Sie sind auf Seite 1von 22

Risikomanagement Lawine

ÖLawinenarten
ÖLawinenauslösung

1
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3 Schnee- und Lawinenkunde | 2008 1 03.2007
Die Lockerschneelawine

• Punktförmiger
Anriss
• Birnenförmige
Sturzbahn

• Auslösung von
oben

• 35° bis 45°

2
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 2 03.2007
Die Schneebrettlawine

• Linienförmiger Anriss
• Schlagartiges Abgleiten des
gesamten Schneebrettes
• > 30°
3
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 3 03.2007
Voraussetzungen - Schneebrettauslösung

• Gebundene Schneeschicht

• Schlechte Bindung zur


darunter liegenden Schicht
4
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 4 03.2007
Lockerschnee- oder Schneebrettlawine

6
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 6 03.2007
Lockerschnee- oder Schneebrettlawine

7
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 7 03.2007
Lockerschnee- oder Schneebrettlawine

Nougat-Sahnecremetorte
(Schneebrett-Torte)

8
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 8 03.2007
Lockerschnee- oder Schneebrettlawine

9
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 9 03.2007
Lockerschnee- oder Schneebrettlawine

Streusel-Sahnecremetorte
(Lockerschnee-Torte)

10
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.1 Lawinenarten | 2008 10 03.2007
Stabilitätsunterschiede in der Schneedecke

Es können sich unterschiedliche Festigkeiten


in der Schneedecke ergeben

mittel
fest
fest
mittel
fest sehr
schwach
mittel
mittel

schwach fest
fest

fest mittel
schwach

11
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 11 03.2007
Stabilitätsunterschiede in der Schneedecke

Die Einflussfaktoren

Wetter Gelände
• Wind • Exposition
• Niederschlag • Hangneigung
• Temperatur und Strahlung • Geländeform
12
12 03.2007
Auslösung von Schneebrettlawinen

Schwachschichten/Gleitflächen
• Altschneeoberfläche • Graupelschicht
• Harsch-/Eislamelle • Unterschiedlich „alte“ Neuschnee-
• Oberflächenreif schichten
• Schwimmschnee

13
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 13 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

• Skifahrer trifft Schwachstelle „Hotspot“

14
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 14 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

• Skifahrer trifft Schwachstelle „Hotspot“


• Scherriss breitet sich aus

15
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 15 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

• Skifahrer trifft Schwachstelle „Hotspot“


• Scherriss breitet sich aus
• Schneebrett gleitet ab!

16
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 16 03.2007
Schneebrettauslösung durch Skifahrer

Belastungen der Schneedecke durch den


Skifahrer

Aufstieg, Spitzkehre, Schwung trifft die Bereich Spitzkehre und


Schwungeinleitung Schwachstelle Schwungeinleitung
Î keine Auslösung! Î Auslösung! ebenfalls erfasst!
17
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 17 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

Die Druckverteilung in der Schneedecke


• Druck nimmt mit der Tiefe ab
• Dicke Schichten schwerer auslösbar als dünne!

> bündelt den Druck


> höhere punktuelle
Weicher Belastung in der Tiefe
Schnee > leicht auslösbar

18
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 18 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

Die Druckverteilung in der Schneedecke


• Druck nimmt mit der Tiefe ab
• Dicke Schichten schwerer auslösbar als dünne!

> verteilt den Druck

Harter Schnee > geringe punktuelle


Belastung in der Tiefe

> Dicke, harte Schichten


nur schwer auslösbar

19
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 19 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

Die Druckverteilung in der Schneedecke


• Druck nimmt mit der Tiefe ab
• Dicke Schichten schwerer auslösbar als dünne!

> verteilt den Druck


im Oberflächenbereich
Harte
> abgeschwächte
Deckschicht Belastung in der Tiefe

20
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 20 03.2007
Schneebrettauslösung durch Wintersportler

Die Belastung der Schneedecke durch den


Freerider beim Aufstieg
und Abfahrt
Spitzkehre:
2-3 x Körpergewicht

Kurzschwung:
Aufstieg: 4-5 x Körpergewicht
1-2 x Körpergewicht

Sturz:
6-7 x Körpergewicht

21
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 21 03.2007
Auslösung von Schneebrettlawinen

Fernauslösung
” Ab Gefahrenstufe 4 > große lokale Schneebrettgefahr
” Eindeutiges Alarmzeichen!

23
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 23 03.2007
Auslösung von Schneebrettlawinen

Fernauslösung
” Ab Gefahrenstufe 4 > große lokale Schneebrettgefahr
” Eindeutiges Alarmzeichen!

24
Basisausbildung | Bergsteigen Winter | 2.3.2 Schneebrettauslösung | 2008 24 03.2007