Sie sind auf Seite 1von 212

Das

Die SONNTAGS-Familien bitten zu Tisch:

s-Kochbuch
Über 90 leckere Rezepte von SONNTAG-Mitarbeitern
für SONNTAG-Mitarbeiter. Entdecken, nachkochen,
genießen – wir wünschen guten Appetit!
s-
Kochbuch

Das
Das
s-
Kochbuch
Die SONNTAGS-Familien
bitten zu Tisch:
Leckere Rezepte zum
Nachkochen und Genießen

Zu Beginn unseres 80. Jubi- In unserem Unternehmen spielen Nur dort, wo die Qualität für den
läumsjahres beschlossen wir, der einzelne Mitarbeiter und das Druck nicht ausreichend war, wur-
keine klassische Festschrift zu ganze Team schon seit 80 Jahren den die Rezepte neu erfasst bzw.
veröffentlichen, sondern etwas eine wichtige Rolle. Wir freuen uns, die Fotos ersetzt.
zu schaffen, das uns alle immer dass wir bei unseren Mitarbeitern
wieder an den runden Geburtstag in die Kochtöpfe schauen dürfen Kochen und Essen bedeutet
erinnert: Ein „SONNTAGS-Koch- und dieses außergewöhnliche Genuss, gemeinsames Erleben,
buch“ sollte es werden, in dem Kochbuch entstanden ist. Es eröff- menschliches Mit- und Füreinan-
unsere Mitarbeiter ihre liebsten net die Chance, eine neue Seite bei der. In diesem Sinne wünschen wir
Familienrezepte zum Nachkochen den Kollegen zu entdecken: ihre Ihnen viel Spaß beim Entdecken,
für ihre Kollegen veröffentlichen. Lieblingsgerichte kennenzulernen, Nachkochen und Genießen.
Aus der Idee wurde Wirklichkeit sie nachzukochen und sozusagen
und dieses über 200 Seiten starke bei den Menschen, mit denen man Guten Appetit!
Buch mit 93 Originalgerichten arbeitet, am Tisch zu sitzen.
von SONNTAG-Familien!
Wir bedanken uns herzlich für die
vielen Rezepte, Fotos und Zeich-
nungen, die eingeschickt wurden.
Wo immer möglich haben wir die
Originale verwendet.

Bernd Sonntag Marion Sonntag Iris Sonntag


Inhalt

Vorspeisen & Beilagen 6/7


Pizza-Schnecken Marion Christ 8/9
Oliven-Windbeutel mit Advocadomus Gisela Ewald 10
Pikant gefüllte Hörnchen Gisela Ewald 11
Büsumer Krabbenbrot Holger Hanjohr 12 / 13
Jochers Spätzle-Rezept Christian Jocher 14 / 15
Erdäpfel-Soufflé mit Tomatenschaum Franz-Josef Kaiser 16 / 17
Lieblings-Flammkuchen mit Kürbis und Birnen Annette Reuter 18 / 19
Schafskäse im Ofen überbacken Harald Weyh 20 / 21
Carpaccio à la Jörg Jörg Zimmermann 22 / 23

Suppen & Eintöpfe 24 / 25


Soljanka Manja und Heiko Andres 26 / 27
Kartoffelsuppe Gisela Ewald 28 / 29
Lauchcremesuppe Gerd Knebel 30 / 31
Kartoffelsuppe Maurice Legrand 32 / 33
Cachupa Rica Robert Rötsch 34 / 35
Möhren-Ingwer-Suppe Marion Sonntag 36 / 37
Pfirsich-Thymiansuppe und Apfel-Maronisuppe Josef und Trudi Sonntag 38 / 39
Bratwursteintopf Klaus-Dieter Watzig 40 / 41

Salate 42 / 43
Salada Russa Manuel da Costa Oliveira 44 / 45
Tortellinisalat Gisela Ewald 46 / 47
Schichtsalat und Chinakohl-Salat Maurice Legrand 48 / 49
Salat mit Hähnchen Werner Link 50 / 51
Schichtsalat Ingo Zierold 52 / 53

Aufläufe 54 / 55
Döppekuchen mit Apfelmus Klaus Augel 56 / 57
Kartoffelgratin mit Hackfleisch Manuela Desoye 58 / 59
Schinken-Hackfleisch-Rouladen Gisela Ewald 60 / 61
Schnitzel-Auflauf Andreas Schneider 62 / 63
Berliner Bulettenauflauf Thomas Scholz 64 / 65
Nudeln mit Schinken & Champignons Maximilian Vogt 66 / 67
Hirtentopf Patricia Wegner 68 / 69
Vegetarisch 70 / 71
Tomatensoße „spezial“ & „Zebra“ Nudeln Fabian Boos &
Christian Christ 72/ 73
Kartoffel-Zucchini-Gratin Hiltrud Groß 74 / 75
Mehlklöße, altes Rezept Andrea Kasper 76 / 77
Kartoffel-Raspelkuchen Daniel Schwaiger 78 / 79
Tomaten-Zucchini-Pfanne mit Feta & Reis Alexandra Veitenheimer 80 / 81

Fisch & Meeresfrüchte 82 / 83


Scampi „Buzara“ Andelka Boskovic 84 / 85
Geräucherte Forellen Wolfgang Rühl 86 / 87

Fleischgerichte 88 / 89
Schweinefilet im Blätterteig Markus Bauernfeind 90 / 91
Leber-Zwiebel-Pfanne und Turiner Lauchtopf Volker Boos 92 / 93
Hähnchenbrust in Tomatensoße Manuela Desoye 94 / 95
Jägerkrüstchen Gisela Ewald 96 / 97
Mein Pfundstopf Jörg Hebold 98 / 99
„Gefillte Klees“ Frank Hennig 100/101
Toskanische Schinken-Hackröllchen Martin Herz 102/103
Leckeres Hühnchenbrustfilet mit Ofenkartoffeln Sabrina Horn 104/105
Chili con Carne Michael Horzella 106/107
Hackfleischpizza Kai Jakobi 108/109
Jochers Schweinebraten Christian Jocher 110/111
Lammrückenfilet mit Blattspinat
im Blätterteigmantel Franz-Josef Kaiser 112/113
Brasilianischer Rahmbraten Daniel Klein 114/115
Schlemmertopf Gerd Knebel 116/117
Indisches Huhn „Monty Python“ Mario Noch 118/119
Hunsrücker Spießbraten „nach altem
Familienrezept“ Klaus Reuter 120/121
Rouladen mit Kartoffelpüree und Rotkohl Alexandra Seus 122/123
Boeuf Bourgignon mit Kartoffelpüree Bernd Sonntag 124/125
Wok-Filetspitzen mit süß-saurer Soße Tanja Volk 126/127
Hähnchen süß-sauer Heiko Wetzler 128/129
Inhalt

Desserts 130/131
Mandarinen-Quark mit Mandelkrokant Klaus Augel 132/133
Müslinachtisch u. Tiramisu Gisela Ewald 134/135
Trauben-Krokant-Creme Engelbert Jakobs 136/137
Arme Ritter Andrea Kasper 138
Himbeer-Baiser Horst Maus 139
Weißes Mousse Heiko Wetzler 140/141

Kuchen & Torten 142/143


Feuerwehr-Kuchen Klaus Augel 144/145
Käsekuchen Ute Busch 146/147
Falscher Schwarzwälder Ute Busch 148/149
Kirschkuchen in der Waffel Edeltrud Christ 150/151
Windbeuteltorte Gisela Ewald 152/153
Nussecken Timo Franzmann 154/155
Cappuccino-Creme-Torte Timo Franzmann 156/157
Leckere Muffins Steven Grabe 158/159
Quarktorte Jörg Hebold 160/161
Obst-Krümeltorte Michael Horzella 162/163
Irischer Fruchtkuchen Christian Jocher 164/165
Schneller „Humbe-Kuche“ Christian Jocher 166/167
Mein Hefezopf Ellen Keßler 168/169
Käsekuchen mit Streusel Florian Roos 170/171
Philadelphiatorte Andreas Schneider 172/173
Apfelkuchen „sehr fein“ Kerstin Skrandies 174/175
Käsekuchen „à la Labbi“ Iris Sonntag 176/177
Mein Hefezopf Elke Vogt 178/179
Leckerer Nusskranz Karin Weyand-Korn 180/181
Diverse Kuchen Ingo Zierold 182/183
Schoko-Eierlikörkuchen und
Mandarinenversinkkuchen Ingo Zierold 184/185
Gebäck & Pralinen 186/187
Spritzgebäck Klaus Augel 188/189
Weihnachtsplätzchen Alfons Bongard 190/191
Biscotti di Prato Nicole Brockamp 192/193
Dresdner Christstollen Franz-Josef Kaiser 194/195
Weiße Rumkugeln und Honigbrot-Rumkugeln Steve Lilienthal 196/197

Getränke 198/199
Caipirinha-Bowle Klaus Augel 200/201
Zitronenlimonade Nicole Brockamp 202/203

Viel Spaß
beim Kochen!
6
Vorspeisen & Beilagen
7
Vorspeisen & Beilagen

Vorspeisen
& Beilagen
8
Vorspeisen & Beilagen

Marion Christ
Pizza-Schnecken

Zutaten Zubereitung
1 Rolle Blätterteig aus dem Ofen vorheizen, ca. 220 °C.
Kühlregal
Tomatenmark Blätterteig auseinander rollen, kurz
dünn geschnittene Salami, mit dem Nudelholz drüberrollen.
gekochten Schinken oder
auch Thunfisch Dann den Teig mit Tomatenmark
geriebener Käse bestreichen, geriebenen Käse darü-
ber streuen.

Mit Salami, gekochtem Schinken


oder Thunfisch belegen.

Teig der Länge nach einrollen und


in ca. 1 cm breite Scheiben schnei-
den, aufs Backblech legen.

Pizza-Schnecken in den Ofen schie-


ben und ca. 10 – 15 Min. backen.

Belag bzw. Füllung kann ganz nach


Geschmack und Phantasie verän-
Marion Christ, dert werden.
Telefonzentrale
9
Vorspeisen & Beilagen

Originalfoto
10
Vorspeisen & Beilagen

Gisela Ewald
Olivenwindbeutel
mit Avocadomus

Für 40 Stück Zubereitung


Für den Teig In einem Topf 1/4 Liter Wasser Die Avocados mit Zitronensaft und
50 g Butter oder Margarine mit Fett und Salz aufkochen. Das Frischkäse pürieren, salzen und
1/4 TL Salz Mehl auf einmal hinzugeben, bei pfeffern. Das Mus großzügig auf die
150 g Mehl schwächster Hitze mit dem Knet- unteren Hälften der Windbeutel
3 Eier haken des Handrührgerätes rühren, verteilen.
Fett und Mehl für bis sich der Teig als Kloß vom
das Blech Topfboden löst. Sofort 1 Ei unter- Basilikumblättchen abzupfen,
rühren, Teig etwas abkühlen lassen, Oliven in Scheibchen schneiden
Für die Füllung dann die restlichen Eier nach und und beides auf der Creme verteilen.
2 reife Avocados, nach unterrühren. Dann die oberen Hälften der Wind-
entkernt und geschält beutel daraufsetzen.
1 Zitrone, entsaften Den Backofen auf 200 °C vorhei-
200 g Frischkäse zen. Den Teig durch einen Spritz- Zubereitungszeit: 60 Minuten
Salz beutel (große Tülle) oder mit zwei
Pfeffer, frisch gemahlen Teelöffeln als walnussgroße Por-
1 Bd Basilikum tionen auf ein gefettetes und mit
100 g grüne Oliven, ohne Stein Mehl bestäubtes Backblech setzen.
Windbeutel ca. 25 Minuten backen,
herausnehmen, noch heiß quer auf-
schneiden, abkühlen lassen.

Tipp: Brandteig geht beim Backen besonders gut auf,


wenn man eine Tasse mit Wasser mit in den Ofen stellt.
11
Vorspeisen & Beilagen

Gisela Ewald
Pikant gefüllte Hörnchen

Für 18 Stück Zubereitung


Für den Teig Hefe zerbröckeln und in lauwarmer Für die erste Füllung Zwiebel
30 g Hefe Milch auflösen. 500 g Mehl, 1 TL schälen und würfeln. Thunfisch
1/4 L Milch Salz, 60 g Butter, Ei und aufgelös- zerpflücken. Petersilie hacken.
550 g Mehl te Hefe nach und nach zu einem Alles mit den Kapern mischen.
Salz glatten Teig verarbeiten. Restliche
260 g Butter Butter und Mehl verkneten, auf Für die zweite Füllung Tomaten
1 Ei Backpapier zu einer Platte von überbrühen, häuten, entkernen und
Mehl zum Ausrollen 15 x 18 cm ausstreichen. Den Teig würfeln. Käse zerbröckeln, Basili-
1 Eigelb über Nacht kalt stellen. kum hacken, Tomaten, Käse und
Basilikum mischen.
Für die Füllung Hefeteig auf einer bemehlten
1 Zwiebel Arbeitsfläche zu einer Größe von Füllungen mit Salz und Pfeffer
1 Do Thunfisch im eigenen Saft 20 x 32 cm ausrollen. Ränder mit würzen.
1/2 Bd Petersilie verquirltem Eigelb bestreichen.
1 EL Kapern Butterplatte im Teigeinschlagen, Teig ausrollen und 18 Dreiecke
3 Tomaten Ränder gut andrücken. daraus schneiden. Füllungen auf
100 g Schafskäse je 9 Teigstücke geben und zu Hörn-
10 – 12 Basilikumblätter Teig zum Rechteck (20 x 45 cm) chen aufrollen. Im vorgeheizten
frisch gemahlener Pfeffer ausrollen. Seiten zur Mitte ein- Ofen 20 Minuten backen.
schlagen, sodass 3 Schichten
entstehen. Teig 30 Minuten kalt Zubereitungszeit: 45 Minuten
stellen. Wie beschrieben noch
zweimal ausrollen und wieder
zusammmenlegen.
Gisela Ewald,
Buchhaltung
Ofen auf 200 °C vorheizen.
12
Vorspeisen & Beilagen

Holger Hanjohr
Büsumer Krabbenbrot

Holger Hanjohr,
Polier Originalfoto
13
Vorspeisen & Beilagen
14
Vorspeisen & Beilagen

Christian Jocher
Jochers Spätzle-Rezept

Für 4 Personen Zubereitung


500 g Mehl Alle Zutaten in eine große Schüs- Die Spätzle sind fertig, wenn sie
5 Eier sel geben und mit einem Holzlöffel wieder an die Oberfläche kommen.
200 ml (ca.) Mineralwasser (geht auch mit einem Handrührer Jetzt mit dem Schaumlöffel raus-
1 Pr Salz mit Knethaken) solange verrühren, fischen, kurz ins kalte Wasser legen
bis der Teig zäh vom Löffel fließt. und schließlich ins Sieb geben.

Einen großen Topf mit Salz zum Nachdem der ganze Teig durch-
Kochen bringen (ein großes Messer gedrückt ist, das Wasser nochmals
daneben legen). zum Kochen bringen und damit die
ganzen Spätzle übergießen.
Außerdem eine große Schüssel
mit kaltem Wasser füllen und ein Dazu passt jede Art von Fleisch
Sieb bereit stellen. mit viel Soße.

Wenn das Wasser kocht, die


Spätzlemaschine etwa 3/4 voll
füllen, auf den Rand des kochenden
Topfes stellen und gleichmäßig den
Teig ins kochende Wasser drücken,
mit dem Messer den Teig an der
Maschine abschneiden und die
Christian Jocher, Hitze etwas reduzieren.
Polier
15
Vorspeisen & Beilagen
16
Vorspeisen & Beilagen

Franz-Josef Kaiser
Erdäpfel-Soufflé mit
Tomatenschaum

Zutaten Zubereitung
150 g Kartoffeln, Die geschälten und geviertelten Für den Tomatenschaum Zwiebel
mehligkochende Sorte Kartoffeln in leicht gesalzenem in etwas Butter andünsten, Toma-
60 g Butter Wasser etwa 20 Minuten gar ko- tenmark hinzugeben, mit etwas
6 Eier chen. Das Wasser abgießen, die Pfeffer, Salz und Rosmarin würzen,
150 g Speisequark Kartoffeln etwas ausdampfen geschlagene Sahne untermischen.
50 g Zwiebelwürfel lassen und durch eine Presse oder
20 g Butter ein Sieb treiben. Die Butter schmel- Das Soufflé nach der vorgegebe-
3 EL Tomatenmark zen, zur Kartoffelmasse geben und nen Zeit aus dem Ofen nehmen
150 g geschlagene Sahne abkühlen lassen. Eier trennen, die und vorsichtig stürzen. Sehr heiß
Pfeffer Eigelbe mit dem Quark mischen servieren, da es schnell wieder
Salz und unter die Kartoffelmasse men- zusammenfallen kann.
Rosmarin gen. Vier Auflaufförmchen mit
Butter auspinseln und mit Mehl be-
stäuben. Den Ofen auf etwa 180 °C
vorheizen. In eine flache, feuerfeste
Form etwas Wasser gießen und
zum Kochen bringen. Die Eiweiße
mit einer Prise Salz, dem Zucker
und etwas Zitronensaft cremig
schlagen (nicht zu fest). Nun den
Schnee unter die Kartoffelmasse
heben und die Förmchen zu drei Franz-Josef Kaiser,
Viertel mit der Soufflémasse fül- Polier
len. Die Förmchen in die wasserge-
füllte, feuerfeste Form stellen und
im Ofen auf der untersten Schiene
etwa 20 Minuten backen.
17
Vorspeisen & Beilagen
18
Vorspeisen & Beilagen

Annette Reuter
Lieblings-Flammkuchen
mit Kürbis & Birnen

Zutaten Zubereitung
Für den Teig: Die Hefe in einen Messbecher Teig auf einer bemehlten Fläche
15 g frische Hefe krümeln und das Wasser, Zucker zu 2 Fladen formen. Je 1 Fladen
1 EL Olivenöl und Olivenöl hinzufügen. Rühren, auf ein mit Backpapier ausgelegtes
250 ml lauwarmes Wasser bis sich die Hefe aufgelöst hat und Backblech setzen. Fladen mit
1 Pr Zucker 10 Minuten stehen lassen, bis die Schmand bestreichen, mit Kürbis-
400 g Mehl Mischung zu schäumen beginnt. scheiben, Zwiebel, und Birnenspal-
1/2 EL Salz ten belegen. Kürbiskerne, Käse und
Mehl und Salz in die Meng- Speck darüber streuen. Mit Salz
Für den Belag: schüssel geben und vermischen. und Pfeffer würzen.
200 g Hokkaido-Kürbis Den Knethaken aufsetzen und die
1 rote Zwiebel Hefemischung nach und nach Ersten Fladen im Ofen im unteren
100 g Bergkäse beigeben. 1 Minute kneten bis der Drittel ca. 20 Minuten backen.
100 g Bacon Teig eine Kugel formt. Zweiten ebenso backen.
1 Birne Flammkuchen zum Servieren mit
200 g Schmand Mit einem feuchten Geschirrtuch Majoranblättchen bestreuen.
Kürbiskerne abdecken und an einer warmen
Salz Stelle 1 Stunde aufgehen lassen. ... und dazu ein Glas Federweißer –
Pfeffer lasst es Euch schmecken!
2 EL frische Majoranblättchen Kürbis waschen, entkernen und das
Fruchtfleisch in dünne Scheiben
hobeln (Schale kann dranbleiben).

Zwiebel abziehen, in dünne Schei-


ben schneiden, Käse reiben. Speck
in 1 cm breite Streifen schneiden.
Annette Reuter,
Birne waschen, Kerngehäuse ent- Sekretariat
fernen. Fruchtfleisch in dünne
Spalten schneiden. Backofen auf
250 °C vorheizen.
19
Vorspeisen & Beilagen

Originalfoto
20
Vorspeisen & Beilagen

Harald Weyh
Schafskäse im Ofen
überbacken

Für 2 Personen Zubereitung


2 Sch Schafskäse Den Schafskäse in eine leicht
2 Tomaten geölte, feuerfeste Form legen.
1 Paprikaschote
2 Zwiebeln Die Tomaten und Zwiebeln
1 Knoblauchzehe würfeln, die Paprika in feine
4 Peperoni, mild Streifen schneiden. Die Peperoni
Olivenöl in feine Ringe schneiden und den
Kräuter der Provence Knoblauch in kleine Würfel
Salz und Pfeffer schneiden.

Das alles um den Schafskäse


verteilen und mit Salz und Pfeffer
würzen.

Darüber die Kräuter streuen


und das ganze für 30 Minuten
bei 220 °C in den vorgeheizten
Backofen.

Dazu schmeckt Baguettebrot und


kann als Vor- oder Hauptspeise
Harald Weyh, genutzt werden.
Maschinist
Guten Appetit
wünscht Harald Weyh
21
Vorspeisen & Beilagen

Originalfoto
22
Vorspeisen & Beilagen

Jörg Zimmermann
Carpaccio à la Jörg

Für 4 Personen Zubereitung


125 g Rucola Rucola waschen und auf 4 Teller
160 g Rinderfilet hauchdünn verteilen.
geschnitten
(Tiefkühltheke) Hauchdünnes rohes Rinderfilet
1 Zitrone darüber auslegen. Mit viel Olivenöl,
4 große Champignons Zitrone und gemahlenem Pfeffer
Stangensellerie beträufeln.

Stangensellerie in ca. 5 mm
breite Scheiben schneiden und
nach Geschmack verteilen

Champignons putzen, waschen,


roh in Scheiben schneiden und am
Tellerrand garnieren.

Das Ganze mit Parmesanscheiben


aus dem Käsehobel bedecken.

Guten Appetit!

Jörg Zimmermann,
Projektleitung
23
Vorspeisen & Beilagen

Originalfoto
24
Suppen & Eintöpfe
25
Suppen & Eintöpfe

Suppen & Eintöpfe


26
Suppen & Eintöpfe

Manja & Heiko Andres


Heiko Andres,

Soljanka Projektleitung

Manja Andres,
Mitarbeiterin
Technik

Für 4 Personen Zubereitung


1000 g Wurst (Schinkenwurst, Wurst, Zwiebeln, Paprika und Mit Ketchup, Tomatenmark, Salz,
Kochsalami, Jagdwurst, Gurken in Würfel oder Streifen Pfeffer, Paprikapulver, Pimentkör-
Lyoner) man kann auch schneiden, ganz nach Ihrem nern und Lorbeerblättern ganz
zur Hälfte Kassler oder Belieben. nach Geschmack würzen.
Würstchen nehmen was
halt der Kühlschrank so Die Wurst wird nun in einem Die Zutaten nun ca. 1 Stunde
her gibt entsprechend großen Topf oder köcheln lassen.
3–4 große Zwiebeln Bräter schön braun angebraten.
4 rote Paprikaschoten Nun die Soljanka abschmecken
oder Wenn die Wurst eine schöne aber vorsichtig sein mit dem Salz
1 Gl Letscho (bekommt man Farbe und damit auch Brataromen da die Wurst schon Salz enthält.
im EDEKA oder Globus, angenommen hat geben Sie die
ist ein Spreewald Produkt) klein geschnittene Zwiebel, Paprika Die fertige Soljanka schmeckt
1 Gl Gurken (Süße Gürkchen und Gurke dazu. Keine grüne angerichtet mit einem Schuss
Schlemmertöpfchen von Paprika verwenden da diese Bitter- saure Sahne oder Creme fraiche
Kühne) stoffe enthält und der Suppe einen am besten.
1L Fleischbrühe bitteren Geschmack verleiht.
Ketchup und Tomatenmark
Salz, Pfeffer, Paprikapulver, Statt Paprika und Tomatenketchup
Pimentkörner (wenig) können Sie natürlich auch vorge-
1–2 Lorbeerblätter fertigtes Letscho verwenden.
Saure Sahne
oder Alles kurz anbraten und dann
Creme fraiche mit der Fleischbrühe und dem
Gurkenwasser ablöschen.
27
Suppen & Eintöpfe

Originalfotos

In der DDR nannte man die Suppe auch Restesuppe.


28
Suppen & Eintöpfe

Gisela Ewald
Kartoffelsuppe

Für 6 Personen Zubereitung


800 g Kartoffeln Die Kartoffeln schälen, waschen
2 Zwiebeln und würfeln.
1 Knoblauchzehe
500 g Lauch Die Zwiebln schälen, die Knob-
300 g Möhren lauchzehe fein würfeln.
2 EL Öl
1 L heiße Brühe Den Lauch und die Möhren
1/2 TL Salz waschen, putzen und in Scheiben
etwas Muskat und Majoran schneiden.

Das Öl in einem großen Topf


erhitzen (Stufe 2), das Gemüse
zufügen (keine Kartoffeln) und
5 Minuten anbraten (wenden).

Die Kartoffeln hinzufügen, Hitze


zurückdrehen.

Die heiße Brühe zugeben, zudecken


und 20 Minuten köcheln lassen.

Mit Salz, Muskat und Majoran


abschmecken, eventuell mit dem
Mixstab pürieren.

Gisela Ewald,
Buchhaltung
29
Suppen & Eintöpfe

Tipp: Wer es deftiger mag, gibt nach Belieben


Würstchen in die Kartoffelsuppe – lecker!
30
Suppen & Eintöpfe

Gerd Knebel
Lauchcremesuppe

Für 4 Personen Zubereitung


200 g Kartoffeln Kartoffeln schälen, waschen und Die Suppe mit den Pürierstab
1 Zwiebel fein würfeln. pürieren, nachwürzen und mit
3/4 L Gemüsebrühe Croutons und fein gehackter
Salz Den Lauch putzen, waschen und Petersilie anrichten.
Muskat in feine Scheiben schneiden.
2 Tomaten Dazu die Käse-Tomaten-Brote
4 Sch Knäckebrot Zwiebel abziehen und fein würfeln. servieren.
Pfeffer aus der Mühle
2 EL Teutoburger Raps-Kernöl Lauch und Zwiebel in einem
1 St Lauch Suppentopf in heißem Raps-Kernöl 372 kcal (1556 kJ)
0,2 L Sahne andünsten. Kartoffelstücke zugeben, 13,5 g Eiweiß
Pfeffer mit Brühe angießen, aufkochen. 23,5 g Fett
2 Sch Toastbrot Sahne zugießen, würzen und die 25,6 g Kohlenhydrate (2.1 BE)
Basilikum Suppe 20 Minuten kochen.
200 g körniger Frischkäse
fein gehackte Petersilie Inzwischen das Toastbrot rösten Viele Grüße & guten Appetit,
und würfeln. wünschen Sarah, Maria, Christine
& Gerd Knebel
Die Tomaten in Scheiben, Basili-
kum in feine Streifen schneiden.

Knäckebrote mit körnigem Frisch-


käse bestreichen, mit Tomaten-
scheiben belegen, mit Basilikum
und frisch gemahlenem schwarzen
Gerd Knebel,
Pfeffer würzen. Kalkulation
31
Suppen & Eintöpfe

Lauch enthält unter anderem Vitamin C, Vitamin K und Folsäure sowie die Mineralstoffe Kalium,
Calcium, Magnesium und die Spurenelemente Eisen und Mangan.
32
Suppen & Eintöpfe

Maurice Legrand
Kartoffelsuppe
Kartoffelsuppe
von     Maurice  Legrand  
 

Zutatenliste (für 2 Personen):

• 1  Zwiebel  
• 1  Päckchen  geräucherte  Speckwürfel  
• 750  gr.  Kartoffel  
• 400  ml  Gemüsebrühe  
• Salz  
• Pfeffer  aus  der  Mühle  
• Cayennepfeffer  
• Muskat  
• 300  ml  Buttermilch  
• ½  Bund  Schnittlauch  (alternativ  Tiefkühlschnittlauch)  

Zubereitung:

Die  Zwiebel  schälen,  fein  hacken  und  mit  den  Speckwürfeln  in  einen  Topf  kurz  anbraten.  

Die  Kartoffeln  schälen,  in  mundgerechte  Würfel  schneiden,  zum  Speck  und  den  Zwiebeln  
geben  und  kurz  mitschwitzen.  

Die  Gemüsebrühe  hinzugießen.  Das  Ganze  mit  Salz,  Pfeffer,  Cayennepfeffer  und  Muskat  
kräftig  würzen  und  bei  mäßiger  Hitze  15  –  20  Minuten  garen.  

Die  Hälfte  der  Kartoffeln  herausnehmen  (Zwischenlagern).  Die  restliche  Suppe  mit  der  
Küchenhexe  (oder  im  Mixer)  pürieren.  Die  restlichen  Kartoffeln  wieder  zufügen  und  mit  der  
Buttermilch  erneut  etwas  erhitzen.  

Die  Suppe  ggf.  nochmals  abschmecken,  anrichten  und  mit  dem  frisch  geschnitten  
Schnittlauch  ausdekorieren.   Maurice Legrand,
Kalkulation
 

Bon Appetit!  
33
Suppen & Eintöpfe
34
Suppen & Eintöpfe

Robert Rötsch
Cachupa Rica Robert Rötsch,
Baggerführer

Für 6 Personen Zubereitung Herkunft


200 g Maismehl In einen Topf 4-5 Liter Wasser Das Nationalgericht der kapver-
250 g weiße Trockenbohnen hineingeben und die Trocken- dischen Inseln ist die Cachupa, ein
2 grüne Bananen bohnen mindestens zwei Stunden Eintopf aus getrocknetem Mais,
1 große Kartoffel kochen. Dann das Maismehl Bohnen und Gemüse in verschiede-
1 große Süsskartoffel dazugeben, mit einem Suppen- nen Varianten. Cachupa wird in
1 grüne Paprika brühwürfel salzen und aufkochen. vielen kapverdianischen Familien
1 Karotte Das Gemüse und die Bananen täglich gegessen. Bei besonderen
2 Tomaten klein schneiden und mit den Anlässen und Feiern wird die
250 g Weisskohl Lorbeerblättern dazugeben. Cachupa oft mit Fleisch, Fisch oder
ein wenig Kürbis Wieder mindestens bei mittlerer portugiesischer Mettwurst gekocht.
(wenn Saison) Hitze eine halbe Stunde kochen. Dann wird sie „Cachupa Rica“,
250 g Fisch (es gibt da keine reiche Cachupa, genannt.
Vorlieben – wenn In einem weiteren Topf das
gewünscht, auch Geflügel Olivenöl erhitzen, Knoblauch und
und Mettwurst) Zwiebel kleinschneiden und anbra-
3 Lorbeerblätter ten, die grüne Paprika dazugeben
1 Zwiebel und mit ein wenig Wasser dünsten.
2 Knoblauchzehen Zuletzt den Fisch (Geflügel- und
(je nach Belieben) Mettwurststückchen) dazugeben
Suppenbrühwürfel und eine halbe Stunde alles ruhig
Olivenöl vor sich hin köcheln lassen.
Piment Fischer am Strand von Santa Maria, Sal, 2010

Chili Dann die beiden Töpfe zusammen-


mengen, mit Piment, Chili, Salz Kennengelernt in einem
und Pfeffer abschmecken und eine wunderbaren Urlaub auf der
gute halbe Stunde durchziehen Insel „SAL“ und natürlich zu
lassen. Hause ausprobiert!

Gutes Gelingen und „bom apetite“

wünschen
Robert Rötsch und Sabine.
35
Suppen & Eintöpfe

Die kapverdische Küche kennt kaum frisches Gemüse oder Obst.


Pflanzliche Kost besteht meist aus Mais, Süßkartoffeln, Bohnen, Maniok und Zwiebeln.
Bananen werden auf der Insel Santiago angebaut. Die kapverdische Küche besteht daher
hauptsächlich aus Fisch und Meeresfrüchten wie Thunfisch, Garoupa, Serra, Wahoo,
Schwertfisch, Makrelen, Tintenfisch, Garnelen und Langusten.
36
Suppen & Eintöpfe

Marion Sonntag
Möhren-Ingwer-Suppe
mit Zitronengras-Garnelen-Spießen

Für 4 Personen Zubereitung


Möhren-Ingwer-Suppe: Möhren-Ingwer-Suppe: Zitronengras-Garnelen-Spieße:
2 Schalotten
20 g Ingwer 1. 1.
500 g Möhren Die Schalotten und den frischen Den Knoblauch schälen und fein
2 EL Butter Ingwer schälen und in feine Wür- hacken. Die Limette heiß waschen
2 TL brauner Zucker fel schneiden. Die Möhren putzen, und abtrocknen, die Schale in
Salz schälen und in Würfel schneiden. feinen Streifen abreiben. Die Chili
Pfeffer aus der Mühle längs aufschneiden, entkernen,
oder Cayenne-Pfeffer 2. waschen und fein hacken. Alles mit
800 ml Gemüsebrühe oder -fond In einem Topf 2 EL Butter erhitzen, 2 EL Öl verrühren.
Saft einer 1/2 Orange die Schalotten sowie den frischen
Ingwer einige Minuten darin an- 2.
Zitronengras-Garnelen-Spieße: dünsten. Die Möhren dazugeben Die Garnelen am Rücken leicht
2 Knoblauchzehen und kurz mitdünsten. Den Zucker einritzen und den Darmfaden
1 Bio-Limette darüberstreuen und leicht karamel- entfernen. Die Garnelen mit dem
1 große rote Chilischote lisieren. Mit Salz und Pfeffer wür- Würzöl mischen und 1 Std. kalt
4 – 5 EL neutrales Pflanzenöl zen. Die Brühe angießen, aufkochen stellen.
Rohe Riesengarnelen und alles etwa 25 Minuten köcheln
(küchenfertig geschält) lassen. 3.
4 St Zitronengras Von den Zitronengrasstängeln
Salz 3. jeweils 1-2 äußere Blätter entfernen.
Die Möhren mit dem Stabmixer Jede Riesengarnele mit einem
im Topf pürieren. Mit Orangensaft, spitzen Messer in der Mitte durch-
Salz und Pfeffer oder Cayenne- bohren und die Öffnung vorsichtig
Pfeffer abschmecken. Die Suppe erweitern, damit man sie auf die

Marion Sonntag,
mit dem Stabmixer nochmals Zitronengrasstängel stecken kann.
Geschäftsführerin aufschäumen. Nach Belieben mit Auf jeden Spieß 3 Garnelen ste-
einem Esslöffel aufgeschäumter cken.
Milch anrichten.
4.
Zubereitungszeit: ca. 30 Minuten Öl in einer Pfanne erhitzen. Die
Garnelenspieße portionsweise in
die Pfanne geben und bei mittle-
rer Hitze von jeder Seite 2 – 3 Min.
braten. Leicht salzen und heraus-
nehmen.
37
Suppen & Eintöpfe

Originalfoto

Tipp: Wer es gerne scharf mag , nimmt statt des Pfeffers


aus der Mühle Cayenne-Pfeffer.
38
Suppen & Eintöpfe

Josef & Trudi Sonntag


Pfirsich-Thymian-Suppe
Apfel-Maroni-Suppe

Pfirsich-Thymian-Suppe Apfel-Maroni-Suppe

Zutaten Zutaten
50 g Zwiebel 100 g Zwiebel Beide Rezepte stammen von
50 g Karotten 100 g Maronipüree einem österreichischen Koch,
50 g Sellerie 1/2 L Gemüsebrühe oder der unsere Reisegruppe auf
50 g Lauch Rindssuppe einer Mittelamerika-Flugreise
120 g Pfirsich (Dosenware) 2 Äpfel bekocht hat.
1/2 L Gemüsebrühe oder 1/8 L Weißwein
Rindssuppe 200 g Kartoffeln Nachgekocht von Trudi Sonntag.
4 – 5 Thymianzweige 200 ml Sahne
1/8 L Weißwein
200 g Kartoffeln
200 ml Sahne

Zubereitung Zubereitung
Kartoffeln schälen und in Würfel Kartoffeln schälen und in Würfel
schneiden. schneiden.

Das Gemüse in daumengroße Wür- Die Zwiebeln klein schneiden und


fel schneiden und mit etwas Öl im mit etws Öl im Topf anrösten, dann
Topf anrösten. Dann die Pfirsiche die Äpfel (entkernt) mit rösten.
dazu und kurz mit rösten.
Ablöschen mit Weißwein, dann die Josef & Trudi

Ablöschen mit Weißwein, dann Gemüsebrühe, die Kartoffeln und Sonntag,

die Gemüsebrühe, die Kartoffeln das Maronipüree dazu geben. Seniorchefs

und die Thymianzwiege dazu


geben. Die Suppe nun eine Stunde Die Suppe nun etwa eine Stunde
leicht köcheln lassen. leicht köcheln lassen, pürieren.

Nun die Thymianzweige heraus- Die Sahne dazugeben (eventuell


fischen und die Suppe pürieren. auch etwas Butter zum verfeinern).
Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat
Die Sahne darübergeben (eventuell abschmecken.
auch etwas Butter zum verfeinern).
Mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat Fertig!
abschmecken.
39
Suppen & Eintöpfe

Originalfoto

Die Äpfel aus dem eigenen Garten schmecken doch am besten!


Seniorchef Josef Sonntag – mit Unterstützung – bei der Ernte.
40
Suppen & Eintöpfe

Klaus-Dieter Watzig
Bratwursteintopf

Für 4 Personen Zubereitung


4 – 5 grobe Bratwürste Bratwürste braten.
500 g (ca.) Möhren, in Scheiben
2 Paprikaschoten, in Wenn diese fertig sind, nimmt
Streifen man sie aus dem Bräter und
4–5 Zwiebeln, in Ringen dünstet in diesem Fett die Möhren,
400 g (ca.) weiße Bohnen mit die Paprika und die Zwiebeln.
Suppengrün aus der Dose
1–2 Brühwürfel oder gekörnte Dazu gibt man die Bohnen mit
Brühe der Brühe und lässt das Ganze
gut durchkochen.

Dann gibt man eine Tasse Brühe


hinzu, bevor man am Schluss die
Würste in Stücke schneidet und
diese unterrührt.

Am besten schmeckt der fertige


Eintopf mit einem Weck oder
frischem Brot.

Guten Appetit wünscht euch


Klaus-Dieter Watzig

Klaus-Dieter Watzig,
Polier
41
Suppen & Eintöpfe

Originalfoto
42
Salate
43
Salate

Salate
44
Salate

Manuel da Costa Oliveira


Salada Russa Manuel da Costa
Oliveira,
Facharbeiter
Salate
45

Originalfotos
46
Salate

Gisela Ewald
Tortellinisalat

Zutaten Zubereitung
500 g Tortellini Tortellini kochen und abkühlen
Salz lassen.
1 EL Öl
300 g Zucchini oder Gurken Zucchini, Schinken und Tomaten
300 g gekochter Schinken würfeln, Lauchzwiebeln in Ringe
2 Bd Lauchzwiebeln schneiden.
300 g Tomaten
1/2 Gl (ca.) Miracel Whip Miracel Whip mit saurer Sahne,
1 Be Saure Sahne Milch und gepresstem Knoblauch
2 Knoblauchzehen verrühren.
3 EL Milch
1 – 2 EL Essig Mit Pfeffer, Basilikum, Salz und
Pfeffer Essig abschmecken .
Basilikum
Über die Zutaten gießen und
verrühren.

Gisela Ewald,
Buchhaltung
47
Salate
48
Salate

Maurice Legrand
Schichtsalat & Chinakohl-Salat
Schichtsalat
Maurice  Legrand  
von     Maurice Legrand,
Kalkulation

Zutatenliste
(entspricht der Reihenfolge in der Salatschüssel):

1) 1  Glas  Sellerie  
2) 1  Dose  Mais  
3) 200  gr.  gekochter  Schinken  (in  feine  Würfel  geschnitten)  
4) 4  gekochte  Eier  (in  feine  Würfel  geschnitten)  
5) 1  Dose  Ananas  (fein  geschnitten)  
6) 1  Apfel  (geraspelt)  
7) 1  Glas  Miracel  Whip  
8) 200  ml  Sahne  
9) 2  Stangen  Lauch  (halbiert  in  feine  Scheiben  geschnitten)  

Zubereitung:
Alles  der  o.g.  Liste  nach  und  nach,  schön  geschichtet  in  eine  Salatschüssel  geben  und  dann  
einen  Tag  im  
im  Kühlschrank  durchziehen  lassen. assen.    

 
49
Salate

Chinakohl-Salat
von     Maurice  Legrand  

Zutatenliste:

• 3 Päckchen Asia-Nudel-Snack (Huhn)


• 1 Zwiebel
• 4 EL Salatkörnermix
• 1 Chinakohl

für das Dressing:

• 1 Tasse Öl
• 5-6 EL Essig
• 3 EL Zucker
• 1 TL Salz
• 1 TL Pfeffer

Zubereitung:

Die  rohen  Asia-­‐Nudeln  zerdrücken,  in  eine  Schüssel  geben  und  die  beiliegende  
Gewürzmischung  darüber  streuen.  Die  Zwiebel  in  kleine  Würfel  schneiden  und  mit  den  
angerösteten  Salatkörner  untermischen.  

Das  Dressing  separat  anmischen  und  mit  den  Zutaten  vermengen  und  alles  für  mindestens  
3  Stunden  im  Kühlschrank  durchziehen  lassen.  

Den  Chinakohl  (ohne  Strunk)  fein  schneiden  und  die  Sauce  kurz  vor  dem  servieren  
untermischen.  

 
50
Salate

Werner Link
Salat mit Hähnchen

Für 4 Personen Zubereitung


4 Hähnchenbrustfilets 1. 4.
(ca. 150 g) Hähnchenbrustfilets abbrausen, Die Hähnchenbrustfilets in
2 EL Öl trocken tupfen und im erhitzten Scheiben schneiden und auf dem
Pfeffer, Salz Öl ca. 15 Minuten braten, dabei Salat anrichten. Das Dressing
1/2 Salatgurke wenden. darüber träufeln. Parmesan grob
4 Tomaten raspeln und auf dem Salat ver-
1 Zwiebel Anschließend salzen und pfeffern. teilen.
1 Römersalat
250 g Maiskörner (Dose) 2. Eventuell oder wer möchte mit
300 g Joghurt Gurke schälen und in dünne Küchenkräutern garniert servieren.
1 EL Weißweinessig Scheiben schneiden. Tomaten
3 EL Sauerrahm waschen und achteln, dabei die Einen guten Appetit wünschen
50 g Parmesan Stielansätze entfernen. Zwiebel
abziehen und in feine Ringe teilen. Werner & Ricarda Link
Salat putzen, waschen, trocken
schleudern und in mundgerechte
Stücke zupfen. Alle vorbereiteten
Salatzutaten mit dem Mais auf
dem Teller anrichten.

3.
Joghurt mit Essig und Sauer-
rahm verrühren. Mit Salz und
Pfeffer abschmecken.

Werner Link,
Kraftfahrer
51
Salate

Tipp: Beim Braten von Hähnchenbrust, ist es vor allem wichtig diese nicht zu heiß zu braten.
Wenn Sie das Fleisch in der Pfanne braten möchten, dann nur ganz langsam bei niedriger
Temperatur. Die Filets werden auch bei niedrigen Temperaturen schön kross.
52
Salate

Ingo Zierold
Schichtsalat

Zutaten Zubereitung
1 Gl Sellerie, geraspelt Diese Zutaten in dieser
1 Do Mais Reihenfolge in eine Schüssel
6 Sch gekochten Schinken geben, Miracel Whip darüber
in Würfel geschnitten und 2 Stunden in den Kühl-
6 hartgekochte Eier, würfeln schrank stellen.
1 Do Ananasstücke
1 Apfel, würfeln Danach umrühren und
2 St Porree
150 g Gouda, würfeln Guten Appetit!!!!!
1 kl Gl Miracel Whip

Ingo Zierold,
Bohrmeister
53
Salate

2 Stunden
in den
Kühlsc hrank ,
umrühren ,
fertig!

Tipp: Ein großer Vorteil des Schichtsalat ist es, dass sämtliche Zutaten fast völlig frei gewählt
werden können. Je nach Geschmack, und abhängig davon was Sie in Ihrem Kühlschrank finden,
gelingt der Schichtsalat mit vielfältigen Leckereien.
54
Aufläufe
55
Aufläufe

Aufläufe
56
Aufläufe

Klaus Augel
Döppekuchen mit Apfelmus
57
Aufläufe

Klaus Augel,
Kalkulation
Originalfoto
58
Aufläufe

Manuela Desoye
Kartoffelgratin mit
Hackfleisch

Für 4 Personen Zubereitung


500 g Kartoffeln Zwiebel schälen und fein würfeln.
1 Knoblauchzehe
1 Zwiebel In einer Pfanne die Zwiebel an-
250 g Hackfleisch dünsten, Hackfleisch zugeben
und anbraten. Mit Salz und Pfeffer
100 g Schmelzkäse würzen.
100 ml Milch
100 ml Sahne Rohe Kartoffeln schälen, waschen
1 Ei und in feine Scheiben schneiden
Butter oder hobeln.

Eine Auflaufform mit Butter aus-


streichen. Die Knoblauchzehe hal-
bieren und die Auflaufform damit
ausreiben. Kartoffelscheiben in die
Auflaufform legen und das Hack-
fleisch darüber streuen.

Schmelzkäse, Sahne, Milch und


das Ei verquirlen und über die
Kartoffeln gießen.

Den Kartoffelgratin in den vor-


geheizten Ofen schieben und bei
175 °C auf der mittleren Schiene
Manuela Desoye,
ca. 60 Min. backen. Buchhaltung
59
Aufläufe
60
Aufläufe

Gisela Ewald
Schinken-Hackfleisch-Rouladen

Für 6 – 8 Personen Zubereitung


Hackmasse Für die Hackmasse alles gut
500 g Hackfleisch verarbeiten.
250 g geriebener Käse
2 Paprikaschoten Die Hackmasse in den gekochten
1 große Zwiebel Schinken einrollen.
1 Ei
4 – 5 EL Paniermehl Schinkenrouladen in eine Auflauf-
form legen. Die Steaksoße mit der
16 Sch gekochter Schinken Sahne und dem Schmand mischen
1 Fl Steaksoße (250 ml) und über die Rouladen gießen.
2 Be Sahne
2 Be Schmand Bei 180 °C ca. 1 Stunde backen.
Salz, Pfeffer, Muskat
Dazu passt Reis, Spätzle oder
Salat! 

Gisela Ewald,
Buchhaltung
61
Aufläufe
62
Aufläufe

Andreas Schneider
Schnitzel-Auflauf

Landfrauen-Rezept Für 6 Personen Zubereitung


Eine der Lieblingsspeisen von 6 Schweineschnitzel Die Schnitzel panieren und anbra-
Familie Andreas Schneider! 2 Gl Pilze ten.
n. B. Zwiebeln, gewürfelt
1 Pk Schmelzkäse mit Kräutern Nach dem Anbraten schräg in einer
1 Pk Sahne-Schmelzkäse Auflaufform aufschichten.
2 Be Sahne
n. B. Paniermehl Die Pilze und die Zwiebeln anbra-
n. B. Eier, verschlagen ten und über die Schnitzel geben.
n. B. Mehl
Öl Den Käse in der Sahne aufkochen
und über die Schnitzel geben.

1/2 – 1 Stunde im Backofen bei 190


°C braten.

Arbeitszeit: ca. 20 Minuten


Schwierigkeitsgrad: simpel

Andreas Schneider,
Polier
63
Aufläufe
64
Aufläufe

Thomas Scholz
Berliner Bulettenauflauf

Für 4 Personen Zubereitung


Für die Buletten: 1. Für die Buletten: Zwiebel Zubereitungszeit: 30 Minuten
1 rote Zwiebel abziehen und fein würfeln, Hack- Garzeit: 30 Minuten
600g Hackfleisch (halb Rind, fleisch gut mit Zwiebelwürfel, Ei Ober/Unterhitze: etwa 200 °C
halb Schweinefleisch) und Semmelbröseln vermischen Umluft: etwa 180 °C
1 Ei (Größe M) und mit Salz, Oregano, Knoblauch
50g Semmelbrösel und Pfeffer würzen.
Salz, Oregano, Kümmel,
Knoblauch 2. Die Hackfleischmasse zu
frisch gemahlener 12 Buletten formen und diese in
Pfeffer Öl rundherum 3 – 5 Minuten
2EL Speiseöl anbraten.

Außerdem: 3. Die gegarten Kartoffeln pellen,


500g kleine gegarte Pell- je nach Größe halbieren oder
kartoffeln vierteln und zusammen mit den
100g Cocktailtomaten Buletten und den gewaschenen
1 Bd. Schnittlauch Cocktailtomaten in einer Auflauf-
150g Créme fraiche form verteilen.
150g Schlagsahne
3 Eier (Größe M) 4. Schnittlauch abspülen,
Paprikapulver edelsüß trocken tupfen und in Röllchen
100g geriebener Gouda schneiden.

5. Créme fraiche mit Sahne, Eiern,


Salz, Pfeffer, Paprika und Schnitt-
Thomas Scholz,
lauch verrühren. Tiefbaufacharbeiter

6. Den Guss über das Fleisch


und die Kartoffeln verteilen, mit
Käse bestreuen und die Form auf
dem Rost in den vorgeheizten
Backofen schieben, ca. 30 Minuten
backen.
Aufläufe
65

Originalfoto
66
Aufläufe

Maximilian Vogt
Nudeln mit Schinken
& Champignons

Für 4 Personen Zubereitung


400 g Makkaroni, kurz Die Makkaroni in Salzwasser biss-
Salz fest kochen. Abgießen, abtropfen
100 g gekochter Schinken lassen.
150 g Champignons
1 Zwiebel Den Schinken in Würfel schnei-
1 EL Butter den, die Champignons putzen und
frisch gemahlener Pfeffer vierteln, die Zwiebel häuten und
1 Bd Schnittlauch würfeln.
150 g Crème fraîche
50 g Parmesan, frisch gerieben Die Butter in einer Pfanne erhitzen,
4 EL Sahne Zwiebelwürfel und Champignons
Butter für die Auflaufform 5 – 6 Minuten darin braten. Mit
Salz und Pfeffer würzen.

Den Backofen auf 225 °C (Gas:


Stufe 4) vorheizen.

Den Schnittlauch in Röllchen


schneiden. Die Makkaroni mit dem
Schinken, den Champignons und
dem Schnittlauch mischen.

Eine Auflaufform mit Butter aus-


streichen, die Makkaroni-Gemüse-
Mischung hineingeben.
Maximilian Vogt,
Kaufmännischer
Die Crème fraîche mit dem Parme- Auszubildender
san und der Sahne verrühren und
über die Mischung in der Auflauf-
form geben. Im Backofen 15 – 20
Minuten backen.

Ganz einfach – ganz schnell!


67
Aufläufe
68
Aufläufe

Patricia Wegner
Hirtentopf

Patricia Wegner,
Sekretariat
69
Aufläufe
70
Vegetarisch
71
Vegetarisch

Vegetarisch
72
Vegetarisch

Fabian Boos & Christian Christ


Tomatensoße „spezial“
& „Zebranudeln“

Fabian Boos &


Christian Christ,
Mitarbeiter
Werkstatt
73
Vegetarisch

Nicole Splettstößer

Carolin Christ
Sebastian Christ

Manuel Luis

Robin Luis Fabian Andres

Benjamin Andres

Kinder unserer Mitarbeiter machen erste Kochversuche!


74
Vegetarisch

Hiltrud Gross
Kartoffel-Zucchini-Gratin

Zutaten Zubereitung
Zu 1. 1.
1 EL Butter Die Butter in einem Topf
1 Knoblauchzehe, klein schmelzen , den Knoblauch darin
gehackt anbraten und auf der Gratinform
verteilen.
Zu 2.
2 Schalotten, gewürfelt 2.
400 g Kartoffeln Die Schalottenwürfel roh darüber
300 g Zucchini streuen.

Zu 3. Die Kartoffeln schälen und in dün-


300 g Sahne ne Scheiben hobeln. Die Zucchini
100 ml Milch in etwas dickere Scheiben als die
Salz, Pfeffer, geriebene Kartoffeln schneiden, da sie eine
Muskatnuss kürzere Garzeit haben.

Zu 4. Nun abwechselnd die Kartoffeln


50 g Greyerzer oder und die Zucchini in die Form
Emmentaler schichten.

3.
Die Sahne und die Milch im zuvor
gebrauchten „Knoblauchtopf“
etwas einkochen lassen, kräftig mit
Salz, Pfeffer und Muskat würzen
Hiltrud Groß,
und über die geschichteten Kartof- Telefonzentrale
fel- und Zucchinischeiben gießen.

4.
Den Käse grob raspeln und über der
Masse verteilen.

Das Ganze im auf 200 °C vorge-


heizten Ofen etwa 30 – 45 Minuten
garen.

Dazu passt ein gut Gegrilltes!


75
Vegetarisch
76
Vegetarisch

Andrea Kasper
Mehlklöße, altes Rezept

Für 4 Personen Zubereitung


500 g Mehl Mehl in eine große Schüssel
2 Eier sieben.
1 TL Salz (gestrichen)
1 Pr Muskat Die Eier hineinschlagen, Salz,
1/4 L Milch Muskat und einen guten Schuss
Milch dazugeben, verrühren
(Kochlöffel). Nach und nach den
Rest der Milch dazu gießen, bis
ein zäher Teig entsteht, welcher
Blasen wirft.

In der Zwischenzeit 2 Liter


Wasser zum Kochen bringen und
den Teig portionsweise mit einem
großen Esslöffel hineingeben. (Den
Löffel zwischendurch in heißes
Wasser tauchen, da sich der Teig
sonst nicht vom Löffel löst.)

Dazu gibt man gerösteten Speck


(in kleine Würfelchen schneiden)
oder geröstete Zwiebeln.

Andrea Kasper,
Sekretariat
77
Vegetarisch

Originalfoto
78
Vegetarisch

Daniel Schwaiger
Kartoffel-Raspelkuchen

Zutaten Zubereitung
4 kleine Kartoffeln, Zutaten gut durchmengen.
grob gerieben
1 Pr Salz Öl in die Pfanne, erhitzen; Kartoffel-
2 Eier masse in die Pfanne geben und
1 kleine Zwiebel, in Würfel auf einer Seite langsam knusprig
geschnitten braten.

Später mit flachem Deckel wenden


(bricht sonst leicht durch!).

Langsam auf Stufe 2 weiter backen.


Die Platte darf nicht zu heiß wer-
den!

Schmeckt auch gut, wenn Schin-


kenwürfel als Zutat dazugegeben
werden.

Für Kinder kann man den Raspel-


kuchen noch mit Tomaten, Gurke
und Paprika verzieren.

Kinder essen auch gerne Apfel-


kompott dazu!

Daniel Schwaiger,
Polier
Dieses Rezept ist von Familie
Schwaiger aus Leiningen.
79
Vegetarisch

Originalfoto
80
Vegetarisch

Alexandra Veitenheimer
Tomaten-Zucchini-Pfanne
mit Feta & Reis

Für 2 Personen Zubereitung


Olivenöl
1 kleine Zwiebel Die Zwiebel und den Knoblauch
1 Knoblauchzehe in kleine Stücke schneiden und
1 mittelgroße Zucchini in der Pfanne mit Olivenöl glasig
2 Tomaten dünsten.
250 g passierte Tomaten
100 g Feta-Käse Die Zucchini in Würfel (oder
Salz, Pfeffer, Kräuter Scheiben, geviertelt) schneiden, in
gegebenenfalls Dill die Pfanne geben und braten, bis
sie leicht glasig werden.

Die Tomaten klein schneiden und


dazu geben, einige Minuten weiter
braten.

Mit Salz, Pfeffer, Kräutern und


gegebenenfalls Dill würzen (Salz
eher weniger, da der Feta später
dazu kommt).

Die passierten Tomaten dazu


und etwa 10 – 15 Minuten kochen
lassen.

Kurz vor Ende den Feta in Stücke


Alexandra
schneiden und dazugeben. Kurz Veitenheimer,
durchrühren und auf Wunsch Mitarbeiterin
nachwürzen. Technik

Als Beilage eignet sich vor allem


Reis!


81
Vegetarisch
82
Fisch & Meeresfrüchte
83
Fisch & Meeresfrüchte

Fisch &
Meeresfrüchte
84
Fisch & Meeresfrüchte

Andelka Boskovic
Scampi „Buzara“

Für 4 Personen Zubereitung


5 Knoblauchzehen, gehackt Zwiebel, Knoblauchzehen in Öl
1–2 Zwiebeln kurz erhitzen, Scampi in Schale
1/2 EL Petersilie und Basilikum, dazu geben und kurz unter Rühren
gehackt braten.
1,5 kg Scampi, mit Schale ohne
Kopf Scampi herausnehmen, die Toma-
6 Tomaten ten dazu geben und dünsten.
150 ml passierte Tomaten (ca.)
100 ml Weißwein Etwas Mehl darüberstreuen, Weiß-
Olivenöl wein und passierte Tomaten dazu
Semmelbrösel, nach gießen, würzen, köcheln lassen.
Bedarf
Salz, Pfeffer, Vegeta Die Scampi, Petersilie und Basili-
(kroatisches Gewürz) kum zugeben und weitere 5 bis 10
Minuten köcheln lassen.

Semmelbrösel unterrühren damit


die Sauce sämiger wird.

Mit Butterreis oder/und Weißbrot


servieren.

Guten Appetit!

Andelka Boskovic,
Mitarbeiterin
Technik
85
Fisch & Meeresfrüchte

Originalfotos

In Kroatien am Meer gibt es in jedem guten


Restaurant die Scampi „Buzara“.
86
Fisch & Meeresfrüchte

Wolfgang Rühl
Geräucherte Forellen

Wolfgang Rühl,
Polier
87
Fisch & Meeresfrüchte

Originalfotos
88
Fleischgerichte
89
Fleischgerichte

Fleischgerichte
90
Fleischgerichte

Markus Bauernfeind
Schweinefilet im Blätterteig

Für 6 Personen Zubereitung


Schweinefilet im Blätterteig:
400 g Hackfleisch Schweinefilet im Blätterteig: Mandelkartöffelchen:
2 Zwiebeln Das Hackfleisch mit den gehackten Die Kartoffeln weich kochen,
4 Eier Zwiebeln und den Eiern verkneten, stampfen und ein Püree daraus
1 Schweinefilet um das Schweinefilet herumgeben machen, kann ruhig etwas fester
2 Rollen Fertigblätterteig und dann in den Blätterteig ein- sein!
hüllen.
Mandelkartöffelchen: In diese Masse Speisestärke, Salz,
500 g mehlig kochende Im Backofen bei 180 °C 1 1/2 bis Pfeffer und Muskat geben – und
Kartoffeln 2 Sunden garen bis der Blätterteig daraus kartoffelförmige Klöße
Speisestärke schön goldbraun ist. rollen. In Mandelsplitter wälzen
Salz, Pfeffer, Muskat und goldbraun in der Fritteuse
2 Pk Mandelstifte fritieren.

Markus Bauernfeind,
Baggerfahrer
91
Fleischgerichte
92
Fleischgerichte

Volker Boos
Leber-Zwiebel-Pfanne
Turiner Lauchtopf

Volker Boos,
Polier
93
Fleischgerichte
94
Fleischgerichte

Manuela Desoye
Hähnchenbrust in
Tomatensoße

Für 4 Personen Zubereitung


1 Kg Hähnchenbrust Hähnchenbrust mit Salz und
1 Zwiebel Pfeffer würzen und anbraten.
1 Be Sahne Anschließend in eine gefettete
1 Pk pürierte Tomaten Auflaufform legen.
125 g Gouda
6 EL Ketchup Im Sud die gewürfelte Zwiebel
Salz, Pfeffer, Paprika, Chili, glasig dünsten. Sahne, Tomaten,
Suppenwürze Ketchup zugeben und mit den
Gewürzen zu einer schmackhaften
Soße abschmecken. Gouda unter-
heben und die Soße über die
Hähnchenbrust geben.

Bei 200 °C ca. 35 – 40 Min. im


Backofen garen.

Manuela Desoye,
Buchhaltung
95
Fleischgerichte
96
Fleischgerichte

Gisela Ewald
Jägerkrüstchen

Für 6 Personen Zubereitung


1 kg Schweinefilet Schweinefilet klein schneiden,
2 kl Do Champignons würzen und von beiden Seiten
2 Zwiebeln anbraten.
2 Be Sahne
2 Be Schmand Champignons und Zwiebeln
2 Pk Jägersoße anschmoren, mit Salz und Pfeffer
1 Bd Petersilie würzen.
Salz, Pfeffer
Fleisch in den Bräter legen, die
Pilze darübergeben.

Sahne, Schmand, Jägersoße und


die klein gehackte Petersilie ver-
rühren und über das Fleisch geben.

Bei 175 °C für 1 Stunde in den Ofen.

Mittags vorbereiten, abends


backen.

Gisela Ewald,
Buchhaltung
97
Fleischgerichte
98
Fleischgerichte

Jörg Hebold
Mein Pfundstopf

Jörg Hebold,
Tiefbaufacharbeiter
99
Fleischgerichte
100
Fleischgerichte

Frank Hennig
„Gefillte Klees“
101
Fleischgerichte

Originalfoto

Frank Hennig,
Bohrmeister
102
Fleischgerichte

Martin Herz
Toskanische Schinken-
Hackröllchen

Für 4 Personen Zubereitung


Sauce: Sauce: Röllchen:
4 kleine Zwiebeln Drei der Zwiebeln zu halben Zwie- Hackfleisch mit Paniermehl,
2 rote Paprika belringen schneiden. Die Paprika in Mineralwasser (ca. 50 ml), dem Ei,
4 EL Weinessig Streifen schneiden. Hackfleischgewürz, einer gewür-
2 EL Zucker felten Zwiebel und der gewürfelten
4 EL Öl Zwiebeln im Öl glasig anbraten, Paprika vermischen und zu einer
500 g passierte Tomaten Paprika bis auf eine geringe Menge homogenen Masse kneten.
250 ml Sahne dazugeben und kurz mit braten,
1 Ei restliche Paprika sehr klein wür- Ca. 40 g Hackfleisch pro Scheibe
feln. Den Zucker zufügen und leicht Kochschinken einwickeln und mit
Röllchen: karamellisieren lassen. Mit Essig geriebenem Käse bestreuen. Die
8 Sch gekochten Schinken und Wein ablöschen und auf die Röllchen mit einem Spieß fixieren
250 g gemischtes Hackfleisch Hälfte reduzieren. Tomatenmark, und in eine Auflaufform geben.
4 EL Tomatenmark passierte Tomaten und etwas gerie-
200 ml Weißwein benen Käse zufügen. Noch einmal Abschließend die Sauce in die
150 g Goudakäse gerieben aufkochen und mit Salz und Pfeffer Auflaufform geben, die Röllchen
100 g Paniermehl würzen. Anschließend die Sahne erneut mit Käse bestreuen und das
1 TL Hackfleischgewürz unterrühren. Ganze bei ca. 200 °C für 25 Minu-
Salz, Pfeffer ten in den Backofen schieben.

Als Beilage eignen sich am


besten Spätzle oder Pommes frites,
die kalorienärmere Variante wäre
Reis.

Martin Herz,
Kalkulation
Buon Appetito!


103
Fleischgerichte

Originalfoto
104
Fleischgerichte

Sabrina Horn
Leckeres Hühnchenbrustfilet
mit Ofenkartoffeln

Für 3 Portionen Zubereitung


500 g Hühnchenbrustfilet Pesto:
4 Sch Parmaschinken (dünn Getrocknete Tomaten, Knoblauch,
geschnitten) Olivenöl, Kräuter mit dem Mixer
Zahnstocher zerkleinern. Pinienkerne in einem
Kartoffeln Topf kurz anrösten (goldbraun) und
Rosmarin und Thymian zu der Masse in den Mixer geben.
Den Parmesan reiben und je nach
Für‘s Pesto: Belieben in den Mixer zu dem Rest
1 Pk getrocknete Tomaten geben. Kurz durch mixen (nicht
(z. B. von Seeberger) zulange, der Parmesan sollte sich
1 Pk klein, Pinienkerne, ca. nicht zu stark durch die Reibung
60 g (z. B. von Seeberger) erwärmen).
1/2 Block Grana Padano
Parmesankäse Die Hühnchenbrust kurz abwa-
250 ml Olivenöl oder mehr, schen, abtupfen und seitlich eine
je nach Pestokonsistenz Tasche einschneiden. In die Tasche
3–4 Knoblauchzehen nach Belieben Pesto reinpacken.
etwas frischen Basilikum
oder Petersilie Gefüllte Hühnchenbrust mit Par-
maschinken umwickeln und mit
Zahnstochern „zustecken“.

Jede Hühnchenbrust sollte je nach


Größe ca. 3 Minuten je Seite in
einer Pfanne mit Olivenöl braten.
Sabrina Horn,
Ist die Pfanne zu heiß, wird’s außen Disposition
schwarz und innen roh ;-).

Die Kartoffeln halbieren und mit


Olivenöl, Rosmarin und Thymian
bei 180 °C 30 Minuten backen
lassen.
105
Fleischgerichte
106
Fleischgerichte

Michael Horzella
Chili con Carne

Zutaten Zubereitung
250 g Hackfleisch Zwiebel, Knoblauch und Hack-
1 Zwiebel, gewürfelt fleisch in einem Topf anbraten.
1 Knoblauchzehe, gewürfelt Pfeffer und Paprika hinzufügen.
1/2 TL Pfeffer
1/2 TL Paprika Kartoffeln vorbereiten, würfeln
2–3 Kartoffeln und zufügen.
1 Do Tomatenpüree
1 Ta Wasser Tomatenpüree zufügen. Wasser,
1 Do Chili- oder Kidneybohnen Chilibohnen oder Kidneybohnen
1 TL Brühepulver und Brühepulver zugeben und
in einem geschlossenen Topf ca.
30 Minuten garen.

Abschmecken und mit Baguette


servieren.

Michael Horzella,
Projektleitung
107
Fleischgerichte

Originalfoto
108
Fleischgerichte

Kai Jakobi
Hackfleischpizza

Für 4 Personen Zubereitung


2 Zwiebeln Zwiebeln in feine Würfel schneiden,
2 Knoblauchzehen Knoblauch zerdrücken und Peter-
1 Bd Petersilie silie hacken. Alles mit Hackfleisch,
1 kg Hackfleisch Eiern, Senf und Paniermehl ver-
2 Eier mengen und mit Salz und Pfeffer
2 EL Senf kräftig abschmecken.
6 EL Paniermehl
80 g Curry-Ketchup Die Hackfleischmasse auf ein
4 Tomaten Backblech (evtl. mit Backpapier)
500 g Pilze gleichmäßig verteilen und mit
1 St Lauch Curry-Ketchup bestreichen.
2 TL Pizzagewürz
120 g Käse gerieben Tomaten und Pilze in dünne
Scheiben schneiden, Lauch in feine
Ringe schneiden und auf dem
Hackfleisch verteilen.

Jetzt mit Pizzagewürz und dem


geriebenem Käse bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei


180 °C auf mittlerer Schiene 20 –
25 Minuten backen.

Kai Jakobi,
Maschinist
109
Fleischgerichte

Originalfotos
110
Fleischgerichte

Christian Jocher
Jochers Schweinebraten

Zutaten Zubereitung
2 Kg (ca.) Schweinebraten Den Rücken mit Salz und Pfeffer Nach ca. 2 – 2 1/2 Stunden Fleisch
Salz einreiben, einen großen Bräter mit auf eine Platte legen, Soße sieben,
Pfeffer Fett heiß werden lassen und das dabei die Soße auffangen und wie-
Paprika, edelsüß Fleisch von allen Seiten scharf der in den Bräter gießen. Fleisch
1 EL Fett zum Braten anbraten. in Scheiben schneiden.
frisches oder getrocknetes
Suppengemüse, grob Das Fleisch auf eine Platte legen Die Soße aufkochen, mit Salz,
geschnitten (Karotten, und jetzt das Gemüse kurz im Pfeffer und Paprika abschmecken
Lauch, Sellerie) Bräter anbraten. und mit Soßenbinder oder Braten-
3 große Zwiebeln, geviertelt soßenkonzentrat evtl. andicken.
1 Knoblauchzehe Dann den Rotwein dazugeben,
2 L Wasser das Fleisch wieder hinzufügen Jetzt das Fleisch wieder zugeben
4 Würfel Gemüsebrühe und mit Wasser und Brühwürfeln und evtl. nochmals erhitzen.
1/4 L Rotwein oder mehr auffüllen. Deckel drauf, den Herd
Soßenbinder, dunkel runterschalten und gelegentlich Fertig!
Bratensoßenkonzentrat mal die Hitze kontrollieren. Es
sollte leicht köcheln.

Christian Jocher,
Polier
111
Fleischgerichte
112
Fleischgerichte

Franz-Josef Kaiser
Lammrückenfilet mit Blattspinat
im Blätterteigmantel

Für 4 Personen Zubereitung


400 g Lammrückenfilet Vorbereiten: Lammrückenfilet:
(2 Stücke)
1 EL Öl 1. 1.
500 g Blattspinat Blattspinat verlesen, dicke Stiele Lammfiletstücke in 1 EL Öl
4 Platten Blätterteig entfernen. Spinat in kaltem Was- rundherum kurz bei mittlerer
(ca. 240 g) ser waschen, bis der Sand völlig Hitze anbraten.
1 EL Mehl zum Ausrollen herausgespült ist. In leicht gesal-
1 Eigelb zenem Wasser eine halbe Minute 2.
1 Möhre (75 g) kochen. In ein Sieb schütten, dann Leicht salzen, pfeffern und auf
1 Tomate (80 g) in eiskaltem Wasser abkühlen. einem Teller abkühlen lassen.
1 Schalotte (30 g) Abtropfen lassen.
1 St Lauch (125 g) 3.
1/2 L Wasser 2. Zwei Blätterteigscheiben zur
Salz Möhre schälen und fein würfeln. doppelten Größe ausrollen.
weißer Pfeffer Tomate achteln.
4.
3. Abgetropften Blattspinat in ein
Schalotte würfeln. Wurzelansatz Küchentuch schütten.
und dunkelgrüne Blätter vom
Lauch abschneiden. Lauch 5.
waschen und in feine Streifen Spinat sorgfältig mit dem Tuch
schneiden. ausdrücken, bis er trocken ist.

4. 6.
Blätterteigscheiben nebeneinander Fleisch in den zerzupften Spinat
Franz-Josef Kaiser,
Polier
10 – 15 Minuten auftauen lassen. hüllen, Spinat gut andrücken.

5. 7.
Backofen auf 200 °C vorheizen. Auf die kleineren Teigscheiben
setzen. Ränder mit Wasser
Arbeitsablauf: Zuerst die Soße bepinseln.
zubereiten. Während die Soße
kocht, das Lammrückenfilet im 8.
Teigmantel zubereiten. Größere Teigscheiben darüber-
legen, Ränder mit einer Gabel
andrücken.
113
Fleischgerichte

Soße:

9. 1.
Auf ein mit Wasser benetztes Fleischreste und zerhackte
Backblech setzen, mit Eigelb Knochen im Schnellkochtopf bei
bepinseln. starker Hitze braun anrösten.
Kleingeschnittene Möhre, Schalotte
10. und Lauch kurz mitbräunen.
Backblech in die Mitte des
vorgeheizten Backofens schieben. 2.
Tomatenachtel zugeben, 1/8 Liter
11. Wasser aufgießen und aufkochen
In etwa 12 Minuten goldbraun lassen. Topf verschließen und
backen. Herausnehmen. Druck aufbauen. Bei geringer Hitze
auf der Schnellkochstufe 10 Minu-
12.

Originalfoto
ten garen.
Mit einer Palette vom Blech lösen,
in 2 cm dicke Scheiben schneiden. 3.
Topf drucklos machen, öffnen,
Flüssigkeit durch ein Sieb gießen.
Etwas einkochen lassen und mit
wenig Salz und Pfeffer abschme-
cken.

Tipp: Die Blattspinatfüllung schmeckt noch aromatischer, wenn man den ausgedrückten, auseinandergezupten
Spinat mit einer Messerspitze frisch geriebenem Muskat und einer Prise Knoblauchgranulat bestreut.
114
Fleischgerichte

Daniel Klein
Brasilianischer
Rahmbraten

Für 4 Personen Zubereitung


1 Schweinebraten Schweinebraten mit Öl, Salz, Pfeffer
1 Do Champignons und Paprika einreiben, Zwiebeln
150 g (ca.) Käse dazu geben. Einen Tag abgedeckt
Olivenöl ziehen lassen.
Salz
Pfeffer Braten mit Zwiebeln in einem
Paprikapulver, scharf Bräter gut anbraten und nochmals
3 Zwiebeln würzen. 150 ml Brühe dazugeben.
250 ml Brühe
Sahne Bei 220 °C auf mittlerer Schiene im
Backofen 1 1/2 Stunden garen.

Die restliche Brühe in eine Pfanne


geben, Saft der Champignons an-
gießen und mit Mehl binden.
Champignons und einen Schuss
Sahne zugeben.

Den Braten aus dem Bräter nehmen,


in Scheiben schneiden und zurück
in den Bräter geben.

Die Soße dann über den geschnit-


tenen Braten gießen, alles mit dem
geriebenem Käse überstreuen,
Daniel Klein,
wieder in den Backofen bis alles Betonbauer
goldbraun ist.

Guten Appetit wünscht Ihnen


Daniel Klein
115
Fleischgerichte
116
Fleischgerichte

Gerd Knebel
Schlemmertopf

Man nehme: Zubereitung


8 Koteletts ohne Knochen Schinkenwürfel und Zwiebeln
oder 8 Schnitzel, andünsten, Pilze absieben, die
300 g rohe Schinkenwürfel Sahne schlagen, das Soßenpulver
6 kleingeschnittene unter die Sahne heben.
Zwiebeln
1 Do groß, Champignons Fleisch, Schinken, Zwiebeln,
(am besten geschnittene) Pilze und Sahnemasse schicht-
2 Be Sahne weise in einen Bräter (mit Deckel)
2 Pk Rahmsoße einfüllen. Über Nacht im Kühl-
1 Pk Jägersoße. schrank durchziehen lassen.

Am nächsten Tag 90 Minuten bei


180 °C im Backofen garen.

Dazu schmeckt sehr gut Reis


oder Baguette.

Probier’s mal aus!

Viele Grüße & guten Appetit


wünschen Sarah, Maria, Christine
& Gerd Knebel

Gerd Knebel,
Kalkulation
117
Fleischgerichte
118
Fleischgerichte

Mario Noch
Indisches Huhn „Monty Python“

Zutaten Zubereitung
Für die Würzmischung Die Hähnchenbrustfilets in ca. 2 cm
8 EL Mehl dünne Streifen schneiden und in
2 TL Laos, gemahlen der Würzmischung wenden.
(andere Bezeichnung:
Galgant, gibt‘s im Die Zwiebeln und die Knoblauch-
Asialaden) zehe in Butter anbraten, die ge-
8 TL Djahe (gemahlener Ingwer) würzten Hähnchenstreifen dazu-
2 TL Paprika edelsüß geben und goldbraun anbraten.
4 EL Curry
1 TL Cayennepfeffer Mango-Chutney dazugeben und
mit einem 1/4 Liter Hühnerbrühe
Weitere Zutaten ablöschen, mit Deckel 10 Minuten
3 doppelte Hähnchen- köcheln lassen. Nochmals 1/4 Liter
brustfilets Hühnerbrühe und die Creme fraiche
2 mittelgroße Zwiebeln unterrühren. Mit Salz, Zucker und
1 Knoblauchzehe etwas Zitronensaft abschmecken.
3 EL Mango-Chutney
1/2 L Hühnerbrühe Weitere 10 Minuten (ca.) ohne
1 Be Crème fraîche Deckel köcheln bis die Soße gebun-
Salz, Zucker den ist. Mit Salz, Zucker und etwas
Zitronensaft Zitronensaft abschmecken.
Dazu passt Basmatireis.

Caroline Noch

Mario Noch,
Polier
119
Fleischgerichte

Bitte beachten: Die Maßeinheiten der Würzmischung genau einhalten, sonst kann es extrem
scharf werden. Die oben notierte Mischung reicht für mindestens vier Zubereitungen. Den Rest
einfach in einem Vorratsbehälter aufbewahren.
120
Fleischgerichte

Klaus Reuter
Hunsrücker Spießbraten
„nach altem Familienrezept“

Für 4 hungrige Personen Und los geht’s:


benötigt man:

1,5 kg Schweinefleisch (Kamm-


stück – durchwachsen,
am besten schon vom
Metzger eine Tasche ein-
schneiden lassen)
3 Zwiebeln
3 große Tomaten
1 Knoblauchzehe
250 g Dörrfleisch oder Bacon Das vorbereitete Fleisch ausrollen Nun kommen Fleischnadel und
Paprika-Pulver und dünn mit Senf bestreichen, Wurstkordel zum Einsatz. Den
Salz salzen, pfeffern und mit etwas Spießbraten mit der Kordel um-
Pfeffer Paprika-Pulver bestreuen. wickeln und zusammenschnüren.
Mittelscharfer Senf Zum Schluss den Braten rundum
Wurstkordel (mind. 3 m) Zwei Zwiebeln würfeln und den mit Paprika-Pulver, Salz und
1 Fleischnadel Knoblauch in dünne Scheiben Pfeffer einreiben.
schneiden.

Dann den Bacon klein schneiden


und in einer Pfanne anbraten, jetzt
die Zwiebeln und den Knoblauch
dazugeben, mit Salz und Pfeffer
würzen.

Den Braten mit der fertigen


Klaus Reuter,
Kaufmännische
Zwiebel/Bacon-Mischung füllen Den fertig gewickelten Spießbraten
Leitung und vorsichtig aufrollen. in den Bräter geben, etwas Wasser
dazu sowie 3 Tomaten und eine in
Scheiben geschnittene Zwiebel.

Im vorgeheizten Ofen bei 200 °C


Ober- und Unterhitze ca. 2 Std.
garen.

Guten Appetit wünscht


Klaus Reuter
121
Fleischgerichte

Originalfotos
122
Fleischgerichte

Alexandra Seus
Rouladen mit Kartoffelpüree
und Rotkohl
Alexandra Seus,
Telefonzentrale
123
Fleischgerichte
124
Fleischgerichte

Bernd Sonntag
Boeuf Bourgignon Bernd Sonntag,

mit Kartoffelpüree Geschäftsführer

Für 4 Personen Zubereitung


Boeuf Bourgignon: Boeuf Bourgignon: 60 Minuten +
300 g kleine Schalotten Schmorzeit
4.
30 Minuten vor Ende der Garzeit,
200 g Zwiebeln
Fleisch, Speck und Bouquet Garni
250 g durchwachsener Speck, 1. aus der Sauce nehmen. Sauce mit
am Stück Schalotten pellen. Zwiebeln
dem Schneidstab pürieren. Fleisch,
450 g Bundmöhren würfeln. Möhren schälen, längs
Gemüse und Speck zurück in den
200 g kleine Champignons halbieren und schräg in Stücke
Bräter geben. Mit Salz und Pfeffer
1,5 kg Rindfleisch aus der schneiden. Champignons putzen.
würzen und zu Ende schmoren.
Schulter Rindfleisch in 300 – 400 g große
100 g Mehl Stücke schneiden. Fleisch mit Salz
5 EL Öl und Pfeffer würzen, in Mehl wen-
5.
Petersilienblätter und Knoblauch
1 TL Tomatenmark den und abklopfen.
sehr fein hacken. Mit dem Meer-
750 ml Rotwein
rettich mischen. Kurz vor dem
400 ml Rinderbrühe 2. Servieren die Butter in die Sauce
1 Bouquet Garni 2 Esslöffel Öl in einem Bräter oder
rühren um diese zu binden. Das
(getrocknet oder je 1 Stiel großen Topf erhitzen. Schalotten,
Fleisch mit Sauce und Kräuter-
Thymian, Petersilie, Ros- Möhren und Champignons darin
mischung servieren.
marin und 2 Blatt Lorbeer) 5 Minuten anbraten. Gemüse aus
Pfeffer dem Topf nehmen und beiseite
Kartoffelpüree: 35 Minuten
1 Bd Petersilie stellen. Restliches Öl in den Bräter
1 Knoblauchzehe geben und erhitzen.
2 EL frisch geriebenen
1.
Die Kartoffeln schälen, in Stücke
Meerrettich 3. schneiden und in einem Topf mit
1 EL kalte Butter Fleisch darin rundherum scharf
Salzwasser bedecken.
anbraten und herausnehmen.
Kartoffelpüree: Zwiebeln hinein geben und anbra-
800 g mehlige Kartoffeln ten. Speck zugeben und mitbraten.
2.
Knoblauch schälen und andrücken,
3 Knoblauchzehen Tomatenmark zugeben und kurz
mit den Lorbeerblättern zu den
3 Lorbeerblätter rösten. Bouquet Garni zugeben und
Kartoffeln geben. Zugedeckt ca.
170 ml Milch 1/3 des Rotweins zugießen. Den
20 Minuten garen, abgießen, ab-
3 EL Butter Wein fast vollständig verkochen
dämpfen und mit einem Kartoffel-
Salz lassen, dann mit dem restlichen
stampfer zerdrücken.
Pfeffer Rotwein aufgießen. Fleisch und
frisch geriebene Muskat- Brühe zugeben, aufkochen und
nuss zugedeckt bei milder Hitze 2 1/2
3.
Milch und Butter nach und nach bei
Stunden schmoren.
milder Hitze unterrühren. Mit Salz,
Pfeffer und Muskat würzen.
125
Fleischgerichte
126
Fleischgerichte

Tanja Volk
Wok-Filetspitzen
mit süß-saurer Sauce

Für 4 Personen Zubereitung


720 g Schweinefilet ca. 30 Minuten Jetzt den Chinakohl zufügen, auf
1 Sternanis den Biss mitgaren lassen und mit
3 Kardamomkapseln Apfelsaft mit Honig, Ketchup, Salz und Pfeffer würzen. Mit rotem
1 TL Korianderkörner heller Sojasauce, Chiliröllchen und Curry nachwürzen und in einem
2 Knoblauchzehen, Limettensaft gut vermengen. tiefen Teller anrichten.
fein gewürfelt
1 TL Ingwer, feinblättrig Die Brokkoliröschen abschneiden Schmeckt einfach nur super
geschnitten und säubern. Rettich, Karotten und lecker!
100 g Karotten Zwiebel schälen und anschließend
120 g Brokkoli Fenchel und Chinakohl säubern.
80 g schwarzer Rettich Das gesamte Gemüse in grobe
90 g rote Zwiebeln Streifen schneiden. Shiitakepilze
80 g Shiitakepilze mit Küchenkrepp abreiben und
120 g Fenchel halbieren.
100 g Chinakohl
1 1/2 EL Erdnussöl Das Fleisch in Blättchen schneiden.
Sternanis, Koriander und Karda-
Für die Sauce: mom grob im Mörser zerstoßen
100 ml Apfelsaft und mit dem Fleisch vermengen.
1 EL Honig Mit etwas Öl beträufeln und leicht
2 EL Ketchup marinieren lassen.
20 ml Helle Sojasauce
1/2 Chilischote in Röllchen Nun das Fleisch in heißem Erd-
geschnitten nussöl im Wok kurz anbraten und
1/2 TL roter Curry dann das Fleisch an den Rand
Tanja Volk,
Saft von einer Limette schieben. Das gesamte Gemüse, Projektleitung
Salz außer den Chinakohl, in der Mitte
Pfeffer mit angehen lassen. Die Pilze
zufügen, Knoblauch und Ingwer
zugeben, mit süß-saurer Sauce an-
gießen und gut unterheben.
127
Fleischgerichte

Originalfoto
128
Fleischgerichte

Heiko Wetzler
Hähnchen süß-sauer

Für 4 Personen Zubereitung


4 EL Öl 1 Esslöffel Öl mit Sojasoße, Wein,
3 EL Sojasoße Gewürzen verrühren. Fleisch mit
3 EL süße Sojasoße Marinade mischen, 60 Min.
6 EL Reiswein marinieren.
Chinagewürz
Ingwerpulver Morcheln nach Packungsanwei-
1/2 TL Currypulver sung einweichen, Möhren schälen,
Pfeffer in Streifen schneiden. Porree und
600 g Hähnchenbrustfilet Paprika waschen und in Streifen
(Streifen) schneiden.
25 g getrocknete chinesische
Morcheln Bambussprossen im Sieb abtropfen
250 g Möhren lassen.
375 g Porree
1 rote Paprikaschote Cashewkerne ohne Fett rösten.
580 ml Bambussprossen (Dose)
Cashewkerne Fleisch im Sieb abtropfen lassen.
1 EL Speisestärke Marinade auffangen.

Fleisch im Wok ca. 5 Min. braten.

Morcheln im Sieb abtropfen lassen.

Paprika, Möhren, Porree und


Morcheln mit in den Wok geben.
Heiko Wetzler,
Baufacharbeiter
Aufgefangene Marinade mit
ca. 250 ml Wasser, Speisestärke
mischen. In den Wok geben,
aufkochen, würzen. Ca. 60 Min.
ziehen lassen.

Dazu passt am besten Reis.

Guten Appetit!
129
Fleischgerichte
130
Desserts
131
Desserts

Desserts
132
Desserts

Klaus Augel
Mandarinen-Quark mit
Mandelkrokant

Originalfoto

Klaus Augel,
Kalkulation
133
Desserts
134
Desserts

Gisela Ewald
Müslinachtisch

Zutaten Zubereitung
1 Gl Schattenmorellen Die Schattenmorellen abgießen,
500 g Quark den Quark mit etwas Milch und
Milch Zucker verrühren, die Sahne
Zucker schlagen.
Eierlikör
1 Be Sahne Alle Zutaten der Reihe nach in
Schokomüsli einer Glasschüssel schichten und
einige Stunden durchziehen lassen.

Ganz einfach und schmeckt


superlecker!!!

Gisela Ewald,
Buchhaltung
135
Desserts

Tiramisu

Zutaten Zubereitung
150 g Zucker Zucker, Eigelb und Amaretto
1 Eigelb schaumig rühren. Mascarpone
8 EL Amaretto und Schokosplitter verrühren,
dazugeben. Dann die geschlagene
500 g Mascarpone Sahne unterheben.
50 g Schokosplitter
Die Löffelbiskuits kurz in den Kaf-
200 g Sahne fee tunken, den Boden einer Auf-
laufform damit auslegen.
1 Pk Löffelbiskuits
1 Ta starker Kaffee Dann die Schicht Mascarpone-
creme darüber geben, dann Löffel-
Kakaopulver bisquits und zum Schluss wieder
Mascarponecreme.

Kurz vor dem Servieren mit


Kakaopulver bestäuben!
136
Desserts

Engelbert Jakobs
Trauben-Krokant-Creme

Engelbert Jakobs,
Lager/Bauhof

Tipp: Trauben sind reich an B-Vitaminen und Mineralien wie Kalium, Calcium und Phosphor.
Sie regen Darm und Nieren an, wirken entwässernd und entschlackend. Außerdem geben
sie dem Körper schnell verfügbaren Trauben- und Fruchtzucker.
137
Desserts

Trauben-Krokant-Creme (8 Personen)

Zutaten:

• 600 ml saure Sahne


• 150 g Zucker
• 2 EL Zitronensaft
• 125 ml heller Traubensaft oder Apfelsaft
• 4 Blatt Gelatine oder 1 Päckchen gemahlene Gelatine
• ca. 100 g Krokant
• 600 g helle, kernlose Weintrauben
• 600 ml Sahne

Zubereitung:

Saure Sahne, Zucker, Zitronensaft, Trauben- oder Apfelsaft


miteinander verrühren.

Gelatine anrühren und zur Masse geben. Anschließend in


den Kühlschrank stellen.

3 bis 4 Stunden später Sahne steif schlagen und zur Masse


dazugeben.

Krokant und Trauben (halbiert) unter die Creme heben.

Zum Schluss mit Krokant verzieren.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen wünscht

Sandy Jakobs
138
Desserts

Andrea Kasper
Arme Ritter
Andrea Kasper,
Sekretariat

Für 4 Personen Zubereitung


8 Brötchen Die Brötchen in Hälften schneiden.
Die Semmeln mit der kalten Milch,
2 Eier welche mit Ei und Salz verschlagen
1/2 L Milch wurde, begießen. Dann ca. 1 Stunde
1 TL Salz durchziehen lassen.

1 Ta Zucker Die Butter in die Pfanne geben und


6 EL Zimt die eingeweichten Semmeln von
beiden Seiten goldbraun anbraten.
125 g Butter
Den Zucker mit dem Zimt ver-
mischen und die fertig gebratenen
Brötchenhälften darin wälzen.

Tipp: Dazu schmeckt wunderbar Vanillesoße oder Apfelkompott.


139
Desserts

Horst Maus
Himbeer-Baiser

Unser Lieblingsnachtisch: Für 10 Personen


1 kg gefrorene Himbeeren
200 g Baiser
800 g Sahne

Zubereitung
Baiser zerbröseln, Sahne schla-
gen. Das Ganze in einer Schüssel
schichten, Himbeeren, Baiser,
Sahne abwechselnd.

Ca. 2 Stunden vorher in


Kühlschrank und 1/2 Stunde
bei Zimmertemperatur.
Originalfoto

Guten Appetit wünscht


Familie Maus

Horst Maus,
Mitarbeiter
Werkstatt
140
Desserts

Heiko Wetzler
Weißes Mousse

Für 4 Personen Zubereitung


1 L geschlagene Sahne Eigelb mit Zucker schaumig
4 Eigelb schlagen.
4 Eiweiß
4 Bl Gelatine Schokolade mit Weißwein
100 g Zucker schmelzen! Abkühlen lassen.
1 Pk Vanillezucker
Weißwein, mild Abgekühlte Schokolade in
300 g weiße Blockschokolade Eigelbmasse rühren.
(Kuvertüre)
Eiweiß mit Vanillezucker steif
schlagen.

Geschlagene Sahne langsam


unter Eigelb-Schokoladenmasse
rühren.

Eiweißmasse unterheben.

Mindestens 2 Stunden kalt stellen.

Heiko Wetzler,
Baufacharbeiter
141
Desserts
142
Kuchen & Torten
143
Kuchen & Torten

Kuchen & Torten


144
Kuchen & Torten

Klaus Augel
Feuerwehr-Kuchen

Klaus Augel,
Kalkulation
145
Kuchen & Torten

Zubereitung

1. 3.
Für den Mürbeteig 200 g Mehl, 110 g Mehl, 100 g Zucker, 90 g Fett,
Backpulver, 100 g Zucker, 100 g Mandeln und Zimt zu Streuseln
Fett und Ei verkneten. verkneten und auf dem Kirschkom-
pott verteilen.
Ca. 30 Min. kalt stellen.
Kuchen im vorgeheizten Backofen
Teig als Boden in eine Springform (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas:
(26 – 28 cm Durchmesser) drücken. Stufe 2) auf der untersten Schiene
50 – 60 Min. backen.

2.
Auskühlen lassen.

4.
Kirschen abtropfen lassen, dabei
den Saft auffangen und 1/4 L davon
abmessen.
Sahne, Sahnefestiger und Vanillin-
4 EL Saft, 1 EL Zucker und Pudding- Zucker steif schlagen. Auf den
pulver verrühren. Kuchen streichen.

Rest Saft aufkochen. Puddingpulver Mit Kakaopulver bestreuen.


einrühren, aufkochen und Kirschen
unterheben. Kompott auf den Boden
streichen.
146
Kuchen & Torten

Ute Busch
Käsekuchen
Ute Busch,
Buchhaltung
147
Kuchen & Torten

Originalfoto
148
Kuchen & Torten

Ute Busch
Falscher Schwarzwälder

Originalfotos
149
Kuchen & Torten
150
Kuchen & Torten

Edeltrud Christ
Kirschkuchen in der Waffel

Zutaten für 16 Stück Zubereitung


16 große Tüten-Eiswaffeln 1.
(evtl. Eis- oder Gebäck- Eine Kastenform dick mit Alu-
Regal) Folie einwickeln und kleine Löcher
1 Banane hineinstechen. In die Löcher die
2 TL Zitronensaft Eistüten stecken.
350 g abgetropfte Kirschen
(Glas) Den Backofen auf 180 °C. vorheizen
250 g Mehl (Umluft 160 °C.)
2 TL Backpulver
120 g Zucker 2.
100 ml Pflanzenöl Banane würfeln und mit Zitronen-
2 Eier (Gr. M) saft beträufeln, Kirschen trocken
150 g Vollmilchjoghurt tupfen. Mehl mit Backpulver und
Puderzucker für Glasur Zucker mischen. Öl mit Eiern und
Zur Verzierung Smarties, Joghurt verrühren.
Schokostreusel, Mandeln
etc. Nun die Mehlmischung unter die
Ei-Masse rühren und die Früchte
unterheben. Teig mit einem
Löffel in die Eiswaffeln füllen.

3.
Die in der Backform aufgestellten
Waffeln ca. 30 Min. backen und
nach dem erkalten verzieren.
Edeltrud Christ,
Telefonzentrale
151
Kuchen & Torten

Originalfotos

Tipp: Dieses Eis schmilzt nicht in der Sonne –


etwas Süßes für Kinder und Enkel!
152
Kuchen & Torten

Gisela Ewald
Windbeuteltorte

Zutaten Zubereitung
Biskuit Biskuit
3 Eier Eiweiß steifschlagen und Zucker
90 g Zucker einrieseln lassen. Eigelb unter-
90 g Mehl rühren, gesiebtes Mehl und Back-
1 Ms Backpulver pulver unterheben.

Belag Bei 200 °C ca. 15 – 17 Minuten


2 Be Sahne backen.
100 g Zucker
2 Be Schmand Belag
250 g Quark Die Hälfte der Masse auf den aus-
5 EL Gelierzucker (gehäuft) gekühlten Boden verteilen.

Danach 1,5 Packungen gefrorene


Windbeutel auf den Boden ver-
teilen und die restliche Masse
darübergeben. Einige Stunden in
den Kühlschrank stellen.

Tortenguss aus 400 ml Wasser


oder Saft kochen. 500 g Beeren
unterheben und auf den Kuchen
verteilen. Erneut einige Stunden
kalt stellen.

Gisela Ewald,
Guten Appetit!!! Buchhaltung
153
Kuchen & Torten
154
Kuchen & Torten

Timo Franzmann
Nussecken

Zutaten Teig Zutaten Belag


500 g Mehl 250 g Butter
2,5 TL Backpulver 200 g Zucker
200 g Zucker 2 Pk Vanillezucker
2 Pk Vanillezucker 2 EL Wasser
2 Eier
400 g gemahlene Haselnüsse
250 g Butter (zerlassen)

Zubereitung Zubereitung
Eier und Zucker schaumig schla- Butter erwärmen, dann mit dem
gen, Mehl löffelweise dazugeben Zucker, Vanillezucker und Wasser
und die zerlassene Butter, zum kurz aufkochen, Haselnüsse dazu-
Schluss Backpulver kurz unter- geben und kräftig durchrühren;
rühren. Die Masse auf ein mit Back- Masse auf den Teig mit der Apriko-
papier ausgelegtes Blech geben senmarmelade geben.
und glatt streichen.
Ca. 20 – 30 Min. backen:
Aprikosenmarmelade darüber- E: 185 °C, Heißl. : 175 ° C
streichen.
Nach dem Erkalten in Dreiecke
schneiden (ca. 40 Stück pro Blech)
und Ecken in Schokoladenglasur
tauchen.

Timo Franzmann,
Straßenbauer
155
Kuchen & Torten

Originalfoto
156
Kuchen & Torten

Timo Franzmann
Cappuccino-Creme-Torte

Zutaten Zubereitung
1000 g Mascarpone In einer Schüssel Mascarpone und
300 g Joghurt Joghurt gut miteinander verrüh-
2 EL Zucker ren, bis eine glatte Masse entsteht.
4 Pk Vanillezucker
50 g Cappuccinopulver Dann den Zucker, Vanillezucker
(oder mehr, je nach und das Cappuccinopulver gut
Geschmack) unter die Creme rühren. Die Sahne
3 Be Sahne steif schlagen und vorsichtig unter
Sahnefest oder Sanapart die Creme heben.
etwas Kakaopulver
Mokkabohnen Etwas Creme in einen Spritzbeutel
1 Wiener Boden hell geben zum Verzieren.
(3 lagig)
Die erste Lage vom Wiener Boden
auf eine Tortenplatte geben und
mit einem Tortenring umstellen.
Den Boden mit ca. einem Drittel
der Creme bestreichen, den zwei-
ten Boden darauf legen.

Wieder mit Creme bestreichen,


den dritten Boden darauflegen und
mit der Creme die Oberseite und
den Rand (nach Entfernen des
Tortenrings) bestreichen.

Mit dem Spritzbeutel 16 Tupfen


auf die Oberseite geben und diese
mit Mokkabohnen verzieren.

In der Mitte mit Kakaopulver


bestäuben.
157
Kuchen & Torten

Originalfoto
158
Kuchen & Torten

Steven Grabe
Leckere Muffins

Zutaten Zubereitung
90 g Butter
200 g Zucker 1.
230 g Mehl Die Butter und das Ei mit Milch
1 Ei und Vanillezucker in eine Schüssel
1 Pk Vanillezucker geben. Dann alles leicht schaumig
1 Gl Milch schlagen.
2 TL Backpulver (gestrichen)
1 Pr Salz 2.
Nacheinander Mehl, Zucker,
Backpulver und eine Prise Salz in
eine zweite Schale geben und
anschließend mit einem Löffel
vermischen

3.
Das Mehlgemisch unter
ständigem Rühren unter die
schaumig geschlagene Butter
geben

4.
Nach Belieben kann der Teig
nun mit verschiedenen Zutaten
verfeinert werden.

5. Steven Grabe,
Den Teig in eine Muffin Form Mitarbeiter
geben. Technik

6.
Bei Heißluft 200 °C 25 Minuten
lang backen.
159
Kuchen & Torten
160
Kuchen & Torten

Jörg Hebold
Quarktorte

Jörg Hebold,
Tiefbaufacharbeiter
161
Kuchen & Torten
162
Kuchen & Torten

Michael Horzella
Obst-Krümeltorte

Zutaten Zubereitung
500 g Mehl Mehl und Backpulver mischen
1 Pk Backpulver und in eine Schüssel geben. Den
250 g (ca.) Zucker Zucker dazugeben. Margarine
150 g Margarine/Butter oder Butter in Flöckchen darauf
2 Eier verteilen. Eier in einer Tasse
5 Äpfel aufschlagen und zu dem Teig
oder geben. Die Teigmasse mit beiden
1 Gl Sauerkirschen Händen zu Streuseln krümeln.

Die Hälfte der Krümel in eine


Springform geben. Anschließend
beliebiges Obst auf dem Boden ver-
teilen. Die zweite Hälfte der Krümel
darüber verteilen. Wenn man zur
zweiten Hälfte der Krümel etwas
Zimt gibt, erhält man einen
pikanten Geschmack.

Den Kuchen im Backofen bei


200 °C ca. 30 Minuten backen.
Die fertige Obsttorte mit etwas
Puderzucker bestäuben.

Michael Horzella,
Projektleitung
163
Kuchen & Torten

Originalfoto
164
Kuchen & Torten

Christian Jocher
Irischer Fruchtkuchen

Zutaten Zubereitung
200 g Butter Butter und Zucker schaumig
200 g brauner Zucker rühren.
250 g Mehl
4 Eier Alle anderen Zutaten einrühren.
1 TL Backpulver
50 g Rosinen Zuletzt Mehl und Backpulver
50 g Korinthen unterheben.
15 Cocktailkirschen
100 g Mandelstifte Backzeit: 55 Minuten bei 175 °C in
1 Zitrone, unbehandelt, einer gefetteten Kastenform.
Schale abgerieben
1 TL Zimt
1 TL Ingwer
1/2 TL Nelke
1/2 TL Muskat
2 – 3 EL Whisky (irischer)

Christian Jocher,
Polier
165
Kuchen & Torten

Originalfoto

Hallo Firma Sonntag,


ich möchte euch meinen absoluten „Liebling“ in der Vorweihnachtszeit
mitteilen. Leider ist seine Überlebenszeit auf höchstens 1 Tag beschränkt –
jeder mag ihn – außer man mag keine Rosinen oder Gewürze.
Ich backe den „Irischen Fruchtkuchen“ seit über 25 Jahren und ich möchte
ihn nicht missen. Ich konnte heute noch ein Bild vom letzten Stück machen :-).
Hier nochmal das Rezept, falls die Schrift nicht so gut ist.
166
Kuchen & Torten

Christian Jocher
Schneller „Humbe-Kuche“

Zutaten Zubereitung
3 Humbe* Mehl Kirschen in einem Sieb abtropfen
2 Humbe* Zucker lassen.
1 Humbe* Öl
1 Humbe* Mineralwasser Alle Zutaten (außer die Kirschen,
4 Eier Rohkakao und Mandeln) in eine
1 Pk Backpulver große Rührschüssel geben und mit
1 Pk Vanillezucker dem Handrührgerät glattrühren.
2 große Gläser Kirschen
1 – 2 EL Rohkakao Ein tiefes Blech mit Margarine
100 g Mandeln, gehackt oder einreiben und mit Mehl bestäuben.
gestiftelt
etwas Milch Den Backofen vorheizen auf ca.
160 °C Umluft oder 180 °C Unter-
* Humbe = große Tassen und Oberhitze.

Die Hälfte des Teiges auf das Blech


gießen (verteilt sich alleine), die
andere Hälfte mit Kakao und Milch
verrühren, gleichmäßig auf den
hellen Teig gießen, Kirschen darauf
verteilen und mit Mandeln verzie-
ren.

Ca. 40 – 50 Minuten backen


167
Kuchen & Torten
168
Kuchen & Torten

Ellen Keßler
Mein Hefezopf

Zutaten Zubereitung
1 Kg Mehl Milch in einen kleinen Topf gießen Backofen auf 200 °C vorheizen
500 ml lauwarme Milch und erwärmen (lauwarm). Frische und auf der mittleren Schiene ca.
100 g Zucker Hefe in die Milch bröckeln und 15 Minuten backen, dann Tempe-
42 g Hefe (1 Würfel) Butter darin schmelzen. ratur auf 175 °C reduzieren und ca.
150 g weiche Butter 30 Minuten weiterbacken bis er
2 TL Salz Alle Zutaten in einer Rührschüssel goldbraun ist. Evtl. mit Backpapier
1 Ei kneten. Etwas Mehl darüber abdecken, falls der Zopf zu braun
streuen, mit einem feuchten Tuch wird.
Zum Bestreichen: abdecken und ca. 1,5 Std gehen
1 Ei lassen. Gutes Gelingen!
1 EL Milch
1 Pr Zucker Teig auf dem bemehlten Tisch
1 Pr Salz kneten, Teig in zwei Hälften teilen.
Pro Zopf 2 Stränge rollen und fest
3 EL Hagelzucker spiralförmig umeinander schlingen.
Die Enden umknicken und an-
Für einen Zopf von 500 g einfach drücken. Am besten in der Mitte
die Mengenangaben halbieren. beginnen und über Kreuz legen.
Den Zopf auf ein mit Backpapier
ausgelegtes Blech legen.

Nun ein ganzes Ei gut verquirlen,


eine Prise Salz und eine Prise
Zucker zufügen und damit den Zopf
bestreichen, damit er beim Backen
Ellen Keßler,
nicht schwarz wird. Mit Hagel- Lohnbuchhaltung
zucker bestreuen.
169
Kuchen & Torten

Originalfoto

Tipp: Wenn man den Zopf in Alufolie wickelt, hält er sich 3 – 4 Tage.
Lässt sich gut einfrieren! Am besten schmeckt er frisch!
170
Kuchen & Torten

Florian Roos
Käsekuchen mit Streusel

Zutaten
Anbei das Rezept meiner Boden
Mutter für den Käsekuchen 200 g Mehl
mit Streusel. 1 TL Backpulver
75 g Zucker
1 Pk Vanillezucker
1 Ei
75 g Butter

Boden und Rand einer Springform


damit auslegen.

Quarkmasse
1000 g Quark
250 g Zucker
250 g Margarine
4 Eier
2 Pk Vanillepudding
(in etwas Milch anrühren)
1 Zitrone (Saft)

Streusel
170 g Mehl
100 g Butter
Florian Roos,
100 g Zucker Dualer Student
1 Ms Backin
etwas Zimt

60 Minuten bei 170 °C backen.

Viele Grüße!
171
Kuchen & Torten
172
Kuchen & Torten

Andreas Schneider
Philadelphiatorte

Frischkäsetorte Zutaten Zubereitung


Zitronengeschmack 200 g Frischkäse Götterspeise nach Anweisung
200 g Löffelbiskuits herstellen (knappe Wassermenge
Eine der Lieblingsspeisen von
100 g Butter, weich verwenden). Dafür 2 Esslöffel von
Familie Andreas Schneider!
100 g Zucker der Zuckermenge verwenden.
1/2 L Schlagsahne Kaltstellen.
1 Pk Sahnesteif
2 Pk Vanillezucker Löffelbiskuit mahlen. 1/2 Tasse
1 Pk Götterspeise, Zitrone zum Bestreuen der Torte ab-
(für 500 ml) nehmen. 100 g weiche Butter
2 Zitronen untermengen. Den Boden einer
Springform umdrehen, gut fetten
(zusätzliche Buttermenge!). Die mit
Butter vermengten Brösel gleich-
mäßig auf dem Springformboden
verteilen und fest andrücken.

Den Käse mit dem Rest Zucker,


dem Saft der Zitronen und dem
Vanillezucker verrühren, die ab-
gekühlte Götterspeise (sollte noch
nicht ganz fest sein, siehe oben)
dazugeben. Sahne mit Sahnesteif
sehr steif schlagen und vorsichtig
unterheben. Die Masse in die
Springform füllen und glatt
streichen.

Die zurückbehaltene Brösel gleich-


mäßig darüber streuen und am
Andreas Schneider, problemlosesten über Nacht im
Polier Kühlschrank kaltstellen.
173
Kuchen & Torten
174
Kuchen & Torten

Kerstin Skrandies
Apfelkuchen „sehr fein“

Zutaten Zubereitung
120 g Butter, flüssig Butter geschmeidig rühren,
(alternativ: Margarine) Zucker, Eier, etwas Salz und das
125 g Zucker Backaroma hinzugeben. Mehl und
2 große Eier Backpulver mischen, sieben und
4 Tr Backaroma Zitrone mit etwas Milch mit unterrühren
200 g Mehl (nur soviel, bis der Teig schwer-
2 TL Backpulver reißend vom Löffel fällt).
2 EL Milch
600 g Äpfel Eine Springform (ca. 26 cm Durch-
messer) fetten und mehlen, Teig
einfüllen und glatt streichen. Äpfel
schälen, vierteln, entkernen, mehr-
mals der Länge nach einritzen und
kranzförmig auf den Teig legen.

Bei 175 °C bis 200 °C ca. 50 Minu-


ten im vorgeheizten Ofen backen.
Kuchen auskühlen lassen und
gegebenenfalls mit Puderzucker
und Zimt bestreuen.

Viel Spaß beim Backen!!


Kerstin Skrandies,
Kalkulation
175
Kuchen & Torten

Originalfoto
176
Kuchen & Torten

Iris Sonntag
Käsekuchen „à la Labbi“

Zutaten Zubereitung
Für den Teig: Die Zutaten für den Teig mit dem
65 g Butter Knethaken verrühren und in der
(Zimmertemperatur) Backform ausrollen.
60 g Zucker
150 g Mehl Für die Quarkmasse alle Zutaten
1 Ei mit dem Mixer oder der Küchen-
2 TL Backpulver maschine zu einem glatten Teig
verarbeiten und auf den Teigboden
Für die Quarkmasse: geben.
1000 g Quark (4 x 250 g,
2 x 40 %, 2 x 20 %) Die Masse reicht für 1 Backform
280 g Zucker mit 27 cm Durchmesser oder auch
100 g Butter für 2 kleine Kuchen mit Durchmes-
1 Pk Vanillezucker ser 20 und 17 cm (siehe Foto).
1 Pk Puddingpulver (Vanille)
4 Eier Je nach Lust und Laune kann man
1/2 L Sahne (ungeschlagen) noch Pfirsiche oder Aprikosen aus
1 Pk Käsekuchenhilfe der Dose in die Quarkmasse geben.

175 °C – 60 Minuten

Iris Sonntag,
Prokuristin
177
Kuchen & Torten

Originalfotos
178
Kuchen & Torten

Elke Vogt
Mein Hefezopf

Zutaten Zubereitung
500 g Mehl Wasser mit Salz und Hefe in Für eine schöne Kruste pinsele
1/2 Würfel Hefe einem Glas gut vermischen und ich den Zopf mit einem gequirlten
oder für 30 Minuten zur Seite stellen. Ei ein und streue etwas Zucker
1 Pk Trockenhefe auf den Teig.
5g Salz In einer Schüssel Mehl und
65 g Zucker weiche Butter kurz verkneten und Dann den Zopf im vorgeheizten
1 Pk Vanillezucker das Mandelaroma hinzugeben. Backofen bei 180 °C Ober-/Unter-
5 Tropfen Bittermandelöl Hefegemisch sowie Eigelb, Zucker, hitze oder 165 °C Umluft ca. 30
(wer es gerne mag auch Vanillezucker und Milch hinzu- Minuten backen.
bis zu 15 Tropfen) geben und mindestens 10 Minuten
70 g Butter, weich kräftig durchkneten bis ein glatter
125 ml Wasser, kalt Teig entsteht.
125 ml Milch, lauwarm
1 Eigelb Den Teig nun abgedeckt an einem
warmen Ort mindestens 1 bis 2
Stunden ruhen lassen, bis der Teig
sein Volumen deutlich vergrößert
hat.

Nach dem Ruhen den Hefeteig


nochmals kräftig durchkneten.

Nun den Teig in 3 Teile portio-


nieren und diese zu gleichlangen
Strängen rollen, welche nicht zu
Elke Vogt,
dünn sein sollten. Diese nun zu Mitarbeiterin
einem festen Zopf flechten. Technik

Den Zopf nun auf ein mit Back-


papier ausgelegtes Blech legen und
abgedeckt nochmals 30 Minuten
ruhen lassen.
179
Kuchen & Torten

Step by step

Originalfotos
180
Kuchen & Torten

Karin Weyand-Korn
Leckerer Nusskranz

Zutaten Zubereitung
Teig Teig Das ist der Lieblings-Hefekuchen
125 ml warme Milch Die Zutaten zusammen in einer von meinem Mann.
20 g Hefe Backschüssel (mit Deckel) mit dem
65 g Zucker Knethaken gut verrühren. Das Rezept stammt von meiner
65 g zerlassene Margarine Mutter und wird von ihr nur in der
1 Ei Die Schüssel mit verschlossenem kalten Jahreszeit gebacken – was
etwas Salz Deckel in heißes Wasser stellen. mein Mann sehr bedauert.
375 g Mehl Wenn der Deckel aufspringt, den
Teig mit dem restlichen Mehl Probiert es doch einfach mal aus.
Teig mit 250 g Mehl ansetzen, verkneten und zu einer Teigplatte
125 g Mehl unterkneten. von ca. 40 x 50 cm ausrollen. Viel Spaß dabei und viele Grüße
aus Mengerschied!
Belag
Belag Die Butter in einem Topf zerlaufen
20 g Butter lassen, Zucker und Honig dazu-
50 g Zucker geben. Dann Nüsse und Mandeln
2 EL Honig sowie die Milch damit verrühren
200 g gemahlene Nüsse (Masse muss streichfähig sein) und
100 g gemahlene Mandeln etwas erkalten lassen.
2 – 3 EL Milch
Den Belag auf die Teigplatte strei-
chen. Die Teigplatte von der kurzen
Zuckerguss Seite her aufrollen.
50 g Puderzucker
etwas heißes Wasser Die Rolle von der Mitte aus in eine
Karin Weyand-Korn,
Richtung durchschneiden und die Kalkulation
Zutaten miteinander verrühren. Teighälften umeinander schlingen,
dann mit der anderen Hälfte ebenso
verfahren.

Den Zopf auf einem Backblech in


den kalten Backofen stellen.

Bei 200 °C ca. 30 Minuten backen.

Abschließend den Kranz mit


weißem Zuckerguß bestreichen.
181
Kuchen & Torten

Originalfotos
182
Kuchen & Torten

Ingo Zierold
Diverse Kuchen
Ingo Zierold,
Bohrmeister
183
Kuchen & Torten
184
Kuchen & Torten
185
Kuchen & Torten

Ingo Zierold
Mandarinenversinkkuchen

Zutaten Zubereitung
Für den Teig: Die Mandarinen abtropfen lassen
400 g Mehl und auf den Teig verteilen.
200 g Zucker
4 Eier Den Zucker mit den Kokosflocken
1 Pk Backpulver mischen und auf den Kuchen
2 Be Joghurt streuen.

2 – 3 Do Mandarinen Bei 220 °C backen.


1/2 Ta Kokosflocken
1/2 Sk Butter Obenauf die zerlassene Butter.
186
Gebäck & Pralinen
187
Gebäck & Pralinen

Gebäck & Pralinen


188
Gebäck & Pralinen

Klaus Augel
Spritzgebäck

Klaus Augel,
Kalkulation
189
Gebäck & Pralinen
190
Gebäck & Pralinen

Alfons Bongard
Weihnachtsplätzchen

Hallo, Zimtwaffeln Haferflocken-


bestimmt wollt Ihr auch einmal 250 g Butter mit
Plätzchen
Weihnachtsplätchen backen! 500 g Zucker und
100 g Butter mit
3 Pk Vanillinzucker schaumig
90 g Zucker und
Hier sind die Rezepte unserer rühren. Dann
1 Pk Vanillinzucker schaumig
Lieblingsplätzchen. 6 Eier unterrühren.
rühren. Dann
Anschließend
1 Ei unterrühren.
Jetzt kann Weihnachten 500 g Mehl,
Anschließend
kommen! etwas Sprudel,
50 g gemahlene Haselnüsse,
1 1/2 Gläschen Weinbrand und
100 g Mehl,
Viel Freude beim Backen und 60 g Zimt nach und nach
1 TL Backpulver und
Essen wünschen dazugeben und alles gut
100 g Haferflocken zur Fettmasse
verrühren.
geben und glatt verkneten.
Alfons & Carmen Bongard
Den Teig am besten über Nacht
Den Teig ca. 1 Stunde kalt stellen.
kühl stellen.

Aus dem Teig kleine Kugeln formen


Mit 2 Teelöffeln den Teig auf dem
und auf zwei mit Backpapier aus-
Waffeleisen verteilen und fest zu-
gelegte Backbleche verteilen und
drücken.
leicht flach drücken.

Sofort nach dem Backen in Form


Je eine halbe oder ganze Haselnuss
schneiden.
in die Teigmitte drücken.

Bei 175 °C ca. 12 – 15 Min. gold-


Alfons Bongard, braun backen.
Niederlassungs-
leitung Nach dem Abkühlen mit Puder-
zucker bestäuben.
191
Gebäck & Pralinen
192
Gebäck & Pralinen

Nicole Brockamp
Biscotti di Prato

Zutaten Zubereitung
200 g Mandelstifte Mandelstifte in einer Pfanne kurz
1 unbehandelte Zitrone anroesten.
(Schale)
3 Eier Eiweiß mit der Prise Salz steif
250 g Zucker schlagen.
3 EL Vanillezucker
500 g Mehl (ca.) Eigelb mit dem Zucker und dem
1/2 Pk Backpulver Vanillezucker verrühren, Eiweiß
1 Prise Salz portionsweise unterziehen, dann
die Mandelstifte und die Zitronen-
schale untermischen.

Mehl und Backpulver zugeben und


zu einem glatten Teig verkneten.

Daraus ca. 2 cm dicke Teigrollen


formen.

Heissluft 160 °C,


ca. 30 – 35 Minuten,
leicht braun werden lassen.

Sofort nach dem Backen schräg


aufschneiden!

Nicole Brockamp,
Buchhaltung
193
Gebäck & Pralinen
194
Gebäck & Pralinen

Franz-Josef Kaiser
Dresdner Christstollen

Aus Großmutters Kochbuch Die Sultaninen nicht in Rum Zutaten


vom Odenwald! einweichen. Er würde den in den
Sultaninen enthaltenen Zucker 1,5 Kg Mehl
Bevor man mit dem Backen auflösen und den Teig dunkel 300 g Zucker
beginnt, sind folgende Kniffe zu färben. 500 g Butter
beachten: 375 g Sultaninen
Die Sultaninen verlesen, waschen, 475 g Mandeln (abgezogen
Das Mehl wie alle übrigen Zuta- abtrocknen und erst zuletzt zum und fein gehackt)
ten wenigstens einen Tag vor der fertigen Teig geben. 375 g Zitronat
Herstellung des Teiges in einen 125 g Orangeat
warmen Raum bringen. Das Mehl Damit der Stollenteig nicht zu 1/8 L Rum
sieben. weich wird und der Stollen, der ja 150 g Hefe
ohne Form gebacken wird, nicht 1 Zitrone, Schale abgerieben
Das zur Verwendung kommende breitläuft, muss die Flüssigkeits- Milch
Fett darf keinesfalls zerlassen menge genau eingehalten werden. Salz
werden – der Teig würde sonst Für ein Kilo Mehl wird etwa ein
beim Kneten zu „fettig“, so dass 1/4 Liter Milch benötigt. 250 g (ca.) Butter zum
immer wieder Mehl beim Kneten Bestreichen
hinzugenommen werden muss, was Puderzucker
dann den Stollen später trocken 1 Pk Vanillezucker zum
machen würde – sondern es wird Bestreuen
in kleinen Stücken portionsweise
unter den Teig geknetet.

Das erforderliche Salz wird,


damit es sich gleichmäßig verteilt
und nicht direkt mit der Hefe in
Franz-Josef Kaiser,
Berührung kommt, unter das Polier
Mehl gesiebt.
195
Gebäck & Pralinen

Zubereitung
Das Mehl in eine große Schüssel Das „Garen“ des Teigs ist beendet, Backzeit:
sieben (etwas Mehl zum Mischen wenn er sich auf einen Fingerdruck Beim Backen im Elektroherd:
mit dem Salz zurückhalten), in die sofort wieder hebt. Ist der Teig fer- 15 Minuten auf 250 °C vorheizen,
Mitte des Mehls eine Vertiefung tig, wird er aufs Backbrett genom- das Blech auf unterer Schiene
drücken und die aufgelöste Hefe men, zu einem runden Brot geformt einsetzen. 45 bis 55 Minuten bei
– Hefe zerbröckeln, in knapp und nochmals zugedeckt 1 Stunde 160 °C und 5 bis 10 Minuten bei
1/4 Liter Milch – nicht mehr! – gehen gelassen. Während dieser abgeschaltetem Herd backen.
auflösen, mit 2 Esslöffeln Zucker Zeit den Teig zwei- bis dreimal
und etwas von dem Mehl vermengt, leicht durcharbeiten. Noch heiß den Stollen reichlich mit
hineingeben. zerlassener Butter bepinseln. Das
Aus diesem Brot eine lange Rolle Bepinseln mehrfach wiederholen
Dieses Hefestück, auch Vorteig formen, auf das ungefettete Back- und zuletzt den Stollen gut mit
genannt, an einem warmen, zug- blech legen und mit einem scharfen Puderzucker (mit Vanillezucker
freien Platz 1 Stunde zugedeckt Messer in der Mitte der Länge nach gemischt) bestreuen.
gehen lassen. einen Zentimeter tief einschnei-
den. Die typische Stollenform wird
Anschließend das Hefestück mit erreicht durch Eindrücken eines
allen übrigen Zutaten verarbeiten. Quirlstiels in zwei Drittel der Rol-
Das Fett bröckchenweise verteilen lenbreite. Hierbei liegt der Teig
und unterarbeiten. Es ist für das noch auf dem Backbrett. Den Stol-
Gelingen des Stollens sehr wichtig, len, ganz gleich ob eingeschnitten
dass der Teig gut durchgearbeitet oder eingeschlagen, mit Wasser
wird, da er ziemlich fest ist. Erst bestreichen und auf ungefettetem
wenn er „glänzt“ und nicht mehr Blech backen.
an der Schüssel hängen bleibt, ist
er fertig. Erleichtert wird die Arbeit,
wenn der Teig nicht auf einmal,
sondern in größeren Stücken
durchgeknetet wird.

Den fertigen Teig zugedeckt wie-


der an einen zugfreien, warmen
Ort stellen und 1 bis 1 1/2 Stunden
ruhen lassen.
196
Gebäck & Pralinen

Steve Lilienthal
Weiße Rumkugeln
Weiße Rumkugeln Steve Lilienthal,
Facharbeiter

Zutaten:

80 g Butter
2 EL Sahne
200 g weiße Schokolade
10 Löffelbiskuits
10 EL brauner Rum
6 EL gehackte Mandeln
für die Deko z. Bsp.: Schokostreusel, Krokant, Kokosraspel, usw.

Butter und Sahne bei geringer Temperatur im Topf schmelzen. Die Schokoladenstücke unter Rühren in
der lauwarmen Flüssigkeit auflösen und beiseite stellen.

Löffelbiskuits in einer Tüte mit dem Nudelholz zerbröseln und die Brösel anschließend mit dem Rum
tränken. Gehackte Mandeln ohne Fett in der Pfanne rösten. Mandeln und Brösel mit der
Schokoladenmasse vermischen. Mindestens 2 Stunden abkühlen lassen.

Aus der Masse Kugeln formen und in einem kleinen Schälchen in der Deko wälzen. An einem kühlen
Ort, in einer möglichst luftdichten Keksdose, aufbewahren, damit das Rumaroma erhalten bleibt.

Schön verpackt ein ideales Weihnachtsgeschenk!

Steve Lilienthal
197
Gebäck & Pralinen

Honigbrot-Rumkugeln

Honigbrot-Rumkugeln

Zutaten:

100 g Schokolade, Zartbitter


100 g Schokolade, Vollmilch
250 g Honigkuchen
8 EL brauner Rum
für die Deko z. Bsp.: Weiße Schokoladen-
blättchen, Rohrzucker, Kokosraspel, usw.

Die Schokoladenstücke auf dem warmen Wasserbad schmelzen. Den Honigkuchen fein zerbröseln.
Schokolade und Rum hinzufügen und gut mischen.

Ca. 1 Stunde abkühlen lassen. Aus der Masse Kugeln formen und in einer kleinen Schale in der Deko
wälzen.

Schön verpackt ein ideales Weihnachtsgeschenk!


Originalfotos

Steve Lilienthal
198
Getränke
199
Getränke

Getränke
200
Getränke

Klaus Augel
Caipirinha-Bowle
Klaus Augel,
Kalkulation
201
Getränke
202
Getränke

Nicole Brockamp
Zitronenlimonade

Zutaten Zubereitung
3 unbehandelte Zitronen Zitrone dünn schälen und den
50 g Zitronensäure (Apotheke) Saft auspressen.
1 kg Zucker
1 L Wasser Die Schalen, den Zucker, die
Zitronensäure mit Liter kochen-
dem Wasser mischen.

1 Tag im Kühlschrank durch-


ziehen lassen, diesen intensiven
Sirup mit Wasser mischen,
Mischverhältnis 1 : 8.

Nicole Brockamp,
Buchhaltung
Das
Die SONNTAGS-Familien bitten zu Tisch:

s-Kochbuch
Über 90 leckere Rezepte von SONNTAG-Mitarbeitern
für SONNTAG-Mitarbeiter. Entdecken, nachkochen,
genießen – wir wünschen guten Appetit!
s-
Kochbuch

Das
203
Getränke
Impressum

Herausgeber:
SONNTAG Unternehmensgruppe

Hauptsitz:
Trinkbornstraße 21
D-56281 Dörth
Telefon 0 67 47 / 93 09-0
Telefax 0 67 47 / 93 09 30
doerth@sonntag-bau.de

Konzept/Verantwortlich:
Iris Sonntag, Annette Reuter
Design: Michael Kasper Visuelle
Kommunikation
Fotos: von Mitarbeitern,
Dagmar Sennhenn, Iris Sonntag,
iStockphoto
Produktion: Medienspektrum GmbH
Auflage: 550
Erscheinungstermin:
Dezember 2012