Sie sind auf Seite 1von 1

Systemvergleich Verkehr

© Christof Wahner 2010

System Straßenverkehr Geschlechtsverkehr Daten- und Funkverkehr


sachliche Funktion Güter- und Personen-Transport Fortpflanzung Informationsübermittlung
Erfolgskriterien bzw. -faktoren zügiges Durchkommen, Verlust- und Unfall- Effizienz, körperlich-seelisches Wohl- Verbindungsaufbau und -qualität,
(förderliche Rahmenbedingungen) freiheit (= Sicherheit), befinden der betreffenden Personen, hohe Relevanz und kontextuelle Redundanz für die
ungestörtes Umfeld, Empfänger, ausreichende Datensicherheit
"bürgerlich aufgeklärte" Sichtweise ökonomischer Sachzwang, nichts für Kinder und notwendiges Übel, nur unter gewissen moderner Schnickschnack, mit großer Vorsicht zu
Behinderte Bedingungen sinnvoll genießen
kulturelle Risiken durch zu wenig Stagnation und Degeneration in diversen Überalterung, gesundheitliche Wettbewerbsnachteile, soziale Isolation,
Verkehr bzw. durch Minimalismus Lebensbereichen Komplikationen, Komplexe, ... Verdummung, ...
Bereichspädagogiken Verkehrspädagogik Sexualpädagogik Kommunikationspädagogik
negative Einstellung zu Pädagogen Pädagoge = Verkehrskasper Pädagoge = Spaßbremse Pädagoge = Hinterweltler
sekundäre Funktionen Horizonterweiterung, Kontaktaufnahme Lust, Zärtlichkeit, Symbiose, Anregung, Motive ermitteln und beeinflussen,
Zuneigung Verhalten steuern und kontrollieren
evolutionsbedingte, "primitive" viel wertvolle Beute fangen, sein Revier durch viele attraktive Frauen erobern, viele ge- Gemeinsamkeiten & Anknüpfpunkte finden und
Funktionen deutliche Spuren markieren, Rivalen in Rand- sunde Nachkommen zeugen, Rivalen und entwickeln, Definitionsmacht kritisieren und regeln,
bereiche verdrängen Sonderlinge von der Begattung abhalten bedürfnisnahe Emotionen wie z.B. Unmut äußern
Erfolgsfaktoren PS, Tempo, sportliches Design Fitness, Potenz, Attraktivität Schlagfertigkeit, Humor
Präventivziele Schutz vor Verkehrsunfällen und Umweltbeein- Schutz vor ungewollter Schwangerschaft Schutz vor Datenmissbrauch, Informations-
trächtigungen (toxisch, akustisch, mechanisch) und vor gefährlichen Krankheiten überflutung und Elektrosmog
Erfüllungsziele vielseitig ausgewogene Mobilität liebevolle Selbstverwirklichung sinnhafte Vernetzung
"leidige" Sicherheitsmaßnahme Gurt, Helm, moderates Tempo Kondom, Hygienemaßnahmen Headset, antistatische Matte, Kostenkontrolle
rechtliche Grundlagen Straßenverkehrsordnung Infektionsschutzgesetz Bundesdatenschutzgesetz, Telemediengesetz
Objekt / Lebenswelt Straße und anderes Gelände Körper einer Frau & assoziierte Kontexte Data Highways, Chatrooms, ...
Verkehrsmittel (bzw.: "Waffe") Kraftfahrzeug*, Fahrrad, Füße Penis Smartphone, Netbook, ...
Treibstoff Benzin Testosteron (+/–), Alkohol (–) Strom, Flatrate
Bindung durch Kauf oder Leasing Heirat, gemeinsame Pläne Kauf, Vertrag mit Provider
grenzwertiges, kriminelles Verhalten Mutprobe, Wettkampf, Drängelei, Verfolgungsjagd Aufdringlichkeit, Nötigung, Vergewaltigung Hacken, Phishing, Spamming, Abhören, Verleumdung
Bestrafung Fahrverbot, Führerscheinentzug Keuschheitsgürtel, Kastration Simkartensperre
Ersatzlösungen ÖPNV, Taxi, Fahrrad Gummipuppe, Puff, Masturbation face to face, Selbstgespräch

* Fahrzeuge werden in der Regel als männliche Wesen betrachtet: "der" Wagen, der Audi, der BMW, der Mercedes, der Jaguar, der Porsche, der VW.
Außerdem galt das Führen von Fahrzeugen bis vor wenigen Jahrzehnten als reine Männersache.