Sie sind auf Seite 1von 16

Ludwig-Maximilians-Universität

Morphologie in den slavischen Sprachen


SoSe 19
Dozent: Fisun, Roman
Jiang, Chang

Balkanische Artikel
Bestimmtheit

• Eine pragmatische Kategorie, die referierenden Ausdrücken oder auf solche


bezogenen Ausdrücken zukommt

• Bestimmt vs. unbestimmt

• Ausdruck durch Artikel oder mittels anderer Determinative und Pronomina

• Аrtikelsprachen: Deutsch, Französisch, Englisch, Bulgarisch....


Bestimmtheit

• Beispiel im Deutschen:
Hier ist eine Studentin. Die Studentin kann Russisch.
Der Mann ist ein Freund von dem Lehrer.
• Beispiel im Bulgarischen:
Тук има (един) студентка. Студентката говори руски.
Мъжът е приятел на учителя.
Balkanischer Kontext

Slowenisch Nicht-Slavisch
Rumänisch
BKMS Nicht Indo-
Europäisch

Mazedonisch Bulgarisch

Albanisch

Griechisch
Türkisch
Balkanischer Kontext

• Albanisch: Artikelsprache,, Unterschiede zwischen Genus und Numerus (per –


peri, Endung -i bei Maskulin Singular)

• Griechisch: Artikelsprache, freie Morpheme, Unterschiede zwischen Genus und


Numerus (ο άνθρωπος, Artikel o bei Maskulin Singular)

• Rumänisch: Artikelsprache, Artikel als grammatische Endungen, Unterschiede


zwischen Genus und Numerus (teatru – teatrul, Endung -ul/-l bei M. und N. Sg.)

• Türkisch: keine Artikelsprache, Bestimmtheit wird durch ein andere System


ausgedrückt
Balkanischer Kontext

“It is a universal category, but its markers have to be more explicit and more
regular, more strictly grammaticalized, in multilingual areas, where the
interlocutors often don’t know each other’s languages fluently. The Balkan
Peninsula is a classical example of such an area where definiteness is coded at the
morphological, and not only at the syntactic and/or the lexical level. ”
—— Zuzanna Topolinjska
Balkanslavisch: Überblick

Balkanslavisch: Bulgarisch und Mazedonisch

• Verlust des Kasussystems

• Existenz postponierter Artikel


Balkanslavisch: Überblick

Balkanslavisch: Bulgarisch und Mazedonisch

• Verlust des Kasussystems

• Existenz postponierter Artikel, die am Ende des ersten Wortes (Substantive, Adjektive,
Numeralia usw.) in einem NP steht.

Ad formam vs. Ad sensum


Balkanslavisch: Mazedonisch

Mazedonische Artikel:

M. Sg. F. Sg.* N. Sg. (-e/-o) Pl.

-ot -ta -to -te

*Auch nach Pluralformen von sächlichen Wörtern oder Singularformen von


männlichen Wörter mit Endung -a
Balkanslavisch: Mazedonisch

Beispiele:

Ženata, die Frau vs. Jajcata, die Eier vs. slugata, der Diener

lugéto, die Leute vs. mladite lugé, die jungen Leute

star-i-ot, der Alte

(Intermorph -i- wird hinzugefügt in Adjektivformen, die auf einen Konsonant enden)
Balkanslavisch: Bulgarisch

Bulgarische Artikel:

Alle Wörter mit


M. Sg. N. Sg. (-e/-o) Pl.*
Endung -a

-ăt/-a [ă]
-ta -to -te
-jat/-ja [jă]

*Außer bei Pluralformen mit Endung -a


Balkanslavisch: Bulgarisch

Beispiele:

жената, die Frau vs. яйцата, die Eier

общежитието, das Wohnheim

новите студенти, die neuen Studenten

първата книга, das erste Buch


Balkanslavisch: Bulgarisch

Beispiele in Maskulinformen:

студентът, der Student vs. учителят, der Lehrer

Мъжът е учителят по български. Der Mann ist der Lehrer für Bulgarisch.

Мъжът знае учителя по български. Der Mann kennt den Lehrer für Blg.
Balkanslavisch

Andere Eigenschaften:

• Artikel können auch an Possessivpronomen hängen

• eden/един wird als unbestimmte Artikel benutzt, aber nicht obligatorisch

• In bulgarischen „grammatischen Possessivkonstruktionen“ (NP mit bst. Artikel


plus Dativpronomen), fallen die Artikel bei Beschreibung von
Familienbeziehungen aus.
Quelle

• Balkanische Artikel: Topolinjska, Z. (2009). Definiteness (Synchrony). In K.


Gutschmidt, S. Kempgen, T. Berger, & P. Kosta (Eds.), The Slavic languages: An
international handbook of their structure, their history and their investigation (pp.
176–188). Berlin: Walter de Gruyter.
Vielen Dank für Ihre Aufmerksamket