Sie sind auf Seite 1von 2

Steckbrief

Assistent/in für Technische Kommunikation und


Dokumentation

Berufstyp Ausbildungsberuf
Ausbildungsart Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen
(landesrechtlich geregelt)
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Lernorte Berufsfachschule, Berufskolleg

Was macht man in diesem Beruf?


Assistenten und Assistentinnen für Technische Kommunikation und Dokumentation fertigen Beschrei­
bungen von Unternehmensprodukten und Multimediaanwendungen an. Von der Konzeption bis zur
Layoutgestaltung begleiten sie beispielsweise die Erstellung von Betriebs­ und Bedienungsanleitun­
gen, Montage­ und Serviceanleitungen oder Dokumentationen und Schulungshandbüchern. Sie sam­
meln Informationen, werten diese aus und erarbeiten Konzepte. Für die Endmanuskripte verfassen sie
Texte, wählen Fotos aus und erstellen technische Grafiken. Sie archivieren und verwalten Informati­
onsmaterialien und aktualisieren die Dokumentationen bei Bedarf. Die Mitarbeit bei Recherchen oder
Zielgruppenanalysen gehört ebenfalls zu ihren Aufgaben.

Wo arbeitet man?
Assistenten und Assistentinnen für Technische Kommunikation und Dokumentation arbeiten haupt­
sächlich
• in Industriebetrieben der Metall­ und Elektroindustrie, des Fahrzeugbaus und der Medizin­
technik
• bei Softwareherstellern
Meist arbeiten sie im Büro am Computer. Im Archiv lagern sie die technischen Dokumentationen, wie
z.B. technische Zeichnungen, Benutzerhandbücher und Montagepläne. Absprachen mit technischen
Redakteuren bzw. Redakteurinnen finden in Besprechungsräumen statt. Wenn sie für Kunden tätig
sind, präsentieren sie ihre Entwürfe und Dokumentationen meist in deren Räumlichkeiten.

Worauf kommt es an?


• Beim genauen, fehlerfreien Erstellen technischer Beschreibungen und Dokumentationen oder
Montageanleitungen ist Sorgfalt vonnöten.
• Um die Funktionsweise von Produkten der Technologiebereiche Maschinen­ und Gerätetech­
nik, Automatisierungstechnik, Elektrotechnik und Gebäudetechnik verstehen zu können, ist
Wissen in Mathematik und Physik erforderlich. Gute Kenntnisse im Fach Deutsch sind für
die verständliche Beschreibung der Produkte wichtig. Bei der normengerechten Erstellung
von Zeichnungen sind Fähigkeiten und Fertigkeiten aus dem Bereich Werken und Technik
gefragt. Da die Datenverarbeitung in verschiedenen Aufgabenbereichen der Assistenten
und Assistentinnen wichtig ist, sind Kenntnisse in diesem Bereich ebenfalls von Nutzen.

Was verdient man in der Ausbildung?


Die Auszubildenden erhalten während der schulischen Ausbildung keine Vergütung. Für die Ausbil­
dung können Kosten anfallen, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?


Für die Ausbildung wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.

Assistent/in für Technische Kommunikation und


Dokumentation
Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 30.08.2013
Steckbrief

Welche Alternativen gibt es?


Wenn es mit dem Ausbildungsplatz zum Assistenten/zur Assistentin für Technische Kommunikation
und Dokumentation nicht klappt, hier eine kleine Auswahl von Alternativberufen:
• Medizinische/r Dokumentar/in
• Fachangestellte/r für Medien- und Informationsdienste ‑ Information und Dokumentation

Ausbildungsplatz gesucht? Weitere Informationen gewünscht?


Schulische Ausbildungsplätze findet man in KURSNET ­ Das Portal für berufli­
che Aus­ und Weiterbildung: http://arbeitsagentur.de >> KURSNET

Betriebliche Ausbildungsstellen findet man in der Online­JOBBÖRSE:


http://arbeitsagentur.de >> JOBBÖRSE

Ausführliche Ausbildungs­ und Tätigkeitsbeschreibungen, Bilder und Filme gibt


es im Informationssystem BERUFENET: http://arbeitsagentur.de >>
BERUFENET

Einblicke in Ausbildung und Beruf bieten zahlreiche Filme unter


http://arbeitsagentur.de >> BERUFETV

Infos zu Ausbildung und Beruf (z.B. Tagesabläufe von Azubis) für Schüler/innen
bis Klasse 10 bietet planet­beruf.de ­ MEIN START IN DIE AUSBILDUNG:
http://arbeitsagentur.de >> planet­beruf.de >> Mein Beruf >> Berufe von A­Z

Internet­Plätze, Medien und Informationen zu Ausbildung und Beruf bieten die


Berufsinformationszentren (BiZ) in den Agenturen für Arbeit. Adressen und Infos
zum BiZ stehen hier zur Verfügung: http://arbeitsagentur.de >> Bürgerinnen &
Bürger >> Ausbildung >> Berufsinformationszentren

Telefonnummern für einen Termin zum Beratungsgespräch bei der Agentur für
Arbeit findet man hier: http://arbeitsagentur.de >> Partner vor Ort

Assistent/in für Technische Kommunikation und


Dokumentation
Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 30.08.2013