Sie sind auf Seite 1von 46

Campus Gummersbach

Institut für Informatik

Datenbanken und
Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Prof. Dr. H. Faeskorn-Woyke http://blogs.gm.fh-koeln.de/faeskorn/


heide.faeskorn-woyke@th-koeln.de
Prof. Dr. B. Bertelsmeier http://blogs.gm.fh-koeln.de/bertelsmeier/
birgit.bertelsmeier@th-koeln.de

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 03.11.2020 Seite: 1


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Datenbanken in Corona -Zeiten


 Vorlesung, Übung und Praktikum finden komplett online statt.
– Die Zoom-Links finden Sie in ILIAS
– Falls sich die Coronazahlen bessern, werden wir im Laufe des
Semesters das Praktikum auf Präsenz umstellen.
 Ansonsten erfolgt die Praktikaabgabe in kleinen Gruppen über
Zoom
– Falls sich die Anzahl der Teilnehmer gravierend erhöht, werden
wir Zusatztermine anbieten oder die Gruppengröße von zwei
auf drei Personen erhöhen

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 2


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Sinn und Zweck


Aufbau der Veranstaltung
MC-Test
Praktikumsregeln
Anmelden und Accounts
Praktikumsablauf

„Ein paar Grundsätze …“

SINN UND ZWECK

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 3


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Welches sind Ihre Ziele der DBS-Veranstaltung?

Erfolg im Beruf

Erfolgreiche Klausur
(Praktische Aufgaben)

Praxis
(Praktikum)
Praxis
(Übung / Tutorium)
Theorie + Praxis
(Vorlesung)
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 4
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Welchen Sinn und Zweck hat das Studium für Sie?

Teamarbeit
Außer-  Termintreue
fachliche Selbstorganisation
Qualifi-  Präsentation von Lösungen
kation Überzeugen durch Wissen
Fach-
liche
Qualifi- Berufsvor-
bereitung
Theoretisches Wissen kation
Praktische Fähigkeiten
 Aufgabenanalyse
 Problemlösung
 Entwicklung
Testen
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 5
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Praktikum - Vorbereitung auf Ihren Berufsalltag


 Berufsalltag  DBS-1-Praktikum
– Ihr Chef hat ein Problem. – Aufgaben sind zu lösen.
– Sie (oft in einem Team) – Sie analysieren und
• analysieren und erarbeiten eigenständig
• entwickeln eine Lösung. Ihre Lösung
– Sie präsentieren, erklären • Meist in der Lerngruppe
dem Chef/den Kollegen – Vorstellen Ihrer Lösung bei
Ihre Lösung. der Praktikumsabgabe
• Es wird nachgefragt. • Sie erklären Ihre Lösung.
• Sie diskutieren Probleme, • Sie überzeugen durch
alternative Ideen und Wissen und Anwendung.
• verteidigen Ihre Lösung. • Dozenten fragen nach.
• Alternativen durchdenken
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 6
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Ihr Studium – Zeit zum Durchstarten


 Ihre Schulzeit ist zu Ende!
 Ihre Berufsausbildung!!
3.  Werden sie aktiv!!!
Semester

 Ist ein Studium das Richtige


für mich?
 Ist dieser Studiengang das
richtige für mich?
– Gibt es Fächer, die mich
interessieren, begeistern?
– Welche Berufe könnten meinen
Fähigkeiten entsprechen?
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 7
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Sinn und Zweck


Aufbau der Veranstaltung
MC-Test
Praktikumsregeln
Anmelden und Accounts
Praktikumsablauf

Organisatorisches

AUFBAU DER VERANSTALTUNG

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 8


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Struktur der Veranstaltung

• 2 SWS
• Folien
• 1 SWS
• DB-Buch
• Übungsaufgaben
• Demos
Übung • 2 SWS Tutorium
Vorlesung
• Fragen/Antworten

Tutorium

Praktikum
• 1 SWS eLearning • Ilias
• Betreuungs- + • edb-Trainer
Abgabetermine • MC-Test
• Zulassungsvoraus- • DB-WIKI
setzung für Klausur

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 9


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

eLearning + DBS-1
 ILIAS:
– Praktikumsregeln, Organisatorisches, Vorlesungsfolien
– Praktikums- und Übungsaufgaben und Lösungen
– Wichtige Links: u.a.
• Anmelden zum Praktikum, zu den Abgabeterminen, …
• Oracle-Account, …
– Klausurinfos, Syntaxdiagramme
• Ebene oberhalb vom DBS1-Kurs: Datenbanken und Informationssysteme
– Infos auch per ILIAS-Mail B-Baum
zeichner

 EDB: MCT
ER-
– eLearning Datenbank Portal der THK, CGM Trainer
NF-
 DB-Wiki: Trainer PL/SQL-
Trainer
– Datenbanken Online Lexikon, TH Köln, CGM SQL-Trainer
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 10
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

eLearning Portal für DBS

Autoren:
Prof. Dr. Heide Faeskorn–Woyke
Prof. Dr. Birgit Bertelsmeier
Teodora Petrisor https://edb2.gm.fh-koeln.de
Nadim Khan
Yannick Theisen
Samuel Bolle
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 11
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Das Datenbank-Wiki

http://wikis.gm.fh-koeln.de/

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 12


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

E-Learning-Videos bei YouTube:


 Autor: Jens Dittrich, Uni Saarland
 Mit über 70-Videos – mehr als die hier verlinkten
 Folien seiner Vorlesung (auch als inverted classroom)
http://datenbankenlernen.de
 Seine Videos zur Vorlesung:
https://www.youtube.com/user/jensdit
 Sehr, sehr gut erklärt   
– nur leider teilweise andere Syntax, Terminologie als wir   
– Es gilt trotzdem in Klausuren und Praktika unsere Syntax aus den Folien !!!
 Informationssysteme (Flipped Classroom)
https://www.youtube.com/playlist?list=PLC4UZxBVGKtfbikMPs4f9TVtfyw5UiTvB

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 13


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Vorlesung
 Fragen/Probleme der Studierenden beantworten
 Aufgaben besprechen / gemeinsam lösen
– und zumindest noch mal die gleiche Zeit zur Vor-/Nachbereitung
 Folien stehen im ILIAS-System
 Lesen des Buchs ersetzt nicht die Vorlesung,
– andere Beispiele etc., keine Fragen an Bücher möglich
 wird aufgezeichnet
– Link zu den Aufzeichnungen in Ilias
 Datenbanklehrbuch
– Faeskorn-Woyke, H., Bertelsmeier, B. , Riemer, P., Bauer, B.:
„Datenbanksysteme: Theorie und Praxis mit Oracle und MySQL“, dpunkt,
– Bücherei hat 80 Exemplare
– pdf-Version im ILIAS System
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 14
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Übung / Tutorium
 Übung  Tutorium:
– Praktische Vertiefung der – Mitarbeiter des DBS-Teams
Theorie – Mittwochs, 14:00-16:00 Uhr
– Ihre Fragen/Probleme – Zoom
beantworten – Beginn: 18.11.2020
i.d.R. eine Woche vor dem AT
 Damian Gawenda
• Dienstags 11:00-12:00 Uhr
 Zusätzlich ILIAS- Forum
• Zoom-Link in ILIAS
nutzen
• Beginn: 10.11.2020 – Für Fragen, die für alle
interessant sind

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 15


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Praktikum
 4 Abgabetermine / AT
 Aufgaben + Musterlösungen in ILIAS
 Selbstständige praktische Anwendung der Theorie
– Eigeninitiative, Lösungen werden zu Hause entwickelt
– Während der Abgabetermine dann nur noch präsentiert
– Sehr gute Klausurvorbereitung (i.d.R. Klausurniveau)
 Bestandenes DBS-1-Praktikum:
Selbstorganisation,
– alle Abgabeterminen müssen Sie bestehen Teamarbeit,
Termintreue,
– Zulassungsvoraussetzung für die Klausur Präsentation

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 16


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Praktikum im WS in DBS1

4. Praktikum

3. Praktikum SELECT,
VIEW
SQL-DML,
2. Praktikum Transaktion,
RA
FD, NF,
SQL-DDL
1. Praktikum

ERD/
EERD

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 17


2020 Folien Thema Praktikum Prakt.-Termin, Stg. Praktikumsinhalte
03.11. 0, 1 Einführung
Datenbanken und Informationssysteme
10.11.20: INF, MI „Ein paar Grundsätze …“
10.11. 2/3 ERD BT (freiwillig) 12.11.20: WI, ITM
ERD/EERD
17.11. 2/3 EERD
24.11.20: INF, MI
24.11. 4 FA-NF 1. AT 25.11.20 MI ERD/EERD
26.11.20: WI, ITM
01.12. 4 FA-NF
08.12. 6 DDL MCT
15.12.20: INF, MI
15.12. 6 DDL 2. AT 16.12.20 MI NF, CREATE TABLE
17.12.20: WI, ITM
2021
12.01.21: INF, MI
10.01. 5 RA 3. AT 13.01.21 MI DML, ACID, RA
14.01.21: WI, ITM
17.01 7 SELECT

24.01 7 SELECT
02.02.21: INF, MI
02.02. 8 Tuning 4. AT 03.02.21 MI SELECT, VIEW
04.02.21: WI, ITM
09.02. Klausurfragestunde ZT, MCT Alle Themen

März 2021
Faeskorn-Woyke, Klausurwoche
Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 18
Prof. Dr. Heide Faeskorn-Woyke
heide.faeskorn-woyke@th-koeln.de
Prof. Dr. Birgit Bertelsmeier
birgit.bertelsmeier@th-koeln.de h
Damian Gawenda
damian.gawenda@th-koeln.de

Ihr DBS-Team
(WS 2020/21)
Kosta Dimitriou Petra Riemer
konstantinos.dimitriou@th-koeln.de
petra.riemer@th-koeln.de

Maurice Bartoszewicz Samuel Bolle Krystian.Schindler


maurice.bartoszewicz@th-koeln.de samuel.bolle@smail.fh-koeln.de krystian.schindler@smail.fh-koeln.de Marcel Stratmann
marcel.stratmann@th-koeln.de
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Sinn und Zweck


Aufbau der Veranstaltung
MC-Test
Praktikumsregeln
Anmelden und Accounts
Praktikumsablauf

Organisatorisches

MC-TEST

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 20


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Was ist wichtig zum MCT? 1


 Anmeldung über den ILIAS-Kurs
– Termine und Infos werden über ILIAS bekannt gegeben
• Keine Möglichkeit, einen MC-Test nachzuschreiben!!!
• Auch für Wiederholer möglich
– MCT Punkte einbringen in die Klausuren
• nicht notwendig zum Bestehen der Klausur
• je Test max. 5 Klausurpunkte = max. 10 für DBS-1 insgesamt
– nur gültig, beim 1., 2. und 3. Klausurtermin nach Bestehen
des Praktikums
• DBS1: bis September 2021, DBS2: bis März 2022
• danach verfallen die Punkte, bestandene Praktika aber nicht
• MCT-Punkte als Beschleuniger, für frühzeitige Klausur
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 21
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Was ist wichtig zum MCT? 2


 Klausurpunkte sammeln mittels Multiple Choice Tests
– Zwei Tests je Semester
– Dauer ca. 20 Min.
– Vorbereitung durch MC-Test in edb
– Fragen beziehen sich auf Praktika, Übungen und Vorlesung
– also keine Punkte für die Praktika und Übungen selbst

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 22


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Sinn und Zweck


Aufbau der Veranstaltung
MC-Test
Praktikumsregeln
Anmelden und Accounts
Praktikumsablauf

Organisatorisches

ANMELDEN UND ACCOUNTS

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 23


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Anmeldung zum DBS-Praktikum 1

 Für alle, die regulär am DBS1-Praktikum im WS2020/21 teilnehmen möchten


– TI-Studierende bzw. Ihre GMID wird noch als TI geführt: Melden Sie sich bei
marcel.stratmann@th-koeln.de
 Einmalige Anmeldung im Praktikumstool (DBS1):
– https://praktikum.gm.th-koeln.de/
– Ohne Anmeldung im Praktikumstool keine Anmeldung im Scheduler möglich 
Keine Teilnahme am Praktikum!
 Anmeldung zu jedem Abgabetermin im Scheduler
– https://scheduler.gm.th-koeln.de/
– Infos über Anmeldezeiträume erhalten Sie über ILIAS
 Anmeldefrist für https://praktikum.gm.th-koeln.de/ bis 10.11.2020
um 24:00 Uhr !!!
– Anmeldung ist schon freigeschaltet.
– Deadlines sind bei uns Deadlines – halt wie im echten Berufsleben 
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 24
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Anmeldung zum DBS-Praktikum 2

 Die Kommunikation erfolgt über ILIAS-Rundmails.


– Prüfen Sie, an welche E-Mail-Adresse ILIAS Ihnen Mails schickt und rufen
Sie diese ab. Ungelesene Mails sind keine Entschuldigung!
 Abgabe NUR in 2-er Gruppen !!!
– Abgabe erfolgt in 2-er Teams, nicht mehr oder weniger
– Wenn Sie sich selbst nicht vorab zu einem 2-er Team zusammenfinden, werden Ihnen beim
Abgabetermin weitere Mitglieder (soweit verfügbar) zugewiesen. Ob Sie in diesem Team
weiterarbeiten, steht Ihnen frei.
– Achtung: Referenzieren Sie sich gegenseitig bei der Anmeldung im Scheduler mit ihren
GMIDs um in derselben Abgabegruppe zu landen
• infXXX  infYYY UND infYYY  infXXX
• Ohne Referenzierung wird Ihnen bei jedem Termin ein Zufallspartner zugewiesen
– Kontrollieren Sie den Status Ihres Partnerwunsches im Scheduler:

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 25


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

WICHTIG Zusammenfassung WICHTIG


 JEDER meldet sich in ILIAS zum DBS-1 Kurs an
– Kursname DBS I WS20_21
– Hier erhalten Sie die neuesten Informationen und wichtige Hinweise per Mail!
 Ich möchte am Praktikum (und an den MCTs) teilnehmen
– Für Wiederholer und Ersttäter
– Anmeldung im Praktikumstool: https://praktikum.gm.th-koeln.de
– Anmeldung zu jedem Praktikumstermin im Scheduler:
https://scheduler.gm.th-koeln.de/
 Alternativ: Ich möchte nur am MCT teilnehmen:
– Voraussetzung: Praktikum bereits bestanden/anerkannt
– KEINE Anmeldung im Praktikumstool!
– Keine Anmeldung im Scheduler!
– Nur Anmeldung im ILIAS-Kurs

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 26


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Erstellung Ihres persönlichen Oracle-Accounts 1

 Für die praktischen Inhalte stellt Ihnen die


Hochschule eine Oracle-Datenbank zur
Verfügung, auf welcher Sie sich selbstständig
einen Oracle-Account erzeugen lassen
können.
 Gehen Sie hierzu auf folgende Webseite
– https://hops.gm.th-koeln.de/ora
– Melden Sie sich mit Ihrer GMID
(nicht CampusID!) an.
Passwort vergessen?
Zurücksetzen unter http://id.gm.th-koeln.de/

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 27


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Erstellung Ihres persönlichen Oracle-Accounts 2

 Über diese Webseite können Sie


– sich selbständig einen Account erzeugen,
– ihn entsperren und
– das Passwort zurücksetzen.
 Wir erwarten, dass Sie die
Praktikumsaufgaben unter Ihrem
persönlichen ORACLE-Account lösen!
 Benutzername und Passwort sind gleich Ihrer
GMID. Die Verbindungsdetails werden nach
der Anmeldung angezeigt.

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 28


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Sinn und Zweck


Aufbau der Veranstaltung
MC-Test
Praktikumsregeln
Anmelden und Accounts
Praktikumsablauf

Organisatorisches

PRAKTIKUMSABLAUF

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 29


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Anerkennung des DBS1-Praktikums


 Für Studierende mit Informatik-Ausbildung und „DBS“ als Fach
– z.B.: IT-Informatiker, Berufskollegbesuch, Klausuren/Credits in
(Informatik-) Studiengängen, …
– Sprechstunde: Dienstags 12-13h in Zoom
• Einzelfallentscheidung durch die Dozentin
• Bitte vorher per Mail anmelden!
– Vorlage von Zeugnissen (Schulzeugnis, Ausbildungszeugnis der IHK,
ggf. Lehrinhalte der Fächer oder ähnliches)
– Zum Semesterende dann zusammen mit den anderen beim
Prüfungsamt mit dem „Bestandenen Praktikum“ gemeldet.
 Trotz Anerkennung:
– Hinweise zur Teilnahme an den MCTs beachten!

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 30


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Gruppen und Teams


 Gruppen:
– Die Gruppen sind nach Studiengängen aufgeteilt
– Termine und Zugehörigkeiten siehe Anmeldetool
 Teams: Innerhalb einer Gruppe können genau zwei Personen
ein Praktikum präsentieren.
– Sie können trotzdem die Lösungen alleine oder zu mehreren
bearbeiten.
– Kapazitätsbedingt, erfolgt die Abgabe jedoch immer zu zwei, siehe
Folie 33 ff.
• Studiengangübergreifende Teams sind nach Absprache möglich, falls die
Studiengänge am gleichen Tag abgeben, also die Kombi AI/MI und WI/ITM
• Melden Sie sich vorher bei marcel.stratmann@th-koeln.de

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 31


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Beratungstermin (BT - freiwillig)


 Dieses Jahr digital in Zoom
– Keine Anwesenheitspflicht
• die, die kommen, bitte pünktlich 
 Thema: „ER-Modellierung per Hand“
 Gelegenheit, sich in den Modellierungsprozess einzuarbeiten
und Fragen zu stellen
– selbständiges Bearbeiten von Aufgaben live während des Termins
– praktisches Anwenden von ER-Kenntnissen
– per Hand zeichnen (wie im Praktikum und in der Klausur)

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 32


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Abgabetermin (AT - Pflichttermine)


 Termine: 4 im WS (siehe Anmeldetool)
 Abgabe der aktuellen, vorher gelösten Praktikumsaufgabe
 Anwesenheitspflicht bei allen ATs für das
bestandene DBS-1 Praktikum
– Pünktlich  -
– Siehe Folie „Bestehen des DBS-1-Praktikums“!
 Abgabe immer im Zweier-Team
– Leistung/Verständnis des Einzelnen muss erkennbar sein
– Und erfolgt genau an dem Termin – nicht früher und nicht später.
 Zugehörige Praktika sind aus der Terminbezeichnung ableitbar:
AT1 = 1. Praktikum, … AT4 = 4. Praktikum
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 33
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Zusatztermin (ZT) 1

 Gelegenheit zur Nacharbeit für genau einen


– nichtbestandenen AT oder
– Krankheitsfall (mit ärztlichem Attest!) oder
– Entschuldigung à la
„Vorstellungstermine bei Stipendiumsanträgen“
• nur kommen, wenn Sie eine Bestätigung der Dozentin
erhalten haben
• nicht wegen Ihres Jobs, Urlaub, Hochzeiten, o.ä. !!!
• Entschuldigung gilt nur für den Betroffenen, die
übrigen Teammitglieder haben regulär zu erscheinen
• frühzeitig per E-Mail melden bei:
heide.faeskorn-woyke@th-koeln.de

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 34


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Zusatztermin (ZT) 2

 Teilnehmen dürfen Sie nur:


– wenn Ihnen nur noch ein AT zum bestandenen Gesamtpraktikum
fehlt,
• wegen höchstens einem durchgefallenen AT
• oder eines ärztlichen Attestes für Ihren Fehltermin
• Dieses Attest unbedingt zum ZT mitbringen und dort vorzeigen.
– Ohne Attest keine Chance auf diese Zusatzabgabe!
– bzw. die E-Mail mit der Bestätigung Ihrer Freistellung durch die
Dozentin, ausgedruckt mitbringen
 Sie werden rechtzeitig darüber informiert, wie sich der ZT
gestaltet, ob Aufgaben vorher zu lösen sind oder ein
Live-Coding oder …

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 35


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Ablauf der Abgabetermine in Zoom (AT) 1

 Time Slot für eine Teamabnahme: Dauer: ca. 10-15 Minuten


– Ein paar Minuten vor Ihrer Abgabezeit loggen Sie sich in Zoom ein
• Sie werden vorher einer Zoom-Session zugeordnet
– und werden dazu über Ilias eine Mail bekommen
– Schalten Sie die Bildschirmfreigabe (Grüner Pfeil) ein!
 Loggen Sie sich ca. 5-10 Minuten früher in Zoom ein, um den
Rechner vorzubereiten und Ihre Unterlagen herauszusuchen.
• Handschriftliche Unterlagen bereitlegen
• Diagramme und Unterlagen müssen lesbar sein!
• Skripte am Rechner öffnen (editier-, ausführbar!!!)
– Je mehr Zeit Sie für die Vorbereitungen benötigen, umso weniger
Zeit haben Sie, um uns von Ihrer Lösung zu überzeugen!

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 37


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Ablauf der Abgabetermine in Zoom (AT) 2

 Die Zeit zum Lösen von technischen Problemen ist wertvolle


Zeit, die Ihnen ggf. fehlt, um die Praktikumsleiter von Ihrer
Lösung zu überzeugen.
 Für technische Probleme mit Ihrem privaten Laptop sind Sie
selbst verantwortlich!
 Wenn Sie Ihre Lösung nicht vorführen können, können wir
Ihnen nicht das Praktikum anerkennen!!!

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 39


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Abnahme eines Praktikums/AT


 Jedes Team-Mitglied erläutert einen Teil der (lauffähigen)
Lösungen.
– Welchen Teil bestimmt der Praktikumsleiter
– Nachfragen des Praktikumsleiters müssen beantwortet werden
• die gelernte Theorie praktisch anwenden können
• Kleinere, neue Aufgaben unmittelbar und selbst lösen
• Fehler „online“ korrigieren
– Bestehen und Nicht-Bestehen sind Einzelleistungen
 Bestanden haben Sie, wenn Sie den Praktikumsleiter mit Ihren
Erläuterungen und Antworten von Ihren fachlichen Fähigkeiten
überzeugt haben.

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 40


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Nicht-Bestehen eines Praktikums/AT


 Bei mangelhafter Leistung verweigert der Praktikumsleiter das
Bestehen dieses Termins/AT.
 Mangelhafte Leistungen können u.a. sein:
– nicht (ausreichende)
• Bearbeitung oder Erläuterung der Aufgaben
• Beantwortung der Fragen/Korrektur von Fehlern
– zu spät kommen
• Stau oder eine verspätete Bahn sind keine Entschuldigung!
• Fahren Sie besser früher los/nehmen eine frühere Bahn!
 Folgen von mangelhafter Leistung: Wer 2 Termine unabhängig
vom Grund nicht besteht, hat
– Keine wiederholte Abgabe des Themas das DBS-1-Praktikum insgesamt
– beim 1. Fehlschlag: Zusatztermin nicht bestanden!!!
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 41
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Nicht-Anwesenheit bei BT, AT, ZT


 BT ist freiwillig,
– also ohne Konsequenzen
– aber sehr zu empfehlen, um den Einstieg zu finden!

 Nichtanwesenheit bei einem der vier ATs bzw. beim ZT


führt dazu, dass das DBS-1-Praktikum nicht bestanden ist
– Unabhängig vom Grund
(keine Entschuldigungen, keine Job-Gründe, keine Feierlichkeiten,
keine Urlaube…)
– Ausnahme: ärztliches Attest –
siehe Folie „Zusatztermin“

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 42


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Bestehen des DBS-1-Praktikums


 Wer 4 von 4 Praktika/ATs bestanden hat
 oder 3 ATs und den ZT
– Achtung, die Zulassungsvoraussetzungen für den ZT müssen
gegeben sein.


 Zwingend notwendige Zulassungsvoraussetzung zur
DBS-1-Klausur

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 43


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Nicht-Bestehen des DBS-1-Praktikums


 Zunächst können Sie die zugehörige DBS-1-Klausur nicht
mitschreiben.
 Ggf. gesammelte MCT-Punkte verfallen.
 Sie können ein Jahr später das Praktikum wiederholen.

 Wenn Ihnen das DBS1-Praktikum fehlt, können Sie
(rein formal) an der DBS2-Veranstaltung samt Praktikum
teilnehmen.
– Achtung: DBS2-Projekte bauen inhaltlich wesentlich auf den
RDBMS- und SQL-Kenntnissen aus DBS1 auf und werden
vorausgesetzt!

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 44


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Mit allen Fragen, Anliegen, etc. wenden


Sie sich ausschließlich an
Prof. Dr. H. Faeskorn-Woyke:
heide.faeskorn-woyke@th-koeln.de
oder
Prof. Dr. B. Bertelsmeier:
birgit.bertelsmeier@th-koeln.de

Vielen Dank für Ihre Aufmerksamkeit

FRAGEN?

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 45


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

EIN HINWEIS

Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 46


Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“

Dem Stress mit Achtsamkeit begegnen


 Achtsamkeitskurse werden hier am Campus seit dem
Sommersemester 2017 angeboten
 Kompetenzen z.B.:
– Besserer Umgang mit Stressreaktionen,
– leichtere Verarbeitung von länger andauernden, stressenden
Bedingungen (z.B. Prüfungsphase),
– Vermeidung von stressbedingten Erkrankungen usw.
 Online Kurs über Zoom
 Weitere Informationen im ILIAS-Ordner der Fakultät 10
Übergreifende fakultätsweite Veranstaltungen:
– Dem Stress mit Achtsamkeit begegnen im Wintersemester
2020/2021
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 47
Datenbanken und Informationssysteme
„Ein paar Grundsätze …“



AUF GUTE UND KONSTRUKTIVE


ZUSAMMENARBEIT!
Faeskorn-Woyke, Bertelsmeier 05.11.2020 Seite: 49