Sie sind auf Seite 1von 1

Landtagsklub

An den Präsidenten Süd-Tirol, am 10. Dezember 2020


des Süd-Tiroler Landtages

Schriftliche Anfrage
Corona-Hilfen

Die Situation ist für viele Betriebe – und damit für unzählige Mitarbeiter, Inhaber
und deren Familien – im Moment sehr ernst und schwierig. Nicht „nur“ Restau-
rants, Hotels, Bars und sonstige Tourismuseinrichtungen leiden unter den Corona-
Beschränkungen, sondern auch deren Zulieferer und alles was mit dem Touris-
muszweig zusammenhängt.

Während Ärzte und Virologen vor einer dritten Corona-Welle warnen, werden viele
Betriebe schon die zweite Welle nicht überstehen. Deshalb stellt die Süd-Tiroler
Freiheit folgende Fragen:

1. Bekommen Transporteure bzw. Zulieferer von Hotels und Restaurants


Wirtschaftshilfen? Falls Ja, wie sehen diese aus? Falls Nein, warum nicht?

2. Welche Maßnahmen hat bzw. wird die Landesregierung ergreifen, um die


Tourismusbetriebe, Restaurants, Bars usw. in dieser zweiten Corona-Welle
zu unterstützen?

3. Plant die Landesregierung bereits finanzielle Unterstützungsmaßnahmen für


die besonders betroffenen Sektoren, falls es zu einem dritten Lockdown
kommen sollte? Falls Ja, wie sehen diese Pläne aus? Falls Nein, warum
nicht?

L.-Abg. Sven Knoll L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

[Hier eingeben]
Süd-Tiroler Freiheit - Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen
Telefon +39 0471 946170 | landtag@suedtiroler-freiheit.com