Sie sind auf Seite 1von 68

Zum Referenzieren START drücken

Software V2.6

. ‚w&u—

h ? +1,“ £ ‚‘

Zum einschalten der Steuerspannung muss die Steuerspannunqs- —-


T__q____ste 2x betätigt werden. Anschließend kann durch betätigen der Start___;_
Tast_____e das referenzieren gestartet werden.
Monitor-Seite

Schnittgesohw. (mis)

Auswahl

7.1

10
1: Schleifscheibe ein/aus ' 12: Tisch in Beladeposition fahren
2= Abrichten Start 13: Programm Abbruch
3: Fertigmaß teachen 14: Programm Stop
4: Wasser ein/aus 15: Programm Start
5: Handrad ein (0.001) 16: Cursor nach oben
6: Handradfaktor x10 17: Tischgeschwindigkeit langsam
7= Messstop 18: Fehlermeldung quittieren
8= Querpendeln ein/aus 19: Tischgeschwindigkeit schnell
9= Tischpendeln ein/aus 20= Cursor nach unten
10: Steuerspannung ein/aus 21: Enter-Taste
11=Magnet ein/aus
AuswahLSeHe

Programm

Abrichten

Magnet

Soheibe Optionen

Über die Auswahlseite kommt man zu den einzelnen Unterseiten. Wenn man die
entsprechende F-Taste bzw. Pfeiltaste neben der entsprechenden Auswahl drückt
kommt man auf die dazugehörige Menuseite.
Option-Seite

Optionen

Language Helligkeit

Logbuch Service

Auswahl Monitor

Von der Option Seite kommt man auf die Service—Seite (F5). Dort wird der
Scheibendurchmesser sowie die Y—Nquosition gesetzt. Auf der Helligkeitsseite (F4)
kann man die Helligkeit des Bediengerätes einstellen. Auf der Logbuchseite (F2)
kann man alle momentane anstehenden Fehler sehen. Über die F1—Taste kann man
die Sprache auf Englisch umschalten. Mit der Pfeiltaste—links kommt man zurück ins
Auswahlfenster. Mit der Pfeiltaste—rechts kommt man auf die Monitor—Seite.
Service-Seite

“mgrggmggg | _
Y—Istposition "888 “888?

Magnetplatten—H'Ohe —888 . BBB ‚.

gi —888.888
Scheibe auf Magnet Teach F6

Auswahl Scheibe

Auf der Service Seite ist oben die aktuelle Y—istposition zu sehen.

Die Magnetpiattenhöhe wird erstmals vom Hersteller eingetragen, und kann auch
vom Maschinenbediener angeglichen werden

Bei jedem Schieifscheibenwechsel muss die folgende Aktion durchgeführt


werden:
Man fährt mit der Scheibe auf die Magnetplatte und betätigt die F6-Taste.
Jetzt wird der Scheibendurchmesser von der Maschine berechnet und die Y—Anzeige
wird auf Null (0,000) gesetzt.
Scheiben-Seite

Scheibe

Aktueller Scheihendurchm.

Minimale]: S Che ih endur Chm .

Scheibenhreite

Scheih em:r erschleiß

Schnittgeschw. (mis)

Auswahl Einrichten?

Auf der Scheibenseite wird jetzt der aktuelle Scheibendurchmesser angezeigt. Nun
muss man die Scheibenbreite von Hand eintragen. Ebenfalls besteht auf dieser Seite
die Möglichkeit einen Scheibenverschleiß einzutragen. Hier sollte immer ein Wert
zwischen 0,01mm und 0,03mm eingetragen sein(um diesen Wert fängt die Maschine
nach dem Abrichten über dem Werkstück an zu schleifen). Des weiteren wird hier die
Scheibenschnittgeschwindigkeit für das Schleifen eingetragen. Die aktuelle
Schnittgeschwindigkeit wird auf der Monitorseite angezeigt. Beim Abrichten der
Scheibe werden die Schnittgeschwindigkeiten der Abrichtseite verwendet. Über die
Einrichtseite wird der Diamant auf die Scheibe eingestellt.
Diamantdaten

__8 '888 Teach F4

"
E
—@.888
z -8 .888
“8 .888 Teach F5
Kontakt ‚>:

“mm Y —a .888 J
Kontakt Z _8 o888 __Teach F6

Auswahl Abrichten

Fahren sie mit der Scheibenvorderkante an den Diamant, so das der Diamant die
Scheibe an der vorderen Spitze berührt wie in der Zeichnung auf der Seite
dargestellt.
Mit der F5-Taste wird die Y—Position für das Abrichten übernommen.
Mit _der F6-Taste wird die Z-Abrichtposition übernommen.
Solange der Diamant nicht verändert wird und keine andere Scheibe eingesetzt wird
werden diese Positionen beibehalten. Eine Eingabe über die Tastatur ist nicht
möglich und die Schieifscheibe muss ausgeschaltet sein.

Option: Für Maschinen des Typs Juwel ist die F4—Taste vorgesehen um auch die
Tischposition zu teachen.
Diamand [EaBbCOD
€————> >
Po5itionieren Sie
den Diamand mit
relative
den UerFahrtasten
Position:
50, dass er - - *Bum
gerade die
Schleifscheibe
berührt.

Auswahl Rbricht en

filarmText

Mit der F1—Taste kann man den Abrichter über die Scheibe fahren. Anschließend
wird die Scheibe eingeschaltet. Jetzt wird mit der FB—Taste der Diamant an die
Scheibe gefahren (ankratzen). Wenn der Kontakt hergestellt ist, muß man den
Abrichter mit der F4—Taste in die Endiage fahren. Der Abrichter ist nun eingestellt.
Mit der F5—Taste wird der Diamant nach oben gefahren, zum anhalten bitte RESET
bzw. F6—Taste drücken. Wird die Pinoie mit der F5—Taste nach oben gefahren,
erscheint der Hinweis E80, nun muß der Scheibendurchmesser auf der Magnetplatte
neu geteacht werden. ‘
Abricht-Seite

Bbrichten
ährichten vor Start bei Vormaßi

Zustellung vor „[m]—88 [umJ—QÜ 5

Zustellung zurück [11m1—88 [%]—88


Vorschub vor h ‘8888 “8888 “
Vorschub zurück “8888 “8888
Schnittgeschw. !;me] . ‘8 “@
Huhzähler —88@ 1
. Aktiv 0=aus 1=ein -—B aus

Auswahl Monitor‘

Auf der Abricht—Seite werden die Abrichtzusteiiungen, die Vorschübe, sowie die
Scheibenschnittgeschwindigkeit eingegeben. Des weiteren kann man für das
Abrichten vor Start einen Hubzähier aktivieren Beim Planschleifen werden die
Querhübe gezählt und beim Einstechschleifen werden die Tischhübe gezählt nach
Ablauf der Hub Eingabe wird abgerichtet. Durch Eingabe einer 0/1 wird das
entsprechende Abrichtprogramm entweder aktiviert oder deaktiviert. Mit dem
Abrichten vor Start kann man sich eine Schruppscheibe erstellen und beim Abrichten
bei Vormaß kann man sich eine typische Schlichtscheibe erstellen.
Y—Achsenseite

‚Yeächse

Y—Istposition

Schruppaufmaß

Schlichtaufmaß
Schrupp—Zustellung [um]

‚Schlicht—Zustellung [um]
Schrupp—Ausfeuerhfihe

Schlicht—Ausfeuerhfihe
Ahhehehetrag

Auswahl

Auf der Y—Achsenseite werden die Schleifparameter für die Senkrechtachse


programmiert. Bei der Smart—Line wird mit Aufmaßen geschliffen. D.h. das
Schruppaufmaß und das Schiichtaufmaß wird automatisch addiert und man fängt mit
der Summe der Addition über dem Fertigmaß an. Beispiel: 0,090mm
Schruppaufmaß und 0,010mm Schiichtaumaß ergibt 0,100mm beträgt das Fertigmaß
' 50,000mm beginnt die Maschine bei einem Startmaß von 50,100mm von dieser
Position bis zum Vormaß wird mit der Schruppzusteliung zugestellt. Das Vormaß
beträgt 50,010mm von dieser Position aus beginnt die Maschine mit der
Schiichtzusteliung bis das Fertigmaß von 50,000mm erreicht ist. Durch die
AusknmwhübekannrnannachdeniScmuppenbzw.nadidenSchmflflenden
Schleifdruck vom Werkstück abbauen. Der eingegebenen Abhebebetrag wird nach
dem erreichen des Fertigmaß abgehoben.

10
X-Achsenseite (Option Maschinentyp „Perfect“)

X?Rchse

X—Istposition —8 .888
X-links [mm] —8 .888 Teach F4

X—rechts [mm] —8 ‚888 Teach F5

Tisch Geschw. +

Auswahl

Auf der X—Achsenseite werden die Umsteuerpositionen für den Hydrauliktisch


eingegeben oder „geteacht“.
Funktion: Der Tisch Wird von Hand so verfahren, dass die Schleifscheibe links
vom Werkstück steht, danach wird die „Teach F4“ Taste gedrückt.
Anschließend den Tisch so verfahren, dass die Schleifscheibe rechts vom Werkstück
steht und die „Teach F5“ Taste drücken.

Die Tischgeschwindigkeit lässt sich zusätzlich zu der Verstellung mit den Pfeiltasten
auf dieser Seite über die „F6“—Taste schneller stellen und über die „F3“—Taste
langsamer stellen.

11
Z—Achsenseite

Z—Bbhse

Z—Istpusition “@ ‚888

z—hinten —8 ‚888 Team}! F4

Z—vorne —-8 ‚888 Teach F5

"8 ‚888 Teach F6

-8888
Auswahl Monitor

Auf der ZfAchsenseite werden die Umsteuerpunkte für die Z—Achse beim Pendein
sowie die Einstechposition beim Einstechschleifen programmiert. Man fährt die Z—
Achse einfach auf die gewünschten Positionen und kann dann über die
entsprechende Funktionstaste den Punkt teachen. Eine Direkteingabe des Wertes ist
ebenfalls möglich.

12
Programm-Seite

Prografifi

Einstechsohleifen

Plansohleifen

ECO—Schleifen

Auswahl Monitor

Auf der Programmseite können die drei verschiedenen Programme angewählt


werden(Planschleifen,Einstechschleifen,ECO—Schleifen). Das angewählte Programm
erscheint dann ans oben im Bildschirm(P|anen, Einstech, ECO). Wenn man nun
auf die Monitorseite wechselt, kann das Programm durch START-Taste gestartet
werden. Wenn sich die Maschine im Schrupp—Modus befindet wird oben rechts auf
dem Bediengerät Schrupp angezeigt, im Schlicht—Modus Schlicht, und während des
abrichten wird Abricht angezeigt.

13
Automatikschleifen

\ _ Planen Istwerte ' Schru'ob

;„' F1 ‘„@@
; Y - _ 8.888;. H
., Z —8.888
F2 E t: lg;
i Ha Startmaß _ —8‚888 F5
“__—' Vormaß _@_g@@ ?“
i .
F3 g Fertlgmaß —8.8@8 F5
; Schnittgeschw. (mis) , —@
x i „
a g Auswahl Y—Achse [i

Wenn man jetzt die Magnetplatte gespannt hat, kann man über die START-Taste
das Schleifprogramm starten. Die Maschine beginnt am Startmaß zu schleifen. Beim
Pianschieifen erfolgt die Zustellung am vorderen sowie am hinteren Z—
Umsteuerpunkt. Beim Einstechschleifen erfolgt die Zustellung am linken sowie am
rechten Umsteuerpunkt des Tisches. Bei ECO—Schleifen beginnt die Maschine am ‘
hinteren Umsteuerpunkt der Z—Achse im Einstechschieifen und schruppt bis auf das
Vormaß. Dann hebt die Y—Achse ab auf das Startmaß verfährt in der Z-Achse um
Scheibenbreite minus 1mm und schruppt erneut bis auf das Vormaß im
Einstechschleifen, dies wiederholt sich bis die Maschine den vorderen
Umsteuerpunkt erreicht hat. Im Schiichten arbeitet die Maschine im Planschleifen bis
sie das Fertigmaß erreicht hat. Zu jeder Zeit kann im Programm das Handrad (Taste

14
5) eingescha|tet werden, dabei geht das Automatische zusteilen aus. Wird das
Handrad ausgeschaltet beginnt dieMaschine wieder mit derAutomatischen-
Zustellung.
Des weiteren kann zu jeder Ze|t d|e Maschinein Beiadeposition (Taste 12) gefahren
werden. Auch gibt es einen Messstopp (Taste 7), hier fährt die Maschine auf
Beiadeposition und Schleifscheibe sowie das Wasser gehen aus. Jetzt kann man
den Magnet lösen das Werkstück messen, Werkstück wieder spannen und mit der
Start-Taste weiter schleifen. Über die STOP-Taste wird die Y—Zusteiiung ausgesetzt.
Drückt man erneut Start läuft die Maschine weiter im Automatikzykius. Über die
RESET-Taste wird das Programm komplett abgebrochen. Und die Maschine springt
zurückin den Hand— Modus.

15
Schleifen von Hand

Wenn man von Hand schleifen möchte und mit dem Handrad zustellen will, muß der
Magnet (Taste 11) gespannt werden anschließend kann das Schieifrad (Taste 1)
eingeschaltet werden, jetzt kann man den Tisch pendeln lassen (Taste 9)
Umsteuerpunkte vom Tisch werden über Schiebeschaiter eingestellt. Nun kann man
das Handrad (Taste 5) einschalten (eine Rasterung vom Handrad 0,001mm)
vorrausgesetzt man hat den AChswahischaiter auf Y— bzw. Z—Steiiung eingesteiit.
_ Schaltet man die Faktor x10—Taste (Taste 6) hinzu so hat man pro Rasterung
0,010mm Zustellung. Zum Z—Pendeln schaltet man Taste 8 hinzu jetzt kann man wie
in der Automatik auf der Z—Achsenseite die Umsteuerpunkte einstellen. Das
Kühiwasser kann über die Taste 4 eingeschaltet werden. Über die Taste 3 kann das
Fertigmaß geteacht werden. D.h. ab der Position die man geteacht hat (Startmaß ist
gleich Istmaß) rechnet sich das Fertigmaß nach unten (Startmaß —— Schruppaufmaß
gleich Vormaß, Vormaß — Schlichtaufmaß gleich Fertigmaß). Wenn man jetzt ein
Schieifprogramm angewähit hat, kann man über die Start—Taste(Taste 15) den
Automatikzykius starten. im Handmodus hat die MessstOp—Taste (Taste 7) keine
Funktion.
Tischverstellung

Mit den Tasten 17 und 19 kann man die Tischgeschwindigkeit einstellen. Hält man
die Taste 17 wird der Tisch langsamer, hält man die Taste 19 wird der Tisch
schneller. '
Fehlerquittierung

Mit der Taste 18 kann man die Fehler in der unteren Bildschirmanzeige
Quittieren.(Vorausgesetzt der Fehler steht nicht mehr an)

Cursor bewegen

Mit den Tasten 16 und 20 kann der Cursor (Schwarzer Balken hinter Schrift) auf und
ab bewegt werden.
Werteingabe
Die Zahlenwerte müssen komplett mit Nachkommasteiie eingegeben werden (ohne
Komma Eingabe) 18.210.000 mm.= Eingabe 210000

Türverriegelung (Option)
Die Tür wird über Reset geöffnet. Bei Messstop sowie Programmende öffnet die Tür
automatisch. _
Absaugung(0ption)
Kann auf der Monitor—Seite mit F1 ein und ausgeschaltet werden. im
Automatikbetrieb wird Sie mit Wasser ein—bzwausgeschaltet. 1min nachlauf.

16
%E9
m
Magnet—Seite

“Magnetrim

Haftkraft
Vorwahl

Tisch Geschw.

Auswahl Monitor

Ist der Magnet entspannt, kann mit F1 die Haftkraftvorwahl eingeschaltet werden.
Beim Einschalten des Magneten wird mit der eingestellten Haftkraft gespannt.
Beim nächsten lösen der Magnetspannung setzt sich die Haftkraft—Regelung wieder
zurück auf 100% und die Vorwahl Wird auf „Nein“ gesetzt.

F4 Schaltet die generelle Freigabe für das Kühlwasser ein und aus. Diese Funktion
bleibt auch nach dem Ausschalten der Maschine erhalten.

F5 erhöht die Geschwindigkeit des hydraulischen TischahtriEbes.

F6 verringert die Geschwindigkeit des hydraulischen Tischantriebes.

17
Maßanzeige anpassen

IstWerfie [

: '. )Y
Z
Startmaß —8 , 888
Vormaß “@ . 888

Fertigmaß —e.eee i
Schnittgeschw. (m/s)

Auswahl

Die Positionen der Y—Achse und der Z—Achse können direkt verändert werden.

Mit dem Drücken der F1 —Taste wird die Eingabe auf das lstmaß freigeschaltet.
Anschließend kann mit den „Cursor—Tasten“ das Feld mit dem Istwert angewählt und
überschrieben werden. Die Eingabe wird mit der „Übernahme—Taste“ abgeschlossen.

Die Maßanzeige kann nur korrigiert werden, wenn die Maséhine steht (Reset—Modus)
und die Schleifscheibe ausgeschaltet ist.
Die Maßanzeige kann auch verändert werden während des Messstopps.
Es ändert sich direkt die Schieifhöhe, deshalb muss vor dem nächsten Schleifen
die Startposition geprüft werden.

Um die Positionen des Abrichters braucht man sich nicht zu kümmern (werden von
der Maschine verrechnet).

Vorgehensweise in der Praxis für die Y—Achse:


Ein Werkstück schleifen, die Y—Achse nach Programm—Ende in Fertigmaßhöhe
stehen lassen. Die Werkstückhöhe messen und das gemessene Maß als
Y—Istmaß eintragen.

18
Inhaltsverzeichnis

Seite 1 Maschine einschalten und referenzieren

Seite 2 Tastenbeschreibung

Seite 3 Auswahl der Unterseiten

Seite 4 Optiönen Auswahl

Seite 5 Inbetriebnahme Erklärung

Seite 6 Scheibendaten

Seite 7 Diamant einrichten (Option Tischdiamant)

Seite 8 Diamant einrichten (Option Oberes Abrichtgerät)

Seite 9 Abrichtdaten

Seite10 Y—Achse Schleifparameter

Seite11 X—Achse Umsteuerpositionen (Option)

Seite12 Z—Achse Schleifparameter

Seite13 Programm—Auswahl und Modus Erklärung

Seite14 Automatikschleifen

Seite16 Handschleifen und Bedienungserklärung

Seüe17 _ Magnet Haftkraftregelung

Seite18 Maßanzeige anpassen

Seüe19 Inhaltsverzeichnis

19
ELB-Schliff ‘ELB—V
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® WW

FehIermeIdungen der

Smart-Line

Baureihe
(Mit B&R- Steuerung/SPS—Maschinen)

Die Fehlermeldungen werden im unteren Bildschirmteii angezeigt.


Es wird jedoch nur die kleinste Nummer angezeigt, wenn mehrere Fehiermeidungen anstehen.

Die Fehlermeldungen unterscheiden sich in ihrer Bedeutunq und Wirkunqsweise:

Meldungen Bedeutung/Wirkungsweise
1 bis 49 Stop der Maschine
50 bis 60 _ Unterbinden von Automatikstart
61 bis 89 . Bedienerhinweise
90 bis 99 Servicehinweise

{Hmwels Bedingtdurchforiiäufende technischeVerbesserungen behält sich ELBdas Recht vor, ;‘


.! »»»»»» ‘ das Design und SpeZIfkatlonohne vorherige Ankundigung ändern zu können " ‘"

SPS—Maschinen Seite 1 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E1
Bedeutung Keine Steuerspannung eingeschaltet

Ursache Die Steuerspannung ist noch nicht eingeschaltet


Ausgang DAl
Abhilfe Die Steuerspannung muß eingeschaltet werden.
‘ Läßt sich die Steuerspannung nicht einschalten,
Digital Output PP41 prüfen —
Schaltplan =M01

Abhilfe Wenn Digital Output Modul OK, Taster Steuerspannung EIN/ AUS prüfen
Schaltplan =D04

Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line
*

SPS—Maschinen Seite 2 . 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

‘ Fehler E6
Bedeutung X—Antrieb nicht betriebsbereit

Ursache Der Antrieb KOl—Al ist gestört


Eingang“

Abhilfe Kabelverbindungen, Stecker überprüfen, auch alle Sicherungen =DOO, =D02,


Bremsen in den Motoren und Klemmungen der Achsen überprüfen
Schaltplan =K01

Abhilfe
Schaltplan

7‘ " Option Juwel Maschine


V Anmerk. ACOPOS B&R

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 3 05 Juli 2006


@

ua
I'I'l
|||
m
ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® VVVV

Fehler E7
Bedeutung Interner NC Fehler ELB— Service informieren

Ursache
Eingang

Abhilfe Tel. 0049 6073 140


Schaltplan

Abhilfe
Schaltplan“

option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line
*

SPS—Maschinen Seite 4 05 Juli 2006


ELB-Schliff ": ELB—r-
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen $ WW

Fehler. E9
Bedeutung Y—Antrieb nicht Betriebsbereit

Ursache Der Antrieb =K02—A1 ist gestört.


Eingang
Abhilfe Kabelverbindungen, Stecker überprüfen, auch alle Sicherungen=DQO, =D02,
Bremse am Motor uberprufen 4 ' ‘

Option
Anmérk. ACOPOS B&R

Gültig für folgende Maschinentypen:

' . smart—Line'

SPS—Maschinen Seite 5 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

j-‘Fehlér"; E10
Bedeutflfig” Z-Antrieb nicht Betriebsbereit

:Uré’échéi' Der Antrieb =KO3~A1 ist gestört.


{pi Eirig'ahg
' ' Abhilfe Kabelverbindungen, Stecker überprüfen, auch alle Sicherungen =DOO, =D02.
Schaltplan".

Ü‘Opfiön'
‘ f ‘ Afimerk.’ ACOPOS B&R

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 6 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmasohinen GMBH Fehlermeldungen

‘.”‘Fehier E11
Bedeutung Not-Aus Schalter ist betätigt

V Ursache Der— Not—Aus ist noch eingerastet.


V " *" Schaltgerät =DO4—F1.
‘ Die Y12,Y13 Strecke wurde bei Steuerspannung AUS nicht geschlossen
Die Y11, Y12, Y21, y22 Strecke bei Steuerspannung EIN nicht geschlossen. '
Einga'ng‘l D11
Abhilfe" Not—Aus zum Ausrasten nach iinks drehen
SChältpian‘“ D04

, Option
"Ti'Anmé‘rky =MOO-A2 CM 211

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart_Line‘ "

Not-Aus

SPS—Maschinen Seite 7 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E12
Bedeutung Ein Motorschutzschalter hat ausgelöst

Ursache Ein Motorschutzschalter hat ausgelöst


~ , Einga'hg' DIZund D13
1. ”_ Abhilfe” Motoren überprüfen, Motorschutzschalter wieder einschalten
Schaltplan =Exx

Option
» 'Anmerk. =MOO-A2 CM 211

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Line
* .

SPS—Maschinen Seite 8 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

‘ Fehler E13
Bedeutung Magnetplattenüberwachung hat angesprochen

Ursache Während des Tischpendelns hat der Kontakt der Ansteuerung geöffnet.
Eingang D11
Abhilfe 24V, Magnetisiergerät, Kabelverbindungen überprüfen
Schaltplan =Q11

‘ ; Option
Anmerk. =MOO-A3

Gültig für folgende Maschinentypen:

" Sr'nartELine
*

SPS—Maschinen Seite 9 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler, 514
Bédeutühg Schleifradüberwachung hat angesprochen

. ‚?„Uféä'Chéj Während des Automatikzykluses hat der Betriebsbereitkontakt geöffnet.


' C {Eingéfig‘ DI 8
. "Abhilfe. 24V, Schütze, Antrieb, Überwachung, Motorschutzschalter überprüfen.
SChaltplan =H01

Option Frequenzumrichter
Anmerk. =MOO—A2

Gültig für folgende Maschinentypen:

‘ smart—‘Line * '
*

SPS—Maschinen Seite 10 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

“ Fehler E15
Bedeutung Schleifradantrieb nicht betriebsbereit

_ Ursache Nach dem Einschalten meldet der Antrieb kein Betriebsbereit oder nach dem
‘ ” -‘— Ä Ausschalten geht diese Meldung nicht weg.
‘. Eingang
"Abhilfe‘ 24V, Schütze, Antriebe, Überwachung überprüfen.
‚«Schältplähi =H01

, lOption Frenquenzumrichter
Anmerk;

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Lin'e' ‘
*

SPS—Maschinen Seite 11 . 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘ELB—
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen $ WW

Fehler E25
Bedeutung. Y—Achse:Endschalter angefahren

Ursache Die Y—Achse steht in einer Endlage (+).


V Y- Achse Endschalter ( — ) (Option)
Eingang
Abhilfe
Schaltplan =K02

Option Y— Achse Endschalter ( — )


Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Liné '.
*

Antriebsmotor
Y—Achse

Y-Achse Endschalter ( +)

SPS—Maschinen Seite 12 , 05 Juli 2006


ELB—Schlif‘f
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E27
Bedeutung Achswahlschalter <> Y

Ursache Ein Bedienhinweis, der Achswahlschalter soll auf die Stellung Y-Achse gestellt
’ , werden '
' Eingang"
‘: 4 Abhilfe Den Achswahlschalter auf die Y—Achse stellen.
— S'c’haltbil‘an‘

‘ Option.
‘ Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 13 05 Jun 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldzmgen

’ " Fehler E28


Bedeutüng Referenzieren abgebrochen

‚Ursache Bedienhinweis: Die Referenzfahrt wurde abgebrochen, weil ein Vorschub-Poti


_ auf die Stellung „0“ gedreht wurde, weil die „Reset“-Taste gedrückt wurde oder
weil die Steuerspannung ausgeschaltet wrude.
Eingang
Abhilfe Vorschub—Poti für Y—Achse und Z-Achse nach rechts drehen.
'- ’ Zum Neustart des Referenzierens die ,,Start“—Taste betätigen.
Schalt'bian’

: option;
‘An‘r'n'e'rkr

GUitig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 14 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermela’ungen

Fehler E30
Bedeutung Z—Achse: Meßsystem defekt

Ursache Die Meßsystemüberwachung des ACOPOS—Servoreglers hat angesprochen.


‘ Eingang
Abhilfe Geberkabel tauschen, Motor tauschen, Externes Meßsystem tauschen (Option)
V Schaltplahvz :KO3

Gültig _für folgende Maschinentypen:

Smart—Line'
*

Motor mit
Drehgeber

Maßstab
Z—Achse

SPS—Maschinen Seite 15 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E31
Bedeutung Y-Achse: Meßsystem defekt

Ursache Die Meßsystemüberwachung des ACOPOS—Servoreglers hat angesprochen.


Eingang
Abhilfe Geberkabel tauschen, Motor tauschen, Externes Meßsystem tauschen (Option)
Schaltplan =K02

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line ‘
*

SPS—Maschinen Seite 16 05 Juii 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

{Fehler E32
Bedeütung Z-Achse: Endschalter angefahren

Ursache Die Z-Achse steht in einer Endlage.


Eingang
Abhilfe
Schaltplan, =K03

Optiön
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Line'v
*

Endschaltemocken
am Rückständer

SPS—Maschinen Seite 17 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH { Fehlermeldungen

Fehler E35
Bedeutung Y-Achse nicht referenziert

Ursache Steuerung war ausgeschaltet


Eingang
'Abhi'lfe— Steuerspannung einschalten und mit der „Start“—Taste alle Achsen referenzieren
‘: Schaltplan?“

‘ „ ii;_option
Anméfk';

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen 4 Seite 18 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘I—ELB-
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® VVVV

— Fehlér E36
‘ Bedeutung Z-Achse nicht referenziert

Ursache Steuerung war ausgeschaltet


Eingang
Abhilfe Steuerspannung einschalten und mit der „Start“—Taste alle Achsen referenzieren
. Schaltplan

Option
Anmerk;

Gültig für foigende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 19 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E40
Bedeutung Abrichter: Paarfehler Endschalter

' Ursache“ Das Endschalterpaar


:_D15/D16 oder DI7/DI8
1 melden beide "O”
Emgang; DIS
D16
D17
D18
Athe Abrichter ist nicht in Ausgangsstellung.
Endschalter mechanisch und elektrisch überprüfen.
Schaltplan =LO4
Option
Anmérk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

- Smart—Line
*

'Dls
Endschalternocke
hinten

DI 7
D16 DIS Endschalternocke
Endschalter unten Endschalter oben
vorne

SPS—Maschinen Seite 20 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehlef E41
Bedeutung Flußschalter: Reiniger

Ursache Der Flußschalter hat angesprochen (Reiniger).


Eingang—
Abhilfe Pumpe, Abstellhähne und Flußschalter mechanisch sowie elektrisch überprüfen.
» Schaltplan

O‘ptiön' Flußschalter: Reiniger


Anmerk)

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line

SPS—Maschinen Seite 21 ‘ 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

;Fehleh E42
Bedeutun'g' Flußschalter: Kühlmittel

Ursache Der Flußschalter hat angesprochen (Kühlmittel).


Eingang
Abhilfe Pumpe, Abstellhähne und Flußschalter mechanisch sowie elektrisch überprüfen.
Schaltplan

Option Flußschalter: Kühlmittel


Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Sm‘art—Line

SPS—Maschinen Seite 22 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler, E50
Bedeutung Die Temperaturüberwachung eines Motors hat angesprochen

Ursache Die Temperaturüberwachung des Servomotors der Y -Achse hat angesprochen


Eingang
, ‚. Abhilfe Beiastung zu groß oder unzureichende Kühlung.
. , Schmierung an den Bahnen überprüfen.
“Schaltplan =K02

; Option
* , Ahmé'rk‘.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line‘ '
*

oder

‘ Ursache Die Temperaturüberwachung des Servomotors der Z—Achse hat angesprochen.


' — Eingang
, : Abhilfe Belastung zu groß oder unzureichende Kühlung.
„ . Schmierung an den Bahnen überprüfen.
Schaltplan =KO3

—. 'i _ ‘ Option-
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line
*

SPS—Maschinen Seite 23 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘- ELB—
Werkzeugmaschinen GMB H Fehlermeldungen $ VVVV

i‘FéhIer: E51
' Bede’ütühg" Ein Motorschutzschalter hat ausgelöst

Ursache Ein Motorschutzschalter hat ausgelöst


‘ Eingäng' D12
> ‘ ‘ DI 3
— Abhilfe Motoren überprüfen, Motorschutzschalter wieder einschalten
SChaltplan‘ =E><x

Option
" Arinfiefk;

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Lin'é '
*

SPS—Maschinen ' Seite 24 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermela’ungen

Fehler E52
Bedeutung Die Schmierdrucküberwachung hat angesprochen

Ursache Der Druckschalter der Schmierung meldet Druckabfall.


‘ Eingang DI 4
Abhilfe“ Nachdem die Hydraulik eingeschaltet ist, muß nach 305ec. der Druckschalter ”1”
* ° ‘ ’ melden. ‘
Schaltplän =EO7

Option
Anmerk.’ =MOO—A2 CM 211

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Lirie '
*

SPS—Maschinen Seite 25 05 Juli 2006


ELB—Schliff '
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

“F?Féhlér E55
Bedeutuhg Druckschalter an der Luftwartungseinheit

Ursache Der Druckschalter meldet keine Druckluft vorhanden.


" Eingang“
\ “Abhilfe Luft, Ventil, Druckschalter überprüfen.
‘ Schaltplan =E01

' ][ Option Luftwartungseinheit


, "Anmerkl

Gültig für folgende Maschinentypen:

V.Smart—Li'ne‘ -
*

SPS—«Maschinen Seite 26 05 Juli 2006


ELB—Schhff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

v—[Fehmr E57
Bedeutung Y—Achse: Die Schleppfehlerüberwachung hat angesprochen

. Ursache Die Differenz zwischen Soilposition und Istposition während dem Fahren einer
‘„ Achse ist der Schieppabstand.
' Wird der aktuelle Schleppabstand größer als- der maximale, so wird die Achse
L ‘ 3 gestoppt.
‘ Eingahg:
1:..Abh”fi3 - Die Geschwindigkeit vom Antrieb prüfen.
— Schmierung, mechanischer Schwergang.
Schaltpla'n

-‘Opü0h
iAri'merk.’

Gültig für folgende Maschinentypen:

Sinaitlin'e, ! '
*

SPS—Maschinen Seite 27 ‘ L 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

‘ Fehler E58
BedeUtu‘n'g Z—Achse: Die Schleppfehierüberwachung hat angesprochen

Ursache Die Differenz zwischen Soilposition und Istposition während dem Fahren einer
Achse ist der Schleppabstand.
Wird der aktueiie Schieppabstand größer als der maximaie, so Wird die Achse
gestoppt.
Eingang
‘_ Abhilfe - Die Geschwindigkeit vom Antrieb prüfen.
- Schmierung, mechanischer Schwergang.
Schaltplan

1‘ Option
Ahmerk.'

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Line
*

SPS—Maschinen Seite 28 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘I-ELB-V
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® WW

Fehler E59
Bedeutung X-Achse: Die Schleppfehierüberwachung hat angesprochen

‘ Ursache ' Die Differenz zwischen Soliposition und Istposition Während dem Fahren einer
Achse ist der Schieppabstand.
" ; _ Wird der aktueiie Schleppabstand größer als der maximaie, so Wird die Achse
gestoppt.
Eingang
Abhilfe - Die Geschwindigkeit vorn Antrieb prüfen.
- Schmierung, mechanischer Schwergang.
Scha itpian

Option
Anmerkj.

Güitig für folgende Maschinentypen:

i 'Smart-Lirie
*

SPS—Maschinen Seite 29 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehl'er E60
Bedeutung Schleifrad einschalten

___Ursacvhe Bedienhinweis:
' ‘- ' — ' Zum Starten der Pendelfunktion oder zum Starten des Abrichtens muss die
Schleifscheibe eingeschaltet werden.
Eingang
' Abhilfe“
‘ Schaltplan

Option
Anmerk.

Gültig für foigende Maschinentypen:

‘ Smart—Line ‘
*

[ ‘Lum Rulnrmmlhhrnu gr: nm tlziwi-rn

smum-u v2.1

Schleifrad EIN ' ‚_ un “„“ m... um.”.‚r mung:

SPS—Maschinen Seite 30 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘ELB—
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen $ VVVV

T'Féhier‘r E61
Bedeutuhg Der Abrichter ist nicht in der hinteren Endlage

Ursache Für den Start des Automatikprogrammes muß der Abrichter in der hinteren
_ ‘ ‘ Endlage stehen.
"Eingang DI 5
' DI 6
, DI 7
DI 8
_ Abhilfe Ist kein Endschaiter angefahren, so sind alle Eingänge 1, d.h. die LED ist an.
% ' ‘ - Steht der Abrichter in Ausgangssteliung, so ist der DI 8 auf „0“ und aHe anderen
auf 1. Sicherungen auf Platinen LO4-A1 und D02—F4 überprüfen.
”Schaltplan =LO4, =D02
. Option
Ahmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

smart—Li'ne „ ' -
*

Feinsicherung
D02~F4 (4A)

D1 8
Endschaltemocke
hinten

SPS—Maschinen Seite 31 _ 05 Juli 2006


ELB — S Chliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

‘ Fehler E63
Bedeutung Die Magnetplatte ist nicht gespannt

Ursache Für den Start des Automatikprogrammes muß die Magnetplatte gespannt sein.
Eingarig
Abhilfe.
Schaltplan =Q11
U_rSache Für das Einschalten der Spindel / Hilfsspindel muß die Magnetplatte gespannt
' ' » 7 sein.
5" Eingang, D11
Abhilfe-
Schaltplan =Q11

v ‘ Option
“Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:


, „11 ,
‚_ 1Smart’—Line _.
*

—m‚l_'r>aiuc‚1n2.härün !

"2785.351

L Zum ’lmfumnnm-«u ‚‘;‘rnm ylmuym.

”»“an v2.1

Magnet EIN

SPS—Maschinen Seite 32 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

; Fehler E64 ,
Bedeutung Die Anwahl der Betriebsart fehlt, Plan— oder Einstechschleifen

Ursache Bedienhinweis:
. Für den Start des Automatikprogrammes muß eine Betriebsart angewählt werden.
Eingang-
‚Abhilfe Auf der Seite „Programm“ eine Betriebsart anwählen.
Schaltplan

Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

‘ Smart—Line ‘
*

SPS—Maschinen _ Seite 33 05 Ju“ 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

, "Fehler E65
Bedeutung Das Schteifrad ist noch aktiv

Ursache Bedienhinweis:
Die Türe kann nicht geöffnet werden oder der Magnet kann nicht gelöst werden,
' weil die Schleifscheibe noch eingeschaltet ist.
Eingang
Abhilfe Mit der Taste „Reset“ das Programm abbrechen und die Schleifscheibe stoppen. „
schaltplan

Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 34 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘- ELB—
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® WW

:Fek‘hler E69
" Bedeutung Tisch steht nicht

Ursache Bedienhinweis:
Die Schleifscheibe kann nicht ausgeschaltet werden, weil der Tisch noch pendelt.
Eingang
Abhilfe Mit der Taste „Reset“ das Programm abbrechen und den Tisch stoppen.
Schaltplan

* Option
_ Anmérk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 35 06 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E70
Bedeutung Kein Zustellbetrag in der Y—Achse angewählt

Ursache Amc der Y-Achsen Seite sind im Schruppzustellungs—sowie Schlichtzustellungsfeld


' ' keine Werte eingetragen.
Eingang
Abhilfe Werte überprüfen
Schaltplan

Option
An‘merk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Line
*

SPS—Maschinen Seite 36 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E71
Bedeutung Z—Umsteuerpositionen vertauscht

Ursache Die hintere Umsteuerposition ist mit der vorderen Umsteuerposition vertauscht.
Der Zahlenwert der vorderen Z—Umsteuerposition muss größer als der Zahlenwert
der hinteren sein.
Eingang
' Abhilfe Z-Umsteuerpositionen neu setzen
Schaltplan

Option
An m'erk.

_ Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 37 05 Juli 2006


ELB—Schliff ‘ELB-—'
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermela’ungen ® WW

Féhler E72
Bedeutung Min. eine Achse ist in Bewegung

Ursache Die Steuerspannung kann nicht ausgeschaltet werden, weil noch eine
, ‘ ' ' Achse in Bewegung ist.
Eingang
Abhilfe Mit der Taste „Reset“ das Programm abbrechen und die Maschine stoppen.
Schaltplan

Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 38 05 Juli 2006


ELB—Schlif‘f
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E73
Bedeutung Das elekt. Handrad ist aktiviert

_ Ursache Bedienhinweis:
‘ , > Wenn das elektrische Handrad aktiv ist, ist die Automatische Zustellung
, deaktiviert.
_ Eingängv
‘ Abhilfe
Schaltplan,

: Option
Anmerk.— Keine automatische Zustellung

Gültig für folgende Maschinentypen:

‘ smart;Lirie._ ‘- -
*

SPS—Maschinen (Seite 39 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

“ Fehler' E77
Bedeutung Z-Achse: Geschwindigkeit ”0” angewählt

Ursache Auf der Abrichten Seite ist kein Wert für den Vorschub eingegeben.
Eingang
Abhilfe Werte überprüfen.
‘ Schaltplan

— ‚Option
Anmefk,

Gültig für folgende Maschinentypen:

' _Smärt-Lihe‘
*

SPS—Masohinen Seite 40 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermela’ungen

! ; Fehler E80
Bedéütü‘ng Scheibendurchmesser einrichten.

‘ Ursache Die Schleifscheibe wurde gewechselt.


‘ ~ Das Abrichten wurde unterbrochen.
Die Diamantpinole wurde mit den Handfunktionstasten bewegt.
Eingang
Abhilfe Inbetriebnahme Seite anwählen: Auswahl — Optionen - Service.
Dann die Schleifscheibe nach unten fahren, bis die Magnetpiatte gerade
berührt wird. Mit der „F6“ Taste den Scheibendurchmesser einrichten.
Schaltplan

‘ Option Oberes Abrichtgerät


' ' Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

4 smart-Lin'e
*

SPS—Maschinen Seite 41 05 Juli 2006


@

i.!i
Ti?
ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen ® WW

Fehler E81
Bedeutung Abrichter: Endschalter angefahren

Ursache Die Abrichterpinole hat den oberen oder den unteren Endschalter angefahren.
Eingang DI 5
‘ DI 6
Abhilfe Ist kein Endschaiter angefahren, so sind alle Eingänge ”1”, d.h. die LED ist an.
' Steht die Abrichterpinoie oben, so ist der DI 5” und steht der Abrichter unten so
„ ist der DI 6 auf „O“.
, Schaltplan =LO4

Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Line
*

Feinsicherung

DI 6 D1 5
Endschaiter unten Endschalter oben

SPS—Maschinen Seite 42 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen $ VVVV

‚»„Fehmr' E82
Bedeütu'ng Minimaler Ölstand

‚Ursache Der Schmierölstand im Behälter zeigt Minimum an.


, , , (Nur bei elektromechanischem Tisch)
Eingang
Abhilfe Öl nachfüllen
Schaltplan =E05

Option Niveau Schalter


Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

:3 Smart—Line

Niveau Schalter

Füllstandsanzeige

SPS—Maschinen Seite 43 05Jun2006


ELB—Schliff ‘ELB—
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen @ VVVV

. Fehler E85
Bedeutung Beladetür nicht verriegelt

Ursache Tür nicht geschlossen.


Eingang
? Abhilfe Beladetür muß geschlossen werden.
' Schaltplan' =NOO
, Ursache Schwert/Betätiger nicht im Schalter
Eingang
‘ Abhilfe Event. Schalter elktrisch und mechisch überprüfen.
Schaltplan =NOO
Option
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart-Lin'ev
*

“Rotes Schwert“
muß in diesem
Schalter stecken

SPS—Maschinen Seite 44 05 Juli 2006


ELB-Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler“ E89
Bedeutung Achsen nicht referenziert

Ursache Eine oder mehre Achsen sind nicht referenziert.


Eingang
Abhilfe Achsen referenzieren.
* Bei Störungen die Maschine am Hauptschalter aus und einschalten.
, Steuerspannung einschalten und mit ”Start“ die Achsen referenzieren.
MeBsystem überprüfen.
Schaltplah

5 \ Option
Anmerk..

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smart—Line‘
*

SPS—Maschinen Seite 45 ’ 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaächinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E96
Bedeutung" Kühlmittelheizung nicht betriebsbereit

Ursache Die Kühlmittelheizung zeigt eine Störung an.


Eingang
Abhilfe Spannungsversorgung der Kühlmittelheizung prüfen, Schutzschalter,
— Leitungen prüfen, Kühlmitteltemperatur messen.
Schaltplan

option Kühlmittelheizung
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

SPS—Maschinen Seite 46 ‘ 05 Juli 2005


ELB — S Chli ff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Fehler E98
Bedeutung Batterie fehlt

Ursache Die Batterie im PP41 muß ausgetauscht/ eingebaut werden.


Eingang
Abhilfe
Schaltplan =MOO

Option
Anm'erk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

Smarf-Line,
*

Rnfierie

SPS—Masohinen Seite 47 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermela’ungen

' Fehler E99


Bedeutung Batteriespannung niedrig (Batteriéwechsel)

Ur‘sa'chéf Die Batterie im PP41 muß ausgetauscht werdén.


Eingang?
‘ ‘Abhilféä
Schaltplan} =M00

„ Option—
Anmerk.

Gültig für folgende Maschinentypen:

iff—Äsfhäftätihé’,
*

Rnflerie

SPS—Maschinen Seite 48 05 Juli 2006


ELB—Schliff
Werkzeugmaschinen GMBH Fehlermeldungen

Anhang A - Das Diaqramm eines Meßsvstems

~ Für das Abrichtmeßystem werden nur die Signale A und B benötigt.

-Die Versorgungsspannung des Meßsystem muß 5V i 10% betragen.

—Die Signale müssen um 90° versetzt sein.

—Das ist der Signalverlauf, wenn die einzelnen Spuren gegen Masse gemessen werden:

__ __ 3v
SPUR A _ ov

SPUR_A __ ov

SPUR B ‘

SPUR—B !

SPUR O

SPURT)

- Die Differenz zwischen den Punkten <1 und <2 muß mindestens 3V betragen.

— Diese Spannung muß zwischen den Signalen A und Ä, B und—B, D und _O gemessen werden,
nicht gegen Masse.

Änderungen Vorbehalten

SPS—Maschinen Seite 49 05 Juli 2006