Sie sind auf Seite 1von 1

Klasse: 10a (GMG) Brm

Aus der Geschichte Indiens

Frühe Hochkulturen im Indus-Tal

2500-1700 v.Chr.
Um 1500 v. Chr. Nomadisierende Rinderhirten (Einwanderung →
Bevölkerungswachstum)
Erstes indisches Großreich unter Kaiser Ashoka
Buddismus

~250 v.Chr.
Bis ~1200 n. Chr. Hinduistische Großreiche
~1200 – 1520 Islamische Herrscher in Nordindien
eigene hinduistische Kultur in Südindien
1504 – 1739 Türkisch-persische Mongulenherrschaft (Kaiser Akbar)
Britische Kolonialherrschaft

1757 - 1947
Unabhängigkeit Indiens von GB;

Indien besteht aus ca. 600 Fürstentümern (Probleme mit


Eingliederung in indischen Nationalstaat)
Teilung in Indien und Pakistan (Uneinigkeit zwischen Hindus und
Muslimen)
Zugehörigkeit Kaschmirs ungeklärt → Krieg mit Pakistan nach
Beitritt zur Indischen Union → Teilung Kaschmirs nach
Waffenstillstand (heute noch Spannungen)
1947
1950/52 Verfassung (Festlegung föderaler Strukturen); Republik Indien,
erste allgemeine Wahlen
1956 14 Bundesländer, 6 Unionsterritorien
1980er Jahre Aufteilung Assams in sieben Bundesstaaten aus politischen,
ethnischen, sprachlichen Gründen
Heute Immernoch Spuren der unsteten Geschichte:
28 Bundesstaaten, 7 Unionsterritorien
21 Amtssprachen (oft unterschiedliche Schriftsysteme)
Offizielle Verkehrssprachen für ganz Indien: Hindi, Englisch
sehr viele verschiedene Religionen (immer wieder Spannungen
trotz grundsätzlicher religiöser Toleranz)
Festhalten an Kastenwesen (eigentlich 1948 in Verfassung
aufgehoben) führt weiterhin zur Trennung der Gesellschaft