Sie sind auf Seite 1von 2

Das Generalkonsulat in Laâyoune, ein historischer Schritt in den

Beziehungen zwischen Manama und Rabat (bahrainischer Minister für


Auswärtiges)

Laâyoune-Die Einweihung eines Generalkonsulats des Königreichs Bahrain am


Montag in Laâyoune, der Hauptstadt der marokkanischen Sahara, sei "ein
historischer Schritt" in den jahrhundertealten Beziehungen zwischen den beiden
Staaten, stellte der bahrainische Minister für Auswärtiges Abdullatif bin Rashid
Al Zayani die Erklärung auf.

"Die Einweihung des Generalkonsulats ist ein historischer Schritt, der Bahrains
uneingeschränkte Unterstützung und Solidarität Marokko gegenüber in Bezug
auf seine historischen und legitimen Ansprüche über seine Sahara belegt", stellte
Al Zayani auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Minister für
auswärtige Angelegenheiten, für afrikanische Zusammenarbeit und für die im
Ausland ansässigen Marokkaner, Nasser Bourita, am Abschluss der Einweihung
dieser diplomatischen Vertretung, die Behauptung auf.

Der Chef der bahrainischen Diplomatie betonte, dass die beiden Staaten heute
"einen zusätzlichen Meilenstein in ihren brüderlichen, freundschaftlichen und
geeinten Beziehungen" aufbauen, daran erinnernd, dass sein Land "bei der
Verfechtung Marokkos seiner territorialen Integrität und seiner Souveränität
über das gesamte Hoheitsgebiet" an der Seite Marokkos gewesen sei und es so
bleiben werde".

Er pries darüber hinaus die ausgezeichneten bilateralen Beziehungen, die ein


Modell für die Beziehungen zwischen zwei brüderlichen Staaten darstellen, und
brachte den Willen seines Landes zur Sprache, die mehrdimensionale
Zusammenarbeit mit Marokko entsprechend den Richtlinien des bahrainischen
Souveräns weiterhin zu verstärken.

Überdies verwies er darauf, dass seine Königliche Hoheit Hamad Ben Issa Al
Khalifa die Anerkennung der vollen Souveränität Marokkos über dessen
gesamte Sahara durch die Vereinigten Staaten und die bevorstehende
Einweihung eines US-Generalkonsulats in Dakhla begrüßt, das als "historischen
Schritt" angesehen wird. Dieser Entscheid kann die strategische Partnerschaft
zwischen dem Königreich Marokko und den Vereinigten Staaten von Amerika
weiterhin fördern.
Er stellte auch die ständige Position Bahrains und Marokkos zur Unterstützung
der Palästinenserfrage in den Vordergrund, daran erinnernd, dass die beiden
Staaten den legitimen Ansprüchen des palästinensischen Volkes auf einen
unabhängigen Staat mit Al-Quds Al-Sharif als Hauptstadt im Zuge der
internationalen Politik, der arabischen Friedensinitiative und der Zwei-Staaten-
Lösung gegenüber Beistand leisten.

Die Einweihungsfeier des Generalkonsulats von Bahrain, der 10. diplomatischen


Vertretung, die in einem Jahr in der Hauptstadt der marokkanischen Sahara
eingeweiht wurde, kam im Beisein des Walis der Region Laâyoune-Sakia El
Hamra, Abdeslam Bekrate, des Präsidenten des Regionalrates, Sidi Hamdi Ould
Errachid, nebst den in Laâyoune akkreditierten Diplomaten, gewählten Beamten
sowie örtlichen Beamten, zustande.

Bahrain ist somit in die Fußstapfen der Union der Komoren, Gabuns, der
Zentralafrikanischen Republik, Sao Tome und Principe, Burundis, der
Elfenbeinküste, Eswatinis, Sambias und der Vereinigten Arabischen Emirate
getreten.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com