Sie sind auf Seite 1von 1

Landtagsklub

An den Präsidenten Süd-Tirol, am 09. Dezember 2020


des Süd-Tiroler Landtages

Aktuelle Fragestunde Jänner 2021

Übersetzungen Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen

Im Dekret 23529/2020 des Amtsdirektors des Amtes für Zweisprachigkeit und


Fremdsprachen steht u.a. zu lesen:

„Das Amt für Zweisprachigkeit und Fremdsprachen hat in diesen Monaten ein Er-
neuerungsprojekt der Umgebungen und Dienste von beide Multisprachzentren für
das autonomes Sprachenlernen entwickelt. Zwecks die meisten Benutzer von den
Neuheiten beider Multisprachzentren, überall die von der Sprachenmediathek
Meran, in Kenntnis setzen, glaubt man notwendig an lokale Nachrichtenzeitungen
die durch das Web, privilegierte Umgebung während der Covid, anwenden, um die
öffentliche Dienste von Sprachenmediathek Meran zu verbreiten.“

Immer wieder kommt es zu solchen abenteuerlichen Übersetzungen in diesem


Amt. Deshalb stellt die Süd-Tiroler Freiheit folgende Fragen:

1. Warum schafft Google bessere Übersetzungen als das Amt für


Zweisprachigkeit und Fremdsprachen?

2. Wer hat diesen Text geschrieben und übersetzt?

3. Warum werden in der Landesregierung und Ämtern die Texte offensichtlich


nur mehr in italienischer Sprache geschrieben und dann lediglich übersetzt?

4. Bekommt der Sachbearbeiter, der dieses Dekret übersetzt hat, bzw. der
Amtsdirektor eine Zweisprachigkeitszulage? Falls ja, wie viel jeweils?

5. Was will die Landesregierung unternehmen, damit solch grauenhafte


Übersetzungen nicht zur Regel werden?

L.-Abg. Sven Knoll L.-Abg. Myriam Atz Tammerle

[Hier eingeben]
Süd-Tiroler Freiheit - Landtagsklub | Südtiroler Straße 13 | 39100 Bozen
Telefon +39 0471 946170 | landtag@suedtiroler-freiheit.com