Sie sind auf Seite 1von 1

Eines der beliebtesten Nationalgerichte in der Ukraine sind Warenyky.

Das Rezept selbst ist sehr einfach,


aber das Gericht ist sehr lecker.

Warenyky mit Fleisch, Pilzen, und Kraut sind entzückende-Variante-für den zweiten, sättigenden Gang
oder das Abendessen.

Nicht weniger populär sind Warenyky mit süßen Quark und frischem Gemüse. In der Ukrainischen
Küchen sind das auserlesende Nachtische.

Heute probieren Sie einige Sorten von Warenyky mit den populärsten Füllungen.

Die Zubereitung beginnt mit dem Teigeinrühren. Zutaten des Teiges sind Weizenmehl, Eier, Wasser und
Salz. Man rührt den Teig entweder mit den Händen oder mit der Kuchenmaschine ein. Der Teig muss
messig weich sein, damit man ihn leicht ausrollen kann.

Der folgende Prozess des Formens ist am interessantesten. Man reißt ein Stückchen vom Teig ab,
bemehlt leicht die Arbeitsflache und dann beginnt man den Teig auszurollen. Passen Sie, bitte sehr
aufmerksam die Händebewegungen meiner Mutter auf und wiederholen Sie sie Rollen Sie den möglichst
dünn aus.

Wenn es sich zu schwer für Sie erweist, dann benutzen Sie am liebsten Pasta-Maschiene. Man muss den
Teig zwischen den Walzen ein paar Mal ausrollen, bis er elastisch ist.

Die Fladen(Scheiben) für Warenyky werden mit solchen runden Förmchen gemacht. Man legt den
Fladen auf die linke Hand, mit der rechten Hand nimmt man den Löffel und legt man damit die Füllung
darauf. Unsere Füllung ist Kartoffeln mit Pilzen. Die Ränder mit den Fingern gut zusammendrücken so
das man die typischen Form bekommt. Schauen Sie bitte, wie meine Mutter das macht und versuchen
Sie genau so zu wiederholen. Wenn das sofort nicht gelingt versuchen Sie nochmal.

Das ordentliche Aussehen von Warenyky zeugt von der Meisterschaft der Wirtin, Figuren haben eine
ästhetische und praktische Bedeutung. Ein solcher Warenyk zerfällt während des Kochens nicht.

Unsere Warenyky legen wir auf einen bemehlten Tablett ab und schicken sie zur Küche, damit man sie
uns schnell zu Mittagessen kocht. Und jetzt versuchen wir mit dem bunten Teig zu arbeiten. Die
Hauptzutat für solchen Teig ist der Natursaft. Das ist der Spinat, Karotten, oder Rübensaft. Man
vermischt ihn in gleichen Teilen mit dem Wasser gibt dazu etwas Mehl.

Das Formen selbst unterschiedet sich vom vorigen Formen gar nicht. Also, wollen wir nochmal
probieren! Diesmal aber haben wir schon die Fleischfüllung.

Ich vertraue Ihnen ein Geheimnis an. Heute bietet man aus auch Warenyky mit frischen Himbeeren und
Sahnekreme angeboten werden.

Für uns ist schon ein Tischchen zugedeckt. Gleich lädt man uns zum Tisch ein und ich schlage Ihnen vor
ein Zusammenfoto zu machen.