Sie sind auf Seite 1von 17

Aufnehmen und Speichern von Infos

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Aufnehmen und speichern

Am besten nimmt das Hirn Informationen auf wenn beide Hirnhälften angesprochen werden!

Rationales, analytisch, logisch Bildhaft, kreativ, intuitiv

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Kanäle der Wahrnehmung

Visuell: mit den Augen

Auditiv: mit den Ohren

Kinästhetisch: durch Bewegung

Olfaktorisch: durch Geruch

Gustatorisch: durch Geschmack

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Behaltensquote
„Sagst Du´s mir, so vergesse ich es,
zeigst Du´s mir, so merke ich es mir,
Lässt Du mich teilnehmen, so verstehe ich es.“ (Konfuzius)

Werden also möglichst viele Sinneskanäle verknüpft, so ist die


Behaltensquote am höchsten.
Ausbildung der Ausbilder HF 3
Behaltensquote - Zeit
Wird auf jegliche Übung verzichtet, gerät neu Erlerntes
schnell in Vergessenheit!

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Generation Z

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Generation Z

Wie tickt diese Generation? (Geburtsjahrgänge ab 1995……)


• Digital Natives (an digitale Medien gewöhnt)

• Starke Vernetzung/schnelle Informationen durchs Internet

• Kurze Auffassungsgabe/Lernen autodidaktisch

• Unmittelbares Feedback gewohnt

• Große Unterstützung vom Elternhaus

• Weniger Kompromissbereitschaft

• Wesentlich mobiler (mehr Möglichkeiten)

• Toleranz/Flexibilität/Ehrgeiz

• Selbstbewusst

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Übung zu „Generation Z“

• Notieren Sie skizzenhaft die besprochenen


Feststellungen. Wie tickt die Generation Z?

• Was hat sich dadurch für den Ausbilder


verändert?

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Lernkultur des selbstgesteuerten Lernens

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Lernkultur des selbstgesteuerten Lernens

Grundsätze des selbstgesteuerten Lernens:

 Selbstbestimmung

 Selbstorganisation

 Selbstreflexion

 Eigenverantwortung

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Lernkultur des selbstgesteuerten Lernens

Durch das konsequente Fördern des selbst gesteuerten


Lernens, wird das Ausbildungsziel die berufliche
Handlungskompetenz erreicht.

Möglichkeiten der Förderung durch den Ausbilder sind:


• Den Auszubildenden beobachten lassen

• Selbst experimentieren lassen (Learning by doing)

• Eigenständiges Arbeiten fördern

• Fragen fördern

• Verantwortung übertragen

• Erfolgskontrolle eigenständig durchführen

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Berufliche Handlungskompetenz

Berufliche Handlungskompetenz kann nur erworben werden


wenn der Auszubildende über

• Fachkompetenz

• Sozialkompetenz und

• Persönlichkeitskompetenz
verfügt und sie erweitert .

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Berufliche Handlungskompetenz

• Fachkompetenz
Berufsspezifische Aufgaben auf der Grundlage von Fachwissen und
Können zu erkennen und zu bewältigen.

• Sozialkompetenz
Sich im beruflichen Umfeld mit Mitarbeitern und Kunden
angemessen zu verhalten. Miteinander interagieren. (Hilfsbereitschaft,
Kommunikationsfähgigkeit, Kooperationsbereitschaft)

• Persönlichkeitskompetenz
Sich im privaten, beruflichen und gesellschaftlichen Leben
fortzuentwickeln. (Charakter: z.B. Selbständigkeit, Selbstvertrauen, Zuverlässigkeit, Kreativität)
Ausbildung der Ausbilder HF 3
Der Ausbilder als Lernbegleiter

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Der Ausbilder als Lernbegleiter
Lernbegleitung muss sich wie ein roter Faden durch die Ausbildung ziehen.
Je mehr sich die Handlungskompetenz beim Auszubildenden
entwickelt, desto weniger muss der Ausbilder eingreifen!

Der Ausbilder fördert:

• Die Motivation

• Möglichkeiten zur Bewältigung von Lernschwierigkeiten

• Das Erlernen von Lösungsstrategien

• Fördert Wiederholung und Übung

• Fördert Kreativität und Transfer


Ausbildung der Ausbilder HF 3
Der Ausbilder als Lernbegleiter
Wesentliche Schritte der Lernbegleitung:

Lernstand und Lernbedarf feststellen

Lernbegleitung strukturieren,
Lernvereinbarung festlegen

Aufgabenstellung übergeben

Arbeitsaufgabe durch den Lehrling


eigenständig lösen lassen

Lern- bzw. Arbeitsergebnis kontrollieren

Auswertungsgespräch mit konstruktiver


Kritik und Feedback führen

Ausbildung der Ausbilder HF 3


Übung zu „selbst gesteuertes Lernen“

• Bitte bearbeiten Sie


Seite 78 Aufgabe 9 und 10.
In Aufgabe 11 notieren Sie bitte die 6 Schritte
der Lernbegleitung.

Ausbildung der Ausbilder HF 3