Sie sind auf Seite 1von 2

Marcus et Quintus cum Attico ambulant (I)

M. und Q. spazieren mit Atticus

M(arcus) Tullius et Quintus frater cum Attico amico ambulant.


M. T. und sein Bruder Q. spazieren mit dem Freund A.

In via multa verba habent:


Auf dem Weg wechseln sie viele Worte:

A.: Hic locus, Marce Tulli, ex epistulis tuis mihi notus est.
Dieser Ort, M. T., ist mir aus deinen Briefen bekannt.

Illa insula in fluvio Fibreno sita vere amoena est.


Jene im Fluß F. gelegene Insel ist wirklich schön.

Quis villas urbanas laudare potest, cum hunc locum amoenum videt?
Wer kann die städtischen Landhäuser loben, wenn der diesen schönen Ort sieht?

M.: Ibi libenter sedeo, ibi saepe ambulo.


Dort sitze ich gern, dort gehe ich oft spazieren.

Videsne hunc ponticulum ligneum?


Siehst Du dieses hölzerne Brückchen?

A.: Video. - Nonne transimus et in insula ambulamus?


Ich sehe es . - Nicht wahr, wir gehen doch hinüber und spazieren auf der Insel?

Et tu, Quinte, quid est? Quid cessas?


Und du, Q., was ist? Was zögerst du?

Veni! Propera! Ponticulum transi!


Komm! beeil Dich! Überquere das Brückchen!

Cur non transis? Num times?


Warum gehst du nicht hinüber? Du fürchtest dich doch nicht etwa?

Q.: Minime. - Audite! Manete!


Keineswegs. - Hört! wartet!

Cur ad insulam transitis? Cur non in ripa fluvii manetis?


Warum geht ihr zur Insel hinüber? Warum bleibt ihr nicht am Ufer des Flusses?

Sed iam venio; ponticulum transeo.


Aber ich komme schon; ich überquere das Brückchen.

A.: Loca amoena me valde delectant; locis amoenis valde delector.


Die schönen Orte erfreuen mich sehr; ich werde durch die schönen Orte sehr erfreut.

M.: Gaudeo, quod delectaris, amice.


Ich freue mich, weil Du erfreut wirst, Freund.

A.: Nonne vos quoque delectamini, amici?


Nicht wahr, ihr werdet doch auch erfreut, Freunde?

M. : Ita est. Nos quoque valde delectamur.


So ist es. Wir werden auch sehr erfreut.
M.: Cum licet aliquandiu Roma abesse, hunc locum amoenum perlustro.
Wenn es möglich ist, eine Zeit lang von Rom abwesend zu sein, durchwandere ich diesen schönen Ort.

Ablativus separativus

Raro autem Roma abire licet. Nam negotiis retineor atque impedior. Numquam negotiis vaco.
Selten aber ist es möglich, von Rom wegzugehen. Denn durch Geschäfte werde ich zurückgehalten und
gehindert. Niemals bin ich frei von Geschäften.

A.: Et tu, Quinte? Tune quoque negotiis retineris atque impediris?


Und Du, Q.? Wirst Du auch durch Geschäfte zurückgehalten und gehindert?

Q.: Ita est. So ist es.

A.: Utrum negotiis publicis an privatis retinemini atque impedimini?


Werdet ihr durch öffentliche oder private Geschäfte zurückgehalten und gehindert?

Q.: Et privatis et publicis negotiis retinemur arque impedimur.


Sowohl durch private als auch durch öffentliche Geschäfte werden wir zurückgehalten und gehindert.

A.: Ego neque negotiis publicis neque privatis retineor, cum aut loca amoena perlustrare
aut studiorum causa (= gratia) in Graeciam ire volo.
Ich werde weder durch private noch durch öffentliche Geschäfte zurückgehalten, wenn ich entweder die schöne
Orte durchwandern oder um der Studien willen nach Griechenland gehen will.

Ite mecum in Graeciam, amici!


Geht mit mir nach Griechenland, Freunde!