londoner Zionifterckon - und herzlich willkommen heißen.
von „
fererrz , welche vsm . -io . bis 18 . Februar Dis Gasnot . Weam Mchryexbrcmch packete aus SigmuudZherbera zur Abgabe .
wurden bis Ende . . .. . . ,
lftattsiudet, komme « auch Louis D . B r a rr d - wurden obgesktzt . Aepfel beyaüptetm ihren Unnahbaren Stand - i
Punkt .
sis und Dr . Aupp ' in . . In RndolfShchn gab eS, « p « Brstpaktten , §ar LichN iN
L anders , der Führer der ammkamschen Brrlchr .

Monisten , ist der bekannte Demokrat und Fremck sich dazu brqnerueu . den GaLmelser kontrollier « » « nd RnstÄgem « Pr* M .

»Wilsons . Dr. Artur R u p p i n ist der Leiter des


einen etwaigen Nlevtverhranch in dcr Zstm Zell » sbsparra " .
_ ÄyküemnÄird , Sei ! 1 . Februar wird
wich der ttWns ° Bezi .' Zsbirtm für ^ X9i « un Mchl eingesiellr . d » ' llMzM
»n Mähnsch -OstmU
' </ y
» Ui
Aiy , Mischen Kolonisatiönswerkes ^in Palästina der , MMhLMyLL .nrek FBFtWGl der w \

ff
/

« KT Wiener Morgenzettnng 20 Jänner 1919


SCIen , Äionias . Nr . 2
Die italienische Oeffentlichkeit T . . Italien muß im Sinne seiner Tradition vor Jahr 1920 zu sichern . Unter anderm Städtm bewerbm sich inS - ^
für den Judenstaat . allen
jüdischen
anderen
Volkes
Völkern
nach seiner
den Schrei
Heimat
der
erhören
Sehnsucht
und
des
das
besondere A m ft e r d a in und P h i l a d e l p h i a um bereu

Original - Korr . der ^ Wimer Morgmzeitung ". feinige zur Erreichung dieses Zieles zu tun . Das jüdi¬
Austragungsort .
Schwimmen. >
, ,j

Ekw Kundgebung hervorragender Persönttchteiteu . sche Volk wird die sicherste Schutzwehr der Gerechtigkeit Die Geneualversummlung des Schwimmver -
und der Freiheit werden . Wa § immer auch die Feinde bandes wurde gestern zu Ende geführt . Bemerkenswert ist der :
Ein weltgeschichtliches Ereignis von überragender
dieses Volkes sagen mögen , so kann die Menschheit doch Sturz des langjährigen Schwimmwarts Feld ? Graf , dem
Bedeutung nannten die italienischer Blätter jene große ,
nicht die Majorität das Mißtrauen votierte . Es kann nicht geleugnet
vergessen , daß dasselbe im Lause der Jahrtausende
feierliche ' Kundgebung , . welche am 8. Dezember 1919 . werden , daß Graf wahrend der Kricgsjahre für brn Schwimm -- '
drei Dinge der S3eTt geschenkt haben : den Monotheis¬
Nativnaltheatrr von Rom zugunsten der Wieder - spart kolossale ' Arbeit geleistet hat , unverkennbar war aber dabei j
mus , die Bibel und den Juden Jesus . Hat Griechen¬ « ne gewisse Parteilichkeit sür einzelne Verc -me . Unserem jüdischen
vnfrichtung des jüdischrn Staatswesens in Palästina
land der Menschheit die Kunst und die Wissenschaft , Sport hat dieser Täufling — wir gar nicht anders zu erwarten ,
pattgesunden har .
— immer eine sffme Gegnerschaft bekundet . Bei der General¬
Rom das kodifizierte Recht gegeben , so hat Israel der
Und in der Tat stempelten sowohl der Ort der versammlung konnten ihn die Stimmen der paar israelitischm
Welt der monotheistischen Visionen die Leidenschaft für
Veranstaltung als auch der Persönlichkeiten , von denen Vertreter nrcht retten . In Angelegenheit der Verbau dSmMer -
das Sittliche und die Gerechtigkeit offenbart ." chaftm wurde ' beschlossen , von ihr ' die internationale Veteiligunz
diese bedeutsame Kundgebung auSging , diese zu einem
Hierauf wurde die folgende , von Ar ca dorge - wegen der derzeitigen Schwäche imsereS Sports - ausinffchließm
Lebeutsamen Geschehnis jn der Weltpoli - und eS dem Vorstand zu überlassen , ob er die Ausschreilnmz
schlagene Tagesordnung einstimmig angenommen :
Lik , zu einem Wendepunkte in der Geschichte deS poli¬ derselbm selbst besorgt oder dm einzelnm Vereinen überträgt .
DaS Volk von Rom , überzeugt , daß der Friede
tischen Rechtsempfindens .

der
Die
Vereinigung
Einladung
„ Pro
Zu dieser
JSraele
Versammlung
", einer Gesellschaft
ging dvn
der
nur
rattonen
dann

Befriedigung
zur
aller
Wirklichkeit
Nationen
finden , und
, der
werden
großen
kann
,
, wenn
wie der
die
kleinen
Aspi -
, Z®I®0®
jedem Volke die Möglichkeit I
lehrten , lehrten , Schriftsteller und Künstler aus , welcher
hervorragendsten
eS sich zur Aufgabe
nichtjübischven
machte , die gerechten
Politiker
Forderungen
, Ge -
geboten
der
der
Menschheit
tvirb

FriedenSvertrag
, die
zur
ihm innewohnenden
Entwicklung
habe ficherzustellen
zu
Fräste
bringen
:
,
1.
zum
beschließt
die
Wohle

Er¬
, NADELN #
des jüdischen Volkes auf seine alte , historische Heimat ,
richtung eines nationalen Sitzes des jüdischen Volkes , per Dutacnd JC 4 . - 2
Palästina , mit allen Mitttln zu fördern .
' Die Einladung , welche unter anderm von dem
in Palästina , dessen Grenzen in Berücksichtigung der ZION -KNÖPFE
historischen Tradition und der politischen und wirt¬
berühmten Jblamforfcher Herzog Leone C .aetani , pdr Dutsend K 5k). -—
Cdem bekannten Plilosophen Senator Alessandrv
schaftlichen Notwendigkeiten festgesetzt , und in dem ZION - BROSCHEN
Wesensbedingungen geschaffen werden sollen , damit es
Chiapelli , dem ehemaligen Minister , Abgeordneten
sich dort frei per Dutzend K 50 . —
entwickeln könne ;
Luigi Credow , Vittorio Cottafava , mehreren ZION -KETTEN
3 .volle und tatsächliche Rechtsgleichheit für die
Senatoren , Abgeordneten , Universitatsprosessoren unter¬
Juden in allen - Ländern ; per Dutzend K 72 . —
zeichnet war , hatte folgenden Wortlaut :
' 3 . nationale , kulturelle , soziale und politische
P ALÄSTIN Ä * Postka ? ten
„ Während Auto¬
die alliierten Truppen die Befreiung
nomie kür die iüdiscke Bevölkerung in jenen Ländern , 100 Stück . K 15 . -
Palästinas in Angriff nahmen , gaben Italien , England

die
und Frankreich
Errichtung
die
eines
feierliche Erklärun gab , daß
wo
drücklich
die Juden
fordern
in
. .
großen Massen oder wo sie dies aus¬
Postkaftea
nationalen Mittelpunktes für das
tjüdische Ktmst “
Jüdische
ziele
Zustimmung
ausgenommen
Volk auf

deS
dem
wurde
Präsidenten
Boden
.
ihrer
Diese
Wilson
Väter
Erklärung
.
in

Jetzt
die

,
fand
KriegS

da
die
der
-
Letzte NachrLchteA . 100 Sjfcuck . K 13 . -

Friede unmittelbar bevorsteht , zu einer Zeit , da da ? Die Wahlen in Deutschland . VerBand per Nachnahme

Schicksal aller
hinaus
Bolk unmöglich
entschied
unterdrückten

des
enwettwn
Martyriums
soll ,
Völker
kann
der
auf
das
Hoffnungen
Jahrhunderte
italienische
, der
Eine bürgerliche Mehrheit möglich ? Schwere
Niederlage der Unabhängigen .
ST INSLICHT
Abteilung » Verlag Zion “
Rechte des seit zwei Jahrtausenden fern von dem ur¬ Berlin , 20 . Januar . (Tel . der , Wr. MorgenzLg . * )
alten Boden seiner Heimat in allen Länder der Welt Soweit sich die Wahlergebnisse bis zur Stunde , WIEN .LBAÜERNMARKT »
verstreuten Volkes Israel verschaffen . Um bas Volk
9 Uhr vormittags , übersehen lassen, sind im ganzen
die
von Rom
Möglichkeit
über
zu
die Rechte
geben , zur
der Juden
politischen
aufzuklären
Wiederbelebung
, ihm
Reich für die Mehrheitssozial
bürgerlichen
ist en, die ^ Industriellen Cafe 1
dieser Nation beizutragen , laden wir es zu einer am Demokraten und das
8 . Dezember , 10 Uhr vormittags im Nationaltheater Zentrum die meisten Stimmen abgegeben worden . I . Coneordiaplatx
pattfindenden Rendezvous der Zionisten
Kundgebung ein . "
Vielfach wird mit der Möglichkeit einer bürgerlichen
ü Sitzcmjs - nnd Versammlunjrssäle — Sitz der jüdischen T ;m \ r j
Das Volk ' von Nom ist der Einladung in Massen Mehrheit gerechnet . Die Unabhängigenhaben bisher nur Telephon 18716 und Sportvereine TeJephcr . 1 &7IS
gefolgt , aber auch alles , was Rang und Namen in
einen der ihrigen , den gewesenen Polizeipräsidenten von
Rom besitzt , war erschienen , oder sandte seine Zustim -
- nung zu der imposanten Kundgebung . Besonders her¬
Berlin , Eichhorn , durchsetzen können . Klara Zetkin
vorgehoben zu werden verdient die Anwesenheit deS ist in Württemberg durchgesallen . In Stuttgart wurde die liPs m i 1P
amerikanischen Botschafters Nelson Page , des eng¬ Frau des Ministerpräsidenten Anna V lo ch ge¬ itllui iililiUliulu
lischen MilitärattachöS in Vertretung des englischen wählt. Sch erd em annist in Kassel mit großetz Mehr -
Botschafters , des Gesandten von Portugal , des Statt¬
Mg . I . SsMteiirlBg 21 o Fiitals : KarlsSaS
hett gewählt. Unter den Gewählten befinden sich ferne ?
halters von Rom , Vizepräsidenten des Abgeordneten¬
hauses , Minister a . D . R a v a u . m . a .
Payer , Hausmann , Erzbergerund Gröb er . Alle bankgeseh & ftfidiesi Trans¬
aktionen ffsr das In - u . Ausland
Sämtliche Minister , so auch Sonnino , hatten
Zustimmungskundgrbungen
Einlagen gegen MsgsIMss rs den kolantasten
gesandt . Don jüdischen Per¬
sönlichkeiten erschienen u . a . Staatsminister Luigr BÜhM LMÄ KMst . I
T « l ©» r *iTanse
:
= S 18080
Zat « . baa & , Wie
, 18431 , 28009
» —
, 101BB , 23218
Tc ! * pto » e
SS33
: 23478 *

Luzzatti , der ehemalige Bürgermeister von Rom ,


E r n e st o Nathan , die Präsidenten deS jüdischen
Altes and Neues zar jüdische« Bewegung .
— ia
Gemeindebundes , der zionistischen Vereinigung , des Unter diesem Titel ist soeben ein Katalog der Buchhandlung lieber alle
jüdischen Jugrndbundes u . s. w . N . Löwit schienen , der in seiner außerordentWen Reichhaltig '
feit bei der Anlegung von jüdischen Privat - und Vrremsvibliorhekrn
In der vom Vertreter der armenischen National -
mit gutem Erfolg zu Rate gezogen werden kann . Der Katalog
vrrtretung
schrift heißt
, Mih
unter
' ran
anderem
Dam
:
ad tan gefertigten Zu¬ enthalt folgende
lungen ; ll . Jüdische
Abteilungen
Bewegung
: l . Zeitschriften
. Zionismus
, Kalender
, Palästina
, Samm¬
; M . Jüdische
der schönen und Fachliteratur
„ Palästina , daS Land der
TageSfragen , Krieg - lüeratur , Ostjudenvroblem : IV . Jüdische
Verheißung eurer Väter , die Wiege einer ältesten Informiert IcÖSten lOS und fortlaufend -
Wissenschaft : V . Bibliophile Ausgaben . Geschenkbücher ; V ! , Jugend¬
Kulturen , durch dir Türken zu einer Wüstenei herunter¬ bewegung ; vH . Belletristik ; VIII . Musikalien . Die Zusendung Verlag und Bucliliandlung für Fachwissenschaften . I
gebracht , wurde , dank der bewunderungswürdigen Ener¬ deS KatalogeS erfolgt kostenlos durch Buchhandlung R . Löwit ,
gie und dem demokratischen Geiste eurer Rasse , vvry Versandtabteilung , Wien , l . Fleischmarkt 1. Ignatz Rippe !
Neuem ein Brennpunkt der Renaissance , des Wohl¬ Et » « euer Strautz . Richard Strauß hat sein neues Wien , I. Grünangergasse 1 (Telephon 8326)
standes , des Lichtes , der Treffpunkt dreier Religionen Werk . Die Frau ohne Schatten " der Wiener Oper zur Urauf¬
führung überlassen . Postkarte oder Telephonanruf mit Angabe des Interessen¬
und dreier Zivilisationen : der hebräischen , der arabischen
AquareK - Russtekrmg km Künstlevhäu ». Gestern
gebietes genügt , um informiert w . werden .
und der eumopäischen , das Symbol der Herrschaft des
fand die Eröffnung der XXXIII . Aqmrell - Ausftelluns im
Friedens und der Eintracht unter den Menschen werden . Künstlerhaus statt . « >» » » » » » »» » » «
Der erste Redner , der soz . Abg . Franeese «
Area
blick auf
leitete
die
die
Entwicklung
Sitzung mit
der
einem
Demokratie
historischen
in Italien
Rück¬
Spsrt .
ein , welche es nunmehr als ihre Pflicht ansehe , dem
jüdischen Volke in der Erreichung seiner begründeten Tagblatt in Jüdlocher Sprache .

Forderungen in Palästina zur Seite


D 'e * Wettspiele wurden wegen der schlechte » Die „ Jüdische Morgenpost * informiert eingehend
zu steehn .
Dodenvtchaluüije ausnahmslos abgesagt . über alle Fragen der jüdischen sowie der allgemeinen
Dante Latte s sprach namens der italienischen
Der jüdische Sportklub „ Hsgibsv *,
Politik und zählt die angesehensten Publizisten zu ihren
Juden dem Mkeu , hat Mitarbeitern .
italienischen Volke den Dank dafür aus ,
seinen Namen in „ Kadirnab " geändert . Man . dürste kaum
baß es , getreu seinen Prinzipien nunmehr auch , die Abonnement : Monatlich K 6 . — , ■‘ /Jährig K 18 . — ,
Machen , wenn man dem Verein , in welchem mehrere che *
gerechte Sache des ‘/Jährig IC 36 .— , ganzjährig IC 72 . — .
jüdischen .Volkes , zu seiner eigenen malrge Hakoahner die Führung innehaben , eine gute Zukunft
, mache . voraussagt .
„ JÜDISCHE MORGENPOST *
j Der gewesene Minister Senator Nus fink erläu - Die schweizerische « FutzbaKer beteiligen sich eifrig an • Wien , II . Taborstrasse 52 B , Telephon Nr . 40 ,052 .
Kuterte in seiner , mit großem der Hilfsaktion sür Wien , sie verweisen in ihrem Aufruf , aus die
Beifall aufgenommenen »« ■• ■• • « • ui I « « • * HMII «• '
gastfreundliche Aufnahme , die sie nn Vorjahre in Wien ge -
Rede das zionistische Programm vom geschichtlichen ,
philosophischen und völkerrechtlichen Gesichtspunkte und
*mriden haben . „ „ _
Leichtathletik .
führte unter anderem auS : SportfLrderrrng durch die Wiener Gemekudever -
, Ma8 find die Juden ? Sind sie bloß eine Re¬ waltung . Am 17 . d . M . fand im Rathaus eine Beratung statt , y ti
ligion , ' die der außer den Vertretern der Gemeinde Wien auch die Abge¬
sich mit den Zielen und den
einer Konfession absindet , oder find sie nicht
Grundsätzen
vielmehr
sandten der einzelnen Sportverbändc beiwohnten . Nach Erledigung Zentrals ; W !öü , !. WenJarlorf . 4 °Filialsm
Nation mit spezifischen Schöpfungen und ihrem bewun¬
verschiedener
sind , wurde
Fragen , die
eingehend über
für den Pferdesport
die Errichtung eines
von Bedeutung
Stadions ge¬
Krakan , Lsmliarg , Sianislaüs , CzsrasHäti
derungswürdigen Anteil an der Zivilisation der Welt ? sprochen , wobei verschiedme Projekte — eines in Döbling , un
Es gibt keine jüdische Religion Prater mrd iu Stadlau — in Erwägung gezogen wurden .
ohne jüdische Nationali¬
Schließlich wurde die Erledigung der Plätzfrage — die Spsrt -
tät . daS heißt , eine unlösliche Verbindung von reli¬
leute waren fast « » stimmig für das PratrrProM — dem Stadt -
giöser , politischer und nationaler Freiheit . Die Religion - hauamt Übertrages - YoK »hroaldigst Bericht erstatten soll .
Jüdische Zeittirrgs - und VcdiKfchast m , b. H
Israels ist wertlos und unrettbar verloren , wenn sie . Verantwortlicher Redakteur : ThevLsv F -risdOers . j
Die nächsten olympischen Spiele . Von dm un ^ raleu
« icht mit der Rettung der jüdischen Rationalität Hand Staaten werden in der letzt « : Zeit energische Schritte unter¬ Buchdrucker « » . V .- A . Ignaz Steinm « « u , . K . m . b. H .
irr Land üeüi - - nommen . mn die Abhaltung der » lympischm ,
Spiele für da - antwortlich « : Leiter Hanr FolLev ), Me y . _ J