Sie sind auf Seite 1von 5

EG-Sicherheitsdatenblatt Rhodorsil CAF 4

Ausgabedatum / Referenz 30.04.04 HIL


habasit
Ersetzt Fassung vom 31.03.03 HIL
Druckdatum 30.04.2004 Blatt Nr. 1005 Seite 1 von 5

Firma Habasit AG, Römerstrasse 1, CH-4153 Reinach


Tel. ++41 (0) 61/ 715 15 15 Telefax ++41 (0) 61/ 715 15 55

1 Handelsname und Lieferant

1.1 Handelsname / Rhodorsil CAF 4


Warenkennzeichnung
1.2 Anwendung / Einsatz Einkomponenten-Silicon- Kautschuk
1.3 Hersteller Rhodia Silicon Gmbh, Quettingerstr. 289, D-51381 Leverkusen
Tel. ++49 (0) 2171-50090 Telefax ++49 (0) 2171-500950
1.4 Lieferant Aseol AG, CH-3008 Bern, ++41 (0) 31/ 38178 44
Habasit AG, CH-4153 Reinach Tel. ++41 (0) 61/ 715 15 15
1.5 TOX NOTRUF ++41 (0)1/ 251 51 51
(Toxikologisches Informationszentrum CH-Zürich)
1.6 Produkt Nr.

2 Zusammensetzung

2.1 Chemische Charakterisierung Zubereitung auf der Basis von Polydimethylsiloxanen,


Siliciumdioxid und Vernetzern.

CAS Nr :
Essigsäure: 64 –19–7
Triacetoxymethysilan 4253-34-3
Triacetoxyethysilan 17689-77-9

2.2 Gefährliche Bestandteile Enthält


CAS Nr. 64 –19–7 Essigsäure
EG-Nr. 200-580-7
C, R 10-35
CAS Nr. 4253-34-3 <5 % Triacetoxymethysilan
EG-Nr. 241-221-9
C, R 34
CAS Nr. 17689-77-9 <5 % Triacetoxyethysilan
EG-Nr. 241-677-4
C, R 34

2.3 Weitere Angaben Die genannte Essigsäure wird während der Verarbeitung
gebildet.

3 Mögliche Gefahren -
Reizt die Augen, Atmungsorgane und die Haut.

4 Erste Hilfe
4.1 Augenkontakt Bei Berührung mit den Augen gründlich mit Wasser ausspülen
und Arzt konsultieren
4.2 Hautkontakt Mit dem Produkt verunreinigte Kleidung sofort ausziehen;
betroffene Hautpartien mit Wasser und Seife waschen; Kleidung
vor Wiedergebrauch reinigen.
4.3 Verschlucken Arzt hinzuziehen.
EG-Sicherheitsdatenblatt Rhodorsil CAF 4

Ausgabedatum / Referenz 30.04.04 HIL


habasit
Ersetzt Fassung vom 31.03.03 HIL
Druckdatum 30.04.2004 Blatt Nr. 1005 Seite 2 von 5

4.4 Einatmen An die frische Luft bringen. Bei Atembeschwerden Arzt


konsultieren.
4.5 Weitere Angaben Symptomatische Behandlung.

5 Brandbekämpfung
5.1 Geeignete Löschmittel Wassernebel, Kohlendioxid, Trockenlöschmittel, Schaum,
alkoholbeständiger Schaum.
5.2 Ungeeignete Löschmittel Keine Einschränkungen.
5.3 Weitere Angaben In Brandnähe befindliche Behälter mit Wassersprühstrahl
kühlen.
Brandbekämpfung mit Atemschutz.

6 Massnahmen bei Berührung mit der Haut und den Augen sowie das Einatmen der
unbeabsichtigter Freisetzung Dämpfe vermeiden.
Mechanisch aufnehmen und in geeignetem Behälter sammeln.
Die Überreste auf harten Oberflächen mit Bindemitteln, auf
lockeren Oberflächen durch Abschaufeln der verschmutzten
Schichten entfernen. Alle Spuren von Rückständen vollständig
beseitigen.
Rückstände mit absorbierendem Material aufnehmen, Bereich
mit Wasser reinigen.

7 Handhabung und Lagerung


7.1 Handhabung Beim Verstreichen für ausreichende Belüftung oder Absaugung
am Arbeitsplatz sorgen.
Bereich belüften.
Augendusche sollte in unmittelbarer Arbeitsplatznähe
vorhanden sein.
7.2 Arbeitshygiene Berührung mit der Haut und den Augen sowie das Einatmen der
Dämpfe vermeiden.
Verunreinigte oder getränkte Kleidung sofort wechseln.
Vor dem Essen oder Rauchen die Hände waschen.
7.3 Lagerung
An einem gut gelüfteten, kühlen, trockenen Ort lagern.
Das Produkt polymerisiert beim Kontakt mit Luft.
7.4 Lagerplatz
7.5 Brand- und EX-Schutz Alle Zündquellen entfernen.

8 Expositionsbegrenzung und Schutzausrüstung


8.1 Technische Massnahmen Durch ausreichende Raumbelüftung bzw.
Arbeitsplatzabsaugung die Konzentrationen unterhalb der
Grenzwerte halten.
8.2 Grenzwertüberwachung Expositionsgrenzwerte siehe Abschnitt 15.8.
EG-Sicherheitsdatenblatt Rhodorsil CAF 4

Ausgabedatum / Referenz 30.04.04 HIL


habasit
Ersetzt Fassung vom 31.03.03 HIL
Druckdatum 30.04.2004 Blatt Nr. 1005 Seite 3 von 5

8.3 Persönliche Schutzausrüstung


8.3.1 Atemschutz Zugelassene Filtergeräte mit Filter nach DIN 3181 für organische
Dämpfe sind geeignet.
8.3.2 Handschutz Undurchlässige Schutzhandschuhe tragen.
Gummihandschuhe.
8.3.3 Augenschutz Sicherheitsbrille tragen. Wenn Berührung mit der Flüssigkeit
auftreten kann, wird dichtanliegende Schutzbrille empfohlen.
8.3.4 Andere Arbeitskleidung.

9 Physikalische und chemische Eigenschaften


9.1 Erscheinungsform Paste (20°C)
9.2 Farbe weisslich bis cremefarben

9.3 Geruch nach Essig


9.4 Zustandsänderung Geprüft nach:
> 200 °C
9.5 Dichte 1.13 g/cm³ (25°C) DIN 51757
9.6 Dampfdruck - mbar (20°C)
Keine relevanten Angaben verfügbar.
9.7 Viskosität ca. 200 Pa·s (25°C) ASTM D 445
9.8 Löslichkeit in Wasser praktisch unlöslich

Löslich in Benzin
9.9 pH-Wert nicht anwendbar
9.10 Flammpunkt > 130 °C
9.11 Zündtemperatur 427 °C
Essigsäure.
9.12 Explosionsgrenzen untere: – Vol.%
obere: – Vol.%
nicht bestimmt
9.13 Weitere Angaben Keine.

10 Stabilität und Reaktivität


10.1 Thermische Zersetzung Stabil unter empfohlenen Lagerbedingungen.
Trocken halten, Feuchtigkeit vermeiden.
10.2 Gefährliche Beim Vernetzen wird Essigsäure freigesetzt.
Zersetzungsprodukte
Bildet bei Erwärmung entzündliche Gemische.
10.3 Gefährliche Reaktionen Keine Gefahren bekannt.
10.4 Weitere Angaben Keine
EG-Sicherheitsdatenblatt Rhodorsil CAF 4

Ausgabedatum / Referenz 30.04.04 HIL


habasit
Ersetzt Fassung vom 31.03.03 HIL
Druckdatum 30.04.2004 Blatt Nr. 1005 Seite 4 von 5

11 Angaben zur Toxikologie


11.1 Akute Toxizität Dämpfe können Augenreizung verursachen.
Dämpfe und Nebel können Reizung der oberen Atemwege
verursachen (Nase und Hals).
Längere Exposition kann Hautreizung verursachen.
11.2 Subakute / chronische Toxizität Nicht bestimmt.
11.3 Weitere Angaben

12 Angaben zur Ökologie Biologischer Abbau erfolgt nicht.


Wassergefährdungs-Klasse (WGK): 1
(Selbsteinstufung. Das Produkt wurde nicht geprüft.)
Nicht ins Erdreich, Grundwasser, in natürliche Gewässer oder
Abwasserkanäle gelangen lassen.

13 Entsorgung Unter Beachtung abfallrechtlicher Gesetze und Verordnungen


das Material in einer geeigneten, dafür zugelassenen
Verbrennungsanlage verbrennen oder auf einer geordneten
Deponie ablagern.
13.1 EG-Abfallschlüssel 08 04 10
13.2 CH-Abfallcode 1610, Klebsoffe mit wässeriger Phase
13.3 Herkunft 70, Klebstoffabrikation

14 Transport
14.1 Landtransport: GGVE / GGVS Klasse – Ziffer –
RID / ADR Klasse – Ziffer –
Warntafel UN-Nr. – Kemmler Zahl –
Verpackungsgruppe –
Deklaration Land –
14.2 Schiffstransport: GGVSee Klasse – Ziffer –
ADNR Klasse – Ziffer – Kat. –
UN-Nr. –
IMDG-code page –
EMS –
MFAG –
Deklaration See –
14.3 Lufttransport: ICAO / IATA-DGR Class or Division –
UN-No. –
PSN –
Subsidiary Risk –
Labels –
Packing Group –
Passenger Aircraft Packing Instruction – max. –
Cargo Aircraft only Packing Instruction – max. –
14.4 Weitere Angaben Kein Gefahrgut im Sinne der Transportvorschriften.
EG-Sicherheitsdatenblatt Rhodorsil CAF 4

Ausgabedatum / Referenz 30.04.04 HIL


habasit
Ersetzt Fassung vom 31.03.03 HIL
Druckdatum 30.04.2004 Blatt Nr. 1005 Seite 5 von 5

15 Vorschriften Dieses Produkt ist gemäss den EG-Richtlinien nicht


kennzeichnungspflichtig.
15.1 UN-Nr. –
15.2 Schweizer Vorschriften BAG T Nr. -
Giftklasse CH frei
15.3 EG-Nr. Nicht anwendbar.
15.4 Gefahrensymbole –

15.5 Gefahrenbezeichnung

15.6 R-Sätze (Gefahrenhinweise) R: -

15.7 S-Sätze (Sicherheitsratschläge) S: -

15.8 MAK-Wert 10 ppm = 25 mg/m³ Essigsäure


15.9 BVD-Klassierung (CH)
15.10 VbF (D) –
15.11 Weitere Angaben Keine

16 Weitere Hinweise Zu beachten sind die technischen Unterlagen des Herstellers.


Verfalldatum beachten.

Legende/Abkürzungen siehe separates Beiblatt.

Alle vorstehenden Angaben entsprechen dem heutigen Stand unserer Kenntnisse und Erfahrungen.
Das Sicherheitsdatenblatt dient der Beschreibung der Produkte im Hinblick auf Sicherheitserfordernisse.
Die Angaben haben nicht die Bedeutung von Eigenschaftszusicherungen.
The above mentioned data correspond to our present state of knowledge and experience. The safety
data sheet serves as description of the products in regard to necessary safety measures. The indications
have not the meaning of guarantees on properties.

Dieses Datenblatt wurde mit der Datenbank 'ChemManager' erstellt, © ASSiST, Baslerstrasse 21, CH-4102 Binningen 91/155/EWG