Sie sind auf Seite 1von 13

Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 1 von 13

Antrag und Bescheid für die Durchführung von Großraum- und / oder Schwerverkehr /
über die Beförderung von Ladungen mit überhöhten Abmessungen und / oder Gewichten
1. Antragsteller Erlaubnis- und Genehmigungsbehörde
Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Herdentorsteinweg 49/50
28195 Bremen
Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde ·
Herdentorsteinweg 49/50 · 28195 Bremen
AZ oder Bescheidversion zu Antragsversion
20200652346_B_01 A_02

Sachbearbeiter: Schultze, Constantin


KOMPAS Internationale Speditions GmbH Telefon-Nr.: 0421-361 9350
PELLWORMER STRASSE 36 Fax-Nr.: 0421-496 9350
28259 BREMEN Email: Constantin.Schultze@asv.bremen.de

Telefon-Nr.: 04213970461 Geschäftszeichen: KMP-42


Fax-Nr.: 04213970460
Email: info@kompas-spedition.de

Transportverantwortlicher: Roman Yushkvich


Telefon-Nr.: +375297637767
Fax-Nr.:

Zur Verfügung von: CJSC «BELTRANSEXPEDITION»


4th lane. Montazhnikov 6-24
220019 Minsk
Weißrussland

2. Ich beantrage eine Einzel- Kurzzeit- Dauer-

Erlaubnis gem. § 29 Abs. 3 StVO zur Durchführung Ausnahmegenehmigung gem. § 46 Abs. 1 Nr. 5 StVO
von Großraum- und / oder Schwertransporten und füge die i.V.m.
Ausnahmegenehmigung(en) gem. § 70 StVZO bei: Ausnahmegenehmigung gem. § 46 Abs. 1 Nr. 2 StVO
zur Beförderung von Ladungen mit Überbreite, Überhöhe und /
oder Überlänge und zur Benutzung von Autobahnen oder
Kraftfahrstraßen.

3. Für die Zeit vom 02.11.2020 bis einschließlich 02.12.2020 für 2 Fahrten

4. Ladung
Beschreibung und Bezeichnung der Ladung, des Zubehörs und der Beiladung:
Maschine
Länge: 12 m Breite: 2,9 m Höhe: 3,4 m Masse: 25 t

Die Ladung ist: als unteilbar anzusehen, obwohl die Ladung asymmetrisch, Ladungsskizze liegt bei.
aus mehreren Teilen besteht, Begründung
liegt bei.

5. Kraftfahrzeug Art: Sattelzugmaschine Anhänger Art: Sattelauflieger


FIN: FIN Kennzeichen: AC8550-7 FIN: FIN Kennzeichen: A4494E-7
Bauartbedingte Höchstgeschwindigkeit des Transports: 85 km/h Fahrzeug mit Ketten- oder Raupenlaufwerk

6. Maße und Massen


Gesamt -länge [m] -breite [m] -höhe [m] -Transporthöhe Leermasse Leermasse Gesamt [t]
absenkbar auf [m]
Zugfahrzeug [t] Anhänger [t]
Leerfahrt 7,7 6,5
Lastfahrt 16,5 3 4,49 4,45 7,7 6,5 40
nach rechts:
Die Ladung ragt dabei nach vorn: nach hinten: über das Fahrzeug hinaus
nach links:
Bei der nach hinten überragenden Ladung beträgt der Abstand von der letzten Achse bis zum Ladungsende .
Maximale Breite der Ladung beginnt in Höhe von: .
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 2 von 13

7. Leerfahrt
Achsen 1. Achse 2. Achse 3. Achse 4. Achse 5. Achse 6. Achse 7. Achse 8. Achse 9. Achse 10. Achse
Achslast [t]
Achsabstand [m]
Räder je Achse

8. Lastfahrt
Achsen 1. Achse 2. Achse 3. Achse 4. Achse 5. Achse 6. Achse 7. Achse 8. Achse 9. Achse 10. Achse
Achslast [t]
Achsabstand [m]
Räder je Achse

9. Fahrtweg

Fahrtweg: 1
Fahrtwegteil: 1.1 - Lastfahrt
Start: 71706 Markgröningen, Eckenerstraße 1 {Cargopack GmbH & Co. KG}
Eckenerstraße - rechts im KV 2. Ausfahrt - L1141 links L1140 - AS Ludwigsburg-Süd - A81 - AK Weinsberg - A6 - AK
Nürnberg-Ost - A9 - AD Bayerisches Vogtland - A72 - AK Chemnitz - A4
Ziel: 02826 Görlitz {Grenzübergang}

10. Antragsrelevante Mitteilungen:


Reifen- / Doppelreifenbreite der maximalen Achslast 0,99 m

Spurweite 2,45 m

Referenz-Antragsident(en):
20200652344

11. Nachweise
Wenn es sich um einen Verkehr über einen Fahrtweg von mehr als 250 km handelt, hat der Antragsteller nachzuweisen:
1. Eine Schienenbeförderung oder eine gebrochene Beförderung Schiene / Straße ist nicht möglich oder würde unzumutbare Mehrkosten
verursachen, wenn nach Nummer V.4 VwV zu § 29 Abs. 3 / § 46 Abs. 1 Nr. 5 ein Anhörverfahren vorgeschrieben ist und eine
Gesamtbreite von 4,20 m oder eine Gesamthöhe von 4,80 m (jeweils von Fahrzeug und Ladung) nicht überschritten wird.
2. Eine Beförderung auf dem Wasser oder eine gebrochene Beförderung Wasser / Straße ist nicht möglich oder würde unzumutbare
Mehrkosten verursachen, wenn eine Gesamtbreite von 4,20 m oder eine Gesamthöhe von 4,80 m (jeweils von Fahrzeug und Ladung)
oder eine Gesamtmasse von 72 t überschritten wird.
Der / die Nachweis(e) liegt / liegen dem Antrag bei:

Ja
Nein, ein Transport auf dem Schienen- oder Wasserweg ist undurchführbar oder unzumutbar, weil:
kein Gleis-/Schiffsanschluß

12. Erklärungen
Mir / Uns ist bekannt, dass der Transport eine Sondernutzung im Sinne des § 8 des Bundesfernstraßengesetzes oder der entsprechenden
straßenrechtlichen Vorschriften der Länder darstellt und ich / wir alle Kosten zu übernehmen haben, die dem Träger der Straßenbaulast
durch die Sondernutzung entstehen.
Mir / Uns ist bekannt, dass der / die Träger der Straßenbaulast und die Straßenverkehrsbehörde keinerlei Gewähr dafür übernehmen, dass
die Straßen samt Zubehör durch die Sondernutzung uneingeschränkt benutzt werden können und den die Träger der Straßenbaulast oder
denjenigen, der im Auftrag des Trägers der Straßenbaulast die Straße verwaltet, trifft im Rahmen der Sondernutzung keinerlei Haftung
wegen Verletzung der Verkehrssicherungspflicht.
Die von mir im Antrag geforderten Informationen dürfen im Erlaubnis- / Genehmigungsverfahren nach StVO entsprechend den Vorgaben
der Datenschutz-Grundverordnung verarbeitet und weitergegeben werden.

Ort, Datum

Der rechtswirksam unterschriebene Antrag einschließlich der


Erklärung der Haftung liegt der EGB Amt für Straßen und Verkehr,
Straßenverkehrsbehörde vor.

Name, Vorname Unterschrift


Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 3 von 13

II. Erlaubnis/Ausnahmegenehmigung: Die beantragte Erlaubnis/Ausnahmegenehmigung wird stets


widerruflich dem Antragsteller, der von Ihm vertretenen Person bzw. dem Unternehmen wie folgt erteilt:

Die aufgeführten Bedingungen und Auflagen sowie Hinweise (Seite 4 - 13 ) und die beiliegende Rechtsbehelfsbelehrung sind
Bestandteile dieses Bescheides.

Fahrtweg: wie beantragt genehmigt geändert (siehe besondere Anlage)

Geltungsdauer: wie beantragt von 05.11.2020 bis einschließlich 02.12.2020

Der Antragsteller hat die Kosten des Verfahrens zu tragen. Die Kostenentscheidung beruht auf den §§ 1,2 und 4 der
Gebührenordnung für Maßnahmen im Straßenverkehr (GebOSt) i.V. mit Nr. 263 und Nr. 264 des Gebührentarifs.

Gebühren: 44,00€ Auslagen: 36,00€ Gesamtbetrag: 80,00€

Behörde Datum, Unterschrift Dienstsiegel


Bremen, Stadt 05.11.2020
Herdentorsteinweg 49/50
28195 Bremen

Dieser Bescheid ist qualifiziert elektronisch signiert. Die qualifizierte elektronische Signatur ersetzt rechtswirksam Unterschrift und
Dienstsiegel. Die Signatur kann unter https://applikation.vemags.de überprüft werden (d.h. die Bescheidversion muss in der Auflistung
bei der Funktion [Bescheid prüfen], auf der Startseite oder in der eAkte den Zusatz "signiert" führen).
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 4 von 13

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Anlage 1: Allgemeine Bedingungen und Auflagen


Allgemeine Bedingungen

Wird der Transport nicht durch den Antragsteller durchgeführt, hat der Antragsteller vor Durchführung des Transportes
eine Bescheinigung der Erlaubnis-/Genehmigungsbehörde vorzulegen, in der die transportdurchführende Person/das
transportdurchführende Unternehmen bestätigt, den Inhalt des Bescheides einschließlich der Bedingungen und Auflagen
zur Kenntnis genommen zu haben.

Hinweis: Vor Erfüllung der Bedingungen darf mit der Durchführung des Transportes nicht begonnen werden.

Allgemeine Auflagen

1. Der Bescheidinhaber hat unmittelbar vor Transportbeginn zu prüfen,


- ob die in der Erlaubnis bzw. Ausnahmegenehmigung festgelegten Maße und Massen, insbesondere die
vorgeschriebene bzw. genehmigte Höhe eingehalten und
- ob der genehmigte Transportweg für die Durchführung des Transportes tatsächlich geeignet ist
(Linienführung, Zustand und Breite der Straße und Brücken, Bahnübergänge einschließlich Oberleitungen,
Verkehrsbeschränkungen, Sperrungen und Umleitungen).
Bei Überhöhe ist die Prüfung zusätzlich in Bezug auf das Lichtraumprofil und Freileitungen vorzunehmen.

2. Um sicherzustellen, dass die Auflagen eingehalten werden können, muss während des gesamten Transportes eine
sachkundige Person anwesend sein, die der deutschen Sprache mächtig ist.

3. Bei erheblicher Sichtbehinderung durch Nebel, Schneefall oder Regen oder bei Glatteis ist die Fahrt zu unterbrechen
und das Fahrzeug möglichst außerhalb der Fahrbahn abzustellen und in geeigneter Weise zu sichern.

4. Die Richtlinie für die Kenntlichmachung überbreiter und überlanger Straßenfahrzeuge, Fahrzeugkombinationen sowie
bestimmter hinausragender Ladungen vom 12.2.2019 (VkBl. 2019 S. 192, in der jeweils gültigen Fassung) sowie die
anerkannten Regeln der Technik zur Ladungssicherung sind zu beachten.

5. Eine gültige Erlaubnis bzw. Ausnahmegenehmigung ist während des Transportes im Fahrzeug mitzuführen
und zuständigen Personen auf Verlangen auszuhändigen. Soweit ein privates Begleitfahrzeug mit
Wechselverkehrszeichen-Anlage (WVZ-Anlage) vorgeschrieben ist, ist eine Kopie der für das rückwärtige Signalbild
einschließlich der Wechselverkehrszeichen-Anlage erteilten Freigabebescheinigung nebst des dazugehörigen
Prüfberichtes der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) im Begleitfahrzeug mitzuführen und zuständigen Personen
auf Verlangen auszuhändigen.

6. Ist ein privates Begleitfahrzeug mit WVZ-Anlage angeordnet, muss dieses entsprechend dem Merkblatt über die
Ausrüstung von privaten Begleitfahrzeugen zur Absicherung von Großraum- und/oder Schwertransporten ausgerüstet
sein.
Auf dem privaten Begleitfahrzeug mit WVZ-Anlage darf nur geschultes Fahrpersonal gem. Nr. 2, Merkblatt für die
Ausrüstung der privaten, firmeneigenen Begleitfahrzeuge für Großraum- und/oder Schwertransporte eingesetzt
werden. Die Berechtigungsbescheinigung zum Führen des Fahrzeugs ist während der Fahrt mitzuführen und
kontrollberechtigten Personen auf Verlangen zur Prüfung auszuhändigen.

Hinweis: Um einen reibungslosen Ablauf des Großraum- und Schwerverkehrs sicherzustellen, kann die zuständige
Polizeidienststelle im Einzelfall von der im Erlaubnis-/Genehmigungsbescheid festgesetzten zeitlichen Beschränkung und/
oder von der vorgesehenen Konvoifahrt abweichen, wenn es die Verkehrslage erfordert oder gestattet.
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 5 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Anlage 2: Auflagenkatalog für Großraum- und Schwerverkehr

Bayern, Freistaat - Bayerisches Staatsministerium des Innern


- Regierung von Mittelfranken

Stichwort RGST- Auflage


NR.

Lastfahrt 10 Nachstehende Auflagen gelten für die Lastfahrt 1.1: allgemeine


Auflagen
Polizeiliche 28* Bei folgenden Streckenpunkten/-abschnitten sind polizeiliche
Maßnahmen Maßnahmen erforderlich:
siehe Anlage 3.

Es ist sicherzustellen, dass zwischen Schwertransport und der


begleitenden Polizei eine Funkverbindung besteht.
Anmeldefrist für 29 Die Polizeibegleitung/polizeiliche Maßnahme ist frühzeitig, d.h.
Polizeibegleitung mindestens 48 Stunden vor Transportbeginn anzufordern bei:¶
Polizeipräsidium Mittelfranken – Sachgebiet Einsatz – Jakobsplatz 5,
90402 Nürnberg, Tel: 0911/2112-1560; Fax: …-1565
Weitere Auflagen 36 Sonstige Auflage: Die Auflagen und Hinweise der ABD / SBA (siehe
Anlage) sind zu beachten !!

Freistaat Sachsen
- Landesamt für Straßenbau- und Verkehr Zentrale Dresden

Stichwort RGST- Auflage


NR.

Weitere Auflagen 36* Nachfolgende genannte Auflagen des Landesamtes für Straßenbau
und Verkehr (LASuV) Zentrale Dresden - BAB SN (ehem. ABA
Sachsen) gelten für die Lastfahrt und sind für das Land Sachsen
gültig und einzuhalten:

- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Stichwort RGST- Auflage


NR.

Lastfahrt 10* Nachstehende Auflagen gelten für die Lastfahrt:


Privates 20* Der Transport ist auf den nachfolgenden Strecken /
Begleitfahrzeug mit Streckenabschnitten nach hinten durch ein privates Begleitfahrzeug
WVZ-Anlage mit WVZ-Anlage abzusichern:
Gesamte Strecke auf Autobahn in Sachsen

Erklärung zu den Besonderen Auflagen


Alle Besonderen Auflagen sind VwV-StVO konform. Die mit *) gekennzeichneten Besonderen Auflagen basieren auf den
RGST-2013 Auflagentexten und sind um die Bestimmungen der aktuellen VwV-StVO ergänzt.
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 6 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Anlage 2: Auflagenkatalog für Großraum- und Schwerverkehr

Freistaat Sachsen
- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Stichwort RGST- Auflage


NR.

Das Zeichen 101 und die nach hinten wirkenden gelben Blinklichter
sind stets einzuschalten:
- bei Auffahrt auf die AB,
- an Steigungen/Gefälle bei einer Geschwindigkeit von weniger als
40 km/h,
- bei liegen gebliebenen Fahrzeugen und beim Halt oder
- 200 m vor der ersten verkehrsregelnden Maßnahme und während
der Durchfahrt von Baustellen.
Auf AB und Straßen, die wie eine AB ausgebaut sind, ist bei
Inanspruchnahme des 2. Fahrstreifens das Zeichen 276 StVO und
bei 3 Fahrstreifen das Zeichen 277 StVO zu setzen.
Zur Anzeige von Überholverboten (Zeichen 276 und 277 StVO) darf
das private Begleitfahrzeug mit WVZ-Anlage straßenmittig bzw. links
fahren.
Fahrauflagen bei 22* Das Befahren von Brücken, Unterführungen, Baustellen und
Fahrzeug mit WVZ- lastbeschränkten Strecken sowie die damit verbundenen
Anlage Fahrstreifenwechsel und/oder das Setzen von Verkehrszeichen
haben gemäß Anlage 3 zu erfolgen.
500 m vor Beginn des Auflagenbereiches sind die nach hinten
wirkenden gelben Blinklichter einzuschalten und Zeichen 101 zu
setzen.
Sofern nach der jeweiligen Auflage ein Überholverbot mit Zeichen
276 bzw. 277 angeordnet ist, ist das entsprechende Zeichen 200 m
vor Beginn des Auflagenbereiches zu setzen. Gleichzeitig ist der
jeweils angeordnete Fahrstreifenwechsel einzuleiten. Hierbei darf
der nachfolgende Verkehr nicht gefährdet werden.
Nach Verlassen des Auflagenbereiches und der Rückkehr zur
ursprünglichen Fahrweise ist die WVZ-Anlage auszuschalten.
Fahrzeiten auf AB 30* Die folgenden AB/AB-Streckenabschnitte dürfen nur in der Zeit von
(Wochenende) Sonntag, 22.00 Uhr, bis Samstag, 06.00 Uhr, benutzt werden:
Gesamte Strecke auf Autobahn in Sachsen
Fahrzeiten auf BAB 32 Die folgenden AB/AB-Streckenabschnitte dürfen Montag bis Freitag
(Werktage) jeweils von 6.00 Uhr bis 19.00 Uhr nicht befahren werden:
Gesamte Strecke auf Autobahn in Sachsen

Erklärung zu den Besonderen Auflagen


Alle Besonderen Auflagen sind VwV-StVO konform. Die mit *) gekennzeichneten Besonderen Auflagen basieren auf den
RGST-2013 Auflagentexten und sind um die Bestimmungen der aktuellen VwV-StVO ergänzt.
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 7 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Anlage 2: Auflagenkatalog für Großraum- und Schwerverkehr

Freistaat Sachsen
- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Stichwort RGST- Auflage


NR.

Weitere Auflagen 36* Vollsperrung auf der A4 für Großraum- und Schwerlasttransporte
im Zeitraum 18.11.2020 bis 21.11.2020 jeweils von 23:00 Uhr
bis 5:00 Uhr zwischen den Anschlussstellen Kodersdorf und
Nieder Seifersdorf in beide Fahrtrichtungen wegen Erneuerung
Brandmeldeanlage im Tunnel Königshainer Berge.

Erklärung zu den Besonderen Auflagen


Alle Besonderen Auflagen sind VwV-StVO konform. Die mit *) gekennzeichneten Besonderen Auflagen basieren auf den
RGST-2013 Auflagentexten und sind um die Bestimmungen der aktuellen VwV-StVO ergänzt.
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 8 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Bayern, Freistaat - Bayerisches Staatsministerium des Innern
- Autobahndirektion Nordbayern, Staatliches Bauamt Ansbach, Staatliches Bauamt Nürnberg

Anhang 1
Dateiname : E_20-10_6902.PDF
Beschreibung : E_20-10_6902.PDF
Dateityp : Sonstiges

┌────────────────────────────────────────────────────────────────────────┐
│ABD Nordbayern + StBA AN + StBA N Nr: 6902/10 Seite: 1 (von 3) │
│Tel: 0911/4621-393 EINZEL-ERLAUBNIS │
│Fax: 0911/4621-441 │
│Bearbeiter: Herr Schmidt 3147-43247 /19.10.2020/08:00/ │
└────────────────────────────────────────────────────────────────────────┘
┌─────────────────────────────┐
BY Mittelfranken (Ansbach) │ GESAMTLAST : 40.00 t │
├─────────────────────────────┤
│ ACHSBREITE : 2.55 m │
1: KOMPAS │ GESAMT-LÄNGE : 16.50 m │
02.11.2020-02.12.2020 │ GESAMT-BREITE : 3.00 m │
Eckenerstraße, 1, 71706, Mark │ GESAMT-HÖHE : 4.49 m │
02826, Görlitz │ Ablass-Höhe : 4.45 m │
└─────────────────────────────┘
2: 19.10.2020 , 0652346_A_01

=== Berechnung für folgende Fahrtstrecke:


A6 von: Landesgrenze Bad. Württbg.
bis: AK Nürnberg-Ost
A9 von: AK Nürnberg-Ost
bis: AD Bayer. Vogtland
A72 von: AD Bayer. Vogtland (1)
bis: Landesgrenze Sachsen

╔═══════════════════════════════════════════════════════════════════════╗
║ ACHTUNG ! Wichtiger Hinweis !!! ║
║Im beantragten Streckenabschnitt können kurzfristig Nachtbaustellen ║
║eingerichtet sein. Vor Fahrtbeginn ist in jedem Fall zu erfragen, ob ║
║eine Duchfahrt möglich ist. ║
║Die Rufnummern der Autobahnmeistereien der Autobahndirektion Nordbayern║
║sind über www.abdnb.bayern.de/wir_ueber_uns/meistereien.php abrufbar. ║
║Tel. Erreichbarkeit zwischen 07:00 und 15:00 Uhr (Fr. 12:00 Uhr) ║
╚═══════════════════════════════════════════════════════════════════════╝
══════════════════════════════════════════════════════════════════════════
=== Baustellen im Bereich folgender Streckenabschnitte:
A9 AS Nürnberg-Fischbach - AK Nürnberg
km 379.000 bis km 378.400 (26.02.2020-31.12.2020)
A9 AS Pegnitz - AS Trockau
km 334.200 bis km 333.050 (14.10.2020-23.12.2020)
══════════════════════════════════════════════════════════════════════════
10:

Im Geltungsbereich dieser Stellungnahme ist Konvoifahrt auf


sämtlichen befahrenen Brücken nicht zulässig.
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 9 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Bayern, Freistaat - Bayerisches Staatsministerium des Innern
- Autobahndirektion Nordbayern, Staatliches Bauamt Ansbach, Staatliches Bauamt Nürnberg

Anhang 1
Dateiname : E_20-10_6902.PDF
Beschreibung : E_20-10_6902.PDF
Dateityp : Sonstiges

┌────────────────────────────────────────────────────────────────────────┐
│ABD Nordbayern + StBA AN + StBA N Nr: 6902/10 Seite: 2 (von 3) │
│3147-43247 /19.10.2020/08:00/ EINZEL-ERLAUBNIS │
│FIRMA: KOMPAS LASTFAHRT: Ges-Gew.= 40.00 t │
└────────────────────────────────────────────────────────────────────────┘
┌────────┬───────────┬────────────────────────────┬──┬────┬─────┬──────┬────┐
│ │Abschnitt/ │ │+)│ │ │ 1)│ │
│ │ Station │ │BA│ │ │ │ │
│ │ bzw. │ Lokalisation │BE│ │ Ab- │ Fahr-│WVZ │
│Strasse │ Betr.-Km. │ Bauwerks-Nr. │Br│km/h│stand│ auf- │────│
│ │ (auf BAB) │ │H │ │ │ lage │Pol.│
├────────┼───────────┼────────────────────────────┼──┼────┼─────┼──────┼────┤
│A6 │ 706.353│Landesgrenze Bad. Württbg. │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A6 │ 793.464│AK Nürnberg-Ost │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A9 │ 380.924│AK Nürnberg-Ost │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 379.000│ ***Baustelle*** │BA│ │ │ │ │
│ │ │ (26.02.2020-31.12.2020) │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 378.400│ ***Baustelle*** │BE│ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 372.828│AK Nürnberg │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ABSENKENauf 4.45m│ │
│ │ 372.828│Überfhr. der BAB A3 │H │ 5 │ │rechts│ P │
│ │ │ 6533637│ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 367.404│AS Lauf │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 334.710│AS Pegnitz │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 334.200│ ***Baustelle*** │BA│ │ │ │ │
│ │ │ (14.10.2020-23.12.2020) │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 333.050│ ***Baustelle*** │BE│ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 322.720│AS Trockau │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 306.697│AS Bayreuth-Süd │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 303.169│AS Bayreuth-Nord │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 296.879│AS Bindlacher Berg │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 295.726│AD Bayreuth/Kulmbach │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 292.220│AS Bad Berneck/Himmelkron │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 287.245│AS Marktschorgast │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 284.706│AS Gefrees │ │ │ │ │ │
└────────┴───────────┴────────────────────────────┴──┴────┴─────┴──────┴────┘
+) BA/BE = Baustellenanfang/-ende 1) Fahrauflage gemäß
Br = Brücke Anlage 4 dieses
H = Höhe Bescheides
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 10 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Bayern, Freistaat - Bayerisches Staatsministerium des Innern
- Autobahndirektion Nordbayern, Staatliches Bauamt Ansbach, Staatliches Bauamt Nürnberg

Anhang 1
Dateiname : E_20-10_6902.PDF
Beschreibung : E_20-10_6902.PDF
Dateityp : Sonstiges

┌────────────────────────────────────────────────────────────────────────┐
│ABD Nordbayern + StBA AN + StBA N Nr: 6902/10 Seite: 3 (von 3) │
│3147-43247 /19.10.2020/08:00/ EINZEL-ERLAUBNIS │
│FIRMA: KOMPAS LASTFAHRT: Ges-Gew.= 40.00 t │
└────────────────────────────────────────────────────────────────────────┘
┌────────┬───────────┬────────────────────────────┬──┬────┬─────┬──────┬────┐
│ │Abschnitt/ │ │+)│ │ │ 1)│ │
│ │ Station │ │BA│ │ │ │ │
│ │ bzw. │ Lokalisation │BE│ │ Ab- │ Fahr-│WVZ │
│Strasse │ Betr.-Km. │ Bauwerks-Nr. │Br│km/h│stand│ auf- │────│
│ │ (auf BAB) │ │H │ │ │ lage │Pol.│
├────────┼───────────┼────────────────────────────┼──┼────┼─────┼──────┼────┤
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A9 │ 274.854│AS Münchberg-Süd │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 270.335│AS Münchberg-Nord │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 260.042│AS Hof-West │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A9 │ 256.425│AD Bayer. Vogtland │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A72 │ -0.356│AD Bayer. Vogtland (1) │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 0.453│GVS Brunn-Ködnitz │H │ │ │rechts│ │
│ │ │ 5636665│ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│ │ 3.398│AS Hof Nord (2) │ │ │ │ │ │
│ │ │ │ │ │ │ │ │
│A72 │ 15.729│Landesgrenze Sachsen │ │ │ │ │ │
│ │ ==========================================================│ │
│ │ ┌─────────────────────────────────────────────────────┐ │ │
│ │ │ === Ende der Auflagen-Liste Nr: 6902/10 === │ │ │
│ │ └─────────────────────────────────────────────────────┘ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
│ │ │ │
└────────┴─────────────────────────────────────────────────────────────┴────┘
+) BA/BE = Baustellenanfang/-ende 1) Fahrauflage gemäß
Br = Brücke Anlage 4 dieses
H = Höhe Bescheides
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 11 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Freistaat Sachsen
- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Anhang 2
Dateiname : SEND8014-11 20200652346.pdf
Beschreibung :
Dateityp : Statischer Nachweis

__________________________________________________________________________
|AUTOBAHNAMT SACHSEN Nr: 8014/11 Seite: 1 (von 3) |
|Tel: 0351-8139-4338 EINZEL-ERLAUBNIS |
|Fax: 0351-8139-4099 |
|Bearbeiterin: Frau Sperling SpeREF53 /05.11.2020/10:19/ |
__________________________________________________________________________
_______________________________
LASuV Zentrale Dresden c | GESAMTLAST : 40.00 t |
Fax 0371 532271457 _______________________________
| ACHSBREITE : 2.45 m |
1: Kompas | GESAMT-LÄNGE : 16.50 m |
05.11.2020-02.12.2020 | GESAMT-BREITE : 3.00 m |
BAY | GESAMT-HÖHE : 4.49 m |
GÜG | Ablass-Höhe : 4.45 m |
_______________________________
2: 05.11.2020 , 20200652346

=== Berechnung für folgende Fahrtstrecke:


A72 von: LG SACHSEN/BAYERN
bis: AK Chemnitz HOF-DRESDEN
A4-WEST von: AK Chemnitz HOF-DRESDEN
bis: AD A4-OST <---> A4-WEST
A4-OST von: AD A4-OST <---> A4-WEST
bis: >>>>>>>>> POLEN <<<<<<<<<<
==========================================================================
=== Baustellen im Bereich folgender Streckenabschnitte:
A4-WEST AD VON SCHLEIFE A14 NACH A4-DD - AS WILSDRUFF / S 177
km 27.500 bis km 23.200 (28.04.2020-04.12.2020)
A4-OST AS Hermsdorf RF DD-GR - AS OTTENDORF-OKRILLA
km 7.900 bis km 9.850 (28.10.2020-28.11.2020)
__________________________________________________________________________
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 12 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Freistaat Sachsen
- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Anhang 2
Dateiname : SEND8014-11 20200652346.pdf
Beschreibung :
Dateityp : Statischer Nachweis

__________________________________________________________________________
|AUTOBAHNAMT SACHSEN Nr: 8014/11 Seite: 2 (von 3) |
|SpeREF53 /05.11.2020/10:19/ EINZEL-ERLAUBNIS |
|FIRMA: Kompas LASTFAHRT: Ges-Gew.= 40.00 t |
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
| | | |+)| | | 1)| |
| | bei km | |BA| | | | |
| | | Lokalisation |BE| | Ab- | Fahr-|WVZ |
|Strasse | von km | Bauwerks-Nr. |Br|Km/h|stand| auf- |____|
| | bis km | |H | | | lage |Pol.|
__________________________________________________________________________
| | | | | | | | |
|A72 | 16.000|LG SACHSEN/BAYERN | | | | | |
| | | | | | | | |
|A72 | 106.600|AK Chemnitz HOF-DRESDEN | | | | | |
| | | | | | | | |
|A4-WEST | 76.400|AK Chemnitz HOF-DRESDEN | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 60.110|AS FRANKENBERG RIFA ESA-DD A| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 51.600|AS Hainichen |H | 5 | | |WVZ |
| | | 4W 62Ü1| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 51.600|AS HAINICHEN | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 30.100|AD VON A4-E NACH SCHLEIFE A1| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 29.300|AD VON SCHLEIFE A14 NACH A4-| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 27.500| ***Baustelle*** |BA| | | | |
| | | (28.04.2020-04.12.2020) | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 23.200| ***Baustelle*** |BE| | | | |
| | | | | | | | |
| | 14.000|AD DD-West Chemnitz-Prag | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 13.000|AD DD-West Prag-Dresden | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 0.002|AD A4-WEST NACH SCHLEIFE A13| | | | | |
| | | | | | | | |
|A4-WEST | |AD A4-OST <---> A4-WEST | | | | | |
| | | | | | | | |
|A4-OST | |AD A4-OST <---> A4-WEST | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 0.300|AD SCHLEIFE A13 NACH A4-OST | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 7.900| ***Baustelle*** |BA| | | | |
| | | (28.10.2020-28.11.2020) | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 9.850| ***Baustelle*** |BE| | | | |
__________________________________________________________________________
+) BA/BE = Baustellenanfang/-ende 1) Fahrauflage gemäß
Br = Brücke Anlage 4 dieses
H = Höhe Bescheides
Bescheidversion 20200652346_B_01 Seite 13 von 13 (Anlagen)

Antragsversion : 20200652346_A_02 vom : 02.11.2020


Behörde : Amt für Straßen und Verkehr, Straßenverkehrsbehörde
Firma : KOMPAS Internationale Speditions GmbH

Sonstige Anhänge
Freistaat Sachsen
- LASuV Zentrale Dresden - Abteilung BAB

Anhang 2
Dateiname : SEND8014-11 20200652346.pdf
Beschreibung :
Dateityp : Statischer Nachweis

__________________________________________________________________________
|AUTOBAHNAMT SACHSEN Nr: 8014/11 Seite: 3 (von 3) |
|SpeREF53 /05.11.2020/10:19/ EINZEL-ERLAUBNIS |
|FIRMA: Kompas LASTFAHRT: Ges-Gew.= 40.00 t |
__________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________
| | | |+)| | | 1)| |
| | bei km | |BA| | | | |
| | | Lokalisation |BE| | Ab- | Fahr-|WVZ |
|Strasse | von km | Bauwerks-Nr. |Br|Km/h|stand| auf- |____|
| | bis km | |H | | | lage |Pol.|
__________________________________________________________________________
| | | | | | | | |
|A4-OST | 10.280|AS OTTENDORF-OKRILLA | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 17.560|K9250 bei Leppersdorf |H | | |2.Spur|WVZ |
| | | 4O 17Ü1| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 18.890|AS PULSNITZ | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 55.500|AS Bautzen Ost RF DD-GR | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 56.910|Weg bei Niederkaina |H | | |2.Spur|WVZ |
| | | 4O 58Ü2| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 70.000|AS WEIßENBERG RIFA DD-GR | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 77.121|AS NIEDER SEIFERSD. RIFA DD-| | | | | |
| | | | | | | | |
| | 81.065|Tunnel Königshainer Berge |H | 5 | | |WVZ |
| | | 4O 80T | | | | | |
| | | | | | | | |
| | 88.099|AS KODERSDORF/B115 RF DD-GR | | | | | |
| | | | | | | | |
|A4-OST | 96.800|>>>>>>>>> POLEN <<<<<<<<<< | | | | | |
| |==========================================================| |
| | _______________________________________________________ | |
| | | === Ende der Auflagen-Liste Nr: 8014/11 === | | |
| | _______________________________________________________ | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
| | | |
__________________________________________________________________________
+) BA/BE = Baustellenanfang/-ende 1) Fahrauflage gemäß
Br = Brücke Anlage 4 dieses
H = Höhe Bescheides