Sie sind auf Seite 1von 1

Die Schule – Lernen, Schulfächer, Stundenplan

Ich lerne jetzt im Tömörkény István Gymnasium in der Klasse 12 d. Die Hälfte der Klasse ist
eine bilinguale Klase für Deutsch, ich besuche aber die andere Gruppe.
In dieser Klasse lerne ich zwei Fremdsprachen: Deutsch und Englisch. Ich lerne ziemlich gut,
ich lerne viel und fleißig. Wir haben dieselbe Fächer, die auch andere ganz normale
Gymnasiasten: Fremdsprachen, Mathe, Literatur, Grammatik, Geschichte, Physik, Sport und
Biologie.
Ich mag lieber die Humanfächer, das bedeutet die Sprachen und Geschichte. Wir bekommen
unseren Stundenplan immer am Anfang des Jahren von der Schule. Es ist sicher eine schwere
Arbeit, für eine so große Schule einen guten Stundenplan zu machen. In diesem letzten Jahr
hatten wir meistens 6 Stunden pro Tag.
Die Schule beginnt immer um Viertel vor 8 Uhr. Zwischen den Stunden haben wir Pausen.
Nach der dritten Stunde hatten wir eine große Pause, die 20 Minuten lang dauerte. Da konnten
wir frühstücken und uns ein bisschen ausruhen.
Unser Schulgebäude ist ziemlich alt, aber von außen sieht es gut aus. Die Büros und die
Lehrerzimmer sind links im Erdgeschoss. Daneben befinden sich das große Lehrerzimmer
und die Bibliothek. In der Bibliothek kann man die Pflichtlektüre und Fachbücher ausleihen.
Das finde ich ganz toll. Im Erdgeschoss haben wir auch 2 Informatikräume mit vielen
Computern. In dem kleinen können wir nachmittags im Internet surfen.
Die Klassenzimmer sind im ersten und im zweiten Stock. Wir haben kleinere und größere
Räume. Die kleinere sind geeignet für die Stunden, wo wir in Gruppen verteilt werden, z. B.
für Mathe-, Computertechnik- und Srachstunden.
Die Schule hat auch eine kleine Sporthalle, die vor kurzem renoviert wurde. Hier hatten wir
die Sportstunden.
Unsere Schule hat auch einen Schülerheim, wo dieselbe Schüler wohnen können, die aus dem
Lande kommen und in diesem Gymnasium lernen.