Sie sind auf Seite 1von 2

In den Unterrichtsplänen verwendete Abkürzungen:

KB = Kursbuch PL = Plenum
AB = Arbeitsbuch EA = Einzelarbeit
S. = Seite PA = Partnerarbeit
Ü = Übung GA = Gruppenarbeit
S = Schülerinnen und Schüler KV = Kopiervorlage
L = Lehrkraft LW = Lernwortschatz
Mag = Magazin ab S. 66 KB

Lektion 2: Das Rockkonzert


Wortfelder: eine Meinung sagen

Grammatik: W-Fragen und Ja/Nein-Fragen

Vorbereitung: CD 1; fakultativ: KV Laufdiktat, KV Frage-Antwort-PingPong

S. 14 1a Die L erinnert daran, dass der lila Vogel links neben der Aufgabenanweisung die
Modul-Geschichte anzeigt. Die S versuchen, sich noch mal die Geschichte in
CD 1/26
Erinnerung zu rufen (evtl. noch mal zurückblättern): Heike und Heiko sind im
Emma-Konzert.
Die S klappen das Buch zu und hören die Geräusche von Audio 1/26. In der
Muttersprache Vermutungen über die Situation anstellen.
1b Die S hören die Vorstellung der Band „Gajo“ (1/27 zweimal hören!) und
entscheiden, ob die Sprechblasen richtig sind: A = richtig, B = falsch (richtig wäre
CD 1/27
Micky), C = falsch (richtig wäre Tommy)
fakultativ: L und S sammeln an der Tafel die Namen aller Bandmitglieder.
1c 1/27 noch einmal hören. S zeigen die Wörter mit, die sie heraushören:
CD 1/27 Deutschland, Österreich, Schweiz, Gitarre.
1d Aufgabe wie angegeben durchführen, mögliche weitere bekannte Wörter: Hit,
Hitparade, Nummer, Song, Charts, Keyboard, Bass, super.
Die L erklärt, dass in der Pop-/Rockmusik viele deutsche Begriffe aus dem
Englischen stammen. Eventuell Vergleich mit Muttersprache
-> AB 1, S. 14
2a Die S hören die 1. Strophe des Gajo-Hits „Hallo, hallo“ (1/28) und lesen in EA still
CD 1/28 mit. Die L klärt ggf. Wortschatzfragen.
2b
CD 1/29

S. 15 3a Vorab: L und S sammeln an der Tafel die Namen bekannter Sänger/innen.


Die L führt die Redemittel zur Meinungsäußerung (s. eine Meinung sagen in der
CD 1/30
Extra-Spalte) ein und veranschaulicht diese mimisch und gestisch: „Ich finde
Adele super/toll!“ – „Adele? Naaa ja …“
Die Smileys in 3b ansehen; Redemittel gemeinsam einüben und durch -
>Imitatives Nachsprechen festigen. Auch beim Nachsprechen auf Gestik und
Mimik achten.
Teilaufgabe a durchführen. Den Dialog noch einmal hören und dabei jeweils auf
das passende Smiley in b zeigen.
3b Wie angegeben durchführen.
Spielerische Übungsvariante:
CD 1/31
->Kettenübung mit der Liste der Sänger/Bands an der Tafel:
S1: S2, wie findest du …?

Unterrichtspläne zu Dabei! A1.1, Lektion 2| ISBN 978-3-19-501778-7| © 2020 Hueber Verlag | Autor: Kathrin Kiesele 1
S2: Na ja. Es geht. S3, wie findest du …?
S3 fragt S4 usw.
-> AB 2-3, S. 14
4a
Strophe 2 des Gajo-Hits (1/32) wie in Aufgabe 2 hören und in EA mitlesen.
CD 1/32
4b Alle singen zum Playback 1/33.
-> AB 2-3, S. 14
CD 1/33
Anmerkung: Falls Aufgabe 3 im AB als Hausaufgabe aufgegeben wird, sollte vorab
der Kasten ENTDECKE DIE GRAMMATIK im Kurs besprochen werden. Dieser
regelmäßig eingesetzte Kasten führt die S anhand von Beispielen
selbstentdeckend an wichtige Grammatikregeln heran. Hier geht es um die
Stellung des Verbs im Satz. L klärt die Begriffe Verb und Subjekt ggf. in der
Muttersprache.
5a 1/34 hören und nachsprechen. Bei Ausspracheproblemen (z.B. mit dem Ach-Laut
oder Auslaut-p) CD stoppen und ohne Audio mehrmals üben, evtl. auch
CD 1/34
gruppenweise.
L macht auf den gelben Kasten in der Extra-Spalte aufmerksam und schreibt die
Begriffe W-Frage und Ja-/Nein-Frage an die Tafel. S lesen die Fragen im Kasten.
Dann gemeinsam erarbeiten, was eine Frage ist: Sie fordert zu einer Antwort auf,
man erbittet damit eine Information. Fragen werden in Texten durch ein
Fragezeichen am Satzende markiert. Die S stellen Vermutungen an, was die
beiden Fragen unterscheidet, die L hilft. (Falls Deutsch die 2. Fremdsprache der S
ist, kennen sie die Unterscheidung vielleicht schon aus dem Englischunterricht.)
Differenzierung: Falls die S sich schwertun, ENTDECKE DIE GRAMMATIK in ->
AB, S.15 vorziehen.
5b Die S sammeln in Gruppen die Namen bekannter Musiker und Musikstile und
führen anhand dieser Beispiele die Dialoge in den Sprechblasen durch.

Spielerische Übungsvariante:
Jede Gruppe bestimmt eine/n S, der/die als Reporter/in durch die Klasse geht
und mit einem „Mikrophon“ (eine Banane, ein Bündel Bleistifte o.Ä.) einzelne
Schüler der anderen Gruppen interviewt. Die Reporter notieren die Ergebnisse
mit Smileys in einer Tabelle an der Tafel, z.B.: Gruppe 1: Jana: HipHop , Linus
Heavy Metal , Gruppe 2 …
Anschließend einfache Versprachlichung: Gruppe 1 – Hiphop super. Heavy Metal
doof, usw.
KV Laufdiktat An dieser Stelle kann die KV Laufdiktat eingesetzt werden.

S. 16 6a Die S hören die Szene 1/35 und sprechen im PL in der Muttersprache über die
1/35 Situation.
6b Die S lesen in EA die Sprechblasen und hören die Szene 1/35 dann noch einmal.
Anschließend ergänzen sie die Sprechblasen und bringen sie in die richtige
1/35
Reihenfolge. Lösungswort: TECHNO.
-> AB 4-6, S. 15
7a Falls nötig, erklärt die L vorab, um welche Textform es sich handelt: Forum
Die S lesen in EA die Forumsbeiträge und ordnen den Namen Smileys zu.
Anschließend an der Tafel vergleichen.
Gemeinsam den TIPP lesen, L sichert Verständnis.
7b In PA die Sätze lesen und entscheiden, welche richtig oder falsch sind.
-> AB 7-8, S. 16
KV Frage-
Antwort- An dieser Stelle kann die KV Frage-Antwort-PingPong eingesetzt werden.
PingPong

Unterrichtspläne zu Dabei! A1.1, Lektion 2| ISBN 978-3-19-501778-7| © 2020 Hueber Verlag | Autor: Kathrin Kiesele 2