Sie sind auf Seite 1von 3

1. Welche zwei Identitäten (von Salomon) prallen im Laufe des Films ständig aufeinander?

Und was hat ihn motiviert, seine Identität immer wieder zu wechseln?

Er stand immer in Konflikt mit sich selbst und seiner Identität. Entweder war er ein
deutscher Jude oder er war ein. Polieren. Angst war der größte Faktor, der ihn dazu
brachte, seine Identität ständig zu ändern

2. Wie verhält sich Zennek, der Pole im Waisenhaus, im Film? Warum verrät er Solomon an
die deutschen Soldaten?

Eine Person, die ihre Identität schätzt und immer Treu, im Gegensatz zu Salamon der Angst
hat, seine Herkunft und Identität preiszugeben

3. Vergleichen Sie: Nach welchen Idealen wurden die Kinder und Jugendlichen im
sowjetischen Waisenhaus und an der Hitlerjugend-Akademie erzogen? Wie haben diese
Erziehungsideale Solomon beeinflusst?

Sie sind vielleicht unterschiedlich , aber in Wirklichkeit haben sie dieselbe Ideologie, die
Loyalität zu Hitler und Stalin. Dies hatte keinen großen Einfluss auf Salmons Charakter,
da er alles daran gesetzt hatte, am Leben zu bleiben

4. Lenis Mutter und Robert waren Figuren, die ihre Solidarität mit Salomon zeigten. Was
repräsentieren sie und wie hat ihre Solidarität Salomon geholfen?

Sie waren die einzigen zwei Charaktere, mit denen Salmon seine wahre Identität offenbaren
konnte. Dies machte es leicht, das Geheimnis zu ertragen

5. Charakterisieren Sie die Figur von Leni. Wie haben die Nationalsozialisten ihre Mentalität
und Einstellungen beeinflusst?
Die Ideologie des Sozialisten ließ junge Menschen schnell über ihre Ziele täuschen, so
dass es für ihr Denken schwierig ist, von den Zielen der Erreichung des Sozialismus
abzuweichen, und dies macht ihr Denken stark und ihre Loyalität kann nicht untergraben
werden

6. Was ist Ihre Interpretation von dem ersten/zweiten Traum?

7. Welche Szene(n) fanden Sie im Film unglaubwürdig?


Als Salmon sich ein Wunder wünschte, explodierte das Gebäude mit den Slamons
Dokumenten

8. Historische Filme wurden meistens aus zwei Perspektiven erzählt, das Opfer und der
Täter/der Schuldigen. Nachdem Sie den Film angeschaut haben, denken Sie, dass Salomon
ein Opfer, ein Täter/Schuldiger oder beides war? Begründen Sie Ihre Antwort.

Er war das Opfer und der Täter, der manchmal sein eigenes Interesse anderen vorzog. Ich
denke, er repräsentiert die feige Seite einer Person, die in irgendeiner Weise versucht,
alleine zu überleben, selbst wenn dies auf Kosten anderer geht
9. Finden Sie, dass der Film für den DaF Unterricht geeignet ist? Wenn nein, warum und
wenn ja, welcher pädagogische Wert für die Lernende könnte dann den Film haben?

Die Kontroverse Themen haben keinen Sinn im Fremdsprache zu unterrichten, insbesondere


Themen, die über Juden sprechen. Daher sehe ich nicht das Ziel, den Film für den Unterricht
geeignet zu machen. Ich versuche, Filme zu vermeiden, in denen die Hauptidee über das
Leiden der Juden ist, weil sie unter arabischen Studenten eine breite Debatte hervorrufen
können

- Folgend finden Sie historische Informationen, die im Film dargestellt sind. Erstellen Sie
einen Zeitstrahl für die Ereignisse sowie auch für Salomon. Wo war er, als die Ereignisse
geschehen sind? (blaue Pfeile für die Ereignisse und graue Kasten für Salomon)
Gefangennahme von Stalins Sohn und Kriegsverbrechen der Wehrmacht an sowjetischen
Zivilisten / Juden, Reichskristallnacht, Juden in Ghettos, Luftangriffe auf deutsche Städte,
Hitler-Stalin Nichtangriffspakt, Überfall der deutschen Wehrmacht auf die Sowjetunion, Die
Niederlage der 6. Armee bei Stalingrad, Angriff der deutschen Wehrmacht auf Polen,
Befreiung der Konzentrations- und Vernichtungslager, Madagaskar-Plan zur Umsiedlung der
Juden.