Sie sind auf Seite 1von 37

Sprechen Teil 1: Training

Machen Sie sich in der Vorbereitungszeit nur Notizen, schreiben Sie keine ganzen Sätze

1. Schritt 1: Ein Thema auswählen und Stichwörter notieren


2. Schritt 2: Das Thema strukturiert und möglichst frei präsentieren
Das Thema vorstellen und die Struktur der Präsentation erklären
- Ich habe als Thema ... / Mein Thema ist ... /Ich möchte gern über das Thema ... sprechen.
- Ich habe ein Thema gewählt, über das heute sehr viel diskutiert wird. Es handelt sich um ...
- Zuerst möchte ich mehrere Alternativen/ Möglichkeiten vorstellen.
- Danach werde ich kurz darstellen, wie die Situation in meinem Heimatland ist. Anschließend
möchte ich einige Vor- und Nachteile nennen und meine Meinung zu dem Thema sagen.
- Zum Schluss möchte ich noch auf folgende Punkte zu sprechen kommen.
Von der eigenen Situation oder einem Erlebnis im Zusammenhang mit diesem Thema berichten
- In diesem Zusammenhang möchte ich auf meine persönlichen Erfahrungen zum Thema ...
eingehen.
- Meine Erfahrungen mit ... sind ...
- Ich persönlich ...
- Bei uns ... /In meinem Heimatland ...
- Um ein Beispiel aus meinem Heimatland zu nennen: .. . / Ich möchte Ihnen ein Beispiel aus
meinem Heimatland nennen: ...
Verschiedene Möglichkeiten beschreiben, Vor- und Nachteile nennen
- Gerne möchte ich verschiedene Möglichkeiten darstellen.
- Es gibt mehrere Alternativen.
- Zum Beispiel: ... / Um ein Beispiel anzuführen ... Alle Möglichkeiten / Die genannten
Möglichkeiten haben Vor- und Nachteile.
- Ein Vorteil ... ist ... , dass ...
- Es gibt auch viele Nachteile, zum Beispiel: . ..
- Einerseits ... , andererseits ... / Auf der einen Seite ... , auf der anderen Seite ...
- Wenn man die Alternativen miteinander vergleicht, kann man zu dem Ergebnis kommen, dass ...
Die Präsentation beenden und sich bei den Zuhörern bedanken
- Abschließend möchte ich sagen .. . /Zusammenfassend möchte ich bemerken ...
- Hiermit komme ich zum Schluss. Ich hoffe, ich konnte Sie für das Thema interessieren.
- Das war alles. Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit.
- Das ist alles, was ich dazu sagen möchte. Haben Sie Fragen?
Variationen
Durch die folgenden Satzanfänge und Konnektoren können Sie Ihre Sätze variieren. Außerdem ... /
Ebenfalls ... / Auch .. . / Dazu kommt noch, dass ... / Ebenso .. . / Zusätzlich ... Zum einen .. . , zum
anderen . .. / Einerseits ... , andererseits ... nicht nur ... , sondern auch ... / sowohl. .. als auch .. .
3. Schritt 3: Auf Fragen antworten
B: (Fragen an A:)
Ich habe noch eine Frage: ... Was denkst du I denken Sie .. . ?
Ich hätte im Zusammenhang mit ... eine Frage. Was meinst du / meinen Sie ... ?
Mich würde interessieren, ob .. .
Ich wüsste gern, ob ...

Sprechen Teil 2: Training - einer Frage, einem oder zwei Fotos zum Thema und Stichpunkten, die bei
der Diskussion helfen können.
Der/Die Prüfende wird Sprechen Teil 2 mit einleiten, zum Beispiel so:
- In Teil 2 führen Sie gemeinsam eine Diskussion.
- Es geht um die Frage ...
- Erklären Sie, welchen Standpunkt Sie vertreten und warum.
- Gehen Sie dann auf die Argumente Ihres Gesprächspartners ein.
- Am Ende sagen Sie uns dann bitte, 09 Sie dafür oder dagegen sind.
1. Schritt 1: Thema verstehen und Notizen zu den Stichwörtern auf dem Aufgabenblatt machen.
Eine Hilfe für die Diskussion ist, wenn Sie Ihre Notizen in pro und contra unterteilen.
1
2. Schritt 2: Weitere Notizen zum Thema machen.
3. Schritt 3: Über das Thema diskutieren und möglichst frei sprechen - Beginnen Sie die Diskussion,
indem Sie das Thema vorstellen und kurz Ihre Meinung dazu sagen.
A B
- Ich bin der Meinung/ Auffassung / Ansicht, - Was du gesagt hast / Sie gesagt haben,
dass ... finde ich richtig. Außerdem denke ich, dass
- Meiner Meinung/ Auffassung/ Ansicht nach .. . ... /Ein weiteres Argument könnte sein,
- Ein Grund dafür ist, ... dass .. . Was du gesagt hast/ Sie gesagt
- Denn ... haben, finde ich interessant. Ich bin
(Frage an B:) allerdings nicht so ganz überzeugt ...
- Was meinst du dazu?/ Was meinen Sie dazu?

Die folgenden Redemittel können bei der Diskussion helfen:


die eigene Meinung ausdrücken Vor- und Nachteile benennen
- Dieser Meinung bin ich auch. - Dieser Vorschlag hat Vor- und Nachteile.
- Das sehe ich auch so./ Das denke ich auch. - Dafür spricht, dass ...
- Damit bin ich einverstanden. Ja, dem stimme - Dagegen spricht, dass ...
ich zu. - Ich denke, es ist von Vorteil, dass ..
- Davon bin ich auch überzeugt. - . Ich denke, es ist von Nachteil, dass ..
- Das Argument finde ich überzeugend. - . Ein weiteres Argument dafür/dagegen ist,
- Hier bin ich anderer Meinung dass .. .
- Damit bin ich nicht einverstanden Hier muss eigene Erfahrungen benennen
ich leider widersprechen. - Ich kann aus meiner eigenen Erfahrung
- Das sehe ich (etwas) anders. sprechen ...
- Davon bin ich nicht überzeugt. - Bei uns/ In meinem Land ...
- Das Argument finde ich nicht überzeugend. - Wenn ich die Situation in Deutschland mit
- Diese Auffassung teile ich nicht. der in ... vergleiche, kann ich sagen, dass ...
- Ich halte das für problematisch, weil ... - Verglichen mit .. .
- Das stimmt schon, allerdings ... - Meine Erfahrungen gehen in dieselbe/ in eine
- Ich bin mir (allerdings) nicht sicher, ... andere Richtung.
- Das ist zwar ein wichtiger Punkt, aber .. . - Ich habe mit diesem Thema wenig
- Ich bezweifle, dass ... Erfahrung, denke aber, dass ...
- Da habe ich meine Zweifel.
weitere Punkte anführen nachfragen
- Man darf auch nicht vergessen, dass .. . - Ich habe dich/Sie leider nicht genau
- Man sollte auch daran denken, dass .. . verstanden.
- Ein weiterer wichtiger Punkt ist ... - Habe ich dich/Sie richtig verstanden?
- Ich würde gern zu Folgendem etwas sagen. - In diesem Zusammenhang würde mich
eine Lösung finden noch interessieren ...
- Wie könnte man eine Lösung finden? - Ich hätte hierzu noch eine Frage.
- Viel/eicht könnte man .. .
- Es wäre auch möglich, ..

Bedeutungen erklären
Freund bedeutet für mich einen unschätzbar Wert. Das Wort Freund hat bei uns mehrere
Bedeutungen: Einerseits helfen sie mir wenn ich irgendwelche Probleme habe, andererseits haben wir viel
Spaß. Ich betrachte diese Menschen als meine Lebenszeugen. Ich gehe davon aus, dass ich immer, wenn
ich irgendwelche Probleme habe, wenn ich mich zum Beispiel nicht wohl fühle, ... dass ich mich dann an
sie wenden kann.
Mit dem Wort Freund bezeichnet man bei uns jemand, mit dem man sprechen und Spaß machen kann und
der ihm in schwierigen Zeiten hilft.
Den Unterschied zwischen Freunden und Bekannten kennt man bei uns zwar auch, aber das ist nicht
gleich für allgemein. Unter einem Freund versteht man bei uns sowohl einem wichtigen Person.

Das Thema “Einer Gewissenfrage” finde ich sehr wichtig. Es geht um die Frage, ob man sich
auf dem Arbeitsweg auf Höflichkeit mit Arbeitskollegen unterhalten muss.
2
Ich bin sehr offen und habe Verständnis dafür. Ich bin davon überzeugt, dass man zumindest freundlich
grüßen sollte. Wenn man aufgrund der Müdigkeit oder aufgrund der Lustlosigkeit keine weitere
Gespräche führen kann, kann man sagen, dass man noch müde sind und lieber lesen oder schlafen
würden. Dank der Offenheit werden so niemals Missverständnisse entstehen.
Bei uns in Rumänien verhält man sich normalerweise genauso. Hier hat man für so ein Verhalten nicht
sehr viel Verständnis. In Rumänien gilt so einem Verhalten als unhöflich. Man kann sich manchmal bin
beleidigt für fühlen. Man benimmt sich immer gut, wenn man höflich ist. In einer solchen Situation
Grüße ich immer.

Ich möchte gern über das Thema „Chancen und möglichen Probleme in Patchwork - Familie“
sprechen. Ich würde gern von meinen persönlichen Erfahrungen zum Thema sprechen und dann kurz
darstellen, wie die Situation in meinem Heimatland - Rumänien – ist.
Manchmal stimmt von Anfang an die Chemie zwischen dem neuen Partner (Erwachsenen) und dem Kind,
sodass sie ihre Beziehung harmonisch entwickeln können,
Das Gute ist, dass man bereits eine „heile“ Familie und eine glückliche Partnerschaft hat.
Problematisch könnte es werden, wenn die neue Rolle schwierig sein kann. Viele fühlen sich erst einmal
hilflos oder haben Angst vor ihrer neuen Rolle, besonders dann, wenn sie bisher keine Erfahrung in
Kindererziehung hatten. Oft habe die Jugendlichen dadurch sogar flexiblere Vorstellungen von den
Rollen, die man als Mann und Frau zu erfüllen hat als Kinder aus traditionellen Familien. Das ist ein
Vorteil dieser Familienform auf jeden Fall.
Möglicherweise hat man auch nicht genug Verständnis für den neuen Partner als Ersatz für den Vater
oder die Mutter.
In meinem Heimatland (Rumänien) sind die Probleme der Patchwork – Familien völlig gleich.
Hiermit komme ich zum Schluss. Ich hoffe, ich konnte sie für das Thema interessieren. Vielen Dank für
Ihre Aufmerksamkeit. Haben Sie Fragen?

Iasi - die ehemalige Hauptstadt von Rumänien -- heute möchte ich euch etwas über meine
Lieblingsstadt berichten, die im Norden von Rumänien liegt. Dort habe ich für 13 Jahre gewohnt. Die
Stadt heißt Iasi und hat ungefähr 500000 Bewohnen und 12 Viertel. Die Menschen, die dort leben, sind
immer stolz auf ihre Start und bekannt für ihre Höflichkeit.
neben den alten Gebäuden stehen die neuen Gebäude eine originelle Mischung aus Gegenwart und
Vergangenheit. Mein Stadtviertel liegt am Stadtrand und ist familienfreundlich. Es gibt Tagesstätten,
einen Spielplatz, eine Schule, ein Gymnasium, Second Hand Läden, Cafés, einen kleinen Park. Die
Infrastruktur besteht aus Stadtautobahn, den Bahnhof, den Flughafen, die Brücke, die Wasserleitung. Die
öffentlichen Verkehrsmittel bilden ein Netzwerk durch die Straßenbahnen und Busse. Viele alte Straßen
sind eng und einspurig, aber die neuen Straßen sind breit und mehrspurig.
die Touristen interessieren sich für Kulturangebot wie die Konzerthalle, das Theater, Museen und
Sehenswürdigkeiten wie die 100 Kirschen, das Kulturpalast (365 Zimmer), das Moldawische
Gesichtsmuseum, das Ethnografische Museum, das Kunstmuseum und das Museum für Wissenschaft und
Technik. Die Einkaufsmöglichkeiten sind ebenfalls wichtig für alle. Es gibt: die Einkaufszentren, die
Einkaufspassage, die kleinen Boutiquen, usw.
Das ist eine schöne Stadt, aber die Mieten sind nicht sehr billig und die mehr Hauptstraße sind sehr laut.

Man kann auf dem Bild die Reisegewohnheiten der Europäer erkennen. Man spricht von
sieben unterschiedlichen Nationalitäten.
So verfolgen die meisten deutschen, britischen, belgischen, niederländischen, spanischen, italienischen
und Schweizer Reisenden allesamt nur ein einziges Ziel in ihrem Urlaub: Entspannen (58 % der
Befragten).
Für 75% der Deutschen ist der Preis wichtig, aber auch für die anderen Nationen ist der Faktor Preis ein
wichtiges Kriterium. (insgesamt 70 % berücksichtigen)Je nach Nation gibt es Tricks, wie man sparen
kann oder zusätzliche Kosten und Gebühren vermeidet. Um Geld zu sparen ziehen Deutsche und noch
mehr Niederländer auch schon einmal mehrere Kleidungsstücke übereinander an (ich auch!!!).
Damit vermeiden sie zusätzliche Gebühren für Übergewicht, da Gepäck nur bis zu einem bestimmten
Gewicht wiegen darf. Spanier machen es sich da etwas einfacher. Sie geben zu, dass sie oft nur eine
Kombination zum Wechseln, also ein Ensemble mitnehmen. Italiener sparen am Essen und teilen sich
gegebenenfalls die Mahlzeiten.
3
Erneut besteht Einigung über die Wünsche und Erwartungen an eine Reise. Fast alle Befragten möchten
ein neues Land erleben und eine neue Kultur entdecken. Allein die Deutschen, zumindest 29 %, erwarten
vor allem den Berufsalltag zu vergessen.
Was alle machen ist vorab zu googeln, um Informationen über den Urlaubsort zu finden. Hiermachen die
Engländer die Ausnahme, da sich 57 % von Freunden und der Familie beraten lässt.
Auch bei der Wahl des Verkehrsmittels sind sich fast alle einig, wenn wir die Deutschen, die bevorzugt
mit dem Auto fahren, ausschließen. Dennoch geben auch die Deutschen zu, dass Bahnreisen einen
wichtigen Vorteil bietet: Man vermeidet Staus und 27 %der Befragten heben hervor, dass man während
der Fahrt die Landschaft beobachten kann.
Das kann die Bahnfahrt verderben :- Für 24 % aller Befragten: Respektlosigkeit der Mitreisenden- 33 %
der Europäer haben Angst: die Haltestelle zu verpassen- Die Briten sorgen sich ums: Aufwachen durch
eigenes Schnarchen
Und endlich am Ziel angekommen, sind es die Engländer, die sich im Urlaub ausruhen, da sie gerne am
gleichen Ort bleiben. Die anderen Nationen erkunden gerne die Region und das Umland.

Übersetzung:
1. Rispettare l'ambiente è un modo per dimostrare che si ha a cuore il futuro del nostro pianeta. –Unsere
Umwelt zu schützen zeigt, dass uns die Zukunft unseres Planeten am Herzen liegt.
2. Se vogliamo un futuro con aria pulita, acqua fresca e una natura rigogliosa, è di fondamentale
importanza per tutti noi, fare la nostra parte per salvaguardare la salute del nostro pianeta. – Wenn wir
eine Zukunft mit sauberer Luft, frischem Wasser und üppiger Natur wollen,ist es für uns alle von
grundlegender Bedeutung, unseren Beitrag zum Schutz der Gesundheit unseres Planeten zu leisten.
3. Come possiamo vivere rispettando l’ambiente? Sicuramente risparmiando energia e acqua, evitando di
usare sostanze tossiche. - Wie können wir umweltbewusst leben? Sicher durch Einsparung von Energie
und Wasser, und indem man die Verwendung von Schadstoffe vermeidet. Tutti i giorni sprechiamo
molta acqua mentre ci laviamo i denti e usiamo detersivi chimici che danneggiano la vita degli esseri
umani, cosi come la flora e la fauna. - Tagtäglich verschwenden wir beim Zähneputzen viel Wasser und
verwenden chemische Reinigungsmittel, die das Leben der Menschen sowie die Flora und Fauna
schädigen.
Potremmo comprare prodotti biologici e fare la raccolta differenziata: dividere vetro, plastica, carta e
rifiuti organici. - Wir könnten Bioprodukte kaufen und Abfälle trennen: Glas, Plastik, Papier und Bio-
Müll.
4. Si potrebbe evitare di guidare sempre la macchina e usare più spesso i mezzi pubblicio usare la
bicicletta. – Man könnte vermeiden, immer Auto zu fahren und öfter öffentliche Verkehrsmittel zu
benutzen oder Fahrrad zu fahren.
5. Si potrebbe assumere un atteggiamento più consapevole nell’acquisto dei prodotti. – Beim Einkauf von
Produkten könnte eine umweltbewusste Haltung eingenommen werden. / anche: Beim Einkauf von
Produkten könnte man eine umweltbewusste Haltung einnehmen.

Ernährung
Ich ernähre mich ausgewogen. Ich esse gesund und versuche in erster Linie selber zu Hause zu
kochen und kein Tiefkühlkram sondern halt schon frische Lebensmittel (zu essen). Kohlenhydrate sind
wichtige Energielieferanten, die sich aus Kohlenstoff und Wasser zusammensetzen. Eiweiße sind
Grundbausteine für den Körper. Sie sind Baustoffe für Zellen und verschiedene Gewebe (Muskel,
Organe).
Außerdem braucht sie der Körper für die Hormonbildung, das Immunsystem und als Transportstoff. In
meiner Ernährung achte ich vor allem auf Vitamine. Sie sind gut gegen Müdigkeit. Ich esse gerne etwas
mehr, als Müsli mit Milch und Kaffee zum Frühstück mag, ich stehe oftmals vor der Wahl zwischen
Brötchen oder Croissants wenn ich mich beeilen muss. Ich esse sowohl Fleisch als auch Fisch, aber den
besten Fisch gibt es am Hafen. Ich esse gerne Gemüse, Nudeln mit Lachs, Gemüsesuppe, Schweinebraten
mit Knödeln und Kraut. Mein Lieblingsgericht ist Makrofilet mit Reis und Karotten. Das ist sehr lecker!
Als Nachspeise esse ich frisches Obst oder frische Ananas braten oder ein Stück Apfelstrudel. Ein Tipp:
Weintrauben passen hervorragend mit Käse! Im Sommer esse ich auch kalte Melone. Dreimal pro Woche
gehe ich ins Fitnesscenter. Nach dem Sport esse ich viel Eiweiß. Ich würde sagen, dass eine gesunde
Ernährung sehr wichtig ist und frische Produkte mehr als Tiefkühlprodukte kosten.

4
Meine Reise nach Wien
Wien ist eines der beliebtesten Ziele für Städtereisen. Pauschalreisen gefallen mir am besten – es
ist alles inklusive! Letzten Sommer waren wir nach Wien für eine Woche. Wir haben uns gut vorbereitet
und haben eine Pauschalreise gekauft. Das war wirklich eine super Angebot!
Unser Hotel hat Vollpension angeboten und waren alle Mahlzeiten inbegriffen. Wir waren mit dem
Service sehr zufrieden, aber mein Mann war mit der Matratze unzufrieden. Wir waren im Wien Museum,
danach haben wir Ingrid, die neue österreichische Freundin, im Café Sacher getroffen und natürlich haben
wir ein Stück Sachertorte gegessen. Sehr lecker! Und der Kaffee schmeckt hier so gut! Im Burgtheater
waren wir noch nicht, da bekommt man sehr schwer Karten. Leider waren wir auch nicht auf Kahlenberg,
weil das Wetter zu schlecht war. Ingrid war unsere „Reiseführerin“ für drei Tage. Wir sind so viel
gelaufen, um die schönsten Sehenswürdigkeiten der Stadt zu besuchen. Zum Beispiel - die Karlskirche,
die wichtigere barockere Kirchenbau, Künstlerhaus Kino, wo viele Filme von der Viennale laufen. Wir
waren schon im Stephansdom. Er ist das Wahrzeichen von Wien und weltberühmt. Die 300 Stufen auf
den Südturm waren mir zu viel. (ich war zu faul!). Aber das wichtigste Erlebnis war ein Tandemsprung
mit meinem Mann. Wir waren total begeistert!
Die österreichische Küche ist der deutschen ähnlich. Beim Reisen ist es faszinierend, die typische
Küche des Landes zu entdecken. Also, wir haben wirklich viel gesehen und können Wien unseren
Freunden sehr empfehlen.

Selbstprasentation im Vorstellungsgespräch (Niveau B1)


Ich bin: Andreea Cristina Brosteanu-
Ich bin 41 Jahre alt, ich arbeite als Fachkrankenpflegerin – ich arbeite auf der Station
Intensivpflege/Anästhesie bei dem Unternehmen Klinikmaui SpA.
Ich kann:
- Ich habe weniger als 1 Jahre Erfahrungen im Bereich Intensivpflege/Anästhesie - Ich bin gut mit
den Praktiken/Methoden im Bereich Intensivpflege/Anästhesie vertraut
.- Zu meinen Tätigkeiten gehören: Ich bereite Narkosen vor und assistiere bei deren Durchführung. Ich
stelle die Narkoseinstrumente bereit und kontrolliere die Einsatzbereitschaft der medizinischen Geräte im
Einleitungs-, Operations- und Aufwachraum. Während der Narkose bediene und überwache ich
Narkosesysteme und -geräte und assistiere z.B. bei Injektionen und Infusionen. Ich führe außerdem die
intensivmedizinische Grund- und Behandlungspflege durch, behandele Patienten mit akuten Störungen
der elementaren Vitalfunktionen (z.B. Inhalationstherapie, lege von Sonden und Kathetern und wirke bei
Wiederbelebungsmaßnahmen mit.
Ich will:
- Ich möchte neue Erfahrungen sammeln und meine Fähigkeiten in einem anspruchsvollen Umfeld
mitbringen und vertiefen können.
- Als Krankenpflegerin muss ich mich weiterbilden, Berufserfahrungen sammeln, Seminare zu
einzelnen Themen der Krankenpflege besuchen und meine Kenntnisse im Bereich
Intensivpflege/Anästhesie vertiefen.
Lebenslauf Persönliche
Daten/ Persönliches Geburtsdatum: 02.05.1978
Familienstand: Verheiratet
Staatsangehörigkeit: Rumänisch
Werdegang / Berufserfahrungen
12/2018 - heute
Fachkrankenpflegerin - Intensivpflege/Anästhesie Klinikmaui SpA, 12345 Perugia. Ich bereite Narkosen
vor und assistiere bei deren Durchführung. Ich stelle die Narkoseinstrumente bereit und kontrolliere die
Einsatzbereitschaft der medizinischen Geräte im Einleitungs-, Operations- und Aufwachraum. Während
der Narkose bediene und überwache ich Narkosesysteme und -geräte und assistiere z.B. bei Injektionen
und Infusionen. Ich führe außerdem die intensivmedizinische Grund- und Behandlungspflege durch,
behandele Patienten mit akuten Störungen der elementaren Vitalfunktionen (z.B. Inhalationstherapie,
Legen von Sonden und Kathetern) und wirken bei Wiederbelebungsmaßnahmen mit.
09/2008 - 09/2015 Helfer/in - Altenpflege/Persönliche Assistenz - Ich unterstütze in
Altenpflegeheimen oder bei ambulanten Pflegediensten die Fachkräfte bei der Grund- und
Behandlungspflege von Senioren und Seniorinnen. Ich helfe z.B. pflegebedürftigen Menschen beim
Aufstehen, An- oder Umziehen und bei der täglichen Körperpflege.
5
11/2002 -12/2007 Buchhalterin - Ich bearbeite Geschäftsfälle nach den Grundsätzen
ordnungsgemäßer Buchführung (GoB) und handelsrechtliche Vorschriften.
Kompetenzen:-Bilanzierung -Buchführung, Buchhaltung -Handelsrecht -Jahresabschluss -Kosten- und
Leistungsrechnung -Steuerrecht -Zahlungsverkehr
Weiterbildung
2019 – Intensivpflege - kritisches Patientenmanagement
2018 – Sepsis im Intensivpflege Ausbildung
2015-2018 - Universität von Perugia (Krankenpflege)
1997 – 2002 - Fakultät für Wirtschaftswissenschaften – Master
1993-1997 – IT-Gymnasium
Kenntnisse und Fähigkeiten
Sprachkenntnisse - Rumänisch., Fremdsprachen: Englisch (B2), Italienisch (C1), Französisch
(B1), Deutsch ()
EDV- Kenntnisse - Fundierte Kenntnisse in MS-Office, IT Spezialistin
Sonstiges
Hobbys - Sportarten, Origami machen
Interessen - Schreiben, lesen, multikulturelle Gesellschaft, Neurolinguistische Programmierung
Führerschein Klasse B

Der Lebenslauf von Andreea Cristina Brosteanu


Ich heiße Andreea Cristina Brosteanu und bin am 02.05.1978 in Bukarest geboren. Das ist die
Hauptstadt von Rumänien. Von 1985 bis 1989 habe ich die Grundschule besucht. Dann habe ich das IT-
Gymnasium in Iasi besucht.
1997 habe ich das Abitur abgeschlossen (absolviert) und ich habe in Bukarest die Universität
(Fakultät für Wirtschaftswissenschaften) besucht. Schon während des Studiums habe ich
Nachhilfestunden in Mathematik und Informatik gegeben. Nach dem Master im Jahr 2002 war ich sechs
Jahre Buchhalterin bei einer Wirtschaftsprüfung-Firma. Ich war auch ein Mitglied.
Ich habe an Mitgliederversammlungen teilgenommen. Ich bin verheiratet seit 2007 und ich habe keine
Kinder.
2009 bin ich nach Italien umgezogen, denn mein Mann hat dort gearbeitet. Ich habe das CILS
Zertifikat C1 erhalten (bekommen) und sechs Monate später habe ich als Angestellte (Buchhalterin) bei
Nexus gearbeitet.
2015 habe ich meine Stelle als Angestellte gekündigt und habe die Universität von Perugia
besucht. Ich habe Krankenpflege studiert. Ich habe ein Praktikum beim Universitätsklinikum von Perugia
gemacht. Jährlich habe ich ungefähr 600 Stunden gemacht (gearbeitet).
2018 habe ich den Bachelor abgeschlossen. Ich war arbeitslos als ich ein Stellenangebot von einer
Privatklinik erhalten (bekommen) habe. Das Stelleangebot war sehr interessant.
Ich spreche sehr gut Englisch, Italienisch, Französisch und natürlich meine Muttersprache - Rumänisch.
Ich möchte in Deutschland arbeiten, deshalb lerne ich Deutsch. In meiner Freizeit mache ich manchmal
Sport, höre ich Musik, lese Bücher, gehe ich ins Kino mit Freunden, mache Origami und engagiere mich
freiwillig beim Roten Kreuz.

SCHREIBEN

Schreibe Teil 1: Training - Sie sollen einen Forumsbeitrag zu einem aktuellen Thema schreiben, Ihre
Meinung äußern, eine Aus sage begründen, Alternativen sowie Vor- bzw. Nachteile benennen usw.
Vorgegeben sind vier Inhalts punkte, die Sie in Ihrem Text behandeln sollen. Ein Foto dient zur
Erläuterung der Situation.

1. Schritt 1: Einleitungstext lesen, Foto betrachten, Thema verstehen


2. Schritt 2: Inhaltspunkte lesen, wichtige Wörter unterstreichen
3. Schritt 3: formale Vorgaben am Ende des Schreibauftrags lesen.
4. Schritt 4: Stichpunkte zu den Inhaltspunkten notieren- Machen Sie sich zu jedem
Inhaltspunkt kurze Notizen in Form von Stichwörtern. Hier ein Beispiel:
Äußern Sie Ihre Meinung zu fleischreicher Ernährung im Alltag.

6
Sehr problematisch, ungesund, negative Folgen für Klima und Umwelt, Massentierhaltung,
Abholzung der Wälder, Umdenken wichtig / in vielen Ländern Tradition, muss kein Problem sein, wenn
regionale Tierhaltung, Fleisch wichtig für den Körper, Nährstoffe…
5. Schritt 5: Stichwörter/Sätze für eine Einleitung notieren
An alle, auch ich möchte heute in unserem Blog etwas zum Thema… schreiben. Das Thema ist
deswegen so aktuell, weil …
Meiner Meinung / Ansicht nach…
6. Schritt 6: Stichwörter/Sätze für den Hauptteil notieren- Im Hauptteil müssen Sie die vier
Inhaltspunkte bearbeiten, die auf dem Aufgabenblatt stehen. Überlegen Sie sich Stichwörter zu diesen
Punkten.
7. Schritt 7: Text in den Antwortbogen schreiben
Meinung äußern zu …. Vorteile nennen
- Meiner Meinung/Auffassung nach … - Ein Vorteil wäre, dass …
- Ich bin der Meinung/Ansicht, dass ... - Es wäre von Vorteil, wenn ... Wenn man ...
- Ich stehe auf dem Standpunkt, dass ... hätte das den Vorteil, dass…
- Das halte ich für ein großes Problem/ - Verglichen mit ... wäre es besser, wenn .. .
problematisch. - Aus meiner persönlichen Erfahrung kann
Gründe nennen, warum Ernährung mit ich sagen/anmerken, dass ...
Fleisch so verbreitet ist Alternativen nennen,
- Es gibt verschiedene Gründe/ - Meiner Meinung nach gibt es mehrere Alter
Ursachen dafür, dass .. . nativen.
- Ein Grund ... könnte sein, dass … - Man könnte .. .
- Ein Grund, weshalb so viel Fleisch - Sinnvoll wäre es, wenn .. .
gegessen wird, liegt in der Tatsache, - Es gibt auch die Möglichkeit, ...
dass ... sowohl ... als auch „. /nicht - Demgegenüber wäre eine Möglichkeit, ...
nur, ... sondern auch .. . Aus meiner persönlichen Erfahrung kann
- Aufgrund der Essgewohnheiten ... ich sagen, dass .. .
- Meine persönlichen Erfahrungen zeigen, ...
Variationen
1. Variieren Sie die Satzanfänge. Vermeiden Sie, dass zu viele Sätze mit demselben Wort - z.B. mit ich
- beginnen.
(1) Ich bin der Meinung, dass zu viel Fleisch gegessen wird.
(2) Ich bin auch der Ansicht, dass es Alternativen gibt.
Sie können hier die Satzglieder im zweiten Satz einfach anders anordnen. (1) Ich bin der Meinung, dass
zu viel Fleisch gegessen wird. (2) Außerdem bin ich der Ansicht, dass es Alternativen gibt.
2. Benutzen Sie unterschiedliche Satzverbindungen und nicht immer nur und. Mögliche Alternativen zu
und sind: Außerdem ... /Ebenfalls ... / Auch ... /Dazu kommt noch, dass ... /Ebenso ... /Zusätzlich ... zum
einen .. „ zum anderen ... /einerseits .. „ andererseits ...
nicht nur .. „ sondern auch ... /sowohl ... als auch ...
8. Schritt 8: Schlusssatz nicht vergessen
9. Schritt 9: Text durchlesen und korrigieren
Checkliste:
• alle 4 Punkte behandelt? • Anrede ok? • Satzanfang nach der Anrede klein?
• Anredeformen Sie/ Ihnen/ Ihr großgeschrieben? • Groß- und Kleinschreibung?
• Nomen großgeschrieben? Denken Sie an die Artikel.
• Verb- und Adjektivformen? • Satzverbindungen? • Schlusssatz und Grußformel?

Schreiben Teil 2: Training - Sie sollen eine Nachricht schreiben. Vorgegeben ist eine Situation, die aus
der Arbeitswelt stammt. Schreibanlässe können sein: die eigene Situation beschreiben, sich für ein
Fehlverhalten entschuldigen, um Verständnis für etwas bitten, Verständnis für etwas zeigen,
Unzufriedenheit ausdrücken, Lösungen vorschlagen. Das Register ist formell, also schreiben Sie in der
Sie-Form.
1. Schritt 1: Einleitungstext lesen, Situation und Anlass verstehen
2. Schritt 2: Inhaltspunkte lesen, wichtige Wörter unterstreichen - Lesen Sie die vier
Inhaltspunkte, zu denen Sie etwas schreiben sollen, genau und unterstreichen Sie wichtige
Wörter.
7
1 Entschuldigen Sie sich für Ihren Fehler.
2 Erklären Sie, weshalb das passieren konnte .
3 Bitten Sie um Verständnis für Ihre Situation.
4 Machen Sie einen Vorschlag zur Lösung des Problems.
3. Schritt 3: formale Vorgaben am Ende des Schreibauftrags lesen - Lesen Sie die formalen
Vorgaben zu Umfang, Inhalt und Aufbau.
4. Schritt 4: Stichwörter/ Passende Redemittel zu den Inhaltspunkten notieren - Machen Sie
sich zu jedem Inhaltspunkt kurze Notizen in Form von Stichwörtern. Hier ein Beispiel: - 1
Entschuldig en Sie sich für Ihren Fehler . Leider habe ich es fetzte Woche versäumt,…
5. Schritt 5: Die Reihenfolge der Punkte bestimmen und zu jedem Punkt mindestens zwei
Sätze in den Antwortbogen schreiben - Schreiben Sie mithilfe der Stichwörter die Nachricht
direkt in den Antwortbogen. Beachten Sie: Sie verwenden in der Anrede die Sie-Form.
Bauen Sie Ihre Nachricht wie folgt auf:
Anrede: - (Vergessen Sie nicht: Nach der Anrede steht ein Komma.)

Sehr geehrte Damen und Herren, Sehr geehrter Herr … / Sehr geehrte Frau …,
Liebe/Lieber …, Hallo …,

8
Einleitung:
Mit viel Interesse habe ich Ihnen Text/Artikel " ... " (im Internet / in der Zeitung)
gelesen und möchte Ihnen deshalb schreiben.
Ich schreibe Ihnen, weil .. . Entsprechend …
Aus diesem Grund … Also … / Aber …
Deshalb / Darum / Deswegen / Daher … Nun ist es leider so, dass …

Haupttext: (Schreiben Sie zu jedem Punkt, wenn möglich, mindestens zwei Sätze.)
Grußformel: (je nach Situation)
Vielen Dank für Ihr Verständnis. / Viele Grüße. /
Mit freundlichen Grüßen.
Schreiben Sie zu jedem Inhaltspunkt mindestens zwei Sätze. - Die folgenden Redemittel
können helfen:
sich entschuldigen um Verständnis bitten
- Entschuldigen Sie bitte, dass „. - Ich bitte Sie um Ihr Verständnis.
- Bitte entschuldigen Sie ... - Ich hoffe, Sie können das verstehen.
- Es tut mir leid, aber ... - Ich hoffe, Sie können meine
- Leider muss ich mich entschuldigen, da ich . .. Situation nachvollziehen
- Aufgrund der starken Arbeitsüberlastung .. . Lösungsvorschläge machen
etwas begründen - Ich werde sofort ...
- Der Grund für meinen Fehler war ... - Ich werde unverzüglich . .. Ich schlage
- Der Grund für mein Versäumnis war .. . vor, dass …
- Die Ursache für mein Versehen war, .. . - Ich könnte ...
- Der Grund für diesen Fehler lag in der - Was halten Sie davon, wenn ich ...
Tatsache, dass … - Wären Sie damit einverstanden, dass ...
- Leider war es mir nicht möglich ...

Variationen
1. Variieren Sie die Satzanfänge. Vermeiden Sie, dass zu viele Sätze mit demselben Wort -
z. B. mit ich - beginnen.
(1) Ich werde die Bestellung sofort aufgeben.
(2) Ich werde auch dafür sorgen, dass sich der Fehler nicht wiederholt.
Sie können hier einfach im zweiten Satz die Satzglieder anders anordnen. (1) Ich werde die
Bestellung sofort aufgeben. (2) Außerdem werde ich dafür sorgen, dass sich der Fehler nicht
wiederholt.
2. Benutzen Sie unterschiedliche Satzverbindungen und nicht immer nur und. Mögliche
alternative Satzverbindungen sind: Außerdem ... /Ebenfalls ... /Auch ... /Dazu kommt noch,
dass ... / Ebenso ... / Zusätzlich ... / zum einen ... , zum anderen ... /einerseits ... ,
andererseits ... nicht nur ... , sondern auch .. . /sowohl ... als auch ...
6. Schritt 6: Die Nachricht durchlesen und korrigieren
Checkliste:
• alle vier Punkte behandelt? • Anrede ok?
• Satzanfang nach der Anrede klein?
• Anredeformen Sie/Ihnen/Ihr großgeschrieben?
• Groß- und Kleinschreibung?
• Nomen großgeschrieben? Denken Sie an die Artikel.
• Verb- und Adjektivformen? • Satzverbindungen? • Schlusssatz und Grußformel?

Formulieren Sie nun konkret Ihre Bitte bzw. Anfrage


Es wäre wirklich toll, wenn du … Sie würden mir einen großen Gefallen tun, wenn …
Ich bitte Sie herzlich, … Sie würden mir eine große Freude machen, wenn …
Könntest du vielleicht … Es wäre eine große Hilfe für mich, wenn …

9
Wäre es möglich, dass … Sie würden mir sehr entgegenkommen, wenn …
Ich frage mich deshalb, ob … Ich hätte ein Problem weniger, wenn …

Um Ihre Bitte zu verstärken, können Sie erklären, wie wichtig eine positive Antwort für
Sie ist.

Es liegt mir sehr am Herzen, … Ich würde dich sicher nicht bitten, wenn …
Wenn es nicht so wichtig wäre, … Ich möchte keine Umstände machen, aber …
Es ist wirklich sehr wichtig für mich, … Ich sehe leider keine andere Möglichkeit, als …
Ich weiß, dass du viel zu tun hast, aber …

10
11
Vielleicht möchten Sie Ihrem Kommunikationspartner etwas anbieten, damit er Ihre
Bitte erfüllt.

Im Gegenzug wäre ich bereit, … Gerne revanchiere ich mich für Ihr
Dafür kann ich Ihnen anbieten, … Entgegenkommen (cortesia), indem …
Selbstverständlich kann ich in Zukunft … Um das wieder gut zu machen, könnte ich gern …
Ich könnte dann auch für dich … Gern tue ich dir auch einen Gefallen, wenn …

12
13
Möglichkeiten einen Satz zu beginnen:

14
- zuerst kann man sagen, - schließlich kann man ... - am Ende
dass ... - außerdem ... - zum einen ... zum anderen
- dann ... - zudem - einerseits ... andererseits
- danach ... - am Ende ...
- daraufhin ... - zum Schluss ...

15
Um Sätze besser einzuleiten, kann man auch immer Konjunktionen verwenden. Sie
machen Satzanfänge interessanter.

Einfache Konjunktionen: Doppelte Konjunktionen:


- als - bevor - entweder ... oder - je ... desto
- da - nachdem - nicht nur ..., sondern auch - so ... wie
- obwohl - seitdem - sowohl ... als auch - weder ... noch
- wenn - während - zwar ..., aber

Präpositionen:
mit mit Dativ: mit Akkusativ mit Genitiv:
Akkusativ: und Dativ:
durch, für, aus, bei, mit, auf, über, unter, wegen, während, trotz, (an-)statt
gegen, ohne, nach, seit, vor, hinter, in, innerhalb, außerhalb, unterhalb,
um. von, zu an, neben, oberhalb
zwischen diesseits, jenseits, abseits
mithilfe, zwecks (con lo scopo di),
mittels, gemäß, aufgrund, laut, ...

Seine Meinung äußern:

16
Meiner Meinung7Auffassung/Ansicht Ich bin der Meinung / Ansicht, dass ...V
nach + V. Ich stehe auf dem Standpunkt, dass ...V
Ich denke / finde / glaube, dass ... V. Ich bin davon überzeugt, dass ...V
Ich stimme XY zu, dass ... V. Ich bin der festen Überzeugung, dass …V

Einen Rat geben:

Man sollte ... V. Meiner Meinung nach sollte man ... V.


Es wäre, wenn ... V. Man sollte eher / vielmehr / besser ... V.

17
Argumenten anderer zustimmen:
Das finde/glaube/meine ich auch. Da haben Sie völlig recht.
Da haben Sie / hast du natürlich Recht. Ja, sicher. Selbstverständlich ist das so.
Das ist wirklich ein schlagendes Argument Das kann ich mir gut vorstellen.
Dein / Ihr Argument leuchtet mir ein. Es stimmt, dass .
Genau! (So sehe ich das auch.) Das sehe ich genauso.
Das stimmt. Ich bin ganz deiner Meinung.
Das ist richtig. Ich stimme dir / Ihnen zu.
Ja, genau.
Zweifel, Unsicherheiten ausdrücken
Da bin ich mir nicht sicher. Ich glaube kaum, dass ...V
Sind Sie sicher/Bist du sicher? Ich bin nicht sicher, dass ...V
Wissen Sie/Weißt du das das ganz genau? Teilweise stimmt das, aber ...
Na ja, ich weiß nicht. Vielleicht ist es eher so, dass ...V
Ich habe so meine Zweifel. Das kann ich nicht (so ganz) glauben.
Ob das wirklich so ist ... Können Sie/kannst du das belegen
Stimmt das wirklich? /beweisen?
Ich bezweifle das ...V
Zweifeln, Unsicherheiten entgegnen
Da bin ich mir ganz sicher, weil … Das weiß ich genau, weil …
Das können Sie/kannst du mir glauben,
weil…
Argumente ablehnen:
Ich glaube nicht, dass ... Da bin ich ganz anderer Meinung/Ansicht,
Ich bin ganz anderer Meinung, weil ... weil…
Da muss ich dir / Ihnen wiedersprechen. Das kann ich überhaupt nicht
Ich sehe das völlig anders, denn ... nachvollziehen, weil…
Das stimmt meiner Meinung nach nicht. Dem kann ich überhaupt nicht zustimmen,
Ich denke, es ist völlig unmöglich, dass ... weil….
Das kann ich mir überhaupt nicht Das ist doch nicht wahr/nicht richtig.
vorstellen. Da irren Sie sich/irrst du dich!
... halte ich für ausgeschlossen. Das ist ein Vorurteil.
Das finde/glaube/meine ich nicht.
Vorschlag machen:

Ich bin dafür, dass …/Ich schlage vor, wir Was halten Sie davon/hältst du davon, ….
Wir könnten vielleicht …
Gegenvorschlag machen

Ich würde gern einen anderen Vorschlag machen.


Ich hätte da eine andere Idee.
Was halten Sie/hältst du von folgendem Kompromiss …

Sich auf eine Lösung einigen:

Wägt man das Für und Wider ab, so Diskussion auf….geeinigt.


kommt man zu dem Ergebnis… Wir haben uns nach einer längeren
Alles in allem zeigt sich, dass… Diskussion darauf geeinigt, dass …
Wir haben uns nach einer längeren

Schlussteil:

Abschließend / zum Schluss kann man sagen, dass ...


In meinem Heimatland Frankreich V. ... / , der Schweiz, V. ...

Schluss

Im Voraus vielen Dank. Ich freue mich auf Ihre Vorschläge.


Ich danke Ihnen im Voraus für Ihr Ich freue mich auf deine/Ihre Antwort.
Bemühen. Mit freundlichen Grüßen
Schreib mir bitte so schnell wie möglich, Herzliche Grüße
ob das klappt. Viele Grüße
Danke für eine kurze Info.
Redemittel für den Beschwerdebrief

· hiermit möchte ich mich über (Ihr- Ihren – Ihre….) beschweren.


· Wegen Ihrer Anzeige habe ich mich für …. entschieden.
· Leider entsprachen die Angaben in Ihrer Anzeige / Ihrem Prospekt nicht der Wirklichkeit.
· In der Anzeige/ Im Prospekt stand, dass …. Aber in Wirklichkeit ...
· Sie hatten …… versprochen. / Sie hatten versprochen, dass ….. , jedoch wurde dies nicht
eingehalten.
· Ich möchte Sie auch darauf hinweisen, dass …
· Mit dem/ der/ den…. war ich auch nicht zufrieden.
· Zu meinem Bedauern musste ich feststellen, dass….
· Tatsächlich/ Leider war/……
· Laut Anzeige ….., allerdings/ jedoch/ aber ……
· Entgegen der Beschreibung in der Anzeige war (z.B. das Hotel) ….
· Ein weiterer Punkt ist, dass ….
· Ich übertreibe nicht, wenn ich schreibe, dass ….
· Sicherlich ist es für Sie auch verständlich, dass (z.B. mir das sehr unangenehm war).
· Sie können sich vorstellen, wie enttäuscht ich war.
· Das war natürlich eine große Enttäuschung für mich.
· Deshalb erwarte ich, dass Sie Ihre Anzeige ändern / dass Sie mir einen Teil der Kosten
zurückerstatten / dass Sie mir Schadenersatz leisten.

Liebe Maria,
erinnerst du dich an den ersten Tag von Sprachkurs? Für mich war er sehr peinlich, weil am
Anfang ich die Klasseraum verwechselt habe. Ja, es war eine fortgeschrittene Sprachkurs und ich
war sehr besorgt, weil ich nicht verstanden konnte. Wir haben schon etwas zu lachen!
Im Moment kann ich noch nicht so viel sagen; weil ich wegen meiner Arbeit nicht viel
Kursstunden besucht haben. Bisher gefällt mir das den Kurs; weil jeder viel sprechen kann, jeder
die Sprache üben kann. Ich finde nicht so gut, dass man den Schreiben nicht trainiert kann. Ich
würde gerne noch mehr Wörter lernen, dann für mich ist es wichtig, dass ich als
Krankenschwester arbeiten kann.
Lieben Gruß
K

Lieber Stefan,
Beide Vorschläge finde ich interessant, denn Sophie mag sowohl Bildband mit Luftaufnahmen als
auch E-Books. einerseits spricht einige dafür, ihr einen Bildband zu schenken, da sie schon die
Bilderbücher sehr schätzt. Andererseits spricht auch einige für eine E-Book-Reader, da Sophie ja
sehr viel liest. Der E-Reader hat eine Vorteil, dass man darauf ziemlich viele Bücher speichern
kann. Er ist praktisch eine tragbare Bibliothek. Gertrude, ihre Cousine ist meine beste Freundin
und sie hat mir erzählt, dass sie Sophie ihr E-Reader geliehen hat, weil Sophie ihn im Zug
verloren hat. Aus diesem Grund schlage ich vor, dass wir Sophie einen E- Reader zu schenken.
Ich habe ein günstiges Online-Angebot gesehen: Jeder gekaufte E- Reader hat Anspruch auf ein
dreimonatiges kostenlos Abonnement der größte digitalen Bibliothek. Schau mal unter
www.szon.de.
Lass mich wissen, ob es okay ist.
Bis Donnerstag
K

Liebe Laura,
ich habe heute einige Kommentare von deiner Freundin gelesen Patricia die Idee, bei
Modeaufnahmen keine professionellen Models zu fotografieren. Ich stimme Patricia zu. Ich denke
auch, dass man trotzdem meist sehr attraktive junge Mädchen als Models nicht wählt. Ich finde,
Markus hat Recht, wenn er sagt, dass die meisten professionellen Models nach dem Aufstehen
nicht so hübsch wie in dem Modezeitschriften aussehen. Ich sehe das ähnlich wie immer Markus.
Ich kann mir vorstellen wie hart die Arbeiter von guten Fotografen und Stylisten ist.
Ein Fotoshooting für eine Modezeitschrift kommt für mich derzeit nicht in Frage, weil ich im
Ausland arbeite.
Lieben Gruß
K
Hallo Erika,
ich weiß, dass du deine Gesicht und deine Frisur zu durchschnittlich findest. Als Kosmetikerin
und Stylistin kann ich einige Vorschläge machen. Zuerst hast du dir eine neue Make-up machen
lassen. An deiner Stelle würde ich die Haare schneiden lassen. Wenn du wirklich andere
Veränderung durchführen möchtest, würde ich auf jeden Fall die Haare färben, z. B. blond.
Als nächstes würde ich eine Farbberatung für die Kleidung vorschlagen. Warum verzichtest du
nicht darauf, schwarzen Kleidung zu tragen? Probiere doch mal die farbige Kleidung die
Kommentare deine Mutter fangen eine zum Hals heraus, aber du hast bereits daran gewöhnt. Die
super hohen Schuhe solltest du unbedingt ausprobieren! Was meinst du? Ruf mich an.
Liebe Grüße
K

Ich möchte etwas zu Kommentar von Verfassen schreiben. Das Thema Ärztemangel in
Deutschland finde ich sehr wichtig und aktuell. Ich sehe das ähnlich wie die Verfassen. Tausende
von Ärzten über ihren Beruf nicht in ihrem Heimatland aus. Dabei arbeiten deutsche Ärzte
vorzugsweise in der Schweiz, Österreich, den USA und Großbritannien. Im Gegenzug gibt es
immer mehr ausländische Mediziner in deutschen Kliniken und Praxen. Bessere Bezahlung und
bessere Arbeitsbedingungen sind die Hauptgründe für die Migration. Alles in allem sollte man
junge Ärzte motivieren in ihrem Heimat zu bleiben, z. B. keine Hürden vor dem Berufseinstieg,
die Verbesserung von der Arbeitsbedingungen und vom Gehalt. Dies Maßnahmen wären da doch
eine gute Lösung. Je weniger Gründe es für die Migration gibt, desto geringer ist der
Ärztemangel. In meinem Heimatland Rumänien sind die Probleme der Migration völlig gleich
(genauso).

Liebe Anna,
neulich habe ich etwas neues ausprobiert. Davon muss ich die unbedingt erzählen. Ich war in
einer Meersalzgrotte in Baden-Baden. Es war so entspannend und einfach fantastisch!
Auf keinen Fall solltest du die Gelegenheit verpassen! das Meer Sand hat eine heilsame Wirkung
auf den menschlichen Organismus und die Atemwege.
Meiner Meinung nach sollte man manchmal nach der Arbeit entspannen. Warum versuchst du es
nicht mit deinen Mann? Erlebt doch mal diesen Effekt mit Sanften Klängen und beruhigenden
Licht.
Hier kannst du dich für vollkommen einspannen. Dafür ist die Meersalzgrotte sehr in
empfehlenswert. Lass mich wissen, wie dieses Abenteuer war!
Liebe Grüße
Deine K

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit viel Interesse habe ich die Zeitungsmeldung „Ehe auf Zeit“ gelesen. Aus diesem Grund
möchte ich Ihnen jetzt schreiben.
Im Zeitungsartikel wird über den Vorschlag einer Politikerin berichtet. Ich möchte dazu Stellung
nehmen. Ich persönlich halte nicht viel von einer „Ehe auf Zeit“. Wer in seiner Beziehung
glücklich ist, muss meiner Meinung nach heiraten. Ich finde, dass man die Paare ermutigen sollte,
auch schwierige Phasen gemeinsam durchzustehen. Natürlich gibt es auch in Rumänien immer
mehr Scheidungen. Aber trotzdem heiraten die meisten Paare im Laufe ihrer Beziehung dann
doch.
Wem man vertraut, den kann man auch lieben. Die Person, der man sein Vertrauen schenkt, sollte
man gut auswählen. Jemand, der heiratet, dem ist Sicherheit besonders wichtig. Außerdem wird
die Bedeutung der Ehe für die Gesellschaft unterschätzt. Was wir vor allem brauchen, ist mehr
Unterstützung, wenn eine Ehe in Gefahr ist, zu scheitern. Ein kostenloser Eheberater wäre da doch
eine gute Lösung.
Mit freundlichen Grüßen
Andreea

Die Argumente von der Webseite „Bilingual erziehen“ war interessant. Im Gegensatz zu
Nachteile bin ich der Meinung, dass die zweisprachigen Kinder unter normalen Umständen und
ohne Auswirkungen auf die Entwicklung des Selbstbewusstseins aufwachsen.
Früher waren diese Kinder manchmal von Spielkameraden gehänselt; das ist heutzutage nicht
mehr der Fall, denn in einer globalisierten Gesellschaft ist eine Mehrsprachigkeit etwas Normales.
(Die Freunde von zweisprachige Kindern könnten neidisch sein.) Da kann ich den Nachteilen
leider nicht zustimmen.
Ich vertrete die Vorteile aus folgenden Gründen: die zweisprachigen Kinder werden signifikante
Vorteile im Wettbewerb um Stellen auf dem Arbeitsmarkt haben und auch als Erwachsene ein
besonderes Gespür für kulturelle Unterschiede besitzen.

1/113
Hallo Leute,
Das Thema „Führschein schon ab 16 Jahren“ finde ich sehr wichtig. Ich bin dagegen, weil die
Unfallstatistiken immer wieder zeigen, dass die Jungen und unerfahrenen Fahrer sind, die in ihrem
jugendlichen Übermut die meisten Unfälle verursachen.
Das begleitete Fahren ab 16 einzuführen klingt also nach einem vernünftigen Vorschlag.
Jugendliche könnten damit ein Jahr länger als bisher unter Begleitung eines Erwachsenen ihre
Fahrkenntnisse vertiefen.
Mobilität bedeutet für Jugendliche nicht nur, zur Schule, dem Ausbildungsplatz oder zu Freunden
gelangen zu können, sondern auch eine Loslösung von den Eltern. Die Abwägung verschiedener
Mobilitätsalternativen ist neben persönlichen Vorlieben in besonderer Weise geprägt von den
Möglichkeiten des Alters (Mofa-Führerschein ab 15, Moped-Führerschein ab 16 und Auto-
Führerschein ab 17/18 Jahren), den Finanzmitteln sowie der Fahrbereitschaft der Eltern.
andere Möglichkeiten für Jugendliche, mobil zu sein Radfahren, zu-Fuß-Gehen, Mitfahren und
die öffentlichen Verkehrsmittel. Das heißt weniger Autos in der Stadt und mehr andere
Mobilitätsarten ; das nicht nur wegen der Luftreinhaltung, sondern auch weil die Reduzierung des
Verkehrs noch weitere Vorteile bietet, z. B: ein Beitrag zum Klimaschutz durch Reduzierung der
CO2 (Kohlendioxid) Emissionen, ein Beitrag zum Lärmschutz, die Vermeidung von Staus und
von Unfällen (volkswirtschaftlicher Nutzen), mehr Lebensqualität durch Rückgewinnung von
bisher dem Autoverkehr vorbehaltenem Straßenraum und dessen alternativer Nutzung.

Sehr geehrter Herr Sattler,


ich beziehe mich auf Ihr Schreiben vom 10.Juli. Sie haben vollkommen recht, was die Sitzung
betrifft! Der Fehler liegt bei mir und wurde durch eine Unachtsamkeit meinerseits verursacht. Ich
habe die Uhrzeit mit dem Datum verwechselt.
Entschuldigen Sie bitte diesen Fehler!
Ich verspreche Ihnen, dass ich sehr vorsichtig bei den Terminen sein werde und so etwas nie
wieder passieren wird!
Können wir für die nächsten Tage einen anderen Termin vereinbaren? Sind Sie so freundlich und
geben mir Bescheid, ob Sie an einem dieser Tage Zeit haben? Falls nicht, freue ich mich über Ihre
Terminvorschläge –aber auch wir können sehr gern telefonieren.
Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen

Andreea Cristina Brosteanu


Via Alessandro Manzoni 25507665
Perugia
Reisebüro "Sonne & mehr"
Lügesstraße 13D 324I48
Berlin Kundennummer: 123400/18
Reisebestätigung : 2018/232349 D – Golfwochenende auf Mallorca
Beschwerde über Kurzurlaub auf Mallorca
Sehr geehrter Herr Nett,
im August habe ich mit Ihrem Reiseunternehmen einen Kurzurlaub auf Mallorca gemacht. Leider
war die Reise anders, als Sie in Ihrem Prospekt versprochen haben.
Nachdem vor Ort keine Möglichkeit bestand, die von Ihnen versprochene Reiseleitung zu
kontaktieren und auch unsere wiederholten Anrufe der Reise-Hotline Ihres Unternehmens keine
Besserung brachten, möchte ich Sie nun nach unserer Rückkehr auf die Reisemängel, während der
von Ihnen vermittelten Mallorca-Reise informieren.
Anstelle des gebuchten Hotels bei Cook’s Club Hotels “Fünf-Sterne-Hotel" das in Ihrem Angebot
als ruhiger Insidertipp präsentiert wird, wurde ich mit meinem Mann in Lus Hotel einquartiert.
Die Unterkunft lag in der Nähe der berühmt berüchtigten Party von Mallorca. Aber leider ist das
Zimmer klein wie eine Besenkammer, der Blick fällt auf den Parkplatz statt aufs Meer, morgens
ist der Toast labbrig, abends gibt's nur Schlagermusik. Gäste mit Vollpension konnten das
Restaurant von 18.00 Uhr bis 20.00 Uhr besuchen und leider war die Kapazität des Restaurants
für die Anzahl der Gäste nicht ausgestattet.
Tatsächlich mussten wir die Mahlzeiten selbst bezahlen, auch wenn sie im Preis enthalten waren.
Statt „Strandlage“ befand sich das Hotel 7 km von Meer entfernt: In Ihrer Anzeige wurde es
anderes beschrieben. Mein Zimmer war winzig, schmutzig und ich musste es mit etwa 60 Spinnen
teilen. Das Fenster ließ sich nicht öffnen und die Klimaanlage war kaputt. Im Zimmer waren um
die 42 C.
Das Personal war extrem unfreundlich, sprach nur die Landessprache und berechnete für alles
Extrakosten. Eine wirkliche Entspannung war weder tagsüber am überfüllten Strand, noch nachts
in unserem Hotelzimmer mit Strandblick möglich.
Die anderen Leistungen entsprachen den Beschreibungen und wir waren sehr zufrieden mit den
reibungslosen Transporten vom Flughafen zum Hotel und umgekehrt. Da die von Ihnen
vermittelte Urlaubsreise nicht die geringste Entspannung oder Erholung mit sich brachte und ich
den Grund hierfür einzig und allein in der Einquartierung in eine andere, als die vereinbarte
Unterkunft sehe, fordere ich Sie auf, uns 50% des Reisepreises € 300 bis zum 01.09.2017 auf
mein Konto IT34UU1239573863 zurückzuerstatten. Wegen dieser Mängel fordere ich Sie auf,
dass Sie mir die Hälfte des Reisepreises zurückzahlen. Ich möchte, dass Sie mir die Kosten für
meinen Aufenthalt erstatten, sonst schalte ich meinen Anwalt ein!
Mit freundlichen Grüßen
Andreea Cristina Brosteanu
Anlagen:
1. Kopie der Reisebestätigung 2. Kopie der Email vom 20.08 3 . Kopie der Quittungen für Hotel
und Restaurant

Thema: Lernen im Alter / Lebenslanges Lernen


St-Maurice, den 28. Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,


ich schreibe Ihnen, weil ich 40 Jahre alt bin und seit 20 Jahren jede neue Methode über Marketing
lerne. Aus diesem Grund würde ich Ihnen gerne etwas über meine Erfahrungen mit diesem
Thema erzählen. Lebenslanges Lernen stimuliert unseren Geist, unser Gedächtnis und es erlaubt
uns, neue Kompetenzen zu erlernen.
Das ist wichtig, weil man immer neue Herausforderungen hat und braucht. Wenn hat man die
Gewohnheit hat zu lernen, ist es leichter die neuen Technologien zu verstehen, auch wenn wir
älter sind. Computer, IPads Fernsehen, Handys können auch älteren Menschen Freude machen
und sie unterstützen. Sie sind zwar immer schwierig und komplex, aber dennoch sehr nützlich.
Einerseits muss man sich für seine Arbeit weiterbilden, das heißt natürlich für den Chef.
Andererseits muss man aber auch für sich selbst lernen, die Angestellten müssen auch
weiterlernen, um leistungsfähig zu sein.
Meiner Meinung nach sollten ältere Personen immer weiter lernen, weil sie so geistig fit bleiben.
Ich denke Reisen kann auch bilden, eine neue Kultur, andere Lebensweisen und das Essen sind
eine angenehme Art sich weiterzubilden.
Mit freundlichen Grüßen

Laura K.

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit viel Interesse habe ich den Artikel "Heilmittel Haustier" gelesen.
Aus diesem Grund möchte ich Ihnen jetzt schreiben.
Der Artikel beschreibt die Beziehung zwischen Männern und Tieren (vor allem Haustieren), die
Zahlen, die Deutschland betreffen und die möglichen Auswirkungen auf die Gesundheit der
Menschen.
Ich denke, dass es in Deutschland aus zwei Gründen eine so große Zahl an der Tierhaltern gibt.
Zuerst ist Deutschland ein sehr reiches Land, wo die Leute viel Geld für Tiere ausgeben können.
Zudem es gibt auch viel Platz, damit die Leute mit ihren Tieren spazieren gehen können.
In München zum Beispiel, obwohl es eine große Stadt ist, gibt es in der Umgebung viel grün,
Parks und Seen, die gute Möglichkeiten für alle Tierhalter bieten.
Es ist schwierig die konkrete Wirkung der Haustiere auf die Menschen beurteilen, auch wenn es
einen so großen Unterschied bei der Zahl der Arztbesuche gibt.
Einerseits können die Haustiere viel Glück bringen, am meisten für die Leute, die alleine wohnen;
andererseits wird ein Tier, heutzutage mehr als in der Vergangenheit, wie ein Kind angesehen.
Man wendet viel Geld und Energie dafür auf, damit die Tiere gesund sind, eine Ausbildung / ein
Training bekommen (meistens Hunde) oder Schutz bekommen.
Aus diesem Grund ist es schwierig zu sagen, ob ein Tier mehr Glück oder mehr Sorgen bringt.
Selbstverständlich kann man nicht sagen, dass ein Tier eine schlechte Wirkung auf Menschen hat.
Ich habe nie ein Haustier gehabt und ich möchte nie eines haben, das ist so, weil ich es gefährlich
finde ein Haustier als Geschenk zu benutzen.
Ein Haustier ist keine Sache, die man in einen Schrank stellen kann.
Wenn ich ein Haustier bekäme, würde ich ärgerlich werden / würde ich mich eher darüber ärgern.
Vor allem, weil es bedeutet, dass der Mann oder die Frau, die es mir ihm geschenkt hat, meinen
Geschmack nicht gut kennt.
Dann würde ich eine gute Lösung für das Tier finden. Ich stelle mir vor, dass meine Schwester,
die schon viele Tiere hat, froh sein würde, ein neues Tier zu bekommen, und sich sicher besser
darum kümmern würde als ich.

Mit freundlichen Grüßen


Lara K.

Thema: Was tun gegen den täglichen Ärger?


St-Maurice, den 28. Dezember 2012
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit viel Interesse habe ich die Meldung "Was tun gegen den täglichen Ärger" gelesen.
Aus diesem Grund möchte ich Ihnen jetzt schreiben.
Die Meldung beschreibt den täglichen Ärger und was man gegen ihn machen sollte.
Ich persönlich verliere sehr häufig in vielen verschiedenen alltäglichen Situationen die Ruhe, wie
zum Beispiel, wenn der Zug zu spät ist oder wenn es zu viel Verkehr gibt.
Aus diesem Grund hätte ich gerne mehr Informationen über dieses Anti-Ärger-Training.
Ärger entwickelt sich in meinem Fall sehr schnell, weil ich keine Geduld habe, aber man muss
sagen, dass die Ruhe auch sehr einfach zurückkommt.
Meistens sind diese Situationen, die mich böse machen werden, nicht so wichtig. Es geht um die
Beziehung zwischen verschiedene Faktoren: kein Zeit, zu viele Sachen die nicht in den richtigen
Weg gehen und Leute, die eine Lösung von einem erwarten und so weiter.
Ein weiteres Beispiel, am Arbeitsplatz, verschiedene Kunden rufen einen an, sie geben einem
viele Aufgaben und dann warten auf eine Antwort. Man machst alles was man machen kann, aber
wegen irgendetwas, das man nicht kontrollieren kann, kann man sein Ziel nicht erreichen und
dazu kommen die Problemen. Am Ende, nicht wegen der eigenen Schuld, sind die Kunden böse
und hier kommt der Ärger.
Ich denke, dass es um das Verhalten der Menschen geht. Jedenfalls kann ein solches Training
sinnvoll sein. Der Erfolg hängt von einem selbst ab und von den Möglichkeiten, dass die Leute
einem geben, um diese Techniken in der Praxis umzusetzen.
Um weniger ärgerlich zu sein, könnte man Sport machen, damit der Ärger in (positive) Energie
umgewandelt wird.
Da ich in einer großen Stadt arbeitete, ging ich oft in der Mittagspause ins Schwimmbad. Ich finde
es eine gute Idee, weil als ich am Nachmittag an meinen Arbeitsplatz zurückkam, war ich ruhiger
und bereit, neue Herausforderungen anzunehmen.
Mit freundlichen Grüßen

Laura K.

Thema: Nährstoff statt Treibstoff


St-Maurice, den 28. Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit viel Interesse habe ich den Artikel "Nährstoff statt Treibstoff" gelesen.
Aus diesem Grund möchte ich Ihnen jetzt schreiben.
Der Artikel beschreibt das Problem der Energieproduktion. Einerseits gibt es die schon bekannte
negative Auswirkung der nicht erneuerbaren Brennstoffe, wie Erdöl oder Kohle. Andererseits
können auch die erneuerbare Brennstoffe, wie Biobenzin oder Bioalkohol / Ethanol, einige
Probleme bereiten.
Ich wohne in einem kleinen Dorf, wo es keine öffentlichen Verkehrsmittel gibt, deswegen muss
ich mein Auto benutzen, damit ich zu meinem Arbeitsplatz fahren kann.
Meiner Meinung nach sollte man die Erdölreserven nicht zu sehr schonen.
Nur wenn es kein mehr Erdöl gibt, sollte man aus essbaren Pflanzen Benzin produzieren.
Heutzutage gibt es viele verschiedene Möglichkeiten um umweltfreundlich zu fahren, wie zum
Beispiel das Carsharing.
Ich denke, dass das Carsharing eine gute und einfach Lösung ist, damit die Leute weiniger
Umweltverschmutzung machen / produzieren // die Umwelt weniger belasten.
Wo ich wohne, arbeitet die Mehrheit der Leute in der gleichen großen Stadt.
Aus diesem Grund wäre es nicht schwierig, eine Gesamtlösung zu finden.
Ich persönlich würde kein Problem damit haben ein benzinsparendes Auto zu kaufen.
Ich interessiere mich nicht für die Leistung des Autos, sondern ich interessiere mich für das Geld,
das ich sparen kann.
Man muss auch anmerken, dass heutzutage immer schwieriger wird, schnell zu fahren.
In Deutschland es ist die Situation ein bisschen unterschiedlich / anders, weil es auf den
Autobahnen keine Geschwindigkeitsbegrenzung gibt.
In meinem Heimatland, der Schweiz, und vor allem im Tessin, sind die Straßen zu klein und es
gibt zu viel Verkehr, als dass man schnell fahren könnte.
Mit freundlichen Grüßen

Laura K.

Thema: Kampf für fairen Musikhandel


St-Maurice, den 28. Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit viel Interesse habe ich den Artikel "Kampf für fairen Musikhandel" gelesen.
Aus diesem Grund möchte ich Ihnen jetzt schreiben.
Der Artikel beschreibt eine Idee des Vizepräsidenten des Internationalen Musikrates der Unesco
zur Einführung eines Logos für CDs und Downloads, damit die Künstler mehr Schutz erhalten
und mehr Geld vom Verkauf ihrer Musik bekommen.
Ich persönlich kaufe meine Lieblingsmusikstücke nur im Internet, weil der Preis günstiger als im
Laden ist.
Jedenfalls kaufe ich nur CDs und keine einzelnen Musikstücke, wie zum Beispiel die größten Hits
einer bestimmten CD.
Vielleicht bin ich ein bisschen altmodisch, aber ich mag lieber etwas mit meinen Händen greifen
als nur eine digitale Datei auf meinem PC speichern.
Ich stimme den Leuten nicht zu, die im Internet kostenlose Musik herunterladen, trotzdem sollte
man diese Leute nicht als Tätern verurteilen, weil, wenn eine CD im Laden zirka 20 Euro kostet
und nur ein Zwanzigstel des Preises der Gewinn des Künstlers ist, sind die Produzenten und die
Verkäufer die Täter / Schuldigen, die es zu verurteilen gilt.
Um Musik besser bezahlen zu können, sollte man einen "Secondhandshop" für CDs gründen.
Sicher existiert schon etwas wie das, aber man sollte eine einzige Webseite bauen, wo Leute ihre
CDs kostenlos verkaufen können.
Ich würde dazu bereit sein, einen Betrag für Musik aus dem Internet an die Musikgruppen zu
zahlen.
Jedenfalls denke ich, dass eine Lösung wie diese keinen guten Erfolg haben würde / hat.
Besser würde es sein, wenn die Musikgruppen selbst auf ihren Webseiten ihre Musik verkaufen
würden.
Mit freundlichen Grüßen

Laura K.

Thema: Alternative zu eigenen Auto


München, den 28. Dezember 2012

Sehr geehrte Damen und Herren,


mit viel Interesse habe ich den Artikel « Alternative zum eigenen Auto» gelesen und möchte
Ihnen deshalb jetzt schreiben.

Der Artikel beschreibt das Car-Sharing, bei dem sich mehrere Leute ein Auto teilen. Bei der
Betreiberfirma muss man eine Grundgebühr von 10 Euro pro Monat bezahlen. Für 7,30 Euro kann
man ein Auto dann drei Stunden benutzen. Ich persönlich denke, dass dieser Preis günstig ist. Auf
diese Weise kann sich jeder ein Auto leisten.
Ein eigenes Auto hat viele Vorteile, einerseits ist man unabhängig. Man kann selbst entscheiden,
wann und wohin man fahren möchte. Gerade wenn man auf dem Land wohnt, ist es manchmal
schwierig, ohne eigenes Auto seinen Arbeitsplatz zu erreichen oder einkaufen zu gehen.
Andererseits zahlt man jedoch alle sechs Monate eine gewisse Summen an die Versicherung.
Meiner Meinung nach sollte man das für und wider abwägen.
Ich persönlich würde nie Car-Sharing machen, weil ich gerne ein Auto besitze. Ich mag es gerne,
dass mir etwas gehört. Das heißt mit anderen Worten, dass das Auto einen Erinnerungswert hat.
Da ich außerdem in einem kleinen Dorf wohne, ist es nötig, ein Auto zu haben, um in die Stadt zu
kommen.
In meinem Heimatland, der Schweiz, gibt es fast kein Angebot wie Car-Sharing. Dort sind die
Städte zu klein, um ein ähnliches Angebot anzubieten. Möglicherweise gibt es diese Lösung in
Bern, Zürich oder Genf. Abschließend kann man sicher sein, dass dieser Dienst unmöglich ist,
weil das öffentliche Verkehrsnetz gut ausgebaut ist.
Mit freundlichen Grüßen

F.P.

Thema: Frische Luft ohne Rauchen


München, den 28. Dezember 2013
Sehr geehrte Damen und Herren,
mit viel Interesse habe ich Ihre Meldung „Frische Luft auf hoher See“ gelesen und möchte Ihnen
deshalb schreiben. Ich bin der Meinung, dass ein Rauchverbot generell eine gute Entscheidung ist
und ich erkläre das nachstehend.
Zuerst kann man sagen, dass nicht innerhalb eines Gebäude geraucht werden sollte / darf. Das
Rauchverbot ist nicht nur nützlich, sondern auch wichtig und ich halte es für sehr positiv, weil ich
Nichtraucher bin. Als ich ein Kind war, rauchten die Leute überall und es war total schmutzig und
stank beispielsweise im Restaurant oder im Zug.
Außerdem behaupte ich, dass es mehr Vorteile als Nachteile gibt. Zwar sind die Raucher nicht
damit einverstanden, aber man muss an die Gesund denken. In der Schweiz, wo ich geboren bin,
gilt seit 2008 ein Rauchverbot. Einerseits können die Raucher weder im Restaurant noch in
öffentlichen Verkehrsmitteln rauchen, deswegen ist es jetzt möglich, etwas an einem sauberen Ort
zu essen. Andererseits existieren neue Bereiche nur für Raucher, zum Beispiel im Bahnhof oder
am / im Flughafen. Dennoch finde ich, dass es keine Nachteile gibt und außerdem je weniger die
Raucher rauchen, desto weniger Passivrauch atmen die anderen Menschen ein.
Abschließend denke ich, dass die Diskussion über das Rauchverbot immer bestehen bleibt und
aktuell ist. Meiner Meinung nach können die Raucher immer rauchen, sie sollten auch an andere
Leute denken, die sie durch ihr Verhalten stören.
Mit freundlichen Grüßen
R. V. (241 Wörter)

Thema: Kind und Beruf


Es ist eigentlich ein gewöhnliches Thema unseres Lebens heutzutage. Fast Jede Zeitung bzw.
Jedes Fernsehen hat einmal eine Diskussion darüber geführt.
Man sollte die erste Äußerung unbedingt berücksichtigen, weil sich die Frauen unter der
Doppelbelastung und dem großen Druck befinden, Indem sie arbeiten und Ihre Kinder betreuen.
Ich stimme der zweiten Äußerung zu. Ich bin davon überzeugt, dass die Frauen während der
Babypause sich weiterbilden sollten, damit sie auf dem Laufenden bleiben. Ich bin mit der dritten
Äußerung vollkommen der gleichen Meinung. Natürlich brauchen die Mütter und Väter mehr
Chancen und flexible Arbeitszeiten für den Wiedereinstieg.
Meiner Meinung nach brauchen die Mütter viel Zelt für die Kinderbetreuung. Kinder oder Beruf -
das war die Devise und besonders die Mütter mussten sich entscheiden, welche Wege sie gehen
sollen. Meine Freunde haben zwei Kinder und mussten mit den Kindern zu Hause bleiben und in
dieser Zeit auf ihren Beruf verzichten. Sie glaubte, sie sollte zu Hause bleiben und die Betreuung
der Kinder übernehmen.
In meinem Land sind Kind und Beruf ein heiß diskutiertes Thema. Meistens die Frauen, die
Kinder haben, bleiben mit ihren Kindern zu Hause und kümmern sich um ihre Kinder. Ich
möchte darauf hinweisen, dass sich die Situation heutzutage In meinem Heimatland geändert hat,
weil die Frauen für flexible Arbeitszelten und bessere Chancen kämpfen. In der Letzten Zelt gibt
es viele Berufskurse für diejenigen Frauen, die Babypausen haben. Schließlich halte Ich es für
wichtig, dass die verschiedenen Argumente respektiert werden.

Thema: Kariere
Es Ist eigentlich ein gewöhnliches Thema unseres Lebens heutzutage. Fast jede Zeitung bzw.
jedes Fernsehen hat einmal eine Diskussion darüber geführt. Man sollte die erste Äußerung
unbedingt berücksichtigen, weil sich die verheirateten Paare heutzutage trennen. Die Leute
denken in unserer Zeit nur an Ihre Karriere. Die Karriere steht an erster Stelle in ihrem Leben. Ich
stimme der zweiten Äußerung zu. Ich bin davon überzeugt, dass die jungen Leute immer mehr auf
dem Ego-Trip stehen. Sie möchten nicht die Verantwortung für Familie, Kinder und usw.
übernehmen, sondern sie wählen ein schöneres und einfacheres Leben aus, weil sie allein leben
wollen. Ich bin mit der dritten Äußerung vollkommen der gleichen Meinung. Natürlich verliert die
traditionelle Familie ihren Platz In der Welt.
Meiner Meinung nach wünschen sich die Frauen und Männer ein gesundes Gleichgewicht
zwischen Beruf und der traditionellen Familie. Ich finde, dass man nicht mehr In einer offenen
Beziehung Lebt und seine Karriere macht.
Aus meiner Erfahrung kann Ich dazu nur sagen, dass die Frauen und Männer, die eine Familie
gegründet und Kinder bekommen haben, sich nicht ganz auf Erwerbsarbeit orientieren. Sie
brauchen im Haushalt viel Zeit, besonders für Putzen, Waschen, Kochen und Kindererziehung.
Ich habe festgestellt, dass viele junge Leute nicht mehr heiraten möchten.
Wie in allen Ländern der Welt gibt es auch in der Ukraine verschiedene Ansichten zum Thema
Zusammenleben. Meistens gibt es in der Ukraine verheiratete Paare. Ich bin der Meinung, dass die
Ukraine ein konservatives Land ist. In meinem Land spielt die Tradition eine große Rolle. Es gibt
heutzutage eine Junge Generation, die ohne Trauschein leben will.

Thema: Fremdsprachenlernen
1. Fremdsprachen lernen ist eigentlich ein gewöhnliches Thema unseres Lebens heutzutage. Fast
jede Zeitung bzw. jedes Fernsehen hat einmal eine Diskussion darüber geführt.
Man sollte die erste Äußerung unbedingt berücksichtigen, weil die Kinder alles schnell
aufnehmen. Wenn ein Kind in den Kindergarten geht, sollte es schon anfangen, eine Sprache zu
erlernen. Was man in seiner Kindheit lernt, vergisst man nicht so leicht.
Ich stimme der zweiten Äußerung zu. Eine Fremdsprache lernen ist mühsam und man muss sich
viel Zeit dafür nehmen. Im Leben sollte jeder Mensch immer etwas dazu lernen, weil der
Lernprozess ein ganzes Leben dauert. Ich bin mit der dritten Äußerung vollkommen der gleichen
Meinung. Natürlich lernt man eine andere Kultur besser kennen, wenn man eine Fremdsprache
spricht. Die Berufswahl ist für jeden von uns viel leichter, wenn man viele Fremdsprachen
versteht.
2. Ich bin der Meinung, dass die Fremdsprachen in unserem Leben eine sehr große und wichtige
Rolle spielen, Sprachkenntnisse ermöglichen die Kommunikation mit anderen Menschen und den
Informationsaustausch. Ich bin davon überzeugt, dass wer beruflich etwas erreichen will, kann auf
Fremdsprachen nicht verzichten.
3. Meine Freundin kann fünf Fremdsprachen und sie erfährt viel Interessantes und Neues über
andere Völker und Länder, über verschiedene Bräuche und Sitten. Sie reist Jedes Jahr in
verschiedene Länder.
4. Wie in allen Ländern der Wett gibt es auch in der Ukraine verschiede Ansichten zum Thema
Fremdsprachenlernen. Früher in der Schule konnte man nur eine oder zwei Fremdsprachen lernen.
Ich möchte darauf hinweisen, dass sich die Situation in meinem Heimatland geändert hat, weil die
Jugendlichen heutzutage mehr Fremdsprachen lernen.

Thema: Bücher oder Filme


1. Bücher oder Filme ist eigentlich ein gewöhnliches Thema unseres Lebens heutzutage. Fast jede
Zeitung bzw. jedes Fernsehen hat einmal eine Diskussion darüber geführt. Man sollte die erste
Äußerung unbedingt berücksichtigen, weil sich die Menschen, die nur Filme gesehen haben,
einfach nur faul sind. Im Leben sollte jeder Mensch immer etwas lesen, weil der Lernprozess ein
ganzes Leben dauert. Sie finden es sehr langweilig, allein am 1V zu sitzen. Viele Menschen sitzen
stundenlang von dem Fernseher.
Ich stimme der zweiten Äußerung zu. Ich bin davon überzeugt, dass während des Lesens die
Leute viel Spaß haben. Beim Lesen vertiefen sich die Menschen in die Welt der Hauptfiguren und
erleben Freude und Kummer, Liebe und Hass.
Ich bin mit der dritten Äußerung vollkommen nicht der gleichen Meinung. Ich kann mir mein
Leben ohne Bücher nicht vorstellen. Es gibt Bücher, die ich immer wieder lesen kann. Das Lesen
macht mir viel Spaß und es ist viel interessanter und lustiger als Filme zu sehen.
2. Meiner Meinung nach müssen die Leute heutzutage mehr Bücher lesen, statt Filme zu sehen,
weil in den guten Büchern uns fremde Länder und die Schicksale anderer Menschen erwärmt
werden.
3. Aus meiner Erfahrung kann ich dazu sagen, dass das Bücherlesen in unserem Leben eine sehr
große und wichtige Rolle spielt. Meine Freunde haben zwei Kinder und bleiben mit den Kindern
zu Hause, und in dieser Zeit lesen sie den Kindern immer etwas vor. Sie glauben, dass die Bücher
einen großen Einfluss auf den weiteren Lebensweg ihrer Kinder ausüben können, obwohl sie auf
Filme nicht ganz verzichten.
4. Wie In allen Ländern der Wett gibt es auch In der Ukraine verschiede Ansichten zum Thema
Bücher oder Filme. Früher in der Schule konnte man nur ein oder zwei Bücher Lesen. Ich möchte
darauf hinweisen, dass sich die Situation in meinem Heimatland geändert hat, weil die
Jugendlichen heutzutage mehr Bücher lesen statt irgendwelche Filme zu sehen.

Thema: Sommerjobbörse
Sehr geehrte Frau Reiter,
hiermit beschwere ich mich über die Situation mit meinem Praktikum. Ich habe Ihr Inserat In der
Zeitung gesehen und mich dazu entschlossen, an diesem Praktikum teilzunehmen. So eine Chance
wollte Ich mir nicht entgehen lassen. Das Praktikum hat meinen Erwartungen Leider überhaupt
nicht entsprochen.
Sie haben geschrieben, dass Sie Praktikantinnen für eine abwechslungsreiche und leichte Arbeit
brauchen würden. In der Wirklichkeit (In der Tat) war es jedoch, dass Ich nur kopiert und Kaffee
gekocht habe. Außerdem stand im Inserat schwarz auf weiß, dass man seine Sprachkenntnisse In
Englisch, Deutsch und Computerkenntnisse verbessern kann. leider war auch das nicht der Fall
Ich habe nur Englisch gesprochen. Das war natürlich eine große Enttäuschung für mich. Was Ich
noch unbedingt erwähnen muss, Ist die Arbeitszelt. Sie entsprach nicht den Angaben In der
Annonce. Im Inserat war geschrieben, dass man täglich von 9 bis 15 Uhr arbeiten muss, aber ich
habe täglich 1 bis 2 Stunden zusätzlich gearbeitet. Schließlich war Im Inserat eine gute
Bezahlung, aber ich bekam nur wenig Geld.
Ich erwarte mir von Ihnen eine angemessene Entschädigung. Ich hoffe sehr, dass Sie In nächster
Zeit Ihren Service für die Praktikantinnen verbessern.
Mit freundlichen Grüßen

Thema: kostenlose Klassiker


Sehr geehrte Damen und Herren,
leider muss Ich mich an Sie wegen einer mangelhaften Dienstleistung mit folgender Beschwerde
wenden. Ich habe Ihr Inserat in der Zeitung gelesen und mich entschlossen, dass Ich mir diese
Chance nicht entgehen lassen sollte. Leider war es nicht so, wie Sie es angekündigt haben.
1. Sie haben geschrieben, dass Sie das Angebot für kostenlose Klassiker von Juni bis August
angeboten haben. In der Wirklichkeit war es Jedoch so, dass das Angebot nur bis Juli war.
2. Hinzu kommt, dass Ich - entgegen der Beschreibung In der Annonce - eine Lieferung am
nächsten Werktag bis 12 Uhr erhalten sollte, aber ich bekam sie erst nach 2 Tagen nach Hause
geliefert. Das war natürlich eine große Enttäuschung für mich. Was ich noch unbedingt erwärmen
muss, ist der Preis. Er entsprach nicht den Angaben In der Annonce.
3- Außerdem stand Im Inserat, dass die Lieferung Innerhalb Österreichs kostenlos ist. Leider war
auch das nicht der Fall Ich musste 1 Euro pro Artikel zahlen.
4. Schließlich war Im Inserat auch geschrieben, dass man alle Bücher als E-Book erhalten sollte,
aber Ich bekam die Lehrbücher nicht als E-Book.
Ich erwarte von Ihnen eine angemessene Entschädigung. Ich hoffe sehr, dass Sie In nächster Zeit
Ihren Kundenservice verbessern.
Mit freundlichen Grüßen

Thema: Das Erlebnisbad


Sehr geehrte Damen und Herren,
Leider muss Ich mich an Sie wegen einer mangelhaften Dienstleistung mit folgender Beschwerde
wenden. Ich habe Ihr Inserat in der Zeitung gelesen und mich entschlossen, dass ich mir diese
Chance nicht entgehen lassen sollte. Leider war es nicht so, wie Sie es angekündigt haben.
1. Sie haben geschrieben, dass das Restaurant reichhaltige Speisen geboten hat. In der
Wirklichkeit war es jedoch so, dass die Speisen nur kalt waren.
2. Hinzu kommt, dass das Erlebnisbad - entgegen der Beschreibung In der Annonce -
Wasserfläche von 2500 qm bieten sollte, aber das Wasser war schmutzig und viel zu kalt.
3. Außerdem stand im Inserat, dass im Erlebnisbad eine große Trampolinanlage und großzügige
Liegewiesen im guten Zustand geboten werden. Leider war auch das nicht der Fall die Anlage In
gefährlichen Zustand erhalten.
4. Das war natürlich eine große Enttäuschung für mich. Was ich noch unbedingt erwähnen muss,
ist die Arbeitszeit. Sie entsprach nicht den Angaben In der Annonce. Im Inserat war geschrieben,
dass die Öffnungszeiten am Montag von 12 bis 20 Uhr und am Dienstag bis Sonntag von 10.00
Uhr bis 20 Uhr sind, aber das Erlebnisbad war am Sonntag erst ab 11 Uhr geöffnet.
Mit freundlichen Grüßen

Thema: Fahrradverleih Bachmann


Sehr geehrte Damen und Herren,
Leider muss ich mich an Sie wegen einer mangelhaften Dienstleistung mit folgender Beschwerde
wenden. Ich habe Ihr Inserat in der Zeitung gelesen und mich entschlossen, dass ich mir diese
Chance nicht entgehen lassen sollte. Leider war es nicht so, wie Sie es angekündigt haben.
1. Sie haben geschrieben, dass Sie die Radwege gut beschildert haben und diese Wege von den
nächsten Autostraßen entfernt sind. In der Wirklichkeit war es jedoch so, dass die Radwege durch
Baustellen behindert waren und die Straßen umgeleitet wurden.
2. Hinzu kommt, dass ich - entgegen der Beschreibung in der Annonce - eine Hilfe erhalten sollte,
aber ich bekam keine Hilfe.
3. Außerdem stand im Inserat, dass die Fahrräder immer gepflegt sind. Sie haben auch erwähnt,
dass Sie stabile Markenfahrräder mit Gangschaltung, Tragekörben, tiefem Einstieg bei
Damenfahrrädern bieten. Leider war auch das nicht der Fall Ich habe alte Fahrräder im schlechten
Zustand erhalten.
4. Das war natürlich eine große Enttäuschung für mich. Was ich noch unbedingt erwärmen muss,
ist die Arbeitszeit. Sie entsprach nicht den Angaben in der Annonce. Im Inserat war geschrieben,
dass die Öffnungszeiten vom Fahrradverleih Bachmann sieben Tage in der Woche von 8 bis 20
Uhr sind, aber der Fahrradverleih Bachmann war am Samstag ab 10 Uhr geöffnet Ich erwarte von
Ihnen eine angemessene Entschädigung. Ich hoffe sehr, dass Sie in nächster Zeit Ihren Service für
den Fahrradverleih Bachmann verbessern.
Mit freundlichen Grüßen

Bewerbung B2: Animateur


Frodo Baggins
Meisengasse 15
85492 Augsburg
Tel: 0842/9420532
E-Mail: frodo.baggins@lotr.com

Agentur
Ferienanlage Costa y Sol Ibiza
Niederlassung München
Sonnenallee 45b
83999 München

Augsburg, 14.10.2017
Bewerbung als Animateur im Bereich Sportkurse/Laufgruppe auf Ibiza

Sehr geehrte Damen und Herren,


heute habe ich in der neuesten Ausgabe der Zeitschrift „España – deporte y sol“ gelesen, dass Sie
für die Monate Juli und August einen Animateur im Sportbereich suchen. Da ich sowohl Sport als
auch Spanisch studiere, bewerbe ich mich hiermit um diese Saisonstelle.
Seit vier Semestern studiere ich Sport und Spanisch an der Universität Augsburg. Nach Abschluss
meines Studiums ist es mein Ziel, eine Zeitlang im Ausland als Lehrer für Sport und Spanisch zu
arbeiten. Daher ist es für mich sehr wichtig, auch während meines Studiums bereits
Auslandserfahrung zu sammeln. Der Zeitraum im Sommer ist für mich ideal, weil während dieser
Zeit keine Vorlesungen oder Prüfungen an der Universität stattfinden werden und ich vollkommen
flexibel bin.
Durch meine Fächerkombination bin ich überzeugt, dass ich perfekt für die Aufgabe in Ihrer
Ferienanlage geeignet bin. Ich spreche Deutsch als Muttersprache und darüber hinaus noch
fließend
Spanisch und Englisch, kann also mit einer Vielzahl Ihrer Gäste problemlos kommunizieren.
Zudem habe ich während meines Studiums Einblick in viele unterschiedliche Sportarten erhalten.
Ich bin in Augsburg aktiv als Trainer in zwei Laufgruppen, daher habe ich schon viel Erfahrung
auf diesem Gebiet.
Jederzeit stehe ich Ihnen auch für ein persönliches oder telefonisches Gespräch zur Verfügung.
Dabei können wir auch weitere Details klären. Ich freue mich auf Ihre Antwort.
Mit freundlichen Grüßen
Frodo Baggins

Beschwerde: Kurs an der Hundeschule


Herbert Wuff
Kanalweg 53
60492 Frankfurt

Hundeschule
„Dackel und Dogge“
Münchner Straße 24b
60374 Frankfurt
Frankfurt, 18.10.2017
Beschwerde über Ihren Kurs BZ 406 vom 01.10. bis 15.10. 2017

Sehr geehrte Frau Bauermann,


am 15.09.2017 habe ich meinen Hund Wauzi – einen Spitz-Collie-Mischling – und mich für den
Kurs BZ 406 vom 01.10. bis 15.10.2017 an Ihrer Hundeschule angemeldet. Bereits am
17.09.2017 wurde von Ihnen die Kursgebühr in Höhe von 150,00 € von meinem Konto
abgebucht. In der Anlage finden Sie eine Kopie des Kontoauszugs. Daraus ist die Abbuchung
ersichtlich.
Laut Kursausschreibung sollten im Kurszeitraum 10 Termine á 90 Minuten stattfinden. Am
dritten Abend wurde uns jedoch ohne nähere Begründung mitgeteilt, dass wegen einer
Erkrankung des Hundetrainers der Kurs nicht ordnungsgemäß fortgeführt werden könne und
nur noch weitere 3 Kurstermine stattfinden würden. Insgesamt fanden also anstatt 10
Kurstermine nur 5 Termine tatsächlich statt.
Ich bin nicht bereit, 150,00 € für eine Leistung zu bezahlen, die ich nicht in vollem Umfang
erhalten habe. Daher bitte ich Sie um die umgehende Erstattung von 50% der Kursgebühr.
Bitte überweisen Sie 75,00 € auf mein Konto mit der Nummer: IBAN DE54 6432 5432 4563 43
bei der Sparkasse Frankfurt.
Mit freundlichen Grüßen
Herbert Wuff

Beschwerdebrief B2: Sprachkurs


Mariana Schwarz
Grünstr. 11
45333 Niederhausen

Sprachschule „Losers 4ever“


Hauptstraße. 7
45332 Affenhausen

Niederhausen, 10.10.2017
Beschwerde über Sprachkurs B2
Sehr geehrte Damen und Herren,
hiermit möchte ich mich bei Ihnen wegen eines Ihrer Sprachkurse beschweren. Ich besuchte
den B2 Intensivkurs vom 1.08. bis 1.10.2017.
Als ich die Anzeige in der lokalen Zeitung las, erschien mir der Kurs genau das Richtige für
mich. Ich buchte ihn sofort und bezahlte 1100 Euro, was ein sehr hoher Betrag für meine
Familie ist.
Als der Kurs begann, musste ich feststellen, dass das Niveau der meisten Teilnehmer weit
unter meinem war und im Kurs mit einem B1 Buch gearbeitet wurde, weil B2 zu schwierig
gewesen wäre.
Die versprochene Prüfungsvorbereitung fand nicht statt, da ich die einzige war, die
tatsächlich eine B2 Prüfung ablegen musste.
Ich bestand die Prüfung nicht, weil ich nicht gut vorbereitet war und nicht genau wusste, was
ich für die Prüfung zu lernen hatte.
Aus diesem Grund möchte ich Sie bitten, mir den Kursbetrag zu erstatten, da der Kurs nicht
die versprochenen Inhalte enthielt.
Für Fragen stehe ich Ihnen gerne telefonisch zur Verfügung.
Sollte ich innerhalb von 5 Werktagen nicht von Ihnen hören oder den Betrag auf meinem
Konto sehen, sehe ich mich gezwungen, meinen Anwalt einzuschalten.
Mit freundlichen Grüßen
Mariana Schwarz