Sie sind auf Seite 1von 28

®

315B L
Hydraulikbagger

Cat® Dieselmotor 3054 TA


Nennleistung (ISO 9249) 80 kW/109 PS
Einsatzgewicht 16 700–17 800 kg
Höchstgeschwindigkeit 5,5 km/h
Maximale Zugkraft 132 kN
Hydraulikbagger 315B L
Gesteigerte Leistung und verbesserte Zuverlässigkeit sorgen für maximale Produktivität.

Fahrerkabine Elektronik-Regelsystem Maestro Dieselmotor


✔ Geräumig, ruhig, ergonomisch und Das bewährte, mikroprozessorgestützte Als Antriebsquelle des 315B L fungiert
übersichtlich – die Kabine der neuen B- System sorgt auch in der B-Serie für der umweltfreundliche, sparsame Cat
Serie präsentiert sich mit vorbildlichem optimale Abstimmung zwischen Motor Vierzylindermotor 3054 T, der alle
Fahrerkomfort. Als Sonderausrüstung und Hydraulik. Seite 6 derzeitigen Abgasemissionsgrenzwerte
ist eine Klimaanlage lieferbar. Seiten 4–5 deutlich unterschreitet. Die Wartungs-
intervalle wurden auf 500 Betriebs-
stunden verlängert. Seite 7

Gesteigerte Leistung
Feinfühligere Steuerung, höhere Reiß- und
Losbrechkräfte, größeres Hubvermögen,
leichtere Wartung und mehr Fahrer-
komfort – das sind die herausragenden
Neuerungen der B-Serie des Cat 315B L.
Unter dem Strich bürgen die neuen
Merkmale für bessere Produktivität
und niedrigere Betriebskosten.

2
Hydraulik Laufwerk und Abstütz-Planierschild Arbeitsausrüstung
✔ Die neue Caterpillar® Hydraulik mit ange- Das langlebige Caterpillar Laufwerk Zwei Ausleger und vier Stiele verleihen
hobenem Betriebsdruck verhilft dem 315B L ist mit robusten Komponenten bestückt. dem 315B L durch unterschiedliche
zu höheren Reiß- und Losbrechkräften, ✔ Der Laufrollenrahmen läßt sich jetzt Kombinationen eine hohe Einsatz-
so daß die Maschine größere Löffelnutz- leichter reinigen, und auf Wunsch ist flexibilität. Seite 12
lasten mit kürzeren Taktzeiten bewältigt. ein Abstütz-Planierschild lieferbar.
Dabei garantiert das Elektronik-Regelsystem Seite 10
Maestro einen präzisen und wirtschaftlichen
Einsatz. Seite 8

Löffel
Dank der gesteigerten Grabkräfte läßt
sich der neue 315B L mit einer breiteren
Servicefreundlichkeit Aufbau Palette von Löffeltypen ausrüsten.
✔ Die meisten Wartungsarbeiten können jetzt Modernste Konstruktions- und Seite 13
mühelos auf Standebene durchgeführt Fertigungstechniken verhelfen den
werden, und viele Komponenten sind noch tragenden Elementen des 315B L zu
besser zugänglich als bisher. Seite 9 überragender Dauerfestigkeit. Seite 11

5-Sterne-Kundenservice
Der Rundum-Service Ihres Caterpillar
Händlers beginnt beim Kauf und setzt
sich fort über die gesamte Nutzungs-
dauer der Maschine. Einige Beispiele
aus dem umfangreichen Dienst-
leistungsangebot:
■ Maschinen-Managementservice

für maximalen Profit


■ Systemtischer Service für

bestmöglichen Schutz Ihrer


hochwertigen Investitionsgüter
■ Vorbeugender Service für höchste

Maschinenverfügbarkeit
■ Reparaturservice für niedrige

Betriebskosten
■ Ersatzteilservice für kurzen

Maschinenstillstand
Seite 14

✔ Neu bei der B-Serie

3
Fahrerkabine
Zeitgemäßer Komfort und mühelose Bedienung.

3
5

4
Ergonomische Gestaltung. Im Innen- 1 Steuer- und Überwachungspult
raum der doppelwandigen Kabinen- Maestro – Im mittleren Feld des
zelle dominieren Ergonomie und übersichtlichen Pultes sind drei
Komfort. Alle Bedienelemente Anzeigeinstrumente für Kraftstoffstand,
befinden sich in direkter Reichweite Motoröl- und Hydrauliköltemperatur
des Fahrers und lassen sich mit untergebracht. Um die Instrumente
geringem Kraftaufwand betätigen. herum gruppieren sich diverse
Durch aufwendige technische Kontrolleuchten sowie die Tasten für
Maßnahmen, z.B. die Befestigung der die Betriebsarten- und Leistungsstufen-
Kabine an Butylkautschuk-Elementen, Wahl (genauere Details auf der
wurden Lärm und Vibrationen auf ein nächsten Seite).
Minimum reduziert.
2 Klimaautomatik (Sonderausrüstung) –
Mustergültige Übersicht. Rundherum Mehrere im Innenraum verteilte
große Scheiben und ein Dachfenster Sensoren sorgen dafür, daß die vom
schaffen freie Sicht in alle Richtungen Fahrer vorgewählte Temperatur bei
und insbesondere auf den Arbeits- jeder Witterung konstant gehalten wird.
bereich. Das Frontfenster-Oberteil ist
3 Steuerhebel – Handliche Joysticks auf
mit einem Scheibenwischer
verstellbaren und gefederten Konsolen
ausgerüstet. Die Scheiben bestehen
gestatten eine feinfühlige Steuerung der
aus Flachglas, damit sie sich im
Arbeitsausrüstung und der Dreh-
Schadensfall problemlos und
bewegung des Oberwagens. Über zwei
kostengünstig auswechseln lassen.
praktische Tasten auf jedem Steuerhebel
In der Kabinentür befindet sich ein
lassen sich weitere Funktionen und die
Schiebefenster zur zusätzlichen
Zusatzhydraulik aktivieren. Konsolen
Belüftung. Das untere linke Seiten-
und Fahrersitz sind zu einer Einheit
fenster verbessert den Blick auf die
zusammengefaßt.
Ketten und den Bodenbereich direkt
neben der Maschine. Großes Heck- 4 Drehzahlpotentiometer – Mit einem
fenster und flachere Motorhaube Drehschalter rechts neben dem Sitz
ermöglichen eine optimale Sicht nach kann der Fahrer die Motordrehzahl in
hinten. 10 Stufen einfach, präzise und
wiederholbar einregeln.
5 Fahrpedale und -hebel – Die Fahr-
hydraulik ist wahlweise über Pedale
4 oder abnehmbare Handhebel und
simultan zu Ausleger-, Stiel- und
Löffelbewegungen ansteuerbar.
6 Verriegelungshebel – Aus Sicherheits-
gründen unterbricht dieser Hebel
sämtliche Hydraulikfunktionen und
den Starterkreis des Motors.
7 Kontursitz – Zum körpergerechten,
gefederten Fahrersitz gehören zahlreiche
Verstelleinrichtungen, die eine
individuelle Anpassung möglich
machen. Darüber hinaus steigern breite
Armlehnen und Automatik-Sicher-
heitsgurt mit breiten Gurtbändern den
Sitzkomfort.

5
Elektronik-Regelsystem Maestro
Optimale Abstimmung zwischen Dieselmotor und Hydraulik.

Elektronik-Regelsystem Maestro. Mit elek-


tronischer Präzision schafft Maestro die perfekte
Harmonie zwischen Dieselmotor und Hydraulik.
Damit ist sichergestellt, daß der 315B L in
jeder Betriebssituation mit bestmöglicher
1
Produktivität und größter Wirtschaftlichkeit zu
Werke geht. Obendrein sorgt das bewährte und
2 3 1
weiter verfeinerte System für geringeren
Schadstoffausstoß und weniger Lärm.
Elektronische Grenzlastregelung. Diese 2
4
Einrichtung stellt sicher, daß die verfügbare 3
Motorleistung in allen Betriebsphasen voll
genutzt werden kann, ohne dabei den
Dieselmotor zu überlasten.
5
Steuer- und Überwachungspult. Das in direkter
Reichweite des Fahrers angeordnete, hinter- 4
grundbeleuchtete LCD-Pult mit groß
6
dimensionierten Bedientasten verhilft zur
Optimierung der Hydraulikleistung bei
unterschiedlichsten Einsatzbedingungen. 5
1 Leistungsstufen-Taste – Ändert per
Fingerdruck die Drehzahl des Dieselmotors
und damit die verfügbare Leistung.
■ Stufe 1: 90% Motorleistung für normale

Einsätze, bei denen es nicht auf maximale


Produktivität ankommt. Geringerer Kraft-
5 Taste Feinsteuerung – Motor- Überwachungssystem. Anzeige-
stoffverbrauch und niedriger Lärmpegel.
■ Stufe 2: 100% Motorleistung für höchste
drehzahl wird abgesenkt und instrumente, Warnhorn, zentrale
Hydraulikpumpen-Förderstrom für Warnleuchte und mehrere
Produktivität beim LKW-Beladen und
Präzisions- und Hebeeinsätzen Kontrolleuchten informieren den
Grabenaushub sowie schnelle Fahrbe-
optimiert. Fahrer permanent über die
wegungen und große Steigfähigkeit.
wichtigsten Betriebsfunktionen
6 Taste Betriebsarten U1, U2 und U3
2 Drehzahlautomatik-Taste – Bei aktivierter ■ Betriebsart U1: Ausleger arbeitet
des Baggers.
Automatik fällt die Motordrehzahl selbsttätig
mit verminderter Geschwindigkeit, Fehlerdiagnose. Die umfangreichen
auf 1300/min ab, wenn der Bagger nur leicht
so daß der Bagger beim Stampfen Diagnosefunktionen des
oder gar nicht belastet ist. Drückt der Fahrer
und Verdichten des Bodens mit elektronischen Überwachungs-
die Taste auf dem rechten Steuerhebel,
dem Löffelrücken vollkommen systems erleichtern dem Service-
verlangsamt der Dieselmotor seine Drehzahl
ruhig steht. techniker das Lokalisieren von
auf 1100/min. Nach erneutem Tastendruck ■ Betriebsart U2: Pumpenförder- Störungen, denn im Servicemodus
kehrt der Motor umgehend auf das
strom und Hydraulikdruck werden des Systems können alle gespei-
ursprüngliche Drehzahlniveau zurück.
für den Einsatz eines Hydraulik- cherten Störungsmeldungen in
Betriebsarten-Tasten. Mit der linken hammers optimiert. Codeform ausgelesen werden
Tastengruppe läßt sich die Hydraulik auf ■ Betriebsart U3: Bietet die (siehe auch Seite 9). Dadurch
verschiedene Betriebssituationen abstimmen. Möglichkeit, eine bevorzugte reduziert sich der Zeitaufwand für
Kombination von Betriebsart, die Fehlersuche drastisch, und die
3 Taste Auslegervorrang – Bevorzugt anzu-
Leistungsstufe und Pumpen- Maschine kann schnellstens wieder
wenden, wenn die Auslegerbewegungen im
förderstrom zu programmieren, in den Einsatz gehen.
Verhältnis zum Oberwagenschwenken über-
abzuspeichern und bei Bedarf
wiegen, also bei Arbeiten mit kleinen Schwenk-
wieder aufzurufen.
winkeln (LKW-Beladen, tiefer Grabenaushub).
4 Taste Drehwerkvorrang – Vorgesehen für
Einsätze, bei denen die Schwenkbewegungen
im Verhältnis zu den Auslegerbewegungen
überwiegen, also bei Arbeiten mit großen
Schwenkwinkeln.
Cat Dieselmotor 3054 TA
Schadstoffarmer, sparsamer Vierzylinder-Viertaktmotor mit Abgasturboaufladung.

Umweltverträglichkeit. Mit besonders Fortschritt. Neue Werkstoffe, Konstruk- Sonstige Besonderheiten. Der Zahn-
niedrigen Schadstoff- und Lärm- tions- und Fertigungstechniken bürgen radantrieb der Wasserpumpe sorgt für
emissionen erfüllt der 3054 TA schon für eine überdurchschnittliche höhere Zuverlässigkeit und längere
heute die angekündigten, verschärften Zuverlässigkeit und Haltbarkeit. Lebensdauer als die üblichen
EU-Richtlinien und setzt neue Riemenantriebe. Dank des vergrößerten
Kompaktbauweise. Trotz geringer
Maßstäbe in dieser Größenklasse. Pumpenrades hat sich der Kühlmittel-
Außenmaße zeichnet sich der 3054 TA
Volumenstrom erhöht, und die
Wirtschaftlichkeit. Hoher thermischer durch große Leistungsfähigkeit und
Wärmeabfuhr wird verbessert.
Wirkungsgrad und reduzierte Reibwerte spontanes Ansprechverhalten aus.
Drallkanäle im Zylinderkopf erzeugen
zwischen Kolben und Zylindern sorgen
Drehzahlautomatik. Infolge der einen spiralförmigen Ansaugluftstrom
für niedrigen Kraftstoffverbrauch.
selbsttätigen Drehzahlabsenkung bei und damit eine effizientere Verbren-
Drehmoment. Bereits im mittleren Betrieb mit geringer oder ohne Last nung des Kraftstoffs. Weil das
Drehzahlbereich entwickelt der 3054 TA vermindern sich nicht nur Kraftstoff- Kurbelgehäuse über ein geschlossenes
ein hohes Drehmoment – ideal für verbrauch und Lärmabstrahlung, System entlüftet wird, kann kein Gas
typische Baggeranwendungen. sondern erhöht sich gleichzeitig das oder Öl nach außen und kein Schmutz
Laufzeitpotential (siehe auch Seite 6). nach innen gelangen. Das stabile
Zylinder-Kurbelgehäuse garantiert eine
außergewöhnliche Laufruhe.

7
Hydraulik
Kraftvolles, schnelles und feinfühlig steuerbares System.

Überarbeitete Steuerung. Durch sorgfältige Energieverwertung. Das auf der XT-Hochdruckschläuche. Die gesamte
Detailarbeit konnte die Feinsteuerbarkeit der Bodenseite der Auslegerzylinder Hydraulikanlage ist mit langlebigen
Hydraulik spürbar verbessert werden. verdrängte Öl wird direkt auf die Cat XT-Schläuchen ausgerüstet, die in
■ Steuerhebel- und Kolbenschieber-Stellwege Stangenseite geleitet, um das bezug auf Druckfestigkeit und Flexibilität
sind jetzt harmonischer aufeinander Senken des Auslegers zu Maßstäbe setzen. Flanscharmaturen mit
abgestimmt und vermitteln dem Fahrer ein beschleunigen. Ein ähnlicher zuverlässiger O-Ringabdichtung halten
sichereres Gefühl bei der Positionierung der Effekt tritt beim Einfahren des den 315B L dauerhaft trocken und
Arbeitsausrüstung. Stiels in Funktion, jedoch strömt lassen sich mehrfach wiederverwenden.
■ Dämpfungsventile im Drehwerkkreis das Öl von der Stangen- zur
Caterpillar Hydrauliköl. Diese speziell
stabilisieren die Oberwagenstellung nach dem Bodenseite des Stielzylinders.
auf die Anforderungen von Cat
Abbremsen der Schwenkbewegung, so daß
Drehwerk-Feinsteuerung. Durch Hydrauliksystemen ausgelegte Ölsorte
sich Feinplanier- und Hebearbeiten effizienter
verbesserte Feinsteuer-Eigen- bürgt für maximalen Schutz gegen Rost,
bewältigen lassen.
schaften des Wegeventils geht Korrosion und mechanische Abnutzung
Stärkere Grabkräfte. Der um 9% angehobene das Starten und Stoppen der der Komponenten – erhältlich bei Ihrem
Betriebsdruck der Arbeitshydraulik bewirkt eine Oberwagen-Drehbewegung Cat Händler.
merkliche Steigerung der Reiß- und bedeutend sanfter vonstatten.
Bio-Hydrauliköl. Falls erforderlich,
Losbrechkräfte. Darüber hinaus hat sich auch
Zusatzhydraulik. Für hydraulische kann der 315B L mit Bioöl betrieben
die Tragkraft des Baggers um 9% erhöht, so daß
Anbaugeräte ist der 315B L werden, denn alle Komponenten des
sich sein Einsatzbereich beträchtlich erweitert.
serienmäßig mit zusätzlichem Hydrauliksystems sind auf den Betrieb
Modifizierte Leistungsregelung. Die bisherige Steuerventil und dazugehörigen mit biologisch rasch abbaubarem
Leistungsregelung wurde durch eine überlagerte Rohrleitungen ausgerüstet. Hydrauliköl ausgelegt.
Regelung der Hauptpumpen verfeinert, damit
Endlagendämpfung. Auf der Stan- Planmäßige Öldiagnose. Um die im
alle Bewegungsvorgänge noch schneller und
genseite der Auslegerzylinder und Rahmen des Öldiagnoseprogramms
weicher ablaufen. Weitere Vorteile dieses Systems:
■ 100% Hydraulikleistung für die gesamte
auf beiden Seiten des Stielzy- regelmäßig durchzuführende Ölproben-
linders ist eine Endlagendämpfung entnahmen zu vereinfachen, sind die
Arbeitsausrüstung verfügbar.
■ 100% Leistung am jeweils angesteuerten
eingebaut, die die Kolbenstangen- notwendigen Zapfventile an Motor und
bewegung kurz vor dem Hubende Hydraulik serienmäßig vorhanden.
Fahrmotor verfügbar für rasche Wendema-
sanft abbremst.
növer bei schwierigen Bodenverhältnissen.
■ Geradeausfahrt mit gleichmäßiger Versorgung

durch beide Hauptpumpen.


Servicefreundlichkeit
Leichte Wartung und schnelle Reparaturen sparen Zeit und Geld.

Problemloser Zugang. Kraftstoff-Wasser-


abscheider, Motorölfilter, Batterien,
Wasserkühler, Scheibenwascher und
Vorsteuerfilter sind mühelos vom Boden
aus erreichbar. Der Motorölfilter wurde
wegen besserer Erreichbarkeit an einen
günstigeren Platz verlegt.
Hydraulikfilter-Einsatz. Anstelle der
früheren Filterpatrone im Tank wird
jetzt ein gekapselter Filtereinsatz
verwendet, der außerhalb des Tanks
angeordnet ist. Dadurch läßt sich der
Filterwechsel umweltfreundlicher und
ohne Verschmutzung des Systems
erledigen. Eine Kontrolleuchte in der
Kabine signalisiert dem Fahrer, wann
der Filter erneuert werden muß, so daß
das hohe Schmutzaufnahmevermögen
des Filters zu 100% genutzt wird.
Schnellwechsel-Luftfilter. Zum neuen
Luftfilter – ohne jedes Werkzeug aus-
wechselbar – gehört ein wirksamer Vor-
reiniger, der die Standzeit der Filterpa-
tronen merklich verlängert. Anhand
einer Kontrolleuchte erkennt der Fahrer
den optimalen Wechselzeitpunkt.
Vorsteuer-Hydraulikölfilter. Ein
separater Filter verhindert eine Verun-
Praxisorientierte Details. Eine Vielzahl
reinigung der Vorsteuerhydraulik. Das
von kleinen Besonderheiten erhöht die
werkseitig angebaute Zapfventil dient
Zuverlässigkeit der Maschine und macht
zur sauberen Entnahme von Ölproben
die tägliche Wartung leichter. Zwei
für die Planmäßige Öldiagnose. Zusätz-
typische Beispiele:
liche Filter in der Drehwerk- und Fahr- ■ Ein Wasserabscheider in der Kraftstoff-
hydraulik halten Schmutzpartikel vom
Zulaufleitung schützt das Einspritz-
Eintritt in den Hydrauliktank zurück.
system vor Rost und Korrosion. Der
Einfachere Reparatur. Einige weitere Abscheider arbeitet auch, wenn das
Beispiele für die servicegerechte Kraftstoffsystem unter Druck steht.
Konstruktion des 315B L: ■ Über eine Fernschmiernippel-Leiste

■ Der Ausbau der Gelenkbolzen der am Ausleger und zwei Schmierstellen


Arbeitsausrüstung wird durch Löcher unterhalb der Auslegerkonsole können
zum Ansetzen des Ausziehers Ausleger, Stiel und Drehkranzlager
wesentlich erleichtert. bequem vom Boden aus mit Fett
■ Kettenendbolzen mit Splintsicherung versorgt werden.
erlauben das mühelose und
Integriertes Diagnosesystem. Das elektro-
ungefährliche Öffnen der
nische Regelsystem Maestro umfaßt eine
Laufwerksketten am Einsatzort.
■ Auf der steiler als bisher ausgeführten
leistungsfähige On-Board-Diagnose, die
dem Servicetechniker auf Abfrage alle
Oberseite der Laufrollenrahmen
registrierten Grenzwertüberschreitungen
sammelt sich weniger Schmutz an,
in Form von Digitalcodes meldet.
und das Reinigen bereitet keine
Schwierigkeiten mehr.

9
Unterwagen und Abstütz-Planierschild
Verschleißfeste und robuste Komponenten garantieren lange Standzeiten.

Präzise Schweißung. Durchgehende Wartungsfreie Komponenten. Schutzvorrichtungen. Serienmäßige


Automatenschweißung gewährleistet Laufrollen, Tragrollen und Leiträder Schutzbleche an den Leiträdern und
gleichbleibende Qualität an allen sind dauerölgeschmiert und mit mittige Führungsplatten an den Lauf-
kritischen Verbindungspunkten und Gleitringen zuverlässig abgedichtet. rollenrahmen schirmen die Bauteile
bürgt für eine überragende Gesamt- Auch die Laufwerksketten verfügen gegen äußere Beschädigungen ab
stabilität von Haupt- und über metallische Dichtringe, die den und verbessern die Kettenführung –
Laufrollenrahmen. Schmutzeintritt wirksam verhindern. insbesondere bei Schräglage der
Die Kettenglieder sind mit Mittelsteg Maschine.
Verwindungssteifer Hauptrahmen.
konstruiert, um eine maximale
Der Unterwagenrahmen wurde in L-Laufwerk. Lange Laufwerksversion
Dauerfestigkeit zu erzielen.
modifizierter X-Form konstruiert, die mit breiteren Bodenplatten für höchste
höchsten Widerstand gegen Torsion und Zweistufige Fahrmotoren. Schnell in der Standsicherheit und Tragfähigkeit bei
Verwindung offeriert. Alle Kompo- Ebene und stark an Steigungen – das ist allen Anwendungen.
nenten einschließlich Laufwerk sind der gravierende Vorzug der wahlweise Anmerkung: Weitere Laufwerksvarianten sind
stark dimensioniert, so daß sie auch automatischen und manuellen auf Anfrage lieferbar (siehe auch Seite 27).
unter schwersten Einsatzbedingungen Fahrstufenumschaltung.
eine überdurchschnittliche Nutzungs-
Leichtere Reinigung. Die Oberseite der
dauer erreichen.
Laufrollenrahmen wurde glatter und
steiler gestaltet, so daß sich nicht nur
weniger Schmutz ansammelt, sondern
auch die Säuberung einfacher ist.

10
Hauptrahmen
Robuste Hauptrahmen für Ober- und Unterwagen mit hoher Dauerfestigkeit.

1 Unterwagenrahmen – Der in X-Form 2 Oberwagenrahmen – Durchdachte


und aufwendiger Kastenprofil- Konstruktion und sorgfältige Werkstoff-
Bauweise gefertigte Rahmen wartet auswahl garantieren höchste Dauerfestigkeit.
mit einer außergewöhnlichen ■ Äußere Längs- und Querträger bestehen

Verwindungssteifigkeit auf. aus geformten Kastenprofilen, die dem


■ Alle durch Oberwagengewicht und Rahmen eine exzellente Gesamtfestigkeit
Arbeitskräfte erzeugten Bean- verleihen.
spruchungen werden gleichmäßig ■ Auch die Kabinenträger sind jetzt

über die gesamte Länge der Lauf- aus stabilen Kastenprofilen statt aus
rollenrahmen verteilt. U-Profilen hergestellt, so daß sich
■ Glatte Übergänge und durchgehende deutlich weniger Vibrationen auf das
Schweißnähte vermindern die Fahrerhaus übertragen.
Spannungen an den Verbindungs- ■ Auslegerkonsole und Längsträger werden

stellen zwischen Haupt- und aus massiven, hochfesten Stahlblechen


Laufrollenrahmen. gefertigt.
■ Weitgehende Automatenschweißung ■ Verstärkungen im Bereich des

bürgt für eine gleichbleibend hohe Auslegerfußes und der Motorauflager


Qualität der Schweißnähte während schaffen zusätzliche Festigkeit in den
des gesamten Fertigungsprozesses. stark beanspruchten Zonen.

11
Arbeitsausrüstung und Anbaugeräte
Beeindruckende Einsatzvielfalt durch zwei Ausleger- und drei Stielversionen.

Umfangreiche Ausrüstung. Dank Monoblockausleger. Der einteilige Kurzer Stiel – maximale Reißkraft für
diverser Kombinationsmöglichkeiten Ausleger stellt die bevorzugte Ausrüstung den Massenaushub mit Löffeln bis
von zwei Auslegern, vier Stielen und für alle typischen Baggereinsätze dar. 1,05 m3.
zahlreichen Löffeln kann der 315B L
Verstellausleger. Mit dem hydraulisch aus- Mittellanger Stiel – höchste Vielseitig-
für viele Anwendungen maß-
und einfahrbaren Ausleger gewinnt der keit mit Löffeln bis 0,94 m3.
geschneidert werden.
315B L erheblich an Vielseitigkeit, da sich
Langer Stiel – ideal für alle
Unverwüstliche Konstruktion. Große die Grabkurven stufenlos variieren lassen.
Standardeinsätze mit Löffeln bis
Kastenprofil-Schweißkonstruktionen Bei voller Auslage ergeben sich
0,86 m3.
aus dicken Stahlblechen, zusätzliche beeindruckende Werte für Grabtiefe und
Verstärkungsbleche in den hochbe- Reichweite. Ist der Ausleger ganz Extralanger Stiel – größte Reichweite
anspruchten Zonen sowie Guß- bzw. eingefahren, kann man extrem dicht vor der und Grabtiefe mit Löffeln bis 0,68 m3.
Schmiedestücke an Auslegerkopf und Maschine arbeiten, so daß sich Trag-
Eine breite Palette von Anbaugeräten
-fuß, Auslegerzylinder-Aufhängungen fähigkeit und Wendigkeit auf engstem
verwandelt den 315B L in einen
und Stielfuß gewährleisten lange Raum merklich verbessern. Die Verstellung
universell einsetzbaren Geräteträger.
Standzeiten der Arbeitsausrüstung. des Auslegers erfolgt bequem von der
Bei Ihrem Caterpillar Händler erhalten
Trotz extrem stabiler Struktur ist Kabine aus und kann jederzeit auch
Sie beispielsweise passende Hydrau-
genügend Elastizität vorhanden, um während eines Arbeitsganges vorgenom-
likhämmer, Verdichterplatten, Greifer
Druck- und Zugspannungen ohne men werden.
und Betonbeißer. Ihr Caterpillar
Folgeschäden abzubauen.
Händler informiert Sie ausführlich
über alle Ausrüstungsvarianten.

12
Löffel und Schneidwerkzeuge
Ein breitgefächertes Löffelprogramm zur einsatzgerechten Ausrüstung des 315B L.

2 3
1

6
4 5

7 8 9 10 11 12 13 14 15 16

;;;;
;;;;
;;;;

1 Leichter Mehrzwecklöffel – Allgemeine 4 Grabenräumlöffel – Räumen von Zahnspitzen-Auswahl


Erdarbeiten, Planieren von Böden und Wassergräben und Böschungen.
7 Scharfe Spitze
Böschungen, Fertigstellen von Gräben. Sehr breiter, leichter Löffel für lange
Ausleger und Stiele. 8 Scharfe HM-Spitze
2 Aushublöffel – Graben und Laden leicht
bis mittelschwer lösbarer Böden wie Ton 5 Trapezlöffel – Ausheben von Gräben 9 Kurze Spitze
und Erde. Mit angeschweißten Zahn- in einem Zug. Form entspricht dem
10 Lange Spitze
haltern, gehärtetem Schneidmesser und typischen Grabenprofil.
Seitenschneiden. 11 Lange HD-Spitze
6 Schnellwechseleinrichtung –
3 Verstärkter Aushublöffel – Graben und Lieferbar für alle Cat Baggerlöffel. 12 Verstärkte Spitze
Laden schwer lösbarer und abrasiver
13 Lange HM-Spitze
Böden wie Erde, Fels, Sandton, Sandkies,
Kohle, Kreide und leicht abrasive Erze. 14 Konische Spitze
Größere Schneidwerkzeuge und (mittig/außen)
Verschleißbleche aus abriebfestem Stahl.
15 Breite Spitze
16 V-Spitze

13
Cat 5-Sterne-Kundenservice
Wie bei allen Caterpillar Produkten, steht auch hinter dem 315B L die weltweite
Organisation der Cat Händler.
Kompetente Rundum-Betreuung.
Der Cat 5-Sterne-Kundenservice
beginnt bei Ihrem ersten Kontakt mit
dem örtlichen Caterpillar-Händler
und setzt sich fort über die gesamte
Nutzungsdauer Ihrer Cat Produkte.
Enge Partnerschaft. Unter dem
Cat 5-Sterne-Kundenservice ist eine
Partnerschaft zwischen Ihnen und
dem Cat Händler zu verstehen,
deren Zielsetzung in einer optimalen
Kundenzufriedenheit besteht.
Der 5-Sterne-Kundenservice umfaßt
alle Produkte und Dienstleistungen,
aber auch alle Mitarbeiter des Caterpillar
Händlers, die Ihnen jederzeit verläßlich
mit Rat und Tat zur Seite stehen.
Schlüssiges Konzept. Zum 5-Sterne-
Kundenservice gehört ein breit-
gefächertes Spektrum von Dienst-
leistungen, die Ihnen den ent-
scheidenden Vorsprung gegenüber
Ihren Wettbewerbern sichern.
Vorbeugender Service. Mit Hilfe der
Maschinen-Management-Service.
vorbeugenden Wartung und Instand-
In diesem Segment bietet der 5-Sterne-
haltung können Schäden bereits in der
Kundenservice die Grundlagen dafür,
Entstehungsphase erkannt werden,
daß Sie Entscheidungen nicht nach
so daß sich kostspielige Folgeschäden
Gefühl, sondern anhand klarer Fakten
sowie Maschinenausfälle weitgehend
treffen können und auf diese Weise
vermeiden lassen.
die maximal mögliche Profitabilität
erreichen. Der Cat Händler berät Sie Reparatur-Service. Es gibt verschiedene
unter Berücksichtigung aller Aspekte, Methoden, die normale Nutzungsdauer
die mit der Vorhaltung und dem aller Komponenten der Cat Maschinen zu
Betrieb Ihrer Maschinen zusammen- verlängern. Preisgünstige Überholungen
hängen. Die Unterstützung reicht von mit diversen Reparaturvarianten und “Cat 5-Sterne-Kundenservice ist unser
Maschinenauswahl und Maschinenkauf originalen Cat Ersatzteilen senken unter Anspruch, Ihnen die beste Ausrüstung
über maßgeschneiderte Finanzierungs- dem Strich Ihre Betriebskosten. und den besten Service für effektivste
und Mietangebote bis zur Kalkulation Der Cat Händler sagt Ihnen im Detail, Problemlösungen zu bieten”
der voraussichtlichen Vorhalte- und welche Methode im Einzelfall für Sie Caterpillar und Cat Händler
Betriebskosten. die optimale Lösung ist.
Systematischer Service. Regelmäßige Prompte Ersatzteilversorgung.
und sorgfältige Wartung ist ein maß- Die meisten Teile sind direkt ab Händler-
geblicher Schritt zu höchster Zuverlässig- lager lieferbar. Ansonsten erfolgt die
keit und Produktivität Ihrer Maschinen. Beschaffung innerhalb kürzester Zeit
Was kann Ihnen daher gelegener kommen, über das weltweit verknüpfte Caterpillar
als von dieser ausgeklügelten System- Logistiknetz, auf das jeder Händler
wartung in vollem Umfang zu profitieren? direkten, computergestützten Zugriff hat.

14
Dieselmotor
Caterpillar Vierzylinder-Viertaktmotor 3054 TA mit Turbolader und Ladeluftkühler.

Nennleistung bei 2100/min kW PS Leistungsmeßbedingungen Besonderheiten


ISO 9249 80 109 Die angegebenen Motorleistungen ■ Direkteinspritzsystem und Turbolader

80/1269/EWG 80 109 wurden am Schwungrad bei einer für geringen Verbrauch und gutes
Temperatur von 25 °C und einem Luft- Durchzugsvermögen
Zylinderabmessungen druck von 990 hPa gemessen. Sie gelten ■ 24-Volt-Bordnetz mit

Bohrung 100 mm bis zu einer Höhe von 2300 m über NN. Drehstromgenerator (55 A) und zwei
Hub 127 mm Bei der Messung wird der Motor mit Starterbatterien (12 V/100 Ah)
Hubraum 3,99 l Dieselkraftstoff mit einem spezifischen ■ Wärmebeständige Kurzschaftkolben

Heizwert von 42 780 kJ und einer API- aus Aluminiumlegierung


Dichte von 35° bei 30 °C betrieben. ■ Präzisionsgegossener Zylinderkopf

Die Ausrüstung umfaßt Lüfter, Luft- mit Drallkanälen zur Verbesserung


filter, Schalldämpfer und Drehstrom- der Verbrennung
generator. ■ Einteilige, geschmiedete und

induktionsgehärtete Kurbelwelle aus


Legierungsstahl

Lenkung Drehwerk Fahrerkabine


Zwei Wippedale mit abnehmbaren Hydrostatischer Antrieb mit Anschraubbares Steinschlag-
Handhebeln zur Steuerung der Lenk- Planetengetriebe. Schutzgitter (FOGS) als
und Fahrfunktionen. Sonderausrüstung lieferbar.
Wirksames Schwenkmoment 39,1 kNm
Besonderheiten Max. Oberwagen-Drehzahl 10,1/min Das optionale Steinschlag-Schutzgitter
■ Hydraulisches Vorsteuersystem für (FOGS) entspricht den Richtlinien nach
geringe Hebel- und Pedalkräfte Besonderheiten ISO 3449-1992.
■ Zweistufiges Planetengetriebe
■ Logisches Lenkschema für intuitive Mit geschlossenen Türen und Fenstern
■ Geschlossene Fettwanne zur
Bedienung: linkes Pedal bzw. linker erfüllt die Caterpillar Fahrerkabine die
Hebel für die linke Kette, rechtes Schmierung und Kapselung des zum Zeitpunkt der Herstellung gültigen
Pedal bzw. rechter Hebel für die Drehkranzritzels Lärmschutzbestimmungen gemäß
■ Betriebsarten-Wahl für Drehwerk-
rechte Kette “Richtlinie 86/662/EWG zur Begrenzung
■ Vorwärts-Geradeausfahrt: Wippedale
vorrang und Drehwerk-Feinsteuerung des Geräuschemissionspegels”. Der
oben treten bzw. Handhebel nach Schalldruckpegel am Fahrerohr beträgt
vorn drücken 72 dB(A) gemessen nach ISO 6394-1985.
■ Rückwärts-Geradeausfahrt:

Wippedale unten treten bzw. Hand-


hebel nach hinten ziehen
■ Kurvenfahrt: Wippedale oder

Handhebel unterschiedlich weit


betätigen
■ Wenden auf der Stelle: Wippedale

oder Handhebel gegenläufig betätigen

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 15


Fahrantrieb Hydraulik Hydrauliksteuerung
Hydrostatisches Antriebssystem mit Zwei Axialkolben-Verstellpumpen für Zwei Joysticks mit SAE-Schaltschema
zwei unabhängigen Fahrmotoren. Ausleger, Stiel, Drehwerk, Löffel, zur Steuerung von Ausleger, Stiel,
Zusatzkreise und Fahrantrieb. Vorsteuer- Löffel und Drehwerk.
Maximale Zugkraft 131 kN system mit eigener Zahnradpumpe.
Höchstgeschwindigkeit 5,5 km/h Ausleger-/Löffelsteuerung (rechter Hebel)
Arbeits- und Fahrhydraulik ■ Ausleger senken/heben – Hebel nach
Besonderheiten vorn/hinten bewegen
■ Axialkolbenmotoren mit
Max. Pumpenförderstrom 2 x 132 l/min
■ Löffel schließen/öffnen – Hebel nach
automatischer/manueller Fahrstufen- Max. Betriebsdruck
links/rechts bewegen
Umschaltung Arbeitshydraulik 343 bar ■ Motor-Leerlaufdrehzahl – Taste auf
■ Integrierte Planeten-Seitenantriebe Fahrhydraulik 343 bar dem Hebel drücken
mit Ölbadschmierung Drehhydraulik 230 bar
Stiel-/Drehwerksteuerung (linker Hebel)
Vorsteuerung ■ Stiel aus-/einfahren – Hebel nach

Max. Pumpenförderstrom 18 l/min vorn/hinten bewegen


■ Oberwagen links/rechts drehen –
Max. Betriebsdruck 40 bar
Hebel nach links/rechts
Zylinderabmessungen (Bohrung x Hub) ■ Warnhorn betätigen – Taste auf dem

Auslegerzylinder (2) 110 x 1193 mm Hebel drücken


Stielzylinder (1) 120 x 1131 mm
Besonderheiten
Löffelzylinder (1) 100 x 1048 mm ■ Mit Diagonalbewegungen der Hebel

Besonderheiten können gleichzeitig zwei Funktionen


■ Hauptpumpen mit elektronischer angesteuert werden
■ Sicherheitshebel an der linken
Leistungsregelung in Abhängigkeit
von der Motordrehzahl Konsole unterbricht sämtliche
■ Leistungsstufen- und Betriebsarten- Hydraulikfunktionen und den
Wahl zur Anpassung an unter- elektrischen Starterkreis des Motors
schiedlichste Einsatzbedingungen Anbaugeräte
■ Serienmäßiges Zusatzsteuerventil mit
■ Hydraulikhammer ein-/ausschalten –
Rohrleitungen Zusatzpedal oder Taste auf rechtem
■ Energieverwertungssystem bei
Joystick betätigen
Ausleger- und Stielzylindern ■ Zusatzhydraulik ein-/ausschalten –
■ Caterpillar XT-Hochdruckschläuche
Zusatzpedal betätigen
■ Mitteldruck-Zusatzhydraulik

ein-/ausschalten – Taste auf linkem


Hebel betätigen
■ Schildhydraulik ein-/ausschalten –

Taste auf rechtem Hebel betätigen

Bremsen Laufwerk Füllmengen


Zwei nasse Lamellenbremsen auf den Standfestes Caterpillar Laufwerk mit
Antriebswellen der Seitenantriebe. groß dimensionierten Komponenten. Liter
Kraftstofftank 280,0
Betriebs- und Feststellbremsfunktion Bodenplatten* Bodendruck Kühlsystem 24,4
■ Automatisches Lösen durch Öldruck
Dreisteg, 500 mm 0,44 bar Dieselmotor 8,5
beim Betätigen der Fahrpedale oder Dreisteg, 600 mm 0,38 bar
-hebel Drehwerk 3
■ Selbsttätiges Anlegen durch
Dreisteg, 700 mm 0,32 bar Seitenantriebe je 2,6
Federkraft beim Loslassen der * Andere Bodenplatten auf Anfrage lieferbar. Hydrauliksystem (mit Tank) 188,0
Fahrpedale oder -hebel Hydrauliktank 105,0
Kraftstoff-Zusatztank
(Sonderausrüstung) 80,0

16 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Abmessungen
(ungefähre Angaben)



L ➤
C ➤

M ➤


K A


D


J






E ➤
H ➤
➤ F ➤

G ➤

B ➤

mm mm mm
A Transporthöhe (mit Löffel) C Heckschwenkradius 2430 H Spurweite 1990
Kurzer Stiel 2700 D Lichte Höhe bis Oberwagen 1010 J Bodenfreiheit 460
Mittellanger Stiel 2920 E Radstand 3170 K Höhe über Kabine 3000
Langer Stiel 2870 F Laufwerkslänge 3960 L Breite über Außenspiegel 2820
Extralanger Stiel 3210 G Transportbreite M Transportbreite Oberwagen 2550
B Transportlänge mit 500-mm-Bodenplatten 2490
Kurzer Stiel 8401
Mittellanger Stiel 8417
Langer Stiel 8417
Extralanger Stiel 8430

Einsatzgewicht
Maschine mit Monoblockausleger und 0,56-m3-Löffel (850 mm Schnittbreite).

Kurzer Stiel Mittellanger Stiel Langer Stiel Extralanger Stiel


kg kg kg kg
500-mm-Dreisteg-Bodenplatten 16 700 16 770 16 840 16 930
600-mm-Dreisteg-Bodenplatten 16 960 17 030 17 100 17 190
700-mm-Dreisteg-Bodenplatten 17 220 17 290 17 360 17 450

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 17


Grabkurven und Betriebsdaten
Maschinen mit Monoblockausleger

E 4
F
3

2
G
1

0
D
-1
1850 mm
-2 2250 mm
A B
C 2600 mm
-3
3100 mm
-4

-5

-6

9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 1 m

Stiellänge 1850 mm 2250 mm 2600 mm 3100 mm


A Maximale Grabtiefe 5185 mm 5585 mm 5935 mm 6435 mm
B Maximale Grabtiefe an der Vertikalwand 3893 mm 4037 mm 4866 mm 5042 mm
C Maximale Grabtiefe bei 2,44 m Sohlenlänge 4875 mm 5273 mm 5691 mm 6191 mm
D Maximale Reichweite auf Standebene 7927 mm 8211 mm 8627 mm 9023 mm
E Maximale Einstechhöhe 8498 mm 8510 mm 8892 mm 8964 mm
F Maximale Ladehöhe 6050 mm 6076 mm 6436 mm 6520 mm
G Minimale Ladehöhe 3209 mm 2823 mm 2459 mm 1960 mm
Grabkräfte
Reißkraft 95 kN 87 kN 79 kN 70 kN
Losbrechkraft 111 kN 111 kN 111 kN 111 kN
Löffel-Zahnradius 1,31 m 1,31 m 1,31 m 1,31 m

18 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Grabkurven und Betriebsdaten
Maschinen mit Verstellausleger

10

5
E F
4

2
G
1

0
D
-1
1850 mm
A -2 B C 2250 mm
2600 mm
-3
3100 mm
-4

-5

-6

9 8 7 6 5 4 3 2 1 0 1 m

Stiellänge 1850 mm 2250 mm 2600 mm 3100 mm


A Maximale Grabtiefe 4648 mm 5005 mm 5387 mm 5842 mm
B Maximale Grabtiefe an der Vertikalwand 3523 mm 3750 mm 4281 mm 4640 mm
C Maximale Grabtiefe bei 2,44 m Sohlenlänge 4514 mm 4879 mm 5268 mm 5731 mm
D Maximale Reichweite auf Standebene 7905 mm 8207 mm 8619 mm 9030 mm
E Maximale Einstechhöhe 9382 mm 9621 mm 9990 mm 10 319 mm
F Maximale Ladehöhe 7113 mm 7246 mm 7716 mm 7965 mm
G Minimale Ladehöhe 3764 mm 3502 mm 3077 mm 2612 mm

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 19


Löffel-Spezifikationen
Weitere Löffel auf Anfrage lieferbar.

Aushublöffel Verstärkter Aushublöffel


A Schnittbreite mm 600 750 850 1000 1200 1300 600 750 850 1000 1200
B Zahnradius mm 1310 1310 1310 1310 1310 1340 1310 1310 1310 1310 1310
Inhalt m3 0,35 0,47 0,56 0,68 0,86 0,93 0,35 0,47 0,56 0,68 0,86
Gewicht kg 380 410 450 510 580 620 385 430 470 525 595
Zähne 3 3 4 4 5 6 3 3 4 4 5

Ihr Caterpillar Händler informiert


Trapezlöffel Grabenräumlöffel
Sie über das gesamte
A Schnittbreite mm 500 500 1600 1800 2000 Löffelprogramm
Inhalt (SAE) m3 0,38 0,51 0,33 0,37 0,41
Gewicht kg 335 395 350 380 440
Seitenschneiden-Winkel 45° 34° – – –
➤ A ➤ ➤ B ➤

Zulässiges Materialschüttgewicht

Aushublöffel Verstärkter Aushublöffel


Schnittbreite mm 600 750 850 1000 1200 1300 600 750 850 1000 1200
Inhalt m3 0,35 0,47 0,56 0,68 0,86 0,93 0,35 0,47 0,56 0,68 0,86
Gewicht kg 380 410 450 510 580 620 385 430 470 525 595
Kurzer Stiel kg/m3 1800 1800 1800 1800 1800 1500 1800 1800 1800 1800 1800
Mittellanger Stiel kg/m3 1800 1800 1800 1800 1800 1500 1800 1800 1800 1800 1800
Langer Stiel kg/m3 1800 1800 1800 1800 1500 1200 1800 1800 1800 1800 1500
Extralanger Stiel kg/m3 1800 1800 1800 1800 1200 1200 1800 1800 1800 1800 1200

Typische Schüttgewichte Kombinationsmöglichkeiten


kg/m3 kg/m3 Monoblockausleger Löffelinhalt
Ton, trocken 1500 Kies, gesiebt 1930 Extralanger Stiel 0,35–0,68 m3
Ton, naß 1660 Gestein/Erde, 50% 1720 Langer Stiel 0,35–0,86 m3
Erdreich, trocken 1510 Sand, trocken 1425 Mittellanger Stiel 0,35–0,94 m3
Erdreich, naß 1600 Sand, naß 1700 Kurzer Stiel 0,35–1,00 m3
Lehm 1250 Sand und Ton 1600 Verstellausleger
Kies, trocken 1510 Stein, gebrochen 1600 Extralanger Stiel 0,35–0,68 m3
Kies, naß 2000 Mutterboden 950 Langer Stiel 0,35–0,86 m3
Anmerkung: Die Werte gelten für Losekubikmeter Mittellanger Stiel 0,35–0,94 m3
Kurzer Stiel 0,35–1,00 m3

20 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Traglasttabellen – Monoblockausleger
(Gewichtsangaben in kg)

Kurzer Stiel – 1,85 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 500 mm
7,5 m *2280 *2280 5,33
6,0 m *3970 *3970 *2050 *2050 6,84
4,5 m *4590 4520 *4100 2720 *2010 1800 7,64
3,0 m *5770 4190 4380 2620 *2080 1580 7,99
1,5 m 6740 3850 4230 2480 *2240 1540 7,97
Standebene 6540 3680 4130 2390 *2560 1660 7,58
–1,5 m *10 320 7020 6510 3660 4110 2380 *3130 2020 6,77
–3,0 m *9110 7260 *6330 3780

Mittellanger Stiel – 2,25 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 500 mm
7,5 m *2370 *2370 5,79
6,0 m *2190 2160 7,18
4,5 m *4240 *4240 *3870 2920 *2190 1730 7,93
3,0 m *5480 4350 *4380 2710 *2300 1540 8,26
1,5 m *6750 4020 4330 2580 *2520 1500 8,25
Standebene *5800 *5800 6690 3820 4210 2470 2750 1590 7,88
–1,5 m *5620 *5620 *8430 7170 6620 3760 4170 2430 3240 1900 7,11
–3,0 m *8140 *8140 *9580 7350 6690 3820
–4,5 m *6920 *6920

Langer Stiel – 2,60 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 500 mm
7,5 m *1580 *1580 6,39
6,0 m *3190 2880 *1440 *1440 7,65
4,5 m *3840 *3840 *3590 2850 *1410 *1410 8,35
3,0 m *7640 *7640 *5100 4410 *4140 2730 *2860 1790 *1470 1400 8,67
1,5 m *5360 *5360 *6450 4060 4340 2580 2980 1740 *1590 1360 8,66
Standebene *5740 *5740 6710 3830 4210 2460 2930 1690 *1830 1440 8,32
–1,5 m *4760 *4760 *8850 7130 6600 3740 4140 2410 *2240 1680 7,6
–3,0 m *8360 *8360 *10 200 7270 6640 3770 4180 2440 *2740 2310 6,36
–4,5 m *7930 7580 *5130 3960

Extralanger Stiel – 3,10 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 500 mm
7,5 m *1720 *1720 6,81
6,0 m *2900 *2900 *1620 *1620 7,98
4,5 m *3180 2890 *2280 1850 *1640 1460 8,65
3,0 m *6300 *6300 *4520 4490 *3780 2760 3060 1810 *1730 1310 8,95
1,5 m *9890 7740 *5970 4120 4360 2590 2980 1740 *1920 1260 8,93
Standebene *7310 7180 6720 3830 4200 2450 2910 1670 *2230 1320 8,61
–1,5 m *4940 *4940 *8850 7060 6560 3700 4100 2360 2670 1520 7,92
–3,0 m *7940 *7940 *9600 7130 6550 3690 4100 2360 *2630 2030 6,75
–4,5 m *8860 *8860 *9030 7380 *6000 3820

Lastanschlagpunkthöhe Lastradius bei Frontauslage Lastradius bei Seitenauslage Last bei maximaler Reichweite
* Die maximale Hublast wird eher durch die Hydraulikkraft als durch die Standsicherheit begrenzt.
Die angegebenen Nennlasten basieren auf DIN ISO 10567 und betragen maximal 87% der hydraulischen Hubkraft oder 75% der Kipplast. Alle Werte verringern sich um das
Gewicht des verwendeten Hebezeugs.

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 21


Traglasttabellen – Monoblockausleger
(Gewichtsangaben in kg)

Kurzer Stiel – 1,85 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 600 mm
7,5 m *2280 *2280 5,33
6,0 m *3970 *3970 *2050 *2050 6,84
4,5 m *4590 4570 *4100 2760 *2010 1820 7,64
3,0 m *5770 4240 4440 2650 *2080 1610 7,99
1,5 m 6830 3900 4290 2520 *2240 1570 7,97
Standebene 6630 3730 4190 2420 *2560 1680 7,58
–1,5 m *10 320 7110 6610 3710 4180 2410 *3130 2060 6,77
–3,0 m *9110 7350 *6330 3830

Mittellanger Stiel – 2,25 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 600 mm
7,5 m *2370 *2370 5,79
6,0 m *2190 *2190 7,18
4,5 m *4240 *4240 *3870 2860 *2190 1760 7,93
3,0 m *5480 4400 *4380 2750 *2300 1570 8,26
1,5 m *6750 4070 4390 2610 *2520 1520 8,25
Standebene *5800 *5800 6780 3870 4270 2510 2790 1620 7,88
–1,5 m *5620 *5620 *8430 7260 6710 3810 4230 2470 3290 1930 7,11
–3,0 m *8140 *8140 *9580 7440 3790 3870
–4,5 m *6920 *6920

Langer Stiel – 2,60 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 600 mm
7,5 m *1580 *1580 6,39
6,0 m *3190 2920 *1440 *1440 7,65
4,5 m *3840 *3840 *3590 2890 *1410 *1410 8,35
3,0 m *7640 *7640 *5100 4460 *4140 2770 *2860 1820 *1470 1420 8,67
1,5 m *5360 *5360 *6450 4120 4400 2620 3030 1770 *1590 1380 8,66
Standebene *5740 *5740 6800 3880 4270 2500 2970 1720 *1830 1460 8,32
–1,5 m *4760 *4760 *8850 7220 6690 3790 4200 2440 *2240 1710 7,6
–3,0 m *8360 *8360 *10 200 7360 6730 3820 4240 2470 *2740 2350 6,36
–4,5 m *7930 7670 *5130 4010

Extralanger Stiel – 3,10 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 600 mm
7,5 m *1720 *1720 6,81
6,0 m *2900 *2900 *1620 *1620 7,98
4,5 m *3180 2930 *2280 1880 *1640 1480 8,65
3,0 m *6300 *6300 *4520 *4520 *3780 2790 3100 1840 *1730 1330 8,95
1,5 m *9890 7830 *5970 4170 4420 2630 3030 1760 *1920 1280 8,93
Standebene *7310 7280 6810 3890 4260 2480 2950 1700 *2230 1340 8,61
–1,5 m *4940 *4940 *8850 7150 6650 3750 4160 2400 2710 1550 7,92
–3,0 m *7940 *7940 *9600 7230 6650 3740 4160 2400 *2630 2060 6,75
–4,5 m *8860 *8860 *9030 7470 *6000 3870

Lastanschlagpunkthöhe Lastradius bei Frontauslage Lastradius bei Seitenauslage Last bei maximaler Reichweite
* Die maximale Hublast wird eher durch die Hydraulikkraft als durch die Standsicherheit begrenzt.
Die angegebenen Nennlasten basieren auf DIN ISO 10567 und betragen maximal 87% der hydraulischen Hubkraft oder 75% der Kipplast. Alle Werte verringern sich um das
Gewicht des verwendeten Hebezeugs.

22 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Kurzer Stiel – 1,85 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m
Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 700 mm
7,5 m *2280 *2280 5,33
6,0 m *3970 *3970 *4100 2810 *2050 *2050 6,84
4,5 m *4590 *4590 4530 2710 *2010 1860 7,64
3,0 m *5770 4310 4380 2570 *2080 1650 7,99
1,5 m *6910 3980 4280 2480 *2240 1600 7,97
Standebene 6770 3810 4270 2460 *2560 1720 7,58
–1,5 m *10 320 7250 6740 3790 *3130 2100 6,77
–3,0 m *9110 7490 *6330 3900

Mittellanger Stiel – 2,25 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,93 m3 m
Bodenplatten – 700 mm
7,5 m *2370 *2370 5,79
6,0 m *2190 *2190 7,18
4,5 m *4240 *4240 *3870 2910 *2190 1800 7,93
3,0 m *5480 4480 *4380 2800 *2300 1600 8,26
1,5 m *6750 4150 4480 2670 *2520 1560 8,25
Standebene *5800 *5800 6920 3950 4360 2560 2850 1660 7,88
–1,5 m *5620 *5620 *8430 7400 6850 3890 4320 2520 *3340 1980 7,11
–3,0 m *8140 *8140 *9580 7580 *6830 3950
–4,5 m *6920 *6920

Langer Stiel – 2,60 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 700 mm
7,5 m *1580 *1580 6,39
6,0 m *3190 2970 *1440 *1440 7,65
4,5 m *3840 *3840 *3590 2940 *1410 *1410 8,35
3,0 m *7640 *7640 *5100 4540 *4140 2820 *2860 1860 *1470 1460 8,67
1,5 m *5360 *5360 *6450 4190 4490 2670 3100 1810 *1590 1420 8,66
Standebene *5740 *5740 6940 3960 4360 2550 3040 1760 *1830 1500 8,32
–1,5 m *4760 *4760 *8850 7360 6830 3870 4290 2490 *2240 1750 7,6
–3,0 m *8360 *8360 *10 200 7500 6870 3900 4330 2530 *2740 2400 6,36
–4,5 m *7930 7810 *5130 4090

Extralanger Stiel – 3,10 m 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Löffel – 0,68 m3 m
Bodenplatten – 700 mm
7,5 m *1720 *1720 6,81
6,0 m *2900 *2900 *1620 *1620 7,98
4,5 m *3180 2980 *2280 1920 *1640 1520 8,65
3,0 m *6300 *6300 *4520 *5420 *3780 2850 3170 1880 *1730 1360 8,95
1,5 m *9890 7970 *5970 4250 *4490 2680 3090 1800 *1920 1320 8,93
Standebene *7310 *7310 6950 3960 4350 2540 3020 1740 *2230 1380 8,61
–1,5 m *4940 *4940 *8850 7290 6790 3830 4260 2450 2770 1580 7,92
–3,0 m *7940 *7940 *9600 7360 6780 3820 4250 2450 *2630 2110 6,75
–4,5 m *8860 *8860 *9030 7610 *6000 3940

Lastanschlagpunkthöhe Lastradius bei Frontauslage Lastradius bei Seitenauslage Last bei maximaler Reichweite
* Die maximale Hublast wird eher durch die Hydraulikkraft als durch die Standsicherheit begrenzt.
Die angegebenen Nennlasten basieren auf DIN ISO 10567 und betragen maximal 87% der hydraulischen Hubkraft oder 75% der Kipplast. Alle Werte verringern sich um das
Gewicht des verwendeten Hebezeugs.

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 23


Traglasttabellen – Verstellausleger
(Gewichtsangaben in kg)

Verstellausleger ausgefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Kurzer Stiel – 1,85 m m
Löffel – 0,93 m3
7,5 m *4790 *4790 *2530 *2530 5,26
Bodenplatten – 500 mm
6,0 m *5800 *5800 *5470 4900 *2240 *2240 6,8
4,5 m *8450 *8450 *6520 4750 4710 2850 *2180 1910 7,6
3,0 m 7480 4400 4590 2750 *2220 1680 7,96
1,5 m 7080 4060 4440 2610 *2370 1640 7,95
Standebene 6870 3880 4340 2520 *2670 1770 7,56
–1,5 m *8100 *8100 *6460 3870 4340 2520 *2680 2170 6,75

Verstellausleger halb 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


ausgefahren m
Kurzer Stiel – 1,85 m
6,0 m *4310 *4310 *2200 *2200 6,03
Löffel – 0,93 m3
4,5 m *5440 4940 *2190 *2190 6,94
Bodenplatten – 500 mm
3,0 m *9700 8890 *6480 4640 4700 2840 *2320 2320 7,33
1,5 m *8850 7780 7330 4280 4550 2710 *2600 2600 7,3
Standebene *10 040 7480 7050 4040 4430 2610 *3110 3110 6,87
–1,5 m *9210 *9210 *10 970 7510 6970 3970 *2230 *2230 5,94
–3,0 m *8730 7750

Verstellausleger eingefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Kurzer Stiel – 1,85 m m
Löffel – 0,93 m3
4,5 m *3860 *3860 *2210 *2210 5,86
Bodenplatten – 500 mm
3,0 m *4920 4900 *2450 *2450 6,33
1,5 m *10 100 8660 *6190 4570 *2930 2630 6,29
Standebene *8550 *8550 *12 410 8020 7350 4290 *2550 *2550 5,76
–1,5 m *9780 *9780 *12 820 7850
–3,0 m *12 430 *12 430

Verstellausleger ausgefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Langer Stiel – 2,60 m m
Löffel – 0,68 m3
7,5 m *3820 *3820 *1760 *1760 6,36
Bodenplatten – 600 mm
6,0 m *4200 *4200 *3490 3040 *1590 *1590 7,62
4,5 m *4350 *4350 *4850 *4850 *4540 3020 *1540 *1540 8,34
3,0 m *10 680 9020 *6980 4660 4770 2890 *3070 1900 *1580 1490 8,66
1,5 m 7380 4290 4590 2730 3160 1850 *1700 1450 8,65
Standebene *5920 *5920 7090 4040 4450 2610 3110 1800 *1910 1540 8,31
–1,5 m *9300 7530 6890 3950 4400 2550 *2310 1810 7,6
–3,0 m *7250 *7250 *5440 4010 *3430 2610

Verstellausleger halb 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6.0 m 7,5 m


ausgefahren m
Langer Stiel – 2,60 m
7,5 m *1730 *1730 5,3
Löffel – 0,68 m3
6,0 m *3890 *3890 *1560 *1560 6,82
Bodenplatten – 600 mm
4,5 m *4580 *4580 *3520 3070 *1550 *1550 7,62
3,0 m *7900 *7900 *5730 4850 *4810 2970 *1650 *1650 7,98
1,5 m *11 330 8390 *7070 4470 4660 2810 *1860 1720 7,96
Standebene *3920 *3920 *10 720 7760 7200 4170 4500 2670 *2230 1820 7,58
–1,5 m *7390 *7390 *10 860 7600 7030 4020 4410 2590 *2950 2170 6,76
–3,0 m *9310 *9310 *10 560 7690 *7030 4030

Lastanschlagpunkthöhe Lastradius bei Frontauslage Lastradius bei Seitenauslage Last bei maximaler Reichweite
* Die maximale Hublast wird eher durch die Hydraulikkraft als durch die Standsicherheit begrenzt.
Die angegebenen Nennlasten basieren auf DIN ISO 10567 und betragen maximal 87% der hydraulischen Hubkraft oder 75% der Kipplast. Alle Werte verringern sich um das
Gewicht des verwendeten Hebezeugs.

24 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Verstellausleger eingefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m
Langer Stiel – 2,60 m m
Löffel – 0,68 m3
4,5 m *1570 *1570 6,5
Bodenplatten – 600 mm
3,0 m *4050 *4050 *1730 *1730 6,92
1,5 m *7470 *7470 *8100 *8100 *5340 4820 *2980 2970 *2070 *2070 6,89
Standebe *7980 *7980 *11 540 8370 *7130 4480 *2740 2530 6,43
–1,5 m *9300 *9300 *12 890 7990 7260 6270
–3,0 m *10 810 *10 810 *12 370 7960

Verstellausleger ausgefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Mittellanger Stiel – 2,25 m m
Löffel – 0,93 m3
7,5 m *4330 *4330 *2610 *2610 5,76
Bodenplatten – 700 mm
6,0 m *4950 *4950 *5240 5140 *2380 2340 7,16
4,5 m *6220 *6220 *6190 5000 *4750 3030 *2350 1880 7,92
3,0 m *7350 4670 4830 2920 *2440 1680 8,26
1,5 m 7460 4320 4670 2780 *2640 1640 8,24
Standebene *9030 7710 7210 4110 4550 2670 2990 1740 7,88
–1,5 m *6980 4060 4520 2640 *2990 2080 7,11
–3,0 m *4830 4140

Verstellausleger halb 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


ausgefahren m
Mittellanger Stiel – 2,25 m
6,0 m *4550 *4550 *2360 *2360 6,33
Löffel – 0,93 m3
4,5 m *5020 *5020 *3480 3110 *2390 2340 7,19
Bodenplatten – 700 mm
3,0 m *8810 *8810 *6140 4900 4950 3020 *2570 2040 7,57
1,5 m *10 920 8400 *7380 4540 4790 2880 *2910 1970 7,54
Standebene *9440 7920 7400 4270 4690 2750 *3540 2100 7,13
–1,5 m *8730 *8730 *9910 7850 7270 4160 *2550 *2550 6,24
–3,0 m *9830 8000 *6560 4210

Verstellausleger eingefahren 1,5 m 3,0 m 4,5 m 6,0 m 7,5 m


Mittellanger Stiel – 2,25 m m
Löffel – 0,93 m3
4,5 m *2410 *2410 6,06
Bodenplatten – 700 mm
3,0 m *4610 *4610 *2710 *2710 6,51
1,5 m *9220 *9220 *5750 4830 *3290 2660 6,47
Standebene *8640 *8640 *12 070 8480 *7600 4520 *2890 *2890 5,97
–1,5 m *8800 *8800 *12 980 8200 7490 4350
–3,0 m *10 340 *10 340

Lastanschlagpunkthöhe Lastradius bei Frontauslage Lastradius bei Seitenauslage Last bei maximaler Reichweite
* Die maximale Hublast wird eher durch die Hydraulikkraft als durch die Standsicherheit begrenzt.
Die angegebenen Nennlasten basieren auf DIN ISO 10567 und betragen maximal 87% der hydraulischen Hubkraft oder 75% der Kipplast. Alle Werte verringern sich um das
Gewicht des verwendeten Hebezeugs.

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 25


Standardausrüstung
Die Ausrüstung kann je nach Auslieferungsland unterschiedlich sein. Genaue Angaben erhalten Sie bei Ihrem Caterpillar Händler.

Elektrik Schwingsitz KAB525 mit Kopfstütze, Sonstiges


Drehstromgenerator, 55 A verstellbarer Armlehne, Längs-, Caterpillar XT-Hochdruckschläuche mit
Arbeitsscheinwerfer (am Staukasten) Höhen-, Gewichtseinstellung, O-Ring-Armaturen
Warnhorn Automatik-Sicherheitsgurt CE-Kennzeichnung
Caterpillar Starterbatterien Sicherheitshebel (unterbricht Hydraulik Dämpfungsventile (Drehwerk)
und Starterkreis) Drehwerk-Feinsteuerung
Schutzvorrichtungen
Sitzheizungsvorrüstung Einschlüssel-Sicherheitsschließsystem
Fahrmotor-Schutzbleche
Steckdose, 12 V/5A Energieverwertungskreise
Unterboden-Schutzbleche
Steuer- und Überwachungspult (Ausleger/Stiel)
Fahrerkabine mit kontrastreichen Anzeigen Fernschmiernippel
Ablagebox Steuerhebel mit jeweils zwei (Ausleger/Drehkranzlager)
Aschenbecher, beleuchtet integrierten Tasten für Gegengewicht
Bodenmatte Zusatzfunktionen Hochdruck-Zusatzsteuerventil mit
Color-Fensterscheiben Steuerhebelkonsolen, Rohrleitungen
Dachfenster (Polycarbonat) sitzmontiert/gefedert Hydraulikölfilter-Einsatz (außerhalb des
Dokumentenfach (hinter dem Sitz) Türschiebefenster Tanks)
Drehzahlpotentiometer Vorstartprüfung (Hydrauliköl-, Hydraulikölkühler
Fahrwippedale mit abnehmbaren Motoröl-, Kühlmittelstand) Hydrauliksystem mit
Handhebeln Warmwasserheizung mit Frischluftfilter Bedarfstromsteuerung
Frontscheibe, geteilt/gasfederunterstützt und Entfrostungsdüsen Langzeit-Kühlmittel (bis -36 °C)
hochschwenkbar Zusatzpedalvorrüstung (2x) Ölproben-Zapfventile
Frontscheiben-Oberteil aus Verbund- Rückspiegel (1x Oberwagenrahmen
Antrieb
Sicherheitsglas rechts, 1x Kabine links)
Betriebsarten-Wahl (5)
Getränkehalter Schalldämmpaket (gemäß EU-
Dieselmotor 3054 TA (schadstoff- und
Hydraulikfilter-Kontrolleuchte Richtlinien)
lärmarm) mit Drehzahlautomatik,
Innenleuchte Schnellwechsel-Luftfilter
Leerlaufschaltung, Starthilfe,
Kabinenstahlzelle, doppelwandig Sicherheitsschottwand (Pumpen-
Kraftstoff-Wasserabscheider
Kleiderhaken /Motorraum)
Fahrmotoren mit Zweistufenautomatik
Kraftstoffstand-Kontrolleuchte Steuer- und Überwachungssystem mit
Geradeauslauf-Korrektur
Radiovorrüstung mit DIN- Diagnosefähigkeiten
Leistungsstufen-Wahl (3)
Einbauschacht, Verkabelung, Überhitzungsschutzsystem
Antenne und zwei Lautsprecher- Laufwerk
Einbauplätzen Ketten mit abgedichteten Gelenken und
Rundumkennleuchten-Anschluß 500-mm-Dreisteg-Bodenplatten
Schall- und Vibrationsdämmung Kettenführungsplatten, mittig
Scheibenwischer/-wascher Kettenspanner, fetthydraulisch
(Frontfenster-Oberteil) Trittstufen (gemäß EU-Richtlinien)

26 Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten


Sonderausrüstung
Arbeitsausrüstung Elektrik Hydraulik
Ausleger: Fahralarm Zusatz-Hochdruckhydraulik
Monoblockausleger 5,1 m Zusatzbeleuchtung: Einkreissystem
(mit Scheinwerfer links) Arbeitsscheinwerfer (2x Kabine, Zweikreissystem
Verstellausleger , hydraulisch 2x Steinschlagschutz, Zweikreissystem (Zweipumpen-
(mit Scheinwerfer links) 1x Ausleger rechts) Förderstrom)
Stiele: Hochdruck-Hydraulikleitungen
Schutzvorrichtungen
3,10 m Ausleger und Stiel
Frontschutz
2,60 m Mitteldruck-Hydraulik
Steinschlagschutz (FOGS)
2,25 m Mitteldruck-Hydraulikleitungen
Unterboden-Schutzblech, verstärkt
1,85 m Ausleger und Stiel
Rohrbruchsicherung (Stiel) Fahrerkabine Schnellwechsler-Hydraulik
Lasthalteventil (Verstellausleger) Klimaautomatik Schnellwechsler-Hydraulikleitungen
Löffel-Umlenkmechanismus Radio Ausleger und Stiel
Löffel und Zähne Sitzheizung
Sonstiges
Hydraulikhammer (Cat 100/115) Sonnenblende (Frontscheibe)
Betankungspumpe, elektrisch
Schnellwechseleinrichtung
Laufwerk Hochleistungs-Kühlsystem (bis 52 °C)
Ketten mit Dreisteg-Bodenplatten Tieftemperatur-Starthilfe
600 oder 700 mm

Hydraulikbagger 315B L – Technische Daten 27


Hydraulikbagger 315B L

Änderungen bei Konstruktion und Ausrüstung vorbehalten.


HGHH5282 (0898) hr Abgebildete Maschinen können Sonderausrüstung aufweisen. © 1998 Caterpillar