Sie sind auf Seite 1von 9

Unterlagenart / Document type Nr.

:
No.: E07-047
Index/Datum:
Fachanweisung Rev. index/Date:
b/ 2004-10-29
Implementing Procedure Herausgeber:
Issued by: PG W57
Titel/Title
Konservierung von maschinentechnischen Anlagenteilen /
Preservation of Mechanical Plant Components
QMH-Anforderung: QMM Seite: von: Anlagen:
- - -
QMM-Requirement: 4.5.1 Page: 1 of: 8 Appendices: 1
SGU-Anforderung: EHS Handhabung: Nur für internen Gebrauch
- - -
EHS Requirement: 4.6.1 Handling: For internal use only

Inhaltsverzeichnis / Table of Contents


1 Allgemeines, Zweck 1 Introduction, Purpose
2 Geltungsbereich, Gültigkeit 2 Scope of Applicability, Validity
3 Abkürzungen, Definitionen 3 Abbreviations, Definitions
3.1 Abkürzungen 3.1 Abbreviations
3.2 Definitionen 3.2 Definitions
4 Vorgehen, Verfahren 4 Actions, Procedures
4.1 Konservierungsverfahren 4.1 Preservation Methods
4.2 Maßnahmen bei kurzen Stillständen 4.2 Measures During Short-term Shutdowns
4.3 Trockenkonservierung 4.3 Dry Preservation
4.4 Naßkonservierung 4.4 Wet Preservation
4.5 Konservierung von Brennstoffleitungen 4.5 Preservation of Fuel Piping
5 Querhinweise 5 Cross References
6 Anlagen 6 Appendices

Hinweis zu Revision "b": Fortgesetzte Gültigkeit überprüft. Vor- Note for revision "b": Continued validity was reviewed. Template
druck aktualisiert, QMH- und SGUMH-Querverweise verlinkt. has been updated, QMM and EHSM requirements linked.
Gez. J.-Peter Bitzer, 2004-10-20 gez. Michael Rziha, 2004-10-27 Sgd. J.-Peter Bitzer, 2004-10-20 sgd. Michael Rziha, 2004-10-27
Freigegeben:
Released by: Andreas Keilwerth PG W5C gez./sgd. Keilwerth 2002-06-07
Geprüft:
Reviewed by: Ekkehard Jäger PG W57 gez./sgd. Jäger 2002-06-03
Geprüft:
Reviewed by: Michael Rziha PG W571 gez./sgd. Rziha 2002-05-29
Erstellt:
Prepared by: Bernd Senger PG W571 gez./sgd. Senger 2002-05-23
Name/Name Org.-Einheit/Org. Unit Unterschrift/Signature Datum/Date
Mitgeprüft durch: W54, W55, W56, W5SQ
Also reviewed by:
Weitergabe sowie Vervielfältigung, Verbreitung und/oder Bearbeitung dieses Dokumentes, Verwertung und Mitteilung
Siemens AG x Power Generation seines Inhaltes sind verboten, soweit nicht ausdrücklich gestattet. Zuwiderhandlungen verpflichten zu Schadenersatz.
Alle Rechte für den Fall der Patent-, Gebrauchsmuster- oder Geschmacksmustereintragung vorbehalten.
Printouts are uncontrolled copies not subject to Transmittal, reproduction, dissemination and/or editing of this document as well as utilization of its contents and
revision service. communication thereof to others without express authorization are prohibited. Offenders will be held liable for pay-
ment of damages. All rights created by patent grant or registration of a utility model or design patent are reserved.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 03.01 E07-047.doc
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 2 von/of 8

1 Allgemeines, Zweck / Introduction, Purpose


Diese Vorschrift beinhaltet den Rahmen für allgemeine This guideline comprises the framework for general
Konservierungsmaßnahmen von Komponenten und protection measures for plant components on site
Anlagenteilen auf der Baustelle nach Entfernen der once these have been unpacked. Guidelines specific
Transportverpackung. Für die Durchführung von Kon- to each project shall be prepared and observed for
servierungsmaßnahmen vor Ort sind projektspezifi- preservation measures on site.
sche Vorschriften zu erstellen und zu beachten.

2 Geltungsbereich, Gültigkeit / Scope of Applicability, Validity


Diese Fachanweisung ist gültig: This Implementing Procedure applies:
• für den Fachzweig Errichtung und Inbetriebset- • for the Subdivision Construction and Commission-
zung, ing
• für konventionelle Anlagen, • for fossil-fueled plants,
• ab Verteilung nach Datum der letzten Freigabeun- • after distribution as of date of final release signa-
terschrift. ture.
Sie ersetzt die Vorgängerversion F-AW E07-047, Rev. It supersedes its predecessor F-AW E07-047, rev. a.
A.

3 Abkürzungen, Definitionen / Abbreviations, Definitions


Note: The use of abbreviations has been minimized in the English
translation of this process procedure, as many of Siemens' standard
company abbreviations are based on the German term, which may
confuse readers of the English version.
Die Auflistungen sind alphabetisch sortiert. The following lists are arranged alphabetically.
3.1 Abkürzungen / Abbreviations
Keine None
3.2 Definitionen / Definitions
Keine None

4 Vorgehen, Verfahren / Actions, Procedures


Durch Konservierungsmaßnahmen wird verhindert, Preservation measures prevent components or plant
daß Komponenten oder Anlagensysteme während der systems from incurring damage as a result of corro-
Bau- oder in Stillstandsphasen Schaden durch Korro- sion during construction or outage phases and prevent
sion erleiden bzw., daß Abweichungen von den für die the occurrence of deviations from the values specified
Wasserchemie spezifizierten Werten auftreten kön- for the water chemistry.
nen.

4.1 Konservierungsverfahren / Preservation Methods


Die Korrosion setzt die gleichzeitige Anwesenheit von A prerequisite for corrosion is the simultaneous pres-
Wasser und Sauerstoff voraus. Können beide oder ence of water and oxygen. If one of these components
einer dieser Bestandteile mit Sicherheit ausgeschaltet can be precluded with 100 % certainty, corrosion can-
werden, so kann Korrosion nicht auftreten. Daraus not occur. Two possible protection methods essentially
leiten sich prinzipiell zwei Konservierungsverfahren result:
ab:
- preclusion of water: "dry preservation"
- Fernhalten von Wasser: "Trockenkonservierung“ - preclusion of oxygen: "wet preservation"
- Fernhalten von Sauerstoff: "Naßkonservierung"
Die Art der Konservierung ist abhängig von der Dauer The preservation method used depends on the dura-
und vom Zeitpunkt der Konservierung (Bauphase, vor tion and time of protection (construction phase, prior to
oder nach Druckprüfung, Ibs-Phase, Betriebsphase) or after the pressure test, commissioning phase, oper-
und vom System. Eine Kombination von Trocken- und ating phase) and on the system itself. Under certain
Naßkonservierung innerhalb eines Systems ist unter circumstances it is possible to use a combination of
bestimmten Voraussetzungen möglich (z. B. Trocken- dry and wet preservation within one system (e.g. dry
konservierung der Vorwärmstrecke, Naßkonservierung preservation of the feedwater heating line and wet

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 3 von/of 8

der hängenden U-Rohre der Wärmetauscher rohrsei- preservation of the pendant U-tubes on the tube side
tig). of the heat exchangers).
Wird eine Konservierung zur Inspektion aufgehoben, If preservation is terminated for inspection purposes,
ist unmittelbar danach erneut zu konservieren, wenn preservation shall be re-established immediately after
kein bestimmungsgemäßer Betrieb unmittelbar im this if normal plant operation is not assumed immedi-
Anschluß erfolgt. ately.

4.2 Maßnahmen bei kurzen Stillständen / Measures During Short-term Shutdowns


Bei kurzen Stillständen während der Betriebsphase, z.For short-term shutdowns during the operating phase,
B. über das Wochenende, sind in der Regel keine e.g. weekend shutdowns, no special preservation
besonderen Konservierungsmaßnahmen zu treffen, measures are required, if the boiler can be kept under
sofern die Anlage unter Druck gehalten werden kann pressure (preservation with steam). In fully filled steam
(Dampfkonservierung). generators it is possible to keep up an overpressure
Es besteht die Möglichkeit bei vollständig gefüllten with a steam blanket, e.g. from the auxiliary steam
Dampferzeugern mit Polsterdampf (z. B. aus dem system. Additionally the water content of the system
Hilfsdampfsystem) einen Überdruck aufrecht zu erhal- should be continuously recirculated, e.g. via the
ten und bei entsprechenden Möglichkeiten am Dampf- deaerator.
erzeuger den Wasserinhalt des Systems über den The auxiliary steam blanket shall have an excess
Entgaser ständig umzuwälzen. Das Fremddampfpol- pressure of approx. 1 bar.
ster soll einen Überdruck von etwa 1 bar aufweisen. If it is not possible to keep up a steam blanket, the
Besteht die Möglichkeit eines Dampfpolsters nicht, so system should be sealed against the atmosphere with
sollte der Atmosphärenabschluß mittels Stickstoff- a nitrogen blanket.
polster durchgeführt werden.

4.3 Trockenkonservierung / Dry Preservation


Bei der Trockenkonservierung wird vorgetrocknete Dry preservation comprises blowing dehumidified air
Luft durch die Systeme geblasen. through the system.
Die Trockenkonservierung ist hauptsächlich zum Dry preservation is primarily suitable for keeping sys-
Trockenhalten von Systemen vor der ersten Beauf- tems dry prior to initial introduction of water.
schlagung mit Wasser geeignet.
Für eine einwandfreie Trockenkonservierung müssen The following conditions must be fulfilled to ensure
folgende Bedingungen erfüllt sein: proper dry preservation:
• Vollständige Entleerung der zu konservierenden • Complete drainage of the system parts to be pre-
Anlagenteile. served.
• Einsatz von öl- und staubfreier Luft zum Trocknen. • Use of air that is free of oil and dust for drying.
• Die Luft muß frei von aggressiven Bestandteilen • The air must also be free of corrosive constituents.
sein. • Absence of hygroscopic deposits and pollutants in
• Abwesenheit von hygroskopischen Ablagerungen the systems on which preservation is to be per-
und Schadstoffen in den zu konservierenden Sy- formed.
stemen. • Avoidance of major decreases in wall temperature
• Vermeidung großer Wandtemperaturabsenkun- to ensure that temperatures do not fall below the
gen, damit keine örtlichen Taupunktsunterschrei- dew point at any location.
tungen auftreten können. • Adequate flow of dry air through all of the system
• Ausreichende Durchströmung aller Systemteile mit parts (air exchange two to three times per hour).
Trockenluft (zwei- bis dreimaliger Luftaustausch
pro Stunde).
Die Trockenkonservierung setzt sich aus folgenden Dry preservation comprises the following steps:
Arbeitsschritten zusammen: • Predrying using hot air or dehumidified hot air.
• Vortrocknung mittels Heißluft bzw. vorgetrockneter • Final drying using dry air or vacuum.
Heißluft.
• Monitoring/maintaining dry preservation using dry
• Endtrocknung mittels Trockenluft oder Vakuum. air.
• Überwachung/Aufrechterhaltung der Trockenkon-

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 4 von/of 8

servierung mit Trockenluft.

4.3.1 Trockenkonservierung vor der ersten Beauf- Dry Preservation Prior to Initial Admission of Wa-
schlagung mit Wasser (Trockenhaltung)/ ter (Dry Storage)
Werden Systeme durch Luft trockengehalten, sind die If systems are kept dry by the use of dehumidified air,
Trockenluftgeräte so zu dimensionieren, daß das ge- dehumidifier equipment shall be dimensioned such to
samte System durchströmt wird. Die Durchströmung give a flow of dehumidified air throughout the entire
ist durch teilweises Öffnen von Armaturen (Entlüftun- system. A flow of dehumidified air through-out the
gen und Entleerungen) überall zu gewährleisten. entire system shall be ensured by opening valves
Die Trockenkonservierung darf auch abschnittsweise where appropriate (vent and drain valves).
mit fortschreitender Montage durchgeführt werden. Dry preservation may also be performed by sections
Enthält ein System Wärmetauscher mit hängenden U- as erection progresses. If heat exchangers with pen-
Rohren, so sollte für diese Wärmetauscher ein separa- dant U-tubes are included in the system, a separate
ter Trockner vorgesehen werden. dryer shall be provided for these heat exchangers.
Die eingesetzten Lufttrocknungsgeräte sind regelmä- The air dryers used shall be checked regularily for
ßig auf Funktion und Wirksamkeit zu prüfen. correct functioning and drying efficiency.

4.3.2 Trockenkonservierung nach der ersten Be- Dry Preservation After Initial Introduction of Water
aufschlagung mit Wasser /

Systeme, die Wärmetauscher enthalten, dürfen nach Dry preservation may be used for systems which con-
der ersten Beaufschlagung mit Wasser nur unter fol- tain heat exchangers after initial introduction of water
genden Voraussetzungen trockenkonserviert werden: only under the following preconditions:
1. Wärmetauscher mit liegenden Rohrbündeln 1. Heat exchangers with horizontal tube bundles
Die Wärmetauscher sind durch Ausblasen von Any remaining water shall be blown out of the heat
Restwasser zu befreien. exchangers.
2. Wärmetauscher mit hängenden U-Rohren 2. Heat exchangers with pendant U-tubes
Die Wärmetauscher sind durch Abdichten der The heat exchangers shall be separated into a dry
Rohrplatte z. B. mit Moosgummi in einen trocken- storage section (water boxes) and a wet section
konservierten Teil (Wasserkammern) und einen (pendant U-tubes) by sealing off the tubes, for ex-
naßkonservierten Teil (hängende U-Rohre) zu un- ample, with foam rubber.
terteilen.
Bei der Trockenkonservierung ist folgendes zu beach- The following points shall be observed for dry preser-
ten: vation:
• "Tote Stränge" oder nicht entleerbare Stellen sind • Water shall be removed from "dead" legs, or areas
durch Absaugen zu entleeren. which cannot be drained completely using vacuum
• Zur schnelleren Trocknung ist es zweckmäßig, die equipment.
vorgetrocknete Luft zusätzlich mit Lufterhitzern zu • To speed up the drying process it is expedient to
erwärmen. additionally warm the dehumidified air using heat-
• Dabei ist die Trocknung abschnittsweise durchzu- ers.
führen. Die Abschnitte sind so zu wählen, daß kei- • In this process, drying shall be performed by sec-
ne Taupunktsunterschreitungen aufgrund der tions. These sections shall be selected such that
Temperaturgefälle im System auftreten. no areas with temperatures below the dew point
• Die Wirksamkeit der Trocknung ist durch eine occur.
Bestimmung der absoluten Feuchte der Luft bei • The effectiveness of drying shall be monitored by
Ein- und Austritt zu überwachen (psychrometri- determining the absolute humidity of the air on in-
sche Messung). take and discharge (psychrometric measurement).
• Die Trocknung gilt als abgeschlossen, wenn im • The drying process is considered complete when
System eine Feuchtigkeit von ≤ 30 % relativer moisture is ≤ 30 % of the relative humidity in the
Feuchte bei 20° C erreicht ist und sich die absolu- system at 20° C and the absolute humidity of the
te Feuchtigkeit der Luft im verschlossenen System air in the closed system does not vary within 6
innerhalb von 6 Stunden nicht verändert. hours.
• Erfolgt die Trocknung direkt nach dem Abfahren • If drying is performed immediately following plant
der Anlage, so empfiehlt es sich durch "heißes" shutdown, it is recommended that predrying be

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 5 von/of 8

Entleeren des Systems bei T ≥ 100° C und Aus- performed by "hot" draining of the system at
dampfen lassen, die Vortrocknung durchzuführen. T ≥100° C and letting it dry out subsequently. Any
Der verbleibende Wasserdampf im System muß remaining water vapor in the system can then be
dann durch vorgetrocknete Luft verdrängt werden. removed by blowing through with dehumidified air.

4.3.3 Überwachung / Monitoring


Die Trockenkonservierung ist durch Luftfeuchtemes- Dry preservation shall be monitored by taking humidity
sungen zu überwachen und zu dokumentieren. Diese measurements and documenting these. These meas-
Messungen erfolgen jeweils an Luftein- und austritts- urements shall be taken at both the point of air intake
stellen des Systems. and discharge.
Darüber hinaus sind routinemäßig zu kontrollieren: In addition, the following shall be checked on a routine
• Funktion der Trockengeräte, basis:

• Luftströmung an Luftausströmstellen (wahrnehm- • proper functioning of the dryers.


barer Luftaustritt). • air flow at the point of air flow discharge (perceiv-
able discharge of air).

4.4 Naßkonservierung / Wet Preservation


Eine wirkungsvolle Naßkonservierung setzt die Abwe- A prerequisite for effective wet preservation is the
senheit von Sauerstoff bzw. die Anwendung eines absence of oxygen, or the use of an inhibitor. Use of
Inhibitors voraus. Dieses Konservierungsverfahren ist this preservation method is preferred following the
bevorzugt nach der ersten Beaufschlagung eines Sy- initial introduction of water into a system, or for sys-
stems mit Wasser anzuwenden bzw. für Systeme oder tems or subsystems for which drainage is difficult or
Teilsysteme, die nicht oder nur schwierig zu entleeren not possible (also see Chapter 4.3.2).
sind (siehe auch Kapitel 4.3.2).
Folgende Bedingungen sollten bei einer Naßkonser- The following conditions shall be fulfilled for wet pres-
vierung eingehalten werden: ervation:
• anlagentechnisch maximal erreichbare Befüllung • with regard to system design, maximum possible
des Systems zur Reduzierung von Toträumen, filling of the system to reduce dead zones,
• luftdichter Abschluß des konservierten Systems • air tight sealing of the laid-up system,
und • maintaining of positive pressure in the filled sys-
• Aufrechterhaltung eines Überdrucks in den gefüll- tems (e.g. by means of a pump or sufficient geo-
ten Systemen (z. B. mit einer Pumpe oder Was- detic water head).
servorlage).

4.4.1 Naßkonservierung mit Deionat / Wet Preservation Using Demineralized Water

Anforderung/Grenzwert: Requirement/limit:
• Deionat, • demineralized water.
• Leitfähigkeit ≤ 5 µS/cm, • conductivity ≤ 5 µS/cm.
• Sauerstoff ≤ 0,05 mg/kg. • oxygen ≤ 0.05 mg/kg.
Entgasung oder Sauerstoffbindung im System durch Deaeration or oxygen binding in the system by way of
Werkstoffzehrung*). reaction with the base material*).
Verfahrensweise: Procedure:
• völliges Auffüllen des Systems, • Complete filling of system.
• Entlüften des Systems, • Venting of system.
• Verschluß des Systems gegen Luftzutritt, • Air-tight sealing of system.
• Bei System-Leckagen ≥ 1 % Systemvolumen pro • Make-up of the system with low oxygen demineral-

*
Eine Sauerstoffbindung durch eine chemische Behandlung (z. B. stöchiometrische Hydrazindosierung) ist in Ausnahmefällen möglich. Hier hat dann ebenfalls die
entsprechende chemische Überwachung zu erfolgen.
*
Oxygen binding by means of chemical treatment (e.g. stoichiometric injection of hydrazine) is possible in exceptional cases. The chemical process shall be monitored
when this procedure is employed

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 6 von/of 8

Woche muß eine Wassernachspeisung mit sauer- ized water is required if system leakages occur
stoffarmen Deionat erfolgen. which are ≥ 1 % of the system volume per week.
• Wird zum Auffüllen des naß zu konservierenden • If oxygenous demineralized water is used for wet
Systems sauerstoffhaltiges Deionat eingesetzt, so preservation, oxygen binding in the system occurs
erfolgt die Sauerstoffbindung im System durch by way of reaction with the base material.
Werkstoffzehrung.
Ein Auffüllen der Systeme mit sauerstoffhaltigem Oxygenous demineralized water shall only be used for
Deionat zur Naßkonservierung sollte deshalb nur dann wet preservation when
zum Einsatz kommen, wenn • Oxygen free demineralized water (or feedwater
• sauerstofffreies Deionat (bzw. Speisewasser aus from feedwater tank) is not available and repeated
Speisewasserbehälter) nicht zur Verfügung steht filling of the system within a short period (approxi-
und kein mehrfaches Auffüllen des Systems in- mately 30 days) is not scheduled.
nerhalb kurzer Zeit (ca. 30 Tage) geplant ist. • Due to operational or scheduling reasons, a
• ein entleertes und naßstehendes System aus be- drained and wet system cannot be subjected to
trieblichen oder terminlichen Gründen nicht trok- dry preservation.
ken konserviert werden kann und • Further oxygen ingress into the system is kept to a
• ein weiterer Sauerstoffeintrag in das System so minimum (e.g. on leakage make-up using make-
gering wie möglich gehalten wird (z. B. bei Lecka- up water, reference value is < 1 % of system vol-
geergänzung mit Zusatzwasser Richtwert < 1 % ume per week).
Systemvolumen pro Woche).

4.4.2 Naßkonservierung mit alkalisiertem Wet Preservation Using Alkalized Demineralized


Deionat / Water

Anforderung/Grenzwert: Requirements/limit:
Deionat mit Ammoniak konditioniert Demineralized water conditioned with ammonia
• pH-Wert bei 25° C ≥ 10, Ammoniak ≥ 10 mg/kg, • pH at 25° C ≥ 10, ammonia ≥ 10 mg/kg,
Chlorid ≤ 0,5 mg/kg. chloride ≤ 0.5 mg/kg.
Diese Variante ist aus Umweltschutzgründen bevor- For environmental protection reasons, this method
zugt einzusetzen, jedoch nicht in Systemen mit Kupfer shall be given preference, however not in systems with
oder Kupferlegierungen. copper or copper alloys.
Deionat mit Hydrazin konditioniert Demineralized water conditioned with hydrazine
• Leitfähigkeit ≤ 50 µS/cm, Hydrazin ≥ 300 mg/kg • Conductivity ≤ 50 µS/cm, hydrazine ≥ 300 mg/kg
bis 500 mg/kg, Chlorid ≤ 0,5 mg/kg. to 500 mg/kg, chloride ≤ 0.5 mg/kg,
Verfahrensweise: Procedure:
• völliges Auffüllen des Systems, • Complete filling of system,
• Das System muß gegen Luft- und CO2-Zutritt ge- • The system must be protected against ingress of
schützt sein air and CO2.
Anmerkung: Note:
Inhibierende Wirkung von hydrazinkonditioniertem The effect of inhibition of demineralized water condi-
Deionat ist nur im angegebenen Konzentrationsbe- tioned with hydrazine only applies in the stated con-
reich vorhanden. Wegen der schwierigen Abwas- centration range. Due to difficult effluent treatment
serentsorgung dieser Konservierungslösung wird of such preservation solution it is highly recom-
dringend empfohlen, mit Ammoniak konditionier- mended to apply the method of using demineral-
tes Deionat zu verwenden (siehe oben). ized water conditioned with ammonia (see above).

4.4.3 Naßkonservierung mit Betriebsmedium / Wet Preservation Using Operating Medium


Einsatzkriterium: Conditions for use:
Nach dem Abfahren der Anlage bis zur ersten Repara- After plant shutdown, until initial repairs.
turmaßnahme. Requirements/limit: oxygen ≤ 0.05 mg/kg
Anforderung/Grenzwert: Sauerstoff ≤ 0,05 Procedure:
mg/kg

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 7 von/of 8

Verfahrensweise • System not to be drained,


• System befüllt stehen lassen, • Prevent ingress of air,
• Luftzutritt vermeiden, • System leakage is ≤ 1 % of the system volume.
• System-Leckagen ≤ 1 % des Systemvolumens.

4.4.4 Überwachung / Monitoring


Die Naßkonservierung ist durch regelmäßige Analysen Wet preservation shall be chemically monitored by
(ca. 1 x pro Woche) chemisch zu überwachen. Vor der performing regular analyses (approximately one per
Probeentnahme sollte das System ausreichend > 2,5 week). Prior to sampling, the system fluid shall be
Stunden umgewälzt werden. circulated for an adequate duration (> 2.5 hours).
Folgende Parameter sollten in Abhängigkeit von der The following parameters shall be determined as a
angewandten Konservierungsart bestimmt werden function of the preservation method applied (for limits
(Grenzwerte s.o.): see above):
• Sauerstoff, • oxygen,
• Chlorid, • chloride,
• Ammoniak, • ammonia,
• Hydrazin, • hydrazine,
• pH-Wert (25 °C), • pH (25° C),
• Leitfähigkeit (25 °C), • conductivity (25° C),
• Gesamt-Eisen (Tendenzverfolgung). • total iron (trend analysis).
Bei Systemen, die alkalisch mit Hydrazin konserviert For systems which are laid up with alkalized hydra-
sind, ist eine Tendenzverfolgung der Ammoniak- und zine, a trend analysis shall also be performed for am-
Kupferkonzentration durchzuführen (nur bei kupferhal- monia and copper concentrations. (only if the system
tigen Systemen). contains copper or copper alloy materials).
Ein stetiger Anstieg erfordert eine Neufüllung mit Kon- A continuous increase necessitates refilling with pres-
servierungslösung. ervation solution.

4.5 Konservierung von Brennstoffleitungen / Preservation of Fuel Piping

4.5.1 Gasleitungen / Gas Piping

4.5.1.1 Konservierung durch Inertisierung / Preservation by Rendering Inert


Als Konservierungsmittel kommt in erster Linie Reinst- High purity nitrogen (O2 < 0.01%) is highly recom-
Stickstoff (O2 < 0,01%) in Frage. Die Konservierung mended as preservation agent. The preservation with
eignet sich besonders für kleinere abgeschlossene nitrogen is suitable for smaller separate systems in
oder abschließbare Systeme. particular.
In mit Stickstoff konservierten Anlagenteilen ist ein A slight excess pressure of at least 2 mbar shall be
leichter Überdruck, der zu überwachen ist, von minde- maintained, continuously monitored, in systems pre-
stens 2 mbar zu halten. Die Güte der Konservierung served with nitrogen. The quality of the preservation
kann durch kontinuierliche O2-Messung des Stickstoff- can be checked by continuous O2 measurement of the
polsters, z. B. mit O2-Betriesmeßgeräten überprüft nitrogen cushion, e.g. by means of O2 operation
werden. Als Erfahrungswert für die zulässige Verun- measuring devices. A O2-content of 0.5% can be seen
reinigung des Stickstoffs im Konservierungskreislauf as empirical value for the admissible nitrogen con-
ist ein O2-Gehalt von etwa 0,5% anzusehen. tamination in the preservation cycle.

4.5.1.2 Trockenkonservierung Dry Preservation


Es gelten sinngemäß die Kapitel 4.3.1 und 4.3.3 die- Chapter 4.3.1. and 4.3.3 of this implementing proce-
ser Fachanweisung. Trockenkonservierung eignet sich dure apply accordingly. Dry preservation is suitable for
bei größeren Brennstoffsystemen, bei denen entspre- fuel systems of larger volume, where appropriate con-
chende Anschlüsse für Trockner vorhanden sind oder nections for air dryers are available.
geschaffen werden können.

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revisi-
Seite/Page: 8 von/of 8

4.5.2 Ölleitungen / Oil Piping


Ölführende Leitungen müssen in der Regel nicht spe- As a rule oil piping requires no special preservation
ziell konserviert werden. Es wird empfohlen das Sy- measures. It is recommended to fill the system com-
stem vollständig mit dem Öl zu befüllen und luftdicht pletely with the oil and seal it airtight.
zu verschließen. Eventually accumulated water must be removed regu-
Es ist darauf zu achten, daß evtl. anfallendes Wasser larly from the system via the bottom drains.
(Tiefpunktentleerungen) regelmäßig entfernt wird.

5 Querhinweise / Cross References


Keine None

6 Anlagen / Appendices
Nr. Titel Seiten No. Title Pages
1 Verfahrensschema zur Druckprüfung 1 1 Flow Chart for Pressure Test and 1
und Konservierung am Wasser-/ Preservation for Components of the
Dampfkreislauf (zweisprachig) Water / Steam Cycle (bilingual)

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01
Anlage 1 zur Fachanweisung Nr./No.: E07-047
Appendix 1 of Implementing Procedure Index/Datum:
b / 2004-10-29
Revi-
Seite/Page: 1 von/of 8

Verfahrensschema zur Druckprüfung und Konservierung am Wasser/Dampfkreislauf


Flow Diagram for Pressure Test and Preservation for components of the water/steam cycle

Abfahren der Anlage


Shut Down of the Plant

Zur Revision Kurzer Stillstand *)


For Inspection Short-term shutdown

Überdruck aufrecht halten/


Dampfkonservierung
Keep up overpressure/
Ohne Entleerung Mit Entleerung preservation with steam
Without Drainage With Drainage

Trockenkonservierung
Konservierung mit Dry Preservation
Betriebsmedium
Preservation with Opera-
tion Medium

Inspektion/Reparaturen
Inspection/Repairs

Druckprüfung
Pressure Test Druckprüfung
Pressure Test

Reparatur ja/yes ja/yes Reparatur


erforderlich? erforderlich?
Repair Repair
necessary? necessary?

nein/no nein/no

Naßkonservierung mit Druckprüfungsmedium


Wet Preservation with Pressure Test Medium

Betrieb
Operation

*) z.B. Abschaltung wegen Anforderungen des Lastverteilers, Wochenendstillstand etc.


e.g. shutdown due to grid requirements, weekend shutdowns, etc.

Siemens AG x Power Generation Diese Unterlage unterliegt den Handhabungsvorgaben wie auf der Titelseite angegeben.
This document is subject to the handling restrictions set forth on the title page.
Printouts are uncontrolled copies not subject to revision service.
F0009.DOT Fachanweisung (dt./engl.) 01.01