Sie sind auf Seite 1von 14

Timo Kölling

deutscher Schriftsteller, Lyriker und


Philosoph

Timo Kölling (* 16. Januar 1978 in Bad


Oeynhausen) ist ein freier Schriftsteller,
Lyriker und Philosoph.

Leben
Timo Kölling wuchs in Porta Westfalica
auf und lebt heute in Frankfurt am Main.
Zwischen 1995 und 1999 gab er das
englischsprachige Black-Metal- und Dark-
Wave-Magazin Moondance heraus, von
2000 bis 2002 die an Stefan Georges
Blätter für die Kunst angelehnte
„Zeitschrift für einen geladenen
Leserkreis“ Renovatio Imperii. Darüber
hinaus schrieb Kölling von 2006 bis 2008
für die von Max-Otto Lorenzen
herausgegebene Online-Zeitschrift
Marburger Forum. Neben seinem
Studium der Theologie, Philosophie und
Religionswissenschaften in Heidelberg
arbeitete er als freier Schriftsteller und
gründete den Selbstverlag Renovatio.
Durch seine Schriften und Arbeiten über
Julius Evola, Ernst Jünger, Stefan George
und Corneliu Zelea Codreanu, sowie die
Herausgabe einer LP des Musikprojekts
Sagittarius erregte er das Missfallen der
Antifa West (Bielefeld), die 2003 eine
Veranstaltung verhinderte und ihn in
mehreren Publikationen erwähnte. Eine
Gegendarstellung wurde unter anderem
auf der Seite des rechten Musikprojekts
Megalith veröffentlicht.[1][2]

2006 gewann Timo Kölling den


Literaturpreis des Literatur- und
Kunstkreises Uslar.[3] Im selben Jahr
veröffentlichte er den ersten Band einer
auf drei Bände angelegten
philosophischen Grundlagenarbeit unter
dem Titel Tradition und Transzendenz.
Daraufhin erhielt er 2007 ein
Arbeitsstipendium der Leopold-Ziegler-
Stiftung. 2009 erschien in diesem
Zusammenhang das Werk Leopold
Ziegler. Eine Schlüsselfigur im Umkreis
des Denkens von Ernst Jünger und
Friedrich Georg Jünger im Königshausen
& Neumann Verlag sowie 2016 eine
Gesamtdarstellung des Werks von
Leopold Ziegler. Weitere Arbeiten
beschäftigen sich mit Konrad Weiß und
Ernst Jünger. 2016 hielt Kölling einen
Vortrag in der zur Neuen Rechten
gezählten Bibliothek des
Konservatismus.[4]

2005 beteiligte sich Timo Kölling


außerdem als Sänger an dem Album
Tiefenrausch (Ein Abstieg in fünf Stufen)
der deutschen Ambient-Black-Metal-
Band Trist.

Werke (Auswahl)

Mit Sagittarius …

Songs from the Ivory Tower. Cold


Spring Records 2008 (Texte zu Du
stehst am alten Gartentor und
schweigst, Der Sommer, den die
Erntezeit gekrönt, Die nächtlichen
Geschicke und An des Meeres Strand).

Mit Trist …

Tiefenrausch. Ein Abstieg in fünf Stufen.


Kunsthall Produktionen 2005 (Text und
Vortrag).
Ganzschriften …

Silhouetten im Nebel. Aufzeichnungen.


Norderstedt: Books on Demand 2003.
ISBN 3-8330-0094-5.
Begegnungen in Weiss. Gedichte.
Norderstedt: Books on Demand 2003.
ISBN 3-8334-0356-X.
Ende und Anfang. Drei Schriften.
Norderstedt:Books on Demand 2003.
ISBN 3-8330-0095-3.
Versuch eines Winters. Gedichte.
Norderstedt: Books on Demand 2001.
ISBN 3-8448-8644-3.
William Blake: Die Hochzeit von Himmel
und Hölle. Übertragung. Privatdruck
Heidelberg 2003.
Tradition und Transzendenz. Ideen zu
einer europäischen Philosophie. Erster
Band. Norderstedt: Books on Demand
2006.
Leopold Ziegler. Eine Schlüsselfigur im
Umkreis des Denkens von Ernst Jünger
und Friedrich Georg Jünger. Würzburg:
Königshausen & Neumann 2009. ISBN
978-3-8260-3935-5.
Ernst Jünger und die
Nichtvergesslichkeit. Der Autor als
Schrift. Hagen-Berchum: Eisenhut
Verlag 2011. ISBN 3-942090-15-5.
Das Wissen der Schwalben.
Traumtagebuch. Hagen-Berchum:
Eisenhut Verlag 2012. ISBN 3-9420-
9018-X.
Exodus Schwarz. Notizheft 2011.
Hagen-Berchum: Eisenhut Verlag 2012.
ISBN 978-3-942090-24-7.
Gebete aus Stein. Gedichte. Hagen-
Berchum: Eisenhut Verlag 2012. ISBN
978-3-942090-23-0.
Die Gabe des Zitterns. Gedichte. Hagen-
Berchum: Eisenhut Verlag 2014. ISBN
978-3-942090-33-9.
Was nicht geschah: Erzählungen.
CreateSpace Independent Publishing
Platform 2014. ISBN 978-1-500218-26-
3
Leopold Ziegler, Philosoph der letzten
Dinge: Eine Werkgeschichte 1901–1958
(Beiträge zum Werk Leopold Zieglers).
Würzburg: Königshausen & Neumann
2016. ISBN 978-3-826061-11-0

Aufsätze …

Hölderlins Heidelberg-Ode. In: Klaus


Gauger (Hrsg.): Diktynna. Jahrbuch für
Natur und Mythos 2009. München;
Edition Arnshaugk. ISBN 3-9263-7051-
3.
Nomos und Logos, Souveränität und
Gewissen. Grundwörter Politischer
Theologie in den Werken Carl Schmitts
und Leopold Zieglers und Anmerkungen
zu Mythos und Logos bei Leopold
Ziegler. In: Paulus Wall (Hrsg.): Leopold
Ziegler. Mythos - Logos - integrale
Tradition, Würzburg: Königshausen &
Neumann, 2009. ISBN 3-8260-3940-8.
Konrad Weiß: Das unstillbare Herz. Ein
Lesebuch. Hagen-Berchum: Eisenhut
Verlag 2011. ISBN 978-3-942090-12-4
(Auswahl, Einleitung und
Kommentare).
Leopold Ziegler: Entwurf eines
Michaeldromenons. Den Dichter in
Zeitenferne suchend. Hagen-Berchum:
Eisenhut Verlag 2012. ISBN 978-3-
942090-22-3 (Kommentar)

Weblinks
Offizielle Website
Einzelnachweise
1. Timo Kölling: Die sogenannte Antifa
und der Renovatio Verlag. (Nicht
mehr online verfügbar.) Megalith.org,
ehemals im Original ; abgerufen am
22. März 2012. (Seite nicht mehr
abrufbar, Suche in Webarchiven ) 
 Info: Der Link wurde automatisch als
defekt markiert. Bitte prüfe den Link
gemäß Anleitung und entferne dann
diesen Hinweis.
2. Faschistische Veranstaltung
abgesagt. (Nicht mehr online
verfügbar.) Antifa West, April 2003,
archiviert vom Original am
28. Februar 2012; abgerufen am
22. März 2012.  Info: Der Archivlink
wurde automatisch eingesetzt und
noch nicht geprüft. Bitte prüfe
Original- und Archivlink gemäß
Anleitung und entferne dann diesen
Hinweis.
3. Literaturpreishistorie. (Nicht mehr
online verfügbar.) LKU, archiviert vom
Original am 26. Mai 2012; abgerufen
am 22. März 2012.  Info: Der
Archivlink wurde automatisch
eingesetzt und noch nicht geprüft.
Bitte prüfe Original- und Archivlink
gemäß Anleitung und entferne dann
diesen Hinweis.
4. Anknüpfen an die ewige deutsche
Idee. In: BdK Berlin. 3. Juli 2016,
abgerufen am 12. Oktober 2019
(deutsch).

Normdaten (Person): GND:
128887087 | VIAF: 10910071 |

Personendaten
NAME Kölling, Timo
deutscher
Schriftsteller,
KURZBESCHREIBUNG
Lyriker und
Philosoph
GEBURTSDATUM 16. Januar 1978
GEBURTSORT Bad Oeynhausen
Abgerufen von
„https://de.wikipedia.org/w/index.php?
title=Timo_Kölling&oldid=204395495“

Zuletzt bearbeitet vor 2 Monaten von Aka

Der Inhalt ist verfügbar unter CC BY-SA 3.0 ,


sofern nicht anders angegeben.