Sie sind auf Seite 1von 2

Anerkennung der Souveränität Marokkos über die Sahara, eine „faire und

notwendige“ Position für das Wachstum Afrikas (Stiftung Lateinamerika-


Afrika)

Santiago-Die Anerkennung der Souveränität Marokkos über die Sahara durch


die Vereinigten Staaten und ihren Beistand zugunsten des Autonomieplans ist
eine „gerechte und notwendige“ Position für das Wachstum Afrikas, stellte die
Direktorin der Stiftung Lateinamerika-Afrika für den 21. Jahrhundert, Cristina
Orellana, die Erklärung auf.

In einer Kolumne, die auf der Nachrichten-Website eldinamo.cl veröffentlicht


wurde, hob Frau Orellana hervor: „Wir sehen ein, dass diese Anerkennung für
die Entwicklung der Beziehungen ausspricht, da sie nicht nur die marokkanische
Souveränität über die Sahara betont, sondern darüber hinaus die marokkanische
Autonomie-Initiative in ihrer Eigenschaft als die alleinige Basis für eine
gerechte und dauerhafte Lösung für diesen Konflikt“. "In Chile müssen wir allen
Maßnahmen fördernd werden, die zur Schaffung von Frieden, Entwicklung und
Gerechtigkeit zugunsten aller Bürger der Welt beisteuern", schob sie nach.

Die amerikanische Position ist alles andere als phantasievoll bzw. das Ergebnis
eines voreiligen Entscheids, ganz im Gegenteil, sie ist das Ergebnis einer
„sorgfältigen und verantwortungsvollen“ Arbeit, bemerkte die Direktorin der
Stiftung Lateinamerika-Afrika, feststellend, dass die Anerkennung der
Marokkanität der Sahara einen historischen Wendepunkt im künstlichen
Konflikt um die marokkanische Sahara markiert.

Tatsächlich „gibt es einen amerikanische Entscheid vor und nach. Vergessen wir
nicht, dass er von einer Großmacht ausgehend ist, die ständiges Mitglied des
UNO-Sicherheitsrates ist. Diese Anerkennung der Marokkanität der Sahara
markiert auch einen Wendepunkt in der künftigen Bewältigung des Konflikts
der marokkanischen Sahara“, stellte Frau Orellana die Behauptung auf, daran
erinnernd, dass der Entscheid vermittels der Einweihung eines amerikanischen
Generalkonsulats in der Stadt Dakhla besiegelt wurde, im Besonderen zwecks
dessen Investitionen in den südlichen Provinzen Marokkos anzukurbeln und sie
in einen offenen Tor nach Afrika zu verwandeln.

Überdies stellte sie die Symbolik und die Botschaften in den Mittelpunkt, die
durch die Verabschiedung einer neuen Karte Marokkos durch alle
amerikanischen Bundesverwaltungen bekräftigt wurden, die die Weichen für die
Souveränität des Königreichs über dessen gesamtes Territorium stellt, diesen
historischen Entscheid und alle seitens Marokkos auf die Schiene gebrachten
Initiativen begrüßend, zwecks dessen die Situation der Bevölkerung in den
südlichen Provinzen aufbessern zu können.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com