Sie sind auf Seite 1von 28

Anwender-Handbuch

Dokumenten Rev.: 1.07_deutsch


Firmware Rev.: 02.00.30
Datum: 20.11.2013

Lithium-Ionen-Batterie
Mit integriertem Batteriemanagmentsystem
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Wichtige Hinweise zu dieser Dokumentation


Die technischen Daten, Informationen und Illustrationen sind sorgfältig zusammengestellt und
entsprechen dem Fertigungsstand zur Zeit der Erstellung.
Der Hersteller behält sich jedoch das Recht vor, jederzeit nach technischem Bedürfnis und neuestem
Entwicklungsstand, die Produkte, Spezifikationen und Dokumentationen ohne Vorankündigung zu
verbessern beziehungsweise zu ändern.
Die Beschreibungen sind ausführlich und mit großer Sorgfalt erstellt. Trotzdem sind Fehler nie völlig
auszuschließen. Eine Haftbarmachung für Fehler oder Schäden, die hieraus oder durch
Fehlinterpretationen entstehen könnten, ist jedoch in keinem Fall möglich.
Ohne ausdrückliche Genehmigung durch LEAB Automotive GmbH ist es nicht erlaubt, Inhalte dieser
Dokumentation zu kopieren, zu vervielfältigen, zu übersetzen oder sonst wie in irgendeiner Form an
Dritte weiter zu reichen.

Achtung!
Sicherheitshinweis, Nichtbeachten kann zu Personen- oder Materialschäden führen
sowie die Funktion des Gerätes beeinträchtigen.

Achtung! Gefahr durch elektrische Spannung


Sicherheitshinweis, Nichtbeachten kann zu Verletzungen und Tod führen sowie das
Gerät beschädigen oder zerstören.

Hinweis
Ergänzende Informationen zur Handhabung des Gerätes

LEAB Automotive GmbH


Thorshammer 6
24866 Busdorf
Deutschland
www.leab.eu

Wichtiger Hinweis zur Gerätenutzung


Dieses Handbuch ist nur gültig für die Geräte Clayton Lithium-Power-Pack 12 V / 100 Ah
(Artikelnummer 012-00002GF) und Clayton Lithium-Power-Pack 24 V / 100 Ah (012-00004GF) in der
Ausführung für den deutschen Markt.
Um Betriebsfehler zu vermeiden, sollten Sie dieses Handbuch vor der Installation und vor der ersten
Nutzung sorgfältig lesen und die entsprechenden Anweisungen unbedingt befolgen. Bitte bewahren
Sie dieses Handbuch zum späteren Gebrauch in der Nähe des Gerätes auf, damit die bedienenden
Personen sich zu den Funktionen informieren können.
Weitere Ausführungen können Sie von unserer Internetseite www.leab.eu
herunterladen.

2
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Sicherheits- und Gefahrenhinweise


Clayton Lithium-Ionen-Batterien sind Stromquellen mit einer besonders hohen Energiedichte in
einem geschlossenen Metallgehäuse. Lithium-Batterien sind nach UN3481 Klasse 9 als Gefahrstoff
eingestuft.
Beachten Sie bei der Installation unbedingt die entsprechenden nationalen und internationalen
Normen und Richtlinien sowie die Anweisungen und Hinweise in diesem Handbuch. Der Transport
und die Installation darf nur von ausgebildeten und besonders geschulten Fachkräften durchgeführt
werden.
Schalten Sie das System komplett ab, bevor Sie Arbeiten an der Batterie oder an der Installation
durchführen.
Das Lithium-Ionen-System ist nach Schutzklasse IP20 klassifiziert. Stellen Sie sicher das die
Installation diese Anforderungen erfüllt.

Besondere Hinweise
 Batteriegehäuse, Zellen oder andere Systemkomponenten nicht öffnen.
 Verwenden Sie nur die von uns gelieferte oder freigegebene Ladetechnik.
 Die Lithium-Ionen-Batterie muss vor erst Inbetriebnahme vollständig geladen werden.
 Lagern und montieren Sie die Batterien nur aufrecht stehend oder seitlich liegend.
 Prüfen Sie die Batterie vor den Einbau auf Beschädigung durch Transport.
 Das Clayton Lithium-Ionen-System darf nicht in Reihe geschaltet werden.
Gefahren im Fall eines Feuers
 Gefahr von Staubpartikel Explosionen
 Zersetzung und Erwärmung unter Bildung giftiger und ätzender Gase.
 Reizung und Schädigung von Augen und Atmungsorganen durch Rauchgase.
Vom Fahrzeugführer zu treffende Maßnahmen bei Brandgefahr
 Motor abstellen.
 Gefahrenstelle absichern und andere Verkehrsteilnehmer und Passanten warnen.
 Aufenthalt nur außerhalb der Rauchgase in Windrichtung.
 Alarmieren sie unverzüglich die Polizei und die Feuerwehr und setzen sie diese über die
Fahrzeugausrüstung mit Lithium-Ionen-Batterien in Kenntnis. (Gefahrenstoff UN3481)
Löschanweisung
 Zum Löschen Wasser verwenden, falls möglich Batterie vollständig in Wasser tauchen.
 Beim Löschen mit Wasser entstehen Fluoride, Phosphid, Fluoridoxid und Kohlendioxid.
 Löschen mit einem CO2 Feuerlöscher alternativ möglich.

Auslaufsichere Lithium-Ionen-Batterie
Bevor die Lithium-Ionen-Batterie gelagert wird muss diese vollständig geladen werden.

3
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Inhalt
Sicherheits- und Gefahrenhinweise ........................................................................................................ 3
Einbau und Anschluss .............................................................................................................................. 7
Quick Start ........................................................................................................................................... 7
Starten einer leeren Batterie............................................................................................................... 7
Dauer zwischen Nachladephasen während der Lagerung .................................................................. 7
Überhitzen der Lithium-Ionen-Batterie............................................................................................... 7
EMV und Normen ................................................................................................................................ 7
Vor der Montage ................................................................................................................................. 7
Lieferumfang ....................................................................................................................................... 7
Befestigung der Batterie ......................................................................................................................... 9
Installationsanleitung ............................................................................................................................ 10
Allgemeine Installationsanweisungen ............................................................................................... 10
Einzelbetrieb Aufbau ......................................................................................................................... 11
Aufbau mit Generator und Trennrelais ............................................................................................. 12
Aufbau mit Generator und 12V/24V DC-DC Transformator ............................................................. 13
Aufbau mit Zusatzgenerator.............................................................................................................. 14
Verwenden eines AC-DC oder DC-DC Laders .................................................................................... 15
Parallelschaltung von Lithium-Ionen-Batterien .................................................................................... 16
Leitungsquerschnitte und Leitungslängen ........................................................................................ 16
Parallelverbindungsschalter .............................................................................................................. 16
Lithium-Ionen-Batterien in Reihenschaltung .................................................................................... 16
Abmessungen ........................................................................................................................................ 18
Funktionsbeschreibung ......................................................................................................................... 19
Lithium-Ionen-Batterie Einschalten und Ausschalten ....................................................................... 19
Schutzeinrichtung .............................................................................................................................. 19
Entladene Lithium-Ionen-Batterie..................................................................................................... 19
Ausgänge ........................................................................................................................................... 19
Lithium-Ionen-Batterie Allgemeine Betriebsgrößen ............................................................................. 20
Parameter Parallelverbindung / CAN-Bus Verbindung ..................................................................... 20
Parameter Signalkontakte ................................................................................................................. 21
LED-Codes .............................................................................................................................................. 21
Status Anzeige (blaue LED) ................................................................................................................ 21
Anzeige des Ladezustandes (SOC) ..................................................................................................... 21
Fehler-Codes (rote LED) .................................................................................................................... 22
Material Safety Data Sheet ................................................................................................................... 23

4
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

........... 23

5
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

......... 24

6
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Einbau und Anschluss


Achtung: Lithium-Ionen-Batterien nicht in Reihe verbinden.
Quick Start
Verbinden Sie INPUT 3 mit GND (schwarz, Massepunkt).
Die Batterie startet und die LEDs für Status und Batterieanzeige leuchten.
Starten einer leeren Batterie
Batterie starten und innerhalb von 30 s Ladung einschalten.
Falls die Batterie tiefentladen ist: Batterie starten und innerhalb von 3 s Ladung einschalten.
Dauer zwischen Nachladephasen während der Lagerung
Zeiten für vollgeladene Batterie.
12-V-Lithium-Ionen-Batterie
Lagerung: 6 Monate
Bereitschaft: 9 Tage
24-V-Lithium-Ionen-Batterie
Lagerung: 6 Monate
Bereitschaft: 15 Tage
Überhitzen der Lithium-Ionen-Batterie
Die rote LED blinkt zwei Mal, warten sie bis die Lithium-Ionen-Batterie abgekühlt ist.
Andere Fehler: siehe Seite 21.
EMV und Normen
2006/95/EC (Sicherheitsrichtlinie), Die folgenden Normen wurden angewendet:
EN60950-1:2001+A11:2004(LVD)
2004/95/EC (EMV-Richtlinie), Die folgenden Normen wurden angewendet:
EN61000-6-3:2007 (Störaussendung für Wohnbereich, Geschäfts- und Gewerbebereiche sowie Kleinbetriebe)
EN61000-6-2:2007 (Störfestigkeit für Industriebereiche)
Vor der Montage
ACHTUNG: Vor der Montage Sicherheitshinweise lesen und beachten! Alle notwendigen
Komponenten entsprechend der Diagramme installieren.

ACHTUNG: Batterie(n) nur aufrecht stehend oder seitlich liegend montieren. Batterie(n) nur
aufrecht stehend oder seitlich liegend montieren. Lufteinlässe und Luftauslässe nicht abdecken
sowie Lüfter nicht blockieren, um Überhitzung zu vermeiden. Es ist eine passende Befestigung ist zu
verwenden.

ACHTUNG: Die Lithium-Ionen-Batterie darf nicht in Reihe geschaltet werden.

ACHTUNG: Stellen Sie sicher, dass die Lithium-Ionen-Batterie vor allen Arbeiten heruntergefahren
ist und keine aktiven Wake-Up-Signale vor Abschluss der Installation angeschlossen werden.

ACHTUNG: Falls DC-Verbraucher betrieben werden sollen, müssen diese über einen Schalter oder
eine Sicherung trennbar sein. Angeschlossene DC-Verbraucher können Probleme beim Starten der
Lithium-Ionen-Batterie verursachen.
Lieferumfang
 Lithium-Ionen-Batterie 12V/100Ah oder 24V/100Ah
 Phönix-Stecker 3-polig
7
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

 Phönix-Stecker 5-polig
 CAN Kommunikationskabel
 dieses Handbuch

8
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Befestigung der Batterie


ACHTUNG: Montieren Sie die Batterie immer aufrecht stehen oder auf der Seite
liegend, niemals mit der Oberseite nach unten.
ACHTUNG: Zwangskühlung durch elektrische Lüfter: Sorgen Sie für ungehinderte
Luftzirkulation.

Befestigungslöcher: M5
Weitere Maße auf Seite (XX)

9
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Installationsanleitung
ACHTUNG: Stellen sie vor Installationsbeginn sicher, dass alle Geräte spannungsfrei
sind.

Allgemeine Installationsanweisungen

 Es wird Empfohlen, zum Schutz der Geräte, an AC-Ausgänge Sicherungen zu verwenden.


 Die Kommunikationsleitung und die Spannungsversorgung des Displays muss mit einem
Leiterquerschnitt von mindestens 0,5 mm² ausgeführt werden.
 Die 200 A Schmelzsicherung muss wie auf Bild Abbildung 1 in das System integriert werden.

Abbildung 1 DC-Sicherung

Schraube Drehmoment
Vorderseite M8x30 mm 8 Nm
Oben M8x30 mm 12 Nm
Befestigung M51 5 Nm

1
Die Länge der Befestigungsschraube hängt von dem Befestigungsort ab. Maximale Einschraubtiefe 5 mm.
10
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Einzelbetrieb Aufbau
Die Abbildung 2 zeigt die Verdrahtung eines Einzelbetrieb Aufbaus. Dieser kann zum Beispiel als
unterbrechungsfreie Stromversorgung (USV) genutzt werden.

ACHTUNG: Bei Arbeiten an dem System ist Sicherzustellen dass das System vom
Versorgungsnetz getrennt ist.

Verbindungen des G3 Umrichters/Laders zur Lithium-Ionen-Batterie:


1. Verbinden der GND Verbindung mit allen Komponenten
2. Verbinden aller Datenverbindungen und Kleinsignalverbindungen
3. Verbinden des 230 VAC Versorgungsnetzes
Um mittels des Versorgungsnetzes zu laden wird ein Relais benötigt dass nicht zum
Lieferumfang gehört.
4. Verbinden der positiven DC-Verbindung
Um eine Kommunikationsverbindung über SingeleWire (SW-DATA) mit der Lithium-Ionen-Batterie
herzustellen muss bei der Lithium-Ionen-Batterie SW-GND und GND gebrückt werden.

Abbildung 2 Einzelbetrieb

11
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Aufbau mit Generator und Trennrelais


Ausgehend vom Einzelbetrieb Aufbau sollte die Spannungsversorgung der Anzeige (rote Leitung) von
der Lithium-Ionen-Batterie getrennt werden und mit der Blei-Batterie verbunden werden (siehe
Abbildung 3).
 Verbinden Sie den positiven Anschlusspunkt der Lithium-Ionen-Batterie und des G3
Wechselrichters/Laders mit dem Ausgang des CDRs2.
 Verbinden Sie den „Output 2“ der Lithium-Ionen-Batterie mit dem GND-Anschlusspunkt des
CDR.
 Verwenden Sie einen Sammelpunkt zum Verbinden des negativen Anschlusspunktes der Blei-
Batterie mit den negativen Anschlusspunkten der Lithium-Ionen-Batterie, des G3
Wechselrichters/Laders und der G3 Anzeige.
 Verbinden Sie den „Input 1“ der Lithium-Ionen-Batterie mit dem D+ -Signal des Fahrzeuges.
 Verbinden Sie den positiven Anschlusspunkt der Blei-Batterie mit dem Eingang des CDRs.

Abbildung 3 Aufbau mit Generator

2
CDR (current distribution relay, Stromverteilrelais)
12
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Aufbau mit Generator und 12V/24V DC-DC Transformator


Mittels eines 12V/24V DC-DC Transformators kann eine 24 V Lithium-Ionen-Batterie an einem 12 V
Generator geladen werden. Abbildung 4 Aufbau mit DC/DC Transformator zeigt das
Anschlussschema.
 Verwenden Sie einen Sammelpunkt zum Verbinden des positiven Anschlusses der Lithium-
Ionen-Batterie und des G3 Wechselrichters/Laders mit den 24V Ausgang des DC-DC
Transformators.
 Verbinden Sie die G3 Anzeige mit dem positiven Anschluss der Blei-Batterie.
 Verbinden Sie die Steuereingänge des 12V-Relais mit dem „Output 2“ der Lithium-Ionen-
Batterie und dem positiven Anschluss der Lithium-Ionen-Batterie.
 Verbinden Sie die Relaisschaltkontakte mit dem positiven Anschluss der Lithium-Ionen-
Batterie und dem IGN-Anschluss des DC-DC Transformators.
 Verbinden sie den „Input 1“ der Lithium-Ionen-Batterie mit dem D+ -Signal des Fahrzeuges
 Verwenden Sie einen Sammelpunkt zum Verbinden des negativen Anschlusspunktes der Blei-
Batterie mit den negativen Anschlusspunkten der Lithium-Ionen-Batterie, des G3
Wechselrichters/Laders, der G3 Anzeige und des DC-DC Transformators

Abbildung 4 Aufbau mit DC/DC Transformator

13
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Aufbau mit Zusatzgenerator


Es ist möglich die Lithium-Ionen-Batterie mittels Zusatzgenerator zu laden, wenn dieser über einen
Steuereingang verfügt (siehe Abbildung 5 Aufbau mit Zusatzgenerator).
 Verwenden Sie einen Sammelpunkt zum Verbinden des negativen Anschlusspunktes der Blei-
Batterie mit den negativen Anschlusspunkten der Lithium-Ionen-Batterie, des G3
Wechselrichters/Laders, der G3 Anzeige und des Zusatzgenerators.
 Verbinden Sie den „Output 2“ der Lithium-Ionen-Batterie und den positiven Anschlusspunkt
der Blei-Batterie mit den Steuereingängen des 12V-Relais.
 Verbinden Sie den Steuereingang des Zusatzgenerators und den positiven Anschlusspunkt
der Blei-Batterie mit den Relaisschaltkontakten.
 Verwenden Sie einen Sammelpunkt zum Verbinden des positiven Anschlusses der Lithium-
Ionen-Batterie, des G3 Wechselrichters/Laders und des Zusatzgenerators.

Abbildung 5 Aufbau mit Zusatzgenerator

14
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Verwenden eines AC-DC oder DC-DC Laders

ACHTUNG: Vor Installation muss sichergestellt werden dass alle


Komponenten ausgeschaltet sind.

ACHTUNG: Der Lader muss sich über die Clayton Lithium-Ionen-Batterie


abschalten lassen mittels eines Ladekontrollrelais.

 Verbinden Sie das Ladegerät mit der Lithium-Ionen-Batterie über DC Ladekontrollrelais nach
Abbildung 6.
 Das Ladekontrollrelais wird über den „Output 2“ der Lithium-Ionen-Batterie gesteuert.
 Das zusätzliche „wakeup-relay“ (Aufwach-Relais) wird mit den Steuereingängen zwischen die
Netzversorgungsleitung des Ladegerätes geschaltet. Die Relaisschaltkontakte Verbinden bei
Vorhandener Versorgungsspannung den „Input 3“ der Lithium-Ionen-Batterie mit dem
negativen Sammelpunkt.

Abbildung 6 Aufbau mit Ladegerät

15
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Parallelschaltung von Lithium-Ionen-Batterien


ACHTUNG: Vor Installation muss sichergestellt werden dass alle
Komponenten ausgeschaltet sind.

ACHTUNG: Schließen sie maximal 20 Clayton Power Lithium-Ionen-Batterien


parallel zusammen.

ACHTUNG: Verbinden sie keine Clayton-Power-Lithium-Ionen-Batterien mit


anderen Fabrikaten, wenn keine ausreichende Trennung gewährleistet ist.

ACHTUNG: Schließen sie die Clayton Power Lithium-Ionen-Batterie nicht in


Reihe zusammen.
Leitungsquerschnitte und Leitungslängen
Um die optimale Leistung aller Batterien, in paralleler Schaltung, zu gewährleisten sollten zwei
Sammelpunkte verwendet werden, mit denen alle Lithium-Ionen-Batterien mit gleicher Kabellänge
verbunden werden. Die maximal zulässige Toleranz der Leitungslängen untereinander ist ±20%.
In Abhängigkeit der Leitungslänge ergeben sich folgende Leitungsquerschnitte:

35 mm² < 2m
50 mm² <3m
70 mm² < 5m

Parallelverbindungsschalter
Um Lithium-Ionen-Batterien parallel zu verbinden müssen diese neben den Leistungskabel auch mit
der CAN-Bus Kommunikationsleitung verbunden werden (Abbildung 7 und Abbildung 8). Zur
Konfiguration der Kommunikationsverbindung verfügt die Lithium-Ionen-Batterie über 2 DIP-
Schalter an der Vorderseite (Abbildung 7 und Abbildung 8). Es muss bei den Lithium-Ionen-Batterien
mit einer angeschlossen CAN-Bus Kommunikationsleitung der DIP-Schalter eins auf „ON“ gestellt
werden und der DIP-Schalter zwei auf „OFF“. Bei allen Lithium-Ionen-Batterien mit zwei CAN-Bus
Kommunikationsleitungen müssen beide DIP-Schalter auf „OFF“ geschaltet werden.

Es dürfen maximal 20 Clayton Power Lithium –Ionen-Batterien parallel geschaltet werden.

Die Softwarekommunikation muss lediglich mit einer Lithium-Ionen-Batterie verbunden werden. Dies
sollte vorzugsweise eine der Endbatterien (Eine CAN-Bus Kommunikationsleitung) sein.

Lithium-Ionen-Batterien in Reihenschaltung
Die Reihenschaltung der Lithium-Ionen-Batterie ist nicht zulässig. Bei einem Bedarf an höhere DC-
Spannung bitte an LEAB Automotiv wenden.

16
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Abbildung 7 Parallelschaltung der Lithium-Ionen-Batterien

DIP-Schalter

CAN-Bus Buchsen

Abbildung 8 Position der Dip-Schalter und CAN-Bus Buchsen


17
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Abmessungen
Vorderansicht und
Rückansicht der 24V und
12V Lithium-Ionen-Batterie

Links: Seitenansicht 12V


Lithium-Ionen-Batterie
Untern: Unten 24V Lithium-
Ionen-Batterie

18
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Funktionsbeschreibung
Lithium-Ionen-Batterie Einschalten und Ausschalten
Die Lithium-Ionen-Batterie aktiviert sich wenn sie ein „wakeup“-Signal an (Aufwach-Signal) einem der
„wakeup-inputs“ (Aufwach-Eingänge) erkennt. Sie verbleibt solange aktiv bis alle „wakeup“-Signale
entfernt werden.
„Wakeup“-Eingänge
 „Input 1“ (aktiv bei high-Pegel) Fahrzeug-Zündungssignal
 „Input 2“ (aktiv bei high-Pegel) Anzeigen-Fernsteuerausgang
 „Input 3“ (aktiv bei low-Pegel oder erkennen von SW-data) 230Vac Versorgungsnetz
 CAN-„wakeup“ (aktiv bei high-Pegel)
Die Standarteinstellungen der Eingänge sind wie folgt:
„Input 1“: ermöglicht das Laden bei gestartetem Fahrzeugmotor.
„Input 2“: wenn die Anzeige eingeschaltet wird, wird hierdurch die Lithium-Ionen-Batterie aktiviert.
„Input 3“: wenn ein Ladegerät mit 230VAC Versorgung einsteckt, wird das Laden aktiviert.
Schutzeinrichtung
Um einem schädlichen Betrieb vorzubeugen verfügt die Lithium-Ionen-Batterie über vier
Möglichkeiten die Leistungsanschlüsse zu deaktivieren.
 Überladung
 Tiefenentladung
 Extremtemperaturen
 Kurzschluss/Überstrom
Entladene Lithium-Ionen-Batterie
Die Lithium-Ionen-Batterie schützt sich selbst vor Tiefenentladung durch trennen der
Leistungsanschlüsse und starten des Schlafmodus. In diesem Modus kann die Lithium-Ionen-Batterie
für 30 Sekunden aktiviert werden um einen Ladevorgang mit min. 1A zu beginnen.
Ist die Lithium-Ionen-Batterie tiefenentladen erfolgt die Aktivierung lediglich für 3 Sekunden.
Ausgänge
Die Lithium-Ionen-Batterie verfügt über zwei Ausgänge zur Steuerung von externen Geräten. Zum
Beispiel CDRs und Ladegeräte.
Die Ausgänge sind „open collector3“ -Ausgänge die über einen Computer konfiguriert werden
können.
Die Standartwerte der Ausgänge „Output 1“ und „Output 2“ sind wie folgt:
Ausgang Aktiv wenn Rücksetzten wenn Vorgesehene Verwendung
4
Output SOC <10% SOC >11% Steuerung eines externen Alarms bei
1 entladener Batterie
Output Zellenspannung > 4,1V Zellenspannung < 3,9V Schutz gegen Überladung durch ein
2 externes Ladegerät

3
Wenn der Ausgang aktiv ist, ist der Ausgang mit Masse verbunden
4
State of Charge, Ladezustand der Lithium-Ionen-Batterie in %
19
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Lithium-Ionen-Batterie Allgemeine Betriebsgrößen


Batterietyp 100 Ah-12V 100 Ah-24V
Verfügbare Kapazität 80 Ah 80 Ah
Bemessungsspannung 12 VDC 24 VDC
Untere Betriebsspannung 9,2 VDC 18,4 VDC
Ladespannung 15 VDC 30 VDC
Minimale Zellenspannung 2,3 VDC
Maximale Zelenspannung 4,2 VDC
Dauerentladestrom 100 A
10 min. 200A (Temperatur kontrolliert)
Maximaler Pulsentladestrom 5 sec. >500A
10 µsec. >1000 A
Dauerladestrom 100 A
Bemessungslade- und entlade-strom 50 A
Zyklenlebensdauer5 80% DOD >3000
Zyklenlebensdauer 70% DOD >5000
Bemessungstemperatur -40°C  50°C
Kühlung Gesteuerter Lüfter
Eingänge 3
Ausgänge 2
Kommunikation CAN (SAEJ1939) –CP Single Wire
Parallelschaltung 1 bis 20
Eigenentladung pro Monat (sleep mode) <3%
Eigenverbrauch 350 mA 180 mA
Eigenverbrauch (sleep mode) <2 mA
Anschlussverbindung M8 Schraube
Gewicht 19 kg 36 kg
Ausmaße (HxBxL) in mm 274x192x301 274x192x558

Parameter Parallelverbindung / CAN-Bus Verbindung


Pin # Signalname Parameter Wert
Ausgangsspannung Batteriespannung *2
Ausgangsimpedanz 10 kΩ
1 CAN Wakeup Maximale Eingangsspannung 60 VDC
Auslösespannung (High/Low) 3,5 VDC
Eingangsimpedanz 4,7 MΩ
Maximaler Strom 250 mA
2 CAN GND
Bemessungsgröße Sicherung 300 mA (thermisch)
Verbindungsgeschwindigkeit 125 kbps
3 CAN High Verbindungsprotokoll >MΩ
Ausgangsimpedanz SAE J1939-11
Verbindungsgeschwindigkeit 125 kbps
4 CAN Low Verbindungsprotokoll >MΩ
Ausgangsimpedanz SAE J1939-11

5
Die Grenze der Zyklenlebensdauer ist erreicht, wenn die Kapazität der Zellen 80% oder weniger des
ursprünglichen Wertes unterschreitet
20
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Parameter Signalkontakte
Pin Name Parameter Wert
Maximale Drain-Spannung 45 VDC
Output 1 Maximaler Strom 300 mA
Output 2 Bemessungsgröße Sicherung 300 mA (thermisch)
Aufbau Open collector
Maximale Eingangsspannung 45 VDC
Input 1 Spannugspegel Eingang TTL-Pegel
Input 2 (High/Low)
Eingangsimpedanz 4,7 MΩ
Maximale Eingangsspannung 45 VDC
Spannugspegel Eingang 3.8 VDC
Input 3
(High/Low)
Eingangsimpedanz (bei +5 VDC) 2 MΩ
Verbindungsgeschwindigkeit 9600 Baud
SW DATA (Single wire
Ausgangsimpedanz (+12 VDC) 1 kΩ
bus)
Bemessungsgröße Sicherung 300 mA (thermisch)
SW GND (Single wire Maximaler Strom 300 mA
bus) Bemessungsgröße Sicherung 300 mA (thermisch)
Maximaler Strom 300 mA
GND
Bemessungsgröße Sicherung 300 mA (thermisch)

LED-Codes
Status Anzeige (blaue LED)
Dauerlicht Eingeschaltet
Blinken Eingeschaltet und Laden

Anzeige des Ladezustandes (SOC)6


LED SOC Niveau Anzeige
>90% Dauerlicht
100 % (Grün)
80% - 90% Blinken
>70% Dauerlicht
80 % (Grün)
60%-70% Blinken
>50% Dauerlicht
60 % (Grün)
40%-50% Blinken
>30% Dauerlicht
40 % (Grün)
20%-30% Blinken
>10% Dauerlicht
20% (Rot)
0%-10% Blinken

6
Bezogen auf die verfügbare Kapazität
21
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Fehler-Codes (rote LED)


Code Fehler Fehlerbeschreibung
1 x Blinken Batterie entladen Batterie Neustarten und Ladestrom (>1A) innerhalb
von 30s anlegen.
2 x Blinken Batterie Temperatur zu Warten Sie bis die Batterie sich abgekühlt hat.
hoch
3 x Blinken Batterie-Überlast oderDie Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Kurzschluss Entfernen Sie die Last und starten sie die Batterie
neu.
4 x Blinken Vorlade-Fehler Die Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Entfernen Sie die Last und starten sie die Batterie
neu.
5 x Blinken Batterie Überladen Ladegerät überprüfen, Batterie ist geschützt und im
Ausgleichsmodus.
6 x Blinken Interner Fehler: Die Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Zellenspannungs Fehler im Monitoring der Zellenspannung; Händler
Monitor verständigen.
7 x Blinken Interner Fehler: Die Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Zellentemperatur Fehler im Monitoring der Zellentemperatur;
Monitor Händler verständigen.
8 x Blinken Interner Fehler: Die Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Kommunikations Fehler Fehler in der internen Kommunikation der Batterie;
Händler verständigen.
9 x Blinken Interner Fehler: Die Batterie startet den „sleep mode“ nach 30s.
Andere Fehler Batterie hat andere Fehler; Händler verständigen.

Abbildung 9 LED-Anzeigen Lithium-Ionen-Batterie (Eingeschaltet, kein Fehler, SOC >50%)

22
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

Material Safety Data Sheet

23
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

24
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

25
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

26
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

27
Lithium-Ionen-Batterie Anwender Handbuch

28