Sie sind auf Seite 1von 3

UNTERRICHTSENTWURF

Lehrerin:
Schule:
Fach: Deutsch als Fremdsprache, L2
Klasse: 5B, 1. Studienjahr
Thema: Schulsachen
Lehrverfahren: Gemischter Unterricht (Festigung und Vermittlung von neuen Kenntnissen)
Dauer: 1 Unterrichtseinheit
Datum:
Didaktische Zielsetzungen:
1. Kontrolle der angeeigneten Lerneinheiten;
2. Reaktivierung einiger lexikalischen und grammatikalischen Einheiten, die zur Lösung
neuer Aufgaben nötig sind;
3. Einführung und Präsentation des neuen Grammatikthemas (die Pluralform);
4. Einübung der neuen Strukturen in verschiedenen Situationen;
5. Entwicklung der Hörfähigkeit;
6. Festigung der neuen Lerneinheit.
Lernziele
Am Ende des Deutschunterrichts sollen die Schüler:
 wissen: einen neuen Wortschatz zum Thema „Schulsachen“ und „Schule“; die Regel
zur richtigen Verwendung der Pluralform;
 können: das Thema „Schulsachen“ und „Schule“ richtig besprechen; sich richtig
schriftlich und mündlich ausdrücken; den neuen Wortschatz in verschiedenen
Situationen anwenden; die Pluralform richtig schriftlich und mündlich anwenden;
 wollen: ihre Interessen erregen; ihre Mitteilungsfähigkeiten in der deutschen Sprache
entwickeln; Handlungen, Haltungen und Redeweisen übernehmen;
 fühlen: Spaß am Deutschlernen; Spaß an Schulsachen; Spaß an der Schule;

Methoden:
 Unterrichtsgespräch
 Übungen
 Partnerarbeit
 Induktiv-deduktive Methode
 Hörverstehen
 Brainstorming

Evaluation:
 mündlich
 schriftlich

1
STUNDENPLAN
Lernphase Ziel Zeit Lernaktivitäten Sozialform Mater

Einführung Kontrolle der HA 5 S. begrüßen die Lehrerin; S. Plenum Deutsc


lesen die HA vor.

Interesse wecken Lust auf das 5 Brainstorming „Schulsachen” - Moderation


Thema wecken jeder S. kommt an die Tafel durch die L.
und schreibt ein Nomen zum
Vorwissen Thema „Schulsachen“
aktivieren (Singular); S. notieren alles ins
Heft.
Präsentation Situation 5 S. verfolgen die Erklärungen Moderation Deutsc
verstehen der L.; S. lesen laut die durch die L. S. 63 -
Pluralformen; S. notieren die Gramm
Pluralformen der Nomen ins
Heft.
Übungsphase Entwicklung der 10 S. hören einen kurzen Dialog Einzelarbeit Deutsc
Hörfähigkeit im Schreibwarenladen zu; S. Plenum S. 63,
ergänzen die Tabelle mit 4
Informationen aus dem
Hörtext; S. machen eine Liste
und beantworten die Fragen:
Was möchte das Mädchen?
Wie viel möchte das Mädchen?
Was hat der Verkäufer?
S. präsentieren ihre Ergebnisse
im Plenum.
Arbeit
Üben der neuen 10 S. bekommen Arbeitsblätter Einzelarbeit „Die
Kenntnisse und lösen die Übungen; S. Plenum Pluralf
müssen die Wörter und ihre
Pluralform richtig schreiben,
die passende Pluralform
identifizieren und die
Schulsachen markieren; S.
präsentieren ihre Ergebnisse im
Plenum.
Arbeit
10 Spiel „Welche Schulsachen Partnerarbeit „Die
befinden sich in deiner Pluralf
Schultasche?” - S. benutzen
Realien; S. arbeiten zu zweit,
nennen und zeigen ihre
Schulsachen.
Lernzielkontrolle Hausaufgabe 5 S. bekommen Feedback. Moderation Deutsc
Bewertung der S. notieren die HA. durch die L.
Schülerleistungen

2
3