Sie sind auf Seite 1von 2

Die Einweihung eines US-Konsulats in Dakhla würde dem

Entwicklungsprozess in den südlichen Provinzen fördernd sein (El Khattat


Yanja)

Dakhla-Die Einweihung eines US-Konsulats in Dakhla würde dem


Entwicklungsprozess in den südlichen Provinzen im Allgemeinen und in der
Region Dakhla-Oued Eddahab im Besonderen, fördernd sein, dem Präsidenten
des Regionalrats, Herrn El Khattat Yanja, zufolge.

„Der Entscheid von Washintgon, die Souveränität Marokkos über dessen Sahara
anzuerkennen und ein Konsulat in Dakhla einzuweihen, ist ein großer Sieg für
den marokkanischen Staat und eine Besiegelung des Entwicklungsprozesses,
den seine Majestät der König Mohammed VI. anlässlich der 40-jährigen
Begehung des grünen Marsches vermittels des neuen Entwicklungsmodells in
den südlichen Provinzen auf die Schiene brachte“, stellte Yanja die Erklärung
MAP gegenüber auf, und dies nach der ferngesteuerten Begegnung mit dem
Innenminister und den Präsidenten der Regionen, die der Überwachung der
Umsetzung des Projektes der fortgeschrittenen Regionalisierung gewidmet
wurde.

"Dank seiner strategischen geografischen Lage und der großen Möglichkeiten,


die es anbietet, ist Dakhla heutzutage ein echtes Tor nach Afrika südlich der
Sahara", stellte Yanja die Behauptung auf, bemerkend, dass Großprojekte wie
der Atlantikhafen und die Nationalstraße, die am Grenzposten El Guerguarat
vorbeiführt, zweifellos zur Ankurbelung des Handels zwischen dem Norden und
dem Süden beisteuern werden.

In diesem Zusammenhang stellte er in den Vordergrund, dass die Vereinigten


Staaten von Amerika "sich der wichtigen Vermögenswerte des Königreichs
bewusst sind, im Besonderen in dessen südlichen Provinzen", was darauf
verweist, dass diese Dynamik die Folge der visionären Strategie seiner Majestät
des Königs ist, die darauf abzielt, die Entwicklung, die Umsetzung einer
fortgeschrittenen Regionalisierung sowie die Menschenrechte zu fördern.

Der Präsident des Rates der Region Dakhla-Oued Eddahab bekräftigte, dass der
marokkanische Autonomieplan die einzige Lösung für den künstlichen Konflikt
um die marokkanische Sahara darstelle, bei dieser Gelegenheit die Initiativen
des Souveräns zur Verfechtung der territorialen Integrität des Königreichs
würdigend.
Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten