Sie sind auf Seite 1von 6

STRAßENVERKEHR UND TRANSPORT

Heute werden wir über


Straßenverkehr und Transport in
Serbien sprechen. Straßenverkehr
und Transport passieren auf allen
Flächen, die der Öffentlichkeit
gewidmet sind. Das Straßennetz
für den überörtlichen Verkehr hat
eine Länge von über 45.200
Kilometer. Davon sind mehr als
950 Kilometer Autobahnen. Auf vielen Gebieten ergänzen sich Schiene und
Straße, privater und öffentlicher Verkehr. Dank der Urbanisierung unseres Landes
ist diese Art von Verkehr am massivsten. Ein Vorteil des Straßenverkehrs ist seine
Flexibilität. Zum Verkehrssystem Straßenverkehr gehören die Verkehrswege,
Verkehrsmittel und weitere Einrichtungen wie Tankstellen und  Parkplätze.
Motorverkehrsmittel gehören meist Unternehmen oder Privatpersonen. Der
Straßenverkehr spielt eine Hauptrolle bei der Lieferung von Waren.
Folgende Verkhersmittel sind im Straßenverkehr umfasst:

1
In der Basisstraßeninfrastruktur umfasst:

Mit dem Taxi zu fahren ist in Serbien relativ teuer. In jeder Stadt gibt es andere
Preise. Man muss ungefähr 100 Dinar pro Kilometer bezahlen. Wenn man sich die
Fahrkosten mit Freunden teilen kann, ist das Taxi eventuell eine Möglichkeit – vor
allem wenn man den Nachtbus verpasst hat. Taxis warten an den Taxiständen in
den Städten. Man kann sie auch anrufen oder online buchen und an einen
bestimmten Ort bestellen. Die Telefonnummern findest du in den "Gelben Seiten".
Der Bus ist ein schnelles und umweltfreundliches Massenverkehrsmittel im
Stadtzentrum. Der Bus ist ein Straßenkraftfahrzeug für  Personenverkehr mit mehr
als 9 Sitzplätzen. Also ich nehme den Bus Linie 33 zu meiner Fakultät, weil der
Bus bequem ist. Für die individuelle Mobilität hat das Autofahren deutliche
Vorteile. Auf die Gesundheit des Menschen, die Natur und das Klima wirkt sich
Straßssenverkehr jedoch nachteilig aus. Meine Fakultät ist nicht weit von meinem
Hause und deshalb gehe ich oft zu Fuß. Das ist viel gesünder! In meiner Freizeit
fahre ich gerne Fahrrad, weil Belgrad viele schöne Radwege hat.
Im Straßentransport wichtigsten Güterverkehr ist der Lastkraftwagen (LKW). Ein
LKW ist ein Kraftfahrzeug für den Warentransport.

2
Motorverkehrsmittel gehören meist Unternehmen oder Privatpersonen. Für viele
Menschen ist das Auto individueller Berufsverkehr und Geschäftsverkehr. Wenn
man in Serbien Autofahren will, braucht man einen Führerschein. Die
Nummernschilder geben Auskunft darüber, in welcher Stadt das Fahrzeug
zugelassen ist. Absolutes Alkoholverbot gilt für Fahrer, die unter 21 Jahren alt
sind. Wenn Fahrer bei mehr als 1,2 Promille Alkohol in der Blut haben, müssen sie
eine Geldbusse von 100.000 Dinar bezahlen und sie bekommen zwei Punkte im
"Verkherszentral-Registar“. Seitdem das erste Auto, damals noch mit drei Rädern,
auf der Straße gefahren ist, sind mehr als 130 Jahre vergangen. Bis heute hat sich
vieles verändert. Das Auto wurde vom Luxusartikel zum Alltagsgegenstand.
Neben den Autos, die einen Benzin- oder Diesel-Motor haben, sieht man in den
letzten Jahren auf den Straßen die ersten Elektroautos, die mit einem Elektromotor
fahren. Das Elektroauto hat Vorteile: Es fährt sehr leise und ist umweltfreundlich,
wenn der Strom aus Sonne, Wind oder Wasser erzeugt wird. Für viele Menschen in
Serbien beginnt der Stress schon auf dem Weg zur Arbeit, zur Schule oder
Fakultät. Kilometerlange Staus in die Stadt hinein sind ganz normal und viele
Busse sind morgens und abends überfüllt. 

Der nicht motorisierte Verkehr umfasst den Fußgänger- und Fahrradverkehr. Von
allen Verkehrsmitteln ist das Fahrrad aber für das Klima am besten. Zu Fuß zu
gehen ist seit Jahrhunderten das Haupttransportmittel. Das Radfahren begann sich
im 19. Jahrhundert als Sport und Erholung der reicheren Schichten zu entwickeln.
Junge Leute bewegen sich in Städten oft mit Skateboards, Inlineskates oder Kick-
Rollern. Ich mag Berge, die Natur und  Reisen und eines Tages werde ich einen
Wohnwagen kaufen. Mit dem Wohnwagen werde ich neue Kulturen und
Landschaften kennenlernen.

Verkehrsunfälle passieren heute häufig. Ich habe einen Autounfall gesehen. Der
blaue Wagen wollte geradeaus über die Ampel fahren. Die Ampel war grün, also er
hatte Vorfahrt. Plötzlich ist ein Lastwagen aus der Seitenstraße links gekommen.
Seine Ampel war rot, aber er hat nicht gehalten. Der Fahrer des blauen Wagens  ist
mit dem Lastwagen zusammengestoßen. Ich habe mit meinem Handy einen
Krankenwagen und auch die Polizei angerufen. Nach den neuesten Statistiken in
Serbien beträgt die Zahl der Unfälle rund 30.000 pro Jahr. Seien wir also vorsichtig
und befolgen wir die Regeln.
 

3
Unbekannte Wörter:
-A-
die Ampel – semafor
die Auskunft – obaveštenje
der Alltagsgegenstand – svakodnevni objekat
das Alkoholverbot – zabrana alkohola
die Autobahnen – autoput
die Art - vrsta, rod
-B-
befolgen – pridržavati se
brauchen – trebati
bestimmten – određeno
das Blut – krv
-D-
deutlich - jasan
-E-
entwickeln – razviti
erzeugen – proizvoditi
das Elektroauto – električna kola
die Erholung – odmor, rekreacija, odmaranje
die Einrichtung – uređaj, ustanova

-F-
der Fuhrerschein- vozačka dozvola
die Fläche – površina
-G-
die Geldbuße – novčana kazna
die Gesundheit – zdravlje
das Gebiet – oblast, područje
-H-
hinein – u
-I-
der Inlineskate – roleri
-J-
jedoch- ipak, ali, a, međutim
-K-
das Kraftfahrzeug – motorno vozilo

4
-L-
die Lieferung – isporuka, dostava
-M-
die Möglichkeit – mogućnost
-N-
nachteilig – nepovoljan, štetan
die Nummernschilder – registarske tablice
-O-
öffentlich – javan
die Öffentlichkeit – javnost
der Ort – mesto
-P-
plötzlich – odjednom, neočekivano
passieren – desiti se, dogoditi se
der Parkplätz – parking
-R-
das Rad – točak
die Regel – pravilo
die Rolle – uloga
die Radweg- biciklistička staza
-S-
die Schicht – društveni sloj
der Storm – oluja
das Straßenetz- putna mreža
die Schiene – šina
-T-
teilen – podeliti
die Tankstelle –benzinska pumpa
-U-
überfüllen – prenapuniti, pretrpati
die Umwelt – okolina, sredina
überörtlichen – lokalno
die Urbanisierung – urbanizacija
das Unternehmen – preduzeće
-V-
verändern – promeniti
vorsichtig – oprezan

5
der Vorteil – prednost
-W-
widmen – posvetiti
weit – udaljen, daleko
warten – čekati
der Wohnwagen- karavan
die Ware – roba
der Wind – vetar
-Z-
zulassen – pružiti