Sie sind auf Seite 1von 4

Sehr geehrter Herr Moser,

Dank/Bedauern:

Sie haben uns dabei geholfen, ein Stück klüger zu werden - mit Ihrem Schreiben vom
23. Oktober, mit dem Sie uns auf einen Fehler aufmerksam gemacht haben.

Darstellung/Erklärung:

Durch ein Missverständnis in unserer XY-Abteilung ist Folgendes passiert: ...

Entschuldigung:

Ich entschuldige mich hiermit persönlich und im Namen meines gesamten Teams für
diese Panne. Und ich gebe Ihnen mein Wort, dass so etwas nie wieder passieren wird.

Lösung/Lösungsvorschlag:

Denn auf Grund Ihres Schreibens haben wir ein neues System eingeführt, das einen
Fehler dieser Art in Zukunft unmöglich machen wird. Den Anstoß dazu haben Sie
gegeben. Dafür noch einmal herzlichen Dank!

Abschluss:

Haben Sie noch weitere Fragen oder Anregungen? Bitte zögern Sie nicht und sprechen
mich persönlich an. Meine Telefondurchwahl und E-Mail-Adresse finden Sie oben.
Darf ich darauf hoffen, dass Sie weiter unser Kunde und aufmerksamer Beobachter
bleiben?

Mit freundlichen Grüßen

Peter Wölfer, Geschäftsführer Cornega GmbH

PS:

Als Entschuldigung habe ich Ihnen ein kleines Präsent beigelegt. Genießen Sie es als
Ausgleich für den Ärger, den wir Ihnen leider bereitet haben.
Muster: Antwort auf Reklamation (Kunde hat Recht)

Ihre Reklamation des Iglu-Zeltes „Grönland“

Sehr geehrter Herr Maier,

danke, dass Sie sich gleich bei uns gemeldet haben, als Sie die undichte Stelle bemerkt
hatten. Ich habe Ihr Iglu-Zelt sofort an den Hersteller zurückgeschickt. Heute ist die
Antwort eingetroffen: Es liegt eindeutig ein Materialfehler vor.

Für den Urlaubsstress, der Ihnen entstanden ist, entschuldige ich mich. Ich selbst bin
begeisterter Camper und erwarte, dass teure Ware ihre Tauglichkeit im Praxistest mit
Bravour besteht. Ich habe bereits ein neues „Grönland-Zelt“ für Sie zurückgelegt. Ich
habe es aufgebaut und geprüft – es ist in perfektem Zustand. Sie können aber
selbstverständlich auch ein anderes Modell wählen.

Für Ihren nächsten Camping-Urlaub schicke ich Ihnen als Wiedergutmachung


Bernd Molters „Kleinen Camping-Führer“ mit, ein höchst amüsantes
Taschenbuch, das ich mit Begeisterung gelesen habe.

Ich hoffe, das entschädigt Sie ein wenig für die Unannehmlichkeiten, die Sie hatten!

Mit freundlichen Grüßen

Dieter Hecht
Ihre Reklamation können wir nicht akzeptieren

Sehr geehrter Herr Obermeyer,

ich habe Ihre Gartenmöbel besichtigt und geprüft. Es stimmt: Sie sind nicht in bestem
Zustand. Die Tischplatte ist – wie von Ihnen beschrieben – leicht gewölbt,
das Holz weist erste Anzeichen von Verwitterung auf.

Genau hier liegt aber das Problem: Die Gartenmöbel sind nicht hundertprozentig
wetterfest. Wir hatten beim Kauf darauf hingewiesen und waren gemäß Ihren
Schilderungen davon ausgegangen, dass die Möbel im Herbst und Winter nicht der
Witterung ausgesetzt sein würden.

Die Verantwortung für die Schäden liegt nicht bei uns, eine Preisminderung können wir
daher nicht übernehmen. Vielleicht hilft Ihnen aber zumindest der beiliegende
Einkaufsgutschein über … €, Ihre Enttäuschung zu vergessen. Wir freuen uns, wenn Sie
uns treu bleiben!

Mit freundlichen Grüßen

Harald Johnsson
Sehr geehrte Damen und Herren,

vor zwei Wochen habe ich bei Ihnen im Online-Shop eine Hose zum Preis von 27,90
Euro bestellt. Als spätester Liefertermin war der 25. 3. angegeben. Jetzt haben wir aber
bereits den 29. 3. und das Paket wurde noch immer nicht zugestellt, obwohl Sie den
Betrag schon vor ein paar Tagen von meinem Konto abgebucht haben. Sie werden also
verstehen, wenn ich hiermit jetzt auch den Einkauf storniere.

Ich werde also das Paket nicht mehr annehmen, sollte es in den kommenden Tagen
zugestellt werden.

Selbstverständlich erwarte ich auch, dass Sie mir den bereits geleisteten Betrag
innerhalb der nächsten sieben Tage an mein Konto zurücküberweisen. Sollte ich den
Eingang der von Ihnen abgebuchten 27,90 Euro bis nächsten Montag nicht auf meinem
Konto bestätigen können, werde ich mich beim Konsumentenschutz über Sie
beschweren.

Mit freundlichen Grüßen

Bella Schwarz